Bücher mit dem Tag "miami"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "miami" gekennzeichnet haben.

218 Bücher

  1. Cover des Buches The Ivy Years – Was wir verbergen (ISBN: 9783736307872)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years – Was wir verbergen

     (353)
    Aktuelle Rezension von: MillyPage

    Ich habe es heute innerhalb von einem Tag durchgelesen. Dieses Buch hat mich berührt. Es war ein leichtes Wohlfühlbuch mit dennoch harten Kernthemen am Rande der Liebesgeschichte und wirklich tollen Ausgang. Die Protagonisten waren wundervoll und machen das Buch so zu etwas schönem. Von dem ersten Augenblick an spürt man über die Worte deren knisternde Spannung und aufkeimende Gefühle bei jedem Gespräch. Mit jedem Schritt aufeinanderzu verliebt man sich ein Stückchen mehr in die Beiden und hofft, dass sie ihre Geheimnisse aufklären und gemeinsam daran wachsen. Was auch zutrifft, zu tollen Zeitpunkten und tollen Szenen. Das Buch entwickelt sich in einem super angenehmen Tempo und die Settings des Collage sind einfach cool. Ganz besonders ins Herz hab ich seine kleine Schwester geschlossen und auch alle weiteren Nebencharaktere sind einfach wundervoll. Ich kann das Buch jedem Empfehlen. 


  2. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Versuchung (ISBN: 9783734103728)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Versuchung

     (307)
    Aktuelle Rezension von: wordsandliterature1

    Ich bin gar nicht so begeistert von dem Buch bin wie ich erwartet hätte. Ich war damals, als ich es mir gewünscht habe total überzeugt von dem Buch gewesen, da ich es so schön fand.

    Es könnten Spoiler enthalten sein.
    Der Verlauf der Geschichte geht mir einfach viel zu schnell, das Handeln der Protagonisten ist für mich einfach viel zu aufdringlich. Denn Alejandro küsst Georgia einfach so direkt zu Beginn, obwohl sie sich nicht kannten und irgendwie ist es mir einfach viel zu unrealistisch. Dass das Buch mit Klischees einhergeht ist normal, das haben New Adult Bücher so an sich, aber diese Aufdringlichkeit mag ich nicht. Außerdem gefällt mir der Schreibstil nicht besonders. Ein Punkt, mit dem ich mittlerweile klarkomme ist, dass die Perspektiven der Protagonisten von einer Zeile auf die andere einfach Wechseln. Teilweise ist da nichtmal ein Absatz zwischen, daran muss man sich auch erstmal gewöhnen.
    Die Charaktere spielen in einer gehobenen Gesellschaft und ich finde es super, dass die Sprache dementsprechend angepasst wurde. Es hat mir dadurch nochmal ein schönes Gefühl der Dazugehörigkeit gegeben. Nur leider war es die Handlung.
    Ich bin nicht sonderlich überzeugt von dem Buch, daher werde ich dem Buch nur 2 von 5 Sternen geben.

  3. Cover des Buches Cupido (ISBN: 9783942656177)
    Jilliane Hoffman

    Cupido

     (2.748)
    Aktuelle Rezension von: EngelAnni

    Ich habe gerade den Thriller „Cupido“ von Jilliane Hoffman beendet. Ich war etwas enttäuscht von dem Buch. Ich bin der Meinung, dass ich es schon mal gelesen habe, als es 2005 in Deutschland raus kam, ich hatte nämlich die ganze Zeit den Täter im Kopf und so war es Ende auch.

     

    Aber erst mal zum Inhalt:

    Klappentext: Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet.

     

    Aufgrund dieses Klappentextes habe ich gedacht, es wird der Serienmörder gesucht, der Frauen in ihrer Wohnung überfällt. Dies ist aber nur der erste Teil, wir lernen hier die Hauptfigur C.J. Townsend kennen.

    Der zweite Teil spielt ca. 12 Jahre später und C.J. wird unvorbereitet mit ihrem alten Peiniger konfrontiert.

    Und genau das gefällt mir an diesem Thriller nicht. Ich werde mit der Hauptfigur nicht richtig warm und auch die Geschichte haut mich nicht von den Socken.

    Da ich das Buch mit Sicherheit nicht ein drittes Mal lesen werden, wandert es auf meinen Tauschstapel.

  4. Cover des Buches Driven. Begehrt (ISBN: 9783453438071)
    K. Bromberg

    Driven. Begehrt

     (469)
    Aktuelle Rezension von: Maddies_buecherwelt

    .. wie in Driven - verführt, die Protagonisten haben für mich auch hier wieder zu viel Sex miteinander, sodass alles andere dabei in den Hintergrund rückte. Denn eigentlich spricht die Autorin wichtige Themen an, Missbrauch von Kindern und Verlust. Es hat aber aufeinmal an Spannung zu genommen und es wurde immer interessanter zwischen den beiden Protagonisten. In Band 2 wurden Teile dann auch aus Coltons Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, da man ihn so oft besser verstehen konnte.

    Die Protagonisten waren toll. Rylee war eine starke Frau und eine wirkliche Kämpferin, was sehr beeindruckend war. Manchmal war sie mir nur etwas zu Naiv. Colton war der heiße Bad Boy mit dem Herz am rechten Fleck, für den es sich zu kämpfen lohnt. Die Nebencharaktere konnte man auch nur ins Herz schließen. Alle waren für mich gut ausgearbeitet.

    Die Cover der Bücher passen optisch alle zusammen, was ich sehr mag, da es ein schönes Bild im Regal ergibt :)

  5. Cover des Buches Belladonna (ISBN: 9783442379064)
    Karin Slaughter

    Belladonna

     (1.593)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Sara Linton, geschieden, Kinderärztin und ab und zu arbeitet sie mal mit in der Gerichtsmedizin. Sie ist fast zur richtigen Zeit am richtigen Ort, als in dem Diner auf der Toilette die blinde Sybille Adams ermordet wird. Doch leider kommt jede Hilfe zu spät. Ihr Exmann Jeffrey ermittelt als Polizist in diesem Fall. Bald gibt es ein weiteres Opfer und eine vermisste Polizistin. Wer steckt hinter den Taten? Und was hat Sara's Vergangenheit damit zu tun?

    Ein Krimi, der es bis zum Scchluß in sich hat. Den Stern Abzug gibt es für manchmal zu viele Details aus der gerichtsmedizinischen Untersuchung. Ist zwar interessant, zieht aber die ganze Sache in die Länge. Ansonsten gute Storry und toller Schreibstil.


  6. Cover des Buches Kiss Me Twice (ISBN: 9783473585816)
    Stella Tack

    Kiss Me Twice

     (260)
    Aktuelle Rezension von: AmaraSummer

    „Kiss Me Twice“ ist der zweite Band der „Kiss the Bodyguard“ Reihe von Stella Tack. Das Buch ist 2020 als Taschenbuch und eBook im Ravensburger Verlag erschienen. Erzählt wird die Geschichte von Silver und Prescot. Silver arbeitet als Bodyguard, doch Frauen haben es in dieser Branche schwer. Prescot ist Mitglied der Königsfamilie von Nova Scotia.

    Silver ist definitiv nicht die typische graue Maus was sie mir auf Anhieb sympathisch gemacht hat. Sie ist weder auf den Mund gefallen noch hält sie sich im Hintergrund, wenn es gefährlich wird. Silver ist ein Mensch, der hervorragend auf sich selber aufpassen kann. Meiner Meinung nach ist sie eine starke Frau, die keine Angst hat und sich bedingungslos für ihre Liebsten einsetzt. Ich konnte ihr Verhalten und ihre Entscheidungen stets nachvollziehen. Ecken und Kanten an den richtigen Stellen haben sie authentisch gemacht.

    Prescot ist ein Prinz, der mit seinem royalen Leben völlig überfordert ist und sich daher regelmäßig wünscht ein ganz normaler Mensch zu sein. Die Tatsache, dass er nicht der perfekte Held ist, dem auf Anhieb alles gelingt, hat ihn mir definitiv sympathisch gemacht. Er hat eine Menge Ecken und Kanten, die ihn irgendwie liebenswürdig gemacht haben. Leider konnte ich sein Verhalten und seine Entscheidungen nicht immer nachvollziehen.

    Zusammen ergeben Silver und Prescot ein sehr faszinierendes Paar, das für eine Menge lustiger und verrückter Momente gesorgt hat. Die Chemie zwischen den beiden konnte mich von der ersten Seite an packen und hat bei mir für ein wundervolles Kopfkino gesorgt.

    Natürlich gibt es in diesem Buch ein Wiedersehen mit Ivy und Ryan und die beiden waren auch dieses Mal urkomisch. Aber auch die anderen Nebencharaktere konnte für etliche grandiose Momente sorgen. Stella Tack ist es erneut gelungen eine wundervolle Vielfalt an Charakteren zu erschaffen.

    Was bei einem Buch von Stella Tack niemals fehlen darf, ist ihr unvergleichlicher Humor. Mit einer der Gründe warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Hinzu kommt ihr Schreibstil, der sich immer sehr bildhaft und flüssig liest und ihre Wortwahl, die einfach perfekt zur jeweiligen Szene passt. Die Erzählung aus der Ich Perspektive und aus zwei Sichten hat mir gut gefallen. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

     

    Fazit

    Mir hat die Fortsetzung definitiv besser gefallen und am Ende fiel mir sogar der Abschied von Silver und Prescot schwer, weil mir die beiden so sehr ans Herz gewachsen sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sterne.

  7. Cover des Buches Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen (ISBN: 9783551557285)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

     (1.827)
    Aktuelle Rezension von: Nixi

    Titel: Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

    Autor: Rick Riordan

    Übersetzerin: Gabriele Haefs

    Verlag: Carlsen

    Seitenzahl: 335 Seiten

    Erscheinungsdatum: 20. Januar 2010

    Band: 2 (einer abgeschlossenen, 5-teiligen Reihe)

    Altersempfehlung: ab 12

     

    Inhalt:

    Percy's Schuljahr verläuft einigermaßen friedlich und ruhig. Nur träumt er immer häufiger von seinem Freund, dem Satyr namens Grover. Percy glaubt, dass Grover in Schwierigkeiten steckt...

    Zum Glück stehen die Sommerferien vor der Tür und Percy möchte diese natürlich in Camp Half-Blood verbringen. Allerdings geht es da nicht gerade friedlich zu, nämlich hat jemand den Baum von Thalia vergiftet. Das Mädchen  Thalia hat sich vor Jahren geopfert um ihre Freunde zu retten, wurde in eine Fichte verwandelt und bewacht seitdem das Camp.

    Es gibt nur eine Lösung Thalias Fichte wieder zu heilen, das magische Vlies. Doch der Campleiter, der Percy nicht leiden kann, beauftragt jemand anderes um das Vlies zu holen: Clarisse. Trotzdem kann man Percy nicht aufhalten und er zieht zusammen mit Annabeth und Tyson (einem Schulfreund, der sich als sein Halbbruder entpuppt hat) los um das goldene Vlies und Grover zu suchen.

     

    Meine Meinung:

    Ich mag die Geschichten mit Percy Jackson echt gerne, der 2. Band der Reihe konnte aber nicht mit dem 1. mithalten. Ich kann auch leider nicht richtig in Worte fassen was mich gestört hat. 🙈

    Wahrscheinlich lag es daran dass Grover fast gar nicht vorkam und den Lauf, den die Story genommen hat... 

    Aber dafür durfte ich einen neuen Charakter in mein Herz schließen: Tyson! Er ist einfach knuffig, hat eine kindliche Ausdrucksweise und ist aber in entscheidenen Situationen wichtig. 😉

    Gut, der 2. Band war nicht so meins aber ich lese die Reihe trotzdem zu Ende, da vor allem die weiteren Bände noch gut werden sollen. 😌

    Ich vergebe ⭐️⭐️⭐️.

  8. Cover des Buches Morpheus (ISBN: 9783499236914)
    Jilliane Hoffman

    Morpheus

     (1.308)
    Aktuelle Rezension von: Stephanus

    C. J Larsson, eine erfolgreiche Staatsanwältin in Miami wird nochmals mit ihrem schrecklichsten Fall konfrontiert, dem des Serienmörders „Cupido“, der mehrere Frauen töte und zum Tode verurteilt wurde, als ein Polizist ermordet wird. Ihr Lebensgefährte Dominic Falconetti, Ermittler bei der Polizei ermittelt in dem neuen Mordfall zunächst im Drogenmilieu, als dann jedoch weitere Polizisten ermordet werden, die alle mit dem Cupido-Fall zu tun haben, gerät die neue Mordserie in Verbindung mit dem alten Fall des Serienmörders. C.J plagt ein dunkles Geheimnis in Form von manipulierten Beweisen, die zur Verurteilung führten und einen Revisionsgrund darstellten, an dem sie fast zerbricht, da sie vor vielen Jahren selbst Opfer von Cupido war und vergewaltigt wurde. Sie versucht die Manipulation zu vertuschen und gerät selbst ins Ziel des neuen Serienmörders. Dominic kommt den Zusammenhängen nur langsam auf die Spur und am, für ihn seltsamen Verhalten von C.J. droht die Beziehung zu zerbrechen. C.J. gerät schließlich in Lebensgefahr als der Mörder sie töten will und kann sich schließlich retten.

    Ein atemloser Thriller mit einer durchdacht konstruierten Handlung in einem typisch amerikanischen Schreibstil mit wenig literarischem Glanz in Sprache und Stil wird geschaffen. Mit kleinen Kapiteln von wenigen Seiten und immer einem Pageturner am Ende ist das Buch zwar spannend aber auch eine literarische Massenware ohne bleibende Relevanz. Die Handlung war für meinen Geschmack viel zu überfrachtet und eben literarische Massenware ohne bleibende Eindrücke.

     

  9. Cover des Buches Dornenmädchen (ISBN: 9783426516904)
    Karen Rose

    Dornenmädchen

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Ghosttowner

    Typisch, aber trotzdem wieder ein Stückchen anders

  10. Cover des Buches Die Geschichte der Baltimores (ISBN: 9783492310796)
    Joël Dicker

    Die Geschichte der Baltimores

     (316)
    Aktuelle Rezension von: engineerwife

    Ganz großes Kino! Der französische Autor Joël Dicker hat nach dem großen Erfolg seines Erstlingswerks „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ wieder zugeschlagen und einen Folgeroman vom Allerfeinsten geschrieben. Es geht auch diesmal wieder um die Schriftstellerei und es geht auch wieder um Marcus Goldman, doch dann hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf. 

    Diesmal fiebert man als Leser der angekündigten Katastrophe entgegen, die vorausschauend aber auch rückblickend wie ein Mysterium im Raum oder besser gesagt im Roman steht. Im Vordergrund besticht natürlich die Familie Goldman, die sich in zwei Lager unterteilt, die Baltimores und die Montclairs. Die Goldmans aus Baltimore, gutaussehend, reich und erfolgreich stehen im krassen Gegensatz zu den Goldmans aus Montclair, die ein eher bescheidenes Dasein zu fristen scheinen. Doch was war geschehen, dass es so kommen musste? Waren die Zuneigungen seitens des Patriarchen und Vaters der beiden Goldman Brüder Saul und Nathan Goldman schon immer so ungerecht verteilt? Verständlicherweise fühlt sich Marcus zu den Baltimores hingezogen und schon bald werden die drei ungleichen Jungs die Goldman Gang, bestehend aus Hillel, Marcus und Ziehsohn Woody. Als schließlich noch die junge Alexandra dazukommt, scheint das Kleeblatt perfekt. Immer mehr entfremdet sich Marcus von seinen eigenen Eltern, immer peinlicher scheinen ihm diese zu werden. Doch nach und nach erscheint eine neue Wahrheit an der der Oberfläche, eine Wahrheit, die spannender aber auch ungerechter und erbarmungsloser kaum sein kann …

    Ich hatte mich erst an der Hörbuchversion dieses Romans versucht um dann jedoch festzustellen, dass sich die manchmal fast wirren Zeitsprünge sich nicht dazu eigenen. Nach dem ersten Drittel ging es als mit der Printversion weiter und ich wünschte ich hätte keine Pause machen müssen. Die Huffington Post wirbt auf der Buchrückseite mit folgendem Spruch: „Wir empfehlen allen diese Fahrt nach Baltimore für ein langes Wochenende. Reise und Genuss garantiert.“ Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Gerade in der reiselosen Coronazeit ist das Buch fast ein kleiner Urlaubsersatz. Von mir bekommt der Autor die volle Punktzahl!

  11. Cover des Buches Sag, dass du mich liebst (ISBN: 9783442483464)
    Joy Fielding

    Sag, dass du mich liebst

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Tanja1663

    Ich hab noch nie so ein langweiliges Buch gelesen. 95 Prozent des Buches spielt in der Wohnung des Opfers. Einfach schrecklich... Und das noch als thriller verkaufen unfassbar 

  12. Cover des Buches Mädchenfänger (ISBN: 9783499266799)
    Jilliane Hoffman

    Mädchenfänger

     (996)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    Dies war mein erstes Buch der recht bekannten Autorin, sodass ich neugierig mit Lesen begonnen habe. Die Vorfreude wurde aber relativ schnell getrübt, der für mich relativ vorhersehbare Handlungsverlauf wies kaum Spannung auf und die Seiten zogen sich zäh dahin. Die vielen Passagen über die ganzen Dienststellen, Behörden und die trockenen Details der Polizeiarbeit fand ich wirklich langweilig, sie ziehen sich wie Kaugummi immer wieder durch das gesamte Buch. Auch die ganzen „Zufälle“ fand ich wirklich unrealistisch, unlogisch und wenig aufregend. Das Grundthema über die Leichtfertigkeit junger Menschen im Umgang mit dem Internet hätte guten Stoff für eine spannende Geschichte geliefert, leider konnte dies hier, meiner Meinung nach, nicht zur Genüge umgesetzt werden. Auch das Ende bzw. die Auflösung glänzen hier nicht durch Originalität. Schade drum!

  13. Cover des Buches Argus (ISBN: 9783499269141)
    Jilliane Hoffman

    Argus

     (486)
    Aktuelle Rezension von: BUCHWURM20

    Frauen werden zur Belustigung eines Snuff- Clubs gequält und ermordet. Staatsanwältin DiBianchi ermittelt und lässt sich für Informationen mit Cupido auf einen Deal ein. Doch dies geht gewaltig schief und sie selbst gerät in die Fänge des Clubs. Cupido entkommt und begiebt sich auf die Suche nach CJ. Diese ist jedoch informiert und macht sich breit. Alles in allem eher seichterer Lückenfüller, auf das Ende der Reihe darf man dennoch gespannt sein. 

  14. Cover des Buches Under Your Skin - Halt mich fest (ISBN: 9783548288581)
    Scarlett Cole

    Under Your Skin - Halt mich fest

     (163)
    Aktuelle Rezension von: emmisaugenblick

    Inhalt

    Harper hat viele Narben an ihrem Körper die Sie an Ihre Vergangenheit erinnern. Ihr Leben gestallte sich schwierig wenn man in der Stadt der schönen Strände wohnte - Miami Beach. Die Narben die sie nicht zeigen wollte, weil es Sie so sehr schmerzte. Dann trifft Sie auf Trent, der für seine kaschierender Tätowierungen bekannt ist. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist von der ersten Sekunde nicht zu leugnen. 

    Ich habe die Geschichte zwischen Harper und Trent geliebt. Neben der Liebesgeschichte gab es auch noch eine tiefen unschönen Hintergrund. Die Kombination zwischen Liebe und Spannung hat mir sehr gut gefallen. 

    Lieblingszitat: 

    >Ich glaube, dass alles in unserm Leben vorherbestimmt ist. Das Universums sorgt schon dafür, dass wir das bekommen, was wir brauchen, nicht das, was wir uns wünschen< 

  15. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Verführung (ISBN: 9783734103735)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Verführung

     (117)
    Aktuelle Rezension von: Josephine311

    Cover:
    Ist identisch mit dem ersten Band, nur wurde hier statt Pink ein knalliger Grünton gewählt.
    Schreibstil:
    Ist ebenso gleich geblieben.
    Der kleine Zeitsprung von ca. 3 Monaten irritiert im ersten Moment, ist aber nachvollziehbar. Außerdem gibt es hier den Epilog, welchen ich im 1. Buch vermisst habe.
    Meinung:
    Ich war so froh, dass ich am Anfang des Buches noch ein paar Informationen dazu beim wie es bei Alejandro & Georgia nun weiterging. Auch wenn es nur am Rande gesagt wurde, waren diese Krümel mit wichtig!
    Außerdem muss ich schon sagen, dass ich in den ersten Kapiteln von Kat's Temperament ziemlich beeindruckt war & mir dachte: "Das kann ja was werden!". Aber irgendwie war im Laufe der Geschichte dann nicht mehr viel von diesem Temperament zu lesen... Trotzdem ist Kat mir super sympathisch gewesen, vor allem, weil sie ihre Schwächen & Fehler zugibt & diese nicht versteckt. Sebastian tat mit erst einmal leid, da er kein richtiges Ziel vor Augen hatte & von seiner Familie eher missverstanden wird. Auch Alejandro versteht ihn nicht & ist daher keine große Hilfe bei Sebastians Neuorientierung. Trotz all der Komplikationen kommen Kat & Sebastian sich schnell näher & haben auch beizeiten mit noch mehr Problemen zu kämpfen. Doch auch die kleine Auszeit beim Dreh inklusive Starallüren überstehen ihre Gefühle.
    Zu Kat's Freundin Camelia wollte ich unbedingt noch sagen, dass ich sie für ihr Durchhaltevermögen bewundere. Über Jahre hinweg arbeitet sie an ihrem Traum einer Olympiateilnahme & ich drücke ihr dafür ganz fest die Daumen. Einen passenden Sponsor hat sie ja jetzt, wie es scheint, gefunden zu haben xD

  16. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Verlangen (ISBN: 9783734103742)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Verlangen

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Josephine311

    Cover:
    Dieses Mal wurde bei der Covergestaltung auf ein Türkis-Blau zurückgegriffen, welches durchaus an die Farbe von traumhaften Stränden erinnert.
    Schreibweise:
    Beide Autoren finden wie gewohnt in jeder Situation die passenden Worte und können mit ihnen die tiefsten Gefühle ausdrücken. Da verspürt jede/r Lesende den Wunsch, ihre/seine Empfindungen ebenfalls so gewählt in Worte fassen zu können.
    Meinung:
    Ich bin aus dem Grinsen gar nicht mehr herausgekommen als ich bemerkte, dass es sich bei besagtem Lorenzo um den sympathischen Piloto Enzo handelt. Ich war so froh, auch sowohl seine Geschichte als auch ihn näher kennenzulernen. Am liebsten hätte ich die beiden anderen Bände nochmal gelesen um sie nach Hinweisen zu durchsuchen.
    Was meine Freude dämpfte, war die erste Begegnung zwischen Antonia & Pilar, denn der volle Umfang dieser Kälte kam in den anfänglichen Geschichten überhaupt nicht rüber.
    Dennoch fand ich es süß, dass ich mich bei dem Verhältnis zwischen Pilar & Lord Henderson nicht getäuscht habe :)
    Und auch die Informationen & Geschichten anderer Nebencharaktere sind gelungen in die Haupthandlung eingeflochten worden. Allerdings kam zwischen durch die Frage auf, was aus der hübschen Cricket aus dem ersten Band geworden ist...
    Der Überraschungsbesuch für Antonia in den Hamptons hat mich ziemlich umgehauen & für ein anhaltendes Leseverlangen gesorgt. Doch bereits bei Zeiten wird bewusst, dass Jacob etwas verbirgt bzw. nicht die ganze Wahrheit sagt. Dieses Gefühl verstärkt sich immer mehr & gipfelt letztendlich in einem spannenden Showdown.
    Die Heimlichtuerei im Epilog ist einfach herzerwärmend, vor allem, wenn man dann irgendwann die Auflösung erahnt. Die darin enthaltenen Informationen bezüglich der weiteren Geschichte aller Familienmitglieder sind ein fantastischer Abschluss für das Buch, aber auch für die Wellington-Reihe. Nach dieser Lektüre wird wohl jeder davon überzeugt sein, dass in Wellington wirklich der Schlüssel zum Glück liegt ^_^

  17. Cover des Buches Das Verhängnis (ISBN: 9783442473502)
    Joy Fielding

    Das Verhängnis

     (353)
    Aktuelle Rezension von: Karin_Kirchbichler

    Leider hatte mir bei dem Buch etwas die Spannung gefehlt. Das Ende war aber eine große Überraschung.

    Es geht um drei Freunde, zwei davon sind Brüder. Sie hocken gern in einer Bar. Eines Tages kam eine Frau rein, und es ging die wette los, wer diese Frau bekommt. Die Kellnerin wo mit einem der drei Freunde zusammen ist, erzählt der Frau davon. Sie hat etwas mitgeholfen das ausgerechnet der so zu sagen loser den Gewinn macht. Das eigentliche Ziel die Frau ins Bett zu bekommen, blieb aus.

    Einer der drei Freunde musste feststellen, das seine Frau samt Kinder auf einmal weg war, weil er immer betrunken war, nicht viel Zeit für das Familienleben hatte. Sie hat die Scheidung eingereicht und ein Kontakt verbot erlassen.Genau dieser hat auch die Frau verfolgt um zu sehen wo diese wohnt..In einer nobel Gegend.

    Die Frau aus der Bar wurde von ihrem Mann der ein Arzt war schon mehrfach verprügelt, das haben dann auch die drei Freunde gesehen. Die Frau hat sich eher an Jeff Gewand, ihm die Liebe vorgespielt.

    Sie wollte ihren Mann verpassen,  das ging am besten wenn er tot sei.solte das wirklich passieren?

    Am Ende treffen sich Die Frau und Jeff im hotel,  die Kellnerin schickt den Ehemann in das hotel. Die zwei anderen Freunde kommen auch noch dazu. Es gab dann drei tote.

    Jetzt die große überraschung. Die Kellnerin und die Frau kannten sich von früher. Die zwei haben dann zusammen die Stadt verlassen.

    Ich fand es schön das man etwas von der Vergangenheit erfahren hatte, überwiegend über die drei Freunde und die Kellnerin.

    So richtig gepackt hatte mich das Buch nicht, ich habe bzw.schaffe es auch schlecht hier darüber zu schreiben. Vielleicht kann ich es mal nachholen. Zuviel will ich ja auch nicht verraten.

    Das Buch zu lesen würde ich ja sagen, aber kein zweites Mal für mich. Klar gibt's da draußen jemanden der das Buch mega fand, ich leider nicht so.


  18. Cover des Buches Wirst du da sein? (ISBN: 9783492307215)
    Guillaume Musso

    Wirst du da sein?

     (295)
    Aktuelle Rezension von: Miii

    Von außen betrachtet könnte Elliots Leben kaum besser sein. Er ist ein erfolgreicher Arzt der von allen geschätzt wird, hat eine Tochter die er abgöttisch liebt und einen besten Freund, der ihm seit Jahren zuverlässig zur Seite steht. Doch all das ist nur ein schwacher Trost, seit er vor 30 Jahren seine große Liebe verloren hat. Jetzt aber bekommt er die Möglichkeit, alles zu verändern. Nur zu welchem Preis?


    Ich hab von dem Buch vieles erwartet, aber (trotz des Klapptexts) keine Zeitreisen. Deshalb war ich umso überraschter, als Elliot die Möglichkeit erhielt, einige Male in der Zeit zurückzureisen und seinem früheren Ich zu begegnen. Jetzt hat er die Chance, seine damalige Frau zu retten, doch der Preis dafür ist hoch.

    Mir hat es unglaublich gefallen, dass es ein Zeitreisebuch war, das sich tatsächlich damit auseinander gesetzt hat, was für Auswirkungen nur eine kleine Veränderung in der Vergangenheit für die gesamte Zukunft haben könnte und dementsprechend gehandelt wurde. Selbst dann konnte man ja nicht mal alle Folgen absehen.


    Mir hat der Elliot aus der Vergangenheit sehr leidgetan. Er konnte ja gar nicht ahnen, was alles auf ihn zukommen wird und was er alles für Schwierigkeiten durchmachen würde, um das Leben seiner Frau und das seiner Tochter zugleich zu retten. Sich dem entgegenzusetzen, das war mit Sicherheit alles andere als einfach.


    Ein tolles Buch, das mich wirklich sehr berührt hat.

  19. Cover des Buches Was geschah mit Mara Dyer? (ISBN: 9783423715362)
    Michelle Hodkin

    Was geschah mit Mara Dyer?

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Letizia

    Als Mara Dyer aus dem Koma erwacht, kann sie sich nicht mehr an den Unfall erinnern. Oder wie ihre Freunde dabei gestorben sind. Aber sie muss sich daran erinnern, nur sie weiß, was geschehen ist. Auch nach dem Umzug wird Mara von Albträumen und Halluzinationen geplagt und kommt der unglaublichen Wahrheit immer näher. 

    Es ist recht schwierig das Buch zu bewerten. Anfangs dachte ich, es handelt sich um einen normalen Jugendthriller. So fing die Geschichte auch an. Verwirrt erwacht Mara im Krankenhaus und erfährt, dass ihre Freunde bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Nur sie hat überlebt. 

    Es beginnt also sehr spannend, da man natürlich wissen möchte, was geschehen ist und wie Mara überlebt hat. Genauso weiß man, dass mehr hinter der ganzen Sache stecken muss. Leider nimmt die Spannung nach dem Umzug dann rapide ab. Größtenteils geht es um Maras Alltag und wie sie Noah hinterher schmachtet. Es weitet sich daher eher zu einer Jugendliebesgeschichte aus und wird nur ab und zu durch kurze Szenen von Maras Albträumen und ihren Halluzinationen unterbrochen, um noch irgendwie beim Thema zu bleiben.

    Um so mehr man sich dem Ende nähert, fragt man sich schon, was für eine Auflösung kommen mag, da man bis jetzt keine wirklichen Anhaltspunkte erhalten hat. Das Genre der Geschichte ändert sich dann nochmal und geht ins Übernatürliche, etwas Fantasymäßige über. Das kommt dann schon überraschend, da es nirgendwo Anzeichen dafür gab. Gleichermaßen ist es aber auch enttäuschend, denn für die Aufklärung der Vorkommnisse muss sich die Autorin keine logischen Zusammenhänge überlegen, sondern kann alles mit dem Übernatürlichen erklären. Am Ende wirkt das Ganze dann auch sehr konstruiert. 

    Mara konnte ich stellenweise auch nicht verstehen. Sie hinterfragt Sachen kaum oder lässt schnell locker. Sie erfährt, dass Noah sie schon vor ihrem Umzug kannte, aber sie spricht ihn kein einziges Mal darauf an. Später wird auch klar warum. Es hätte sonst zu einer zu frühen Aufklärung geführt. 

    Das Buch ist ein komischer Misch aus Genres und es kommt das Gefühl auf, dass sich die Autorin nicht festlegen wollte. Es hätte mir deutlich besser gefallen, wenn es ein normaler Jugendthriller gewesen wäre oder man hätte den übernatürlichen Anteil von vornherein mit einbezogen und die Geschichte anders aufgebaut. 

  20. Cover des Buches Träume süß, mein Mädchen (ISBN: 9783442466597)
    Joy Fielding

    Träume süß, mein Mädchen

     (570)
    Aktuelle Rezension von: Lyset

    ... hätte ich dieses Exemplar nicht mit persönlicher Widmung bei einer Lesung der Autorin in der JVA Gelsenkirchen, bei der auch ausgewähltes Publikum einen Einblick in ein Gefängnis erhalten konnte, erworben, wäre es wohl schon längst weitergezogen. 

    So ist es ein schönes Erinnerungsstück an eine ziemlich einmalige Lesung. Der Roman ist so kurzweilig wie vorhersehbar... Für Fans der Autorin aber sicherlich durchaus interessant. 

  21. Cover des Buches Kissed (ISBN: 9783833900211)
    Alex Flinn

    Kissed

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Johnny arbeitet in den Ferien im Schusterladen und repariert Schuhe, er hegt jedoch einen Traum er möchte eines Tages Schuhdesigner werden. Als eines Tages die Prinzessin ihn um Hilfe bittet ihren verlorenen Bruder zu finden, sieht er eine Chance seinen Traum etwas näher zu kommen. 

    In diesem Band trifft man auf verschiedene Märchen aber vor allem ist es eine abgeänderte Form vom Froschkönig. Es war interessant Bausteine von diversen Märchen zu finden, man hätte jedoch die einzelnen Bausteine auch etwas ausarbeiten und mehr in die Geschichte einbringen können, es war für mich teilweise zu wenig und nur am Rande vorhanden.

    Die Schreibweise ist sehr fliessend und angenehm zu lesen. Allgemein ist das Buch sehr locker und einfach geschrieben, für Zwischendurch ohne zu viel von etwas zu wollen. Da die Geschichte praktisch komplett anders ist als die des Froschkönigs, wird man zwischendurch noch überrascht und es gibt die eine oder andere Wendung die man nicht kommen sieht.

    Ich fand das Buch sehr unterhaltsam, und die leichte Liebesgeschichte war noch süss gestaltet. Die Charaktere sehr unterschiedlich und gut in die Geschichte eingesponnen. 

    Für alle, die eine lockere Märchenadaption lesen möchte ohne grosses tamtam

  22. Cover des Buches Wer nicht wagt, der liebt nicht (ISBN: 9783453418424)
    Carly Phillips

    Wer nicht wagt, der liebt nicht

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Aufmerksam wurde ich durch den EBook Deal auf die Reihe und sofort sprang mir das Cover ins Auge. Wobei mir das Neue besser gefällt, mit dem Alten hätte ich keinen zweiten Blick riskiert. 

    Die Geschichte von Ian und Riley ist toll geschrieben und Beide waren mir sofort sympathisch. Sie begegnen sich zufällig auf einer Party und fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch da Riley die beste Freundin von Ian´s verhasstem Halbbruder Alex ist, gehr dieser direkt auf Abstand. Selbst als sie ihn hilfesuchend anruft, ignoriert er sie.

    Ian´s Schuldgefühle nach Alex´s Vorwürfen konnte ich allerdings nicht ganz nachvollziehen, vielleicht weil ich auch Alex´s Vorwürfe unverständlich fand. Riley und Ian hatten beide eine schwere Kindheit und daher fand ich die Entwicklung sehr toll. 

    Werde die Reihe sicher weiter lesen.

  23. Cover des Buches Abandoned (ISBN: B06XKJQ2WZ)
    Penny L. Chapman

    Abandoned

     (83)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Obwohl mir Tyler schon im ersten Band total unsympathisch war, konnte ich kaum erwarten seine Story kennen zu lernen. Ich wurde nicht enttäuscht, viel eher schockiert und war die ganze Zeit angeturned!

    Auch Blake ist eine Nummer für sich: Von den Damen der Unfolding Serie ist sie die Sympathischste. Als unabhängige und starke Frau lebt sie voller Schuldgefühle, denn sie wollte Tyler niemals verlieren oder verraten.

    Sehr fesselnde Storyline, die Serie macht absolut süchtig!

    Meine vollständige Buchrezension findet ihr auf Erotik Geschichten: https://erotik-geschichten.org/penny-l-chapman-abandoned/


  24. Cover des Buches Under Your Skin - Bleib bei mir (ISBN: 9783548288598)
    Scarlett Cole

    Under Your Skin - Bleib bei mir

     (60)
    Aktuelle Rezension von: buecherfee_ella

    [Unbezahlte Werbung] 

    Die Reihe um die sexy Tätowierer aus dem “Second Circle” geht weiter. Hätte nicht gedacht, dass ich den nächsten Teil genauso verschlinge, wie den ersten.

    Diesmal geht es um Cujo und Drea, die zunächst wie Katz und Maus sind. Sich dann aber immer näher kommen.

    ✏ Stil: Auch hier wird die Story wieder aus zwei Perspektiven erzählt. Das macht es nochmal spannender. 👍🏻 Lesbarkeit: Genau wie Teil eins super zu lesen. Auch wenn die Story nicht ganz so packend war.📍 Zielgruppe: Da es auch hier wieder sehr leidenschaftlich zugeht, werden hier Sexy Romance Fans voll auf Ihre Kosten kommen. 📝 Autor: Scarlett Cole liest, sammelt Einmachgläser und isst sehr gerne saure Süßigkeiten - das alles, wenn sie nicht am schreiben ist. 💪🏻 Konkurrenz: Also ich persönlich habe bisher noch keine Tattoo-Romane gelesen. Aber sonst ist die Story natürlich sehr nah an gegenwärtigen Sexy Romance Romanen.👎🏻 Probleme: Die Story hat nicht ganz den nötigen Pep wie Teil eins. Mir hat hier etwas gefehlt.

    ------------------------------------

    ⭐⭐⭐⭐

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks