Bücher mit dem Tag "michelle schrenk"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "michelle schrenk" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Irgendwo hinter den Wolken (ISBN: B07S3S7ZPJ)
    Michelle Schrenk

    Irgendwo hinter den Wolken

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Katica_Fischer_-_Schreiberling

    Gewalt in der Ehe kommt leider viel zu häufig vor. Das schlimmste daran ist, dass die betroffenen Menschen hilflos alles über sich ergehen lassen und sich auch noch selbst die Schuld daran geben, dass der Partner sie misshandelt. Wie gut, dass das Schicksal und Meister Zufall manchmal dafür sorgen, dass ein Weg aus der Dunkelheit sichtbar wird. Dass man für den Ausbruch aus dem bisherigen Leben Mut und Kraft braucht, steht außerfrage. Doch wenn man es geschafft hat, stehen einem nahezu alle Türen offen. Dann kann man auch wieder an die Liebe glauben. 

    Empfehlenswert!

  2. Cover des Buches Nur ein einziger Tag (ISBN: B08Z781V61)
    Michelle Schrenk

    Nur ein einziger Tag

     (24)
    Aktuelle Rezension von: mymagicalbookwonderland

    Rezension


    Buchname: Nur ein einziger Tag 

    Autor: Michelle Schrenk

    Seiten:  186 (Print) 

    Fromat: als Print und Ebook erhältlich 

    Verlag: ‎ Independently published (30. März 2021) 

    Sterne: 5


    Cover:

    Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen Buchstaben im oberen Bereich. Außerdem kann man ein Pärchen erkennen, dass am See stitz und einen Sonnenuntergang. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. 


    Klappentext: (aus Amazon übernommen)


    Wenn sich ein Mensch verletzt, heilt irgendwo ein anderer. Anni hat nur ein Ziel im Leben: todkranken Menschen ihren letzten Wunsch zu erfüllen und ihnen nur noch einen einzigen Tag voller Glück zu schenken. Dieses Ziel setzt sie zusammen mit ihrem Team vom Wünschewagen erfolgreich in die Tat um.Sie selbst ist jedoch alles andere als glücklich. Denn nur ein einziger Tag hat vor vier Jahren alles in ihrem Leben für immer verändert. Ein Tag, der sie niemals mehr losgelassen hat, so schwer wiegen die Schatten der Vergangenheit und die Schuld auf ihr.Doch dann begegnet sie Jasper, ihrem neuen Nachbarn. Er weckt Gefühle in ihr, die sie seit Jahren nicht mehr empfunden hat. Als auf ihrem Schreibtisch dann auch noch ein unerwarteter Herzenswunsch landet, bringt dieser Anni zurück an den Ort, dem sie eigentlich für immer den Rücken kehren wollte. Und mit einem Mal muss sie erkennen, dass nichts im Leben ohne Grund passiert. Denn wenn sich ein Mensch verletzt, heilt irgendwo ein anderer.Ein Roman, so zart wie ein Blütenblatt und so schimmernd hell wie das goldene Licht der Sterne.Betrachte das Leben immer als das, was es ist: eine Blume, die jeden Tag neu erblüht. Ein großes Abenteuer, ein großes Spiel. Michelle Schrenk





    Schreibstil:

    Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. . 


    Charaktere:

    Die Hauptprotagonistin ist  Anni 

    Der Hauptprotagonist ist Jasper


    Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert.  Des weiteren gibt es  noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. 

    Meinung:

    !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!


    OH MEIN GOTT!!! Was war das für ein emotionales und ergreifendes Buch... Ich habe mehr als eine Taschentuchpackung gebraucht. Ich liebe einfach die Art und Weise von Michelle. Sie schreibt meiner Meinung nach immer total Gefühlvoll und sehr emotional. Anni und Jasper sind meiner Meinung nach auch wieder sehr gut getroffen. Sie kamen für mich ab der ersten Seite total authentisch und sympathisch rüber. Mit Anni konnte ich mich sehr gut identifizieren. Das Thema mit dem letzten Wunsch war sehr herzergreifend und wunderschön umgesetzt mit der Idee. Es war sehr berührend zu lesen, welche Bemühungen Anni gemacht hat um anderen Menschen ihren letzten Wunsch zu erfüllen. Bin noch zu tiefst beeindruckt. Deshalb bekommt das Buch „Nur ein einziger Tag“ von mir sehr verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Bin immer noch sehr sprachlos und ergriffen. Das Buch wird mir länger im Gedächtnis und auch im Herzen bleiben. 

  3. Cover des Buches Im Strandkorb küsst sichs besser (ISBN: B07TB1MSVM)
    Anna Winter

    Im Strandkorb küsst sichs besser

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Vom Klappentext hört sich die Geschichte toll an, eine junge Frau, die nach einem erneuten missverrablen Date, sich eine Auszeit gönnt um einfach zu etwas zu verwöhnen zulassen. Und das Anni sich gerade ein Hotel auf Sylt aussucht, war für mich noch ein Grund mehr. Denn Sylt ist auch die Herzensinsel von meinem Mann und mir.

    Doch leider war mir Anni leider sehr nervig, ständig wiederholte sie sich. Dazu schlitterte sie von einem Fettnäpfchen ins nächste und ging immer vom schlimmsten aus. Selbst als sie erfuhr, das Niklas Arzt ist und deshalb einige Termine hat, nahm sie immer gleich an, das er viele Frauengeschichten am laufen hat. 

    An sich eine nette, leichte Geschichte von der ich mehr erwartet hatte.

  4. Cover des Buches Unter halbblauem Himmel (ISBN: 9783942790079)
    Michelle Schrenk

    Unter halbblauem Himmel

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Nicolerubi
    Eine wunderbare Geschichte, die romantisch und traurig zugleich ist.
    Die Autorin schreibt wundervoll. 
    Anne, Lena und Robin, die drei haben mich sehr berührt. 
    Leben nicht viele unterm halbblauen Himmel? 
    Die Geschichte regt an, seine Träume zu verwirklichen. 
    "Wünsche und Träume können sich erfüllen. Es ist das,  was wir daraus machen. "
    Vielen Dank für diesen Lesegenuß! 
    Sehr empfehlenswert! ❤ 
  5. Cover des Buches Welche Farbe hat dein Himmel? (ISBN: 9783958181182)
    Michelle Schrenk

    Welche Farbe hat dein Himmel?

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Buchliebe4
    Die Farben des Himmels von MIchelle Schrenk

    »Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan. Also weiche ruhig mal vom Weg ab. Sei für jemanden die Sonne.«

    Anna Sommer, von ihren Freunden Sunny genannt, träumt von einer Zukunft als Schriftstellerin an der Seite ihrer großen Liebe Dominik. Als Dominik sie jedoch von einem Tag auf den anderen verlässt, bricht für sie eine Welt zusammen. Zwölf Jahre später begegnen sich die beiden wieder. In dieser Zeit hat sich Sunnys Leben komplett verändert. Das einst so lebenslustige Mädchen schreibt nicht mehr, hat einen bodenständigen neuen Freund und arbeitet im Außendienst eines Radiosenders. Als Dominik sie um eine zweite Chance bittet, fühlt sie sich in die Vergangenheit zurückversetzt. An die Träume von früher hat sie lange nicht mehr gedacht. Dominik lässt nicht locker und stellt Sunnys Leben komplett auf den Kopf. Kann Sunny ihm verzeihen, dass er damals einfach abgehauen ist? Und was wird passieren, wenn die Vergangenheit die beiden einholt?

    Die Geschichte handelt von Sunny die nach vielen Jahren auf einmal völlig unerwartet auf ihre große Jugendliebe Dominik trifft.
    Alte Wunden werden wieder geöffnet und das ist auch gut so, denn Sunny wird nach und nach klar, durch die immer wiederkehrenden Begegnungen mit Domink, das sie vieles verdrängt hat und das nicht nur Domink Fehler gemacht hat, sondern das sie große Schuld auch an der Trennung hat. Nach und nach wird die graue Welt auf einmal wieder so richtig bunt.

    Eine sehr schöne Geschichte, vor allem mit einer wichtigen Messange an die Leser.
    Dieses ist mein zweiten Buch von der Autorin und sicher nicht mein letztes.
    Mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
    Anna ( Sunny) ist mega sympathisch und die Autorin hat sie auch so gut rübergebracht, das ich richtig mitgelitten und mitgefühlt habe mit ihr.
    Was ich nur schade fand, das jemand gestorben ist. Da hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht, aber so ist das ja auch immer im "richtigen" Leben- es läuft nie nach Plan, sondern man muss mit der Welle mitreiten und das beste draus machen.
    Und das Leben ist soooooo schön und bunt!
    Und einen Honk der Woche gibt es nun auch bei uns

  6. Cover des Buches Irgendwann, vielleicht für immer (ISBN: B07JPD6C2Y)
    Michelle Schrenk

    Irgendwann, vielleicht für immer

     (26)
    Aktuelle Rezension von: LisaJelina

    Direkt in der ersten Szene werden wir mit Elenas Problem konfrontiert. Die Autorin hat es geschickt angestellt und lediglich ein scheinbar unlösbares Problem angedeutet, sodass man sich im Laufe der Geschichte selbst Gedanke dazu macht und fragt, was Elena bedrückt. Schlussendlich lag ich mit meinen Vermutungen falsch und Michelle Schrenk konnte mich überraschen. Die Situation, in der das Problem aufgedeckt wird, deutete sich stark an, weshalb ich nicht verwundert war. Auch die daraus resultierenden Empfindungen von Jannis konnte man gut greifen. Ich persönlich habe sehr mit ihm fühlen können. 

    Obwohl ich gerne an das Schicksal glauben will, waren mir das dann doch etwas zu viele „Zufälle“, die Elena und Jannis zusammenführten. Die Verbindung, die die beiden sofort zueinander aufbauten, wurde aber sehr gut rübergebracht und schenkte mir beim Lesen positive Gefühle. Jannis ist ein besonderer Mensch, der viele tiefgründige Gedanken hat und diese mit Elena teilt. Seine Sicht auf die Welt ist besonders. In dem Buch geht es grob um die Themen Zeit, (Herzens-)Wünsche, Ängste, Verpflichtungen und verschiedene Arten von Liebe. Und auch um Menschen, die eine gewisse Zeit lang den Weg an unserer Seite gehen und dass es für jede Begegnung einen Grund gibt. Und dass manchmal alles passt, nur eben nicht der Zeitpunkt. 

    In der Thematik konnte ich mich sehr gut wiederfinden. 

    Von mir erhält das Buch 4/5 ⭐️

  7. Cover des Buches Weihnachtswünsche und andere Katastrophen (ISBN: 9783942790246)
    Michelle Schrenk

    Weihnachtswünsche und andere Katastrophen

     (32)
    Aktuelle Rezension von: roman_tisch_

    „Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“ ist eine Weihnachtsgeschichte der Autorin Michelle Schrenk, welche 2016 im Canim-Verlag erschien. 

    Die Weihnachtszeit rückt immer näher und mit ihr das Fest der Liebe. Alles leuchtet, funkelt und glänzt. Die Menschen sind wie ausgewechselt und es scheint, als ob sich ein Jeder auf das bevorstehende Fest freut. Alle außer Marie. Nachdem ihr Freund sie für die langbeinige Blondinne, die ausgerechnet in diesem Jahr das Nürnberger Christkind spielen darf, verlassen hat, ist bei Marie jegliche Vorfreude auf Weihnachten verflogen. Alles was sie jetzt braucht ist eine ordentliche Ladung an Ablenkung, fern von allem, das mit Weihnachten zu tun hat. Dass ein geheimnisvoller Arbeitsauftrag sie geradewegs ins Weihnachtswunderland führt, damit hätte sie nicht gerechnet.  


    Das Wunder der Weihnacht, davon hat Marie erst mal genug. Man kann es ihr nicht verübeln, denn neben einem unverschämten Ex-Freund haben auch andere Ereignisse ihrer Vergangenheit dazu geführt, dass die schönste Zeit des Jahres jeglichen Glanz in ihren Augen verloren hat. Im Laufe der Geschichte lernt der Leser viele unterschiedliche Seiten der jungen Frau kennen. Auf der einen Seite hofft sie, dass die Zukunft doch noch eine Überraschung für sie und ihren Adam bereithält, auf der anderen allerdings ist sie unbeschreiblich verletzt und gekrängt, sodass sie sich sowohl für positive Gedanken als auch für positive Ereignisse verschließt.  

    Vor allem zu Beginn der Geschichte wird klar, wie hoffnungslos verliebt sie ist. Ihre Gedanken und die Art, wie sie sich verhält wirkt sehr realistisch und zeigt, was die Liebe aus einem machen kann. 

    Mit einem Seitenumfang von ca. 160 Seiten liest sich die Geschichte sehr schnell und eignet sich perfekt für einen gemütlichen Nachmittag vor dem Kamin, eingekuschelt in eine warme Decke. Ich finde „Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“ ist wie ein süßer Weihnachtsfilm, der von einer weißen Weihnacht, ganz viel Liebe und Hoffnung träumen lässt. Auch mit Marie, darf der Leser einen sehr interessanten Charakter kennenlernen. Momente, in denen ihr Mund schneller als ihre Gedanken ist, brachten mich während dem Lesen zum Lächeln.  

     

    „Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“ erhält von mir vier von fünf Sternen. Die Geschichte liest sich sehr schnell und lädt einen zum Träumen ein. Ein wunderschöner Schreibstil ziert die Seiten und auch die süßen Weihnachtsbilder am Ende eines jeden Kapitels verschaffen der Geschichte eine liebevolle Atmosphäre. 

  8. Cover des Buches Wir und all die Farben (ISBN: 9783942790406)
    Michelle Schrenk

    Wir und all die Farben

     (55)
    Aktuelle Rezension von: leseHuhn

    Wir und All die Farben

    Michelle Schrenk

    e-book

    Canim Verlag erschienen 2019

    Kurzinfo

    Lina Seidel und Jakob Wolf könnten unterschiedlicher nicht sein.
    Während Lina endlich die Chance bekommt ihren beruflichen Traum zu leben, scheint Jakob sich für nichts außer sich selbst zu interessieren.
    Doch was zwischen den beiden als Hassliebe beginnt, ändert sich schnell, als sie gezwungenermaßen Zeit miteinander verbringen müssen. Lina blickt hinter seine Fassade und stellt fest, dass auch Jakob große Träume hatte, die inzwischen allerdings verblasst sind, genau wie seine Graffitis.
    Als Lina den traurigen Grund dafür erfährt, setzt sie alles daran,  ihm begreiflich zu machen, dass die Farben des Lebens auch noch in der Dunkelheit existieren … 

    Meine Meinung

    Die Romane von Michelle Schrenk, lassen sich immer wunderbar lesen. Ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig, und ihre Geschichten gehen mitunter sehr unter die Haut. Sämtliche Emotionen finden Platz darin.

    Auch dieser Roman spielt wieder in Nürnberg. Und als Leser freut man sich schon auf ein Wiedersehen mit der Stadt, weil ihre örtlichen Beschreibungen sehr genau  sind.

    Jakob Wolf, am Anfang eher ein unsympathischer Protagonist. Aber bei eingehender Betrachtung, doch ein ganz netter Kerl. Leider beschäftigt ihn im Moment sein eigenes Leben viel mehr, als das er für Lina und ihre Gefühle Zeit und Platz hat. 

    Michelle Schrenk, hat die beiden unterschiedlichen Charaktere mit vielen Emotionen bestückt und wunderbar zusammen gefügt. Man durfte mithoffen und bangen, ob die beiden einen gemeinsamen Weg einschlagen.

    Ich habe den Roman förmlich aufgesaugt und konnte auch das Handeln der Protagonisten sehr gut nachempfinden. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie waren nicht zu aufdringlich aber immer gut sichtbar.

    Für diese emotionale Story vergebe ich sehr gerne 5⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung.




  9. Cover des Buches Strandküsse und andere Turbulenzen (ISBN: 9781521745724)
    Michelle Schrenk

    Strandküsse und andere Turbulenzen

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Schon lange hatte ich dieses Buch auf meinem Stapel ungelesene Bücher liegen.

    Kaum hatte ich angefangen, war ich in einem Rutsch durch, da es ein Kurzroman ist.

    Rike ist regelrecht mit der Arbeit verheiratet. Ständig schaut sie aufs Handy und kann partout nicht abschalten. Selbst als sie Richtung Nordsee unterwegs war. Kaum dort angekommen, bekommt sie fast einen "Herzinfarkt", denn nichts ist wie sie es sich vorgestellt hat. Und dann trifft sie immer wieder auf Nils.

    Die Geschichte hatte mir gut gefallen, aber sie war schon sehr flach. Vorhersehbar und es war auch immer gleich eine Lösung parat. Dennoch war ich gut unterhalten und der flüssige Schreibstil hat mich alles vergessen lassen.

  10. Cover des Buches Liebe und andere Unwahrscheinlichkeiten (ISBN: 9783942790338)
    Michelle Schrenk

    Liebe und andere Unwahrscheinlichkeiten

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Klappentext: Wenn Dinge passieren, die eigentlich ganz und gar unwahrscheinlich sind - dann hast du die Rechnung ohne die verrückte Teigmischung des Schicksals gemacht.

    Freund weg, für die Erzfeindin arbeiten müssen, und die eigene Bäckerei steht kurz vor dem Aus … Elisa kann nur noch ein Wunder helfen. Ausgerechnet jetzt stolpert ihr Ludwig über die Füße, den sie zu allem Übel auch noch zum Anbeißen findet. Unerwartet küsst er Elisa und setzt damit eine Kettenreaktion von Unwahrscheinlichkeiten in Gang, die das Leben der
    beiden völlig auf den Kopf stellt.

    Meine Meinung: Der Roman lebt von dem Erzählstil der Autorin, der sehr einfühlsam und herzlich ist. Inhaltlich ist die Geschichte teilweise etwas abwegig. Ludwig setzt einen sehr ausführlichen Vertrag auf, inklusive genaueste Angaben über seine angebliche Verlobte, die Elisa mimen soll. Der Hintergund: Ludwig will mit einer Firma Geschäfte abschließen, die hohe moralische Ansprüche an ihre Geschäftspartner stellt. Ein Single würde demnach wohl nicht in Frage kommen, egal, welche Qualifikationen er sonst noch vorzuweisen hat. Durch diese leichte Absurdität verliert die Geschichte leider, weswegen ich nur 4 statt 5 Sternen vergebe.
  11. Cover des Buches A Place to Remember: Emily & Noah (London Love Stories 5) (ISBN: B01JGRXZ6S)
    Michelle Schrenk

    A Place to Remember: Emily & Noah (London Love Stories 5)

     (10)
    Aktuelle Rezension von: BeaRa

    Cover:

    Auch dieses Cover fügt sich harmonisch in die Reihe ein und ist dennoch, wie bereits das Cover des vierten Bandes etwas anders. Zum Einen ist hier das Paar zentraler und die Stadtelemente kleiner, aber besonders die Kirschblüten dominieren dieses Cover, machen es einzigartig, zauberhaft und romantisch. Es spiegelt wunderbar die Geschichte wider und stimmt toll auf das Buch ein. Ein sehr gelungenes Cover.


    Meine Meinung:

    Mit „A Place to Remember: Emily & Noah“ hat Michelle Schrenk eines der romantischsten, süßesten Bücher geschrieben, das ich je gelesen habe, aber dennoch hat mich dieses Buch zwiegespalten.

    Warum? Dies lag vor allem an der Protagonistin Emily. Ich wurde nicht nur nicht warm mit ihr, sondern sie nervte mich regelrecht und ich war zwei, dreimal kurz davor das Buch an die Seite zu legen, nicht für immer, aber für länger. Sie störte mich mit ihren aufgedrehten Gedankengängen rund um den Zauber, dem Abschwören und ihrem „vermeintlichen Traumprinzen“ (Klappentext) ziemlich. Irgendwann begann ich aber auch sie einfach zu akzeptieren, denn es gab zwei Aspekte die für mich schwerer wogen als meine nicht vorhandene Sympathie für sie.

    Zum einen ist da Noah, den ich auf Anhieb mochte. Seine ruhige, freundliche, unaufdringliche Art, die Hilfsbereitschaft die er zeigt, machten ihn mir direkt sympathisch. So gesehen ist er der perfekte Gegenpol zu Emily.

    Zum anderen ist da die Geschichte an sich. Ich finde sie total toll aufgebaut und sie spielt mit den Träumen und wünschen der Menschen, dem Zauber der Liebe. Ein wenig Fantasy mag mit hineinspielen, aber dadurch bekommt auch die Geschichte einen unglaublichen Zauber, der mich bewegt und mitgerissen hat. Es ist wirklich eine wunderschöne, romantische Geschichte die über den Zauber zwei Lieben vereint und doch zeigt, dass es auch erst viele Frösche auf dem Weg geben kann.

    Sehr schön fand ich auch, dass man nochmal allen liebgewonnenen Charakteren begegnete, so dass die Reihe einen runden Abschluss erhalten hat. Sehr gut gelöst.


    Leseempfehlung:

    So leid es mir von Herzen tut kann ich „A Place to Remember: Emily & Noah“ nur vier Sterne geben, eben weil ich mich mit Emily so gar nicht anfreunden konnte. Ihr Charakter war ein Störfaktor für mich, der es mir schwer machte mich komplett auf diese wundervolle Geschichte, die mindestens 5 Sterne verdient hätte, einzulassen. Es ist ein tolles Buch und ich hoffe sehr ihr habt nicht diese Probleme mit ihr, denn dann erwartet euch ein wunderschönes Leseerlebnis. Deshalb gibt es von mir dennoch eine klare Leseempfehlung.

  12. Cover des Buches Kein Himmel ohne Sterne (ISBN: 9781520830025)
    Michelle Schrenk

    Kein Himmel ohne Sterne

     (82)
    Aktuelle Rezension von: wundervolle_buchwelten

    "Kein Himmel ohne Sterne" ist ein Liebesroman über das Schicksal und zweite Chancen aus der Feder von Michelle Schrenk.

    Kurzmeinung:

    Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gefesselt. Die Geschichte wird durchgehend aus Emmas Sicht erzählt, ich konnte an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Zusätzlich baut die Autorin immer wieder Erinnerungen, Rückblenden ein, die den Leser Schritt für Schritt näher an die Wahrheit, den Grund für Emmas Flucht, heranbringt. 

    Was der Autorin zusätzlich spielerisch gelingt, ist, den Buchtitel oft in die Geschichte mit einzubeziehen. Das habe ich so noch nicht oft erlebt und hat mir wirklich gut gefallen♡. 

    Emmas und Janniks Schicksalsschlag hat mich sehr berührt, da flossen auch einige Tränchen. Jeder von ihnen ist anders damit umgegangen, erstaunlich war, wie tief ihre Liebe trotz der räumlichen und zeitlichen Trennung immer noch war. Im Prinzip haben sie die Liebe füreinander nie verloren. 

    Was mir ein bisschen zu viel des Guten war, war die eingewobene Geschichte von Marie und Albrecht. Trotzdem war auch diese Geschichte auf ihre Weise sehr berührend.

    Fazit:

    Ein kurzweiliger, mitreißender Liebesroman mit berührendem Kern. Die Wege des Schicksals sind unergründlich, manchmal schmerzhaft und unverständlich, doch oft führen sie zusammen, was zusammen gehört. Man kann vor seiner Vergangenheit nicht weglaufen, aber man kann eine zweite Chance nutzen♡. 

    Klare Leseempfehlung!

  13. Cover des Buches Das geheimnisvolle Nürnberg Fürth Buch (ISBN: 9783942790024)
  14. Cover des Buches Über rosaroten Wolken (ISBN: B014L7D4LO)
    Michelle Schrenk

    Über rosaroten Wolken

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Frenx51

    Julia und Ben sind schon länger in ihrem Ehealltag und als Familie mit zwei Kindern angekommen. Was zu Beginn nach dem großen Happy End und der Frage was wohl über den rosaroten Wolken beginnt, endet im Alltag und irgendwie im nebenher leben, denn die schönen Farben verblassen langsam und verlieren ihre Intensität. Dann wirbelt das Schicksal das Leben kräftig durcheinander und Julia stellt sich die Fragen, ob das jetzt alles war und ob man Familie haben kann und sich trotzdem nicht selbst verliert.  Ein Buch über Liebe, Freundschaft, Träume und darüber, was im Leben wirklich zählt?


    Julia ist mitten im Leben angekommen, schon länger als Hausfrau zuhause, verheiratet mit Ben und Mutter von zwei Kindern.  Sollte das nicht reichen um glücklich zu sein? Doch soll man sich und seine Träume dafür aufgeben? Diese und viele weitere Fragen gehen Julia durch den Kopf, denn sie wird älter und will trotzdem noch ihren Träumen hinterherjagen. Ob das geht und mit welchen Rückschlägen und Zweifeln sie zu kämpfen hat, zeigt das Buch. 

    Die Gedanken von Julia kann ich sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich ihr Leben noch nicht führe, sind es immer die Gedanken, die ich jetzt schon so habe. Wann wird eine Beziehung zum Alltag, wie hält man sie spannend bzw. genau das gleich beim Job. An manchen Stellen wirkt Julia dabei aber auch etwas kindlich und muss mal auf die Nase fallen, denn sie merkt, dass sich manches gewandelt hat und nicht mehr so einfach ist. Doch sie hat den Willen und beißt sich durch. Neben ihrer Familie hat sie nämlich auch noch zwei beste Freundinnen, die sie unterstützen und die auch mit einigen Problemchen zu kämpfen haben. Auch neue Freundschaften und Wege entwickeln sich. Manches wirkt dabei etwas veraltet. Ben wirkt von den Erzählungen her anders, als jemand, der sich die ganze Zeit bedienen lässt und seine Frau als persönliche Putzkraft sieht. Das passt irgendwie nicht zu den vorherigen Erzählungen und auch einige Nebengeschichten der Freundinnen hätte es nicht unbedingt gebraucht. 

    Der Schreibstil ist sehr locker zu lesen. Es ist eher die angenehme und leichte Sommerlektüre, die den Alltag beschreibt, der jedem so begegnen könnte. Dabei nutzt die Autorin  keine poetisch ausschweifenden Sätze, sondern schreibt in einer leichten und gut verständlichen Sprache. Jedoch war es an manchen Stellen etwas langatmig und das Ende ging sehr schnell, im Gegensatz zu dem vorherigen Seitenlangen Hin und Her der Geschichte. 


    Ein lockerer und angenehm zu lesender Roman, der das alltägliche Leben mit seinen Höhen und Tiefen beschreibt, von einer Mutter, die nicht nur Mutter sein will, sondern auch lieben und leben. An einigen Stellen nur zu lang und über erzählt. 

  15. Cover des Buches Kein Horizont ohne Licht (ISBN: 9783942790352)
    Michelle Schrenk

    Kein Horizont ohne Licht

     (81)
    Aktuelle Rezension von: moniques_buecherwelt

    Hanna und Josh hatten keine schöne Kindheit, aber sie würde leichter, als sie Mo trafen. In diesem Buch werden einige sensible Themen, wie häusliche Gewalt und Sterbehilfe, angesprochen. Es ist eine Geschichte, die mich sehr berührt hat. Josh und Hanna lieben sich, aber eines Abends, nach einem schrecklichen Unfall, hat Josh entschieden zu gehen. Manchmal muss man lernen, sich selbst zu verzeihen und in dem Buch wird dieser innerliche Kampf sehr gut beschrieben. Die ganze Geschichte um Josh, Hanna, Mo und seine Frau Erika, haben mich zu Tränen gerührt. 

    Ich selbst habe es nie so richtig verstanden wie Leute sich für einen "geplanten Tod" entscheiden können. Aber hier wird eine Situation beschrieben, in der ich es durchaus verstehen konnte. Seit ich das Buch zu Ende gelesen habe, sehe ich das Thema in einem anderen Licht. Für mich war Sterbehilfe immer das gleiche wie ein Suizid, aber nun weiß ich, dass es grundlegende Unterschiede gibt.

  16. Cover des Buches Wann immer ich die Sonne sehe (ISBN: 9783942790307)
    Michelle Schrenk

    Wann immer ich die Sonne sehe

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Lenisworldofbooks
    "Das Glück liegt immer in der nähe der Sonne"

    Wann immer ich die Sonne sehe ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich sehr berührt hat. Nachdem Kai an Krebs gestorben ist, versinkt Mia in tiefer Trauer. Doch Kai hat Briefe für sie hinterlassen, dadurch kann Mia ihr Glück wieder finden.

    Das Cover von diesem Buch ist ein Traum und passt sehr gut zu diesem Buch, mit der Gitarre in der Ecke und unter dem großen Baum. 
    Mia und Hannes waren mir so super sympathisch. Hannes ist einfach nur liebenswert, so wunderbar fürsorglich. So einen Freund hätte ich auch gerne. Der Schreibstil von Michelle Schrenk hat mir sehr gut gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen und hat mich an einigen Stellen auch sehr berührt. Die Briefe von Kai fand ich sehr gut. So konnte man Kai, obwohl er nicht mehr lebt, ein wenig besser kennenlernen. Auch Kai hatte ein sehr gutes Herz und will auch jetzt für Mia nur das Beste. Durch viele Zufälle findet Mia ihr Glück wieder, an manchen Stellen waren mir das zu viele auf einmal. Mir hat das Buch gezeigt, dass man immer an sein Glück glauben soll und in Momenten, in denen man es nicht erwartet, wird man es finden. Man muss nur immer daran glauben! Die Bedeutung der Sonne in diesem Buch fand ich sehr schön und auch, dass dies immer wieder aufgegriffen wurde. 

    Willst auch du der Sonne in Stück näher sein? Dann lies unbedingt dieses schöne Buch!
  17. Cover des Buches Das geheimnisvolle Nürnberg Buch (ISBN: 9783942790017)
  18. Cover des Buches Als ob du mich liebst (ISBN: 9783964439161)
    Michelle Schrenk

    Als ob du mich liebst

     (172)
    Aktuelle Rezension von: pinkdinoprincess

    Zum Inhalt: Jasmin nimmt all ihren Mut zusammen, als sie bei Kale klingelt und ihm ein Angebot unterbreitet: Er schuldet ihr einen Gefallen. Im Gegenzug soll er all die Dinge mit ihr erleben, die Jasmin auf eine Liste geschrieben hat, von Händchen halten bis nackt baden. Nur eine Bedingung ist sicher: Sie dürfen auf keinen Fall Gefühle für einander entwickeln. Jasmins Beweggründe sollen vor Kale verschlossen bleiben, doch auch er trägt die Narben seiner Vergangenheit mit sich herum.

    Fazit: Ich bin nach wie vor kritisch gegenüber Büchern, hinter denen kein namenhafter Verlag steht, aber hier bin ich auf eine sehr originelle Geschichte mit guter Umsetzung gestoßen. Auch wenn Jasmin mir in manchen Momenten zu sehr ein "Naivchen" war, hat mich das Buch doch überzeugt. Es gab viele große Emotionen, sowohl positive als auch negative. Kale stellte sich als überraschend romantisch hinter seiner Bad Boy Schale heraus, auch wenn ich es ihm nicht immer komplett abgekauft habe.

    Empfehlung: Klare Leseempfehlung! 

  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks