Bücher mit dem Tag "mini-kurzgeschichte"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mini-kurzgeschichte" gekennzeichnet haben.

91 Bücher

  1. Cover des Buches Das Mädchen aus der Apotheke (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) (ISBN: 9783960871132)
    Dorrit Bartel

    Das Mädchen aus der Apotheke (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    War gut zu Lesen und sehr gut für ein Buch Snack zu nutzen.

    Wer ein BuchSlumber hat sollte sich an solche ran wagen. Spannung von Anfang bis Ende.

  2. Cover des Buches Der Puma mit den drei Streifen (ISBN: 9783960870043)
    Thomas Kowa

    Der Puma mit den drei Streifen

     (39)
    Aktuelle Rezension von: parden

    (K)EIN KRIMI...

    Herzogenaurach, ein beschauliches Städtchen in Franken, Heimat von Adidas, Puma und Lothar Matthäus. Doch plötzlich geschieht eine Entführung und ein fränkischer Kommissar liefert sich einen Wettstreit mit der Tochter des LKA-Präsidenten aus München, wer den Fall als erstes klärt... 

    "Der Puma mit den drei Streifen" spielt genau wie schon "Mord mit Lametta" im beschaulichen Herzogenaurach. Dort müssen der Kommissar und seine neue Assistentin, gegen die er sich anfangs noch sträubt, den Fall einer Entführung aufklären. Eine Mitarbeiterin der ortsansässigen Apotheke wurde vor den Augen ihrer Kollegin entführt... 

    Herzogenaurach ist auch in der realen Welt die Heimat von Adidas, Puma und Lothar Matthäus. Deshalb darf es nicht verwundern, dass sich in diesem Booksnack reihenweise augenzwinkernde Anspielungen befinden, die genau auf diesen Umstand hinzielen. 

    Die Arbeit der Polizisten gestaltet sich recht launig, überraschendes Ende inbegriffen. Eine unterhaltsame Kurzgeschichte, die dann irgendwie doch (k)ein Krimi ist...


    © Parden

  3. Cover des Buches Bis zum späten Morgen (ISBN: 9783960870456)
    D. B. Blettenberg

    Bis zum späten Morgen

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    Das Cover und der Titel haben mich neugerig gemacht, aber ich muss sagen ich habe nach eine ganzen Weile die Geschichten abgebrochen, weil ich den Sinn des Buches nicht gefunden habe und es mir auch sehr langatmig vorkam.

    Der Schreibstil ist leider nicht so mein. Schade ich habe mehr erhofft.

  4. Cover des Buches Bittere Liebe (ISBN: 9783960870654)
    Saskia Louis

    Bittere Liebe

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Annette126

    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤


    Rezension zu "Bittere Liebe" von Saskia Louis


    Sehr lustig


    Ein Wasserkocher beobachtet morgens, wie seine Besitzerin in die Küche geht und fragt sich dabei, was sie am Tag trinken will. Der Kocher ist dabei tief in Gedanken versunken...


    Was wird die Frau trinken?🤔


    Ich finde diese kleine Geschichte sehr süß, da sie auch aus der Perspektive des Wasserkochers erzählt wird - was ich dabei auch durchaus recht niedlich finde.


    Dabei habe ich auch wahrlich geschmunzelt und gelacht, als ich sie las. Den Wasserkocher fand ich dabei auch recht edel und geduldig und die Frau - sie hat in meinen Augen gut nachgedacht, was sie trinkt.😁


    Mein Herz hat dieser süsse snack daher auch gewonnen und er bekommt heute gerne von mir die süssen 5 Sterne.


    💚liebevoll empfehlen kann ich ihn Jedem von Euch 💚


    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  5. Cover des Buches Salzstangen und Cola (ISBN: 9783960870074)
    Thomas Kowa

    Salzstangen und Cola

     (24)
    Aktuelle Rezension von: parden

    VON BETRÜGER ZU BETRÜGER...

    Ein Geldfälscher versucht seine Druckerpresse samt veralteten Platten zu verkaufen, zwangsläufig an andere Betrüger. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, in dem – so spielt das Leben eben manchmal – unerwartet Verdauungsprobleme dazwischenkommen. 

    Aufregung, das scharfe mexikanische Essen und ein Reizdarm - das ist beileibe keine gelungene Kombination. Das stellt auch Frank Wessing fest, der sich von seiner Karriere als Geldfälscher verabschieden muss, da die USA plant, künftig mehr Sicherheitsmerkmale in ihre Dollarscheine einzubauen. Frank Wessing will aber wenigstens noch das Zubehör teuer verschachern - notgedrungen an einen anderen Betrüger.

    Birgt der Plan an sich schon Gefahren - was, wenn der potentielle Käufer auch von den geplanten Sicherheitsmerkmalen für den US-Dollar erfährt? - , kann sich Frank Wessing zudem kaum auf die Übergabe vorbereiten. Ein hartnäckiger Durchfall hält ihn in den Sanitäranlagen fest, die einzige Hoffnung bieten Salzstangen und Cola. Doch wie effektiv ist das wirklich...?

    Flott liest sich dieser kurze Booksnack, der mehr Komödie denn Krimi ist. Sehr gespannt war ich, ob Plan "W" womöglich helfen würde die Aktion durchzuziehen, und wurde am Ende von der Entwicklung doch sehr überrascht. 

    Tatsächlich habe ich bei vielen Booksnacks das Gefühl, die Geschichte doch lieber als Roman lesen zu wolllen, weil mir immer etwas fehlt. Hier aber, gerade im Hinblick auf das Ende der Erzählung, passte für mich das Kurzgeschichtenformat ganz genau.

    Gerne mehr davon!


    © Parden

  6. Cover des Buches Narrenfeuer (ISBN: 9783960870739)
    Julia Lalena Stöcken

    Narrenfeuer

     (29)
    Aktuelle Rezension von: buecherwurm1310

    Elen große Liebe ist im Krieg verschollen. Sie wartet schon zwei Jahre, dass er zurückkommt. Die Eltern verlangen von ihr, nicht weiter zu hoffen und jemand anderes zu heiraten, damit sie versorgt ist. Elen ist wütend. Sie rennt ins Moor, dorthin wo sie sich immer mit Wendel getroffen hat. Dann sieht sie ein geheimnisvolles blaues Licht. Ist es ein Licht der Hoffnung oder bringt das Licht Schlimmes?

    Die Geschichte liest sich gut, sie ist spannend, aber auch etwas düster. Man kann Elens Gefühle gut spüren. Es empfindet Trauer, Wut und Verzweiflung. Das Moor beschert eine ganz besondere Atmosphäre. Aber kann man einem Irrlicht trauen?

    Das Ende passt zu dieser etwas düsteren Geschichte, die mir gut gefallen hat.

  7. Cover des Buches Schicksalsschmiede (ISBN: 9783960870715)
    Alexandra Scherer

    Schicksalsschmiede

     (18)
    Aktuelle Rezension von: SteffiGluecklederer

    Eine tolle Fantasy-Geschichte, die einen schon nach wenigen Seiten mitreisst. Das Cover finde ich richtig gut gelungen. Die Geschichte an sich war spannend bis zum Ende erzählt und ich fand sie originell und besonders. Man wollte beim Lesen immer dabei bleiben und sehen, wie es weiter geht. Rundum gelungen!

  8. Cover des Buches Der Krebskönig (ISBN: 9783960870647)
    Lisa Straubinger

    Der Krebskönig

     (25)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika
    Inhalt:
    Ein Kind (Tochter) schildert die letzten Tage ihres Vaters.

    Meine Meinung:
    Eine sehr persönliche und zu Herzen gehende Geschichte von Lisa Straubinger.
    Der Umgang mit dem Tod, das Verständnis bei Kindern und die Frage, wann es Zeit ist sein eigenes Leben auf zu geben.
    Kurz, aber sehr berührend

  9. Cover des Buches Die Messen sind noch nicht gelesen (Kurzgeschichte, Humor, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) (ISBN: 9783960871637)
    Bettina Klusemann

    Die Messen sind noch nicht gelesen (Kurzgeschichte, Humor, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

     (14)
    Aktuelle Rezension von: CharlieKaya

    Diese kleine, aber sehr amüsante Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist enorm einnehmend und flüssig wegzuratzen. Die Geschichte an sich besticht durch einen unterschwellig düsteren Humor. Die Art und Weise, wie die Protagonisten agieren und mit einer bemerkenswerten Gelassenheit reagieren, macht absoluten Spaß. Daher kann ich diese nette Geschichte sehr empfehlen.

  10. Cover des Buches Drachenkrypta (ISBN: 9783730971086)
    J. T. Bernett

    Drachenkrypta

     (22)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight
    Charlie hat einen kleinen Buchladen von ihrer Tante geerbt. Leider läuft dieser nicht ganz so gut, wie sie es sich wünschen würde. Als die junge Frau eines Abends über den Zahlen brütet, ahnt sie nicht, welche Wendung das Schicksal für sie bereit hält: Ausgerechnet in ihrem Lieblingsbuch verstecken sich die Koordinaten zu einem großen Geheimnis und mächtigen Schatz: Die letzten beiden Dracheneier...

    Eine wirklich wunderbare und unterhaltsame Geschichte. Am besten gefiel mir, dass Charlie sich hier "normal" verhalten hat. So ist sie - verständlicherweise - alles andere als überzeugt und mehr als skeptisch, was die mysteriöse Geschichte angeht. Sie verhält sich so, wie wohl die meisten Menschen es tun würden und damit wird die Geschichte greifbar. Wer weiß, ob sie sich nicht gerade irgendwo genau so abspielt?
  11. Cover des Buches Stau (ISBN: 9783741251795)
    Lyl Boyd

    Stau

     (27)
    Aktuelle Rezension von: sydneysider47

    Worum geht es in der Geschichte:

    Marie und Dirk sind mit ihrem Sohn Björn auf dem Weg in den Urlaub. Während die Eltern streiten und diskutieren, geraten sie mit ihrem Auto in einen Stau. Da hat Björn die rettende Idee…

     

    Meine Meinung zu dieser Kurzgeschichte:

    „Huch – schon zu Ende?“, dachte ich, als die Geschichte ausgelesen war. Der Schluss der Geschichte ist auf jeden Fall überraschend und zeigt, dass auch junge Leute, die von ihren Eltern nicht immer ernstgenommen werden, oft unterschätzt werden. Auch sie haben kreative Ideen – die beispielsweise Power in die Eintönigkeit eines Staus bringen können.

    Die Story ist flott geschrieben mit vielen Dialogen aus der Sicht des auktorialen Erzählers. Marie und Dirk sind unsympathisch, weil sie dauernd meckern. Daran ist nicht nur der Stau schuld. Ihr Sohn Björn ist auf den ersten Blick ein Träumer, der sich nur mit seinem Smartphone beschäftigen kann. Er ist aber ein durchaus aufgeweckter Bursche, der über sich hinauswachsen kann und zur richtigen Zeit die richtigen Ideen hat.

    Ich vergebe fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

  12. Cover des Buches Ein Ort names Taiga (Kurzgeschichte, Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) (ISBN: 9783960871187)
    Bettina Klusemann

    Ein Ort names Taiga (Kurzgeschichte, Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

     (20)
    Aktuelle Rezension von: LadyMoonlight2012
    Dieser kurze Booksnack hat mich zwar unterhalten, aber leider irgendwie auch nicht vom Hocker gerissen. Für meinen Geschmack ist die Kurzgeschichte etwas zu klischeehaft, was Russen anbelangt und auch nicht ganz so lustig wie ich es mir erhofft hatte. Für zwischendurch ist der Booksnack aber ganz okay, die Geschichte liest sich schön flüssig. Von mir gibt es daher 2,5 Sterne, ich runde aber auf 3 Sterne auf.
  13. Cover des Buches Jördis' Briefe (ISBN: 9783960871019)
    Monika Detering

    Jördis' Briefe

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Anyah_Maria_Fredriksson

    Mit ihrer Kurzgeschichte „Jördis Briefe“ komplettiert die Autorin Monika Detering ihren Nordseekrimi „Mord auf Langeoog“.  Jördis hat einen brutalen Mordanschlag überlebt, bei dem ihre beste Freundin Ilka ums Leben gekommen ist. Nun muss sie mit ihren eigenen Schuldgefühlen und mit den Vorwürfen – insbesondere von Ilkas Eltern – zurecht kommen. Aber wie geht ein so junges Mädchen mit seiner Trauer um den Verlust der Freundin und dem Trauma der Tat und seinen eigenen Verletzungen um? Wie soll es weiter gehen?


    Jördis schreibt Briefe an ihre tote Freundin. Darin versucht sie ihre Gedanken zu ordnen, wie alles zu dem Drama kommen konnte, wie es weiter gehen wird mit ihr, wie sie sich ihr weiteres Leben vorstellt.


    Sehr eindringlich und in intensiver Sprache lässt uns Monika Detering teilhaben, an dem was zu der schrecklichen Tat geführt hat, so wie an Jördis Gefühlen und wie sie damit fertig werden möchte.


    Fast atemlos habe ich die Geschichte inhaliert, so aufgewühlt war ich noch von der Lektüre des Krimis, der damit endete, wie der Täter überführt wurde, aber die Sicht des Mädchens Jördis nicht behandelte, weil es nicht relevant war. Um so schöner ist es, jetzt ihre Gedanken und den Ablauf der Geschichte zu kennen.


    Es ist nicht zwingend erforderlich, den Krimi „Mord auf Langeoog“ vor der Lektüre von „Jördis Briefe“ gelesen zu haben, doch falls der Leser, die Leserin an dem Krimi interessiert ist, empfiehlt es sich, ihn vorab zu lesen.


    Eine wunderbar geschriebene Kurzgeschichte, die das Bild vervollständigt. So klar fünf von fünf möglichen Sternen von mir und eine absolute Leseempfehlung!

    https://angisbuecherkiste.blogspot.com/2021/07/jordis-briefe-von-monika-detering.html

  14. Cover des Buches In diesem Moment (ISBN: 9783960872542)
    Marie Weißdorn

    In diesem Moment

     (19)
    Aktuelle Rezension von: CharlieKaya

    Diese Geschichte ist leicht zu lesen und in viele kleine Kapitel eingeteilt. Die vielen Zitate empfand ich zwar etwas stilunsicher, die Atmosphäre an sich war aber sehr angenehm. Die Geschichte hat keine Spannungssyntax, kommt aber durch den sympatischen Unterhaltungwert eben auch gut ohne aus.

    Diese schöne Geschichte ist für ruhige Momente, eher zum relaxen vor dem Kamin oder im Gartenstuhl.

  15. Cover des Buches Schuld zu Schuld (Kurzgeschichte, Liebe, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe) (ISBN: 9783960871057)
    Monika Detering

    Schuld zu Schuld (Kurzgeschichte, Liebe, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

     (14)
    Aktuelle Rezension von: parden

    RACHE...

    Auf dem Dresdener Striezelmarkt wartet die junge Christine auf ihren Freund Frank. Als sie in ein Gerangel von alkoholisierten Jugendliche gerät, wird sie zwischen die Räder der „Raupe“ gestoßen – ihr muss das Bein abgenommen werden. Nach Jahren beginnt Christine das verdrängte Unglück zu hinterfragen. Sie will wissen, wer sie einst gestoßen hat. Dabei kommt sie auf eine Spur, die so ungeheuerlich ist, dass sie es kaum glauben mag... 

    Dieser Booksnack - eine Kurzgeschichte von nur wenigen Seiten - konnte mich leider nicht so recht überzeugen. Den Anfang fand ich ganz gelungen: die Rückblende an den Tag des Geschehens, als die junge Christine ihr Bein verlor. 

    Doch danach verliert sich die Erzählung in bloßen Andeutungen und folgt auch keiner unbedingt logischen Entwicklung. Christine bringt etwas in Erfahrung, das ihr Welbild auf den Kopf stellt, und sie schmiedet heimliche Rachepläne. Was genau sie in Erfahrung bringt, konnte ich zwar erahnen, doch die Handlungsweise von Christine habe ich dagegen nicht so recht nachvollziehen können.

    Dass die Polizei sie anschließend außen vor lässt, nur weil sie an den betreffenden Tagen nicht in der Stadt war, ist für mich einfach nicht glaubhaft. Ein schnellgestricktes Ende, das aber irgendwie zu oberflächlich und platt wirkte. 

    Vielleicht hätte das Ganze als ausgefeilter Krimi besser funktioniert? Manches eignet sich für das Kurzgeschichten-Format einfach nicht so recht...


     © Parden

  16. Cover des Buches Doppelgänger (ISBN: 9783960870913)
    Bettina Wagner

    Doppelgänger

     (19)
    Aktuelle Rezension von: parden

    WER ANDERN EINE GRUBE GRÄBT...

    Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? 

    Schon mehrfach ist es Alice passiert, dass sie für eine andere gehalten wurde. Als sie deshalb von einem smarten Typen im roten Sportwagen zum Essen eingeladen wird, beschließt sie zu sehen, wohin es führen würde. Tatsächlich merkt der junge Mann auch während des Essens nicht, dass es sich hier um eine Verwechslung handelt. 

    Als Alice klar wird, dass sie das Double einer reichen 30Jährigen ist, beschließt sie, deren Platz nicht nur für einen Abend einzunehmen. Sie schmiedet einen perfiden Plan, der auch aufzugehen scheint. Wirklich?

    Dieser Booksnack ist etwas länger, so dass das Leseerlebnis intensiver ist als bei ganz kurz gehaltenen Stories. Daduch kann sich hier langsam eine subtile Spannung aufbauen, weil man unbedingt wissen möchte, ob Alice es schafft, Moiras Leben zu übernehmen. Am Ende gibt es dann eine saftige Überraschung...

    Eine unterhaltsame Kurzgeschichte, die mit dem Bösen im Menschen spielt...


    © Parden

  17. Cover des Buches Porca Miseria (ISBN: 9783960871774)
    Jennifer Wellen

    Porca Miseria

     (19)
    Aktuelle Rezension von: MariaKatharina96

    Porca Miseria – Jennifer Wellen

    Luigi Montalcini, das Oberhaupt der Familie Montalcini, ist sauer. Warum? Weil ein anderer in seinem Viertel eine Kaffeebar eröffnet hat. Deswegen schickt er Rico, seinen Neffen, auf die Neuen los. Er soll sie von „seinem Viertel“ vertreiben. Doch nicht irgendwie. Da Rico einen Hund für seinen Schutz hält, soll dieser doch seine Arbeit erledigen, laut Luigi. Doch dieser weiß nicht, dass er stink faul ist, was sich im besten Fall schnellstmöglich ändern sollte. Also trainiert Rico und El Diablo, der Hund, wie er die Neuen vertreiben soll. Doch El Diablo will einfach nicht zubeißen bzw. gemein sein.
    Als am nächsten Tag der Einsatz ansteht, verzichtet Rico darauf, El Diablo überhaupt mit in die Kaffeebar zu nehmen. Er lässt bei der Hitze nur das Fenster auf, zückt seine Waffe, entsperrt diese und macht sich auf den Weg in den Laden…Doch wie die Geschichte sich dann wendet, müsst ihr schließlich selbst lesen!

    Jennifer Wellen schafft es in ihrer Kurzgeschichte eine Spannung aufzubauen. Auf den nur 14 Seiten fiebert man als Leser mit Rico mit. Wie will er es schaffen, aus einem faulen Hund einen Schutzhund abzurichten? Und das in nur 24 Stunden, wenn er es nicht einmal auf ein halbes Jahr geschafft hat? Es scheint alles unmöglich…bis der Einsatz schließlich immer näher kommt…
    Da in Italien eigentlich keine Hektik herrscht, bzw. man als Tourist diese Hektik nie zu spüren bekommt (zuerst brauche ich mal einen Kaffee), wundert es mich umso mehr, warum Luigi so einen Druck auf Rico ausübt und er es unbedingt schon am nächsten Tag passieren muss… Er hätte genauso gut anordnen können, dass er den Einsatz erst am Ende der Woche hätte bzw. bis dahin den Besitzern eine Lektion erteilt haben soll.
    Für mich ist diese Kurzgeschichte eine sehr gelungene Erzählung, die perfekt nach einem anstrengenden Arbeitsalltag zu lesen ist. Und vielleicht merkt man hier umso mehr, dass man nicht aufgeben sollte. Es lohnt sich zu kämpfen und nichts, dass den Anschein hat, unmöglich zu sein, sollte man nicht doch probieren.
  18. Cover des Buches Das Wassermädchen (ISBN: 9783641232726)
    Erika Swyler

    Das Wassermädchen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Sandra8811

    -Rezension von Mai 2018, die irgendwie nicht mehr da war -

    Wie kam ich zu dem Buch?
    Ich habe es bei gratis eBooks in einem WebShop gefunden.

    Cover:
    Der Strudel im Wasserglas in den Händen der Frau macht das Cover geheimnisvoll und mich neugierig.

    Inhalt:
    Die ehemalige Zirkus-Meerjungfrau und Zauberassistentin Paulina lebt zusammen mit ihrem Mann Daniel und ihren beiden Kindern Simon und Enola an einer Küster in einem alten Haus. Täglich merkt Daniel Paulina’s Sehnsucht und möchte ihr helfen.

    Meine Meinung:
    Eine durchdachte Kurzgeschichte, die zum Nachdenken anregt. Paulina’s Sehnsucht und ihre innere Unruhe sind herzergreifend und spürbar. Man kann sich gut vorstellen, dass ein ehemaliges Zirkuskind nicht einfach so ohne Unruhe und fehlender Ausgewogenheit an einem Fleck bleiben kann…

    Paulina’s Gedanken und Gefühle sind anfangs etwas verwirrend. Bis zu dem Zeitpunkt, an welchem man merkt, warum sie so denkt und fühlt. Man kann sich gut in sie hineinversetzen. Auch Daniel’s Bedürfnis, Paulina zu helfen, ist sehr mitreißend und nachvollziehbar.

    Schreibstil:
    Anfangs ist alles ein bisschen verwirrend geschrieben, analog den Gefühlen von Paulina. Erika Swyler schafft es so, den Leser gut hineinfühlen zu lassen.

    Persönliche Gesamtbewertung:
    Eine super Kurzgeschichte, die einen mitfühlen lässt, wie sich Menschen fühlen, die ihr Leben lang nie einen festen Platz hatten. Leider war die Geschichte nur 33 Seiten lang.

  19. Cover des Buches Die Perle (ISBN: 9783960870906)
    Bettina Wagner

    Die Perle

     (8)
    Aktuelle Rezension von: parden

    DER PERFEKTE MORD...

    Schiller ist überzeugt davon, das perfekte Verbrechen begangen zu haben. Wer soll die Lebensmittelvergiftung seiner Frau als Mord entlarven? Doch er hat die Rechnung ohne seine Perle Anna gemacht… 

    Ich war etwas überrascht, dass sich der Titel "Die Perle" auf die Haushaltshilfe Anna bezieht - ich hatte eher an ein Schmuckstück gedacht. Das aber nur mal nebenbei.

    Die Perle Anna arbeitet für das Ehepaar Schiller und spielt hier nur eine kleine, dafür aber sehr entscheidende Rolle. Sie hat ihren freien Tag, als Herr Schliler seinen lang gehegten Plan in die Tat umsetzt. Um für seine neue Liebe frei zu sein, muss seine Frau sterben, und dafür hat er alles bis ins Kleinste vorbereitet. Der perfekte Mord.

    Doch jeder bekommt, was er verdient, so zumindest in diesem Booksnack. Ein passendes Ende, das ab einem gewissen Punkt vorhersehbar war, was den Unterhaltungswert der Kurzgeschichte jedoch nur dezent minimierte.

    Alles in allem ein sehr unterhaltsamer Booksnack...


    © Parden

  20. Cover des Buches Langsam, ganz langsam (ISBN: 9783960871071)
    Linda Cuir

    Langsam, ganz langsam

     (23)
    Aktuelle Rezension von: parden

    FRAGWÜRDIGES EINLÖSEN EINES VERSPRECHENS...

    Bauer Wilhelm verspricht seiner Frau Elsa, den Tod ihrer Tochter zu rächen. Sie erklärt ihm genau, wie die Rache zu erfolgen hat. Langsam, ganz langsam. Obwohl Wilhelm Gewalt hasst, möchte er Elsas letzten Wunsch erfüllen. 

    Einem Booksnack entsprechend ist dieser Minikrimi mit seinen gerade einmal 12 Seiten rasch gelesen. Die düstere und unheimliche Stimmung der kalten Winternacht zieht den Leser gleich in den Bann, bis zum Schluss bleibt der Ausgang der Geschichte offen, das Pendel des Schicksals kann zu beiden Seiten hin ausschlagen.

    Kurz wird geschildert, was der Tochter von Elsa seinerzeit zugestoßen ist, so dass klar wird, was hinter den Rachegedanken steckt. Unklar jedoch bleibt, was genau die Motivation von Bauer Wilhelm war, Elsa solch ein Versprechen zu geben. Selbstjustiz als fragwürdige Lösung - und dann auch noch im Namen eines anderen. Hm.

    Abgesehen davon war der Minikrimi jedoch gut ud flüssig zu lesen und bot für einige Minuten eine angenehme Unterhaltung.


    © Parden

  21. Cover des Buches Tausend Kraniche (ISBN: 9783960871781)
    Julia Lalena Stöcken

    Tausend Kraniche

     (21)
    Aktuelle Rezension von: parden

    VOM WESEN DES WÜNSCHENS...

    Tausend Kraniche muss er falten, damit sich sein Wunsch erfüllt – ein Wunsch, der sein ganzes Leben verändern wird. Egal ob Freundschaft oder Liebesbeziehung - jeder Mensch ist schon einmal an den Punkt gelangt, wo er erkennen muss, dass der andere nicht dasselbe Ziel vor Augen hat - und das kann durchaus bitter sein. 

    Ein stiller See, eine idyllische Landschaft, Einsamkeit. Jeden Tag begibt sich ein junger Mann dorthin und betrachtet einen Kranich, der ihm zuzuhören scheint. Dabei faltet der Mann aus Papier nach und nach tausend Kraniche, damit sein sehnlichster Wunsch in Erfüllung geht. Und dann?

    Hoffen, Glück und Enttäuschung birgt das Wesen des Wünschens, und diese märchenhafte Parabel bringt dem Leser diese Aspekte nahe. Leise, melancholisch und bildhaft ist der Schreibstil, Metaphern sorgen für eine tiefere Ebene der Erzählung. Das Ende ist überraschend - und passend zur Parabel auch lehrreich.

    Überrascht hat mich, dass die Autorin am Ende noch einmal eine Erklärung der immanenten Botschaft angehangen hat, was ich persönlich für überflüssig halte. Aber vielleicht, für schnelle und oberflächliche Leser? Wer weiß...

    Ein angenehm zu lesender Booksnack, der mir gut gefallen hat...


    © Parden

  22. Cover des Buches Sieben Mörder (ISBN: 9783960870944)
    Bettina Wagner

    Sieben Mörder

     (15)
    Aktuelle Rezension von: parden

    FLUCHT...

    Nach dem Tod ihres Vaters kann Melissa niemandem mehr trauen, schon gar nicht ihren Verwandten. Der freundliche Mann, der sie in seinem Wagen mitnimmt, scheint ihre einzige Rettung zu sein…

    Melissa flieht. Flieht vor ihren geldgierigen Verwandten auf die Straße, bittet einen Autofahrer sie mitzunehmen. Erzählt ihm ihre Geschichte. Die Konsequenz hat sie nicht erwartet...

    Eine kurze Geschichte, die mehr wie der Plot zu einem Roman wirkt - als solcher hätte mich das Ganze vermutlich auch mehr überzeugen können. Das Ende kam nicht unerwartet, gefühlt aber viel zu plump und schnell. 

    Hier empfand ich den booksnack als das falsche Format...


    © Parden 

  23. Cover des Buches Strandbegegnung (Die booksnacks Kurzgeschichten Reihe) (ISBN: 9783960873112)
    Horst-Dieter Radke

    Strandbegegnung (Die booksnacks Kurzgeschichten Reihe)

     (11)
    Aktuelle Rezension von: parden

    KANN DENN LIEBE SÜNDE SEIN?

    Sie begegnen sich am Strand und sofort sprühen die Funken. Nach einer gemeinsamen Nacht ist nichts mehr, wie es vorher war. Doch können die beiden ihre Konventionen vergessen? 

    Hans ist mit seinen 49 Jahren schon lange geschieden und will seinen Urlaub am Meer genießen. Zufällig beobachtet er am Strand eine ältere Frau, die trotz der niedrigen Temperaturen nicht davor zurück scheut, sich nackt in die Fluten zu stürzen und ausgiebig zu schwimmen. Diese Lebensfreude fasziniert Hans, und so beschließt er zu warten und Marie - so heißt die Schwimmerin, wie er später erfährt - nach ihrem ausgiebigen Bad in der Nordsee sein Handtuch zu reichen.

    Es entwickelt sich ein funkensprühender Urlaubsflirt, der in Hans allmählich eine Sehnsucht heranreifen lässt. Könnte nach dem Urlaub nicht womöglich doch eine gemeinsame Zukunft auf sie warten? Doch Marie reist ab ohne ihm zu sagen, wo er sie finden kann...

    Das Modell "jüngerer Mann und ältere Frau" wird in unserer Gesellschaft ja nicht ganz so häufig gelebt - anderesherum schon eher. In jedem Fall ein interessantes Thema für diese Kurzgeschichte, die auf wenigen Seiten die aufkommenden Gefühle, die Lebendigkeit zu zweit und die Bedenken/Fragen/Sorgen skizzieren, die mit der Möglichkeit einer gemeinsamen Zukunftsplanung entgegen aller Konventionen einhergehen. 

    Deutlich wird auch: es sind vor allem die eigenen Schranken im Kopf, die den eigentlichen Gefühlen möglicherweise entgegenstehen. Ob Marie und Hans diese überwinden können? Eine interessante Frage...

    Booksnacks können aufgrund ihres geringen Seitenumfangs Geschichten und wichtige Themen zwangsläufig nur anreißen. Gerade in diesem Fall hätte ich mir jedoch ein paar Seiten mehr gewünscht, um die Erzählung nicht wie im Zeitraffer präsentiert zu bekommen, sondern um den Gefühlen und Gedanken besser nachspüren zu können.

    Der flüssige Schreibstil und die flotte Erzählweise haben das Buch allemal zu einem kurzen Vergnügen gemacht...


    © Parden

  24. Cover des Buches Weihnachts-Strip ins Liebesglück (ISBN: 9783960871064)
    Jennifer Wellen

    Weihnachts-Strip ins Liebesglück

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Annette126

    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤


    Rezension

     zu "Weihnachts-Strip im Liebesglück"

    von Jennifer Wellen


    Sehr weihnachtlich


    Elfi will ihren Junggesellinnenabschied feiern und ihre Kollegin Anna soll die Party dafür organisieren. Anna ist nicht sehr begeistert davon, aber sie schafft es, eine auf die Beine zu stellen.


    Wie wird die Party werden?🤔


    Ich liebe booksnacks über alles und diesen finde ich besonders lustig, da er mich dabei auch zum lachen gebracht hat. 


    Annas Mut, die Party zu organisieren, fand ich dabei spitze. Eine wirklich großartige Leistung von ihr. Anna ist mir dabei auch von Anfang an sympathisch gewesen. Ihre Freundin Elli fand ich teilweise nicht so nett. 


    Mein Herz hat dieser süße snack aber gewonnen und er bekommt heute die süssen 5 Sterne von mir.


    💚voll empfehlen kann ihn ihn jedem von Euch💚


    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks