Bücher mit dem Tag "mit illustrationen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mit illustrationen" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Monstärker und der Kristall des Zweifels (ISBN: 9781533455550)
    Hubert Wiest

    Monstärker und der Kristall des Zweifels

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Zum Inhalt:

    Loona sitzt zuhause an ihrem Schreibtisch und bereitet sich auf ihren bevorstehenden Mathetest vor. Dabei schweift sie allerdings ab, verrechntet sich und ehe sie sich versieht hat ein Transportnebel sie nach Makah-Uhbien gebracht, das Land der Dinge-Erfinder.
    Doch die Makah-Uhbas sehen schweren Zeiten entgegen. Ihr Präsident Göhrkin hat beschlossen, dass fortan Schluss sein soll mit dem Dinge-Erfinden, da es doch recht mühsam sein kann, immer wieder neue Dinge zu erfinden. In Zukunft sollen die Dinge in Fabriken hergestellt werden.

    Monstärker, ein junger Makah-Uhba, will sich damit nicht abfinden und beschließt, gegen den Päsidenten und seine graunen Wächter zu kämpfen. Ob das gut geht?

    Meine Meinung:

    Ich war anfangs ein wenig skeptisch, weil ich recht selten Bücher lese, die in Fantasiewelten spielen. Hubert Wiest schaffte es jedoch mit seiner Geschichte von Loona und Monstärker, mich zu überzeugen.

    Das Buch vereint mehrere Komponenten, die es für mich als empfehlenswertes Kinderbuch auszeichnen.

    - Loona ist eine sehr sympathische Protagonistin, die sich anfangs ein wenig schwer tut, weil sie nicht gerne rechnet und ihr das auch nicht leicht fällt. Sie wächst jedoch im Laufe der Erzählung immer mehr über sich hinaus und zeigt dem Leser, dass man nicht kämpfen muss, um an sein Ziel zu gelangen, sondern dass man durchaus aus mit Cleverness und einer guten Portion Selbstvertrauen vieles erreichen kann.

    - Die Thematik des Dinge-Erfindens spricht mit Sicherheit jeden Leser an. Ich habe mich während der Lektüre mehrmals dabei erwischt, mir Dinge zu überlegen, die die Protagonisten erfinden könnten, um sich in verschiedenen Situationen zu helfen. Allerdings wäre bei mir wohl öfter der Klingelton ertönt. Dennoch wird die Fantasie des Lesers angeregt und genau das sollte ein Kinderbuch erreichen.

    - Loonas Angst vor der Mathematik ist ebenfalls ein Thema mit dem der Autor sehr klug umgeht. Die Makha-Uhbas tun sich allesamt sehr schwer mit den einfachsten Rechnungen doch ihr Präsident erwartet von ihnen, dass sie genau dies erlernen und effizienter arbeiten. Loona und ihr Freund Tim schaffen es jedoch, einen Weg zu finden, auf dem auch die Makha-Ubahs und das Volk der Vokaren das Rechnen erlernen und ich bin mir sicher, dass dieses Buch das Potenzial dazu hat, so manche, jungen Leser die Angst vor der Mathematik zu nehmen.

    - Schlussendlich ist das Buch auch ein Plädoyer für die Freundschaft und zeigt, dass man gemeinsam sehr viel erreichen kann.

    Etwas verwirrend waren für mich all die vielen ungewöhnlichen Namen... ich musste da dann doch öfter zurückblättern und nachschlagen, wie die einzelnen Makha-Ubahs, Vokaren, ... nun wirklich heißen.

    Dennoch möchte ich dieses Buch weiterempfehlen. Sowohl erwachsene (Vor-)Leser als junge Leser werden ihre Freude daran haben!
  2. Cover des Buches Hexinella Besenstiel (ISBN: 9783954887330)
    Anja Schenk

    Hexinella Besenstiel

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Melanie_Reinhardt
    Meine Tochter ist begeistert von dem Buch und auch ich fand es echt toll. Hexinella lebt alleine im Hexenhaus ihrer Eltern. Dann findet sie heraus, das Hexen doch nicht so blöd ist wie sie immer dachte. Es macht richtig Spaß die Geschichte zu lesen und auch Lesemuffel werden durch die tollen Bilder immer wieder dazu animiert weiter zu lesen. Ein absolut tolles Buch. 

  3. Cover des Buches Selly Schneegloeckchen (ISBN: 9781508555032)
    Susanne Schroepel

    Selly Schneegloeckchen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: SaintGermain
    Die Illustrationen in diesem Buch sind sehr schön gestaltet. Die Ausdrücke in den Gesichtern passen genau zum Text. Es gibt ein paar unausgemalte Bilder dazwischen, die man vielleicht als Malvorlage rauskopieren kann. 

    Selly ist traurig darüber, dass sie immer nur den Frühling sieht. Es plagt sie ein wenig der Neid darüber, dass die Tiere und auch andere Pflanzen anderes und mehr können als sie selber. Aber durch ihre Freunde und die neue Familie die im Haus ihres Gartens eingezogen sind erfährt und erlebt sie so vieles. 
    In der Geschichte werden viele Aspekte des Lebens angesprochen. Angefangen von Neid, über Verlust und Trost, Freundschaft, Umweltbewußtsein, Überheblichkeit und Respekt. Das alles ist in einer sehr schönen, absolut kindgerechten, plastischen Geschichte verpackt. Ein sehr gutes Buch für Kinder.
  4. Cover des Buches Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen (ISBN: 9783789137327)
    Meike Haberstock

    Holly Hosenknopf: Ein Nilpferd macht das Rennen

     (24)
    Aktuelle Rezension von: CindyAB
    Holly hat ganz besondere Freunde die in einem bunten Übersee Container wohnen diese sind Fee (Zwergnilpferd) Herbert (Erdferkel) Sherriff Ludwig (Riesenratte) und Camillo (Wasserschwein). Diese tierischen Freunde sind alle auf ihre Art sehr liebenswert, auch wenn sie sich ganz schön streiten können.
    Fee beschließt an einem Pferde Schönheitswettbewerb teilzunehmen, schließlich ist sie ein NilPFERD. Natürlich bekommt sie tatkräftige Unterstützung von ihren Freunden, denn auf diesem Wettbewerg geht es nicht gerade fair zu....hat Fee eine Chance....

    Der Schreibstil ist sehr unterhaltsam, es macht Spaß der Geschichte zu folgen. Die tierischen Figuren und natürlich auch Holly sind sehr gelungen.

    Das Buch hat wenig Text auf jede Seite sind großflächige bunte, fröhliche Bilder die zum Entdecken einladen und mit schönen Detaills versehen sind. Dadurch das, dieses Buch wenig Text enthält - ist es auch für Leseanfänger sehr gut geeigent.

    Auf dem farbenfrohen Cover entdecken wir Holly und ihre Freunde die uns freudig entgegen lachen.

    Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen, hätte aber gerne noch etwas länger sein können. Zeitgleich ist bereits der 2. Band erschienen, für weiteren Lesestoff um Holly ist somit gesorgt ;-)

    Bunt, fröhlicher Spaß mit Holly und ihren tierischen Freunden
  5. Cover des Buches Your Style Romy - Triff den Moviestar von morgen (ISBN: 9783841505088)
    Kathrin Lena Orso

    Your Style Romy - Triff den Moviestar von morgen

     (37)
    Aktuelle Rezension von: hexe2408

    Romy ist 14 und hat ganz typische Jugendprobleme: welcher Junge ist am süßesten und wie mache ich ihn auf mich aufmerksam, wie kann ich am meisten Zeit mit meinen Freundinnen verbringen, ohne dass Mama zu peinlich ist, was ziehe ich zur nächsten Party an und wie werde ich ein Star. Na gut, nicht jeder Jugendliche hat die gleichen Sorgen und Probleme, aber auf Romys Leben trifft das ziemlich gut zu. Romy möchte gern Schauspielerin werden und übt dafür fleißig. Nebenbei versucht sie ihr größtes Projekt anzugehen: Ben. Und weil selten alles klappt, wie man es so plant, nimmt das Unglück seinen Lauf.

     

    Das Buch ist schon optisch ein absolutes Highlight. Die Schrift ist in rot gehalten und macht das Werk damit schon auf den ersten Blick zu etwas Besonderem. Die eingearbeiteten Bilder unterstützen die Handlung super gut und machen die Erlebnisse von Romy richtig lebendig. Gleichzeitig bekommt man einen Eindruck davon, wie Romy und ihre besten Freundinnen aussehen und was ihnen wichtig ist.

    Auch der Schreibstil kann punkten. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig und leicht lesen, die Formulierungen sind gut verständlich, auch für jüngere Leser, und man fühlt sich einfach sofort wohl in der locker-leichten Atmosphäre, trotz der Teenieprobleme. In manchen Situationen habe ich mich an mein eigenes Leben zurück erinnert gefühlt, so dass man die Sorgen von Romy und ihren Freundinnen größtenteils schon nachvollziehen kann, auch wenn man als Erwachsener nun andere Dinge hat, die einen beschäftigen. Immer wieder gibt es auch Situationen zum Schmunzeln, denn die Freundinnen halten zusammen wie Pech und Schwefel und wissen genau, wie sie den jeweils anderen wieder aufbauen können.

    Da das Buch aus der Ich-Perspektive von Romy geschrieben ist, erfährt man von ihr, ihrem Gedankenchaos und dem Gefühlswirrwarr am meisten. Und bei ihr ist wahrlich einiges los. Sehr gut hat mir die Kombination der unterschiedlichen Facetten gefallen. Es geht eben nicht nur um Jungs und nicht nur um die Freundinnen und auch nicht nur um peinliche Familien, aber eben auch nicht nur um die mögliche Schauspielkarriere. Es ist ein bunter, abwechslungsreicher Mix all dieser Themen verknüpft mit den kleinen Ecken und Kanten, Hohen und Tiefen, Hoffnungen und Ängsten, die eine Freundschaft und die ersten Gefühle für Jungs so mit sich bringen.

    Zwischendurch gibt es noch die Möglichkeit die Psychotests mitzumachen, die Romy präsentiert bekommt, um eine endgültige Entscheidung zu treffen. Die Auflösung gibt es am Ende des Buches und auch wenn man natürlich schon beim Beantworten ahnt, worauf es hinausläuft, macht es Spaß, sich dem mal wieder zu stellen.

    Ich bin beim Lesen auch neugierig geworden, was im Leben der anderen Mädels noch so passiert, was die Freundinnen noch gemeinsam erleben und welche Geheimnisse da noch ans Licht kommen. Man bekommt zwar einen Eindruck von den anderen Mädels, aber hinter alle Masken und Mauern konnte man im ersten Band noch nicht schauen. Besonders von Josi, die neu in der Klasse ist, weiß man noch nicht so viel und ich vermute, da könnte es noch ein paar, für die Freundinnen, unerwartete Enthüllungen geben.

     

    Eine locker-leichte Jugendgeschichte mit einer wirklich gelungenen Optik. Die Illustrationen machen das Buch noch bunter, abwechslungsreicher und lebendiger. Ich habe mich ein wenig an meine Jugend zurück erinnert gefühlt und auch wenn ich Romys Probleme nicht (mehr) teile, kann man sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr fühlen. Ich freu mich schon auf die anderen Bände der Reihe.

  6. Cover des Buches Lara und die freche Elfe. Prinzessinnenzauber (ISBN: 9783473364886)
    Anja Kiel

    Lara und die freche Elfe. Prinzessinnenzauber

     (12)
    Aktuelle Rezension von: YaBiaLina

    Lara und die freche Elfe - Prinzessinnenzauber von Anja Kiel


    Inhalt:
    Laras heimliche Freundin Fritzi ist eine echte Elfe! Heute wollen die beiden Prinzessin spielen. Der Prinzessinnen-Test mit der Erbse unter der Matratze klappt nicht so ganz. Aber die Schubkarre im Garten eignet sich prima als Prinzessinnenkutsche! Doch plötzlich rollt die goldene Kugel - Laras Ball - in den Gartenteich. Jetzt müssen Lara und Fritzi beweisen, ob sie auch ohne Froschprinz klarkommen ...


    Meinung:
    Das ist unser zweites Lara und die freche Elfe Buch und wir sind wieder ganz begeistert von der Geschichte.


    Der Schreibstil war wieder wunderbar kindgerecht und enthielt keinerlei schweren Wörter oder Zungenbrecher,sodass Leseanfänger,das Buch durchaus auch alleine lesen können.Der wenige Text war schön groß,somit war alles leicht zu entziffern.Meinte Tochter hat es sogar einmal alleine gelesen,bevor wir es nochmal zusammen gelesen haben und sie konnte mir den Inhalt in einer Kurzfassung wieder geben,worüber ich echt gestaunt habe.


    Meine Tochter hat diesmal viel gelacht.Die Stelle mit der Matratze und dem Test,kam hier am besten an.


    Die Illustrationen sind wunderbar.Farbenfroh,groß und detailreich.Wir haben sie gerne angeschaut.


    Am Ende des Buches wartet noch ein Rätsel auf die Kinder,was meine Tochter natürlich sehr toll fand,genau wie die Sticker für die erfolgreichen Rätsel und Beendigungen der Kapitel.Da macht es den Kindern direkt mehr Spaß,da sie ihre Meilensteine,die sie erreicht haben,kennzeichnen dürfen.
  7. Cover des Buches Thabo. Detektiv & Gentleman 2. Die Krokodil-Spur (ISBN: 9783841506023)
    Kirsten Boie

    Thabo. Detektiv & Gentleman 2. Die Krokodil-Spur

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Sternenlicht_
    Inhalt:

    Dieses Buch ist der zweite Fall um den kleinen Detektiv Thabo, der auch gerne ein Gentleman ist. Seine Schwester Delighty ist verschwunden! Nun ist es an Thabo, zu ermitteln, sie und weitere verschwundene Kinder zu suchen.

    Meinung:

    Ich liebe dieses Buch ebenso wie sein Vorgänger. Das Buch beinhaltet eine Kinderkrimigeschichte, die absolut kindgerecht ist. Da braucht man sich absolut keine Sorgen machen, dass die Geschichte zu blutrünstig/grausam/brutal ist.

    Auch in diesem Band habe ich den unschuldigen Charme Thabos und die humorvolle Schreibweise sowie den tollen afrikanischen Touch, der hintergründig im Buch durchscheint, sehr genossen. Thabos unschuldige und doch sehr kluge Art bringen den Leser über manche Dinge zum Nachdenken. Und wie er den Leser immer siezt! :D Das finde ich so charmant und goldig.
    Das Buch spricht problematische Dinge an, die woanders passieren, über die man sich gar nicht richtig bewusst ist (z.B. Kinderhandel und Rassismus). Ich finde das Buch ist wie sein Vorgänger sehr tiefsinnig und absolut auch für Erwachsene interessant.

    Die Charaktere aus Band 1 (Emma, Sifiso, Lemonade...) sind wieder mit an Bord und sorgen für viel Spaß und Unterhaltung. Ich habe sie seit dem ersten Band in mein Herz geschlossen und habe mich sehr gefreut, sie in diesem Band wieder zu begegnen.

    Im Vergleich zum ersten Band fand ich dieses Mal die Rahmenkrimihandlung sogar noch ein Tick interessanter und spannender. Als Leser wird man auch eine Weile an der Nase herumgeführt. Aber das macht ja ein guter Krimi aus.

    Eine kleine Karte zu Anfang, ein Glossar hinten für die afrikanischen Begrifflichkeiten und die kleinen Bilderchen zum Kapitelanfang runden das Buch zu einem "perfekten Kleinod" ab.

    Zum Lesen und Vorlesen ist das Buch sehr gut geeignet.

    Ich bin begeistert von diesem Buch und gebe Thabo - Die Krokofilspur 5 Sterne.
  8. Cover des Buches Ypsilon - Lass dich nicht fangen (ISBN: 9783958821095)
    Andreas Hüging

    Ypsilon - Lass dich nicht fangen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Sabine_Kruber

    Wer ist der unheimliche Mann in dem schwarzen Mantel, der sein Gesicht unter einer Kapuze verbirgt? Welches Interesse hat er an einem uralten Alchemiebuch und einer Mumie, die man kürzlich fand? Und warum fürchtet er sich anscheinend so sehr vor einem harmlosen Hund, dass er die Boyzz, eine gefürchtete Jugendgang in Ypsilon darauf ansetzt, diesen Hund zu töten?
    Doch das können die Zwillinge Masche und Jossi nicht zulassen. Bei dem Versuch den Hund zu retten, werden sie jedoch von den Boyzz und ihrem Anführer Chico entdeckt. Die Zwillinge flüchten bis hinunter zu dem alten Landungssteg am Fluss. Dort finden sie eine Geldbörse mit einem silbernen Schlüssel und eine Goldmünze. Als Jossi die Goldmünze gleich darauf ins Wasser fällt, passiert es. Der unheimliche Fährmann mit seinem Floß taucht auf. Jossi und Mascha haben keine andere Möglichkeit, Chico und seinen Boyzz zu entkommen und so springen sie auf das Floß. Was sie nicht wissen: Als ihre Wohnsiedlung, die alle nur Ypsilon nennen, im Nebel verschwindet, setzt der Fährmann sie nicht einfach am anderen Ufer ab. Nein, er bringt sie in eine andere Zeit, die viele hundert Jahre zurückliegt. Werden sie dort erfahren, was es mit dem Fährmann, dem Mann mit dem schwarzen Mantel und dem Hund auf sich hat? Und werden Mascha und Jossi wieder in ihre Zeit und nach Ypsilon zurückkehren?

    Nein, das verrate ich nicht. Selber lesen!

    Ypsilon – Lass Dich nicht fangen ist eine atmosphärisch dichte, sehr spannende und zum Teil auch unheimliche Geschichte. Sie spricht Jungen wie Mädchen gleichermaßen an. Vor allem, dass es so gut wie keine Exposition gibt, wird so manch ungeduldigem Leser bestimmt gefallen. Es geht gleich mit dem ersten Satz spannend los.
    Mit den Figuren fiebert man schnell mit. Mascha und Jossi sind einfach supernett. Mit ihnen möchte man gerne befreundet sein. Chico und seine Boyzz sind kleine Kriminelle mit Ecken und Kanten. Vor allem Chico mit seiner Macke, sich ständig und überall die Zähne zu putzen, macht ihn zu einer wirklich interessanten, wenn auch zu keiner netten Figur. Der Mann mit dem schwarzen Mantel und der Fährmann sind einfach nur gruselig.
    Wem es so wie mir geht, und wer den Titel auch etwas blass findet – nicht davon abschrecken lassen. Das Buch ist alles andere als blass.

    Total stimmig sind auch die Illustrationen und das Cover von Miri D'Oro. Um das Lesesinnverständnis zu unterstützen, sind jedoch zu wenig Illustrationen im Buch. Spannend ist auch, dass die Illustratorin die Zeichnung zu jeder Kapitelüberschrift mit einem kleinen Rätsel in Geheimschrift versehen hat. Diese Rätsel lassen sich knacken, jedoch nicht auf einem E-Reader, da die Illustrationen in dem E-Book zu klein sind. Für Leser, die Probleme mit der visuellen Wahrnehmung und Verarbeitung haben, empfehle ich aber auf alle Fälle das E-Book.
    Die kurzen Kapitel kommen jungen Lesern und Lesern, die mit einer normalen Lesbarkeit noch nicht so sehr vertraut sind, sehr entgegen. So lässt sich zwischendurch gut pausieren, falls es doch noch zu anstrengend oder aber vielleicht auch zu unheimlich werden sollte. Die Geschichte weist alleine schon durch ihre unterschiedlichen Erzählperspektiven eine gewisse Komplexität auf. Im Zweifelsfall das Buch einfach vorlesen lassen, sich abwechseln oder im Tandem lesen. Nach jedem Kapitel kann man sich auch darüber unterhalten, was gerade passiert ist und es macht Spaß darüber zu rätseln, wie es weitergeht. Sollte es beim Lesen also zu Verständnisproblemen kommen, kann man diese Lücken nach jedem Kapitel auf diese Art leicht schließen.

    Und so einiges erfährt man auch, wenn man sich das Lied vom Fährmann anhört (was im Buch übrigens eine wichtige Rolle spielt). Der Autor Andreas Hüging hat es selbst komponiert und eingespielt.

    Wer spannende und auch etwas unheimliche Geschichten liebt, für den ist Ypsilon – Lass dich nicht fangen genau das Richtige.

  9. Cover des Buches Spackos in Space - Der doppelte Labrox (ISBN: 9783864292576)
    Jochen Till

    Spackos in Space - Der doppelte Labrox

     (8)
    Aktuelle Rezension von: simone_richter

    "Spackos in Space - Der doppelte Labrox" ist der 3. Band von  Jochen Till eines Weltraumabenteuers für Kinder von 10 - 12 Jahren. Der Band kann auch einzeln gelesen werden, weil er abgeschlossen ist  und auf den ersten 2 Seiten die Crew-Mitglieder der MS-Rumpel und somit des Buches zeichnerisch und mit einer kurzen Erklärung vorgestellt werden.
    In diesem 3. Teil haben es die Crew-Mitglieder mit Amys (ein Labrox) Bruder Tsching, dem Kapitän und Herrscher des Reiches Egozentrius Maximus und seinen Trallalas zu tun. Was führen sie nur im Schilde? Amy meint, Tsching ist Böse, aber die Crew der MS-Rumpel glaubt ihr nicht...

    Die Namen und Begriffe im Buch sind sehr kreativ ungewöhnlich und lustig. Außerdem wechseln sich die Schriftarten in verschiedenen Comicstilen ab und es gibt auch schwarz/weiß Zeichnungen dazu, was das Buch sehr abwechslungsreich macht. Das Ganze ist skurril und temporeich und liest sich wirklich flott durch. Es gibt viele eigene Wortkreationen, wie z. B. "Ach Du Schlotze!", Schlawiner Würstchen, bobolanische Streichwurst-Pizza, seine Hoheit Tschingis Rassa Bumbum Khan, u. v. a.
    Diese Begriffe haben mir allerdings nicht so gut gefallen und genau deshalb gibt es von mir 4 von 5 Punkten, weil es zum Teil nicht mein Humor ist - aber das ist natürlich Geschmackssache.

  10. Cover des Buches Das Plundi bei den Piraten (ISBN: 9781533410313)
    Sebastian Greber

    Das Plundi bei den Piraten

     (11)
    Aktuelle Rezension von: angel1843

    Eines schönen Nachmittags als das Plundi zusammen mit seinen Freunden spielt, findet es eine Schatzkarte das ihn nach Abenteuern greifen lässt... und so manche Gefahr birgt.

    Diese süße Geschichte des kleinen Plundi's, das sich auf den Weg macht um das große Abenteuer zu finden und dabei nicht nur in Gefahr gerät, sondern auch neue Freunde findet; ist eine wunderschöne Kindergeschichte die die Kleinen dazu anregen soll mal etwas zu wagen und zu entdecken. Es hilft den Kleinen sich ein wenig selbstständiger zu entwickeln, neues auszuprobieren; so z. B. auch mal eigene Geschichten zu erfinden und nach zu spielen (aber alles im Rahmen...), und Spaß zu haben...

    Um nicht zu viel von dem Geschehen der Geschichte vorweg zu nehmen höre ich hier auf und lasse jeden seine eigene Meinung zu dieser Kurzgeschichte entwickeln. Alles in allem ist sie aber eine wunderschöne Kurzgeschichte, die die Kleinen lieben werden.

    Fazit: Eine wunderbare Kurzgeschichte mit tollen Bildern, die den Effekt der Abenteuergeschichte noch verstärken.

  11. Cover des Buches Juniper Berry (ISBN: 9780061998706)
    M. P. Kozlowsky

    Juniper Berry

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Red-Sydney

    Inhalt


    Was würdest du tun, um dir deinen größten Wunsch zu erfüllen? Und wie weit würdest du dafür gehen? Und kann es dich wirklich glücklich machen, genau das zu bekommen, was du dir sehnlichst erhoffst?


    Juniper Berry ist eines der einsamsten Mädchen, die es gibt, obwohl oder gerade weil ihre Eltern reich und berühmt sind. Abgeschottet von der Außenwelt, angeblich zu ihrem eigenen Schutz, wünscht sie sich das Leben zurück, das sie geführt hat, bevor ihr Vater und ihre Mutter prominent wurden. Tagtäglich versucht sie alles, um die Aufmerksamkeit der beiden zu erlangen, jedes Mal ohne jeglichen Erfolg.
    Dann lernt sie den Nachbarsjungen Giles kennen und erfährt, dass es ihm mit seiner Familie ähnlich ergeht. Gemeinsam entdecken sie, dass weit mehr hinter der Sache steckt.
    Und dass ihre Eltern in großer Gefahr schweben.



    Meinung


    Das Erste, was einem an diesem besonderen Kinderbuch ins Auge sticht, sind die wunderschönen Illustrationen (siehe rechts). Sie passen perfekt zum Inhalt und spiegeln sehr gut die Magie wider, die zwischen den Seiten steckt. Und damit ist nicht nur die Geschichte gemeint, die einen sofort in seinen Bann zieht und mit interessanten Details und unerwarteten Wendungen überrascht. Auf den ersten Blick wirkt sie verträumt und unwirklich, aber in ihr steckt mehr Wahrheit, als man denken mag.
    Dasselbe gilt auch für die Hauptfigur. Juniper ist ein aufgewecktes, intelligentes und sehr mutiges Mädchen, das dem Leser wirklich sehr nahe gebracht wird. Obwohl es sich um ein Kinderbuch handelt, werden ihre Emotionen so ausdrucksstark beschrieben, dass man gut mit ihr mitfühlen kann. Selbst als Erwachsener.
    Aber auch die anderen Charaktere sind liebevoll und nicht zu oberflächlich für ein jüngeres Publikum gestaltet.


    Passend dazu schafft der Autor eine dichte, manchmal ziemliche gruselige Atmosphäre, die derjenigen eines klassischen Märchens in nichts nachsteht. Das gelingt ihm einerseits dadurch, dass reale Begebenheiten auf phantastische Art und Weise aufbereitet werden, ohne sie bis zur Unkenntlichkeit zu verklären. Die Ausgangsvoraussetzungen für Junipers Abenteuer sind nicht wahllos aus der Luft gegriffen, was auch ältere Leser nachdenklich stimmen kann.
    Andererseits sorgt der einfache und doch mit viel Weisheit unterlegte Schreibstil dafür, dass man förmlich hineingezogen wird in die Story und mit Spannung verfolgt, wie es der tapferen Titelheldin gelingen soll, ihre Eltern vor ihrem Untergang zu bewahren.



    Fazit


    Juniper Berry ist ein wunderschön aufgemachtes Kinderbuch, das nicht nur von außen zu begeistern weiß. Liebevolle Charaktere, allen voran die Hauptfigur und eine mitreißende, kluge und mit tollen Illustrationen unterlegte Handlung machen den Roman zu einem besonderen Highlight. Die düstere Stimmung, die in vielen Szenen herrscht, hat beim Lesen einen ganz eigenen Reiz auf mich ausgeübt.
    Wer Märchen liebt, die nicht nur Jüngeren, sondern auch Erwachsenen gefallen, der sollte sich dieses kleine Schmuckstück auf keinen Fall entgehen lassen!

  12. Cover des Buches Käpt'n Kaos und der Tiefsee-Planet (ISBN: 9783789140655)
    Thomas Klischke

    Käpt'n Kaos und der Tiefsee-Planet

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Buechersalat_de

    Das Cover ist mit viel Fantasie und passend zum Inhalt des Kinderbuches gestaltet. Ich finde die Farbwahl furchtbar, aber das liegt vor allem an der Grelle. Ich denke für Kinder ist es toll, zumindest haben meine beiden es gemocht. Auch innen findet man viele Zeichnungen und auch das "Blau" findet sich oft wieder. Es ist mit viel Liebe gestaltet. 
    Das ist mein erstes Buch aus der Käpt´n Kaos Reihe. Ich finde man kann die Bücher auch lesen wie sie einem in die Hände fallen, der Autor erklärt vieles erneut oder erzählt von vergangenen Abenteuern. Allerdings ist es schöner vom ersten Band 1 um mit den Charakteren mehr Nähe aufzubauen. Das ist ja auch das schöne an einer Reihe, wiederkehrende Charaktere.

    Die Geschichte wird aus der Sicht von dem 9-jährigen Moritz Johannsen erzählt. Moritz hat die "Moritz Überlebens Weisheiten" kurz die MÜWs erfunden. Sie sind wie Moritz sagt, überlebenswichtig auf der RITA.  Als Leser wird man schön eingeführt von Moritz und dieser erklärt in den einzelnen Kapiteln die Handlung sehr verständlich. 

    Ich fand den Schreibstil chaotisch, aber das würde zum Buch und dem Inhalt passen und sogar zum Titel *schmunzel. 


    Vielleicht erwarte ich einfach schon zu viel oder denke viel zu kompliziert?! Ich gehöre einfach nicht in die Zielgruppe. Ich mochte die Grundidee des Autors, auch die vielen Wendungen und neuen Ideen fand ich gut, aber ich wurde am Ende einfach nicht so richtig warm mit diesem Buch. Was nicht heißt, dass es für die Zielgruppe nicht geeignet ist. Im Gegenteil. In diesem Fall ist es denke ich genau richtig wie es ist.



    Übrigens gibt es im Buch einen Fluch-O-Mat. Einige Stellen sind im Buch blau markiert, das sind Stellen an denen der Käpt´n geflucht hat. Aus Sicherheitsgründen sind diese markiert. Mit dem Fluch-O-Mat kann man diese sichtbar machen. Das ist auf jeden Fall ein Spaß für die kleinen und ganz nebenbei kostenlos. *HIER könnt Ihr den Fluch-O-Mat laden. 
  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks