Bücher mit dem Tag "mitmachbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mitmachbuch" gekennzeichnet haben.

124 Bücher

  1. Cover des Buches Mach dieses Buch fertig - jetzt in Farbe (ISBN: 9783956142055)
    Keri Smith

    Mach dieses Buch fertig - jetzt in Farbe

     (121)
    Aktuelle Rezension von: vanessaaaxx

    Unsere Meinung:

    Ich habe dieses mal, dieses tolle Buch vom Antje Kunstmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und habe beschlossen dieses, mit meiner Freundin zu „lesen“. Besser gesagt fertig zu machen. Meine Freundin hat die Seiten bearbeitet, da ihr so etwas einfach mega Spaß macht und dieses Buch einfach genau das Richtige für sie ist. Ich war immer dabei, habe zu geschaut, was auch nicht gerade langweilig war. Zwischenzeitlich habe ich auch mal die ein oder andere Seite ausprobiert und es war echt mal was Anderes. Deswegen rede ich in der heutigen Rezension von „unserer Meinung“ anstatt von „meiner Meinung“. Wir haben ein paar Seiten fotografiert und auch von der ein oder anderen Aufgabe ein Video gemacht, damit ihr am Ende mal sehen könnt was wir alles erlebt haben. Das Buch hat uns nämlich bis nach Mallorca begleitet.

    „Erschaffen ist Zerstören“ heißt der Untertitel auf der ersten Seite. Und das trifft auf dieses Buch vollkommen zu. Denn das Buch sieht jetzt schön richtig zerstört aus.

    Das Buch beginnt mit einer kleinen, witzigen Warnung, worin wir drauf hingewiesen werden, was passiert, wenn man an diesem Buch arbeitet. Finde ich persönlich ganz cool, weil es dann nicht so rüberkommt als wäre es ein normales „Ausfüllbuch“ . Es wird klar, was man alles anstellen soll bzw. kann und was für ein Ausmaß das Ganze nehmen kann. Man bekommt dann auf jeder Seite eine Aufgabe gestellt, die auch nicht immer nur auf der jeweiligen Seite zu erledigen ist.

    Dann geht es erstmal „langsam“ los. Man soll z.B seinen Namen eintragen – und zwar in den verschiedensten Variationen. Weiß, rückwärts, klein, blass und unleserlich. Soweit so gut. Dann folgen ein paar kleine Regeln wobei für mich die aller Wichtigste lautet: „Vergiss alles, was du über den Umgang mit Büchern gelernt hast!“ Denn das stimmt. Ich bin jemand, der seine Bücher sehr vorsichtig behandelt und im Regal stehen hat und da ist es mir echt schwer gefallen beim „erschaffen“ zuzusehen. Besonders, als ich dann eine Aufgabe erledigt habe, viel mir das total schwer. Aber mit der Zeit ging es und man gewöhnt sich daran, dass es sich hier um ein Buch handelt, dass gaaanz anders ist als die Anderen. Und dann hat es richtig Spaß gemacht 

    Meine Freundin hat sofort, als das Buch ankam, angefangen mit dem Buch zu arbeiten und ich hatte das Gefühl sie wollte das Buch noch am selben Tag beenden. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass sie das aber nicht gemacht hat, weil wir das Buch schließlich noch mit nach Mallorca nehmen wollten und man sich so ein tolles Buch ja aufteilen kann, dann hat man mehr davon. Aktuell haben wir ca. 60% bearbeitet und wir finden es richtig cool und sehr abwechslungsreich.

    Besonders gut finden wir, dass das Buch nicht nur als Gegenstand mitgetragen wird, sondern auch an jedem Ort eine Beschäftigung bietet. An jedem Ort kann man immer etwas erfüllen. Das Buch ist, finde ich, für jeden etwas, denn im Zug zum Flughafen z.B hat mein Bruder auch eine Aufgabe erfüllt. Er sollte nämlich so richtig auf einer Seite herumspringen und diese als Fußmatte nutzen. Auch für die anderen Reisenden war dies amüsant  (es fällt schließlich auf, wenn man plötzlich auf einem Buch rumtrampelt – ein Mädchen im Zug kannte das Buch sogar auch).

    Was uns nicht so gut gefallen hat ist, dass das Buch schnell erledigt ist (wenn man nicht aufhören kann) und das manche Aufgaben etwas langweilig sind, was aber nicht so tragisch ist. Viele Aufgaben kann man außerdem nur einmalig erledigen.

    Am Witzigsten findet meine Freundin bis jetzt, dass sie eine Seite zum Trichter rollen und daraus trinken sollte (was erstaunlich gut geklappt hat). Das Spannendste war bis jetzt, eine Seite in Brand zu setzten. 

  2. Cover des Buches Leles Geheimclub, Band 1: Keine Kings im Hauptquartier (ISBN: 9783473367443)
    Sabina Gröner

    Leles Geheimclub, Band 1: Keine Kings im Hauptquartier

     (34)
    Aktuelle Rezension von: aminimiii

    Schönes Cover! Der Umschlag ist ein Zwischending zwischen Hardcover und Taschenbuch. Fühlt sich gut an.

    Zum Buchinhalt: Sehr sympathische drei Freundinnen, die einen Geheimclub haben und sich mit ihren "Feinden", einem Jungs-Geheimclub auseinander setzen. Auf jeder Seite sind schöne Zeichnungen von Lele, einem der Mädchen, gezeichnet. Mir hat sehr gut gefallen, dass kein zickiger Ton vorherrscht, und dass die Autorin keine gezwungen jugendliche Sprache herausquetscht, sondern dasss alles ganz natürlich klingt.

    Die Geschichte kriegt auch noch einen Spannungsbogen, weil die Kids ein paar Probleme lösen müssen.

    Meiner 8-jährigen Testleserin gefielen die Kritzelseiten, die Mädchen fand sie auch gut. Sie meint, sie hätte das Buch auch gekauft. Auf die Frage ob sie die Fortsetzung lesen würde : "ich glaub, schon!"

  3. Cover des Buches Das Buch, das nicht gelesen werden wollte (ISBN: 9783747403464)
    David Sundin

    Das Buch, das nicht gelesen werden wollte

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Ein unmöglich zu lesendes Buch?

    Gibt es nicht?

    Gibt es wohl!

     

     

    Zum Inhalt:

    Dieses einzigartige Mitmachbuch ist ein fröhliches Abenteuer für die ganze Familie

    Das Vorlesen fordert vollen Körpereinsatz und wird selbst für Lesemuffel zu einem Erlebnis. Stelle dich der Herausforderung und entdecke ein Vorlesebuch, das nicht nur Kindern Spaß macht.

    Achtung: Lesen auf eigene Gefahr!

     Alle Bücher wollen gelesen werden. Wirklich alle? Nein! Dieses hier nicht. Es wehrt sich mit allen Seiten und Buchdeckel dagegen: Es will wegfliegen, schnappt zu, verdreht die Wörter oder ändert auf einmal Vokale. Na so was! Der Versuch, dieses Buch zu lesen, ist ein großer Spaß nicht nur für die kleinen Zuhörer, sondern auch für die erwachsenen Vorleser.


    Cover:

    Das Cover fand ich ehrlich gesagt schon recht befremdlich. Die Zielgruppe von Kindern ab drei Jahren schreckt das meiner Meinung nach eher ab mit seinem Stacheldraht, den Skeletten und dem Alligator. Außerdem ist es sehr schlicht gehalten in seiner langweiligen grünen Farbe. Definitiv nicht das Cover bei dem man sofort stehen bleiben würde.

     

    Eigener Eindruck:
     Ein Gute-Nacht-Geschichte für das Kind wird zu einem Abenteuer, als es ein Buch findet, welches nicht gelesen werden möchte. Mit viel Einsatz jedoch könnte es doch möglich sein. Das Buch flattert, es dreht sich, es verwechselt Buchstaben, schreibt Groß, mal klein. Es unternimmt alles, um nicht vorgelesen zu werden. Bist du bereit für die Herausforderung?

     

    Ja, scheinbar war ich nicht dafür bereit. Denn das Buch hat mir ganz und gar nicht gefallen. Es ist liebevoll gestaltet, ohne Frage. Schließlich haben wir hier viele Mitmachelemente, aber ebenso gibt es Dinge in diesem Buch, bei denen ich mich allen Ernstes frage, was sich der Autor dabei gedacht hat beziehungsweise jene, welche dieses Büchlein für Kinder ab drei Jahren frei gegeben haben, denn das ist für diese keinesfalls geeignet. So treffen wir hier auf skurrile Dinge wie das Skelett eines siamesischen Zwillings, Alligatoren, Stacheldraht, Totenköpfe und noch mehr Skelette. Wir haben ungeeigneten Wortsalat, welcher den Kindern sehr schlecht zu vermitteln ist und im Allgemeinen ist die Art des Schreibstils dann wohl doch eher etwas für Erwachsene, als für Kinder. Meine kleine Tochter jedenfalls findet das Buch gruselig – Bilder angucken war sofort abgeschrieben und vorgelesen habe ich es erst gar nicht. Das Buch landet definitiv nicht bei uns im Kinderregal und auch nicht in meinem Buchregal. Gekauft hatte ich es übrigens, weil die Bewertungen so gut waren – und ich bin ehrlich, jetzt, wo ich das Buch kenne, kann ich sie nicht ansatzweise nachvollziehen. Schlimm, gruselig, für die Tonne.

     

    Fazit:

    Das Buch richtet sich nicht an die Zielgruppe ab 3 Jahren sondern meines Erachtens eher an Erwachsene – ergo den Vorleser. Leider konnte mich die Art des Buches auch nicht überzeugen, weshalb es von mir keine Empfehlung gibt. 

     

    Gesamt: 1/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783747403464

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Fester Einband

    Umfang: 40 Seiten

    Verlag: mvg

    Erscheinungsdatum: 18.05.2021

     

     

     

     

  4. Cover des Buches Rille: Wann ist bald? (ISBN: 9783480237647)
    Fee Krämer

    Rille: Wann ist bald?

     (57)
    Aktuelle Rezension von: VierHummeln

    Bereits mit dem ersten Satz fühlt man sich direkt in den Dschungel versetzt - samt Gerüchen! Dort trifft man auf das Gorillajunge Rille.  Dieser wiederum findet ein Ei… Verantwortungsbewusst nimmt er es mit und kümmert sich fortan mit viel Einsatz. Doch.. Wann schlüpft denn endlich etwas? Wie lange muss Rille noch warten? Wie gut, dass seine Freunde tolle Ideen haben die Wartezeit zu überbrücken! Dies sind zugleich Mitmachaktionen für die Zuhörer und passend zur charmanten Geschichte: ans Ei klopfen (aber gaaaaanz vorsichtig), etwas vorsingen, das Buch umdrehen, zählen… Super finden wir auch die nicht allzu gewöhnlichen Tiere in der Geschichte: Gürteltierdame Tatu, Wasserschweine und ein Tapir sind mit von der Partie! Auch überraschend und cool: am Ende gibt’s für alle Zuhörer noch tolle Spiel- und Malideen via QR-Code.

    Das Buch ist fröhlich und mit viel Liebe illustriert. Alle Tiere sind sympathisch und man spürt die erwartungsvolle Freude im Dschungel förmlich. 


    Ein absolut gelungenes Rundumpaket: eine tolle Geschichte, coole Mitmachideen und das Extra der ergänzenden Möglichkeiten mit Bezug zum Buch via QR-Code. Ganz klasse! 

  5. Cover des Buches Dreh hin – Dreh her 2: Aufgewacht, kleiner Bär! (ISBN: 9783480237180)
    Sylvia Tress

    Dreh hin – Dreh her 2: Aufgewacht, kleiner Bär!

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Steffen90

    Aufgewacht kleiner Bär ist ein wunderschönes Mitmachtbuch für Kleinkinder. Es zeigt die morgendliche Routine, um sich für den Kindergarten fertig zu machen. Durch die liebevolle und detaillierte Illustrationen, macht es Spaß mit diesem Buch die morgendliche Routine zu erlernen. Auch durch die aufwendig gestalte Drehbilder, ist es immer eine Freude das Buch zu lesen und die Bilder zum leben zu erwecken. Das behandeln der wichtigsten morgendlichen Abläufe, wird hier gut aufgegriffen und spielerisch den Kind nahegelegt. Die kurzen Texte sind perfekt für Kinder, das sie kurz und einfach zu lesen sind.


    Ich finde es ist ein herausragendes Kinderbuch, welches viel Spaß beim lesen macht, sowie beim erlernen und selbst auszuprobieren der Drehbilder, den Kindern viel Spaß bereitet dies umzusetzen. Ein muss für jedes Kinderbuchregal. Für neugierige und Entdeckerfreude Kinder und deren Eltern wünsche ich viel Spaß beim lesen.

  6. Cover des Buches Cathy's Book (ISBN: 9783843200097)
    Sean Stewart

    Cathy's Book

     (240)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Cathy ist wie vor den Kopf gestoßen. Eben war noch alles ok zwischen ihr und Victor und es hat so ausgesehen, als ob sie zusammen kommen. Warum will er plötzlich nichts mehr von ihr wissen? Warum hat Cathy Einstiche in ihrem Arm? Heimlich dringt sie in Victors Haus ein und entdeckt merkwürdige Sachen. Dann wird sie fast erwischt und sie nimmt die Dinge wo sie in der Hand hat einfach mit. Da beginnt der Schlamassel aber erst und es wird gefährlich... Der Start des Buches ist toll, spannend, aufregend und überraschend, aber leider verliert das Buch irgendwann an Spannung und es plätschert nur so dahin und vieles nervt. Auch die mitgelieferten Hinweiße geben keine Klarheit und tragen nur zu noch größerer Verwirrung bei. Schade eigentlich, denn die Grundidee ist super und das Ende auch wieder überraschend, aber dazwischen viel Leer.

  7. Cover des Buches Dreh hin – Dreh her 1: Gute Nacht, kleiner Bär! (ISBN: 9783480237197)
    Sylvia Tress

    Dreh hin – Dreh her 1: Gute Nacht, kleiner Bär!

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Tiggie_linchen_testet

    Das Buch wurde insgesamt sehr liebevoll gestaltet und auch eigentliche Thema sehr gut umgesetzt und zwar das Abendritual.

    Unsere Maus fährt total auf das Buch ab,jedoch Abend möchte sie die Schlaufen ziehen und freut sich jedem Abend darauf.

    Das Cover ist ist mit harmonischen Farben zusammengesetzt und altersentsprechend.

    Es sind fünf zu Bett geh Situationen gezeigt wo auch auf jeder Seite eine Schlaufe zu mitmachen ist.

    -Von spielen zu sich umziehen

    -von Zahnpasta drauf machen zum putzen

    -sein Kuscheltier suchen und ins Bett legen

    -bei papa noch etwas trinken

    Und zu guter jetzt von einer gute Nacht Geschichte zu einen gute Nacht Kuss.

    Jede Seite ist wirklich sehr liebevoll gemacht,nicht zu viele Informationen zum Abend aber das wesentliche trotzdem im Vordergrund.

    Uns Macht das Buch jeden Abend Spaß, da es auch nicht ewig lang ist und sie es versteht.


    Wir geben fünf Sterne und eine Empfehlung

  8. Cover des Buches Spring in eine Pfütze! Bunte Ideen für jeden Tag (ISBN: 9783960960058)
    Viktoria Sarina

    Spring in eine Pfütze! Bunte Ideen für jeden Tag

     (22)
    Aktuelle Rezension von: NeySceatcher

    Meine Meinung dazu:

    Eine wirklich tolle Idee, die für Abwechslung sorgt.

    Heute habe ich wieder ein etwas anderes Buch für euch. "Spring in eine Pfütze" ist eine Art Tagebuch, entworfen von den beiden Youtubern Viktoria & Sarina. Ich für meine Fälle bin kein Youtube Fan und ich kenne diese beiden Damen nicht, aber das Buch und auch der Klappentext machten  mich neugierig.

    Das tolle an dem Buch ist, dass man es zu jeder beliebigen Zeit anfangen kann. Jeden Tag erhält man eine kleine Aufgabe, welche man dann lösen darf. Die Aufgaben sind ganz unterschiedlich. Manchmal sind es einfach tolle Rezepte, die man ausprobieren sollte, oder Fragen wie "Welche Gegenstände befinden sich in deiner Handtasche". Es gibt auch Seiten, die man ausmalen oder gestalten muss. Bestimmte Aufgaben sind wieder etwas schwerer und andere leichter, aber jede davon macht unglaublich Spass. Ich kann mich noch an meiner erste Challenge erinnern. Dort hiess es, dass man drei Menschen Komplimente machen sollte. Das habe ich dann im verlaufe des Tages getan und seitdem mache ich das nun öfters. So zaubert man Menschen nämlich ein Lächeln auf das Gesicht. Das Buch nützt also nicht nur für sich selbst.

    Ebenfalls ein Pluspunkt ist die Gestaltung des Buches. Das Cover und auch die Farben sind in Pastell und einfach hinreissend. Jede Seite wirkt anders dank Zeichnungen, Verzierungen und Worten. Ausserdem ist das Buch handlich und auch nicht all zu schwer, passt also perfekt in die Handtasche für Unterwegs ;)

    Ich bin bisher ziemlich begeistert und freue mich auf die restlichen Aufgaben. Der einzige Minuspunkt wäre für mich der Preis. Ich finde 15 Euro zu viel, besonders da Youtuber auch etwas sind, was besonders jüngere Menschen interessiert. Man kann es sich aber auch auf Geburtstag wünschen oder eben, es eignet sich auch optimal als Geburtstagsgeschenk für die beste Freundin.

    Ein paar wirklich tolle Ideen/Fragen aus dem Buch <3

    • Mache Ordnung auf deinem Handy und sortiere alles aus. Lösche was du nicht mehr brauchst (Apps, Bilder usw.)
    • Schaue dir einen Sonnenuntergang an.
    • Welche Superkraft hättest du gerne? Und was würdest du als erstes damit tun?
    • Worauf könntest du keinen Tag verzichten?
    • Welche Länder habt ihr schon bereist? (Dazu gibt es eine tolle Karte zum Einzeichnen :-o!!!)
    •  Lerne drei neue Wörter auf eine andere Sprache und schreibe sie auf
    • Faulpelztag (Meine liebste Aufgabe) Bleib den ganzen Tag im Bett, lies Bücher, schau dir einen Film an.

    Punktevergabe:

    Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

    P.s. auf Instagram findet ihr unter #springineinepfütze tolle Beiträge von anderen Leuten :)

    Daher ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  9. Cover des Buches Alltagsabenteuer (ISBN: 9783845836645)
    Franziska Marielle Schatz

    Alltagsabenteuer

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Ein schön gestaltetes Büchlein, ca. DIN-A5 groß und sehr gut in der Hand liegend. Mit dem stabilen und dennoch flexiblen Einband passt es in jeden Rucksack.

    Die Frage ist nur, wem könnte man es schenken? Die Person sollte schon kreativ sein, es muss geklebt und fotografiert werden. Sie sollte auch gerne schreiben, denn es gibt viele Zeilen zum Beschriften. Andererseits reicht es auch, wenn man nur im Buch blättert und sich Ideen nach Tagesform heraussucht. Es ist auch ein Büchlein, dass einen rückbesinnen lässt: Wo sind meine Lieblingsplätze, mein Lieblingsplatz? Kann ich den Lieblingsplatz ausführlich beschreiben? Welche Musik passt zu einem Sonnenuntergang …

    Man könnte das Buch auch seinem Kind/Patenkind/Freundin/Freund/Lebensgefährten/Partner … schenken und dann gemeinsam umsetzen. Es erinnert mich ein wenig an das Buch „50 Abenteuer die du erleben sollst, bevor du 12 bist“, das ebenfalls noch Ideen zu Alltags-Abenteuern bietet.

    Manche Ideen sind sehr einfach, aber dennoch ist das Buch ein Ratgeber, weil man oft an das Einfache und naheliegende überhaupt nicht denkt. Ein ideenreiches Mitmachbuch zum Besinnen. Ich vergebe vier von fünf Sternen

  10. Cover des Buches Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel (ISBN: 9783401711713)
    Sibylle Rieckhoff

    Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Kriho

    🔥🐉Drache Funkelschweif und das Goldgefunkel🐉🔥

    Ein drachenstarkes Abenteuer mit Labyrinthen und Suchbildern wartet auf den kleinen Zuhörer im Kinderbuch "Drache Feuerschweif und das Goldgefunkel" (Autorin: Sibylle Rieckhoff & Illustration: Nikolai Renger) vom @arena_verlag.

    Handlung:
    Der Drache Funkelschweif bewacht an einem sicheren Platz den Schatz der Prinzessin Rosarot. Doch eines Tages wacht der Drache morgens auf und der Schatz ist spurlos verschwunden. Er sucht überall. Doch finden kann er den Schatz nicht. Der kleine Drache Feuerschweif hat auch schon einen Verdacht, wer ihn gestohlen haben könnte. Es ist bestimmt der gierige und hinterlistige Ritter Raffzahn. Mit seinem Freund, dem kleinen Raben Filou nimmt der Drache die Verfolgungsjagd auf. Doch ist der Ritter Raffzahn wirklich der Dieb und was versteckt sich wohl in der Schatztruhe? Finde es gemeinsam mit dem kleinen Drachen und dem Raben heraus und durchquere verschiedene Labyrinthe und löse knifflige Suchbilder.

    Fazit:
    Für Kleinkinder ist es ein gelungenes Drachenabenteuer. Die Labyrinthe und die Suchaufgaben sind perfekt in die Geschichte integriert und fordern Kinder zum aktiven mitmachen auf. Besonders gut gefallen mir die Illustrationen. Wer mir schon länger folgt, der weiß, dass ich ein Faible für schön illustrierte Kinderbücher habe. Daher hat der Drache Funkelschweif mich mit seinen einzigartigen, charmanten und witzigen Illustrationen verzaubert.

  11. Cover des Buches Sing mit dem Rentier (ISBN: 9783747403280)
    Heidemarie Brosche

    Sing mit dem Rentier

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Landleben

    Ein toll illustriertes Kinderbuch ab 4 Jahre. Wo findet das Rentier den schönsten Weihnachtsbaum und erlebt dabei aufregende Abenteuer.
    Mit kleinen Aufgaben werden die Kinder aufgefordert, aktiv am Buch teilzunehmen.
    Ich hätte mir allerdings gewünscht, das auch zwischendurch mal Lieder gesungen wurden und nicht erst zum Schluss.

  12. Cover des Buches Faszinierende 2D und 3D Labyrinthe für Kinder 8-12: Ein abwechslungsreiches Labyrinth-Aktivitätsbuch für stundenlangen Spielspaß mit einfachem bis herausforderndem Schwierigkeitsgrad. (ISBN: 9798394756382)
    Benedikt Beron

    Faszinierende 2D und 3D Labyrinthe für Kinder 8-12: Ein abwechslungsreiches Labyrinth-Aktivitätsbuch für stundenlangen Spielspaß mit einfachem bis herausforderndem Schwierigkeitsgrad.

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Bianca_Cimiotti

    Danke für den tollen Gewinn noch einmal.

    Wir hatten einen tollen Zeitvertreib auf der Zugfahrt. Ich persönlich hätte gerne auch ein bisschen Farbe im Buch gehabt. Mein Kind fand es Klasse, konnte sie es doch selber gestalten, nach dem sie die Wege zum Ziel gefunden hatte. So kann man es natürlich auch sehen. Es ist sehr gut angekommen.

  13. Cover des Buches Mitmach Buch (ISBN: 9783841100160)
    Hervé Tullet

    Mitmach Buch

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Leserattenmama

    Es ist ein Wunder, dass dieses Buch noch am Stück ist - so oft wurde es schon gerieben, geschüttelt und gepustet (leider auch manchmal recht feucht)... dass die Punkte auch ohne den vollen Körpereinsatz ihre Form, Farbe oder Position ändern würden, hat noch keiner entdeckt ;) 

    Absolut empfehlenswert! Macht trotz der normal-dicken Papierseiten echt einiges mit..

  14. Cover des Buches Mit Bewegung durch das Kita-Jahr: Bewegungslandschaften, Mitmach-Geschichten, Tänze und Spiele (ISBN: 9783834632197)
    Michaela Lambrecht

    Mit Bewegung durch das Kita-Jahr: Bewegungslandschaften, Mitmach-Geschichten, Tänze und Spiele

     (12)
    Aktuelle Rezension von: _Unspoken_
    Was mir sofort an dem Buch gefallen hat war, dass die verschiedenen Ideen in Jahreszeiten eingeteilt sind. So muss man nicht ewig nach etwas suchen, was auch zu der jetzigen Zeit passt. Dann bin ich sehr angetan, von den Bildern und den Aufbau der jeweiligen Angebote. Das macht es einem viel leichter und man bekommt gleich etwas Hilfe. So kann ich als Erzieherin auch spontan etwas aus dem Buch suchen und anwenden. Viele Ideen kannte ich auch noch nicht und deswegen ist es umso schöner, wenn der Fundus an Materialien noch mehr wächst.

    Ich mag das Buch sehr gerne und kann es jedem empfehlen, der im Kita Bereich arbeitet.
  15. Cover des Buches Fünf Freunde auf geheimnisvollen Spuren (ISBN: 9783570171110)
    Enid Blyton

    Fünf Freunde auf geheimnisvollen Spuren

     (72)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Die Sommerferien sind da und die fünf Freunde sind sauer. Die Tante und die Haushälterin sind nicht da und es kommt eine Frau Stock ins Haus. Das ist kein Spaß für die Kinder, denn das Essen ist furchtbar, sie ist streng, ihr Sohn frech und sie mag den Hund überhaupt nicht. Was soll das nur werden? Da hören die Freunde von einem entführten Mädchen und sind alarmiert, denn ihr Vater ist ein Kollege von Onkel Quentin. Auf Georges Insel gehen merkwürdige Dinge vor sich und vielleicht gehört alles zusammen?

  16. Cover des Buches Mach mal was!: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen (ISBN: 9783442392759)
    Doro Ottermann

    Mach mal was!: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ninasan86
    Zum Inhalt:

    Ein Ideenfeuerwerk, das den Alltag bunter macht.

    Mindestens 715 Anregungen für kleine und große Erlebnisse, Entdeckungen und Begegnungen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Spazieren, malen, reisen, fotografieren, fühlen, sammeln, spielen, ausprobieren – Doro Ottermann schickt uns auf Auszeit vom Alltag. Das perfekte Mitmach-, Selbstmach- und Glücklichmachbuch! Also los: Mach mal was!


    Über die Autorin:

    Doro Ottermann, Jahrgang 1978, denkt sich gerne praktische Lebenserleichterungen aus (neben vielen anderen schönen Dingen: Ankreuztagebücher, Komplimentekarten uvm.). In ihrem neuen Buch hat sie diese Leidenschaft mit ihrer Begeisterung fürs Sammeln, Entdecken und Ausprobieren kombiniert. Die Grafikerin und Illustratorin lebt und arbeitet in Hamburg.


    Mein Fazit:

    "Mach mal was!" Dieser Titel ist mir doch direkt ins Auge gesprungen! Eine Aufforderung an denjenigen, der das Buch in der Hand hält und neugierig darin herum blättert ... ja - mach mal was! Das dachte ich mir dann auch! "Mach mal wieder was, Nina! Sei nicht faul, sondern kreativ! Streng deinen Kopf an!"

    Und genau das habe ich dann mit Hilfe dieses Buches getan!

    Dieses Buch ist kein gewöhnliches Buch. Es animiert den "Leser" nicht nur zum Lesen und drin herumblättern, nein, es zeigt dem Leser über 715 Methoden, Ideen, Gedanken (...) auf, um SELBST tätig zu werden! Wie oft denken wir uns im Alltag "Ich muss mal wieder dies und jenes tun" und wann machen wir es wirklich? Gar nicht! Genau! Wir nehmen uns nämlich keine Zeit dafür, denn es ist nicht wichtig oder aber es gibt Dinge, die wichtiger sind, sich in den Vordergrund drängen, sodass alles andere einfach von uns übersehen wird.

    Doch, halt! Dieses Buch hier ist kein Buch, das euch zeigt, wie der Haushalt schneller vonstatten geht, wie man seine Zeit besser einteilen kann oder aber effizienter irgend eine Aufgabe bearbeitet! Nein!

    Dieses Buch ist ein Buch, das euch dazu ermuntert doch einfach mal eure Zeit mit Dingen zu verbringen, die euch glücklich machen! Spaß haben! Einfach mal das tun, was man tun möchte und nicht das, was man tun muss! Einfach mal die Zeit sinnvoll nutzen.

    Seid doch einfach mal kindisch, verhaltet euch wie Kinder, SEID wieder mal einfach KIND und stell dich all den Ideen und Herausforderungen, die dir dieses Buch stellt! :)

    Bei mir hat die Herausforderung schon direkt auf der ersten Seite begonnen, denn die Einleitung ist nicht so leicht zu lesen - sie wurde nämlich in Spiegelschrift verfasst!

    Jetzt seid mal ehrlich ... wann habt ihr das letzte Mal versucht, Spiegelschrift zu lesen! Mir ist es doch ziemlich schwer gefallen ... zumal es auch keine Blockbuchstaben sind, sondern Schreibschrift (im Übrigen auch mal wieder etwas, das man versuchen kann: die Schreibschrift, wie in der Schule gelernt, nochmal anwenden!) ... und ja: ich habe vor dem Spiegel gestanden und mich dann kringelig gelacht, als ich endlich den Text lesen konnte!

    Doch das ist nur ein kleines von vielen Beispielen, die mich an dem Buch faszinieren ... ich könnte euch noch unzählige solcher lustigen Bilder und wunderbaren Aufgaben hier zeigen, doch ich möchte euch das Spaß und die Neugierde auf das Buch nicht verderben.

    In diesem liebevoll gestalteten und manchmal auch chaotisch anmutenden Buch findet ihr Sachen / Ideen / Gedanken / Animationen / Herausforderungen zum ...

    Erleben
    Spielen
    Jagen & Sammeln
    Fühlen und
    Rausgehen.
    Niemals findet ihr etwas zweimal, auf jeder Seite erwartet euch ein neues Abenteuer und eine neue Idee! Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Freude bereitet, das Buch nicht nur anzuschauen und zu lesen, sondern selbst mal das ein oder andere, was darin geschrieben steht, auszuprobieren!

    Ich war für kurze Zeit wieder ein Kind und habe es so richtig genossen!

    Dieses Mitmach- und Animationsbuch ist ein perfektes Geschenk für abenteuerlustige Kinder, für Eltern, die mal dringend wieder wie Kinder sein sollten und für alle, die Spaß daran haben, einfach mal wieder etwas zu tun, das vorher nicht geplant wurde - spontan zu sein und einfach Spaß zu haben!

    Und was auf dem Cover steht, das stimmt einfach: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen!

    Also, worauf wartet ihr noch?!
  17. Cover des Buches Einmal feste drücken (Mini-Ausgabe) (ISBN: 9783414826169)
    Sophie Schoenwald

    Einmal feste drücken (Mini-Ausgabe)

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011
    In "Einmal feste drücken" geht es um ein Pinguinei, welches der Pinguinmama davongerollt ist. Die Mama kann das Ei nicht finden.  So schlüpft das Pinguinbaby ganz allein und ist auf der Suche nach seiner Mama.

    Ich finde dieses Buch total niedlich. Die Geschichte ist relativ kurz,aber leicht verständlich auch für die Kleinsten. Durch die kurzen Sätze hören die Kinder aktiv zu und fühlen sich nicht gelangweilt. Auf fast jeder Seite wird der Leser dazu aufgefordert,aktiv in der Geschichte mitzuwirken. Zum Beispiel soll man auf das Ei klopfen,damit das Pinguinbaby schlüpfen kann und so weiter. Ich finde diese kleinen und leichten Aufgaben schön für die Kinder. Es heitert die Geschichte auf und den Kindern macht es Spaß dem Pinguinbaby zu helfen.
    Die Zeichnungen sind sehr liebevoll gestaltet und passen immer sehr gut zum Text.
    Das Buch wurde mittlerweile schon so oft gelesen und es wird trotzdem nie langweilig.Durch die Länge des Buches,eignet es sich sehr gut als Gutenachtgeschichte oder einfach für zwischendurch.
    Ich Kann es jedem Pinguin- und Tierliebhaber,sowie Kleinkindern wärmstens empfehlen. Aber auch größere Kinder haben Spaß an diesem  Buch. 
  18. Cover des Buches Der Wilde Watz (ISBN: 9783895653438)
    Edouard Manceau

    Der Wilde Watz

     (5)
    Aktuelle Rezension von: kinderbuchschatz

    Mein Sohn hat eine Vorliebe für schwarze Cover, und so ist auch dieses Buch bei uns eingezogen: „Der wilde Watz“ von Edouard  Manceau, erschien im Moritz Verlag. *********************************************************** Inhalt: Am Anfang steht der wilde Watz! Auf jeder Seite können die kleinen Leser einen Teil des Watzes wegkitzeln. Der „verlorengegangene“ Teil lässt etwas ganz Neues entstehen: z.B. wird aus den Hörner ein Sichelmond 🌙... *********************************************************** Fazit: Die Idee des Buches ist mal etwas Anderes und mein Sohn schaut es sich immer und immer wieder an. Der kurze Text wiederholt sich und ist somit sehr einprägsam. Es macht Spaß anzusehen, wie sich die Formen neu zusammensetzen. Mir gefällt die Botschaft dahinter sehr gut: eigentlich hat man oft nur vor dem Angst, was man nicht kennt. Durch das Buch wird spielerisch gezeigt, dass wenn man das Monster genauer unter die Lupe nimmt, es gar nicht so schlimm ist. Und falls der wilde Watz doch wieder auftaucht, wird er einfach weggekitzelt. 💕

  19. Cover des Buches Das ist Krabbe (ISBN: 9783961855353)
    Harriet Evans

    Das ist Krabbe

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Highlander

    Mit Das ist Krabbe schafft Harriet Evans es wieder einmal kleine Kinder zu begeistern. Das großformatige Buch ist gut geeignet zum Vorlesen, aber noch viel besser, es lädt mit offenen Armen zum Mitmachen ein.

    Als Leser begleiten wir die anfangs recht schüchterne Krabbe, die sich auf Erkundungstour entlang des Meeresbodens macht. Dabei trifft sie auf einen Stein, der keiner ist, verärgert andere Meeresbewohner und schließt neue Freundschaften. 

    Bei all dem - und das ist das Besondere an dem Buch - passiert nichts, ohne dass die kindlichen Zuschauer mithelfen. Es wird geschüttelt, geklatscht, gewunken und gekitzelt. Alles, um Krabbe bei ihren Aktionen zu unterstützen. Ziemlich oft muss Krabbe zur Räson gerufen werden, denn dass man nicht kneift und auch anderen nichts wegnimmt, ist ja wohl klar.

    So hat das Buch auch einen schönen Lerneffekt, zudem zwischendurch das eigenständige Zählen noch trainiert wird.

    Im Vergleich zu Das ist Eule, ebenfalls von Harriet Evans, finde ich die Geschichte hier etwas zusammenhangsloser, aber das ist sicher Geschmackssache. Meine 2-jährige Tochter liebt das Buch sehr und möchte es aktuell jeden Abend vorgelesen bekommen. Vielleicht findet sie Krabbe gerade deswegen so toll, weil sie eben nicht immer das macht, was sich gehört.

    Insgesamt gefällt mir die Art dieser Bücher sehr, da das bloße Vorlesen hier noch um einen erheblichen, interaktiven Teil erweitert wird. 

    Das Buch ist zudem stabil genug, um das Geschüttel und Gerüttel unbeschadet zu überstehen und gleichzeitig mit den vielen Farben echt schön anzusehen!

  20. Cover des Buches Der Yoga-Bär | Entspann dich wie die Tiere im Wald (ISBN: 9783741525803)
    Christiane Kerr

    Der Yoga-Bär | Entspann dich wie die Tiere im Wald

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Auf euch wartet ein herrlich illustriertes Mitmach-Bilderbuch mit 13 einfachen Kinderyoga-Übungen 

    in dem der Bär alle Leser zu einem Ausflug in den Wald einlädt, bei dem er auf viele Waldtiere trifft, die ihm kleine Yogaübungen zeigen.

    Für Kinder ab 3 Jahren

    Vorab:
    Im Buch wird der Leser immer direkt und persönlich angesprochen, was für Selberleser einen sehr schönen und intensiven Zugang schafft. Es ist aber so gestaltet, dass auch wesentlich jüngere Kinder ab 2 Jahren mit den Übungen ihren Spaß haben.
    Sollte man also jüngere Kinder und auch Kinder, die selbst noch nicht lesen können mit auf Reise nehmen wollen ist es ratsam hier und da in die Erzählende Form zu wechseln und nicht wörtlich vorzulesen.
    Protagonist es Buches ist erst einmal der Bär, der uns zu einem Ausflug in den Wald einlädt, bei dem er auf viele Waldbewohner trifft, die ihm kleine Yogaübungen zeigen.
    Es beginnt immer mit dem Aufeinandertreffen von Bär und Waldbewohner, woraufhin das Tier dem Bären etwas erzählt und in diesem Zusammenhang eine Yogaübung zeigt, die Bär und Tier gemeinsam üben. Dies wird vom Erzähler aus dem Off kommentiert, so dass wir Leser auch etwas über die Gefühle der beiden erfahren.
    Zum Abschluss gibt es dann ein Feld, in dem ein Menschenkind zu beobachten ist und einen Schritt- für -Schritt Anleitung genau durch die Übung führt, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem bereits erlebten steht.
    Jede Doppelseite beinhaltet so einen kleinen wundervoll illustrierten Geschichtenteil, einen Teil, in dem er sich an einer Übung versucht und einem Schritt-für-Schritt Menschenteil.
    Der Bär spaziert mit uns durch den Wald, um etwas zu Essen zu finden. Nach der Stärkung macht er dann eine kleine Pause .... Die Geschichte endet am Abend. Dort erwartet euch nicht nur eine ganz wundervolle, unglaublich stimmungsvolle nächtliche, Schlummer-Stimmung, sondern auch ein Rückblick auf alles Erlebtes.
    "Der Bär hat gelernt, wie ein Hase wach zu werden, wie ein Vogel zu balancieren........ dankbar wie ein Frosch zu sein........ Jetzt will der Bär nur noch ....Schlafen wie ein Bär." (Zitat)
    Ob sich im Vierfüßlerstand bewegen und dabei darauf zu achten, was man hört oder riecht, oder sich hinzusetzen und mit den Fingerspitzen die Zehenspitzen zu berühren, sich wie eine Schlange zu bewegen .... alles macht sehr viel Spaß, schenkt Ruhe und Entspannung und macht am Ende glücklich und vielleicht auch müde wie ein Bär.
    Ist das Buch vielleicht das ideale Gute-Nacht-Buch?
    Wer weiß!
    Zum Abschluss des Buches findet ihr noch eine Übersicht aller Übungen. Dort erfahrt ihr auch, was die einzelne Übung bewirken kann / soll. Ihr werdet staunen, wie vielfältig die Wirkungen sind. Was sie eint, ist, dass sie auf die ein oder andere Weise ein Gefühl für den eigenen Körper vermitteln. Ob Stärkung der Muskulatur, verbesserte Standfähigkeit, Förderung des Selbstvertrauens, Bewegungskoordination, Förderung der Konzentration... Jedes Element ist wichtig für die Entwicklung des Kindes und hilft ihnen auch in Stresssituationen ein Regulierungselement zu finden.

    Ein wirklich wundervolles Buch, für Klein und Groß. Ein Bilderbuch in dessen Bilderwelt man auch mal einfach so eintauchen kann aber das im Grunde sofort Lust macht mitzumachen.

  21. Cover des Buches Gans schön gut versteckt (ISBN: 9783570180136)
    Markus Spang

    Gans schön gut versteckt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Ein kunterbunt gereimter und illustrierter

    Such- und RateSpaß für kleine nimmermüde Kombinierer und Adleraugen

    -vom Verstecken Spielen bis zum ins Bett gehen-

    ab 3 Jahren

    "Leo ruft:"Wir spiel'n verstecken!",

    und schon rennen alle weg.

    Leo folgt schon dem Getier......

    Halt, Moment -es ist schon hier!"(Zitat)

    Was für ein Gewimmel und Gewusel. Einhorn, Papagei und Katze, Goldfisch, Igel, Tiger, Dino, Vogel ...... wenn Leo Verstecken spielt geht es hoch her. Die Tiere haben sich die ungewöhnlichsten Verstecke ausgedacht und fordern nicht nur Leos Spürsinn heraus. 

    Markus Spang hat sich wirklich viel einfallen lassen um seine Leser zum Suchen und Mit-Raten zu verführen. Auf jeder Doppelseite wird ein Tier gesucht . Wer es ist verrät das gereimte Rätsel. Habt ihr herausgefunden wer gesucht wird heißt es Adleraugen auf und los. Die Tiere und auch Leos Schwester haben sich wirklich gut versteckt. Wir sehen nur ihre weißen farblosen Abbildungen /Umrisse und die haben sich so gut an ihre Umgebung angepasst, dass man schon sehr genau hinschauen und vielleicht auch mal die Augen etwas zukneifen muss um sie zu finden.

    Leos Suche führt ihn an die unterschiedlichsten Schauplätze. 

    In die Küche, zu einer Hochzeit, auf eine Burg und dort sogar in ein recht gruseliges Verlies. Auf eine Insel, zu den Rittern und ins Dinoland. In Asgard treffen sie auf Odin und Thor und gerade noch rechtzeitig bevor es dunkel wird finden sie im Wald beim Haus der Hexe Leos Schwester. Am Abend endet die große Such dann in Leos Kinderzimmer, wo sich jeder seinen Platz sucht und friedlich einschläft. Nur Leo ist noch wach. Fehlt etwas noch jemand? 

    Immer wenn Leo einen seiner Freunde gefunden hat schließt dieser sich der Suche an. So wird die Karawane der Suchenden größer und größer. 

    Das Ganze ist in vielerlei Hinsicht ein Riesenspaß.

    Markus Spang lädt seine Leser ein auf eine fantasievolle, abenteuerliche, spannende, ereignisreiche Reise ein, die durch die gereimten Rätsel eine Dynamik entwickelt, die einfach mitreißt. Wer versteckt sich hinter dem Rätsel und wo ist das gesuchte Tier (und auch Leos Schwester)? Wo hat es sich versteckt? Es ist gar nicht immer so leicht es zu finden und manchmal wird man von einem Bild auch etwas in die Irre geführt.

    Da hören wir von einer Blaskapelle und es wird gefragt wer dort nichts verloren hat. Unsere Blicke wandern hin und her und dann entdecken wir im Trichter der Tuba ein Nest mit zwei kleinen Vögelchen. Klar das die dort wohl nicht hingehören, oder vielleicht doch? Sind sie wirklich gemeint? 

    Wer das Rätsel gelöst hat, der wird wissen, dass sie nicht gemeint sind. Doch wer ist es dann und vor allem wo hat es sich versteckt?

    Kinder die schon lesen können haben hier einen kleinen Wissensvorsprung beim Raten, denn nicht nur das Rätsel sondern auch die Schriftdarstellung verrät wer gesucht wird.

    So wird das Buch zu einem Rate-Such-Spaß für die ganze Familie.

    Spielerisch wird hier in die Welt der Sprache geführt, mit Sprache gespielt und gleichzeitig die Visuelle Wahrnehmung herausgefordert und gefördert. Kreativer geht es wohl kaum.

    Jedes Bild ist ein Abenteuer für sich zu dem es keine Geschichte gibt, das aber durchaus ganz viel zu erzählen hat.

    Ihr könnt die Kinder Geschichten erfinden lassen, oder einfach mit ihnen dem Geschehen folgen und vielleicht kommentieren. Kleinere Kinder können viel Neues entdecken und so auch neue Wörter in ihren Wortschatz aufnehmen. Möglichkeiten der spielerische Sprachförderung gibt es hier viele.  Dinge Kennen- und Benennen lernen, gezielt nach Ereignissen oder Sachen suchen hier ist auch außerhalb dessen was das Buch anleitet wirklich viel möglich. Egal ob mit raten und suchen oder tiefer in das kunterbunte Geschehen eintauchen, eigene Geschichten erzählen oder mit dem Buch und den Bildern spielen, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und genau das macht das Buch auch zu einem wirklich riesengroßen Spaß, bei dem die ganze Familie, oder in der Kita auch mehrere Kinder gleichzeitig eingebunden werden können.

    Es ist ein Mitmach-Bilderbuch, das spielerisch fördert, Kreativität und Fantasie anregt, für unterschiedliche Altersgruppen gleichermaßen interessant ist und auch Erwachsene noch herausfordert.

    Ich sehe schon die  ???? in eueren Köpfen. Wie kann ein Buch für Kinder Erwachsene herausfordern?

    Wartet es ab!

    Schaut ins Buch, versucht die Tiere zu finden.

    Wenn ihr das gleichzeitig mit Kindern macht werdet ihr vermutlich noch etwas mehr staunen.

    In diesem Sinne wünsche ich euch einfach unglaublich viel Spaß mit diesem wundervollen Bilderbuch, den lustigen Reimen und witzigen Bilderwelten.

  22. Cover des Buches So bin ich - Wähle das, was zu dir passt (ISBN: 9783551191267)
    Marisa Hart

    So bin ich - Wähle das, was zu dir passt

     (6)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Auf den ersten Seiten dieses Buches, das sich als „Das ganz besondere Buch“ vorstellt, werden die tierisch besten Freunde, Fledermaus Frieda, Schildkröte Soraya, Katzenbär Kasimir, Fantasietier Knut, Stinktier Smilla und Nilpferd Nils mit nur einem kurzen Satz vorgestellt. 

    In diesem Kinderbuch gibt es keine durchgängige Geschichte zum vorlesen. Es sind ganz viele kleine Geschichten, die Autorin Marisa Hart hier erzählt und die immer zu einer Frage führen, die die Kinder dann beantworten sollen. Was esst ihr am liebsten zum Frühstück? Wie fühlst Du dich gerade? Welche Kleidungsstücke würdest Du anziehen? Welche Gerüche magst du besonders gerne? Welchen Beruf hättest du gerne? In welchem Haus würdest du gerne wohnen? Was würdest du tun, wenn an einem Tag alles erlaubt wäre? Was macht dir am meisten Angst? Was isst du am liebsten auf deinem Brot? Was machst du draußen am liebsten? Und ganz viele andere Fragen, die sich aus den kurzen Texten ergeben. Da lernen die Kinder auszuwählen, Entscheidungen zu treffen und können bei verschiedenen Aufgaben, z.B. beim turnen sogar mitmachen. Da wird die Fantasie angeregt und die Kinder lernen sich und ihre Freunde ganz neu kennen. Zu jeder Frage hat Anne Stettner liebevolle Illustrationen kreiert, die allein schon anschauenswert sind. Außerdem haben sich im Buch 10 Tausendfüßler versteckt, die gefunden werden wollen.

    Die Sätze sind kurz und die Wortwahl ist dem Alter angepasst relativ einfach. Alles animiert dazu sich selbst einzubringen und es dauert bestimmt nicht lange, bis man über die Fragen zu einem Gespräch kommt. Empfohlen wird das Buch ab 3 Jahren, was mir für einige Seiten etwas zu früh scheint. Aber das merkt man als Mama oder Papa ja selbst, ob diese Fragen die Kinder vielleicht überfordern.


    Ein tolles Buch bei dem es so viel zu entdecken und zu bereden gibt. Mit dem es nie langweilig wird und man viel über sich selbst und seine Freunde erfahren kann. Ich kann es nur empfehlen.

  23. Cover des Buches ICH (ISBN: 9783817424894)
    Kristina Scharmacher-Schreiber

    ICH

     (13)
    Aktuelle Rezension von: silvia1981

    Kristina Scharmacher-Schreiber & Tessa Rath haben mit ihrem Buch "Ich - Mein Körper & meine Gedanken - eine Entdeckungsreise" ein tolles Buch für ca. 7  - 9 jährige Kinder geschaffen, mit dem sie ihren Körper auf eine schöne und aktive Weise kennen lernen können. Hier kann hemmungslos eingetragen und gekritzelt werden und sehr altersgerecht werden eine Vielzahl an Themen angesprochen. Schon das sehr gelungene Cover zeigt, dass das Buch für Mädchen und Jungen gleichermaßen gedacht und auch geeignet ist. Leider kann man sich in der Spiegelfolie nur sehr schemenhaft erkennen, aber die Idee an sich finde ich sehr gelungen.


    Ich habe das Buch in den letzten Wochen mit meiner 7-jährigen Tochter durchgearbeitet und wir sind am Ende beide sehr positiv beeindruckt und meine Tochter konnte daraus viel mitnehmen. Es geht um das eigene Aussehen und dass jeder der über sieben Milliarden Menschen auf der Welt anders aussieht, was der Körper alles kann, Unterschied zwischen Junge und Mädchen, Veränderungen in der Pubertät, Krankheiten, Essen und Kleidung. Immer wird die Leserin/der Leser angesprochen und ermuntert aufzuschreiben, was man an sich selbst am besten findet, welche Erfahrungen man schon gemacht hat usw. Im zweiten Kapitel beschäftigt man sich mit dem Charakter, den Talenten und Gefühlen und darf sich dabei viele Gedanken über die eigenen Eigenschaften, Fähigkeiten und Ziele machen. Ein weiteres Kapitel ist die Schönheit, wobei auch gleich klargestellt wird, dass jeder Mensch etwas anderes schön findet und das normal ist. Im Weiteren dreht sich alles um die Menschen, die einem am nächsten stehen, also Familie, Freunde und Vorbilder, mit viel Platz für Fotos, Zeichnungen und Eintragungen, auch andere Menschen können hier eine Botschaft hinterlassen. Ein weiteres für mich sehr wichtiges Kapitel ist das Thema Mut und Selbstvertrauen, hier kommen gute Gedanken und Träume ebenso ins Spiel wie Mobbing und Rechte. Und zu guter letzt gibt es noch einen kurzen Ausblick in die Zukunft, um Wünsche, wie man später leben möchte, was man als Erwachsener tun möchte.


    Ein Buch, das sehr viel Freude macht und ideal für Kinder der empfohlenen Altersgruppe ist, um den Körper und die Gedanken im Ansatz besser verstehen zu lernen ohne mit der Thematik überfordert zu werden. Ein Buch, das die positiven Eigenschaften und Lebensumstände der Leserin/des Lesers hervor hebt und so zu viel Stärke verhilft. Wir können und werden das Buch sehr gerne oft weiter empfehlen und es als besondere Geschenkidee nutzen. Von uns gibt es hierfür fünf glänzende Sterne!

  24. Cover des Buches Herzenssachen - Sternenzelt & Sommerträume (ISBN: 9783846601747)
    Corinna Wieja

    Herzenssachen - Sternenzelt & Sommerträume

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Gluexklaus

    „Warum gibt es für Gefühle eigentlich keine Gebrauchsanweisung?“

    Mit ihrer besten Freundin Merle verbringt Fee ihre Ferien in einem französischen Nationalpark mitten in der Natur. Bisher hat die Städterin zwar keinerlei Campingerfahrung, doch das wird sich nun rasch ändern. Eigentlich wollte Fee sich ganz auf Merle und den gemeinsamen Urlaub konzentrieren, doch dann lernt sie den süßen Eric kennen, mit dem sie sich auf Anhieb ziemlich gut versteht. Dummerweise passen Fee romantische Gefühle jetzt so gar nicht in den Kram…..


    Das Buch ist zweigeteilt. Der erste Teil besteht aus einem Kurzroman, hier wird Fees Geschichte während ihres Urlaubs erzählt. Der zweite Teil ist ein Mitmachteil, der die Leserinnen anregt, selbst aktiv zu werden. Da finden sich z.B. Steckbriefe, Listen zum Ergänzen, Bastel- und Zeichentipps, Rezepte, Psychotests, eine Packliste, Rätsel, Dos and Dont’s auf Reisen, witzige Fakten, Survival-Zipps, Sternbilder, Yoga und viele weitere Anregungen.
    Die Geschichte ist klar und verständlich formuliert, liest sich angenehm und flüssig. Besonders gut haben mir die an die Kapitel vorangestellten Zitate der Protagonisten gefallen, die Lebensweisheiten prägnant und witzig auf den Punkt bringen. Der Mitmachteil ist in hellen, sommerlichen Farben hübsch gestaltet. Vielen kleine, abwechslungsreiche, dekorative und motivierende Bilder machen sofort Lust aufs Selberloslegen.
    Das Buch richtet sich an Mädchen ab 12 Jahren.


    Während Merle spontan ist und keine Schwierigkeiten damit hat, manchmal einfach nur Spaß zu haben, denkt Fee meist zu viel nach und kann schlecht loslassen. Normalerweise fällt es ihr nicht so leicht, mit anderen ins Gespräch zu kommen. Doch mit Eric ist es anders, mit ihm kann sie sich wunderbar unterhalten. Eric ist ein wandelndes Tierlexikon und weiß viel über die Natur. Häufig steht ihm seine Tollpatschigkeit im Weg, was ihn umso sympathischer macht. Ob Fee sich traut, ihre Bedenken über Bord zu werfen und den Urlaub und die Zeit mit Eric einfach zu genießen? 


    Die kurzweilige, leichte Romanze mit den sympathischen Figuren ist die perfekte Urlaubslektüre. Sie macht nicht nur großen Spaß, sondern auch Lust auf Natur und Camping. Überhaupt finde ich die Mischung aus Roman und Aktivteil ganz wunderbar. So hat man auch nach der Lektüre der Geschichte noch viel vom Buch. Das Buch ist ein toller Reisebegleiter für einen Urlaub, lässt Langeweile gar nicht erst aufkommen. Neben der guten Unterhaltung durch die Geschichte, hilft der Aktivteil dabei, die Reise noch mehr zu genießen, noch besser schmecken zu lassen und sich noch intensiver auf die freie Zeit zu konzentrieren. Er enthält viele interessante, hilfreiche Tipps und Ideen, wie der Urlaub noch schöner werden kann und überbrückt eventuell Regentage. Auch ist das Buch prima geeignet, um die Urlaubsvorfreude zu erhöhen oder in Erinnerungen an vergangene Urlaube zu schwelgen. Unterm Strich: Ein prall gefühltes Urlaubsbuch, das garantiert für gute Laune sorgt. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks