Bücher mit dem Tag "mitmachbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mitmachbuch" gekennzeichnet haben.

73 Bücher

  1. Cover des Buches Cathy's Book (ISBN: 9783843200097)
    Sean Stewart

    Cathy's Book

     (237)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron
    Cathy lernt einen Mann namens Victor kennen, doch der will von jetzt auf gleich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Da fragt sich Cathy was mit ihm los ist. Mit ihrer Freundin Emma versucht sie herrauszufinden, was sein Geheimnis ist. Cathy findet einige Beweise, doch kann sie sich damit keine Antwort zusammen basteln. Bis Cathy von falschen Polizisten zu jemanden geführt wird und dort taucht auch Victor aus. Nachdem Victor öfters tödlich verletzt wird und immer noch total gesund steht, tut Cathy Victor mit Fragen nerven. Victor beantwortet ihr diese Fragen und Cathy wird bewusst, dass ihr "Freund" unsterblich ist. Am Ende verschwindet Victor und Cathy hofft ihn wiederzusehen.
    Das Buch ist geschrieben wie ein Tagebuch, Cathy ist die Besitzerin und schreiberin. Auf den Seiten kommen auch Zeichnungen und neben Sätze. Im Buch selbst, gibt es jede Menge Kleinigkeiten, die man im Verlauf der Geschichte sich Original anschauen kann, da sie mit ihm Buch beiliegen. Ich fand es ganz gut geschrieben und kann mich auch nicht über den Inhalt beschweren. Die Telefonnummer die auf dem Buch steht, geht heute nicht mehr, da das Buch schon was älter ist. Bin gespannt, wie es im 2. Band weiter geht mit Cathy und Victor.
  2. Cover des Buches Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel (ISBN: 9783570171097)
    Enid Blyton

    Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel

     (101)
    Aktuelle Rezension von: books4ever_78

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sofort! Es war zwar einfach zu lesen aber es hatte trotzdem eine gewisse Spannung. Für die Altersklassen vermutlich genau richtig. Ich fand die Geschichte ein wenig unspektakulär, aber ansonsten top!

    Das Cover passt genau zur Geschichte und hat mich sofort neugierig gemacht. Auch die Illustrationen im Buch waren sehr schön gestaltet! Es waren nicht zu viele und auch nicht zu wenige.

    Die Charaktere waren mir sofort sympathisch, vor allem Georg. Die Freundschaft der 4 bzw. 5 fand ich sehr schön. Sie hielten immer zusammen. Das ist glaube ich auch sehr wichtig, dass dies in einem Buch klar gemacht wird. Wirklich toll umgesetzt!

    Da mir der Schreibstil so gefallen hat, werde ich höchstwahrscheinlich noch weitere Bücher der Autorin lesen! 

    Auf jeden Fall ein sehr schönes Abenteuer für Jungs und Mädchen! Absolute Leseempfehlung!

  3. Cover des Buches Spring in eine Pfütze! (ISBN: 9783960960058)
    Viktoria Sarina

    Spring in eine Pfütze!

     (21)
    Aktuelle Rezension von: NeySceatcher

    Meine Meinung dazu:

    Eine wirklich tolle Idee, die für Abwechslung sorgt.

    Heute habe ich wieder ein etwas anderes Buch für euch. "Spring in eine Pfütze" ist eine Art Tagebuch, entworfen von den beiden Youtubern Viktoria & Sarina. Ich für meine Fälle bin kein Youtube Fan und ich kenne diese beiden Damen nicht, aber das Buch und auch der Klappentext machten  mich neugierig.

    Das tolle an dem Buch ist, dass man es zu jeder beliebigen Zeit anfangen kann. Jeden Tag erhält man eine kleine Aufgabe, welche man dann lösen darf. Die Aufgaben sind ganz unterschiedlich. Manchmal sind es einfach tolle Rezepte, die man ausprobieren sollte, oder Fragen wie "Welche Gegenstände befinden sich in deiner Handtasche". Es gibt auch Seiten, die man ausmalen oder gestalten muss. Bestimmte Aufgaben sind wieder etwas schwerer und andere leichter, aber jede davon macht unglaublich Spass. Ich kann mich noch an meiner erste Challenge erinnern. Dort hiess es, dass man drei Menschen Komplimente machen sollte. Das habe ich dann im verlaufe des Tages getan und seitdem mache ich das nun öfters. So zaubert man Menschen nämlich ein Lächeln auf das Gesicht. Das Buch nützt also nicht nur für sich selbst.

    Ebenfalls ein Pluspunkt ist die Gestaltung des Buches. Das Cover und auch die Farben sind in Pastell und einfach hinreissend. Jede Seite wirkt anders dank Zeichnungen, Verzierungen und Worten. Ausserdem ist das Buch handlich und auch nicht all zu schwer, passt also perfekt in die Handtasche für Unterwegs ;)

    Ich bin bisher ziemlich begeistert und freue mich auf die restlichen Aufgaben. Der einzige Minuspunkt wäre für mich der Preis. Ich finde 15 Euro zu viel, besonders da Youtuber auch etwas sind, was besonders jüngere Menschen interessiert. Man kann es sich aber auch auf Geburtstag wünschen oder eben, es eignet sich auch optimal als Geburtstagsgeschenk für die beste Freundin.

    Ein paar wirklich tolle Ideen/Fragen aus dem Buch <3

    • Mache Ordnung auf deinem Handy und sortiere alles aus. Lösche was du nicht mehr brauchst (Apps, Bilder usw.)
    • Schaue dir einen Sonnenuntergang an.
    • Welche Superkraft hättest du gerne? Und was würdest du als erstes damit tun?
    • Worauf könntest du keinen Tag verzichten?
    • Welche Länder habt ihr schon bereist? (Dazu gibt es eine tolle Karte zum Einzeichnen :-o!!!)
    •  Lerne drei neue Wörter auf eine andere Sprache und schreibe sie auf
    • Faulpelztag (Meine liebste Aufgabe) Bleib den ganzen Tag im Bett, lies Bücher, schau dir einen Film an.

    Punktevergabe:

    Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

    P.s. auf Instagram findet ihr unter #springineinepfütze tolle Beiträge von anderen Leuten :)

    Daher ★★★★★/ 5 von 5 Sternen

  4. Cover des Buches Mach dieses Buch fertig (ISBN: 9783888979149)
    Keri Smith

    Mach dieses Buch fertig

     (120)
    Aktuelle Rezension von: vanessaaaxx

    Unsere Meinung:

    Ich habe dieses mal, dieses tolle Buch vom Antje Kunstmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und habe beschlossen dieses, mit meiner Freundin zu „lesen“. Besser gesagt fertig zu machen. Meine Freundin hat die Seiten bearbeitet, da ihr so etwas einfach mega Spaß macht und dieses Buch einfach genau das Richtige für sie ist. Ich war immer dabei, habe zu geschaut, was auch nicht gerade langweilig war. Zwischenzeitlich habe ich auch mal die ein oder andere Seite ausprobiert und es war echt mal was Anderes. Deswegen rede ich in der heutigen Rezension von „unserer Meinung“ anstatt von „meiner Meinung“. Wir haben ein paar Seiten fotografiert und auch von der ein oder anderen Aufgabe ein Video gemacht, damit ihr am Ende mal sehen könnt was wir alles erlebt haben. Das Buch hat uns nämlich bis nach Mallorca begleitet.

    „Erschaffen ist Zerstören“ heißt der Untertitel auf der ersten Seite. Und das trifft auf dieses Buch vollkommen zu. Denn das Buch sieht jetzt schön richtig zerstört aus.

    Das Buch beginnt mit einer kleinen, witzigen Warnung, worin wir drauf hingewiesen werden, was passiert, wenn man an diesem Buch arbeitet. Finde ich persönlich ganz cool, weil es dann nicht so rüberkommt als wäre es ein normales „Ausfüllbuch“ . Es wird klar, was man alles anstellen soll bzw. kann und was für ein Ausmaß das Ganze nehmen kann. Man bekommt dann auf jeder Seite eine Aufgabe gestellt, die auch nicht immer nur auf der jeweiligen Seite zu erledigen ist.

    Dann geht es erstmal „langsam“ los. Man soll z.B seinen Namen eintragen – und zwar in den verschiedensten Variationen. Weiß, rückwärts, klein, blass und unleserlich. Soweit so gut. Dann folgen ein paar kleine Regeln wobei für mich die aller Wichtigste lautet: „Vergiss alles, was du über den Umgang mit Büchern gelernt hast!“ Denn das stimmt. Ich bin jemand, der seine Bücher sehr vorsichtig behandelt und im Regal stehen hat und da ist es mir echt schwer gefallen beim „erschaffen“ zuzusehen. Besonders, als ich dann eine Aufgabe erledigt habe, viel mir das total schwer. Aber mit der Zeit ging es und man gewöhnt sich daran, dass es sich hier um ein Buch handelt, dass gaaanz anders ist als die Anderen. Und dann hat es richtig Spaß gemacht 

    Meine Freundin hat sofort, als das Buch ankam, angefangen mit dem Buch zu arbeiten und ich hatte das Gefühl sie wollte das Buch noch am selben Tag beenden. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass sie das aber nicht gemacht hat, weil wir das Buch schließlich noch mit nach Mallorca nehmen wollten und man sich so ein tolles Buch ja aufteilen kann, dann hat man mehr davon. Aktuell haben wir ca. 60% bearbeitet und wir finden es richtig cool und sehr abwechslungsreich.

    Besonders gut finden wir, dass das Buch nicht nur als Gegenstand mitgetragen wird, sondern auch an jedem Ort eine Beschäftigung bietet. An jedem Ort kann man immer etwas erfüllen. Das Buch ist, finde ich, für jeden etwas, denn im Zug zum Flughafen z.B hat mein Bruder auch eine Aufgabe erfüllt. Er sollte nämlich so richtig auf einer Seite herumspringen und diese als Fußmatte nutzen. Auch für die anderen Reisenden war dies amüsant  (es fällt schließlich auf, wenn man plötzlich auf einem Buch rumtrampelt – ein Mädchen im Zug kannte das Buch sogar auch).

    Was uns nicht so gut gefallen hat ist, dass das Buch schnell erledigt ist (wenn man nicht aufhören kann) und das manche Aufgaben etwas langweilig sind, was aber nicht so tragisch ist. Viele Aufgaben kann man außerdem nur einmalig erledigen.

    Am Witzigsten findet meine Freundin bis jetzt, dass sie eine Seite zum Trichter rollen und daraus trinken sollte (was erstaunlich gut geklappt hat). Das Spannendste war bis jetzt, eine Seite in Brand zu setzten. 

  5. Cover des Buches Kitzel den Kakadu (ISBN: 9783809443025)
    Nico Sternbaum

    Kitzel den Kakadu

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Mermaidkathi

    Unser Fazit:

    Wir sind auch von diesem Buch absolut begeistert.  Wie bereits bei den ersten beiden Malen haben wir uns auch wieder auf das coole Mitmachbuch gestürzt und wir lieben auch das! Wir haben es bestimmt schon 20 mal angeschaut! Es gibt wieder viele tolle Aufgaben und wir finden es übrigens auch sehr cool, dass eine Seite von einer Feuerwehrfrau spricht. Auch genial finden wir den Geier, der den Hut vom Cowboy klaut und die Frösche mit ihrem Gartenteich. Einfach genial! Man muss wieder pusten, klatschen, Knöpfe drücken, klopfen und das Buch schütteln/bewegen und sogar einen kleinen Reim aufsagen. Wieder ganz viele tolle Aufgaben und wieder total genial mit schönen kurzen Texten und schönen Bildern ohne unnötigen Hintergründen. Auch wieder bei diesem Band ist das Papier sehr dünn, sodass immer jemand dabei sein muss, um das Buch anzuschauen. Trotzdem bekommt das geniale Mitmachbuch von uns 5 von 5 Sternen!

     

    Meine Meinung zum Buch:

    Als Tante finde ich das Buch auch absolut genial! Mein Neffe liebt einfach alle drei Bücher der Reihe! Er liebt es die Aufgaben zu erfüllen, und dann zu sehen, dass alles gut wird. Die Aufgaben sind außerdem super kreativ und schön gestaltet. Das Buch nach rechts kippen, damit die Frösche in ihrem Teich baden können oder einen Knopf drücken, damit die Feuerwehrfrau den Waschbären aus dem Baum retten kann (Mega cool übrigens, dass hier ein Rollenklischee gebrochen wird!). Den Vorhang zuziehen, damit der Bär Winterschlaf halten kann. Es gibt sehr viel zu tun und die Kinder sind eine Weile beschäftigt und haben zudem noch ganz viel Spaß! Das ist einfach genial. Die Texte sind wunderbar kurzgehalten und den Kindern wird genau erklären, was man machen muss und warum. Nach dem es erledigt ist wird das Kind auf der nächsten Seite gelobt dafür. Ein schönes Konzept. Am Ende wird auch immer jemand schlafen geschickt und man muss das Buch leise schließen. Ein tolles Ende. Die Kinder lieben das Buch. Sie sind absolut begeistert. Alleine können die jüngeren es noch nicht machen (2 und 3 Jährige), da die Seiten aus Papier sind. Sie würden zu schnell kaputtgehen. Dafür gibt es viele schöne Mitmachaufgaben. Das Buch ist übrigens auch super für den Kindergarten geeignet!

     

    Meine Meinung zum Cover, den Illus:

    Mir gefällt das Cover sehr gut. Der Kakadu ist wirklich sehr schön. Außerdem finde ich es super, dass „Mitmachbuch“ vorne draufsteht. So weiß man sofort, was man von dem Buch hat. Der hübsche Kakadu lädt direkt zum Lesen und Mitmachen ein. Zudem finde ich das grün sehr schön. Die Illustrationen sind einfach gehalten, aber ganz klar. Man erkennt alles sofort. Der Hintergrund ist einfach weiß geblieben. So wird man nicht abgelenkt. Super!

     

    Ich kann euch das Buch für die Kleinen wirklich ans Herz legen. Es ist richtig super, süß gemacht und die Kinder lieben es! Viel Spaß beim Mitmachen wünscht euch eure MermaidKathi (mit Neffe L.).

  6. Cover des Buches Mach mal was!: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen (ISBN: 9783442392759)
    Doro Ottermann

    Mach mal was!: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ninasan86
    Zum Inhalt:

    Ein Ideenfeuerwerk, das den Alltag bunter macht.

    Mindestens 715 Anregungen für kleine und große Erlebnisse, Entdeckungen und Begegnungen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Spazieren, malen, reisen, fotografieren, fühlen, sammeln, spielen, ausprobieren – Doro Ottermann schickt uns auf Auszeit vom Alltag. Das perfekte Mitmach-, Selbstmach- und Glücklichmachbuch! Also los: Mach mal was!


    Über die Autorin:

    Doro Ottermann, Jahrgang 1978, denkt sich gerne praktische Lebenserleichterungen aus (neben vielen anderen schönen Dingen: Ankreuztagebücher, Komplimentekarten uvm.). In ihrem neuen Buch hat sie diese Leidenschaft mit ihrer Begeisterung fürs Sammeln, Entdecken und Ausprobieren kombiniert. Die Grafikerin und Illustratorin lebt und arbeitet in Hamburg.


    Mein Fazit:

    "Mach mal was!" Dieser Titel ist mir doch direkt ins Auge gesprungen! Eine Aufforderung an denjenigen, der das Buch in der Hand hält und neugierig darin herum blättert ... ja - mach mal was! Das dachte ich mir dann auch! "Mach mal wieder was, Nina! Sei nicht faul, sondern kreativ! Streng deinen Kopf an!"

    Und genau das habe ich dann mit Hilfe dieses Buches getan!

    Dieses Buch ist kein gewöhnliches Buch. Es animiert den "Leser" nicht nur zum Lesen und drin herumblättern, nein, es zeigt dem Leser über 715 Methoden, Ideen, Gedanken (...) auf, um SELBST tätig zu werden! Wie oft denken wir uns im Alltag "Ich muss mal wieder dies und jenes tun" und wann machen wir es wirklich? Gar nicht! Genau! Wir nehmen uns nämlich keine Zeit dafür, denn es ist nicht wichtig oder aber es gibt Dinge, die wichtiger sind, sich in den Vordergrund drängen, sodass alles andere einfach von uns übersehen wird.

    Doch, halt! Dieses Buch hier ist kein Buch, das euch zeigt, wie der Haushalt schneller vonstatten geht, wie man seine Zeit besser einteilen kann oder aber effizienter irgend eine Aufgabe bearbeitet! Nein!

    Dieses Buch ist ein Buch, das euch dazu ermuntert doch einfach mal eure Zeit mit Dingen zu verbringen, die euch glücklich machen! Spaß haben! Einfach mal das tun, was man tun möchte und nicht das, was man tun muss! Einfach mal die Zeit sinnvoll nutzen.

    Seid doch einfach mal kindisch, verhaltet euch wie Kinder, SEID wieder mal einfach KIND und stell dich all den Ideen und Herausforderungen, die dir dieses Buch stellt! :)

    Bei mir hat die Herausforderung schon direkt auf der ersten Seite begonnen, denn die Einleitung ist nicht so leicht zu lesen - sie wurde nämlich in Spiegelschrift verfasst!

    Jetzt seid mal ehrlich ... wann habt ihr das letzte Mal versucht, Spiegelschrift zu lesen! Mir ist es doch ziemlich schwer gefallen ... zumal es auch keine Blockbuchstaben sind, sondern Schreibschrift (im Übrigen auch mal wieder etwas, das man versuchen kann: die Schreibschrift, wie in der Schule gelernt, nochmal anwenden!) ... und ja: ich habe vor dem Spiegel gestanden und mich dann kringelig gelacht, als ich endlich den Text lesen konnte!

    Doch das ist nur ein kleines von vielen Beispielen, die mich an dem Buch faszinieren ... ich könnte euch noch unzählige solcher lustigen Bilder und wunderbaren Aufgaben hier zeigen, doch ich möchte euch das Spaß und die Neugierde auf das Buch nicht verderben.

    In diesem liebevoll gestalteten und manchmal auch chaotisch anmutenden Buch findet ihr Sachen / Ideen / Gedanken / Animationen / Herausforderungen zum ...

    Erleben
    Spielen
    Jagen & Sammeln
    Fühlen und
    Rausgehen.
    Niemals findet ihr etwas zweimal, auf jeder Seite erwartet euch ein neues Abenteuer und eine neue Idee! Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Freude bereitet, das Buch nicht nur anzuschauen und zu lesen, sondern selbst mal das ein oder andere, was darin geschrieben steht, auszuprobieren!

    Ich war für kurze Zeit wieder ein Kind und habe es so richtig genossen!

    Dieses Mitmach- und Animationsbuch ist ein perfektes Geschenk für abenteuerlustige Kinder, für Eltern, die mal dringend wieder wie Kinder sein sollten und für alle, die Spaß daran haben, einfach mal wieder etwas zu tun, das vorher nicht geplant wurde - spontan zu sein und einfach Spaß zu haben!

    Und was auf dem Cover steht, das stimmt einfach: Mitmachen, selbst machen, glücklich machen!

    Also, worauf wartet ihr noch?!
  7. Cover des Buches Lukas, der Stern und die geheimnisvollen Fremden (ISBN: 9783417288230)
    Juliane Jacobsen

    Lukas, der Stern und die geheimnisvollen Fremden

     (14)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „...Aber erst müssten sie dieses Baby finden. Nach knapp zwei Tagen unermüdlichen Laufens waren sie nicht weiter als bei ihrer Abreise. Lukas seufzte auf. Bei diesem Tempo war der Kleine wahrscheinlich schon mit der Schule fertig, bis sie ihn gefunden hätten...“


    Lukas lebt am Hofe von König Herodes. Er ist Diener bei Xenos. Der ist genervt, denn die Listen der Volkszählung verlangen Konzentration und Aufmerksamkeit. Dann bekommt Lukas mit, dass ein Bote drei Fremde für den König ankündigt. Sie wollen den neugeborenen König sehen. Herodes aber weiß nichts davon.

    Die Autoren haben einen besonderen Adventskalender geschrieben. In vierundzwanzig Kapiteln wird die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland erzählt.

    Schon der Aufbau des Buches beginnt spannend. Er beginnt mit einer Warnung. Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.

    Für jeden Tag gibt es vier Seiten. Die erste Seite ist eine ganzseitige farbige Darstellung von Bethlehem. Das Besondere ist, dass an jedem Tag in diesem Bild ein neues Lebewesen hinzukommt. Das kann ein Tier, ein Engel oder ein Mensch sein.

    Dann kommt eine Seite Text, der auf der vierte Seite weitergeht. Die dritte Seite dient der Beschäftigung des Lesers. Hier finden sich verschiedene Rätsel oder Bilder zum Ausmalen und Ergänzen.

    Die Texte erzählen Schritt für Schritt die Wanderung der drei Weisen von Jerusalem nach Bethlehem, Umwege nicht ausgeschlossen. Lukas darf sie auf ihren Weg begleiten. Das liegt daran, dass er der einzige ist, der die Sprache der Fremden versteht. Schon bei ihrer Begegnung mit Herodes hat er übersetzt. Danach hat ihn Herodes befohlen, an der Reise der Weisen teilzunehmen und die Nachricht vom neugeborenen König zurück nach Jerusalem zu bringen. Er verspricht Lukas dafür großen Lohn.

    Die Reise aber bietet Lukas Zeit zum Nachdenken. Er hat Herodes als harten Herrscher kennengelernt. Wird er sein Wort halten? Außerdem fragt sich Lukas, woher er die Sprache der Fremden kennt. So lange er sich erinnern kann, hat er am Hofe des Königs gelebt. Nur in seinen Träumen steigen ab und an Erinnerungen an eine andere Welt auf.

    Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Er eignet sich auch prima zum Vorlesen. Er ist passend für die Zielgruppe und enthält eine Menge an feinen Humor, wie das Eingangszitat zeigt. Lukas ist ein sympathischer Protagonist. Er lernt auf der Reise eine Menge dazu.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Kombination aus biblischer Geschichte und Beschäftigungsmöglichkeiten ist gelungen.


  8. Cover des Buches Hast du den Troll gesehen? (ISBN: 9783737361590)
    Wolfram Hänel

    Hast du den Troll gesehen?

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Spiel mit mir! (ISBN: 9783865662903)
    Agnese Baruzzi

    Spiel mit mir!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Brigitte_Wallinger
    Leselevel: ♦◊◊◊◊
    Wissenssteigerung: ♦♦♦◊◊
    Humor: ♦♦♦♦♦
    Spannung: ♦♦♦♦♦
    Gefühl: ♦♦♦♦♦
    Elternvergnügen: ♦♦♦♦♦
    Zielgruppe: Kinder von 1 – 4 Jahren
    24 Seiten; wasserabweisendes, robustes Pappbilderbuch um € 10
    Themen: Spiel, Party, Astronaut, Weltraum, Hobbys; Mitmachbuch, Interaktion, Montessori

    Ein daumenbreites Loch klafft in Agnese Baruzzis interaktivem Bilderbuch _Spiel mit mir_, aber keine Sorge: Dieses Loch bringt sehr viel Spaß!!

    Durch dieses Loch – bzw. im Buchinneren dann zwei Löcher – stecken die Kinder oder die vorlesende Person ihre Finger und los geht das Vergnügen: Der Astronaut hüpft, die Bücherfreundin schaukelt, ein geschickter Junge steht auf einem Arm und jongliert mit den Beinen, usw. Auf dem Cover darf getrommelt werden, was das Zeug hält! Mit den eigenen Fingern werden die Illustrationen zum Leben erweckt. 
    Diese Mischung aus Spielzeug und Pappbuch ist ein ideales Einsteigerbüchlein für den Buchnachwuchs und weckt garantiert die Leselust. Ein wunderbar vergnügliches Buch für kleine und große Bewegungstalente.
  10. Cover des Buches Ruckzuck weggewischt! Drachen (ISBN: 9783845836775)
    Christine Thau

    Ruckzuck weggewischt! Drachen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: supersmak

    Meine beiden Mädels haben sich so um das Drachen-Rätselbuch gestritten, das es  noch Nummer 2 mit den Tierkindern gab. Sie lieben sie heiss und innig ;D

    Stundenlanger Lern- und Rätselspass, da die Rätsel immer wieder aufs Neue gemacht werden können und dabei nicht langweilig werden. Sehr schön illustriert. Und Fehler machen ist kein Hindernis mehr, einfach wegwischen und korrigieren. So macht Lernen Spass.

  11. Cover des Buches Wenn kleine Hasen schlafen gehen (ISBN: 9783407792501)
    Julian Jusim

    Wenn kleine Hasen schlafen gehen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches auf dem land (ISBN: 9783939435495)
    Ernst Jandl

    auf dem land

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Das ist Krabbe (ISBN: 9783961855353)
    Harriet Evans

    Das ist Krabbe

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Highlander

    Mit Das ist Krabbe schafft Harriet Evans es wieder einmal kleine Kinder zu begeistern. Das großformatige Buch ist gut geeignet zum Vorlesen, aber noch viel besser, es lädt mit offenen Armen zum Mitmachen ein.

    Als Leser begleiten wir die anfangs recht schüchterne Krabbe, die sich auf Erkundungstour entlang des Meeresbodens macht. Dabei trifft sie auf einen Stein, der keiner ist, verärgert andere Meeresbewohner und schließt neue Freundschaften. 

    Bei all dem - und das ist das Besondere an dem Buch - passiert nichts, ohne dass die kindlichen Zuschauer mithelfen. Es wird geschüttelt, geklatscht, gewunken und gekitzelt. Alles, um Krabbe bei ihren Aktionen zu unterstützen. Ziemlich oft muss Krabbe zur Räson gerufen werden, denn dass man nicht kneift und auch anderen nichts wegnimmt, ist ja wohl klar.

    So hat das Buch auch einen schönen Lerneffekt, zudem zwischendurch das eigenständige Zählen noch trainiert wird.

    Im Vergleich zu Das ist Eule, ebenfalls von Harriet Evans, finde ich die Geschichte hier etwas zusammenhangsloser, aber das ist sicher Geschmackssache. Meine 2-jährige Tochter liebt das Buch sehr und möchte es aktuell jeden Abend vorgelesen bekommen. Vielleicht findet sie Krabbe gerade deswegen so toll, weil sie eben nicht immer das macht, was sich gehört.

    Insgesamt gefällt mir die Art dieser Bücher sehr, da das bloße Vorlesen hier noch um einen erheblichen, interaktiven Teil erweitert wird. 

    Das Buch ist zudem stabil genug, um das Geschüttel und Gerüttel unbeschadet zu überstehen und gleichzeitig mit den vielen Farben echt schön anzusehen!

  14. Cover des Buches Hör mal (Soundbuch): Mach mit - Pust aus: Gute Nacht, träum schön (ISBN: 9783551252968)
    Julia Hofmann

    Hör mal (Soundbuch): Mach mit - Pust aus: Gute Nacht, träum schön

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Es ist Zeit, ins Bett zu gehen. Eine kurze Geschichte, ein gute-Nacht-Lied und dann Licht aus.

    Das Büchlein vereint die klassische gute-Nacht-Geschichte mit einem Soundbuch und obendrein gibt es ein interaktives Kerzenlicht zum auspusten.


    Altersempfehlung:

    ab 2-3 Jahre (beim Drücken oder Auspusten muss manchmal nachgeholfen werden)


    Illustrationen:

    Die Illustrationen sind farbenfroh und detailliert, aber nicht überladen.

    Es gibt Einiges zu entdecken, so dass auch beim wiederholten Vorlesen keine Langeweile aufkommt. 

    Die Szenen sind liebevoll gestaltet und Sandmann, Menschen und Tiere wirken lebendig und sympathisch.


    Meine Meinung:

    Für kleine Weltentdecker ist die "Hör mal"-Buchreihe sehr gut geeignet. Wir haben sie zusätzlich zum eigenen Lesen bereits mehrfach verschenkt oder selbst geschenkt bekommen, denn leuchtende Kinderaugen auf Knopfdruck ;-) sind unbezahlbar.

    Oft wurde dann von den Erwachsenen fleißig weitergedrückt und durchgetestet. Ein Spaß für Groß und Klein!

    Große Freude, dass zusätzlich nun auch das Puste-Licht dabei ist.

    Drückt man den Knopf mit dem Glühbirnen-Symbol erklingt zunächst eine Melodie und das LED-Lämpchen, d. h. die Laterne in der Hand des Sandmännchens flackert auf.

    Um es zu löschen und ein neues Geräusch ertönen zu lassen, muss auf das kleine Loch unterhalb der Lampe gepustet werden. Dies gelingt meist recht gut. Hin und wieder ist ein zweites Pusten erforderlich.

    Die jeweiligen Geräusche wie Tierlaute und Lieder sind kurz und von angenehmer Lautstärke. Der Lautsprecher befindet sich wie der An/Aus-Schalter auf der Buchrückseite. Die Batterie hält erstaunlich lange, wir mussten sie noch nie wechseln. 

    Die Pappseiten sind dick und sehr stabil. Kleine Hände können das Büchlein sehr gut alleine blättern. Auch empfinde ich die Größe des Buches als angenehm: nicht zu groß und nicht zu klein.

    Neben den Liedern bzw. Melodien (Favoriten sind "Der Sandmann ist da" und "Die Blümelein sie schlafen") und den wunderschönen Illustrationen gefallen aber auch die Texte. Vor lauter Technik dürfen diese hier natürlich nicht unterschlagen werden.

    Auf jeder Doppelseite wünscht das Sandmännchen eine gute Nacht: den Kindern, die schon friedlich im Bettchen liegen oder auf Mamas Arm eingeschlummert sind, den Tieren auf dem Bauernhof und am See. Sogar im Zoo verstreut der Sandmann seinen Schlafsand, damit Tiger, Affe und Schlange einschlafen. 

    Die Texte sind kurz und knapp und lassen sich prima Vorlesen.

    Wir geben eine Lese-, Hör- und Pusteempfehlung für dieses kleine Büchlein, das für viel Unterhaltung sorgt.

    Quasi eine eierlegende Wollmilchsau ;-)


    Fazit:

    Ein zauberhaft illustriertes Büchlein mit tollem, nicht zu lauten Sound und interaktivem Licht zum anknipsen und auspusten.

     
    ...
    Rezensiertes Buch: „Hör mal mit Puste-Licht und Musik - Gute Nacht, träum schön" aus dem Jahr 2020
  15. Cover des Buches Bloß nicht blinzeln! (ISBN: 9783570174524)
    Tom Booth

    Bloß nicht blinzeln!

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015


    "Bloss nicht blinzeln" von Tom Booth hat mich interessiert, weil es durch seine besondere Schreibweise ja doch ein Mitmachbuch ist - ein Buch, in dem die Kinder sich angesprochen fühlen das Blinzelspiel gegen das Mädchen im Buch und die wachsende Anzahl der Tiere zu spielen.

    Als erstes finde ich dir Idee sehr süß und auch die Illustrationen sehr toll. Alles ist ruhig gehalten durch den immer gleichen Hintergrund, dass was wechselt ist die Anzahl der Tiere und die verschiedenen Arten. So ist das Buch nicht nur als zum Beispiel Ritual vor dem zu Bett gehen gut, sondern auch um die Tiere mit seinen Kindern zu lernen. Für ein reines Vorlesebuch, wäre das meinen Kindern schon fast zu wenig Text - aber wenn wir Tiere suchen dann geht das alles. Sie freuen sich über jedes neue Tier, dass hinzukommt und dessen Namen sie kennen.

    Wie schon gesagt, die reinen Textpassagen finde ich fast schon etwas wenig - aber dennoch hatten wir eine Menge Spaß mit "Bloss nicht blinzeln" und werden es bestimmt noch öfter zusammen anschauen!

  16. Cover des Buches Nichts wie raus! (ISBN: 9783799506199)
    Susanne Oswald

    Nichts wie raus!

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Juliliest
    Bei uns wurde heute das Fußballtraining zwei Minuten vor Beginn abgesagt – am Himmel zogen dunkle Wolken auf und aus den Taschen wurden Smartphones und Gewitter-Apps geholt, mit dem Ergebnis, „das da gleich was kommt“. Nun sitzen wir hier in der Wohnung und warten, dass etwas kommt. Bis jetzt sieht es nicht danach aus. Weterlesen
  17. Cover des Buches Ruckzuck weggewischt! Tierkinder (ISBN: 9783845836768)
    Christine Thau

    Ruckzuck weggewischt! Tierkinder

     (2)
    Aktuelle Rezension von: supersmak

    Stundenlanger Lern- und Rätselspass, da die Rätsel immer wieder aufs Neue gemacht werden können. Dabei werden sie nicht langweilig. Sehr schön illustriert. Und Fehler machen ist kein Hindernis mehr, einfach wegwischen und korrigieren. So macht Lernen Spass.

  18. Cover des Buches Alltagsabenteuer (ISBN: 9783845836645)
    Franziska Marielle Schatz

    Alltagsabenteuer

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Ein schön gestaltetes Büchlein, ca. DIN-A5 groß und sehr gut in der Hand liegend. Mit dem stabilen und dennoch flexiblen Einband passt es in jeden Rucksack.

    Die Frage ist nur, wem könnte man es schenken? Die Person sollte schon kreativ sein, es muss geklebt und fotografiert werden. Sie sollte auch gerne schreiben, denn es gibt viele Zeilen zum Beschriften. Andererseits reicht es auch, wenn man nur im Buch blättert und sich Ideen nach Tagesform heraussucht. Es ist auch ein Büchlein, dass einen rückbesinnen lässt: Wo sind meine Lieblingsplätze, mein Lieblingsplatz? Kann ich den Lieblingsplatz ausführlich beschreiben? Welche Musik passt zu einem Sonnenuntergang …

    Man könnte das Buch auch seinem Kind/Patenkind/Freundin/Freund/Lebensgefährten/Partner … schenken und dann gemeinsam umsetzen. Es erinnert mich ein wenig an das Buch „50 Abenteuer die du erleben sollst, bevor du 12 bist“, das ebenfalls noch Ideen zu Alltags-Abenteuern bietet.

    Manche Ideen sind sehr einfach, aber dennoch ist das Buch ein Ratgeber, weil man oft an das Einfache und naheliegende überhaupt nicht denkt. Ein ideenreiches Mitmachbuch zum Besinnen. Ich vergebe vier von fünf Sternen

  19. Cover des Buches Der Wilde Watz (ISBN: 9783895653438)
    Edouard Manceau

    Der Wilde Watz

     (5)
    Aktuelle Rezension von: kinderbuchschatz

    Mein Sohn hat eine Vorliebe für schwarze Cover, und so ist auch dieses Buch bei uns eingezogen: „Der wilde Watz“ von Edouard  Manceau, erschien im Moritz Verlag. *********************************************************** Inhalt: Am Anfang steht der wilde Watz! Auf jeder Seite können die kleinen Leser einen Teil des Watzes wegkitzeln. Der „verlorengegangene“ Teil lässt etwas ganz Neues entstehen: z.B. wird aus den Hörner ein Sichelmond 🌙... *********************************************************** Fazit: Die Idee des Buches ist mal etwas Anderes und mein Sohn schaut es sich immer und immer wieder an. Der kurze Text wiederholt sich und ist somit sehr einprägsam. Es macht Spaß anzusehen, wie sich die Formen neu zusammensetzen. Mir gefällt die Botschaft dahinter sehr gut: eigentlich hat man oft nur vor dem Angst, was man nicht kennt. Durch das Buch wird spielerisch gezeigt, dass wenn man das Monster genauer unter die Lupe nimmt, es gar nicht so schlimm ist. Und falls der wilde Watz doch wieder auftaucht, wird er einfach weggekitzelt. 💕

  20. Cover des Buches Schüttel den Apfelbaum - Ein Mitmachbuch. Für Kinder von 2 bis 4 Jahren (ISBN: 9783809436720)
    Nico Sternbaum

    Schüttel den Apfelbaum - Ein Mitmachbuch. Für Kinder von 2 bis 4 Jahren

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Mermaidkathi

    Unser Fazit:

    Wir lieben das Buch! Es ist supersüß und absolut genial! Mein Neffe liebt es das Buch zusammen mit mir zu machen. Er findet es super, dass er den Apfelbaum schütteln darf, dass er das Kitzelmonster kitzeln darf und so weiter. Wir haben es bereits mehrmals gemacht und er weiß genau, was er bei jeder Seite machen darf und warten schon gespannt darauf, bis ich ihm den kurzen netten Erklärungstext vorgelesen habe. Wir sind auf jeden Fall begeistert von dem Buch und ich weiß von meiner Schwester, dass ihr Kindergarten das Buch auch hat und die Kinder es lieben! Ein geniales Buch, das volle 5 Sterne verdient!

     

    Meine Meinung zum Buch:

    Ich finde das Buch super! Die Kinder werden motiviert selber mitzumachen, was toll ist! Die Idee gefällt mir richtig gut und ich finde die kleinen, kurzen Erklär-Texte super! Sie haben eine angenehme Länge und die Kinder wissen sofort, was sie zu tun haben. Jedoch finde ich es etwas schade, dass die Seiten keine dicken Pappseiten sind, wie es für das Alter besser wäre. Sie sind aus etwas festerem Papier und man muss vorsichtig sein, sodass das Buch nicht kaputt geht. Die ganz kleinen Kinder können es noch nicht alleine machen. Aber ansonsten ist das Buch echt genial und es gibt viele tolle Ideen. In dem Buch gibt es übrigens auch 2 Personen mit Namen. Witzigerweise ist einer davon der Name des Patenonkels vom Kleinen. Ein witziges Detail. Auf jeden Fall gibt es echt coole Sachen zu machen in dem Buch. Eine Pusteblume pusten (Mein Neffe liebt Pusteblumen!). An eine Türe Klopfen, Häschen in den Schlaf schaukeln… absolut genial und ich kann es nur weiterempfehlen!

     

    Meine Meinung zum Cover und den Illustrationen:

    Das Cover sieht sehr schön aus mit dem Apfelbaum und dem leuchtendem Gelb. Die Seiten im Buch sind hautsächlich weiß und nur die wichtigsten Sachen sind zu sehen. Kein unnötiger Hintergrund, was ich für das Buch absolut genial finde. Nichts zu suchen, nur das wichtigste, um die „Mitmachaufgaben“ zu erfüllen. Richtig gut gemacht!

     

    Mein Neffe L und ich lieben dieses Buch! Es ist absolut genial und wir empfehlen es weiter! Viel Spaß mit dem coolen Mitmachbuch wünscht euch eure MermaidKathi

  21. Cover des Buches Das Mitmachbuch zur Weihnachtszeit (ISBN: 9783419528099)
  22. Cover des Buches Kleines Monster, komm da raus! (ISBN: 9783570175538)
    Tom Fletcher

    Kleines Monster, komm da raus!

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Favole

    "Kleines Monster, komm da raus!" ist ein wunderbares Buch zum Mitmachen für Kinder ab 2-3 Jahren, würde ich sagen. Und selbst meine Große mit 6 Jahren hat noch viel Spaß dabei. 

    Das Buch lädt auf jeder Seite zum Mitmachen ein und es gibt viel, was zu tun ist. Wir kennen das Prinzip schon von anderen Büchern und sind immer wieder aufs Neue begeistert, so auch in diesem Buch. 

    Die Bilder sind dabei wirklich ganz einfach gehalten, was ich gerade für jüngere Leser für einen großen Vorteil halte. Nichts desto trotz sind die Bilder aber gut gezeichnet und nehmen einen für das kleine Monster ein, auch wenn man es eigentlich verscheuchen soll. 

    Das Verhältnis Bild-Schrift ist auch vor allem für kleine Kinder sehr angemessen. Ebenso ist der Inhalt einfach und prägnant. Die Auflösung der Geschichte rundet das Buch wunderbar ab und macht es trotz aller Aufregung zwischendurch zu einem schönen Gute-Nacht-Buch. 

    Mein einziger winziger Kritikpunkt ist die Größe des Buches, denn es ist etwas zu groß, finden wir. Meine Kleine mit ihren 4 Jahren hätte Schwierigkeiten, wenn ich nur lesen würde und sie das Buch halten und entsprechen agieren müsste. So übernehme ich das meist, was ein bisschen schade ist. Aber für die Gesamtbewertung fanden wir das dann doch nicht so schlimm, dass ein Stern abgezogen werden sollte. 

    Fazit: Ein tolles Buch, das wirklich zum Mitmachen einlädt, kleinere Kinder nicht überfordert, aber auch Vorschulkinder noch zum Lachen bringt. 

  23. Cover des Buches Das ist Eule (ISBN: 9783961855209)
    Libby Walden

    Das ist Eule

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Highlander

    Mit dem Buch "Das ist Eule" ist bei uns ein absolutes Highlight eingezogen. Das Buch ist zwar erst ab 3 Jahren empfohlen, aber meine Tochter (2 Jahre) feiert das Buch schon jetzt sehr. Und auch ich finde es wirklich sehr gelungen.

    Mittlerweile gibt es so einige Mitmachbücher für Kleinkinder, da es die Kinder auf eine viel stärkere Weise miteinbezieht als ein reines Vorlesebuch. Aber natürlich sind die Bücher qualitativ sehr unterschiedlich. 

    Hier begleiten wir Eule, die eigentlich gerne schlafen will, aber der Erzähler sorgt mit Hilfe der kleinen Leser*innen dafür, dass es schnell Nacht wird und damit dann Eule auch wach wird. In vielen Mitmachbüchern wiederholt sich die Aufgabe für die Kinder, da wird dann ständig gepustet oder geschüttelt. Hier werden ganz verschiedene Sachen gefordert. Mal muss das Kind das Buch kippen, dann einen Mond malen und zwischendurch die Eule rufen und auf Eier klopfen. Manche Seiten sind nur halb, sodass die Umgebung gleich bleibt und sich nur ein Teilabschnitt verändert.

    Die große Abwechslung und die liebevolle Geschichte um die leicht tollpatschige Eule kommen bei meiner Tochter richtig gut an und ich kann das Kinderbuch wärmstens weiterempfehlen. Alternativ gibt es noch "Das ist Frosch" und "Das ist Krabbe", wenn das Eulenbuch doch einmal langweilig werden sollte. 

  24. Cover des Buches Was machen wir bei der Polizei? (ISBN: 9783743202924)
    Nico Sternbaum

    Was machen wir bei der Polizei?

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Landleben

    Ein tolles Buch. Meine Nichte war total begeistert.
    Hier lernen die Kinder die Ausrüstung der Polizei kennen und wofür sie z.T. sind. Die Seiten sind mit Motiven nicht überladen und klar und deutlich in großen Bildern abgebildet. Das Buch hat stabile Pappseiten, genau richtig für Kinder ab 2 Jahren.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks