Bücher mit dem Tag "mitmachen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mitmachen" gekennzeichnet haben.

34 Bücher

  1. Cover des Buches Die Welle (ISBN: 9783473544042)
    Morton Rhue

    Die Welle

     (2.271)
    Aktuelle Rezension von: worldofbooksps
    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und kenne auch den Film, finde das Buch aber definitiv besser. Die Botschaft hinter diesem Buch finde ich gut, denn manchmal bekommen wir nicht mal mit das wir manipuliert werden, erst wenn es meist zu spät ist. Der Schreibstil ist sehr schön, man fliegt nur so über die Seiten, das man sich wünschte, das Buch hätte noch ein paar Seiten. Ein Buch, das meiner Meinung nach in jedem Regal stehen sollte.
  2. Cover des Buches Christine (ISBN: 9783453435728)
    Stephen King

    Christine

     (563)
    Aktuelle Rezension von: benfi
    KURZBESCHREIBUNG: 
    Es war um den Highschool-Schüler Arnie Cunningham geschehen, als er eines Tages das rostige Auto im Vorgarten eines Hauses in der Kleinstadt Libertyville sah. Er wusste direkt, dass er Christine, wie der heruntergekommene Plymouth Fury aus dem Jahre 1958 von ihm liebevoll genannt wurde, wieder aufmöbeln und zu neuem Leben erwecken konnte. Sein Freund Dennis merkte ziemlich früh, dass mit diesem Fahrzeug etwas nicht stimmte und es erwachte tatsächlich zu einem Eigenleben! Dazu verändert es seinen Freund Arnie merklich. Erst auf eine positive Art, als er selbstbewusster wird und mit der bildhübschen Leigh Cabot gar eine Freundin bekommt. Doch es scheint, als würde Christine den Jugendlichen mehr und mehr steuern, dass dieser sarkastisch und hochnäsiger wird. Bis eines Tages einer der ewigen Peiniger von Arnie brutal überfahren wird. Da Arnie zu diesem Zeitpunkt ein Alibi hat, kann der Mord wohl kaum mit dem Plymouth verübt worden sein, schließlich fährt sich ja kein Auto von alleine - oder etwa doch?

    KOMMENTAR:
    In meinem Re-Read des Buches 'Christine' vom amerikanischen Autor Stephen King kehrte ich zu einem Beziehungsroman der besonderen Art zurück. Das Werk aus dem Jahre 1983 beschreibt die Entstehung einer magischen Verbindung zwischen einem Jungen zu einem Auto, allerdings eines, welches tatsächlich zu Leben scheint. Der Autor packte in seinen Roman vielerlei Zuneigungen zu alten Fahrzeugen, wie sie ja wahrhaftig keine Seltenheit sind; besaßen doch Autos aus dieser Epoche einen gewissen Flair und hatten noch nichts mit Ergonomie und Abgaswerten am Hut. Charakter war wohl ein ganz großes Zauberwort in diesen Zeiten in Bezug auf Fahrzeuge. King zementiert dies mit Textpassagen aus Liedern zu Beginn eines jeden Kapitels. Das alles hatte mich beim erstmaligen Lesen des Romans gar nicht so sehr beeindruckt - mit Autos oder Motorrädern hatte ich damals noch nicht viel am Hut und so kam mir das Buch vor Jahrzehnten gestreckt vor. Heute lese ich diese Kapitel doch anders. Die einzelnen Charaktere werden tiefgründig durchleuchtet ohne zu langweilen und man sie allesamt schnell als gute Bekannte nennen könnte. Manche wachsen einem gar ans Herz, während andere ziemlich abstoßend wirken. Auf jeden Fall dienen diese Informationen zum besseren Verständnis der Handlungen von den jeweiligen Personen und der Leser erlebt eine sich mehr und mehr steigernde Geschichte. King schafft es wirklich, das Karussell der Ereignisse mehr und mehr zu steigern - bis zum kuriosen Finale. Erwähnen darf man gerne noch, dass sich der Autor des Öfteren an lebenden Maschinen oder Fahrzeugen bediente, das scheint tatsächlich eine Marotte - oder gar eine unterschwellige Angst - zu sein. Diese lebt er in dem Buch 'Christine' auf jeden Fall in einer regelrechten Beziehung aus. Ein faszinierender Roman...

    8,5 Sterne

  3. Cover des Buches Cathy's Book (ISBN: 9783843200097)
    Sean Stewart

    Cathy's Book

     (238)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Buch war am Anfang etwas stressig, da es nur kurze Abschnitte waren, hinterher wurde es besser. Das ganze Buch ist wie eine Art Tagebuch geschrieben. Es gab einige Zeichnungen und Kommentare am Rand. Anbei erhält man ein Paar Beweise, die im Buch genannt werden. Die Geschichte ist schon etwas rätselhaft und hat mich ziemlich auf den zweiten Teil neugierig gemacht. Ich muss doch wissen,  ob Cathy und Victor sich im zweiten Band wieder treffen.

  4. Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN: 4018544000109)
    LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Nicht als GESCHENK KAUFEN!!!! Sehr schlechtes Buch.


    Creator Code: NASTYSAN

  5. Cover des Buches Spiel der Dämmerung (ISBN: 9783453533103)
    Christine Feehan

    Spiel der Dämmerung

     (86)
    Aktuelle Rezension von: ShellyArgeneau
    Inhalt:
    Sie sind die Schattengänger. Eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Begabungen von einem brillanten Wissenschaftler verstärkt wurden, um geheime Missionen für die Regierung auszuführen. Eine von ihnen ist Dahlia Le Blanc. Ihre übersinnlichen Kräfte sind jedoch so gefährlich, dass sie nur Spezialaufträge übernehmen kann und ansonsten in die Sümpfe von Louisiana verbannt ist. Doch bei einem ihrer Einsätze läuft etwas schief und plötzlich ist ihr Leben in Gefahr. Nur der geheimnisvolle Nicolas Trevane kann sie retten ...


    Meine Meinung:
    Zu aller erst find ich die Idee mit Schattengänger total cool und ihre geilen Fähigkeiten. Was Dahlia kann find ich so faszinierend mit dem in der Luft schweben oder das sie Feuerbälle entzünden kann. Ich würde sowas auch gerne können. Auf ne andere Weise will ich das nicht weil es scheint sie echt fertig zu machen. Ich meine ihr wird schlecht wenn jemand einen anderen tötet. Was Nicolas angeht hab ich etwas Angst vor ihm  Er ist ein ausgezeichneter Scharfschütze und trifft immer sein ziel also ja ich hätte oder besser gesagt habe richtig Angst vor ihm  Es sind lustige Stellen drin und es lässt ein echt mitfiebern wer nun der Verräter ist und wer nicht. Was mich allerdings etwas genervt hat was Dahlia's Verhalten Nicolas gegenüber. Er sagt ihr oft genug das er sie liebt und sie kapiert es einfach nicht. Hat Angst davor glücklich zu sein und eine Familie zu gründen. 
  6. Cover des Buches Gans Ernst von Jimmy Kimmel (ISBN: 9783948230166)
    Jimmy Kimmel

    Gans Ernst von Jimmy Kimmel

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Gwhynwhyfar

    Schafft ihr es, diese schlecht gelaunte Gans zum Lachen zu bringen?, so lautet die Frage an die Kinder. Bis zur Hälfte des Kinderbuchs wird die Gans gezeigt, die einfach nicht lachen mag. Einfarbiger Hintergrund, immer dasselbe Gans-Gesicht. Auch wenn man ihr ein Huhn auf den Kopf setzt oder sich als Elch verkleidet, nichts zu machen. Der Verlag kündigt an: «einen Haufen Wortwitz, kreative Illustrationen und unkonventionelle Ideen gepackt.» Bitte wo sind die denn? Habe ich das falsche Buch vorliegen? Wenn «Pizza al (D) Ente» witzig für Dreijährige sein soll, dann habe ich etwas nicht verstanden. Das war es übrigens auch schon zum Wortwitz.


    In der Mitte gibt es einen Spiegel schau dort hinein und zieh Grimassen, «Schau aus wie eine Zwiebel», Ohrenwackeln, Zunge raus, mach Geräusche dazu usw. Und nun folgen wieder Gans-Fotos mit Großbuchstaben, das Gesicht hat sich verändert ... Lass das Kind weiter Faxen machen ... und die Gans lacht sich ganz schlapp. Ganz im Ernst, das war’s? Das Buch war wochenlang auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste. Warum eigentlich? Die Illustrationen sind einfach, immer gleich, der Hintergrund einfarbig. Der Text steht in fünf Minuten. Faxen machen kann man auch ohne das Buch; Geschwister und Eltern, Freunde zum Lachen bringen. Braucht es da ein Bilderbuch mit Spiegel in der Mitte? Ganz im Ernst, es gibt eine Menge lustiger Kinderbücher – aber das hier ist es nicht. Der Mentor Verlag gibt ein Lesealter von 3 - 6 Jahre. Das ist in Ordnung.


    Der gebürtige New Yorker Jimmy Kimmel ist gefeierter Moderator, Comedian, Show-Host und mit ganz Hollywood per Du, aber vor allem ist er liebevoller Vater von einer Tochter und einem Sohn. Sein Debüt als Kinderbuchautor und Illustrator vereint sein komödiantisches Talent mit jeder Menge väterlichem Gespür für den kindlichen Humor – und der ist ja manchmal gar nicht so weit weg von dem der Großen.

    https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/rezension-gans-ernst-von-jimmy-kimmel.html


  7. Cover des Buches Wreck This Journal (ISBN: 039953346X)
    Keri Smith

    Wreck This Journal

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    -Erschaffen ist zerstören- Der Titel ist Programm. Dieses Buch gliedert sich darin auf, dass sich auf jeder, bzw jeder zweiten Seite Aufgaben befinden, die der Besitzer des Buches erfüllen sollte. Es handelt sich um Aufgaben, bei der man bestimmte Dinge sammeln muss, kreativ werden kann, aber auch ab und an der Zerstörung ins Auge blicken muss. Jedoch ist dieser Part im Vergleich zu den anderen eher klein. Dabei sind einem absolut keine Grenzen gesetzt! Man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Man kann auch bestimmten, welche Aufgabe man wann macht, es ist keine Reihenfolge vorgegeben. Manche Aufgaben eignen sich auch dazu, sie mit Freunden (die das Buch vielleicht sogar selbst besitzen) oder einer Gruppe zu erledigen. Manche Aufgaben unterscheiden sich zwischen der deutschen und der englischen Ausgabe. Zum Beispiel existiert in der deutschen die Aufgabe „Page for four letter words“ nicht und auch einige andere. Wer sicher gehen will, die „richtigen“ Aufgaben zu haben, sollte sich die Originalausgabe kaufen. Zuerst war ich skeptisch, als ich das Buch im Laden gesehen und durchgeblättert habe. Man soll Geld dafür ausgeben, ein Buch zu zerstören? Warum? Doch irgendwie ließ mich dieses Buch nicht los. Ich forschte im Internet danach, sah mir Bilder an und merkte: es geht nicht nur darum, das Buch als loses Blätterwerk irgendwann in die Mülltonne zu schmeißen. Es geht eigentlich um so viel mehr. Also habe ich es gekauft und bis heute keine Sekunde bereut. Ich habe mit viel Spaß und Ausdauer die Aufgaben erledigt und habe dabei so viel neue Dinge erfahren können. Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich mich an die zerstörerischen Aufgaben gewagt habe, aber irgendwann sagte ich mir: „Genau dafür ist es doch da. Also los.“ Ich wurde auf eine andere Art und Weise kreativ, als bisher und das war eine Seite an mir, die ich bisher gar nicht kannte. Manchmal war ich wirklich erschrocken darüber, wie erbarmungslos ich mit Büchern umgehen konnte. (ich habe es einfach aus dem Fenster meines Zimmers in den Garten geworfen) Aber ich finde es toll, dass es ein Buch gibt, an dem man seine Frustration auslassen kann. Jeder kennt sicherlich Schulbücher, die er trotz aller Liebe am liebsten gegen die Wand pfeffern würde. Tadaa, „Mach dieses Buch fertig“ ist genau für so etwas da. Ich hatte viel Spaß mit Freunden, die manche Aufgaben gemeinsam mit mir gemacht haben und das sind Momente, die ich wirklich schätze. Wann kann man schon mal solch eine einmalige und seltene Erfahrung machen? Wenn das Buch fertig ist, kann man es sich ins Regal stellen und immer wieder ansehen, wie ein Fotoalbum. Man hat so viel von seiner eigenen Persönlichkeit, Zeit und Liebe hineingesteckt, dass es wie ein lebendes Museum erscheint, was ich unglaublich schön finde. Fazit: Ich kann es jedem wärmstens empfehlen, sich auf diese ungewöhnliche Reise zu begeben und einfach alles mitzunehmen, was einen dabei erwartet. Man wird es sicherlich nicht bereuen!
  8. Cover des Buches Schaukel das Schaf - Ein Mitmachbuch (ISBN: 9783809439554)
    Nico Sternbaum

    Schaukel das Schaf - Ein Mitmachbuch

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Hier wird nicht nur das Schaf geschaukelt, sondern auch der Dino gekrault,der Hase gefunden,der Schmetterling befreit, der Roboter erschreckt,..... und vieles mehr.

    Die Bilder sind einfach gestaltet und der jeweilige Protagonist der Seite steht vor einem weißen Hintergrund. Gut zu erkennen für kleine Neuschauer.
    Mit den kleinen Aufforderungen kann man schön überprüfen wie weit das Sprachverständnis der Kleinen schon vorangeschritten ist.
    Ganz am Schluss kommen die Zuschauer/hörer dann wieder zur Ruhe. Mit Hilfe des kleinen Maulwurfs, dem sie zuvor das Kerzenlicht ausgepustet haben.

    Eine schöne Idee. Mir hätte es ein wenig kürzer sein können, denn mit 15 Aufforderungen war es schon ein wenig lang. 10 hätten es meiner Ansicht nach auch getan. So wurde es den kleinen dann schnell lang, wenn sie nicht dran waren, weil ich es mit 5 Kindern in der Kita geschaut habe.

    Ich kann es aber für den Einzelgebrauch auf jeden Fall empfehlen.

  9. Cover des Buches Die Superheldin in dir: Entdecke deine geheimen Kräfte (ISBN: 9783423718844)
    Nataša Kaiser

    Die Superheldin in dir: Entdecke deine geheimen Kräfte

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Osilla

    Manchmal ist es gar nicht so leicht, an sich selbst zu glauben, seine Stärken zu sehen und stolz auf sich zu sein. Besonders in jungen Jahren, müssen Kinder erst herausfinden, wer sie sind und was sie wollen. Das Buch "Die Superheldin in dir – Entdecke deine geheimen Kräfte" bietet hier viele tolle, kreative Möglichkeiten, sich selbst besser kennenzulernen, gezielt seine Umwelt wahrzunehmen und seine eigenen Wünsche und Träume in Erfüllung gehen zu lassen. Denn jeder von uns ist einzigartig und somit steckt in jedem von uns eine Superheldin oder ein Superheld!

    Die Autorin und die Illustratorin:
    Corinna Wieja liebt es, über positive Dinge zu schreiben. Sie ist der Meinung, dass in jedem von uns ein Superheld oder eine Superheldin schlummert und hilft in ihrem Buch "Die Superheldin in die – Entdecke deine geheimen Kräfte" Lesern bereits im Kindesalter, die eigenen Stärken zu entdecken. Sie lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Frankfurt am Main.
    Nataša Kaiser absolvierte 2013 ein Gaststudium an der Academy of Art in San Francisco und arbeitete als Art-Direktorin und Freelancerin in verschiedenen Werbeagenturen. Inzwischen ist sie als Illustratorin und Grafik-Designerin tätig. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main.

    Inhalt:
    „Du bist eine Superheldin!
    Auch wenn du das selbst vielleicht noch nicht weißt. Dieses Buch hilft dir, deine geheimen Stärken und verborgenen Talente zu entdecken. Bist du eine durchsetzungsstarke Klimaaktivistin? Eine einfühlsame Zuhörerin, oder eine Kämpferin gegen Mobbing? Mit den Tipps, Tests und Inspirationen in diesem Buch findest du es heraus und entwickelst deine Superheldinnenkräfte weiter.“ (Klappentext)

    Kritik und Fazit:

    Schon das Cover ist absolut gelungen. Hier ist eine starke Superheldin abgebildet, die kraftvoll einen Sidekick macht und zeigt: „Hier bin ich! Ich bin stark! Ich weiß, was ich will.“ Gleichzeitig sind Titel und Untertitel kreativ dargestellt und es ist gleich sichtbar, dass dieses Buch mit einem Stift vervollständig werden will. Denn es ist „Dein Super-Power-Mitmach-Buch“, welches einem nicht einfach irgend welche Dinge vorbetet, sondern Anleitung zur Selbstfindung gibt.

    Das Innere ist hauptsächlich in pink und türkis gehalten und erinnert an ein kreativ, selbstgestaltetets Journal, in welchem man alles festhalten kann, was wichtig ist. Durch vorgegebene Übungen, Anleitungen und kleinen Selbsttests wird die Leserin durch das Buch geleitet. Dabei ist es nicht notwendig alles von vorne bis hinten durchzuarbeiten. Vielmehr wird auch von der Autorin ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man die Seiten bearbeiten soll, die einem gerade zusagen, die einem Spaß machen. Denn darum geht es hier hautsächlich. Mit Freunde und Spaß an der Sache sich selbst näher kennenzulernen, seine Umwelt besser wahrzunehmen und herauszufinden, was einem selbst gut tut.

    Dabei gehen die Autorin und die Illustratorin sehr kreativ vor. Das Buch schreit regelrecht danach, ausgefüllt zu werden. Man kann hier steckbriefartig seine persönlichen Daten eintragen, kleine Tests machen, um herauszufinden, was für ein Typ Mensch man ist: ob wissensdurstig, emotional, redselig, sportlich, gelassen, oder ein bisschen von allem. Dann gibt es Anleitungen um beispielsweise sein eigenes Krafttier-Amulett zu basteln oder ein Gute-Laune-Glas zu gestalten, damit man auch aus traurigen und frustrierenden Momenten besser herausfinden kann

    Das Buch ist in drei Teile unterteilt, im ersten Teil geht es darum sich selbst zu analysieren, sich besser kennenzulernen und einzuschätzen. Im zweiten Teil werden dann die eigene Umgebung und die Personen, die einem nahe sind beleuchtet. Und im dritten Teil werden die soeben entdeckten Stärken weiter entwickelt. All das wird nicht trocken vorgebetet, sondern durch das Ausfüllen der Seiten, oder das Beginnen verschiedener Challenges (um über den Tellerrand hinaus zu blicken oder auch mal die eigene Komfortzone zu verlassen) ganz kreativ und aktiv erreicht.

    Jetzt wünsche ich mir nur noch ein Äquivalent für alle Superhelden unter uns. Denn auch Jungen sollten die Möglichkeit haben, ihre Stärken über solch kreative Möglichkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Denn auch hier gibt es so viele verschiedene Persönlichkeiten, die eine Anleitung oder eine Motivation gebrauchen können. Ich hoffe der Verlag hat hier also noch ein weiteres Buch in Planung.

    "Die Superheldin in dir – Entdecke deine geheimen Kräfte" ist ein sehr gelungenes Buch zur Selbstfindung für junge Mädchen. Es steckt voller Kreativität, voller Optimismus und voller positiver Bestärkung. Es gehört eigentlich in jedes Kinder- bzw. Jugendzimmer, denn alle jungen Mädchen im Alter ab 10 haben Selbstzweifel oder Ängste, die sich nicht mal eben überwinden lassen. Aber dieses kleine Büchlein hier gibt Signale und weist Möglichkeiten auf, um die eigenen Stärken zu finden und somit an Selbstbewusstsein zu gewinnen. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene können hier sicherlich viel für sich mitnehmen.

  10. Cover des Buches Nur noch kurz die Ohren kraulen? (ISBN: 9783895653001)
    Jörg Mühle

    Nur noch kurz die Ohren kraulen?

     (23)
    Aktuelle Rezension von: nur-noch-ein-bisschen

    Was für ein schönes Mitmachbuch von Jörg Mühle. Um das kleine Hasenkind ins Bett zu bringen, müssen die Kleinen beispielsweise helfen, den Schlafanzug anzuziehen, das Bett zu machen, die Ohren kraulen und zum Schluß das Licht ausmachen. 

    Schön und einfach gezeichnet, mit einigen Seiten, die Interaktionen erfordern und einigen Seiten, die ‚ruhig‘ sind, eignet es sich wunderbar als Einschlafritual für ganz Kleine.

  11. Cover des Buches Meditation (ISBN: 9783833848360)
    Ulrich Hoffmann

    Meditation

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Claddy

    Der Meditations- und Yogalehrer Ulrich Hoffmann hat mit dem „Übungsbuch für mehr Wohlbefinden und Gelassenheit“ ein Mitmachbuch geschaffen, das ganz individuell jeden Leser persönlcih begleiten soll. 

    Das transzendente Moment der Meditation steht an sich in einem Widerspruch zu dem sehr pragmatisch aufgebauten Inhalt. So wie auch das Cover durch viele Schrifttypen eher verzettelt erscheint, findet man im Inneren des Buches Anleitungen, Tests, Informationen, Hinweise, die den Eindruck einer gewissen Beliebigkeit hinterlassen. Ganz klar: Hier soll für jeden etwas dabei sein. Also wurde zwar engagiert zusammen getragen und klar strukturiert, dennoch wirkt das Ganze ein wenig unrund. Da muss die Gelassenheit erst einmal wieder eingesammelt werden.

    Sieht man darüber hinweg und bedenkt, dass besonders denjenigen, die keine oder nur geringe Vorkenntnisse haben, hier ein niedrigschwelliger Zugang zu Meditationsgrundlagen vermittelt werden soll, kann man mit den erwähnten Schwächen leben. Denn die Übungen sind umfassend und doch gut verständlich beschrieben und ermuntern dadurch, sie tatsächlich auszuprobieren. Angefangen bei einfachen Atemmeditationen über Yoga bis zu Visualisierungen reicht die Bandbreite. Dazu ist jeweils die empfohlene Dauer angegeben. Eine Sternchenangabe von eins bis drei verweist auf den Schwierigkeitsgrad. Bei der Anzahl der unterschiedlichen aufgeführten Techniken ist es nicht schwer, etwas zu finden, das einen Einstieg ohne weitere Hilfe möglch macht. Nur bei den komplizierteren entsteht naturgemäß das Problem, dass die Aufmerksamkeit, die auf sich selbst gerichtet gehört, mit den Texten geteilt werden muss. 

    Die gute Nachricht: Ja, dieses Buch ist in der Lage, etwas zu bewirken. Wem es gelingt, sich einzulassen, kann mit tiefen und interessanten Erfahrungen belohnt werden und lernen, Ruhe und Achtsamkeit mit in den Alltag zu nehmen.

  12. Cover des Buches Schweinerei (ISBN: 9783596137183)
    Marie Darrieussecq

    Schweinerei

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Eigentlich sind hier die Männer die Schweine: Die Ich-Erzählerin ist verzweifelt auf Arbeitssuche in Paris und wird von dem Generaldirektor einer Parfumkette zur Hälfte des Mindestlohns eingestellt, nachdem dieser sie beim Vorstellungsgespräch mißbraucht hat und sie das in ihrer Naivität hingenommen hat. Die Parfumfiliale, in der sie arbeitet, verfügt über einen Massagesalon im hinteren Bereich, wo Kunden beiderlei Geschlechts befriedigt werden, was auch zu den Pflichten der Parfumverkäuferinnen gehört. Nachdem die Protagonistin aufs Schlimmste mißbraucht wurde und gezüchtigt wurde, verwandelt sie sich als Reaktion auf die rücksichtslose und sexuell übersteuerte Gesellschaft zum Schwein, ohne daß sie zunächst beschreiben könnte, was ihr passiert. Das alles ist aber nur Vorbote einer Revolution in Frankreich, wodurch das Land in ein Terrorregime verwandelt wird, der Eiffelturm umfällt usw. Ein hochintelligentes Buch, dabei bitterböse. Für Houllebecq-Fans (aber auch für alle anderen) sehr zu empfehlen!
  13. Cover des Buches Social Networks (ISBN: 9783446424975)
    Ron Faber

    Social Networks

     (1)
    Aktuelle Rezension von: aha2001
    Sie hören ständig von Facebook, Xing oder Twitter? Nun wollen Sie sich das einmal ansehen und einsteigen? Dieses Büchlein zeigt den Weg und geht jeden einzelnen Schritt mit. Den technischen Vorgängen geschuldet geschieht dies weitgehend emotionslos. Beide Autoren fügen ihre Businessschwerpunkte perfekt ineinander. Ron Faber als IT-Experte, Journalist und Autor kennt die Chancen und auch die Tücken, die das Social Network mitbringt. Manfred Schwarz ist Herausgeber des DIGITALlifeguides und Autor. Er arbeitet selbst als Trainer und Coach und kennt die Fragen und Wünsche der Leser. Das Buch ist hauptsächlich an Privatpersonen gerichtet, auch wenn es am Anfang ein kleines Interviewe mit Sönke Prestin, von 360 Grad Net Consulting, über den Nutzen für KMU’s aufführt. Schwierig ist die Aktualität zu beachten. Nichts ist so schnelllebig wie WEB 2.0. Die Autoren Ron Faber und Manfred Schwarz sind sich dessen bewusst und gehen darauf ein. Sie benennen die möglichen Schwachpunkte im Buch. Sie ermuntern, ja aktiveren gerade zu, selbst den Weg weiterzugehen, auszuprobieren, sich umzuschauen und mit Spaß die Welt im Netz zu entdecken. Gerade auf die Risiken aber auch Vorurteile gehen die Autoren ein. Immer wieder betonen sie, Sicherheitseinstellungen vorzunehmen, diese zu kontrollieren und zu korrigieren. Sie geben Hinweisen, wie diese gefunden und eingestellt werden können, auch oder gerade dann, wenn sich dies zum Buch bereits geändert hat. Schnell, übersichtlich, leicht nachvollziehbar. Dieses Buch bietet einen sehr guten Einblick in das wie und warum, geht auf Ängste und Werte ein. Besonders geeignet für Leser und Interessierte über 50 Jahre. Leider jedoch spricht die gewählte Schriftgröße dagegen. Alles in Allem ein tolles Geschenk für die die sich dafür interessieren und Einsteigen wollen.
  14. Cover des Buches Sei kein Frosch und küss mich! (ISBN: 9783734815188)
    Nastja Holtfreter

    Sei kein Frosch und küss mich!

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Linker_Mops
    Küss mich! Ich bin ein verzauberter Prinz. Bis man den Prinz aber wiederbekommt, hat das Kind wunde Lippen.

    Meine Tochter stellt sich dieser Herausforderung aktuell jeden Abend und zwar mit grosser Begeisterung. Und ich kann sie verstehen.

    Denn das Buch ist wirklich witzig. Schon allein der Text in Reimform ist klasse. Ein wenig schnodderig und mit mimimi, aber auf sehr witzige Art.

    Hinzu kommen die schönen Illustrationen. Detailliert, bunt und wann sieht man schon mal einen Frosch mit gespitzten Lippen.

    Von uns also volle Kauf- und Leseempfehlung!
  15. Cover des Buches Farben Buch (ISBN: 9783841101907)
    Hervé Tullet

    Farben Buch

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Floh
    Die Farben und dessen Wirkung entdeckt und erlebt man am allerbesten, indem man diese wahrhaftig spürt und erlebt. Farben lassen sich sehen, erfühlen, mischen, verdecken, verquirlen, vertuschen und verfließen...auf Papier, auf Pappe, an der Wand, auf der Hand.... Der französische Künstler und Kinderbuchautor Hervé Tullet hat in seinem durchdachten und schlau strukturierten und animierenden Mimach-Buch " Das Farben Buch" einen Raum erschaffen, in dem die kleinen und großen Farbkleckse die Hauptrolle spielen. Ein Buch und dessen Farben erwecken zum Leben und nehmen die Kleinen mit auf eine fantasievolle Reise in die Welt der Tusche! Gekonnt vereint, liebevoll designt.
    Erschienen im Christophorus Verlag (http://www.christophorus-verlag.de/de/startseite.html)

    Inhalt / Beschreibung:
    "Spielen, Schauen, Mischen, Farben entdecken...
    Die Punkte sind zurück! Nach seinem Bestseller "Mitmach Buch" überrascht uns der französische Künstler Hervé Tullet mit einem neuen bezaubernden Kinderbuch voller lebender Punkte: charmant, witzig und lehrreich! Genau wie sein erfolgreicher Vorgängertitel ist dieses Buch ein echtes Erlebnis! Das "Farben Buch" macht Kindern und Erwachsenen nicht nur eine Menge Spaß, sondern bringt den Kleinen allerlei über Farben bei. Das geht mit diesem Buch ganz einfach: Punkte drücken, Seite umblättern und schauen, was passiert! Wer das Mitmach Buch mag, wird das Farben Buch lieben!"

    Meinung:
    Künstler, Kinderbuchautor und Ideengeber Hervé Tullet weist bereits vielzählige Referenzen in Sachen kindgerechter Kreativität, Ideenreichtum und Erfolgskonzepte für beliebte Kinder-Mitmach-Bücher auf. Hier hat er in "Das Farben Buch" eine neue Idee zum Leben erweckt. In diesem Mitmachbuch werden die Farben lebendig, es darf gewischt, gemischt, erlebt, erfühlt, entdeckt und befolgt werden. Hervé Tullet nimmt seine Leser und Zuhörer einladend mit auf eine Reise, stellt Fragen, macht es spannend, verblüfft und bietet in seinem neuen Buch genug Raum für Vorstellungskraft, Zuspruch und aktiver Teilhabe und Tatendrang. Was erwartet mich, wenn ich dem Vorschlag befolgte? Was deckt mir die nächste Seite auf? Ein gut organisiertes, umfangreiches, verständliches, strukturiertes, farbenfrohes, anleitendes und facettenreiches Mitmachbuch für Groß und Klein. Allein bei der Haptik des Buches wurde mitgedacht. Es befindet sich in einem angenehmen Vorlesevormat, mit stabilem Hardcover und qualitativ beschichteten und festen Seiten. Es ist nicht sehr gewichtig, liegt angenehm auch auf dem Schoß und findet in jedem Bücherregal platz. Hier hat der Autor und passionierte Künstler seine tolle Idee zu einem weiteren Mitmach-Entdecker-Erlebniskinderbuch mit aussagekräftigen und animierenden Texten und klaren Farbgebungen zu den einzelnen Aktionen und Aktivitäten verwirklicht und ein erlebnisreiches Kinder-Mitmach-Entdeckerbuch erschaffen. Dieses hochwertige Buch ist eine einladende Welt rund um die Farben und Farbkleckse. Akzentuierte und schlichte Bilder laden zum Schauen, Finden und Entdecken ein. Die Texte sind ideal kindgerecht. Eine angenehme und einladende Wortwahl, viele Tipps und Hinweise, viele Anreize und Animation. So entsteht ein komplettes Bild dieses einzigartigen Wirkungsraums der Farben.
    Eine bezaubernde und kurzweilige Mischung aus Erleben, Erkunden, Entdecken, Erlernen und spielerisch Erfahren. ...Die wunderbaren und ideenreichen Illustrationen und Verzierungen runden dieses stimmungsvolle Farbenbuch ab und bieten ein rundum empfehlenswerten 64 Seiten starken Begleiter für eine farbenfrohe Erlebnistour. Für Kinder ab etwa 3 Jahren.
    Hochwertige Verarbeitung, ein schönes Hochglanzcover und gute Qualität. Preis-Leistung sind hier in der Waage und gerechtfertigt. Ausgewogen, liebevoll, stimmungsvoll, wunderschön und sehr zu empfehlen! Sehr schöne Farbgebungen und einladende Passagen. Und gaaaaanz viel kreative Freiheit!

    Der Autor:
    "Der französische Künstler Hervè Tullet, geboren 1958, veröffentlichte sein erstes Kinderbuch 1994. Seither begeistern sein Witz und seine Fantasie nicht nur Kinder! Auch Erwachsene lieben seinen unkonventionellen Blick auf die alltäglichen Dinge, seinen Ideenreichtum und seinen Humor. Tullet wurde international mehrfach ausgezeichnet."

    "Leg deine Hand auf die Seite, schließe die Augen und zähle bis fünf ... Jetzt hast du eine Zauberhand! Lass bunte Punkte erscheinen und mische die Farben. Blau und Gelb wird zu Grün, doch es passiert noch viel mehr! Machst du mit? Rot, gelb, blau - los!"

    Fazit:
    Ein wirkungsvolles und kurzweiliges Mitmachbuch in der Welt der Farben und Pinsel und Fingerprints. Eine klare Empfehlung für alle großen und kleinen Künstler und Farbensprösslinge!
  16. Cover des Buches Raffi und seine tierischen Freunde. Abenteuer auf dem Bauernhof. (ISBN: 9783981683202)
    Manuela Seidel

    Raffi und seine tierischen Freunde. Abenteuer auf dem Bauernhof.

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Buechereckerl
    Kater Raffi und seine Freunde, die Ente Helena und das Schwein Bruno erleben jeden Tag neue Abenteuer auf dem Bauernhof. Die kleinen Zuhörer erfahren in den Geschichten auf lustige und zugleich spannende Weise u.a. wie die Freundschaft der Drei beginnt, wie sie versuchen, einen Geburtstagskuchen zu backen, warum Ente Helena von einem Baum gerettet werden muss und Schwein Bruno blau-rote Flecken hat.
    Der Illustrator Lothar Krebs hat die Figuren der Geschichte herzallerliebst ungesetzt und unterstützt mit seinen detailreichen Bildern die Vorlesegeschichte.
    Das Buch ist in erster Linie als interaktives Vorlesebuch gedacht. Am Ende jeder Geschichte finden sich drei Fragen zum Textverständnis, zu den Illustrationen und zum Nachdenken. Zudem auch eine Mitmachaufgabe für den Zuhörer, wie z.B. mal eine Wassertropfen-Massage beim Vorleser auszuprobieren oder ein Lied zu singen.
    Jasmin wollte als geübte Erstleserin das Buch alleine lesen, fand es anhand der kleinen Schrift aber etwas anstrengend. Wäre die Schrift etwas größer, könnte man ‚Kater Raffi‘ auch super als Erstlesebuch einsetzen und die Fragen am Ende der einzelnen Kapitel als Leseverständnisfragen nutzen.
    Jasmin haben die Geschichten der Bauernhoftiere sehr gefallen. Vor allem die, in der Raffi und Bruno ihrer Freundin Helena einen Geburtstagskuchen backen wollen. Auch die Illustrationen findet Jasmin einfach klasse. Am meisten mag sie als großer Katzenfan natürlich Kater Raffi.
    Das Konzept der Autorin Manuela Seidel, das Buch als interaktives Vorlese- und Mitmachbuch zu schreiben, finden wir wirklich sehr gut und empfehlen es an alle Kinder ab 3 Jahren weiter. ‚Kater Raffi‘ sollte in keinem Kinderbuchregal und in keinem Kindergarten fehlen. Genauso gut kann ich mir das Buch im logopädischen Bereich zur Sprachentwicklung sehr gut vorstellen. Wir sind auf alle Fälle schon sehr gespannt auf den zweiten Band von Kater Raffi und seinen Freunden, das im kommenden Jahr erscheinen soll und ‚Raffi und seine tierischen Freunde – Abenteuer im Kindergarten‘ heißen wird.
  17. Cover des Buches Schüttel den Apfelbaum - Ein Mitmachbuch. Für Kinder von 2 bis 4 Jahren (ISBN: 9783809436720)
    Nico Sternbaum

    Schüttel den Apfelbaum - Ein Mitmachbuch. Für Kinder von 2 bis 4 Jahren

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Mermaidkathi

    Unser Fazit:

    Wir lieben das Buch! Es ist supersüß und absolut genial! Mein Neffe liebt es das Buch zusammen mit mir zu machen. Er findet es super, dass er den Apfelbaum schütteln darf, dass er das Kitzelmonster kitzeln darf und so weiter. Wir haben es bereits mehrmals gemacht und er weiß genau, was er bei jeder Seite machen darf und warten schon gespannt darauf, bis ich ihm den kurzen netten Erklärungstext vorgelesen habe. Wir sind auf jeden Fall begeistert von dem Buch und ich weiß von meiner Schwester, dass ihr Kindergarten das Buch auch hat und die Kinder es lieben! Ein geniales Buch, das volle 5 Sterne verdient!

     

    Meine Meinung zum Buch:

    Ich finde das Buch super! Die Kinder werden motiviert selber mitzumachen, was toll ist! Die Idee gefällt mir richtig gut und ich finde die kleinen, kurzen Erklär-Texte super! Sie haben eine angenehme Länge und die Kinder wissen sofort, was sie zu tun haben. Jedoch finde ich es etwas schade, dass die Seiten keine dicken Pappseiten sind, wie es für das Alter besser wäre. Sie sind aus etwas festerem Papier und man muss vorsichtig sein, sodass das Buch nicht kaputt geht. Die ganz kleinen Kinder können es noch nicht alleine machen. Aber ansonsten ist das Buch echt genial und es gibt viele tolle Ideen. In dem Buch gibt es übrigens auch 2 Personen mit Namen. Witzigerweise ist einer davon der Name des Patenonkels vom Kleinen. Ein witziges Detail. Auf jeden Fall gibt es echt coole Sachen zu machen in dem Buch. Eine Pusteblume pusten (Mein Neffe liebt Pusteblumen!). An eine Türe Klopfen, Häschen in den Schlaf schaukeln… absolut genial und ich kann es nur weiterempfehlen!

     

    Meine Meinung zum Cover und den Illustrationen:

    Das Cover sieht sehr schön aus mit dem Apfelbaum und dem leuchtendem Gelb. Die Seiten im Buch sind hautsächlich weiß und nur die wichtigsten Sachen sind zu sehen. Kein unnötiger Hintergrund, was ich für das Buch absolut genial finde. Nichts zu suchen, nur das wichtigste, um die „Mitmachaufgaben“ zu erfüllen. Richtig gut gemacht!

     

    Mein Neffe L und ich lieben dieses Buch! Es ist absolut genial und wir empfehlen es weiter! Viel Spaß mit dem coolen Mitmachbuch wünscht euch eure MermaidKathi

  18. Cover des Buches Kleines Monster, komm da raus! (ISBN: 9783570175538)
    Tom Fletcher

    Kleines Monster, komm da raus!

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Favole

    "Kleines Monster, komm da raus!" ist ein wunderbares Buch zum Mitmachen für Kinder ab 2-3 Jahren, würde ich sagen. Und selbst meine Große mit 6 Jahren hat noch viel Spaß dabei. 

    Das Buch lädt auf jeder Seite zum Mitmachen ein und es gibt viel, was zu tun ist. Wir kennen das Prinzip schon von anderen Büchern und sind immer wieder aufs Neue begeistert, so auch in diesem Buch. 

    Die Bilder sind dabei wirklich ganz einfach gehalten, was ich gerade für jüngere Leser für einen großen Vorteil halte. Nichts desto trotz sind die Bilder aber gut gezeichnet und nehmen einen für das kleine Monster ein, auch wenn man es eigentlich verscheuchen soll. 

    Das Verhältnis Bild-Schrift ist auch vor allem für kleine Kinder sehr angemessen. Ebenso ist der Inhalt einfach und prägnant. Die Auflösung der Geschichte rundet das Buch wunderbar ab und macht es trotz aller Aufregung zwischendurch zu einem schönen Gute-Nacht-Buch. 

    Mein einziger winziger Kritikpunkt ist die Größe des Buches, denn es ist etwas zu groß, finden wir. Meine Kleine mit ihren 4 Jahren hätte Schwierigkeiten, wenn ich nur lesen würde und sie das Buch halten und entsprechen agieren müsste. So übernehme ich das meist, was ein bisschen schade ist. Aber für die Gesamtbewertung fanden wir das dann doch nicht so schlimm, dass ein Stern abgezogen werden sollte. 

    Fazit: Ein tolles Buch, das wirklich zum Mitmachen einlädt, kleinere Kinder nicht überfordert, aber auch Vorschulkinder noch zum Lachen bringt. 

  19. Cover des Buches Das Grundschullexikon: Entdecken – Verstehen – Mitmachen (ISBN: 9783411734337)
    Marcus Würmli

    Das Grundschullexikon: Entdecken – Verstehen – Mitmachen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Katzyja

    Bewertung


    Als ich das Päckchen vom Postboten angenommen habe, ist es mir fast aus der Hand gefallen, da ich nicht damit gerechnet hatte das es so schwer ist. In dem Umschlag fand ich dann das umfangreiche Lexikon für Kinder im Grundschulalter aus dem Duden Verlag. 
    Direkt beim auspacken war ich schon Feuer und Flamme! Die Gestaltung des Buches ist sehr ansprechend gemacht. Hinter dem Einband findet man ein Mitmach Lexikon. 


    Dieses hat ein Inhaltsverzeichnis das nach dem Alphabet geordnet ist. Das Lexikon selber hat genau das selbe Inhaltsverzeichnis. Somit finden sich die Kinder sehr leicht zurecht.


    Ziel dieses Mitmach Lexikon ist es sich mit dem Buch auseinander zu setzen und das nachschlagen zu lernen und das gelesene auch zu verstehen, die Idee finde ich sehr gut!


    Beispiel: Auf der ersten Seite des Mitmach Lexikon finden wir unter dem Buchstaben >A< Fragen zu der Antarktis. Im Lexikon finden wir unter >A< verschiedenste Themen, unter anderem auch die Antarktis. Das Kind muss nun also aus den Überschriften die passende Suchen, in diesem Fall >Antarktis< und kann dann aus dem Text erlesen welche Antworten richtig sind. 


    Ich bin sehr begeistert von diesem Buch. Es gibt zu nahezu allen Bereichen etwas zu finden. Natürlich auch Mathe Formeln, Körper, Umrechnung etc. Englisch Vokabeln aus der 3 und 4 Klasse. Tipps zur Rechtschreibung sind natürlich auch dabei, also wie man sieht alles was man braucht um die Grundschule ganz einfach zu meistern und sogar noch mit Fachwissen ein paar extra Punkte abzustauben!


    Die Themen sind einfach verständlich erklärt und auch nicht Seitenlang, das wichtigste direkt auf den Punkt gebracht sodass das Kind es auch behalten kann. Es fehlt wirklich an nichts! Von Bildhauerei zur Eiszeit bis über die Kirsche, alles ist zu finden. Auch eine enorme Erleichterung für uns Eltern, denn auch wir wissen schließlich nicht alles ;)


    Mit diesem Lexikon macht das lernen wirklich Spaß und geht einfach von der Hand. Referate halten ist von nun an kein Grund mehr um in Panik auszubrechen. Bilder und Illustrationen veranschaulichen das ganze noch zusätzlich. 


    Im hinteren Teil sind auch Weltkarten zu finden oder die Bundesstaaten der USA, natürlich auch unsere Bundesländer mit den Hauptstädten und der Einwohnerzahl.


    Mit diesem Lexikon hat der DUDEN Verlag ein Meisterstück geschaffen, schon beim schreiben dieser Rezension bin ich ganz euphorisch :) Hätte ich damals dieses Lexikon besessen hätte meine Mutter ein leichteres Leben gehabt ;)
  20. Cover des Buches Huch! Wo geht's denn hier hin? (ISBN: 9783830312741)
    Nicola O´Byrne

    Huch! Wo geht's denn hier hin?

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Nalinja
    Krokodil Alfred möchte unbedingt zurück nach Hause – doch dafür braucht er DEINE Hilfe! Du musst das Buch schütteln, kippen, darin Linien nachziehen ... der reinste Spaß!

    Wir finden das Buch absolut klasse, es animiert die Kinder dazu, aktiv zu werden und darüber hinaus ist es nett geschrieben und super illustriert! "Huch! Wo geht's denn hier hin?" gehört zu unseren allerliebsten Büchern!
  21. Cover des Buches Batman – Die Rückkehr des Dunklen Ritters (ISBN: 9783596856787)
    Eric Fein

    Batman – Die Rückkehr des Dunklen Ritters

     (3)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Es handelt sich um eine Hardcoverausgabe mit durchaus schönem Cover. Der Hintergrund ist grau gehalten, in der Mitte – natürlich – Batman. Umringt ist er von seinen Helfern und Feinden gleichermaßen. Sieht sehr stylisch aus und gefällt mir gut.

    Das Buch enthält gleich drei Geschichten:

    Mad Hatters Filmwahnsinn

    Bruce und Tim wollen einen Abend im Kino verbringen, um sich den neuen Alice-Film anzusehen. Doch leider gibt es für Bruce keine 3D-Brille mehr und er kann den Film nicht so wirklich genießen. In der Nacht  kommt es zu Einbrüchen in einer Reihe von Einbrüchen in Juwelierläden. Als Batman ausrückt trifft er auf Robin. Doch nicht als sein Helfer, sondern als Dieb …

    Der Monstermacher

    Ein Ungeheuer verwandelt Gotham in eine Ruine. Batman rückt aus, um für Ordnung zu sorgen und erlebt dabei nicht nur eine bizarre Überraschung. Der Fledermausheld begibt sich in sehr große Gefahr. Wird er am Ende selbst zum Monster?

    Catwomans Halloween-Raubzug

    Auf einer Halloweenparty können die Helden endlich einmal in ihrer Kostümierung erscheinen ohne für Aufsehen zu sorgen. Der Gastgeber zeigt ihnen sein wertvollstes Sammlerstück, als just in dem Moment das Licht ausgeht und das wertvolle Stück spurlos verschwindet …

    Alle drei Geschichten sind spannend erzählt uns lassen sich dank dem leichten Schreibstil flüssig lesen. Etwas gewöhnungsbedürftig sind teilweise die einfügten Comicschriftzüge, mitten im Text.

    Sehr schön sind die farbigen Bilder, teilweise sogar ganzseitig. Einziges Manko: Die Figuren sind leider nicht sehr detailgetreu dargestellt, so fehlen z.B. kleine Gesichtsfalten etc..

    Super für „kleine Helden“ sind die Mitmachseiten am Ende einer Geschichte. Als erstes gibt es eine geheime Akte über den jeweiligen Schurken, der gerade in der Geschichte auftauchte. Danach folgt ein Leserrätsel in dem Fragen zur gerade gelesenen Geschichte gestellt werden. Löst man es richtig, so ergibt es ein Lösungswort – mit dem man auch gleich noch etwas gewinnen kann. Zum Denken regen eine Fragen unter der Rubrik: „Wie würdest du entscheiden?“ an. Abschließend gibt es noch ein kurzes Lexikon, mit etwas schweren Begriffen, die für Kinder sehr gut erklärt werden. Abschließend darf der junge Leser dann kreativ werden und seinen ganz eignen Supermonster bzw. seinen eigenen Superhelden erschaffen.

  22. Cover des Buches Funkle, heller Stern! (ISBN: 9783785582503)
    Christie Matheson

    Funkle, heller Stern!

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Einmal feste drücken (Mini-Ausgabe) (ISBN: 9783414826169)
    Sophie Schoenwald

    Einmal feste drücken (Mini-Ausgabe)

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011
    In "Einmal feste drücken" geht es um ein Pinguinei, welches der Pinguinmama davongerollt ist. Die Mama kann das Ei nicht finden.  So schlüpft das Pinguinbaby ganz allein und ist auf der Suche nach seiner Mama.

    Ich finde dieses Buch total niedlich. Die Geschichte ist relativ kurz,aber leicht verständlich auch für die Kleinsten. Durch die kurzen Sätze hören die Kinder aktiv zu und fühlen sich nicht gelangweilt. Auf fast jeder Seite wird der Leser dazu aufgefordert,aktiv in der Geschichte mitzuwirken. Zum Beispiel soll man auf das Ei klopfen,damit das Pinguinbaby schlüpfen kann und so weiter. Ich finde diese kleinen und leichten Aufgaben schön für die Kinder. Es heitert die Geschichte auf und den Kindern macht es Spaß dem Pinguinbaby zu helfen.
    Die Zeichnungen sind sehr liebevoll gestaltet und passen immer sehr gut zum Text.
    Das Buch wurde mittlerweile schon so oft gelesen und es wird trotzdem nie langweilig.Durch die Länge des Buches,eignet es sich sehr gut als Gutenachtgeschichte oder einfach für zwischendurch.
    Ich Kann es jedem Pinguin- und Tierliebhaber,sowie Kleinkindern wärmstens empfehlen. Aber auch größere Kinder haben Spaß an diesem  Buch. 
  24. Cover des Buches Steve träumt vom roten Punkt am Himmel (ISBN: 9783751918589)
    Steve Schild

    Steve träumt vom roten Punkt am Himmel

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Ellen_Lang

    Steve Schild, der Autor, ist seit seiner Kindheit an der Luft- und Raumfahrt interessiert. Dieses Buch erzählt seine Geschichte als Comic. Von der Geburt bis zur Bewerbung für das Mars-One-Astronauten-Projekt und mit einem Blick in die Zukunft, ist diese Buch sehr humorvoll illustriert. Man merkt dem Buch an, dass der Autor und der Illustrator, Kevin Wieser, bei der Erstellung sehr viel Spaß gehabt haben. Das Buch gliedert sich immer in eine Doppelseite mit zwei Illustrationen des Lebensweges von Steve Schild und einer Doppelseite mit der Geschichte dazu. Das Tolle ist, dass der Autor zu jedem Bild auch eine persönliche Frage an den Leser stellt. So wird es nicht langweilig und man kann das Buch immer mal wieder zur Hand nehmen.

    Das Buch ist witzig und sehr kurzweilig. Man erfährt einiges über den Autor und sein vielfältiges Talent. Wer hier ausführliche Informationen über das Mars-One-Projekt sucht, ist eher fehl am Platz. Dennoch ist das Buch durch die unterhaltsame Art und Weise lesenswert.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks