Bücher mit dem Tag "model"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "model" gekennzeichnet haben.

255 Bücher

  1. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2) (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)

     (635)
    Aktuelle Rezension von: tsukitia16

    Wie unsympathisch willst du den Hauptcharakter machen? Audrey Carlan: Ja! Bereits in Teil 1 fiel mir das auf, aber Band 2 intensivierte meine Meinung noch einmal um ein ganzes Stück. Die ganzen widersprüchlichen Aussagen, ihr kindisches und unreflektiertes Verhalten zusammen mit ihrer oberflächlichen Denkweise haben das Fass zum Überlaufen gebracht.

    Ihre allerbeste Hurenschlampe, wie Mia ihre beste Freundin „liebevoll“ nennt, unterstreicht ihre komplette Lebenseinstellung - nämlich wie schnell sie es schafft sich von irgendeinem Typen in Käferstellung flach legen zu lassen. Denn Miss „Schlampe“ hat auch nur Schwänze und Ärsche im Kopf. Tiefgründigkeit  und Tiefgang gibt es nur bei den zahlreichen Vögel-Szenen. Immerhin die erotischen Stellen sind gut geschrieben.

    Der Beruf des Escort-Girls wird seit Anfang an komplett weltfremd dargestellt. Ja genau! Die Männer sind immer jung, schön, freundlich und gut im Bett. Als endlich mal ein realistischer Moment kam, als ein älterer Herr sie buchte, machte Mia die erwachsenste Aussage, die ich jemals gehört habe, nämlich „Bäääh!“ Tja, das ist nun mal die Realität, Schatzi.


    Dieses  Buch ist an Banalitäten, befremdlichen und größtenteils unauthentische Szenen und dummen Äußerungen kaum zu überbieten. Frauen bestehen nur aus Möpsen und Ärschen und müssen ihre Blasen-Fähigkeit verbessern, sonst rennen die Männer ja weg. Und Achja, nur Frauen mit mindestens Kleidergröße 38 sind „echte“ Frauen. Bodyshaming as its best! Sowohl Männer als auch Frauen sind dauererregt und haben sonst nichts Besseres im Kopf als den nächsten Ritt, was in teilweise wirklich bizarren Szenen endete. Nur Tai (der Typ mit dem samoanischen fetten Schwanz) schafft es kurzzeitig in das ganze Trauerspiel Tiefe und Bedeutung einzubringen und prompt macht Mia diese Momente kaputt.

    Das Ende könnte man dramatisch finden, aber ich habe fast die Vermutung, dass dem in den nächsten Bänden wenig Platz eingeräumt wird. Sowas „Belangloses“ hält Mia doch nicht davon ab, sofort mit ihrem Kunden in die Kiste zu steigen.

    Immerhin: Es wurden dem Leser auch tatsächlich (unironisch) schöne Stellen präsentiert und nicht immer wurden toxische Werte vermittelt. Dennoch konnte die Reihe bisher nicht überzeugen. Dummerweise habe ich alle Teile bereits da und werde mich wohl trotzdem durchkämpfen, aber nicht in nächster Zeit! Dafür fühle ich mich noch nicht bereit.

  2. Cover des Buches Der Ruf des Kuckucks (ISBN: 9783442383214)
    Robert Galbraith

    Der Ruf des Kuckucks

     (701)
    Aktuelle Rezension von: Sarotti26

    Das Buch lässt sich sehr gut lesen und ich toll geschrieben, was vielleicht an der Autorin liegt. Ich mag die Charaktere sehr. Die Story ist gut erzählt und spannend. Das Ende hat mich allerdings nicht ganz überzeugt. Gut, dass es noch weitere Bücher der Reihe gibt. 

  3. Cover des Buches Dem Horizont so nah (ISBN: 9783499290862)
    Jessica Koch

    Dem Horizont so nah

     (751)
    Aktuelle Rezension von: Murielll

    Das Leben der 17-jährigen Jessica ist völlig normal und ereignislos. Bis sie Danny kennenlernt. Danny ist gutaussehend, frech und auf den ersten Blick arrogant. Doch schnell merkt Jessica, dass mehr dahinter steckt. Bald findet sie heraus, dass Danny von Kindheit an schwerst traumatisiert ist. Je mehr sie erfährt, desto näher fühlt sie sich ihm und desto enger binden sie sich aneinander. Doch durch seine schwere Vergangenheit ist auch Danny´s Zukunft bestimmt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Was soll ich sagen. Wow. Ich glaube, mich hat noch nie ein Buch so sehr gepackt und mitgerissen. Die Figuren haben sich unheimlich nah angefühlt. Anfangs war ich skeptisch, was Danny anging und auch Jessica konnte ich nicht immer verstehen. Doch sie waren einfach so real und ihre Macken haben sie zu dem gemacht, was sie sind. Mich hat es beeindruckt, wie Loyal Danny und Christina waren. Im Buch geht es außerdem um harte und wichtige Themen (Dazu muss man auch sagen, dass es eine wahre Geschichte ist). In den ersten hundert Seiten wird schon eines der Themen mit einbezogen. Spätestens da sollte man sich fragen, ob man das verkraften kann, denn Jessica Koch erzählt schonungslos. Der einzige Punkt, denn ich in gewisser Maßen zu kritisieren habe, war das Ende. Mir ist klar, dass es wirklich so geendet hat, allerdings hat es mich sehr runtergezogen. Ich will auch gar nicht sagen, dass ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte, da es das einzig mögliche Ende für diese Geschichte war. Allerdings war die Geschichte vorher voll Hoffnung und Stärke, was auf den letzten 50 Seiten irgendwie verschwunden ist. 

    Alles in allem handelt es sich um eine Geschichte, für die man nur schwer Worte findet. Eine Achterbahn der Gefühle über Freundschaft, Liebe und Stärke.

  4. Cover des Buches Crossfire. Versuchung (ISBN: 9783453545588)
    Sylvia Day

    Crossfire. Versuchung

     (1.950)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Eva Tramell ist eine wohlhabende junge Frau die in ihrem kurzen Leben schon einiges durchmachen musste. Um neu anzufangen zieht sie mit einem Freun, der ebenfalls schon einiges durchgemacht hat, nach New York.

    Hier Trifft sie auf Mr. Dunkel und Gefährlich, und die Anziehungskraft zwischen den beiden ist ab der ersten Sekunde spührbar. Eva hat instinktiv das Gefühl flüchen zu müssen, da diese Geschichte nicht gut ausgeht, und tut dies zunächst auch. Doch kurz darauf treffen sie sich wieder, und Gideon Cross ist nich nur der Eigentümer des Gebäudes in dem Eva arbeitet, er ist auch ein Auftraggeber.

    Die Geschichte ist heiß und Leidenschaftlich geschrieben, manchmal fast schon zu viel. Die beiden lösen alle Spannungen die sich zwischen ihnen bilden mit Sex. Dadurch schieben sie alle entstehenden Probleme zur Seite, statt sie zu lösen. Und das sind leider einige.

    Der Schreibstil ist leicht zu lesen, sehr sexuell behaftet (ist halt ein Erotikroman, also nicht unerwartet).

    Leider werde ich mit Eva nicht richtig warm. Sie wird als stur dargestellt, geht auch regelmäßig in die Luft, gibt dann aber gleich wieder nach. Dies könnte man als einsichtig bezeichnen, so empfinde ich es aber nicht, sondern eher so, dass sie sich nicht wirklich damit auseinandersetzt. (Was wohl zum Teil auf ihre Vergangenheit zurückgeht).

    Gideon ist laut Eva Sex pur, wirkt auch auf Aussenstehende einschüchternd und selbstbewusst. Und dadurch hat er auch einige Feinde angesammelt. Mal sehen was die Autorin daraus in den nächsten Bänden noch zusammenstrickt.,

    Gideon hat ebenfalls eine schlimme Vergangenheit, die in diesem Teil nur ansatzweise gelüftet wurde. Aber die Kombination aus Evas und Gideons vergangenheit, bringt ständig Spannungen in diese Beziehung.

    Fazit: eine heiße Geschichte, die mich leider nicht ganz abholen konnte. Trotzdem ein nettes Buch für zwischendurch, und ich hoffe das Band 2 mich etwas besser abholt.

  5. Cover des Buches Evermore - Die Unsterblichen (ISBN: 9783442473793)
    Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen

     (2.550)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Ever ist 16 Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert. Seitdem hat sie sich von der Außenwelt zurück gezogen, denn seit dieser schrecklichen Tragödie kann sie die Gedanken anderer Menschen hören. Bis sie Damen begegnet. Bei ihm ist alles anders, bei ihm hört sie nichts. Er berührt etwas in ihr, das sie so noch nie gekannt hat. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

    Meinung:

    Die Grundidee dieses Buches finde ich super. Weshalb ich mich auch wirklich in diese Geschichte vertieft habe und ich könnte mir vorstellen, dass Jugendliche ab 12 Jahren an diesem Buch ihre helle Freude haben werden. 

    Der Schreibstil ist leicht und locker gehalten und man kommt ziemlich zügig durch das geschriebene. Zudem werden viele Themen angesprochen, die in diesem Alter unheimlich wichtig sind, Verlustängste, die erste Liebe und Alkohol sind hier nur einige Beispiele. 

    Ever ist mit ihren 16 Jahren zwar schon ziemlich selbstständig, aber in vielen Momenten, der Geschichte, merkt man dann doch das sie halt noch sehr jung ist. Daher hat mich ihr Verhalten dann auch oft etwas genervt. Zudem war mir das hin und her zwischen Damen und ihr zum Teil etwas zu anstrengend. Es fiel mir schwer einen Zugang zu ihr zu bekommen. 

    Genau so ging es mir mit Damen. Hier haette ich mir gerne auch mal die Erzählung aus seiner Sicht gewünscht. Ich konnte mich leider so gar nicht in ihn hineinversetzten, mir fehlte schlicht und ergreifend der Zugang zu ihm. 

    Für mich war die Geschichte dann auch leider nicht spannend genug. Ich war durchaus neugierig, was denn nun wirklich hinter Damens mysteriösem Verhalten steckt und die Auflösung hat mich dann auch überrascht, aber so richtig Spannung kam dann leider erst kurz vor Ende auf und war dann auch viel zu schnell wieder vorbei.

    Jugendlich werden an dieser Geschichte bestimmt ihre helle Freude haben, aber ich habe leider etwas zu spät zu dieser Buchreihe gefunden.

     Für junge Fantasyfans aber durchaus ein tolles Leseerlebnis. 

    -Unbezahlte werbung-

  6. Cover des Buches Das Mona-Lisa-Virus (ISBN: 9783785725672)
    Tibor Rode

    Das Mona-Lisa-Virus

     (160)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Der Thriller handelt vom goldenen Schnitt.
    Erst verschwinden Schönheitsköniginnen die nach ihrer Rückkehr alles andere als schön sind. Es setzt ein weltweites Bienensterben ein, ein Computer Virus verändert digitale Fotos und ein spektakulärer Kunstraub ist geplant. Greg Millner, FBI-Agent, hat eine Menge zu tun. Die Neuroästhetikerin Helen Morgan muss sich auf die Suche nach Ihrer Tochter Madeleine begeben. Madeleine hält sich z.zt. in einer Klinik auf und verschwindet spurlos. Helen schließt sich dem Antivirus-Spezialisten Patryk Weisz an, der widerum seinen Vater Pavel Weisz, einen sehr Reichen Unternehmer, vermißt. Die Spur führt bis nach Madrid ins Museo del Prado.
    Der Anfang ist etwas verwirrend. Beginnt er doch mit sehr vielen verschiedenen Erzählsträngen.Tibor Rode ist es gelungen die vielen Erzählstränge zu einem sehr spannenden, intelligenten und auch etwas mystischen Thriller zu verbinden. Der Leser muss sich auch mit der Frage, was ist Schönheit und wer bestimmt was schön ist, auseinandersetzen. Ein sehr spannendes und bis zum Schluß fesselndes Buch.

  7. Cover des Buches Mit allem, was ich habe (ISBN: 9783956497049)
    Jodi Ellen Malpas

    Mit allem, was ich habe

     (162)
    Aktuelle Rezension von: Asen0501

    Dieses Buch hat mich sehr  mitgenommen,  weil es so eine tolle Storie erzählt  über  zwei junge Menschen,  die ihre eigenen Päckchen  im Leben tragen.  Der attraktive und tolle Bodyguard Jake,  hat seit seinen Jahren beom SAS nicht mehr viel worum  es sich lohnt zu leben und lebt fur den Moment  um seine schwere Militär  Vergangheit  zu verarbeiten,  bis er die junge und taffe Camille schützen  soll.  Er hat anfangs  große  Vorurteile  ihr gegenùber, doch mit der Zeit lernt er es besser zu verstehen.  Camille ist jung erfolgreich  und eine tolle Frau  die aua eigener Kraft  Geld  verdient  und nicht mit Daddys Geld  leben will.  Als sie Jake als abodyguard bekommt,  ist nicht erfreut,  da ein Mann der ständig  hinter ihr her laufen soll nichts  für  die unabhängige  Junge Unternehmerin ist.  Wenn Jake nur nicht  so attraktiv  wäre  und ungeahnte  Gefühle  in ihr wecken würde.  Aber Jake  fühlt  sich auch wohl bei Camille.  Eine tolle Storie mit viel Action , Spannung  und Liebe.  Tolle Charaktere  und ein suoer Schreisbtil.  Vorsicht  Suchtgefahr. Absolute Lesempfehlung  von mir hierfür 5⭐

  8. Cover des Buches Next to You (ISBN: 9783736310674)
    April Dawson

    Next to You

     (191)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Emma

    Diese Buch hat mich verzauber , es hatt mich gefesselt von der ersten Seite an. Es wurde wichtige Themen angesprochen und auch gezeigt, dass man immer offen für neues sein muss. Dass es wichtig ist auch Kompromisse einzugehen und trotzdem zusammen zuhalten. 

  9. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783404175338)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (126)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln ...


    Sehr klischeebeladenes, aber auch kurzweiliges Leseerlebnis. Die Story an sich hat Charme, hat mich  leider nicht ganz berührt. Eher leichte Kost für Zwischendurch, kein Highlight. Charaktere waren allesamt sehr sympathisch.

    Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht ganz abholen. Sorry!!

  10. Cover des Buches Die Sommerfrauen (ISBN: 9783596193417)
    Mary Kay Andrews

    Die Sommerfrauen

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Diese Geschichte fand ich sehr angenehm und schön zu lesen. Eine schöne Sommergeschichte voller Charme, Witz, Romantik sowie Dramatik. Dieser Roman bringt einen zum Lachen und stimmt zum nachdenken an. Nach und nach kommen auch die Geheimnisse der anderen drei Frauen auf den Tisch und bringen viel Schwung in ihren gemeinsamen Urlaub. Es beinhaltet einfach alles, egal ob Freundschaft, Liebesgeschichte, Krimi oder Geheimnisse und ist auch noch zum Lachen. Für jeden der einfach mal abschalten will, unbedingt lesen! Eine Geschichte, die fast mitten aus einem eigenen Alltag stammen könnte. 

    Fazit: 

    Ein wirklich tolles Urlaubsbuch

  11. Cover des Buches King of Chicago (ISBN: 9783743116221)
    Sarah Saxx

    King of Chicago

     (170)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Travis ist der begehrteste Junggeselle Chicagos und als sich Fotografin Ashley ihm nicht direkt vor die Füße wirft, ist sein Jagdtrieb geweckt. Doch Ashley will sich nicht in den Falschen verlieben, während Travis beginnt, seine eigenen Regeln zu brechen.
    .
    Als Protagonistin ist Ashley wirklich toll, da sie sehr sympathisch ist und man sich echt gut in sie hineinversetzen kann. Auch Travis ist auf seine Art ein spannender und interessanter Charakter. Geschrieben ist das Buch aus zwei Perspektiven, man bekommt also viele Szenen aus beiden Sichten, was auf jeden Fall interessant ist. Zusammen bilden die beiden ein tolles Duo und die Dynamik zwischen die beiden sorgt definitiv für Spannung. Die Handlung ist auf jeden Fall sehr dramatisch und man kann wirklich gut mitfiebern, während man der Auf- und Ab-Beziehung von Ashley und Travis. Das Ende ist definitiv gut gewählt und so wie man es auch erwartet. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen.

  12. Cover des Buches Girl in Black (ISBN: 9783764170639)
    Mara Lang

    Girl in Black

     (69)
    Aktuelle Rezension von: freie_buchelfe

    AUTORIN
    Das Mara Lang meine absolute Lieblingsautorin ist, muss ich wohl nicht mehr erwähnen, jeder der mit folgt wird das schon bemerkt haben. Das liegt nicht nur an ihrem fesselnden und unvergleichbaren Schreibstil, sondern auch daran das sie ein herzlicher Mensch ist der die kleinen Dinge im Leben schätzt. Ich habe nun schon ein paar Autoren in meiner Bloggerzeit kennengelernt und neben ihr fällt mir nur eine ein, die sich so herzlich über Rezensionen freut und die Freude mit den Bloggern teilt. Ich habe immernoch jedes Mal ein mega Fan-Girl Moment wenn wir uns unterhalten und wir kennen uns (zumindest online) nun schon ein Jahr. Ihre Leidenschaft spürt man einfach in ihren Worten und Geschichten, und das macht die Bücher für mich so besonders.

    EIN BUCH ...
    ... das mich wieder total begeistert hat
    ... das unheimlich toll geschrieben wurde
    ... dass das Wohlfühlbuch unter den Mara Lang Büchern ist
    ... mit tollen Charakteren und spannendem Plot

    GESTALTUNG
    Das Cover spiegelt das Thema wieder - Tattoos und Mode, und dennoch hätte ich es mir wahrscheinlich im Laden nicht in die Hand genommen um den Klappentext zu lesen, zum Glück kaufe ich ich Mara's Bücher ja wegen des Autors und nicht wegen der Cover. Mein Glück als Coverkäufer.

    LIEBLINGSCHARAKTER
    Ich kann mich nicht entscheiden, mag ich die mutige Lia, den etwas naiven Nevio, den coolen Designer Gabriel, oder die treue Mavie am liebsten mag. Die Charaktere sind alle wieder enorm authentisch und sympatisch und haben mein Herz erobert.
    Mein heimlicher Favorit ist ist aber tatsächlich der Modedesigner Gabriel, es gibt einer Fremden eine Chance, nimmt nie ein Blatt vor den Mund und haut raus was er denkt, aber er ist sich nie zu fein seine Meinung zu revidieren, wenn er mal falsch gelegen hat.

    MEIN(E) HIGHLIGHT(S)
    Es gibt viele Highlights in diesem Buch, vielleicht Lias Model-Auftritt bei dem sie ihr wahres ich rauslässt, oder ihre Flucht aus der Heimat und vor ihrem Leben. Eigentlich könnte man jede Szene etwas entnehmen, dass sie zum Highlight macht, einfach weil sie auch alle so gut zusammenpassen. Spannend bzw. aufregend sind sowieso alle und einige halten einige Überraschungen parat.

    GEDANKEN & FAZIT
    Ich wusste nicht genau was mich erwartet, im ersten Moment passen Mode und Mafia in meinem Kopf nicht wirklich zusammen und im zweiten Moment war mir klar, wie perfekt das in wirklichkeit passt. Der Verlauf der Geschichte war spannend und hielt einige Überraschungen parat wodurch nur wenig vorhersehen konnte.
    DIe Charaktere waren alle wieder mega, dennoch hatte ich stellenweise mit Lia ein paar Probleme, für eine Frau die ewig unterdrückt wurde und keine Meinung haben durfte ist sie mir oft zu egoistisch gewesen. Aber auch da: wenn man drüber nachdenkt wo sie herkommt macht das auch absolut Sinn. Und So ist für mich das ganze Buch: erstmal etwas was man nicht erwartet, dass keinen Sinn macht und im Verlauf des Plots und der Entwicklung ist doch alles so logisch. Ich liebe auch wie alles immer aufeinadner abgestimmt ist, und auch vergangene Szenen später nochmal aufgenommen werden, die Strukturen sind so echt, das viele Geschichten auch echt sein könnten.
    Alles in allem wieder ein geniales Buch, für mich aber im Vergleich zu allen anderen Büchern von Mara Lang, die ich bisher gelesen habe, waren noch spannender, noch emotionaler und noch aufwühlender gewesen sind bekommt dieses Buch nur 4,5 von 5 Elfen 🧝🏼‍♀️🧝🏻‍♂️🧝🏻 hätte ich das Buch aber früher oder unabhängig gelesen, hätte es die volle Punktzahl bekommen! Ich nenne es gerne "das Wohlfühlbuch" unter den Mara Lang Büchern.

  13. Cover des Buches Missing New York (ISBN: 9783426304280)
    Don Winslow

    Missing New York

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Aenna612

    Angenehm kurze Kapitel, die auch eine gewisse Dynamik erzeugen. Man ist sofort drin im Geschehen. Auch den Schreibstil fand ich sehr angenehm, die Orte und Figuren werden sehr lebendig beschrieben. Ich fühlte mich die ganze Zeit wie mitten drin im Geschehen. Insbesondere die Entwicklung des Protagonisten konnte ich sehr gut nachempfinden.

    Die Entwicklung der Geschichte hatte für mich genau das richtige Tempo. An einigen Stellen erhält die Leserschaft auch Einblicke, die Frank Decker noch verborgen sind, und so steigt die Spannung nochmal zusätzlich. Die Wendungen waren mir nie zu viel, sondern genau richtig. Zwischendurch habe ich immer mal gedacht, die Lösung zu haben,  aber dann war es am Ende doch wieder ganz anders.

    Einziger Wermutstropfen: Ein Twist, ein winziges Detail am Ende der Geschichte, das nicht mehr aufgelöst wird und mich mit einem Mini-Fragezeichen zurücklässt. Wiegt aber nicht schwer genug, daher trotzdem 5 Sterne.

  14. Cover des Buches Bis in den Tod hinein (ISBN: 9783442377985)
    Vincent Kliesch

    Bis in den Tod hinein

     (150)
    Aktuelle Rezension von: Michaela62

    Dieses Buch erschien erstmals in 2013 und wurde jetzt von Droemer Knaur neu aufgelegt, 2013 hatte ich es schon mal gelesenIch habe dieses Buch diesmal als Hörbuch gehört.

     

    Inhalt:  Eine Mordserie erschüttert Berlin. Severin Boesherz ist mitten in einem Date, als ihn ein Anruf des LKA erreicht. Ein Mann wurde verbrannt in einem Auto vorgefunden. Es deutet alles darauf hin, dass ein Serientäter am Werk ist, denn innerhalb von wenigen Tagen ist dies der dritte Tote. Bei den Toten werden Zahlen gefunden, die vermuten lassen das es noch mehr Opfer gibt. Mit seiner  Kollegin Olivia Holzmann setzt er alles daran, dem Täter auf die Spur zu kommen Zeitgleich verschwindet ein bekanntes Model. Ist das auch die Handschrift des Mörders? Von der ersten Seite an wird es sehr spannend, sehr früh erfährt der Leser wer hinter den Morden steckt, das tut der Spannung aber keinen Abbruch. Der Fall ist komplexer und hintergründiger, als es auf den ersten Blick den Anschein hat.

    Dieser Thriller ist sehr spannend und lässt sich sehr flüssig lesen und ich wurde bis zum Schluss nicht enttäuscht.

    Da ich beide Versionen Buch/Hörbuchgelesen und gehört, deshalb kann ich das Hörbuch sehr Empfehlen weil die Stimme es total spannend rüber gebracht hat.

    Ich vergebe hier 5 Sterne. Ich freue mich schon auf den nächsten Band um dieses tolle Ermittlerteam.



     

  15. Cover des Buches Die Sonnenschwester (ISBN: 9783442491728)
    Lucinda Riley

    Die Sonnenschwester

     (302)
    Aktuelle Rezension von: Monalisa73

    Die sechste Schwester, Elektra, ist ein Model seit sie 16 Jahre alt ist. Sie hat eine schwarze Hautfarbe und weiß sich in ihrem Beruf zu behaupten.

    Die Geschichte mit ihr und ihrer Herkunft beginnt, dass der Leser ein Model erlebt, dass in New York, in einer teuren Wohnung lebt, durch ihren Beruf viel auf Reisen ist und um den Stress zu verkraften gerne mal Alkohol trinkt und Drogen konsumiert, was sie aber gut zu verschleiern versteht.

    Dann meldet sich, ein Jahr nach dem ihr Adoptivvater gestorben war, eine Frau bei ihr und behauptet ihre Großmutter zu sein. Der Mann, den sie liebt, hat sie abserviert und heiratet eine andere. So kommt es dazu, dass Elektra, die noch glaubt alles im Griff zu haben, einen Zusammenbruch erleidet. Und da beginnt dann auch ihre Herkunftsgeschichte...

    Von allen Schwestern, über die ich bisher las, fand ich diese am härtesten zu lesen, da sie sehr viele schwere Themen mit drin hat. Die gehen sehr unter die Haut und berühren so stark. So beschreibt die Autorin wie Jugendliche den Drogen verfallen (auch von Erwachsenen), aber auch wie sie durch Entzug wieder aus dieser Schieflage ihres Lebens herausfinden können. Ebenso wird sehr intensiv, die Unterdrückung der Schwarzen Bevölkerung thematisiert, vor allem Kenia (Afrika) spielt da eine größere Rolle und auch Amerika.

    Es ist wieder eine sehr bewegende und berührende Geschichte entstanden. Sie hat auch wieder zwei Erzählstränge, die einen in verschiedene Zeiten eintauchen lassen. 

  16. Cover des Buches Das rote Adressbuch (ISBN: 9783442489817)
    Sofia Lundberg

    Das rote Adressbuch

     (270)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte_09

    Doris blickt mit 96 Jahren auf ein sehr bewegtes Leben zurück: eine Kindheit in Schweden, der frühe Tod des Vaters und die damit verbundene Notwendigkeit bereits als junges Mädchen zum Hausmädchen zu werden, die Jahre in Paris als gefeiertes Mannequin, die Flucht vor dem Krieg nach Amerika, und dann der Weg über England zurück nach Schweden. Es ist ein Leben mit vielen Höhen und Tiefen, Erfolgen und Schicksalsschlägen, Freundschaften und der einen Liebe. Sie beginnt, das Leben aufzuschreiben, damit sie ihrer Großnichte Jenny, die mit ihrer Familie im fernen Kalifornien lebt, etwas zurücklassen kann. Denn Doris weiß, dass sie nicht mehr lange Zeit hat, ihre Geschichte zu erzählen. Als Leitfaden für ihre Geschichte dient ihr das rote Adressbuch, welches sie von ihrem Vater bekam und in das sie alle Menschen geschrieben hat, die in ihrem Leben eine bedeutende Rolle gespielt haben – nur sind die meisten davon bereits mit dem Wort „TOT“ gekennzeichnet.

    Diese wunderbare Geschichte, meisterlich erzählt von Sofia Lundberg, hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Sie hat mich berührt, gerade weil es so leise und ruhig erzählt ist und immer wieder daran erinnert, was im Leben wichtig ist. Es sind die Menschen, denen wir begegnen und die das Leben zu etwas besonderem machen und es ist die Liebe zu den Menschen in unserem Leben, die bedeutsam sind und eben nicht die Oberflächlichkeit, die Hetze durch den Alltag, die wir heute so oft erleben. In ihrem Roman mischt Lundberg unterschiedliche Erzählstränge. Zum einen das Hier und Jetzt in dem Doris mit dem ganz Alltäglichen kämpft und dann die Erinnerungen. Diese Kapitel sind mit den Namen der Personen überschrieben, die in dem jeweiligen Lebensabschnitt eine ganz besondere Rolle gespielt haben. Lundberg schafft es, die Personen so fein zu zeichnen, dass man sie förmlich vor sich sieht und das Gefühl hat, mitten in der Geschichte dabei zu sein. Man hofft und bangt, leidet mit, freut sich, lächelt. Oft, gerade am Schluss, hatte ich beim Lesen Tränen in den Augen.

    Ein paar Zitate will ich herausstreichen, weil sie für mich ein Gefühl für den so wunderbaren Ton gibt, in dem sich Lundberg den Personen ihres Romans nähert. Gleich zu Anfang schriebt Doris an ihre Großnichte Jenny (S. 14): „So viele Namen, die einem im Laufe des Lebens begegnen (….). Die vielen Namen, die kommen und gehen. Die dir das Herz zerreißen und dich zu Tränen rühren. Die zu Geliebten oder zu Feinden werden. Manchmal blättere ich in meinem Adressbuch. Es ist die Landkarte meines Lebens. Ich werde dir ein bisschen davon erzählen“. Diese Worte leiten wunderbar in die Geschichte ein und geben die zentrale Bedeutung des Adressbuches für Doris wieder, enthält es doch all die Menschen, die ihr Leben berührt haben. Viele weitere Stellen im Buch haben mich verzaubert und hallen in mir nach, wie die Worte, die Doris Mutter ihr zum Abschied mit auf den Weg gibt: (S. 46) „Ich wünsche Dir von allem genug. (….) Genug Sonne, die Licht in deine Tage bringt, genug Regen, damit du die Sonne schätzen kannst, genug Glück, das deine Seele stärkt, genug Schmerz, damit du auch die kleinen Freuden des Lebens genießen kannst und genug Begegnungen, damit du die Abschiede besser verkraftest“ und am Ende dann noch die kurze Nachricht, die Jenny nach Doris Tod erhält (S. 341): „Hab keine Angst vor dem Leben. Erleb so viel es geht. Greif zu. Lache. (….) Nutze die Chancen, wenn sie sich bieten, und mach etwas Gutes daraus.“

    „Das rote Adressbuch“ ist mehr als die Lebensgeschichte einer starken und mutigen Frau. Es ermuntert die Leserinnen und Leser aus meiner Sicht, einen kritischen (und daher auch mutigen) Blick auf das eigene Leben zu werfen und sich zu fragen, wie und wer man sein möchte. Nicht verwunderlich, dass das Buch mit der so simpel klingenden und doch so gewichtigen Frage endet: „Hast Du genug geliebt?“.

  17. Cover des Buches Meat Market – Schöner Schein (ISBN: 9783551584182)
    Juno Dawson

    Meat Market – Schöner Schein

     (67)
    Aktuelle Rezension von: laura-booklover

    Zu Beginn konnte ich mich nicht in die Geschichte einfinden, aber das behob sich ganz schnell.
    Durch die Vorbemerkung in dem Buch merkt man als Leser schon, welche Theme diese Geschichte behandelt. Denn dieser Vermerk weist auf die letzte Seite hin, in der die Autorin Kontakte angegeben hat, welche bei Essstörung, Drogenproblemen oder anderweitigen Sorgen gute und hilfsbereite Ansprechpartner sind.
    Auch der Titel und das Cover sind sehr passend, denn der Titel weist darauf hin, dass Models in dem Buisness nicht als Menschen angesehen werden sondern als Objekte welche Verkauft werden.
    Genau so weist das Cover durch seinen trüben Schein gut darauf hin, wie eingesperrt Models in ihrem Business und ihrer Freizeit sind, was auch ein Thema ist, welches das Buch gut versucht darzustellen.

    Die Hauptprotagonistin Jana ist eine sehr mutige und liebenswerte Person, welche in dem Buch mit 17 gescoutet wird und als Model entdeckt wird. Ich konnte mich durch den Schreibstil in der ersten Person super gut in die Lage von Jana versetzten und konnte mich dadurch perfekt in ihre Gefühlswelt einfinden. Genau so konnte ich auch die Stimmungen von ihr, bei den guten als auch bei den nicht so rosigen Seiten ihres Lebens mitfühlen und nachvollziehen.
    Man merkt auch sehr, wie Jana sich durch diese neue Erfahrung und dem neuen Lebensabschnitt entwickelt, aber trotzdem nicht zu sich selbst verliert.
    Genau so gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, wie Janas Freunde, Familie, als auch ihre Agenten oder Designer ect., welche teilweise sehr interessant, lustig und klischeehaft dargestellt werden.

    Es war auch sehr interessant, mal einen Einblick in das Modelbusiness zu bekommen, in dem sehr viele starke Frauen und Männer unterwegs sind und sich durch die harten Erwartungen durchkämpfen.
    Man bekommt sehr gut erklärt, dass das Leben als Model nicht so ist wie es auf den ersten Blick erscheint oder wie die Medien es einen auftischen.
    Das Buch zeigt, das Models nicht nur Körper sind die sich verkaufen, sondern auch Menschen mit eigenen Meinungen und Stimmen und das ist eines der Sachen, die das Buch versucht mitzuteilen.

    Fazit: „Meat Market“ ist ein sehr interessantes, spannendes und gut geschriebenes Buch über die Welt der Mode und der Models. Mich hat es begeistert und ich kann es jedem ans Herzen legen.


  18. Cover des Buches Das Weihnachtswunder (ISBN: 9783734106316)
    Angelika Schwarzhuber

    Das Weihnachtswunder

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Book_Owl_97

    „Manchmal erscheint etwas im ersten Moment katastrophal, und trotzdem lernen wir draus etwas, das uns am Ende viel weiterbringt.“

     

    Darum geht es:

    Singlefrau Kathi arbeitet als Sekretärin in der Werbeagentur WUNDER. Dort heimsen andere regelmäßig die Lorbeeren für ihre kreativen Erfolgsideen ein. Ein neuer Auftrag führt sie mit dem Fotografen Jonas zusammen. Auf der Weihnachtsfeier der Agentur vermasselt es sich Kathi durch ein Missverständnis so sehr mit ihm, dass Jonas denkt, ihr liege nichts an ihm. Zudem gerät ihr Job in Gefahr. Unglücklich verlässt Kathi die Party und stürzt im dichten Schneetreiben. Als sie aufwacht, ist ein Mann über sie gebeugt, der sich als ihr Schutzengel vorstellt. Er will Kathi auf wunderbare Weise dabei helfen, endlich ihr Glück zu finden …

     

    Meine Meinung:

    Das Weihnachtswunder von Angelika Schwarzhuber ist eine leichte Lektüre für zwischendurch mit toller weihnachtlicher Stimmung. Ich bin habe gut in die Geschichte gefunden und fand auch die Idee mit dem Schutzengel innovativ und gut umgesetzt. Auch die Zeitsprünge zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart haben mir gefallen. 

    Allerdings habe ich meine Zeit gebraucht um mit Kathi warm zu werden. Sie war am Anfang der Geschichte leider viel zu naiv, sodass es schon fast unglaubhaft war. Ich habe mir oft gedacht, dass kann sie doch nicht ernst meinen und sich wider rumschubsten lassen. Zwar gab es dadurch sehr viel Entwicklungspotential, und Kathi hat sich auch wirklich toll entwickelt aber gerade am Anfang war es mir fast schon zu viel Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft. 

  19. Cover des Buches Der Teufel trägt Prada (ISBN: 9783442463411)
    Lauren Weisberger

    Der Teufel trägt Prada

     (829)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Ich habe den Film zum Buch schon mindestens 10 mal gesehen und kenne die Geschichte eigentlich inn und auswendig. Der Film ist wirklich toll und die Schauspieler*innen top! Da habe ich letztens dieses Buch Second-Hand gefunden und musste es einfach mitnehmen. Ich mag es zu Filmen die ich schon kenne die Bücher zu lesen. Nun zur Geschichte, in dem Buch geht es um Andrea die sich nichts mehr wünscht als irgendwann mal bei der New York Times zu arbeiten. Das Schreiben ist wirklich ihre grosse Passion. Nach dem längerem Herumreisen mit ihrem Freund Alex will sie wieder auf den Boden der Tatsachen kommen und sich einen Job suchen. Ihr ist schon bewusst dass sie nicht auf anhieb ihren Traum verwirklichen kann. Doch sie tut sich nicht schlecht und erhält einen Job bei Runaway. "Ein Job für den 1000 von Mädels ihr Leben geben würden. " Wie war dieser Spruch ist wird sich erst später heraustellen. Ich denke kennen die Geschichte schon und doch ist sie toll. Aber für mich ist der Film hier wirklich besser als das Buch. Oder das Buch ist einfach zu lang. Viel dreht sich die Geschichte immer um das Gleiche und es wiederholt sich wirklich ständig. Ich glaube für Leute die wirklich Mode interessiert sind und gerne tratschige Geschichten liest ist das Buch sicher sehr befriedigend. Aber irgendwann habe ich es bisschen gesehen und es wurde ein wenig langweilig. Trotzdem habe ich gerne gelesen und es hatte sein Unterhaltungswert auf jede Fälle. Der Schreibstil hat mir auch gefallen und ich mochte den Humor von Lauren Weisberger. Sie hat aufjedenfall ein Buch geschrieben welches seeehr viele Leute erreicht hat. Der einzige Kritikpunkt den ich noch habe, aber der eher präferiert ist: Mir waren die Kapitel oft echt zu lange.

  20. Cover des Buches Eine mörderische Hochzeit (ISBN: 9783442354528)
    J. D. Robb

    Eine mörderische Hochzeit

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Ellaa_

    Meine Meinung:
    •Achtung! Enthält Spuren von Spoilern. Es handelt sich um den dritten Band der Reihe. Die Bücher können jedoch getrennt voneinander gelesen werden.• Es war schon eine Weile her, als ich die Vorgänger las, jedoch hat mich das keineswegs beim Lesen behindert- sofort war ich wieder in der Geschichte drin. :) Ein toller Roman gemischt aus spannungsgeladenen Crime, prickelnder Leidenschaft und Vergangenheitsüberwältigung.

    Cover: Das Cover an sich, gefällt mir sehr Gut- obwohl ich mir, letzten Endes, doch das Buch in der schwarzen Variante gegönnt habe, gerade weil es dadurch besser zu dem Rest meiner Sammlung passt. :)
    Kommen wir zunächst zu dem Hintergrund- dieser ist in einem grün, leicht türkisem Ton gehalten worden und soll eine Wiese darstellen. Jedoch ist sie etwas überbelichtet- darum der Effekt. :) Auf dieser Wiese erkennen wir eine junge Frau- zumindest kann man das nur vermuten, da die Person eine weiße Strumpfhose trägt, ein sattes rotes Kleid und schwarze Pumps. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie Pandora darstellen soll. :) Den Oberkörper sehen wir allerdings nicht.
    Das Cover stellt perfekt den Inhalt des Buches dar und auch der Titel verdeutlicht dies. Sehr gelungen meiner Meinung nach. :)

    Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr Gut gefallen. Er war insgesamt sehr flüssig und locker leicht zu lesen. :) Es herrschte außerdem eine geniale Leseatmosphäre! Hauptaugenmerk liegt in diesem Buch auf dem Crime- obwohl auch Dallas Hochzeitsvorbereitungen natürlich hin und wieder Thema sind! :) Ich mochte die Mischung total gerne. Alles war wirklich perfekt abgestimmt. Wer denkt hier wird es langweilig der hat sich ganz klar getäuscht! Das Ganze Buch wird von humorvollen Witzen begleitet und geben den Ganzen noch die richtige Würze. Ich wurde sehr gut unterhalten. Ich freue mich tatsächlich auf die weiteren Bände der Reihe und bin sehr gespannt ob die Autorin dieses herrliche Niveau halten kann!

    Idee: Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen. :)
    Unser Leutnant Eve Dallas, die taffe und äußerst intelligente Polizistin kommt also unter die Haube. Bis dahin ist allerdings noch so einiges bei ihr los. Während sie sich um ihr Brautkleid und die Deko kümmern muss, hat sie einen Mord aufzuklären, der ihr mehr als unter die Haut geht. Denn ihre beste Freundin steht unter Mordverdacht. Und obwohl alle Beweise dagegensprechen, weiß sie um ihre Unschuld. Sie muss es nur noch bestätigen können, was sich als schwierig herausstellt.
    Währenddessen kommt sie noch einem großen Geheimnis auf die Spur.
    Unbekannte Drogen machen ihren Umlauf- Drogen die stark, schön und jung machen. Allerdings auch extrem abhängig und leider auch früh oder später zum Tode führen.. Viele reiche, mächtige Leute scheinen darin verwickelt zu sein..
    Als sich dann nochmehr Todesfälle häufen und sie alle die Droge Immortality verbindet, ist Eve sich ganz sicher, dass etwas ganz und gar nicht stimmt..
    Allerdings ist sie zunächst auf einer völlig falschen Spur und der Mörder lässt die Falle direkt vor Eve zuschnappen..
    Ich habe die Mischung aus Crime und Roman wirklich sehr geliebt! Was mich tatsächlich sehr überrascht, denn die Vorgänger empfande ich als nicht so stark wie diesen Band. Ich finde die Autorin hat hier die perfekte Mischung aus allem hinbekommen- und vor allem: Sie hat den Crimeteil nicht durch langweilige Privatpassagen nach hinten gedrängt- für mich ein absolut gelungenes Buch!

    Kapitel: Von Kapitel zu Kapitel steigerte sich die Spannung merklich! Das Puzzle setzte sich immermehr zusammen.
    Zunächst war ich etwas skeptisch als sich das Ende des Buches nahte- wurde aber durch eine logische, wenn auch sehr knappe Auflösung wieder beruhigt. :) Ich bin von vornherein auf das schlimmste gefasst gewesen, war über die Wendung dann jedoch trotzdem überrascht. :D
    Nichts desto trotz freue ich mich sehr auf den vierten Band der Reihe und hoffe dieser kann mich genauso sehr überzeugen wie dieser Band. ♡
    (Ich habe ein wenig recherchiert und gesehen, dass die Eve Dallas Reihe mittlerweile über 40 Bücher beinhaltet- wahnsinn!)

    Charaktere: Die Charaktere empfande ich als wirklich sehr gut ausgearbeitet. Ich war sehr überrascht wie unsere sonst so taffe und starke Eve, plötzlich ein paar Gefühle zuließ und ihre Fassade doch deutliche Sprünge bekam. Gerade was ihre Vergangenheit angeht war sie sehr sentimental, brachte mich ihr jedoch sehr nahe. Auch die Freundschaft zu Mavis hat mich Dallas mit ganz anderen Augen sehen lassen. Sie ergänzen sich so süß und Mavis versucht ständig sie aus ihrem Schneckenhaus herauszulocken. Eine wundervolle Freundschaft. Gerade Mavis mit ihrer lockeren und leicht flippigen Art mochte ich sehr gerne und hoffe sie begleitet uns auch noch in den anderen Büchern weiter.
    Roeke ist nicht nur Dallas Anker, er ist ein richtiger Gentleman. Er gibt Dallas Zeit und setzt immer an den richtigen Punkten leichten Druck auf sie aus. Was die liebe Dallas manchmal auch braucht. ;) Roeke gehört definitiv zu meinen Lieblingscharakteren. :)
    Aber auch Peabody ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, sie hat nicht nur Potenzial als Polizistin, sondern ist auch super witzig. Ich musste öfter als einmal über ihre Art schmunzeln.

    Mein Fazit: Ich vergebe herzliche 5 Sternchen. Für mich war dieser dritte Band zum einen deutlich stärker als die beiden Vorgänger im Vergleich und zum anderen eine absolut gelungene Mischung aus Crime und dem ganz normalen Alltagswahnsinn. :)
    Gerade das Dallas persönlich hineingezogen wird, macht das Ganze noch spannender. Denn eines ist dadurch sicher- sie nimmt es verdammt ernst!

  21. Cover des Buches The Cuckoo's Calling (ISBN: 9781408703991)
    Robert Galbraith

    The Cuckoo's Calling

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Caro_Lesemaus
    When a troubled model falls to her death from a snow-covered Mayfair balcony, it is assumed that she has committed suicide. However, her brother has his doubts, and calls in private investigator Cormoran Strike to look into the case. A war veteran, wounded both physically and psychologically, Strike's life is in disarray. The case gives him a financial lifeline, but it comes at a personal cost: the more he delves into the young model's complex world, the darker things get - and the closer he gets to terrible danger ...A gripping, elegant mystery steeped in the atmosphere of London - from the hushed streets of Mayfair, to the backstreet pubs of the East End, to the bustle of Soho.

    Ich kann jedem nur empfehlen, J. K. Rowling im Original zu lesen. Sie hat einfach eine Art zu schreiben, die auch außerhalb der Harry Potter-Romane gelingt und ein wahrer Lesegenuss ist (wie auch bei "A Casual Vacancy", was ich ebenfalls sehr empfehlen kann!).
    Mit "The Cuckoo's Calling" hat sie unter einem Pseudonym, was relativ schnell nach Erscheinen des Romans aufgelöst wurde, ihren ersten Kriminalroman geschrieben. Cormoran Strike ist ein Protagonist, mit dem man erstmal warm werden muss. Er ist kein schöner, sympathischer Mann, in den man sich quasi verliebt. Er ist ein Veteran, lebt nach der (erneuten) Beendigung einer sehr ungesunden Beziehung in seinem Büro, wo er sich nur am Waschbecken waschen kann und geht regelmäßig in den Pub um die Ecke (was allerdings sehr viele Engländer nach Feierabend tun). Die neue, von der Zeitarbeitsfirma geschickte Sekretärin Robin Ellacott ist dagegen jung, hübsch, hat einen erfolgreichen Freund und wollte mit diesem Job nun endlich mal etwas wagen. Stattdessen trifft sie auf den mürrischen Strike, der sich ihren Einsatz finanziell eigentlich gar nicht mehr leisten kann. Die anfängliche Zusammenarbeit der beiden ist also geprägt von Missverständnissen und Enttäuschungen und das Duo muss im Laufe des Romans erstmal zueinander finden. Diese Konstellation und dass es nicht gleich von Anfang an um ein bereits bestehendes Ermittlerpaar geht, fand ich interessant und gut gelungen. 
    Der Fall selbst ist ebenfalls sehr gut konstruiert und entführt in die Welt der Reichen und Schönen, wo nicht alles Gold ist, was glänzt. Mühsam muss Cormoran Strike sich über unzählige Gespräche die kleinen Puzzleteile zur Auflösung des Falles zusammensuchen. Das ist interessant und bestimmt auch authentisch, führt aber in diesem Fall leider zu Längen im Mittelteil. Die Handlung kommt nur sehr langsam voran. Das macht Rowling allerdings mit einem dafür umso rasanterem und dramatischen Ende wett, das für mich völlig unerwartet kam. Die glaubwürdige Konstruktion solcher Wendungen hat sie bereits in den Harry Potter-Romanen praktiziert und auch hier im Rahmen eines Kriminalfalles gelingt es ihr erneut. 
    Die Charaktere werden vor allem durch die Dialoge und ihre dazu beschriebenen körperlichen Regungen bzw. Strikes Kompetenz, diese zu analysieren, sehr plastisch. Die Figuren und Schauplätze kann man sich durch die detailreichen Beschreibungen sehr gut vorstellen, ich hatte sofort Bilder im Kopf.

    Fazit:
    Ein ruhiger Kriminalroman mit dafür rasantem Ende und einem Ermittlerpaar, dass sich gegenseitig erstmal sympathisch werden muss - ebenso wie dem Leser. Einen Stern Abzug gibt es leider für die Längen im Mittelteil, auch wenn die Szenen an sich trotzdem interessant ausgearbeitet waren. Ein großes Plus ist der Schreibstil. Ich liebe es einfach, wie J. K. Rowling Worte zu Papier bringt.
  22. Cover des Buches Just Listen (ISBN: 9783423716307)
    Sarah Dessen

    Just Listen

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Funkstille kann unerträglich sein.

    Vorallem wenn dieser Funke Elend zwischen dir und einer besonderen Person steht. Ein Raum zwischeneinander voller ungesagter Wörter, verloren geglaubter Hoffnung, vergoldeten Chancen.

    Und zufällig hörst du genau diese eine CD. Du erwartest viele gute Lieder. Doch genau das, was du hörst, schafft dir Platz für viel mehr als gute Lieder. 

    Erkenntnis.

    Hoffnung.

    Das, was du niemals erwartet hättest.

    Also höre gut hin. Denn wie du hörst, hörst du nichts..."

    - Durch das Buch lernte ich mit der Stille Freundschaft zu schließen. Kein Haufen Elend. Nein, sondern Medizin!

    Eure Jecquella_Higgs :)


  23. Cover des Buches Fliegende Hunde (ISBN: 9783961010066)
    Wlada Kolosowa

    Fliegende Hunde

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Nespavanje

    In diesem Roman sind zwei Freundinnen die Hauptcharaktere. Abwechselnd wird aus deren Sicht ihr Coming of Age erzählt und ist zeitgleich auch ein wenig Kritik an Magermodels und deren Auswirkungen auf junge Mädchen. Dass die beiden eine lesbische und geheime Beziehung zueinander führen ist eher nebensächlich. Es wird nicht thematisiert, so wie es wohl auch in Russland nicht thematisiert werden darf. An einer Stelle klingt aber dennoch so etwas wie Kritik durch. In etwa, wenn Lena darüber nachdenkt, dass es für die Eltern weniger ein Problem darstellt, wenn zwei Mädchen nackt miteinander im Bett liegen, als wenn es zwei Jungs gewesen wären. Einen großen Raum nimmt auch die Leningrader Blockade ein. 

    „Fliegende Hunde“ ist ein Roman der im LGBTIQ-Genre angesiedelt ist und obwohl die Hauptcharaktere homosexuell sind oder zumindest eine Liebesbeziehung zueinander führen, werden die Themen von Homophobie, Coming Out und die fehlende gesellschaftliche Akzeptanz nur gestreift. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist der Debütroman des österreichischen Schriftstellers David Fuchs „Bevor wir verschwinden.“

  24. Cover des Buches Der Ruf des Kuckucks (ISBN: 9783837124989)
    Robert Galbraith

    Der Ruf des Kuckucks

     (60)
    Aktuelle Rezension von: MAZERAK

    Cormoran Strike ist ein in jeder Hinsicht heruntergekommener Privatdetektiv, wie er im Buche steht. Ein lukrativer Auftrag könnte ihn retten, und den bekommt er überraschend, als ein prominentes Model vom Balkon ihres Hauses in den Tod stürzt. Denn der Bruder der bekannten Lula Landry glaubt nicht an einen Selbstmord…

    J.K. Rowling kann unglaublich gut und beeindruckend schreiben, was ihr natürlich auch bei ihrem ersten Kriminalroman ausgezeichnet gelungen ist. Strike wirkt nicht wie ein Sympathieträger, seine Situation ist eher etwas abstoßend, sämtliche Umstände verursachen Unbehagen, aber je weiter die Handlung fortschreitet, desto mehr entwickelt man Verständnis und auch Bewunderung dafür, wie klug er die Ermittlungen vorantreibt. Seine liebenswerte und umsichtige Assistentin Robin dagegen schließt man sofort ins Herz.

    Die Geschichte ist unheimlich dicht und intensiv, erfordert Konzentration und besticht durch jede Menge Details, die – erst viel später, völlig undurchsichtig und unvorhersehbar – zu einer Lösung des Falls führen. Ein sehr spannender Plot, der von Dietmar Wunder exzellent eingelesen wurde. Seine Stimmwechsel sind unbeschreiblich, unterstreichen düstere Situationen und sorgen nicht selten für Gänsehaut. 

    Ein fesselndes Hörbuch, das man unbedingt empfehlen kann!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks