Bücher mit dem Tag "molly mcadams"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "molly mcadams" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Love & Lies (ISBN: 9783453419216)
    Molly McAdams

    Love & Lies

     (365)
    Aktuelle Rezension von: Aprikosa
    Rachel wurde in der Vergangenheit von Männern nur verletzt. Sie zieht in eine Wohnung ein und lernt Kash kennen. Er ist ein Bad Boy mit Tatoos und einrr Harley. Das ist sein Image als Undercover Cop. Das weiß Rachel natürlich nicht.

    Ich mochte die Geschichte sehr. Anfangs war ich noch nicht so überzeugt, ob Thriller und Romantik gut zusammen passt. Aber das passt auf jeden Fall. Molly McAdams hat eine super Geschichte geschaffen. Von Anfang bis Ende spannend. Kash und sein Kumpel sind sehr sympathisch.
    Irgendwann muss ich das Buch nochmal lesen, da es so toll war.
  2. Cover des Buches Love & Lies (ISBN: 9783453419162)
    Molly McAdams

    Love & Lies

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Lisasbuechereck
    Nach dem sehr, sehr offenen Ende vom ersten Teil, musste ich einfach weiter Lesen. Und zwar sofort. Wer die Bücher gelesen hat, versteht was ich meine. Band zwei knüpft nicht direkt an den ersten Teil an. Wir Springen noch mal ein Paar Wochen zurück in der Zeit und können erleben wie es kash und Rachel so ergangen ist. 
    Dann sind wir auch schon schnell an der Stelle wo Band Eins Endet. Und es geht ab meine Lieben. Dieser Teil ist echt Action geladen. Es war super Spannend und ich habe so gelitten. Es hat mir echt Angst gemacht. 
    Doch es war auch etwas Kurios. Es kommt der Zeitpunkt wo alles wieder „gut“ ist, doch es wird kompliziert. Irgendwie reagiert Kash auf einiges echt Komisch. Ja man kann ihn etwas verstehen, aber ich denke er reagiert etwas über. Was er zu viel reagiert, reagiert Rachel zu Wenig. Ja sie hat viel mitgemacht und ist Traumatisiert, aber trotzdem könnte etwas kommen von ihr. 
    Trotzdem war es im ganzen ein echt gutes Buch. Es konnte mich sehr gut unterhalten und ich bin froh die Bücher gelesen zu haben. Von mir bekommt auch Band zwei 4 Sterne. 
  3. Cover des Buches Taking Chances - Im Herzen bei dir (ISBN: 9783956492686)
    Molly McAdams

    Taking Chances - Im Herzen bei dir

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Little_les

    Die Protagonisten ist stark behütet bei ihrem Vater aufgewachsen und erst als sie ins College gehen konnte, konnte sie aus den Fängen ihres Vaters raus und ihre Freiheit genießen, eigene Entscheidungen treffen und endlich Jungs kennen lernen. Daraus entwickelt sich eine typische Dreiecksbeziehung, wogegen ich an sich nichts habe. Aber diese vielen Wechseln immer wieder über die gesamte Geschichte ist dann doch nicht ganz so meins, wobei mir die Gründe dort auch sehr schleierhaft sind. Dass die Jungs in der Geschichte das auch mitmachen, war mir auch sehr suspekt. 

     Dazu hat sich das Buch seeeeeehr in die Länge gezogen, obwohl es schon mehrere gute Möglichkeiten gab, dass Buch enden zu lassen. Aber es kamen immer wieder neue ganz plötzliche Schicksalsschläge oder ähnliches der Art, weswegen sich dann natürlich das Leben der Protagonisten total verändern musste. Schon nach der Hälfte hat mich ihr Verhalten nur noch genervt und gegen Ende hat mich es nur noch aufgeregt, dass ich nicht mehr weiterlesen wollte.
    Auch vom Stil fand ich es sehr oberflächlich und flach gehalten.
    Weniger von der Geschichtenlänge bzw. -inhalt und dafür mehr Tiefe wäre meiner Meinung nach mehr gewünscht. 

  4. Cover des Buches Letting Go - Wenn ich falle (ISBN: 9783956496295)
    Molly McAdams

    Letting Go - Wenn ich falle

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano

    ACHTUNG! Erster Teil der Thatch - Reihe

    Ich war hin und hergerissen ob ich nun 4 oder 5 Sterne geben sollte. Zu Anfang war wirklich alles sehr spannend : mit viel Kopfkino und Schmetterlingen im Bauch. Gegen Schluss wurde es ( für mich ) zu melodramatisch und auch ein bisschen übetrieben. Überhaupt fand ich, dass Grey etwas zu "hysterisch" war! Trauern ist ja gut und recht. Aber beim lesen empfand ich Grey"s "Psychoattacken" doch als etwas übertrieben bis nervig. Das empfinden vielleicht andere Leser nicht so. Jagger fand ich aber richtig sympathisch. Gesamthaft gesehen war die Story spannend aufgebaut und ich hatte das Buch in ein paar Stunden durch. Für mich waren es tolle Stunden und ich konnte super abschalten. Also gibts volle Punktzahl und eine Leseempfehlung von mir...Wie immer könnt ihr noch etwas weiterlesen wenn ihr wissen wollt worum es in diesem Buch geht...

    Klappentext : Schon mit 13 Jahren wusste Grey, dass Ben der Eine ist. Sie war so sicher, dass sie für immer mit ihm zusammen sein würde. Aber drei Tage vor der Hochzeit stirbt er an einem unerkannten Herzfehler. Ihr gemeinsamer bester Freund Jagger ist der Einzige, der Grey durch die schreckliche Trauer und vielleicht zurück ins Leben helfen kann. Sie vertraut ihm bedingungslos und könnte vielleicht mehr für ihn empfinden. Doch würde sie damit nicht ihre Liebe zu Ben verraten?

  5. Cover des Buches To the Stars - Wenn du die Sterne berührst (ISBN: 9783956496417)
    Molly McAdams

    To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

     (60)
    Aktuelle Rezension von: bine174
    Das letzte Buch der Autorin "from Ashes" konnte mich leider nicht überzeugen, deshalb war ich umso gespannter, wie mir "to the stars" gefallen würde. 

    Wir lesen von Knox und Harlow, die sich kennenlernen, als sie noch minderjährig ist. Knox ist zwei Jahre älter als sie und verspricht, auf sie zu warten, bis sie 18 ist. Doch als es soweit ist, hat sie ihr Versprechen ihm gegenüber gebrochen.

    Mir hat dieses Buch der Autorin wiederum gut gefallen. Der Schreibstil ist fesselnd, und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Handlung wird abwechselnd aus seiner und ihrer Sicht erzählt, und somit konnte ich mich sehr gut in die Gedanken und Gefühle der beiden hineinversetzen. Vor allem anfangs gibt es immer mal  kurze Abschnitte aus der Vergangenheit der beiden, bis man in der Gegenwart bleibt und ab dort weiterliest.

    Es gab hier viele Momente, bei denen ich schlucken musste, und bei denen mir die Tränen in die Augen stiegen. Die Geschichte ruft auf jeden Fall viele Emotionen hervor, die es mir schwer gemacht haben, das Buch mal zur Seite zu legen, weil ich erfahren wollte, wie es den beiden weiter ergeht.

    Es gab jedoch auch ein paar Ungereimtheiten bzw. Situationen und Handlungen, die für mich nicht ganz nachvollziehbar waren, oder bei denen meines Erachtens in Sachen Drama ein wenig übertrieben wurde. Diese möchte ich allerdings nicht näher ausführen, um nicht zu spoilern. 

    Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet, und vor allem Knox war mir sehr sympathisch. Harlows Verhalten konnte ich nicht immer nachvollziehen, auch wenn ich die Gründe dafür verstehen konnte.

    Fazit: "To the stars" konnte mich im gesamten bis auf einige Kleinigkeiten mit seiner Handlung überzeugen. Auch wenn die Protagonisten meines Erachtens nicht immer nachvollziehbar handelten, wurden sie doch gut dargestellt und ich konnte mich in sie hineinversetzen. Es gibt Spannung, Liebe und auch ein wenig Romantik, somit konnte mich das Buch gut unterhalten und ich vergebe eine Leseempfehlung.
  6. Cover des Buches From Ashes - Herzleuchten (ISBN: 9783956498596)
    Molly McAdams

    From Ashes - Herzleuchten

     (61)
    Aktuelle Rezension von: jojo86

    Eine Geschichte, die die Themen Familie, Liebe, Freundschaft behandelt: So habe ich mir nach dem Klapptext die Geschichte vorgestellt. Ich kannte vorher die Autorin nicht, die aber bereits mit solchen Büchern eine große Fangemeinde aufbauen konnte.

    Es geht um Cassi, die zu Hause jahrelang Gewalt erleben musste und nur Zuflucht bei ihrem besten Freund Tyler gefunden hat. Um sie weiterhin beschützen zu können, nimmt Tyler sie einfach mit, als er aufs College geht. Dort wohnen beide mit Tylers Cousin Gage zusammen und keiner ahnt, wie sehr sich das Leben aller durch diese Konstellation verändern wird.

    Ich habe mich eigentlich auf ein kurzweiliges Buch gefreut. Der Eindruck ist durch den Klapptext bei mir entstanden. Das Buch ist zwar aus meiner Sicht durchaus kurzweilig, aber die Themen sind doch sehr ernst, insbesondere die traumatische Kindheit, die Cassie erleben musste. 

    Was mir positiv aufgefallen ist, ist die Idee hinter der Geschichte und der durchaus gute Schreibstil der Autorin. Man kann sich gut einlesen und die Seiten verfliegen angenehm schnell. 

    Ansonsten ist das Buch vermutlich eher für ein jüngeres Publikum gedacht, da mir ab einem, doch schon recht frühen Zeitpunkt,  die Handlung zu vorhersehbar war und sich auch viele sehr idealistische Vorstellungen in die Idee eingeschlichen haben.

    Zu erwähnen sind zunächst einmal die Figuren. Für mich bleibt hier viel an der Oberfläche und die angedeutete Komplexität der Charaktere wird nicht herausgearbeitet. Auch wenn das Buch abwechselnd aus Cassis und Tylers Perspektive geschrieben ist, habe ich mich doch keinem wirklich nah gefühlt. Auch finde ich, dass kaum einer der Charaktere eine Entwicklung durchmacht, was ich sehr schade finde, da hier wirklich viel Potenzial und auch Platz gewesen wäre.

    Die Handlung plätschert in weiten Teilen vor sich hin, auch wenn es, vermutlich zum Spannungsaufbau, dramatisch zugeht. Aber in Endeffekt werden immer dieselben Muster verfolgt. Allerdings ohne Tiefgang und auch meiner Perspektive mit sehr viel Kitsch und überbrodelnder Romantik.

    Ich glaube, dass das Buch mir vor 15 Jahren vermutlich besser gefallen hätte. So bleibt es ein kurzweiliges Leseerlebnis, ohne größeren Tiefgang. Aber dennoch glaube ich, dass es vielen gefallen wird.

    Netgalley hat mir ein kostenfreies Rezessionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


  7. Cover des Buches Trusting Liam - Tief in meinem Herzen (ISBN: 9783956495892)
    Molly McAdams

    Trusting Liam - Tief in meinem Herzen

     (67)
    Aktuelle Rezension von: laraundluca

    Inhalt:

    Als Tochter eines Cops hat Ryan Kennedy gelernt, stets einen kühlen Kopf zu bewahren. Doch kaum, dass die Vergangenheit ihres Dads sie einholt und Kennedy zu ihrem Schutz nach Kalifornien geschickt wird, gerät alles außer Kontrolle. Ausgerechnet der Mann, mit dem sie einen unglaublichen One-Night-Stand hatte, soll sich um sie kümmern. Dabei will sie nie wieder jemanden in die Nähe ihres Herzens lassen …

    Liam Taylor steht nur auf unverbindlichen Sex! Dennoch kann er die faszinierende Frau, die sich nach einer einzigen perfekten Nacht aus seinem Bett schlich, nicht vergessen. Durch einen Zufall taucht Kennedy wieder in seinem Leben auf und Liam muss sich entscheiden: Ist er bereit, mit seinen Prinzipien zu brechen?

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil ist angenehm und leicht verständlich, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Allerdings habe ich hier etwas vermisst, sowohl beim Erzählstil als auch bei der Handlung.

    Ich bin großer Fan der Autorin und habe schon einige Bücher von ihr gelesen, so auch Teil 1 der Reihe, der die Geschichte von Liams Eltern erzählt. Ich habe ihre Bücher immer wegen der großen Emotionen geliebt. Doch diese haben mir hier komplett gefehlt. Keine Achterbahn der Gefühle, keine Geschichte, die von den Emotionen in all ihren Facetten getragen wurde.

    Die Handlung war nett, sie war schön zu verfolgen. Aber mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Sie war auch etwas ruhig in ihrem Verlauf, es gab keine Wendungen oder unvorhersehbare Momente, so wie ich es einfach von Molly McAdams gewohnt bin. Zwar habe ich mit Liam gefiebert und gehofft, dass er ein besseres Ende findet als sein Vater, aber das war nicht genug. Aus dem kriminalistischen Hintergrund hätte man mehr Spannung herausholen können. Die Handlung war mir zu übertrieben auf Kennedys Entscheidungsfindung zugespitzt, die für mich völlig unnötig war. Ich konnte ihre Beweggründe nicht nachvollziehen, sie wurden auch nicht verständlich erklärt. Auch Kiras Wandlung am Ende war sofort durchschaubar.

    Das Buch war nett zu lesen, konnte mich aber nicht vom Hocker hauen, auch wenn ich wirklich froh über das Happy End bin. Es war schön alte Bekannte wieder zu treffen.

    Fazit:

    Eine schöne und nette Geschichte, die aber nicht ganz an die anderen Bücher der Autorin heranreicht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks