Bücher mit dem Tag "morgenstern"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "morgenstern" gekennzeichnet haben.

34 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.931)
    Aktuelle Rezension von: Xamaror

    Denn zweiten Teil fand ich jetzt interessanter als den ersten Teil.

    Wenn man sich an die vielen Charaktere gewöhnt hat, dann macht das Lesen gleich viel mehr Spaß. Der Autor hat einen flüssigen Schreibstiel und beschreibt alles sehr Detailliert, was mir sehr gefällt.

    Wer das Setting mag und wenn der Krieg nicht stört findet an dem Buch seine Freude.    

  2. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783401506708)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.887)
    Aktuelle Rezension von: Willowx

    Achtung Spoiler!!!




    Nachdem die Ära Valentin Morgenstern nun endlich vorüber ist, bekommt Clary ihr lang ersehntes Training zur Schattenjägerin. Simon derweil datet gleich zwei starke Frauen gleichzeitig, ohne deren wissen, Isabelle Lightwood und Maia Roberts. Dazu muss er sich noch an den neuen Abschnitt in seinem Leben gewöhnen, als Vampir. Und Magnus und Alec genießen ihren Urlaub in Europa. Obwohl der Schmerz über die Verluste nicht vergessen wurde, legt sich ein ruhigerer Alltag nieder.


    Jace und Clary können nach all dem Herzschmerz, endlich zusammen sein, richtig zusammen. Doch so scheint es, sollen sie nicht glücklich sein. Jace fängt an sich Clary gegenüber immer merkwürdiger zu benehmen. Jace größter Feind derzeit ist er selbst, zumindest glaubt er das. Eine Reihe von Alpträumen plagen ihnen. Er weiß weder wohin mit sich, noch wem er sich anvertrauen kann.


    In New York spielen sich derzeit allerlei Mysteriöse Geschehnisse ab.

    Mit Isabelles Hilfe ist Clary auf eine Spur. Und zusammen kommen sie einer Geheimen Sekte auf die schliche. Nur ist der Zusammenhang der Aktuellen Geschehnisse, nach dem Empfang der Sekten Mitglieder und eines Dämons für Clary und Isabelle, nicht ganz klar. Auf der anderen Seite ist Maryse mit Kadir und der Division, mit dem Verhör von Camille Belcourt über die Geschehnisse und ihr Verschwinden, ebenfalls nicht Tatenlos. Und wie tief Camille wirklich in den Geschehnissen verwickelt ist, vertraut sie selbst Magnus nicht an.




    Man bekommt einige Einblicke in den „normalen“ Alltag, aus Clary's und Simon's Sicht. Grundsätzlich fand ich das Buch nicht langweilig in dem Sinne, es war einfach nur recht zäh, vor allem für Leser (wie in meinem Fall) die die 'Chroniken der Unterwelt' Reihe ohne große Unterbrechung dazwischen, lesen. Da nicht groß etwas neues passiert. Erst zum Ende hin, wo sich ein Teil der Geschehnisse aufklärt, kommt Schwung in die Geschichte, nur das es kurz darauf auch schon zu Ende ist.



    Wer nach dem turbulenten Geschehnissen aus City of Glass, erwartet das es direkt weitergeht mit einander Reihungen von emotionalen Action geladenen Momenten, wird enttäuscht. Wer sich aber darauf freut den neuen Abschnitt nach dem großen Krieg, etwas ruhiger anzugehen, wird es lieben.

  3. Cover des Buches Der Nachtzirkus (ISBN: 9783548285498)
    Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus

     (966)
    Aktuelle Rezension von: Astralelfe

    Celia und Marco haben eine unglaubliche Welt erschaffen. Der lebendige Zirkus, indem die Magie nicht Hokuspokus, sondern Realität wird. Sie wollen sich gegenseitig retten, doch nur gemeinsam schaffen sie es zu überleben. Die Regeln der Zauberer gelten nicht mehr für sie, sie haben ihre eigenen Pläne geschmiedet. Unsichtbar leben sie durch den Zirkus weiter.

  4. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.544)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Als Clarys Mutter wird unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin. Schattenjäger schützen die Menschen seit Urzeiten vor Dämonen und anderen dunklen Gestalten. Als Clary selbst von diesen angegriffen wird, rettet Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und mit der Zeit wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. 

    Mein größtes Problem lag glaube ich in den Charakteren. Clary war in Ordnung, aber ich habe nie wirklich mit ihr mit gefiebert. Jace war zwar spannend, aber teilweise konnte ich ihn einfach nicht nachvollziehen. Besonders genervt hat mit Simon, Clarys bester Freund. Auch mit den anderen wurde ich nicht richtig warm. Die meisten Charaktere kamen mir einfach platt vor, sodass ich mich nie richtig involviert gefühlt habe.

    Cassandra Clares Schreibstil war in Ordnung, aber teils auch sehr anstrengend zu lesen. ich bin nicht wirklich durch die Seiten geflogen. Zu Mal meine E-Book Ausgabe auch einige Formatierungsfehler hatte, die den Lesefluss ebenfalls gestört haben. 

    Das Konzept hat mir echt gut gefallen. ich finde die Welt der Schattenjäger total spannend und freue mich schon darauf in den nächsten Teilen noch tiefer darin einzutauen. Das Setting von New York fand ich auch total gut gewählt, weil es die Geschichte so ins Zentrum unserer Welt gerückt hat.

    Die Handlung war spannend und das Ende hat mich echt völlig überrascht. ich hoffe immer noch, dass es nicht wahr ist. Damit hatte ich echt nicht gerechnet. Die Geschichte konnte mich allgemein immer wieder überraschen, von neue Dinge ans Licht gekommen sind.

    Insgesamt war es eine gute Geschichte, auch wenn sie mich persönlich noch nicht so 100% abholen konnte. ich hoffe das ändert sich mit den nächsten Teilen noch etwas. Auf die freue ich mich auf jeden Fall schon.

  5. Cover des Buches Erebos (Limited Edition) (ISBN: 9783743205314)
    Ursula Poznanski

    Erebos (Limited Edition)

     (3.563)
    Aktuelle Rezension von: _lesesxchti_

    Erebos ist ein Spiel. Es kommuniziert mit dir. Es weiß Dinge über dich, die es unmöglich wissen kann. Es droht dir. Und sein Ziel ist das Töten.

    Eigentlich ist Nick ein normaler Junge, doch als sein Freund beginnt sich zunehmend seltsam zu benehmen, beschließt er der Sache auf den Grund zu gehen. Alles scheint mit diesem seltsamen Spiel zusammenzuhängen, über das niemand etwas verraten will. Erst als Nick selber in den Besitz des Spiels kommt, gelingt es ihm die Faszination des Spiels nachzuvollziehen. Es ist erschreckend realistisch und auf jeden Fall einzigartig. Doch je weiter er in das Spiel eindringt, desto beunruhigender wird die Sache. Was ist das Ziel des Spiels? Und wie weit ist Nick bereit zu gehen?

    Ursula Poznanski zieht einen mit ihrem fesselndem Schreibstil von der ersten Seite an in ihren Bann. So wie die Spieler sich nicht mehr von dem Spiel lösen können, so ist es dem Leser unmöglich das Buch beiseite zu legen. Erzählt wird die Geschichte aus der Erzählerperspektive mit Nick im Vordergrund. Wenn er das Spiel spielt, rückt allerdings seine Spielfigur nach vorne, sodass man das Gefühl hat, dass das Spiel eine eigene reale Welt ist. Jeder Charakter des Buchs ist gut durchdacht und am Ende kann man noch einige Überraschungen erleben. Besonders spannend ist es zu erraten welcher Schüler wohl hinter welcher Spielfigur steckt. Von Anfang bis Ende eine spannende, nervenaufreibende Geschichte. Für Thrillerfans absolut empfehlenswert, aber auch für Leute wie mich, die Thriller nicht so gerne mögen lohnt es sich.

  6. Cover des Buches In der Liebe ist die Hölle los (ISBN: 9783736304499)
    Benne Schröder

    In der Liebe ist die Hölle los

     (131)
    Aktuelle Rezension von: bine174

    Es handelt sich hier um den ersten Band einer Reihe, das Buch ist jedoch in sich abgeschlossen und kann auch für sich alleine gelesen werden.

    Mich hatte an diesem Buch der Klappentext angesprochen, der eine witzig-spritzige Liebesgeschichte versprach.

    Ich muss allerdings gestehen, gleich von Anfang hatte mich die Geschichte nicht gepackt. Obwohl der Schreibstil wirklich witzig ist und auch angenehm zu lesen, hat es sich anfangs doch sehr gezogen, und ich brauchte rund 100 Seiten, um mich wirklich reinzufinden. Doch dann hat mich die Handlung in ihren Bann gezogen und ich bin in einem Rutsch nur so durch die Seiten geflogen.

    Der Autor erzählt seine Geschichte aus Cataleas Sicht - mal was Anderes: ein Mann erzählt aus Frauensicht, ist ja eher ungewöhnlich. Aber er hat das gut gemacht, und ich mochte Catalea gern - sie ist wirklich herrlich :) Gemeinsam mit Timur, dem Totenanwalt, den sie so gar nicht riechen kann, begeben sich beide auf die Suche nach der Wahrheit - welche das ist, muss der Leser selbst herausfinden.

    Es gab so einige Wendungen in der Handlung, und nicht nur einmal musste ich angesichts von Wortwitz oder gewissen Situationen beim Lesen schmunzeln. Die Geschichte von Catalea und Timur ist definitiv mal was Anderes und kann wirklich gut unterhalten.

    Doch auch die Romantik kommt nicht zu kurz, und es gibt so einige süße Momente, bevor sie dann von actionreichen Szenen abgelöst werden.

    Fazit: "in der Liebe ist die Hölle los" ist eine witzig-spritzige Liebesgeschichte, bei der man sich über die Anlaufschwierigkeiten hinwegsetzen sollte - denn sind die überwunden, wird man mit einem wirklich humorvoll-romantischen und actionreichen Liebesroman belohnt.

  7. Cover des Buches Chroniken der Unterwelt - City of Ashes (ISBN: 9783401061337)
    Cassandra Clare

    Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

     (4.732)
    Aktuelle Rezension von: Marheiaa21

    Mit City of Ashes, geht die Reihe um die jungen Schattenjäger, die Unterwelt & ihren Feinden weiter. Lang hab ich gebraucht diesen Band zu beenden, aber einfach weil ich voll abtauchen möchte & die Geschichte mit Ruhe und Nervenkitzel erleben möchte.

    Die Intrigen, die Selbstfindung, die Kämpfe, die Dramen & die Liebe sind hier auch wieder der Mittelpunkt. Gerade zum Ende hin war es voller Energie & ich bin nur so durch geflogen!

  8. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.223)
    Aktuelle Rezension von: Willowx

    Achtung Spoiler!!!




    Es geht in die letzte Runde mit Valentin Morgenstern, der dabei ist sein von langer Hand geplanten Attentat, auf die Schattenjäger Gemeinschaft, die Schattenweltler und indirekt auch auf die Irdischen – mit der Hilfe von Dämonen, umzusetzen.

    Nach dem grausamen Verrat des Kreises an die Schattenjäger Gemeinschaft, ist der angezettelte Krieg von Valentin, ein erneuter Versuch die Welt die er sich in seinem Kopf zusammen gebaut hat, mit widersprüchlichen Methoden, in die Realität zu bringen.


    Nicht gerechnet hat er dabei mit der neuen Generation: Schattenjäger und Schattenweltler (Präsent wieder mit dabei ist auch Maia). Die mehr als bereit sind, die Welt in der sie leben, für sich eine bessere zu machen. Zusammen, im Team.

    So kämpfen sie Seite an Seite, jetzt wo es wirklich darauf ankommt.


    Neben den Verlust belastenden Krieg, bekommt Clary die Möglichkeit mit Magnus' Hilfe ihre Mutter aus dem Koma aufzuwecken. Wie viele Geheimnisse und Fragen Jocelyn aufklären wird... (Sollte man selbst herausfinden beim lesen ;) ).

    Simon bekommt eine für ihn neue Bürde aufgetragen...

    Alec und Magnus Beziehung geht (endlich) den nächsten Schritt...

    Isabelle lernt einen bis dahin für sie unbekannten Schmerz kennen...

    Jace... So viel Liebe und so viel Schmerz in einem doch so kurzen Leben...




    City of Glass ist ein turbulentes Finale der ersten Hälfte. Neben sehr viel Schmerz, bleibt die Liebe und der Humor zum Glück nicht auf der Strecke, andernfalls wäre es echt schwer geworden dieses Buch bis zum Ende zu lesen.

    Der bis dahin nicht dagewesen starke Zusammenhalt der Schattenjäger und Schattenwelter, speziell der Vampire, Werwölfe und Magnus Bane, hat mich sehr gerührt und Hoffnung gegeben das notwendige Änderungen, von Umstrukturierung des Rates, nur noch eine Frage der Zeit sind, das die neue Generation ordentlich aufmischt... Naja, eigentlich sind sie schon dabei ;D


    Das lese Erlebnis war wie schon bei den beiden Vorgängern, eine fantastische Bereicherung.

    Nur das etwas schwere, nicht selbstverschuldete Drama um Jace, wird teilweise etwas viel und anstrengend. Da er sich dazu, unter den Umständen leicht Verständlich, auch gerne den Anzug eines Märtyrer anzieht.




    Jeder der die Reise begonnen hat (Voraussichtlich es gefiel) sollte sie unbedingt weiter gehen, du wirst es nicht bereuen! (Hoffe ich :( ) 

  9. Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783608961409)
    William Goldman

    Die Brautprinzessin

     (468)
    Aktuelle Rezension von: StephanieJones

    Die Brautprinzessin ist ein Klassiker, den ich aber bisher nur als Film kannte.
    Ich bin, wie bei Das letzte Einhorn, restlos hingerissen.

    Es ist im warsten Sinne des Wortes ein fantastische geschichte, mit allem was man sich darunter vorstellt:
    Fantastisch erzählt, eine fantastische Welt und fantastische Charaktere. Und das Gefühl, wenn man diese Geschichte erlebt, ja ERLEBT, denn das passt genau, vor allem mit den Kindheitseindrücken gepaart, ist einfach eingängig, es geht ins Herz und sogar in den Verstand.
    Warum das?
    Weil neben der Unrerhaltung den diese Geschichte hat, diese Flucht aus der normalen Welt, eben auch Werte vermittelt, die man als Erwachsener oft in unserer Welt nach der Kindheit vergisst.

    Und das liebe ich. Ich will mich erinnert fühlen, ein Mensch zu sein und keine Arbeitsbiene. UNd das passiert komischerweise bei mir, wenn ich Fantasy Geschichten lese. Gerde diese, die nicht in der modernen Zeit geschrieben wurden. denn hier wird sich fern ab von technik auf das Wesentliche besonnen.

    Liebe in jeder Form, von Eigenliebe über Nächstenliebe oder Freundschaft und natürlich romantische Liebe.
    Gefühlvoll erzählt.

    Jeder der Die unentliche Geschichte liebt oder Das letzte Einhorn oder alles was eben Klassiker in dem “ Genre“ ( nervt mich etwas es in eine Kategorie zu stellen, denn irgendwie sind es wegen den Botschaften fast schon philosophische Geschichten) der findet auch hier wieder oder zum ersten Mal „Gefallen“.


    © printbookaholic Stephanie Jones

  10. Cover des Buches Das Novembermädchen (ISBN: 9783492307413)
    Katrin Tempel

    Das Novembermädchen

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Pepale
    Das Cover gefällt mir gut. Durch die Abbildung des Brandenburger Tors fällt der Ort der Handlung sofort ins Auge. Die Abbildung der Frau im Vordergrund lässt vermuten, dass es sich bei der Hauptperson des Romans um eine starke Frau handelt.

    Schon im Alter von 18 Jahren gründete Lina den Pfennigverein, um mit den Einnahmen arme Kinder mit Lernmaterial zu unterstützen.
    Lina setzt trotz Bedenken der Eltern die Heirat mit Theodor Morgenstern durch. Die Bedenken beziehen sich darauf, dass die Eltern der Meinung sind, dass Theodor nicht in Lage sein wird, eine Familie zu ernähren. Tatsächlich erweist Theodor sich als Geschäftsmann auch nicht als besonders hilfreich, und scheitert schon an der ersten Chance, die er von Linas Vater bekommt, ein Modegeschäft zu führen.
    Als der Deutsch-Französische Krieg vor der Tür steht, beschließt Lina etwas gegen den Hunger in Berlin zu unternehmen und eröffnet unter viel ehrgeizigem Einsatz und Mut die erste Berliner Volksküche. Sie findet Wege Nahrungsmittel in großen Mengen kostengünstig einzukaufen, um sie in ihren Suppenküchen zu nahrhaften Mahlzeiten zuzubereiten. Nach der Zubereitung bietet sie die fertigen Mahlzeiten wiederum der armen Bevölkerung günstig an. Dabei muss sie viele politische Hürden überstehen. Das Privatleben kommt zu der Zeit der Gründung der Suppenküchen etwas zu kurz. Theodor kümmert sich derweil zu Hause um die fünf Kinder, stärkt Lina aber auch den Rücken und steht voll hinter ihr wenn er gebraucht wird.
    Wegen der Gründung der Suppenküchen wurde Lina Morgenstern „Suppenlina“ genannt.

    Mein Fazit:
    Das Novembermädchen ist ein großartiges Buch in dem es um die Geschichte von Lina Morgenstern geht. Es ist flüssig und interessant geschrieben und hat mich sehr beeindruckt. Ich konnte mir die Personen und Situationen gut vorstellen.
  11. Cover des Buches Jill Kismet 01 (ISBN: 9783802583063)
    Lilith Saintcrow

    Jill Kismet 01

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Titel: Dämonenmal
    Autor: Lilith Saintcrow
    Reihe: Jill Kismet #1
    Verlag: LYX
    Genre: Fantasy
    Seitenanzahl: 361


    Klappentext:
    Nach dem Tod ihres Meisters Mikhail ist Jill Kismet die oberste Jägerin ihrer Heimatstadt und unterstützt die Polizei im Kampf gegen übernatürliche Geschöpfe. Der Kuss eines Dämons hat Jill erstaunliche Fähigkeiten und Kräfte verliehen. Da wird sie an den Schauplatz eines grausamen Verbrechens gerufen: Ein Unbekannter hat vier Polizisten ermordet und verstümmelt, und die Polizei vermutet, dass ein Gestaltwandler die Tat begangen haben könnte. Jill erhält Unterstützung von dem gut aussehenden Werpuma Saul, für den sie schon bald tiefere Gefühle hegt. Aber kann die hartgesottene Jägerin ihm gegenüber ihre Seele öffnen?

    Meine Meinung:
    Mich enttäuschte in der letzten Zeit ja so manches Buch, aber das hier war mal wieder ein ganz vernünftiges, das mich teilweise sogar richtig fesselte.

    Ich habe es im März gelesen, deswegen weiß ich gerade nicht mehr so 100 %, was ich so beim Lesen gefühlt habe...naja...das negative weiß ich noch.

    Also die Story ließ sich ansich ja flott lesen, aber was schon Cybersyssy aufgefallen ist, blieb auch mir nicht unbemerkt....
    Ständig wiederholte sich die Autorin...sei es eine bestimmte Fähigkeit von Jill oder eben ihre klimpernden Amulette im Haar.

    Ein paar Mal darf das ja gerne geschehen, aber irgendwann ist es total langweilig : /

    Auch fand ich es schade, dass der Leser im Grunde nicht so viel Hintergrundwissen zu den Charakteren bekommt. Ab und zu erhielt ich mal einen kleinen Happen per Rückbkende, aber irgendwie war mir das echt zu wenig.

    Auch bei der ganzen Kritik möchte ich sagen, dass der erste Teil mich dennoch gut unterhalten hat und für Zwischendurch absolut okay ist...

    Bewertung:

    Der Einstieg in die neue Reihe von Lilith Saintcrow unterhielt mich zwar ganz gut, aber es gab für mich einfach ein paar zu viele negative Punkte, weshalb ich kein Interesse auf den Rest der Reihe habe...
    Von mir gibt es:

    3 von 5 Sterne

  12. Cover des Buches Seelenglanz (ISBN: 9783800095445)
    Brigitte Melzer

    Seelenglanz

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Magnus_Bane

    Muss man eigentlich noch etwas großartig dazu sagen? Wer den ersten Teil geliebt hat, der wird auch von diesem Buch nicht enttäuscht sein. Genauso spannend, genauso romantisch, genauso lustig. Es soll nur gesagt werden, dass in diesem Buch ein kleiner Personenschwenk stattfindet. Unsere Protagonisten sind nun Kyriel, ein Schutzengel der eigentlich für Luzifer spionieren will und Jules die in ihm mehr sieht als nur einen Lügner und Betrüger. Akashiel und Aileen haben zwar auch ihren Auftritt, aber eher am Rande.

  13. Cover des Buches Christian Morgenstern - Gesammelte Werke (ISBN: 9783730601051)
  14. Cover des Buches Deutsche Balladen (ISBN: 9783492241434)
    Hans J Hoof

    Deutsche Balladen

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Verschwiegene Wasser (ISBN: 9783897738102)
    Stephan Hähnel

    Verschwiegene Wasser

     (5)
    Aktuelle Rezension von: irismaria
    "Verschwiegene Wasser" ist ein Berlin-Krimi von Stephan Hähnel und der zweite Fall für Kriminalhauptkommissar Hans Morgenstern und sein Team. Es geht um den Fund einer Frauenleiche im Historischen Hafen von Berlin. Brisant ist, dass der Besitzer des Schiffes, bei dem die junge Frau gefunden wurde, ihr ehemaliger Professor ist, der durch ihre Anklage einer Vergewaltigung seinen Job verloren hat. Die Tote selbst ist Biochemikerin und Gründerin einer innovativen Firma und hat einen sehr einflussreichen Vater. So kommen ganz verschiedene Ansätze für die Ermittler infrage und es entwickelt sich eine spannende Suche nach der Wahrheit, bei der sich menschliche Abgründe auftun und hochinteressante wissenschaftliche Themen behandelt werden, die auch eine ethische Dimension haben. Das Mordopfer forschte nämlich an einer Methode, männlichen Küken zu selektieren und damit dem Kükenschredddern entgegen zu wirken. Zudem ging es ihr um die Möglichkeit, auch beim Menschen das Wunschgeschlecht seines Kindes bestimmen zu können.
    Spannend, unterhaltsam, mit Lokalkolorit und einer nachdenkenswerten Thematik - so habe ich "Verschwiegene Wasser" erlebt und kann den Krimi daher absolut empfehlen! Ich bin schon gespannt auf weitere Fälle.
  16. Cover des Buches Die Drachen-Attacke (ISBN: 9783800056446)
    Alfred Bekker

    Die Drachen-Attacke

     (2)
    Aktuelle Rezension von: jimmygirl26
    Wieder ein toller Teil von Rohmroor und Candric wieder müssen beide ein Abenteuer bestehen und der Seelentausch tritt auch wieder ein. Nur weiß niemand wie sie das komplett rückgängig machen können. Diesesmal reisen sie ins Land der Drachen, denn wie es aussieht werden versteinerte Dracheneier gestohlen. Die dazu gebraucht werden damit die Drachen neu beschworen werden können. Ob das funktioniert oder nicht verrate ich euch nicht nur soviel es wird wieder spannend.
  17. Cover des Buches Erste Schlehenblüte (ISBN: 9783938436028)

    Erste Schlehenblüte

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Melancholie (ISBN: 9783958008373)
    Christian Morgenstern

    Melancholie

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Lyrik unterwegs (ISBN: 9783871814464)
    Ursel Hosch

    Lyrik unterwegs

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Dein Tag war anstrengend, du bist erledigt und willst nur noch nach Hause. In der Straßenbahn schweift dein Blick über die Werbeflächen...und bleibt hängen an einem Gedicht! Es bewegt dich, erfreut dich, tröstet dich vielleicht, versöhnt dich mit diesem verkorksten Tag. Ursel Hosch hat die Idee der "Lyrik unterwegs" für die SSB von der amerikanischen Literaturdozentin Judith Chernaik übernommen. Die hat in der Londoner U-Bahn mit "Poems on the underground" diese inspirierende Idee umgesetzt. Seit 1987 veröffentlicht nun die SSB in ihren Fahrzeugen Gedichte und hat mit Sicherheit schon den einen oder anderen Tag damit gerettet. Im Band "Lyrik unterwegs" wurden die 180 veröffentlichten Gedichte sowie 15 Beiträge zur 1999 stattfindenden Mittelmeerkonferenz in Stuttgart zusammengestellt. Eine schöne und breitgefächerte Anthologie, die sich in Rubriken, wie z.B. "Im Wort ruht Gewalt", "Schweigende Fahrgäste" oder "Der Schnee fällt nicht hinauf" unterteilt.
  20. Cover des Buches Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik (ISBN: 9783945788066)
    Ralf Lengen

    Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Wir kritisieren und werden kritisiert, von morgens bis abends. Warum dann die schlechten Gefühle danach? Weil der Kritisierende mit einem einzigen Fehler die Wirkung seiner Kritik zunichte machen kann. Das soll Ihnen nicht passieren! Die ersten vier Schlüssel helfen Ihnen dabei, weniger zu kritisieren. Das gibt weniger Stress und Ihrer Kritik, wenn sie dann wirklich kommt, mehr Gewicht. Die letzten drei Schlüssel werden hier schon verraten: "Freundlichkeit", "Deutlichkeit" und "Unterstützung". "Freundlichkeit" und "Deutlichkeit" schließen sich nicht etwa aus. Sie ergänzen sich wunderbar. Und "Unterstützung" ist das, was eine Kritik "konstruktiv" macht, wie man so schön sagt. Aber ganz so einfach ist es nicht. Denn beim Unterstützen müssen Sie darauf achten - oh, hier muss ich die Beschreibung leider abbrechen. Mehr dazu im Buch!

    Kritik. Etwas, was die wenigsten Menschen gut verkraften können. Man fühlt sich angegriffen. Man schaltet auf Durchzug. Man kennt das. Und so, wie wir uns vielleicht verhalten, so verhalten sich auch andere, wenn wir selbst Kritik üben. Dass die Reaktion bei uns dann aber auf Unverständnis stoßen könnte, das bedenken wir oft nicht. Doch wie soll man Dinge kritisieren, wie etwas verbessern, wenn die Person, die einem gegenüber steht, sich angegriffen fühlt? Wir müssen selbst an uns arbeiten und lernen richtig Kritik zu üben!


    Mit dem Buch "Die 10 Schlüssel für wirksame Kritik" gibt uns der Autor Ralf Lengen einen Einblick in die Kunst des Kritisierens.  Dabei bedient er sich, wie es der Titel schon sagt, 10 Schlüsseln, die man beachten sollte, um Kritik wirklich wirksam anzubringen. Ist es der richtige Ort, um zu kritisieren? Sollten wir überhaupt kritisieren? Ist es die richtige Zeit, um die Kritik anzubringen - haben wir zu lang gewartet oder sollte man noch ein bisschen Gras über die Sache wachsen lassen? Wie sollen wir uns unserem Gegenüber gestikulieren oder artikulieren? Macht es Sinn Dinge zu kritisieren, die wir vielleicht nicht ausdrücklich so aufgetragen haben, sodass das gewünschte Ergebnis erfolgen konnte? Es gibt viele Punkte, die bei einer Kritik beachtet werden sollten. Anhand von Fallbeispielen erklärt Herr Lengen, wie man selbst vielleicht auftritt und wie das Gegenüber einen in diesem Moment wahr nimmt. Er zwingt durch seine gut gewählten Fälle dazu, sich mit beiden Seiten auseinander zu setzen. Dadurch gibt er dem Leser auch die Möglichkeit sich zum Beispiel von voreiligen Emotionen zu lösen und die ganze Problematik neutraler zu beachten.
    Neben seinen wunderbar gewählten Beispielen bringt der Autor zu jedem Abschnitt Zitate berühmter Persönlichkeiten, denen das kritisieren quasi im Blut lag. Jene werden kurz vorgestellt - mit einem kleinen geschichtlichen Anriss und deren Maximen dann detailliert verdeutlicht. 


    Die Schreibweise des Autors ist sehr einladend. Trotz, dass es sich um ein durchaus trockenes Thema handelt, hat Herr Lengen es geschafft mit den Worten so zu spielen, dass eine aufgelockerte Atmosphäre entsteht. Er schreibt verständlich und bietet durch die Einteilung in die 10 Schlüssel die Möglichkeit, das Buch in mehreren Etappen zu lesen und zu verstehen. Wer sich die Schlüssel zu Herzen nimmt, der wird bald bemerken, dass das kritisieren durchaus einfacher wird, aber auch abnimmt. Denn man setzt sich nicht nur mit seinem Gegegnüber auseinander, sondern auch mit sich selbst. Mit ein bisschen Übung gelingt die Kritik jedoch sehr gut und stößt auf offene Ohren. Da ich viel mit Menschen in meinem Arbeitsumfeld zu tun habe, war es für mich eine Bereicherung, dieses Buch lesen zu dürfen. Es hilft mir aber nicht nur in Arbeitssituationen, sondern auch im Alltag. Außerdem macht das Buch und seine Lehren auch selbst empfänglicher für Kritik. Wo man sich sonst vielleicht angegriffen gefühlt hätte, bedenkt man die Situation und das Gesagte. 
    In meinen Augen ist das Buch eine Win-Win-Situation für denjenigen, der kritisieren möchte und für denjenigen, der die Kritik bekommt. 
  21. Cover des Buches Stufen (ISBN: 1406808261)
    Christian Morgenstern

    Stufen

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Immer um die Litfasssäule rum (ISBN: B0000BGC5M)
    Frank Wedekind

    Immer um die Litfasssäule rum

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Kindergedichte und Galgenlieder (ISBN: 9783314102561)
    Christian Morgenstern

    Kindergedichte und Galgenlieder

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    In dieser überarbeiteten Auflage sind Gedichte und Galgenlieder von dem beliebten und für seine humoristische Dichtung bekannten SchriftstellerChristian Morgenstern gesammelt.

    Die Gedichte sind oft witzig und dank einfacher Sprache schnell auswendig zu lernen. Hier handelt es sich unter anderem um den Streit zwischen Herrn Löffel und Frau Gabel, um ein Träumerliedchen, eine Vogelscheuche, vor der die Raben keinerlei Angst haben, und eine Winternacht.
    Die Galgenlieder hingegen beinhalten Morgensterns liebenswürdigen, scharfsinnigen Sprachwitz, den man oft erst beim zweiten oder sogar dritten Mal versteht. Der Autor selbst begründet diese sprachspielerischen Gedichte unter dem Motto: „Im ächten Manne ist ein Kind versteckt: das will spielen.“ Es gibt zahlreiche Interpretationen der Galgenlieder, ganze Scharen von Sprachwissenschaftlern haben sich damit beschäftigt. Ich habe mich daher gefragt – sind Morgensterns Galgenlieder überhaupt etwas für Kinder? Und meine Antwort ist – JA! Mein Sohn zum Beispiel konnte zwar nicht alle Textpassagen verstehen, hat aber lange gegrübelt und immer wieder im Buch gelesen. Er hatte viele Fragen und wir somit viel Gesprächsstoff.

    Die witzigen, fantasievollen Illustrationen von Lisbeth Zwerger, einer mehrfach ausgezeichneten Illustratorin, verzaubern die kleinen und großen Leser, helfen dem eigenen Vorstellungsvermögen auf die Sprünge und bringen zusammen mit den Gedichten und Galgenliedern die eigene Fantasie und Kreativität zu den Höchstleistungen. Diese gegenseitige Harmonie von „Wort“ und „Bild“ macht nicht zuletzt ein gutes Buch aus. Hier eine Leseprobe:

    Das große Lalulā

    Kroklokwafzi? Semememi!
    Seiokrontro – prafriplo:
    Bifzi, bafzi; hulalemi:
    quasti basti bo…
    Lalu, lalu lalu lalu la!

    Hontraruru miromente
    zasku zes rü rü?
    Entepente, leiolente
    klekwapufzi lü?
    Lalu lalu lalu lalu la!

    Simarar kos malzipempu
    silzuzankunkrei (;)!
    Marjomar dos: Quempu Lempu
    Siri Suri Sei []!
    Lalu lalu lalu lalu la!

    Ich finde das Buch einfach herrlich und keineswegs nur für Kinder lesenswert – daher würde ich an dieser Stelle die vom Verlag empfohlene Altersgrenze nach oben frei lassen. Für alle, die die einfallsreiche, überraschende und zum Teil skurrile Lyrik schätzen, sind die Galgenlieder und Gedichte das Richtige zum Lesen, zum Immer-Wieder-Lesen, zum Auswendiglernen und zum Noch-Auswendiger-Lernen.

  24. Cover des Buches Der Duft der roten Erde/Folge dem Morgenstern - 2 Romane in einem Band (ISBN: 9783828991248)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks