Bücher mit dem Tag "motivatio"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "motivatio" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Bestnote (ISBN: 9783941193666)
    Martin Krengel

    Bestnote

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Eric_Maes

    Wer stand in seinem Leben schon mal vor einer Prüfung und hat sich gefragt, wie er am besten lernt oder wo er Mut zur Lücke hat? Für all diejenigen hat Martin Krengel nunmehr in siebenter Auflage das ultimative Lern- und Prüfungsbuch als Anleitung für die Verwendung unseres Gehirns geschaffen.

    Das Ergebnis kann nichts weniger als die Bestnote sein, wenn gewollt!

    Bestnote möchte über alle Fächer von Chemie bis Sprachen, von Mathematik bis Jura, von Wirtschaft bis Medizin und vielen weiteren eine Motivations- und Lernhilfe sein und ich kann bereits hier sagen, dass es dieses vollumfänglich erfüllt. Ob in der Schule, der Ausbildung, dem Studium, der beruflichen Weiterbildung oder dem Eigenstudium die Tipps und Lernstrategien sind für jedermann gedacht.

    Das Buch kann aus Perspektive der Lernenden und sollte unbedingt aus Sicht der Prüfenden gelesen werden, damit sie ihren Prüflingen den Stoff passgenau vermitteln können.

    Das Buch ist sehr detailreich gefüllt und ist kein Buch was man mal eben von vorn bis hinten liest, sondern eher ein Ratgeber für bestimmte Phasen des Lernens sowie eine Sammlung von verschiedenen Möglichkeiten, um selbst im Lernen für sich das Passende zu finden und voran zu kommen. Dabei kann man selbst am besten die verschiedenen Techniken bereits beim Buch anwenden. Es empfiehlt sich, permanent an seine Lernstrategien und -kompetenzen zu arbeiten und damit rechtzeitig zu beginnen.

    Der Autor nutzt eine sehr gute Kapitelstruktur und Global Pictures, um seine Inhalte zu vereinfachen, die er im Text erst mal sehr ausführlich erläutert.

    Krengel vergleicht den Lernprozess mit einem Diamanten, der geschliffen werden muss und sortiert die Schritte dazu in: einen Überblick schaffen, die Verarbeitung, die Festigung und die Prüfung. Diese wiederum teilt er dann in zehn Lernprozesse.

    Im Überblick macht er zunächst einen Tainingsplan, mit dem er die Strategie bestimmt, beim Aufwärmen schaltet er in den Lernmodus und bei der ersten Hürde ordnet er das Ganze in das Global Picture ein.

    In der Verarbeitung ist die nächste Disziplin das Strukturieren, im Gedankenwettstreit das Verbalisieren und im Kodieren geht er in die Gehirnakrobatik.

    Beim Festigen reduziert er die letzten Meter und im Krafttraining trainiert er die Inhalte.

    In Der Prüfung taktiert er im Wettkampf und bei der Auswertung mit dem Coach reflektiert und perfektioniert er.

    Da Ganze ist hier sehr verknappt und verständlich für denjenigen, der das Buch gelesen hat. Es ist sehr ausführlich und macht Spaß dieses zu bearbeiten und Motivation für das Lernen aufzusaugen. Am überzeugendsten war für mich die Einbindung aller Sinne, die Verkürzung der Lerninhalte und das Nehmen von Pausen, Ruhezeiten und anderer Betätigung. kurzfristig mehr investieren muss um mittel- und langfristig weniger Energie zu verbrauchen und effektiver lernt.

     

    Ein Buch für Lernende, Eltern und Dozenten, was Aufmerksamkeit verdient hat und von jedem mehr als einmal angefasst werden sollte.

    5 Sterne für diese wundervolle Lernmethodensammlung für ein schlaues Gehirn in jedem von uns oder nach Krengel ein unentbehrlicher Arschretter! Wetten das letzte prägt sich besser ein?

  2. Cover des Buches Ein Buch schreiben und Autor werden (Der Einsteiger-Ratgeber) (ISBN: 9783945362358)
    Tim Rohrer

    Ein Buch schreiben und Autor werden (Der Einsteiger-Ratgeber)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: KaffeeUndBuch

    ...bekommt man einen ersten Überblick was es bedeutet einen Roman zu schreiben. Von der Ideeentwicklung bis zum Veröffentlichen werden einzelne Punkte angeschnitten.

    Für mehr bzw. ausführlichere Informationen und ausführlicheren Beschreibungen sollten weitere Ratgeber hinzugezogen werden

  3. Cover des Buches Die Mäusestrategie für Manager (ISBN: 9783720521222)
    Spencer Johnson

    Die Mäusestrategie für Manager

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Petra_Mayer
    Mit Veränderungen müssen wir in unserem Alltag immer wieder umgehen.
    Veränderungen als Chance sehen und mutig und motiviert zu sein, damit man wir über den Ernst des Lebens lächeln können.

  4. Cover des Buches Was zählt (ISBN: 9783548363981)
    Jack Welch

    Was zählt

     (7)
    Aktuelle Rezension von: chrica
    Auch hier habe ich fast einen 4. Stern vergeben. Im Prinzip hat mir das Buch sehr viel geholfen. Es ist sehr amerikanisch, was nicht gerade ein Lob sein soll. Alles wird ganz toll dargestellt. Aber Jack Welch revidiert sinenen absoluten Sharholder Value 2005 selbst, und sagt, es gibt wichtigeres wie den Schareholder Value. Aber ich habe nach dem Buch in meinem beruflichen Bereich stärker zugepackt. Entscheidungen müssen zeitnah getroffen werden, nicht zu lange zögern. Man darf nicht alles Ernst nehmen, was in dem Buch steht, aber man kann auch einige Sachen mitnehmen.
  5. Cover des Buches Psychologie der Menschenführung (ISBN: 9783642410512)
    Michael Paschen

    Psychologie der Menschenführung

     (1)
    Aktuelle Rezension von: skommi
    Kompakt, ausführlich, gut verständlich und anwendbar
  6. Cover des Buches Fish! (ISBN: 9783636012678)
    Stephen C. Lundin

    Fish!

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Tiana_Loreen
    Amüsantes und kurzweiliges Buch über eine Abteilung, die durch den Fischmarkt neue Motivation bekommt! Ob es klappt? Wer weiß...

    Inhalt:
    Menschen, die jeden Tag aufs Neue dynamisch, energiegeladen und mit Freude ihre Arbeit anpacken. Ein Arbeitsumfeld, in dem sich Mitarbeiter völlig mit ihren Aufgaben identifizieren und wo Kundenwünsche jederzeit gutgelaunt erfüllt werden. Unvorstellbar für Mary Jane Ramirez, Managerin einer Firma in Seattle, deren Auftrag darin besteht, eine lustlose, lahme Abteilung endlich zu einem effektiven Team umzuwandeln. Zufällig wird sie in ihrer Mittagspause Zeugin der mitreißenden Atmosphäre auf dem Pike Place Fischmarkt, erlebt den Spaß, den die Fischverkäufer dort an ihrer Arbeit haben und wie sich diese positive Einstellung auf die Kunden überträgt. Spaß am Job ist also doch möglich! FISH! ist ein ungewöhnliches Motivationsbuch, das veranschaulicht, wie jeder Gefallen an seiner Arbeit finden und dadurch wesentlich mehr leisten kann. Eine wahre Geschichte!

    meine Meinung:
    Ein Motivationsbuch der etwas anderen Art!
    Warum?
    Es ist eine Geschichte über eine Abteilung, die in der Firma „Giftmülldeponie“ genannt wird. Die an Trägheit und Langeweile nicht zu toppen ist!
    Die Hauptprotagonistin ist Mary Jane, die ihren Mann verloren hat und nur noch vor sich hin lebt ohne wirklich zu leben. Erst, als sie in die „Giftmülldeponie“ wechselt und die Atmosphäre am Fischmarkt kennenlernt, weiß sie eines:
    Es muss etwas geändert werden!

    Und die Moral aus der Geschichte?
    Das man Motivation überall finden kann, man muss nur mit offenen Augen durch das Leben gehen!

    Die Schreibweise ist locker und flüssig. Die knapp 130 Seiten lesen sich leicht von der Hand und man muss oft schmunzeln.

    Ob es nun einen motiviert und zum Nachdenken anregt oder nur als Erheiterung dient, ist dabei jeden selbst überlassen. Ich habe nicht sonderbar viel gelernt, aber dafür fühlte ich mich gut unterhalten!

    Fazit:
    Ich nehme eines aus dem Buch mit (und da meine ich nicht die Ansicht, dass die Amis wirklich verrückt sind xP), nämlich, dass man sich jeden Tag aufs Neue dafür entscheiden kann, ob heute ein guter Tag wird.
    Ja oder nein? Wie würdest du dich entscheiden?
    Ob es nun hilft in der Früh leichter aus dem Bett zu hüpfen und mit einem breiten Grinsen in die Arbeit zu gehen, sei dahingestellt.
    Ich komme in der Früh nach wie vor schwer aus dem Bett und ich gehe immer noch gerne in die Arbeit (das war vor dem Buch auch schon der Fall). So gesehen konnte es mich nicht sonderbar motivieren bzw. mehr motivieren.
    Ich bereue aber nicht, es gelesen zu haben, denn es war erheiternd und regt doch (ein ganz kleines bisschen wenigstens) zum Nachdenken an.
    Von mir bekommt das Buch 3 von 5 Federn .
    Alsooo...auf den Fisch, fertig...LESEN ^^. 
  7. Cover des Buches Edgar ohne Windel (ISBN: 9783945711132)
    Birgit Hörner

    Edgar ohne Windel

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Osilla

    Jedes Kind kommt irgendwann an den Punkt, an dem es keine Windel mehr tragen möchte. Die meisten Eltern fiebern diesem Tag vermutlich ebenfalls entgegen, wenn die lästigen Windeln endlich Geschichte sind. Doch nicht immer geht das so einfach über die Bühne. Es geschehen Missgeschicke, denn es bedarf einiger Übung, ehe man das Gefühl erkennt und das Töpfchen rechtzeitig erreicht. Für manch ein Kind ist das frustrierend und hier kann dieses wunderschön gestaltete Buch sicherlich helfen. Denn es verdeutlicht, dass dies alles nicht direkt trainiert werden muss, sondern ein natürlicher Entwicklungsprozess eines jeden Kindes ist. Der beschriebene Töpfchentrick zeigt ihnen, wie kleine Schritte zum Ziel führen können.

    Birgit Hörner arbeitet in der Förderung und Beratung von jungen Familien mit kleinen Kindern. Vor 15 Jahren gründete sie das kinderreich, welches ein Treffpunkt für Eltern und Kinder ist. Dort ist sie auch als Erziehungsberaterin tätig. Sie lebt in der Nähe von Darmstadt und kam durch ihren Sohn zum Schreiben. Bereits 2014 veröffentlichte sie ihr erstes Kinderbuch Klaus Schnullermaus.

    Der Hauptprotagonist Edgar geht bereits in den Kindergarten, er ist schon ein richtig großer Junge, wenn da die Windel nicht wäre. Edgar findet es zu Beginn der Geschichte sehr praktisch, eine Windel anzuhaben. Doch mit der Zeit entwickelt er sich und merkt, dass es auch toll ist, wenn man so richtig groß ist und keine Windel mehr braucht. Vor allem, als er bemerkt, dass all seine Freunde keine Windel mehr tragen, sondern aufs Töpfchen oder die Toilette gehen, möchte er auch endlich so groß sein wie die anderen.
    So versucht er sich daran, ins Töpfchen zu machen. Zunächst klappt es, manchmal wiederum nicht, denn beim Spielen ist man schnell abgelenkt. Das alles macht aber gar nichts. Es ist ganz natürlich und nichts, wofür man sich schämen muss. Auch Edgars Freunde vermitteln sich gegenseitig, dass das alles ein ganz natürlicher Prozess ist, der erlernt werden muss und seine Zeit braucht.
    Es macht auch nichts, wenn man noch mal zurück zur Windel geht. Im Gegenteil, der Töpfchentrick mit Windel kann sogar ganz hilfreich sein. So beschreibt Edgar, dass er auf das komische Gefühl im Bauch wartet, wenn es da ist, setzt er sich mit Windel aufs Töpfchen, hält den Drang noch etwas ein und pullert dann erst in die Windel. So kann Edgar bereits üben, ohne sich ständig die Unterhosen nass zu machen, auch wenn das für die Mutter kein Problem darstellt.
    Edgar übt fleißig gemeinsam mit seinen Kuscheltieren, das empfand ich als eine schöne Idee, denn in Gesellschaft übt es sich besser, als alleine.

    Das Buch besticht mit seinen schönen, großflächigen und umfangreichen Illustrationen. Das letzte Bild der Geschichte könnte einigen Eltern vielleicht missfallen, denn die Freunde sitzen und stehen dort im Garten und pullern in aller Öffentlichkeit auf die Wiese. Einige würden das wohl nicht gutheißen, da sie vielleicht nicht wollen, dass ihre Kinder den Garten verunreinigen. Ich persönlich sehe es eher von der praktischen Seite, im Sommer lässt sich im Garten das mit dem Töpfchen leichter lernen, wenn im Garten etwas daneben geht, ist das nicht so aufwändig, wie im Haus.
    Die Gruppendynamik der Kinder ist wunderbar beschrieben, denn sie können sich untereinander helfen und sie brauchen sich voreinander nicht zu schämen.

    „Nicht Sie sollen die Blasen- und Darmtätigkeit Ihres Kindes kontrollieren, sondern ihr Kind selbst.“

    Im Anhang ist eine Anleitung für Eltern zu finden. Diese finde ich sehr gelungen. Die Autorin weist darauf hin, dass eine gewisse Eigeninitiative des Kindes nötig ist, bevor man mit dem Töpfchengang beginnt.Auf der Webseite des Buchs gibt es noch die Möglichkeit ein Töpfchen-Diplom auszudrucken, welches man seinem Kind überreichen kann, wenn es keine Windel mehr benötigt. Eine schöne Sache, die wohl jedes Kind stolz in Empfang nehmen wird.

    Die Autorin geht sehr positiv an die ganze Sache mit dem Töpfchen heran. Die zentrale Aussage des Buches ist, dass es am Ende jedes Kind schafft, trocken zu werden. Eine schöne Geschichte zur Unterstützung beim Trockenwerden des Kindes, welche veranschaulicht, dass jedes Kind ohne Zwang und Druck seinen ganz individuellen Weg findet, um trocken zu werden.

  8. Cover des Buches Mama muss die Welt retten (ISBN: 9783746629889)
    Isa Grütering

    Mama muss die Welt retten

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Mit der Geburt eines Kindes stehen Frauen oft vor einer großen Herausforderung, wenn sie weiterhin in ihrem Job arbeiten wollen und Kindererziehung und Arbeit unter einen Hut kriegen möchten.
    Caroline Rosales und Isa Grütering zeigen in diesem Buch, wie es geht. In kurzen Kapitel stellen sie 12 Frauen vor, die ihren eigenen Weg gegangen sind und sich auf unterschiedliche Art und Weise selbstständig gemacht haben, sei es als Personal Trainer, als Inhaberin eines Kindercafés oder eines Buchladens, als Bloggerin oder als Gründerin einer Kita. Eines haben sie alle gemeinsam: sie haben sich einen Traum verwirklich und schaffen es Kind(er) und Arbeit zu kombinieren.
    Am Ende jedes Kapitel gibr es eine Checkliste mit Tricks und Tipps, die man beachten sollte, wenn man selbst den schritt in die Selbstständigkeit wagen möchte.
    Die beiden Autorinnen schließen das Buch mit einer Linkliste ab. Hier findet man die Adressen aller vorgestellten Unternehmen, aber auch nützlich Anlaufstellen für die eigene Firmengründung, sowie Babysitter.Webseiten und (hier musste ich schmunzeln) eine Liste mit Lieferservices.
    Mir hat das Buch gut gefallen, und auch wenn die Checklisten für mich nicht von besonderem Interesse sind, so denke ich dennoch, dass sie denjenigen Müttern, die etwas Eigenes auf die Beine stellen wollen, sehr nützlich sein können.
    Von mir gibt es 4 Sterne.
  9. Cover des Buches Thinking Big: Von der Vision zum Erfolg (ISBN: B072R39XHS)
    Brian Tracy

    Thinking Big: Von der Vision zum Erfolg

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks