Bücher mit dem Tag "movies"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "movies" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Tatsächlich Liebe in Notting Hill (ISBN: 9783442474745)
    Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

     (73)
    Aktuelle Rezension von: NicoleP
    Scarletts Leben verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen. Gemeinsam mit ihrem Vater führt sie eine Firma und ist mit dem Bankier Dave verlobt. Doch Scarlett hat eine Macke, mit der sie ihrem Umfeld ziemlich auf die Nerven geht. Sie liebt Filme nicht nur, sie sucht im Alltag nach Filmszenen, die Realität werden. Als sie gebeten wird, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen, möchte Scarlett beweisen, dass das Leben wie ein Film sein kann.

    Scarlett soll als „Haushüterin“ einen Monat in Notting Hill verbringen und lernt dort interessante Menschen kennen. Was dabei etwas stört, sind ihre kurzen Reisen, welche sie aus unterschiedlichen Gründen unternimmt. Da sie eigentlich als Haushüterin nach Notting Hill kommt, finde ich das nicht stimmig durchdacht.

    Die verschiedenen Charaktere sind mal mehr, mal weniger gut ausgearbeitet. Es war leider nicht möglich, eine emotionale Beziehung zu ihnen aufzubauen. Im Verlauf des Romans gibt es in Scarletts Leben einige Wendungen, doch die Geschichte nimmt nie richtig an Fahrt auf, bleibt jedoch auf einem stabilen Niveau.

    Dabei ist das Buch gut mit den Filmen zu vergleichen, aus denen Scarlett oder andere Figuren zitieren. Als Leser hat man eine schöne Zeit mit angenehmen Charakteren. Das Thema „Film“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Etwas Hintergrundwissen vermittelt am Ende des Buches. Dort sind kurze Informationen über Scarletts Lieblingsfilme zu finden. Es ist aber wahrscheinlich, dass die Leser die meisten Filmszenen und Zitate bereits kennen.

    Diese Geschichte kann dem Leser zur Entspannung dienen, und diesen Anspruch hat „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ für mich erfüllt. Also, schaut dem Buch in die Seiten, Leser.
  2. Cover des Buches Jack Taylor fliegt raus (ISBN: 9783423213677)
    Ken Bruen

    Jack Taylor fliegt raus

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Thomas_Lang1

    Bin ein großer Fan der Krimi-Reihe um Jack Taylor, absolut lesenswert, wenn man auf Irish Crime, Humor, schräge Vögel steht. Rauer Charme, eigenwilliger Stil, die Übersetzungen von Harry Rowohlt (rip) tun ihr Übriges zum Gelingen. Und es wird ordentlich Guinness gebechert.

  3. Cover des Buches Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe (ISBN: 0804115613)
    Fannie Flagg

    Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Inhaltsangabe: Liebe, Lachen und ein Mord - hier gibt's einfach alles. Dies ist die Geschichte von Ruth Jamison und Idgie Threadgoode und ihrem Café in Whistle Stop, Alabama. Hier braucht niemand zu bezahlen, die Schwarzen werden trotz des KuKluxKlans bedient, und wenn es sein muß, halten die Menschen zusammen wie Pech und Schwefel. Ninnie Threadgoode erzählt ihre Erinnerungen an diese wunderbare Zeit der dicken, unscheinbaren Evelyn. Allmählich entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen, die Evelyn neuen Lebensmut gibt. Was Ninnie sie lehrt ist, daß Wärme und Humor reicher machen als alles Geld der Welt. Zum Buch: Fannie Flagg erzählt eine wundervolle Geschichte von Liebe, Mut und wie wichtig es ist, sich selbst wertschätzen zu können. Den Rahmen der Handlung bilden die Treffen zwischen der typischen amerikanischen Mittelklasse Hausfrau, die zu sehr darauf fixiert ist es allen anderen, vor allem ihrem Ehemann, in jeder Hinsicht recht zu machen, und ihre Frustration mit Schokolade und anderen Süßigkeiten zu überwinden versucht, und der Mitachtzigerin Cleo Threadgoode. Treffen sich die beiden zuerst zufällig, während Evelyn ihren Mann zu einem Besuch bei seiner Tante ins Altenheim begleitet, kommt Evelyn bald mit wachsender Begeisterung die alte Mrs. Threadgoode besuchen, denn die Geschichte, die diese ihr erzählt zieht sie ebenso in ihren Bann, wie den Leser. Cloe Threadgoodes Erzählung führt die Leser gut 50-60 Jahre zurück, in die Südstaaten der Zwanziger/Dreißiger Jahre zu den beiden jungen Frauen Ruth und Idgie Threadgoode. Die beiden führen das einzige Café in ihrer Heimat Whistle Stop, das Whistle Stop Café und als würden zwei arbeitende Frauen, eine von ihnen konsequent unverheiratet, mit einer viel zu großen Klappe, einem Hang zum Pokern und einem tiefen Hass gegenüber Kleidern, und die andere eine Seele von Mensch, geschieden und nun allein erziehende Mutter, nicht schon Dorn genug in den Augen vieler Amerikaner in diesem vom Kukluxklan geprägten Landstrich, bedienen die beiden in ihrem Cafe nicht nur ihre weißen Mitbürger, sondern auch die Schwarzen, die in der Stadt leben, gleichermaßen zuvorkommend. Doch trotz der ständigen Bedrohung und offenen Kritik und Feindseeligkeit einiger ihrer Mitmenschen, darunter Ruths Exmann, lassen es sich die beiden nicht nehmen so zu leben und zu handeln, wie es in ihren Augen richtig ist. Und dazu gehört auch die tiefe Liebe für einander, die die beiden Frauen verbindet. Flaggs Geschichte hat ihren ganz eigenen Charme, sie besticht nicht nur durch die faszinierende Erzählweise, den Aufbau der Geschichte in der Geschichte, sondern vor allem durch ihre herrlichen, lebensechten Charaktere und die feinfühlige Schilderung ihres Innerstens. So kommt die Liebesgeschichte zwischen Ruth und Idgie ganz ohne kitschige oder schnulzige Elemente aus, sondern wird ganz zart und poetisch von der Autorin beschrieben. Fazit: So ein wunderschönes Buch! Die Verfilmung, die ich schon lange vorher kannte, ist ja schon wunderbar, aber das Buch schlägt den Film nocheinmal um Längen. Absolut wunderschön, voller Humor, Liebe und starker Frauen, ist dieses Buch für Leser absolut jeden Alters empfehlenswert. Also los, meine Lieben, LESEN! ;)
  4. Cover des Buches MICHAEL PALIN. (ISBN: 9780752805047)

    MICHAEL PALIN.

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Telegraph Avenue (ISBN: 9780061493348)
    Michael Chabon

    Telegraph Avenue

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Audrey Hepburn (ISBN: 9783894874759)
    Sean Hepburn Ferrer

    Audrey Hepburn

     (25)
    Aktuelle Rezension von: lesefreude_book
    Audrey Hepbruns Sohn schreibt ein sehr berührendes Buch über das Leben seiner Mutter. Über ihr Aufwachsen während des Krieges, ihre Ehen, die Entscheidung: zuhause bei den Kindern oder Karriere, aber auch über die Krebsdiagnose bis hin zum Tod. Das Buch kommt perfekt ohne Skandale, ohne hinhacken auf Kollegen, ohne Scheidungsschlammschlachten aus. Es berichtet "einfach" nur wie das Leben der Audrey war und das auf eine wunderbar fesselnde Art und Weise. Ich musst das Buch in einem Zug fertig lesen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Als Draufgabe gibt es Fotos aus ihrem Familienalbum, aber auch Fotos großartiger Fotografen wie Steven Meisel oder Richard Averdon. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Audrey Hepburn-Fan und für die, die es noch werden wollen.
  7. Cover des Buches Marilyn Monroe Paper Dolls (ISBN: 0486237699)
    Tom Tierney

    Marilyn Monroe Paper Dolls

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Screening Space (ISBN: 081352492X)
    Vivian Sobchack

    Screening Space

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Gefährliche Freunde (ISBN: 9783548607528)
    Peter Viertel

    Gefährliche Freunde

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches MOVIES IN FIFTEEN MINUTES: THE TEN BIGGEST MOVIES EVER FOR PEOPLE WHO CAN'T BE BOTHERED (ISBN: 9780575076877)
    Cleolinda Jones

    MOVIES IN FIFTEEN MINUTES: THE TEN BIGGEST MOVIES EVER FOR PEOPLE WHO CAN'T BE BOTHERED

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Affenbrotwald
    Cleolinda ist eine Bloggerin aus Alabama. Sie liebt Filme und sie ist unheimlich witzig. In diesem Buch veröffentlicht sie ihre lustigen und häufig beißend ironischen Zusammenfassungen von populären Filmen. Sie zieht die großen Blockbuster der letzten Jahre mit so viel Liebe durch den Kakao, das man ihr dafür nicht böse sein kann. Mit viel Witz, Augenzwinkern und einigen unvergesslichen Sprüchen ("Cousins. Totally cousins.") ist dies ein wunderbares Buch für zwischendurch und immer mal wieder reinschauen.
  11. Cover des Buches An Evening With Marilyn (ISBN: 1932183736)
    Kirkland Douglas

    An Evening With Marilyn

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Candle in the Wind (ISBN: 0786860006)
    Elton John

    Candle in the Wind

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Skagboys (ISBN: 9780393088731)
    Irvine Welsh

    Skagboys

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Fornika

    Anfang der 1980er hat Mark Renton eigentlich ein unbeschwertes Leben. Das Studium läuft gut, die Beziehung mit der neuen Freundin auch, und daheim in Edinburgh warten die Kumpels aus Kindheit und Jugend. Doch unter der eisernen Lady wendet sich das Schicksal für die einfachen Arbeiterfamilien und als auch noch Rentons Bruder stirbt, ist Marks Leben auf einmal nicht mehr so rosig.

     „Trainspotting“ ist seit Jahren Kult und „Skagboys“, das als Prequel fungiert, wird es bestimmt auch. Die Protagonisten waren mir dementsprechend schon größtenteils bekannt, ich wusste auch was sie in naher Zukunft erwartet; trotzdem hat diese Geschichte mich gebannt, denn die Figurentwicklung und auch die Handlung können trotzdem überraschen. Welsh übt außerdem scharfe Sozialkritik, befasst sich mit den Gründen für die Heroinwelle, die Edinburgh in dieser Zeit überrollte, und lässt kaum ein gutes Haar an der Thatcherregierung. Die Handlung ist oft düster und beklemmend, trotzdem gibt es immer wieder auch Szenen, die den Leser zum Lachen bringen. Meist schwarzer Humor, aber der ist mir halt auch der Liebste ; ) Sprachlich muss man sich erst mal einlesen, denn Renton und seine Kumpels sprechen schottischen Dialekt und schnodderigen Straßenslang, was der Autor detailgetreu wiedergibt. Auch die sehr derbe Wortwahl (ein Welsh ohne „cunt“ ist schließlich kein Welsh) sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack; muss es vielleicht aber auch nicht. Wer sich auf Irvine Welsh einlässt, weiß was ihn erwartet. Und wird von „Skagboys“ in keinster Weise enttäuscht.

  14. Cover des Buches Red Carpets and Other Banana Skins (ISBN: 9780316732222)
  15. Cover des Buches Nerd Do Well: A Small Boy's Journey to Becoming a Big Kid (ISBN: 9781101529089)
  16. Cover des Buches The Secret Life of Marilyn Monroe (ISBN: 9780446580823)
  17. Cover des Buches Filme der 30er (ISBN: 9783822840078)
    Jürgen Müller

    Filme der 30er

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Remembering Marilyn (ISBN: 9781603200790)
    Life Magazine

    Remembering Marilyn

     (1)
    Aktuelle Rezension von: metalmel
    Life Magazine brachte im Laufe der Jahre 10 Coverbilder mit Marilyn Monroe. Das erste 1952, als ihre Karriere gerade richtig ins Laufen kam. Dieses kleine Buch erinnert an die unsterbliche Filmlegende mit wunderschönen Bildern, von denen ich sogar 2-3 noch nicht kannte. Dazu gibt es eine Biographie, die alle wichtigen Stationen im Leben der Monroe abarbeitet, nicht mehr, aber auch nicht weniger, stets um Richtigkeit bemüht. Der Fokus liegt natürlich eindeutig auf den Bildern, die wirklich sehr schön sind. Mich hat nur das Format überrascht, ich dachte, das Buch sei mindestens DIN A4 Format, dabei ist es um einiges kleiner. Mir fehlen auch die Abbildungen aller Life Cover mit Marilyn, das hatte ich eindeutig erwartet, denn schließlich ist das Buch ja auch von der Zeitschrift Life herausgegeben... Ansonsten: Schön, kann man durchaus kaufen, wenn man Fan ist.
  19. Cover des Buches Stanley Kubrick (ISBN: 9783836527750)
    Paul Duncan

    Stanley Kubrick

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Masau
    Dieses Buch bietet eine Zusammenfassung von Stanley Kubriks Werken. Für alle interessant, die sich einen Überblick über das Leben des Ausnahme-Regisseurs verschaffen wollen. Schön bebildert mit netten Anekdoten bedeutet das Buch für ca. 2h gemütliches Lesevergnügen.
  20. Cover des Buches Cursum Perficio (ISBN: 0595010822)
    Gary Vitacco-Robles

    Cursum Perficio

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches The Genius and the Goddess (ISBN: 9780091925499)
    Jeffrey Meyers

    The Genius and the Goddess

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches The joy of Marilyn: In the camera eye (ISBN: 9780896730304)
    Sam Shaw

    The joy of Marilyn: In the camera eye

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Marilyn Monroe Confidential: An Intimate Personal Account (ISBN: 9780671242893)
  24. Cover des Buches She Said: Breaking the Sexual Harassment Story That Helped Ignite a Movement (ISBN: 9780525560340)
    Jodi Kantor

    She Said: Breaking the Sexual Harassment Story That Helped Ignite a Movement

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Elenchen_h

    Im Oktober 2017 ist es endlich soweit: nach monatelanger Arbeit veröffentlicht die New York Times einen vernichtenden Artikel über den Filmproduzenten Harvey Weinstein. Die beiden Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey interviewten zur Vorbereitung über 80 Frauen, sie recherchierten Tag und Nacht, befragten Firmenmitglieder und setzten sich gegen Weinsteins Rechtsanwälte zur wehr. Das alles, um ein Ziel zu erreichen: jahrzehntelange Übergriffe und den sexuellen Missbrauch durch Weinstein an unzähligen Frauen öffentlich zu machen. Was die beiden Reporterinnen mit ihrem Artikel auslösten, konnte niemand ahnen: auf der ganzen Welt äußerten sich Frauen zu sexuellen Missbrauchs-Erfahrungen und sexueller Belästigung, alles unter dem Hashtag #metoo.


    In "#Mee too: von der ersten Enthüllung zur globalen Bewegung" schildern Megan Twohey und Jodi Kantor ihren langen und steinigen Weg zu ihrem Artikel über Weinstein. Sie erzählen, wie beschwerlich dich Beschaffung von Informationen auf diesem Gebiet war, wie schwierig es war, die Frauen zu einer öffentlichen Aussage zu bewegen. Während des Lesens wird immer wieder klar, wie viel Fingerspitzengefühl und Einfühlsamkeit die beiden Journalistinnen an den Tag legen mussten, um mit diesem sensiblen Thema an die Öffentlichkeit zu gehen.


    Das Buch liest sich dabei fast wie ein Thriller: die Schilderungen der missbrauchten Frauen waren oft nicht leicht zu ertragen, außerdem war ich so wütend! Die Wut hat mich fast auf jeder Seite begleitet und hat mich vor allem gegen Ende der Lektüre nicht mehr los gelassen. Es geht nämlich nicht nur um Weinstein, sondern auch um die Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen Brett Kavanaugh. Gerade die Passagen, in denen erzählt wurde, was sich die Professorin Christine Blasey Ford alles von Trump und Co. gefallen lassen musste, haben mich auf die Palme gebracht.


    Was Jodi Kantor und Megan Twohey mit ihrem Artikel geleistet haben, ist wirklich beachtlich. Sie haben mit für die Zerschlagung eines Systems, das sexuelle Übergriffe über Jahrzehnte systematisch verschleierte, gesorgt. Dieses Buch ist eine einzigartige und inspirierende Geschichte des investigativen Journalismus, eine Aufzeichnung darüber, wie Frauen anderen Frauen helfen können. Ich habe es als hochspannend und grandios empfunden und zähle es fast zu einem der besten Sachbücher, die ich dieses Jahr lesen durfte. 


    Von mir gibt es eine riesige Empfehlung und 5 / 5 🌟. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks