Bücher mit dem Tag "mut machen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mut machen" gekennzeichnet haben.

23 Bücher

  1. Cover des Buches Penguin Bloom (ISBN: 9783945095195)
    Cameron Bloom

    Penguin Bloom

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein wunderbares Buch, im wahrsten Sinne des Wortes. Hat doch dieser kleine Vogel ein kleines Wunder vollbracht, denn er hat einer agilen Frau, die nach einem Unfall gelähmt ist, neuen Lebensmut und Hoffnung gegeben. Das Buch ist toll bebildert und macht Spaß. Leider war es viel zu schnell vorbei. Ich hätte mir noch mehr Geschichten gewünscht, die etwas tiefer in die Erlebnisse mit dem Vogel eingehen, aber trotzdem ist das Buch sehr zu empfehlen.
  2. Cover des Buches Vielleicht - Eine Geschichte über die unendlich vielen Begabungen in jedem von uns (ISBN: 9783947188857)
    Kobi Yamada

    Vielleicht - Eine Geschichte über die unendlich vielen Begabungen in jedem von uns

     (44)
    Aktuelle Rezension von: lesemama

    ✨ Klappentext
    Diese Geschichte möchte dir zeigen, wie viele Begabungen in dir schlummern. Lerne dich kennen, träume und lass dich von dir und dem Leben überraschen. Vielleicht, ja vielleicht, wirst du deine kühnsten Träume übertreffen…

    ✨ Das Cover hat mich schon beeindruckt, als ich es das erste Mal irgendwo gesehen habe. Das Buch ist auf alle Fälle nicht nur für Kinder ab 4 Jahren, sondern auch für Erwachsene. Es ist keine Geschichte, die sich um einen bestimmten Charakter dreht, sondern um dich. Ich werde direkt angesprochen, was mir sehr gut gefallen hat. Genauso gut hat mir gefallen, dass das Kind im Buch kein Geschlecht hat und einfach nur ein Kind ist. Die Illustrationen sind klar und mit viel Liebe gestaltet, immer passend zur jeweiligen Seite. Die Seiten sind übersichtlich mit wenig Text und einem kleinen oder großen Bild gestaltet, was das ganze angenehm offen macht. Trotzdem gibt es genug auf jeder Seite zu entdecken.
    Für mich ist es ein wunderschönes Buch, was in keinem Kinderbuchregal fehlen sollte. Denn es macht Mut sich selbst zu vertrauen und auf das eigene Herz zu hören. Etwas, was wir alle hin und wieder gut gebrauchen können. Ich gebe diesem Buch daher ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne und eine große Empfehlung. 👍🏻

  3. Cover des Buches Was du nicht alles kannst! (ISBN: 9783458178606)
    Davina Bell

    Was du nicht alles kannst!

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Esther1507

    Ich habe mich sogleich in dieses Buch für meine Tochter verliebt. Auf jeder Seite steht ein einzelner Reim, der beschreibt, was die Kidner schon in ihren jungen Jahren alles können. Umrahmt wird der Text von schönen Illustrationen in knalligen Farben. In den Bildern tauchen Kinder (übrigens jeder Hautfarbe!! sehr wichtig für Kinderbücher), Erwachsene und Tiere auf.
    Die Botschaft aber finde ich das Wichtigste an dem Buch: Trotz der kurzen Zeit auf Erden können ganz viele Kinder schon so viele Dinge. Und zwar jedes Kind auf seine individuelle Art und Weise. Das Vorlesen stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder enorm und sie fühlen sich gleich ein bisschen stärker. Eine unheimlich wichtige Botschaft ganz toll rübergebracht.

  4. Cover des Buches Sylvia und der Vogel (ISBN: 9783458179153)
    Gemma Koomen

    Sylvia und der Vogel

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Susanne_Taudte

    Ein wunderschön gezeichnetes Buch für Kinder ab fünf Jahren von Gemma Koomen.

    „Sylvia und der Vogel“ erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das lieber andere Kinder beobachtet, als mit ihnen zu spielen.

    Dann jedoch findet Sylvia einen kleinen Vogel, Zausel in ihrem geheimen Versteck. Und sie kommt ins Grübeln, ob es vielleicht nicht doch schöner ist, nicht alleine zu sein.
    Ich habe das Buch mit meinen drei Enkeln gelesen, die 8, knapp 5 und 2,5 Jahre alt sind. Besonders der mittlere der Drei hat besonders auf das Buch angesprochen. Aber auch der Älteste wie auch der Jüngste waren interessiert an den schönen Bildern. Da gab es ja auch sehr viele, sehr schöne Details zu entdecken!
    Auch ich selbst hatte an dem schön verarbeiteten Buch viel Freude, schönes Papier, die Illustrationen mit Gouache und Farbstiften haben uns allen sehr gefallen. Stabil ist das Buch auch, was ja nicht unwichtig ist für ein Kinderbuch. Dass das Buch eher schüchterne Kinder ermutigt, sich anderen zu öffnen, macht das alles nur noch besser

  5. Cover des Buches Flugschule (ISBN: 9783473446797)
    Lita Jugde

    Flugschule

     (19)
    Aktuelle Rezension von: neenchen

    Pinguine sind zur Zeit in vielen Kinderbüchern anzutreffen. Sie sind niedlich, flugunfähig, irgendwie tapsig und fast jedes Kind mag sie gern. So erzählt auch die amerikanische Autorin und Illustratorin Lita Judges in ihrem Buch “Flugschule” eine Geschichte von so einem knuddeligen Vogel.

    Der kleine Pinguin Theo ist felsenfest davon überzeugt, dass er fliegen kann, weil er doch das Herz eines Adlers besitzt. Doch auch das tagelange Üben in der Flugschule des Herrn Flamingo und des Herrn Reiher helfen nichts. Aber um den Traum des kleinen Pinguins zu erfüllen, lassen sich die anderen Vögel einen tollen Plan einfallen.

    Das Kinderbuch “Flugschule” ist das erste Buch der Autorin Lita Judges, welches auch in Deutschland veröffentlicht wurde. Sie erzählt darin eine bekannte, lehrreiche Geschichte über die Themen Selbstvertrauen, eigene Grenzen, Freundschaft und den Glauben, etwas erreichen zu können. Das macht sie aber recht unaufdringlich und unterhaltsam und lässt das Buch mit einer schönen Schlusspointe enden. Entzückend sind die Zeichnungen, welche ebenfalls von Judges stammen. Die Vogelarten wurden gut eingefangen und mit lustigen Mimiken versehen. Die Bilder machen Spaß und unterstützen die Geschichte wunderbar. Im Gesamten ist das Kinderbuch “Flugschule” kurzweilige Unterhaltung, die die Kleinen erfreuen kann, auch wenn es nicht aus der Masse von Pinguinbüchern heraus zu stechen vermag.

    Doreen Matthei - testkammer.com

  6. Cover des Buches Der fröhliche Nichtraucher (ISBN: 9783644101012)
    Alexander von Schönburg

    Der fröhliche Nichtraucher

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Holden

    Der Graf legt ein (auch für Nichtraucher) interessantes Buch vor, wie mit dem Rauchen aufgehört werden kann und was man dabei über sich und seinen Körper lehrt,  und greift dabei zunächst auf eigene Erfahrungen zurück. Wie einfach es doch mit dem Aufhören ist, wenn man es wirklich MACHT und es nicht nur versucht. Akutes Rauchverlangen sei schon nach 2 Tagen überwunden, und man habe den "Suchtaffen" dann an sich überlistet. In der Wiederholung des lustvollen Lebens nach der Fluppe mit gewachsener Agilität und Vitalität (was oft genug wiederholt wird), vermag Graf von und zu ein verlockendes Ziel dem Qualmer vor Augen zu halten, so daß dieser beschämt auf seine gelben Finger schaut. Ich kann naturgemäß nicht sagen, ob der Leitfaden wirklich hilfreich ist, habe schon vor Jahren aufgehört und vermutlich auch nicht richtig inhaliert, sonst wärs mir wahrscheinlich nicht so leicht gefallen.

  7. Cover des Buches Das kleine Mutmach Buch (ISBN: 9783890088822)
    Celeste Marin

    Das kleine Mutmach Buch

     (3)
    Aktuelle Rezension von: ZwergPinguin
    Von all den vielen Geschenkbüchlein, die so auf dem Markt sind, ist dies eines der besseren - wenn man denn überhaupt dieses "Genre" mag. Nette Bilder zu gut ausgewählten Zitaten/Sprüchen, die im besten Fall sogar zum Denken anregen - das ist der Sinn und Zweck solcher Bücher und der wird hinreichend erfüllt.
  8. Cover des Buches Du bist mein Sonnenstrahl (ISBN: 9783899507928)
    Anni Roc

    Du bist mein Sonnenstrahl

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Cupcakes2

    Anni Roc ist Mutter von zwei Kindern, alleinerziehend und vollzeitbeschäftigt. Nach sechs Jahren Elternzeit fängt sie wieder an zu arbeiten. Sie hat ihrem alten Leben den Rücken gekehrt und muss viel aufarbeiten. Nicht nur mit ihrer chronischen Krankheit hat sie zu kämpfen. Plötzlich ist sie dauernd müde und hat keine Kraft mehr. Sie leidet an einem Burn-Out. In dieser schweren Zeit hat sie alles aufgeschrieben, die ganzen Gefühlen. Sie schreibt aus ihrer tiefsten Seele und will uns damit Mut machen, wie man den Weg zurück erkämpft. Stelle dich deinen Ängsten und Unsicherheiten! Setze dir neue Ziele! Kein Weg geht stur geradeaus! Jeder Umweg, jede Pause, jedes Nachdenken-alles bringt dich voran! Damit ermutigt sie uns auf unsere Gefühle, unseren Bauch und unser Herz zu hören.

    Das Buch liest sich leicht fliessend. Mit verständlicher Sprache und treffenden Worten erhält man einen Einblick in die Zeit voller Höhen und Tiefen. Die Erzählungen bringen einem zum Nachdenken. Man fühlt mit Anni Roc. Es sind ihre Gefühle, Ängste und entsprechen den Tatsachen. Dieses Buch werde ich nicht vergessen. Vielleicht wird es mir zu einem späteren Zeitpunkt Mut zu sprechen und nützlich sein.

    Das Buch zeigt, dass auch weniger schöne Erfahrungen zu uns gehören.

  9. Cover des Buches Der Kleine Yogi Herzbotschaften (ISBN: 9783868261882)
    Barbara Liera Schauer

    Der Kleine Yogi Herzbotschaften

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Shaaniel

    ❤️💭Rezensionsexemplar🃏❤️

    (unbezahlte Werbung) 

    -Königsfurt Urania Verlag-


    ☯️📚🃏Der Kleine Yogi🃏📚☯️

    -Herzbotschaften-

    -Set mit Booklet und 40 Impulskarten-


    Autorin: Barbara Liera Schauer

    Verlag: Königsfurt Urania Verlag 

    Preis: 14,95€, Schachtel mit 40 Karten und kleinen Buch 

    Seiten: 80 Seiten 

    ISBN: 9783868261882

    Erscheinungsdatum: 27. August 2020


    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐


    🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️

    Inhaltsangabe:

    Entnommen von: koenigsfurt-urania.com

    Was von Herzen kommt, geht zum Herzen

    ❤️

    Schon der Bestseller Der Kleine Yogi Glücksbotschaften begeisterte Klein und Groß gleichermaßen. Und noch immer erfreut und bereichert der Kleine Yogi die Menschen in ihrem Alltag. Seine liebevollen und geistreichen Botschaften gehen direkt ins Herz. Gemeinsam mit der Kleinen Yogini lenkt er mit diesem Set unseren Blick auf das Wichtigste im Leben: Liebe, Freundschaft, Toleranz und Wertschätzung. Wie wir all dies selbst erleben und weitergeben können unter Freunden, Liebenden oder in der Familie, in jedem Augenblick und zwischen allen Menschen, zeigen die Karten und die vertiefenden Texte und Übungen im Booklet. Mit Achtsamkeitsübungen, Affirmationen, kleinen Meditationen und Yogaübungen. Viele davon können auch zu zweit oder in der Gruppe geübt werden.

    🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️🃏📚☯️

    Meine Meinung:

    Hallo ihr Süßen💕

    Also ganz ehrlich, vom kleinen Yogi, kann man doch nie genug haben! Für mich ist dieser Charakter etwas ganz besonders und ich freue mich jedes mals aufs neue, wenn ich entdecke, daß es etwas neues von ihm gibt. Dieses Karten Set, war wieder ein absoluter Genuß, schon das erste dieser Reihe hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich finde persönlich man, kann einfach beide miteinander Mischen und enthält daraus etwas ganz besonders und wundervolles. Wie immer sind die Illustrationen unglaublich Liebevoll, passend zum Thema und die Sprüche und Zitate gehen mitten ins Herz. Auch das kleine Booklet, ist wieder dabei und macht jede Karte zu etwas einzigartigen. Es ist jedes Mal ein wenig wie ein Ü-Ei auspacken.Man weiß nie welche Karte man zieht und welche Übung oder Anregung dazu im Booklet stehen wird. Meine Karten liegen auf meine Nachttisch und begleiten mich jeden Morgen in den neuen Tag hinein! Es gibt nichts schöneres. Vielen Dank dafür! Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel


  10. Cover des Buches Dein zweites Leben beginnt, wenn du verstehst: Du hast nur eins! (ISBN: 9783492311892)
    Raphaëlle Giordano

    Dein zweites Leben beginnt, wenn du verstehst: Du hast nur eins!

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Clarissa03

    Das Leben der Pariserin Camille ist stressig. Kein Spaß, der Mann und Sohn spielen nicht mit. Sie fühlt sich wie im Hamsterrad und trifft dann durch eine Autopanne Claude, einen Routinologen. 

    Zunächst glaubt sie nicht, dass er ihr helfen könnte, aber dann nimmt sie doch seine Hilfe in Anspruch und krempelt nach und nach ihr Leben um. 

    Es ist ein hoffnungsvolles Buch, dass  wenn man will sein Leben in eine andere Richtung lenken kann.

  11. Cover des Buches Kleiner Löwe, großer Mut (ISBN: 9783845837598)
    Tom Belz

    Kleiner Löwe, großer Mut

     (75)
    Aktuelle Rezension von: MissRose1989

    Tom Belz setzt in dem Kinderbuch seine Geschichte gekonnt mit Hilfe von Carolin Helm in ein herzerwärmendes Kinderbuch um, die wirklich gelungen ist und gerade für Kinder gedacht ist, deren Leben durch ein Ereignis verändert wird, sie aber dadurch nicht den Mut verlieren sollen. 

    Die Geschichte ist wirklich sehr kindgerecht und schön beschrieben. Das Buch ermutigt zudem die Kinder wirklich dazu, ihre eigene Meinung zu äußern, eine Fähigkeit, die wirklich im Leben wichtig ist. Sie bekommen vermittelt, dass jedes Kind stark wie ein Löwe sein kann und die Botschaft ist löwenstark umgesetzt. 

    Die Illustrationen von Alexandra Helm sind wirklich sehr schön gezeichnet und unterstützen die Geschichte sehr und veranschaulichen sie wirklich gut.  

    Die Vorlesegeschichte eignet sich für Kinder ab etwa 4 Jahren, immer natürlich abhängig von der Aufnahmebereitschaft des Kindes. 

  12. Cover des Buches Jakob und die Hempels unterm Sofa (ISBN: 9783737340359)
    Valija Zinck

    Jakob und die Hempels unterm Sofa

     (4)
    Aktuelle Rezension von: teretii
    Hempels sind daumengroße, blau gekleidete kleine Wesen, die in unsere Welt gelangen, wenn das Sofa an eine bestimmt Stelle gerückt wird. Die Hempels sind sichtbar, sobald sie sich bewegen, ansonsten nehmen Sie die Gestalt ihrer Umgebung an.  Jakob Herzberg entdeckt die Hempels bei seiner Tante und kann sie mit Gurken anlocken.  Jakob freundet sich mit einem an. Doch dann zieht seine Tante um und Jakobs Freund kann nicht schnell genug in seine Welt zurückkehren. Sie brauchen schnell ein neues Sofa, denn sonst löst der kleine Tempel sich auf.

    Eine wirklich schöne Geschichte, die einem auch bewusst macht, was Freundschaft wirklich ist.  Das Buch kann man so super lesen aber zum Vorlesen ist es auch echt klasse. 
    Dies ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingskinderbücher.
  13. Cover des Buches Die Spinne Lilo (ISBN: 9783944793634)
    Marion Klara Mazzaglia

    Die Spinne Lilo

     (5)
    Aktuelle Rezension von: SilkeundIngo

    Angst vor Spinnen, davon kann mein Mann ein Lied singen. Doch vor Lilo braucht niemand Angst zu haben. Lilo ist eine neugierig kleine Spinne die Kindern und bestimmt auch Erwachsenen auf spannende Weise Wissen rund um Spinnen vermittelt. 

    In dem Pappbilderbuch von Marion Klara Mazzaglia macht sich Lilo oft alleine auf Abenteuerwege oder wird von ihrem Menschenfreund Max vorsichtig auf der Hand mitgenommen. Lilo liebt es die Welt zu entdecken. Auf 22 Seiten erzählt die Autorin kindgerecht was Lilo dabei alles so erlebt. Sie begegnet Tieren im Dschungel, entdeckt die Tautropfen und auch der Igel der Lilos Netz eines Nachts zerstört, lässt die kleine Spinne nicht von ihrer Entdeckungsfreude ablenken. Nebenbei erfahren wir wie ihr Netze aussehen, wie sie läuft, was sie frisst. Besonders wie sie hört, war für unsere beiden Mädels spannend. Die liebevollen Zeichnungen runden das Abenteuer wunderbar ab. Unsere Kinder konnten Lilo direkt ins Herz schließen.

    Fazit: 

    Ein starkes Spinnenabenteuer für alle die Natur und Tier lieben.

  14. Cover des Buches Ich bin eine andere (ISBN: 9783492060455)
    Dilan S.

    Ich bin eine andere

     (1)
    Aktuelle Rezension von: RebekkaT
    "Ich bin eine Andere" erzählt das Leben von Dilan S. Dilan ist nicht ihr richtiger Name, denn auch jetzt will sie nicht gefunden werden.
    Wie ist das Leben jesidischer Kurden, die aus dem Irak geflohen sind, hier in Deutschland? Verhalten sich alle so, ist diese Familie die Ausnahme? Das waren meine Fragen am Anfang des Buches, ich war neugierig, was Dilan zu berichten hat und wurde beim Lesen immer stiller, stiller - weil Dilans Leben und das ihrer Geschwister für mich der Alptraum wäre.

    Geflohen finden sie Zuflucht. Die Mutter erlaubt mehr, will, dass ihre Kinder gut in Deutschland klar kommen. Der Erzeuger verweigert sich, sackt das Geld ein und verzockt/vertrinkt es, will sich nicht anpassen. Immer öfter kommt er nicht nach Hause, und diese Zeiten sind die schönsten für Dilan und ihre 5 Geschwister.
    Eines Tages liegt wieder diese Aggressivität in der Luft, die immer da ist, wenn er da ist - und als Dilans Mutter ihm mitteilt, dass sie die Scheidung will, sticht Dilans Erzeuger sie nieder. Die Mutter stirbt, die älteren Geschwister sind verletzt. Dilan ist 12 Jahre alt und das Jungenamt will sie und ihre Geschwister in unterschiedliche Heime oder Pflegefamilien stecken, doch dann taucht Ferhat auf...
    Eigentlich dachte ich, dass es Dilan nicht schlimmer ergehen konnte mit diesem Erzeuger, aber als sich dann ihr Onkel
     der Kinder annimmt, wird es unerträglich für Dilan, ihre Geschwister - und auch für den Leser.

    Cover: Passt einfach, nicht dramatisch oder sensationlüstern.
    Schreibstil: Direkt, emotional, bewegend, schrecklich und unerträglich.

    Ich will glauben, dass es ein "Einzelschicksal" ist, aber im Buch wird immer wieder klar, dass viele Frauen und Kinder so leben müssen. Zwangsverheiratet mit tyrannischen Ehemännern, die alle Rechte haben und die Frauen unterdrücken. Ich war teilweise so sauer, dass ich nicht weiter lesen wollte und mich zwangsläufig gefragt habe, was wir Deutschen anders machen können, damit gerade die Frauen und Kinder geschützt werden. Warum funktioniert Integration immer weniger, obwohl viele lebende Familien jetzt oft bereits in der 3. Generation hier leben? Warum sind sie es, die sich ihrer "Werte" besinnen und so durchdrehen?

    Das Buch ist nichts für schwache Nerven und hat mich tief bewegt. Ich hoffe so sehr, dass Dilan das erreicht, was sie sich wünscht, dass sie sich sicher fühlt und Deutschland ihre Heimat wird.
  15. Cover des Buches Emmi: Jeder ist einmalig (ISBN: 9783957342621)
    Bärbel Löffel-Schröder

    Emmi: Jeder ist einmalig

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Minangel

    Inhalt: Emmi ist so aufgeregt: Sie bekommt ein Geschwisterchen! Aber irgendwie hat sich Emmi die Sache mit ihrem kleinen Bruder anders vorgestellt. Ist sie denn jetzt gar nicht mehr wichtig? Und muss sie im Kindergarten alles so machen, wie ihre Freundin Ronja das will? Doch zum Glück erfährt Emmi immer wieder: Bei Gott bin ich wichtig. Ich bin etwas ganz Besonderes und Gott hat mich wunderbar gemacht!

     Unsere Meinung: sehr kindgerechte Vorlesegeschichten, - nicht nur für Kindergartenkinder! Emmi ist toll, aber sie ist nicht fehlerfrei, ihr passieren Missgeschicke, sie sagt die Unwahrheit, doch das Schöne ist, sie trägt ihr Herz am rechten Fleck. Emmi zeigt in ihren Erlebnissen auf, wie man zB etwas wieder gut machen kann, sich durchs Herz ausschütten besser fühlt und auch kleine Missgeschicke wieder aubügelt.

    Bei den Kindern merke ich beim Vorlesen, wie sie mitfiebern, mitzittern, sie auch mitleiden und die Werte flutschen nur so durch die Zeilen. Die Kinder können sich in Emmi und ihren Erlebnissen einfach so toll identifizieren, was es zu einem authentisch emotionalen Leseerlebnis macht. Emmi und ihre einfühlsame Umgebung und ihre Beziehung zu Gott zeigen uns immer wieder auf, wie man mit ihren kleinen menschlichen "Verfehlungen" umgehen kann. Auch zeigen die Geschichten, dass sich Überwinden auszahlen kann zB Übernachten bei Oma und Opa. Es werden alltägliche Kinderthemen behandelt und die tollen Illustrationen unterstützen das Gelesene.

    Fazit: lesenswerte Geschichten für (Kindergarten) Kinder mit wertvollen Inhalten - nicht nur für christliche Familien. Emmi mit ihren Stärken und Schwächen lieben wir einfach und daher können wir „nur“ 5 Emmifansternchen geben.

  16. Cover des Buches Neue Nimmermärchen (ISBN: 9781500371456)
    Kirsten Brox

    Neue Nimmermärchen

     (10)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Entkommen aus dem Teufelskreis der Buchstaben (ISBN: 9783748250135)
    Karin Ahmad-Moering

    Entkommen aus dem Teufelskreis der Buchstaben

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Sabine_Kruber

    Karin Ahmad-Moering hat erst im Erwachsenenalter Lesen und Schreiben gelernt. Schon in ihrem ersten Buch Im Labyrinth der Buchstaben hat sie uns über ihren langen und schweren Weg hin zum geschriebenen Wort erzählt. Doch viele Fragen taten sich auf, für die ein Buch alleine nicht ausreichte. Im ersten Buch ging es schwerpunktmäßig um Kindheit, Jugend und um das Leben als junge Erwachsene, die kaum lesen und schreiben konnte. Erst ca. im letzten Drittel erfuhr der Leser, wie Karin Ahmad-Moering ihren Weg zum Lesen und Schreiben fand. Die Initialzündung gab dabei ein Buch, das sie in der Krabbeltheke eines großen Kaufhauses gefunden hatte. Leider hat man im ersten Band nicht erfahren können, um welches Buch es sich dabei handelte. Im aktuellen Buch erfährt man hierzu Näheres. Außerdem erzählt die Autorin nun viel ausführlicher, wie ihr Weg zur Schrift ausgesehen hat, wie sie immer wieder mit Selbstzweifeln zu kämpfen hatte und wie sie doch nie aufgegeben hat. Mit jedem Schritt vorwärts wuchs ihre Lust zu lernen.
    Auch erfahren wir eine Menge über ihre Familie und ihre zwei Kinder, die bestimmt auch mithilfe ihrer starken Mutter, den Weg erfolgreich durch die Schule gefunden haben.
    Familie, Arbeit und dabei das Lesen und Schreiben lernen nicht aus den Augen verlieren. Das ist bestimmt kein leichter Weg und erfordert Ausdauer, Hartnäckigkeit und Mut sich von den eigenen schlechten Gefühlen, die in Kindheitstagen durch ein unbarmherziges Schulsystem eingepflanzt wurden, nicht unterkriegen zu lassen.
    In Deutschland gibt es 6,2 Mio. funktionale Analphabeten. 18,9% der Zehnjährigen können nicht so lesen, dass sie einen altersgerechten Text verstehen. Auch das klagt Karin Ahmad-Moering an. Und sie wundert sich, warum auch heute noch funktionale Analphabeten an unseren Schulen herangezogen werden, obwohl es die Legasthenie-Forschung schon seit 1877 gibt. Nun, mit dieser Frage ist sie nicht alleine.

    Entkommen aus dem Teufelskreis der Buchstaben ist nicht im eigentlichen Sinne eine Fortsetzung. Beide Bücher lassen sich unabhängig voneinander lesen. Wenn man aber noch keines der beiden Bücher gelesen hat, empfehle ich, mit Im Labyrinth der Buchstaben zu beginnen.

    Das aktuelle Buch teilt sich in zwei Teile auf. Der erste Teil ist eine biografische Erzählung. Er besteht aus siebzehn längeren und kürzeren Kapitel, die alle eine Überschrift haben. Der zweite Teil beinhaltet kurze Textpassagen mit Denkanstößen, Gedichten und Erfahrungen. Während Teil 1 eine normale Lesbarkeit hat, weist der zweite Teil eine einfache Lesbarkeit auf. Die Überschriften sind übrigens mit dem ersten Teil identisch. Auch inhaltlich gibt es zwischen diesen Kapiteln Parallelen. Schwächere Leser, für die Teil 1 noch etwas zu schwer ist, können Teil 2 vielleicht schon alleine lesen.
    Die Schrift ist etwas größer und serifenlos und die Zeilenabstände sind etwas weiter. Außerdem gibt es das Buch auch als E-Book.
    Ansonsten kann man das Buch auch im Tandem lesen oder sich vorlesen lassen. Schön wäre es, wenn wir - diejenigen, die lesen können, dieses Buch Menschen näherbringen könnten, die ihre Initialzündung noch nicht gefunden haben und denen vielleicht auch der Mut fehlt, sich auf den Weg zu machen.

    Fazit: Ich habe schon das erste Buch sehr gerne in meinen Therapien eingesetzt und werde dies auch mit dem aktuellen Buch machen. Ich bin sicher, es wird wieder genauso gut ankommen und meinen Schülern Wege aufzeigen.

  18. Cover des Buches Die Mutmacherin (ISBN: 9783981486391)
    Jacqueline Bakir Brader

    Die Mutmacherin

     (21)
    Aktuelle Rezension von: aba
    Das Leben einer Mutmacherin

    Wenn man ein perfektes Beispiel für eine erfolgreiche Geschichte suchen würde, wäre Jaqueline Bakir Brader die geeignete Ansprechpartnerin. Als Tochter türkischer "Gastarbeiter", die es geschafft hat, sich einen Namen zu machen und sogar zur Arbeitgeberin geworden ist, zeigt sie, dass es sich lohnt, für seine Ideale und Träume zu kämpfen. Denn Jaqueline Bakir Braders Weg war hart und lang, aber sie hat es geschafft, die vielen Steine zu beseitigen, die ihr in diesen Weg gelegt wurden.

    Ihre Geschichte erzählt sie in ihrem Buch "Die Mutmacherin".

    Frau Bakir Brader ist definitiv eine Mutmacherin. Das konnte ich selber erleben. Ich hatte das Vergnügen, sie während eines Festivals für den Frieden kennen zu lernen, das sie mitorganisiert hat. Nicht nur ihre Geschichte, sondern auch ihre Präsenz motivieren und inspirieren.

    Frau Bakir Brader erzählt in "Die Mutmacherin" ihre Geschichte, die in einem kleinen Dorf in Anatolien beginnt. Mir haben diese Passagen besonders gut gefallen. Das Leben in der türkischen Provinz der 60er und 70er Jahre wird von ihr so lebhaft dargestellt, dass man sich in den Ort und die Zeit versetzt fühlt.

    Berührend und dramatisch wird es, wenn Frau Bakir Brader über ihre Kindheit und Jugend als "Migrantenkind" in Deutschland erzählt, und was sie dazu gebracht hat, gegen alle Stereotypen und Vorurteile zu kämpfen, bis sie den für sie richtigen Platz im Leben gefunden hat.

    Das Buch liest sich fast wie ein Roman, obwohl es eine reine Biografie ist.
    Illustriert wird es mit schönen Landschaftsbildern aus der Gegend, in der Frau Bakir Brader lebt. Auch wenn ich diese Bilder gerne betrachtet habe, muss ich zugeben, dass ich Fotos aus dem Leben und der Familie von Frau Bakir Brader vermisst habe. Das hätte aus meiner Sicht dieses Buch vollkommen gemacht.

    Ich wünsche Frau Bakir Brader weiterhin viel Erfolg in ihrem Leben und ihrem Beruf und wenn sie wieder ein Buch schreibt, würde ich mich freuen, dieses lesen zu dürfen!
  19. Cover des Buches Wer soll etwas verändern, wenn nicht wir? (ISBN: 9783596275670)
  20. Cover des Buches Der Punkt (ISBN: 9783836952026)
    Peter H. Reynolds

    Der Punkt

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Ina kann nicht malen. Ihr Blatt ist leer. Da kommt die Lehrerin und spornt sie an einfach irgendwas zu malen. Sie ist wütend und haut mit dem Stift mitten auf das weiße Blatt. Ein Punkt entsteht. Nun soll sie ihren Namen noch drunter schreiben. Am nächsten Tag hat die Lehrerin das Bild in einen schönen goldenen Rahmen gesteckt. Inas Ehrgeiz ist geweckt,denn sie denkt sie bekommt sicherlich noch einen besseren Punkt hin. Was sich daraus entwickelt kann man dann im Buch sehen.

    Wie bringt man ein Kind dazu, dass es malt und sich darstellt, wenn es für sich verinnerlicht hat das es das nicht kann? Man sollte es mit aleatorischen Techniken versuchen. Das sind solche Bilder, die bei Erwachsenen genau so aussehen wie bei Kindern ( Murmeltechnik, Spritz- und Wasserlaufbilder,…) Inas Lehrerin greift zu einer anderen Technik. Sie macht Gold aus Nichts.
    Zuerst sieht sie das weiße Blatt an und meint: Oh, ein Eisbär im Schneesturm. Das Interesse etwas in ein Bild hinein zu interpretieren ist geweckt. In diesem Fall entwickelt sich eine Wut bei Ina und sie haut mit dem Stift auf das Blatt und ein Punkt entsteht. Die Lehrerin wertet ihn auf, indem sie ihn in einen tollen Rahmen direkt hinter ihr Pult hängt. Er wird zu etwas Besonderem. Alle können ihn sehen. Da ist Ina´s Ehrgeiz erwacht und sie denkt sich. Das kann ich noch viel besser. Sie malt Punkte in allen Größen und allen Farben und sie wirkt fröhlich beim Schaffen. Sie fängt an zu experimientieren und kann plötzlich auch einen Punkt malen, der eigentlich gar nicht da ist. Bei der Kunstausstellung bekommt sie soviel Wertschätzung, das ein kleiner Junge, der erfurchtsvoll die Bilder betrachtet dann auch auf die Art von ihr geholfen bekommt, wie sie vor Wochen von der Lehrerin.
    Die Bilder im Buch drücken sehr gut die Stimmung Ina´s aus. Erst sind sie grau und trüb und nachher sprühen sie voll Farbe und sind fröhlich.

    Ein tolles Buch für alle, die denken sie könnten sowieso nicht malen.
    Ich empfehle es für Menschenkinder ab 4 Jahren.

  21. Cover des Buches Rolle vorwärts (ISBN: 9783863341237)
    Samuel Koch

    Rolle vorwärts

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Gluehsternchen

    Inhalt: Samuel Koch selbst liest/spricht sein Leben. Seine Gedanken. Sein Sein!

    Meinung: Ich bin ziemlich begeistert.
    Sowohl von diesem Leben, das so ein heftiges Auf und Ab ist, als auch von der Zuversicht, der Ehrlichkeit, der Menschlichkeit, dem trockenen Humor und dem Glauben, der ja doch auch eine wesentliche Rolle spielt.

    Man wird so klein und demütig, auch wenn ich Schmerzen auch kenne, täglich.... ist es für mich unvorstellbar mich nicht alleine zu bewegen geschweigedenn zu essen, zu leben...
    Es ist schon ein grenzwertiges "Dasein", von dem ich auch nicht weiß, wie ich damit klar käme... dieses "gefangen im Betonklotz Körper" das klingt wahrlich erschreckend und das kann ich mir vorstellen. Das ist schlimm... und doch gibts wieder die schönen Momente. Die Listen. Die Freunde. Das Schauspielern.
    Das Hörbuch ist echt toll und ich werde es weiterempfehlen!
    Mit hat auch die Stimme sehr gut gefallen. Es war NIE langweilig, auch wenn es echt lang ist, wenn man da so zuhört, aber es war immer sehr kurzweilig.

    Die Themen sind auch super, manchmal hätte man sich noch mehr Tiefgang gewünscht, grad wo er die Mails vorliest, da denkt man: "Ja und? Wie ist es nun ausgegangen?" :D
    Oder Sterbehilfe... schweres Thema, wichtiges Thema! Ja man könnte jetzt viel diskutieren. Ich fand es echt super und es hat wirklich Freude gemacht zuzuhören!
    Definitiv auch beigetragen hat es, sich über das eigene Leben wieder mehr Gedanken zu machen, sich bewußter wahrzunehmen und  das Leben wieder mehr zu schätzen! Man muß es sich nur immer wieder ins Gedächtnis rufen.

    Auch unsere 11 jährige Tochter hat gebannt mitgehört.

    Mit 4 Cds ist es sehr lang, aber nie langweilig. Die ersten 3 Cds gehen um die 70 min und die 4. dann 45min.

    Fazit: Spannend, toll, lehrreich, nachdenklich, witzig, immer wieder anrührend! Danke!


  22. Cover des Buches Das komische Fliegkamel namens Max (ISBN: 9783864400193)
    Sonja Kaboth

    Das komische Fliegkamel namens Max

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Frieda Kratzbürste und ich (ISBN: 9783789104343)
    Rüdiger Bertram

    Frieda Kratzbürste und ich

     (30)
    Aktuelle Rezension von: abendsternchen
    Bei Frieda Kratzbürste und ich handelt es sich um ein Kinderbuch, welches ich rezensieren durfte.

    Die Kurzbeschreibung sagt schon viel zum Inhalt aus, so dass eine weitere Zusammenfassung in diesem Fall unnötig wäre.

    Anna ist ein schüchternes kleines Mädchen, das durch ihre Puppe Frieda immer wieder ermuntert wird. Welches Kind hätte nicht gern genau solch eine Puppe, die einem ermuntert und auch Mut macht. Denn Frieda ist das genaue Gegenteil von Anna und sehr aufgeschlossen und abenteuerlustig. Daher war es auch gar nicht verwunderlich das sie Anna doch überredet hat zur Geburtstagsfeier zu gehen.

    Die Geschichte wird in der Ich-Form der kleinen Anna erzählt. Der Erzählstil ist hier kindgerecht und durch die Schriftgröße und den Abstand der Zeilen auch für die Erstleser gut geeignet. Auch die Illustrationen von Heribert Schulmeyer untermalten die Geschichte um Anna und Frieda sehr passend. Daher ist das Buch auch gut geeignet um es einfach nur anzuschauen

    Über Frieda konnte man immer wieder lachen. Durch ihre nicht richtig ausgesprochenen Wörter und den kleinen Geschichten die sie Anna erzählte brachte sie immer wieder Witz in die Geschichte. Und so bekam Anna auch immer wieder ein wenig Mut.

    Die Geschichte war sehr schnell gelesen. Ich denke auch die Kinder werden hier ihren Spaß mit Anna und Frieda haben. Vielleicht hilft ihnen Frieda ja auch weiter, dass sie ein wenig mutiger werden und sich trauen.
  24. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks