Bücher mit dem Tag "nähbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "nähbuch" gekennzeichnet haben.

38 Bücher

  1. Cover des Buches Alles Jersey – Plus-Size-Shirts (ISBN: 9783745903263)
    Stefanie Brugger

    Alles Jersey – Plus-Size-Shirts

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Über 500 Oberteile mit nur einem Buch erstellen? Ja, da wurden auch meine Augen groß, zumal sie auch noch für Größen bis 56 gemacht waren. Doch wusste mich das Buch zu überzeugen? Hier kann ich schon sagen, auf jeden Fall!


    Auch wenn ich mich selbst noch als Näh-Anfängerin bezeichne, konnte ich bereits mithilfe anderer Bücher und Schnittmuster Kleidungsstücke nähen. Aus diesem Buch nähte ich bislang noch nichts, sondern versuchte mich an dem Anfang befindenden Grundlagen zu Belegen, Säumen und Kräuselungen. Da ich vieles davon noch nie gemacht hatte, konnte ich mich mithilfe des Buches einmal richtig austoben und so meine ersten Erfahrungen in diesen Bereichen sammeln. Dabei half mir vor allem, dass man wirklich Schritt für Schritt alles erklärte und dies dann auch bebildert vorfand.


    Zu Planungszwecken warf ich dann noch einen Blick auf die Modelle und die dazugehörigen Schnittmuster. Hier fiel mir besonders das Modell Osaka auf, weswegen ich mir einmal die komplette Nähanleitung zu Gemüte führte. Diese war aus meiner Sicht wirklich sehr ausführlich und wurde wie bei den Grundlagen mit Text und Bildern begleitet. Hier schaute ich dann auch gleich, welche Kombinationen möglich wären, denn immerhin warb das Buch damit. Und tatsächlich fand ich Möglichkeiten. Wie z.B. das Modell Osaka in Verbindung mit Modell Kairo. Hier dürfte zwar ausprobieren nötig sein, aber dies empfinde ich ja gerade so schön beim Nähen.


    Der für mich einzige Kritikpunkt ist für mich die Auswahl der Models. Da mit diesem Buch Kleidung bis Größe 56 erstellt werden soll, hätte ich mir ein wenig mehr Auswahl bei den Damen, die die Modelle vorführen, gewünscht. Entweder durch komplett fülligere Personen oder das pro Modell eben verschiedene Models das Kleidungsstück präsentieren. Hier hätte man dann nämlich besser auf die Schnittanpassungen eingehen können, welche gerade bei größerer Oberweite oftmals notwendig sind.


    Ich würde das Buch Anfängern trotzdem empfehlen, da es nicht nur zu Beginn eine immense Hilfe bei verschiedenen Themen wie Schnittmuster lesen, Stoffkunde oder Schnittmusteranpassungen gab, sondern auch Oberteile, welche man je nach Erfahrung vom absoluten Anfänger bis zum etwas fortgeschrittenen Anwender erstellen konnte. Ein „Wie lerne ich Nähen“-Buch ist es nicht, aber für Sammeln der ersten Erfahrungen dürfte es angemessen sein.


    Auch wenn ich noch nichts mit dem Buch genäht habe, half es mir bereits wichtige Elemente wie Säume, Kragen und Belege besser zu verstehen und diese eben auch einmal zu versuchen. Die ausführlichen Beschriftungen zusammen mit den sehr detaillierten Bildern dürften es auch Anfängern leicht machen, sich mit dem Stoff Jersey auseinanderzusetzen und schnell Erfolge zu erzielen. Ich freue mich bereits auf das Erstellen des Modells Osaka, auch wenn ich die Wahl der Models als unpassend empfand.

  2. Cover des Buches Tangle-Muster für Quilter und Stoffkünstler (ISBN: 9783830709312)
    Jane Monk

    Tangle-Muster für Quilter und Stoffkünstler

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    "Hyggelig" ist das Zauberwort des Jahres 2017 und wird uns auch 2018 begleiten. Wenn es nach mir geht sollte es unser Leben so lange wie möglich bereichern, denn wenn wir glücklich sind ist das Leben einfach leichter. Um glücklich zu sein können wir eine Menge selbst dafür tun zum Beispiel die eigenen vier Wände so Hyggelig wie nur möglich zu gestalten, denn wer hyggelig wohnt wird erkennen das er besser entspannen kann. 24 Projekte warten auf den Leser dieses Buches, das nicht nur Bastelanregungen liefert sondern schon beim durchblättern ein hyggeliges Wohlgefühl, ein Gefühl von Ruhe und Entspanntheit liefert. So werden wir mit einem verträumten Foto begrüßt auf dem eine Tasse Kaffe , ein Teller mit zwei kleinen Croissants  und ein aufgeschlagenes Buch samt Brille zu sehen ist. Wir sollen uns eine Auszeit nehmen und das gelingt beim Betrachten der Bilder auch auf der folgenden Seite. eine Dünenlandschaft, ein sanftes Windlicht ein Krug und ein Türmchen Schokoladenstücke. "Hyggemoments"  die schaffen diese Bilder genauso wie alle weiteren, die Projekte zum Gestalten von Wohlfühl -Assessors  vorstellen. Tassenwärmer aus Filz, Kopfkissen mit Stickerei, Bilderrahmen, Körbchen und Etui aus Korkstoff, wunderbare Faltblüten, die in allen Farben gestaltet werden können, marmorierte Untersetzer,, Wandkacheln mit Kerzenhalter, Tabletts, Betonbuchstaben,eine ausgefallene Wanduhr aus Trinkhalmen, Deko aus Eierwaben, Seidenblumen, Kränze, und noch so viel mehr gilt es nach zu arbeiten. Alle Anleitungen werden von stimmungsvollen Fotos der Objekte illustriert und oft gibt es auch noch stimmungsvolle Bilder die einfach ein Wohlgefühl auslösen. * Alle Modelle sind gut erklärt und auch für nicht so begabte Bastler gut umsetzbar. Dank ausführlicher Materialliste und Anleitung werden bestimmt viele hyggelige schöne Dinge entstehen, die nicht nur zum Selbstgebrauch schön sind sondern auch tolle Geschenke sein können, denn Glück sollte man teilen! In diesem Sinne wünsche ich allen viel Freunde mit dem Buch und den Dingen die entstehen können
  3. Cover des Buches Freche Klamotten für coole Kids selbst nähen (ISBN: 9783831031795)
    Kirsty Hartley

    Freche Klamotten für coole Kids selbst nähen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Mode für Kinder von 6 Monaten bis 6 Jahren

    Wer außergewöhnliche, freche, witzige Kleidung für seine Kids selbst nähen möchte, der findet in diesem Buch nicht nur reichlich Inspiration sondern auch gleich die passenden Schnittmuster samt detaillierter Anleitung und Variationsvorschlägen.
    Wie bunt und fröhlich diese Kleidung ist erkennen wir gleich beim Öffnen des Buches, denn dort empfängt uns ein richtiger Hingucker. Ein Trägerkleid mit fröhlichen Applikationen. Auch das Inhaltsverzeichnis lässt erkennen wie es weiter geht.
    Doch bevor es so richtig los geht nimmt die Autorin uns mit in ihre Nähwerkstatt und erklärt Anfängern die Grundlagen des Nähens. Hierbei geht sie auf die Grundausstattung genauso ein  wie auf das nicht zu unterschätzende Thema des Arbeitsplatzes.
    Nur mit der richtigen Vorbereitung kann man vernünftig  und zielführend arbeiten.
    Da Kirsty Hartley viel mit Applikationen arbeitet und so ihren Modellen nichtig Leben einhaucht erklärt sie das Applizieren sehr genau in einer ausführlichen Fotostrecke genauso wie das Einfassen eines Schrägstreifens oder auch das Einnähen eines Reißverschlusses. Sie geht auf das Arbeiten eines Knopflochs ein erklärt Begriffe wie Fadenlauf, Schnitt- und Webkante etc. und ganz wichtig das richtige Messen, denn ohne dies gibt es keine guten Ergebnisse und der Frust ist am Ende groß wenn es nicht passt.
    Bei allen Erklärungen und Anleitungen wird mit bunten Bildern gearbeitet, die einfach gute Laune machen. Die Modelle sind frech, witzig, fröhlich auch mal verspielt aber nie kitschig.
    Zunächst stellt sie uns  Kleider vor und so ist es nicht verwunderlich, dass wir gleich zu Beginn das Kleid bzw. das Modell  vom Anfang des Buches wieder finden.
    Ein "einfach ausgestelltes Kleid" , zu dem es verschiedene Varianten gibt. So kann es nicht nur mit oder ohne Tasche genäht werden sondern auch mit unterschiedliche Verschlüssen.
    Ein ähnlicher Schnitt aber dieses mal als äußerst praktisches "Wendekleid mit großen Taschen" schließt sich an. Als Mutter zweier Mädchen habe ich immer gerne Wendekleider genäht, da sie nicht nur sehr praktisch sind wenn einmal eine Seite dreckig ist und man noch irgendwo hin muss, wo ein sauberes Kleid angebrachter wäre sondern auch weil es den ständigen Drang der kleinen Prinzessinnen nach Veränderung und Umziehen zu Gute kommt. Wo sonst das eine Kleid in die Ecke oder auf die Wäsche geworfen wird wenn es nicht mehr gebraucht wird muss es nun nur noch umgedreht werden um spontan einen neuen Look zu bekommen.
    Ich kann jeder Mutti nur raten viiiiele Wendekleider zu nähen.
    Das "Regenbogenkleid" basiert auf dem Grundmodell nur werden hier  ein bunter Regenbogen, eine Wolke und bunte Regentropfen appliziert. So entsteht ein wahrer Hingucker mit Gute Launefaktor.
    Durch das Applizieren eines bunten Blumentopfs, der gleichzeitig Tasche ist und aus dem eine große bunte Blume wächst wird aus dem Grundmodell das "Blumentopfkleid".
    Bei unseren Kindern wurde gleich die Forderung nach dem  "Kleid mit Blumenkragen"  von Seite 56 gestellt. Ein witziges Modell, das durchaus auch für festliche Anlässe genutzt werden kann vorausgesetzt man nimmt die richtigen Stoffe.
     Der Kragen ist leicht zu arbeiten. Wir haben ihn etwas abgewandelt so kann er auch mal abgenommen werden. Das Modell vom Beginn mit einer applizierten Landschaft folgt und dann gibt es ein fantastisches "Ausgehkleid" mit Kragen. Auf ein, hier dunkel Lila uni Kleid, was durch Stoff und Farbe sehr edel aussieht werden drei bunte große Kreise, die die Optik von großen Knöpfen haben, appliziert dazu der Kragen und es sieht einfach klasse aus genauso wie das Kleid mit applizierter bunter "Perlenkette".
    Ein "Harlekinkleid" ist nicht nur zum Spielen witzig sondern ein echtes Wohlfühlmodell genauso wie die "Spielhose mit Blumen" und eine süße "Hummelhose", die den Kleiderreigen für einen Moment unterbrechen bevor es mit einem "Strandkleid", einem "Sommerkleid mit Wimpeln" und einem "Sommer-Set für Babys weiter geht. Ein Highlight auch das "Schürzenkleid mit Haus", das vorne eine riesige Tasche zum Verstauen hat. Was liegt da näher mit diesem Modell zu den "Schürzen" überzuleiten, die durch kleine Variationen sehr individuell gestaltet werden können. Das Modell "Künstlerkittel" ist nicht nur irgend ein Kittelkleid, das zum Arbeiten getragen werden kann. Vielmehr ist es ein kunstvolles, sehr praktisches Kleid, das in robustem Jeansstoff ebenso toll aussieht wie mit Sweatshirtstoff.
    Ein Modell von dem man wieder nie genug im Schrank hängen haben kann.
    Das 2. Kapitel beinhaltet Röcke und Hosen.
    Auch hier gibt es wieder Grundmodelle, die durch das aufsetzten von Applikationen eine völlig neue Wirkung er zielen können.
    Den Anfang macht ein "Weiter Rock mit Drachen" gefolgt von einem "Karussellrock", einer "Pumphose" die toll unter den Trägerkleidern zu tragen ist, einer "Wendehose", die nur bei dem Modell auf dem Bild so groß wirkt aber durch den Gummizug nicht nur ungemein praktisch ist sondern auch lange mitwächst wenn man sie etwas größer näht und dann umschlägt. Durch die Wendevariante sieht das Hosenbein dann erst recht richtig pfiffig aus. Das Highlight dieses Modells bzw. in dieser Variante ist das Hinterteil mit großer Applizierter Sonne, die über den ganzen Po Bereich strahlt.
    Das Lieblingskapitel vieler Kinder ist das Dritte.
    "Tierisch gute Kleidung"
    Und hier ist der Titel absolut Programm.
    Ein "Frecher Fuchs" erstrahlt über das ganze Kleid. Das Kleid selbst ein Grundmodell, das durch die Applikationen bzw. Motive immer wieder anders wirkt. Weiter geht es mit "Kleines Küken", der "Nachteule" und dem "munteren Mäuschen".
    Und dann kommt "Bruno Bär", eine Latzhose, die einfach herzallerliebst, bärenstark ist. Wir haben sie aus Leder genäht und so eine sehr robuste, tolle Hose mit Hinguck -Effekt bekommen, die ideale Hose für den Waldkindergarten, die auch aus Outdoorstoff genäht werden könnte.
    "Bello macht blau" heißt das Modell für Hundefans.
    das Modell "Latzhose für Sonne und Regen" ist Fröhlichkeit pur und vertreibt selbst trübe Gedanken an Regentagen. Vorne eine Sonne mit bunten Strahlen und Smiley Gesicht hinten mit buntem Regenbogen. Ein wirklich tolles Modell.
    Wer ein farblich abgesetztes Latzhosen- Modell nähen möchte findet vielleicht Freude an "Herr und Frau Wolf" das ähnlich wie das Modell Fuchs wirkt.
    Ponchos sind gerade groß in Mode. Hier gibt es etwas ähnliches den "Märchenumhang". Was braucht man mit Kindern immer?
    Mützen oder Kapuzen. Die "Zipfelkapuze" sieht nicht nur witzig aus sondern ist richtig praktisch.
    Witzig aus sieht auch das nächste Modell "Träumender Löwe" heißt es. Hinter diesem verbirgt sich eine Jacke mit Löwenkapuze und Taschentatzen. Wer Löwen nicht mag  findet vielleicht gefallen an der "Bären-Variante".
    Putzig und vielleicht auch etwas für Karnevall ist der "Vogel-Kapuzenpulli " mit bunten Flatterfedern.
    Lässt man die bunten Flatterfedern weg hat man immer noch einen klasse Pulli mit Vogelkopf Kapuze.
    Für Katzenfans gibt es einen "Katzenpulli" der etwas länger geschnitten ist. Verlängert man ihn individuell ein kleines Stück hat man ein tolles Pullikleid. Ganz zum Schluss gibt es dann noch zwei Mützen. Einmal als Maus und einmal als Dachs. Unser Tipp: innen Teddyfutter für den Winter nehmen, das ist nicht nur kuschelig warm und weich sondern sieht klasse aus bei Tiermützen.
    Die Schnittmuster liegen in einer praktischen festen Tasche, die mit eingebunden ist bei.  die Applikationsvorlagen sind recht groß aber nicht immer groß genug. Ein Hinweis wie viel sie vergrößert werden müssen findet sich unmittelbar an den Motiven. Häufig muss auf 150% vergrößert werden, was mit einem Drucker all in one ja kein Problem darstellt.
    Das Buch endet mit einem recht umfangreichem Glossar, einen Register und Adressen zum Stoffkauf und fürs Zubehör.
    *
    Ein tolles Buch, da muss man sich einfach sofort an die Maschine setzten und loslegen.
    Da alle Modelle soviel Fröhlichkeit ausstrahlen sind es die idealen Frustkiller.
    Wer nicht gut drauf ist bekommt beim Nähen dieser Sachen bestimmt wieder ein großes Lächeln ins Gesicht.
    Die Anleitungen sind detailreich und sehr genau, so dass auch Anfänger damit zu recht kommen können.
    Besonders wichtig, auf die Größenangaben kann man sich gut verlassen. Dennoch unser Tipp immer erst stecken und anprobieren bevor man später lange auftrennen muss wenn es doch mal nicht passt.
    So, ich hoffe wir haben mit dieser ausführlichen Vorstellung des Buches eure Lust geweckt sich das Buch ganz schnell zu besorgen.
    Aber seit vorsichtig es macht süchtig und bei unseren lieben Kleinen weckt es Begehrlichkeiten.
    Ein Problem aber gibt es dann doch noch und mit dem müssen wir euch alleine lassen.
    "Was nähe ich als erstes?"
  4. Cover des Buches Alles Jersey – Boys only: Kinderkleidung für coole Jungs nähen (ISBN: 9783863558703)
    Lena Starke

    Alles Jersey – Boys only: Kinderkleidung für coole Jungs nähen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Endlich!!!!

    Endlich einmal ein Buch nur mit Mode für Jungen!
    Wie oft habe ich gedacht, "..das darf doch nicht wahr sein, schon wieder Mädchenkleidung!" oder "... für Mädchen so viel und die Jungen werden nur so halbherzig mit gezogen!".
    Die Reihe "Alles Jersey" muss ich hier wohl nicht mehr vorstellen. Sie alle sind Garant für tolle Mode, super Schnitte und tolle, ausführliche, präzise Anleitungen, die auch Nähanfänger mit etwas Geduld hin bekommen.
    Nach einem kleinen persönlichen Wort an die Leser einigen guten Ratschlägen und einer Einführung in die Welt der Stoffe, Kurzwaren, Werkzeuge, Nähmaschinen und ihre Stiche sowie grundlegende Nähtechniken, die alle reich bebildert und ausführlich in Bild und Text erklärt werden kommen wir zu einem Kapitel, dass grade bei Kindern immer gut ankommt. Das "Individualisieren" mittels, Applikationen von Motiven oder aber auch Schriftzügen & Co.
    Und dann geht es mit den Modellen los.
    Wer nun denkt Lea Starke beginnt mit einem besonderen Pulli oder einer ausgefallenen Hose, den muss ich enttäuschen.
    Ein wirklich toller Indianerkopfschmuck  aus Stoff und Federn, der Traum vieler Kinder führt uns in ihr Nähreich.
    Danach geht es mit einer sehr kreativen Verschönerung der Sneakers weiter. Nein, nicht gemalt oder bestickt, sondern mit stylischen kleinen Stoffflügeln versehen wirkt jeder triste Sneakers gleich unglaublich cool. Das zumindest fanden unsere Lesekinder, denen ich das Buch gezeigt habe.
    Es folgt eine Beanie mit Maske. Wo ich mich beim letzten Karnevall abgemüht hatte solch ein Modell irgendwie ( nach Anweisung meines Sohnes) hin zu bekommen finde ich nun die Vorlage. Schade, ein paar Wochen zu spät aber für viele Muttis und Omis bestimmt noch rechtzeitig.
    Ja und wer ein e Beanie mit Maske a la Superman braucht, benötigt bestimmt auch einen coolen Pulli mit Cape, den es hier natürlich auch gibt.
    Weiter geht es mit einem Pullunder, wahlweise mit oder ohne Kapuze, einer Cardigan, die ich grade für meinen Sohn fertiggestellt habe,  und einem lässigen Kapuzenshirt, das durch einen Stoffmix richtig stylisch wirkt. Eine Collegejacke mit seitlichen halbrunden Taschen, ein Raglanshirt  sowie ein Shirt mit "Envelope" ( armerikanischer Ausschnitt), der mehr etwas für die Kleineren ist schließen sich dann an ebenso wie ein T-Shirt mit sehr raffiniertem Ausschnitt und die passende Shorts. Je nach Wahl des Stoffes auch als Turnzeug zu nutzen.
    "Arbeitshose" heißt ein weiteres Modell, dass unten mit Gummibündchen und oben mit Schlaufe für Werkzeug sowie Tasche ein Allrounder unter den Hosen ist und beliebig vatriiert werden kann.
    Die "Räuberhose" ist eine Art Jogginghose, lässig, bequem und trotzdem mit dem gewissen Etwas genau wie die Jogginghose .
    Auch coole Boys müssen einmal schlafen gehen. Grade in Mode die Onsies und deshalb darf auch der in diesem Buch nicht fehlen. Nicht jeder mag diese einteilige Form, auch wenn sie grade sehr angesagt ist und deshalb gibt es selbstverständlich auch Alterbnativen, genauso wie Unterhosen, Boxer Shorts, Unterhemd und zum Abschluss ein Rucksack.
    Wenn das nicht mal ein tolles Buch mit Nähmodellen für Jungen ist, dann weiß ich es auch nicht.
    Die zahlreichen Fotostrecken machen es wirklich leicht, den einzelnen wichtigen Nähschritte zu folgen, da kann eigentlich kaum noch etwas schief gehen.
    Zu vielen Modellen hält die Autorin Tipps und Tricks und Variationsvorschläge bereit und wie immer gilt  auch hier: "Einfach mal mit Stoffen und Stoffmustern spielen!" es ist unglaublich wie verschieden ein und das selbe Modell mit anderem Stoff wirkt.
    *
    Ein tolles Buch, das sicherlich begeistert.
    Alltagstauglich, kreativ aber nicht zu abgehoben.


  5. Cover des Buches Nähen & stricken für die Kleinsten (ISBN: 9783831032648)
    Svenja Morbach

    Nähen & stricken für die Kleinsten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Tolle Klamotten zum Toben , Spielen und Spaßhaben
    für Kinder von 1 Monat bis 3 Jahre

    Endlich mal ein Buch in dem Nähen und Stricken gemeinsam zu finden sind, denn immer nur Nähen oder immer nur Stricken ist auch langweilig, oder?
    Mich zumindest hat es wahnsinnig gefreut einen Titel zu finden in dem beides kombiniert ist. Ja, und noch dazu so einen tollen!
    Einzige Träne in meinen Augen, ich hätte mir gewünscht, das die Modelle doch auch für noch etwas ältere Kinder zur Verfügung stehen - aber vielleicht gibt es ja bald das Folgebuch mit größeren Größen.
    Und so ist es wie es ist nun ein Buch für Kinder bis 3 Jahren. Wir haben den Test gemacht, die Größenangaben stimmen. Gleich zu Beginn des Buches gibt es eine Tabelle in der alle Maße und Größen übersichtlich zusammengestellt sind. Da heißt es nur noch messen oder sich auf die Größe verlassen ( wenn kein Kind zum messen da ist).
    Das Buch entführt uns mit märchenhaften Strick- und abenteuerlichen Nähprojekten in die Welt unserer Jüngsten.
    Wieso märchenhaft? Viele Modellnamen sind an die Märchenwelt angelehnt.

    Das erste Kapitel
    "Tag und Nacht warm eingepackt"
    beinhaltete die Anleitungen zum Nähen von 2 Body Varianten. Zum einen zum Knöpfen zum anderen die klassische amerikanische Art. Die Bodys sind mit Schwierigkeitsgrad 2 gekennzeichnet dank einer super bebilderten Anleitung konnte unsere Anfänger -Mutti diese aber ohne Probleme auch schon nähen und präsentierte uns bei einem Treffen gleich 6 wunderschöne Stücke. Einmal im Nähwahn kann man selten schnell wieder aufhören aber das kennen die meisten bestimmt schon.
    Ich habe mich an das Modell Sandmännchen gesetzt ein einteiliger Schlafstrampler der hinten im Pobereich geknöpft wird. Zum Wickeln einfach praktisch und ganz schnell gemacht.
    Hinter dem märchenhaften Namen "Prinzessin Langbein" verbirgt sich dann das erste Strickmodell.
    Stulpen, die mit Farbverlaufgarn einfach hinreißend aussehen, die Waden warm halten und nicht nur zu Kleidern und Röcken eine praktische Angelegenheit.
    Was braucht man Noch so mit Kindern wenn sie warm eingepackt werden sollen?
    Richtig einen Schlafsack, der dann aber genäht wird, was nicht heißen soll, das man nicht auch welche Stricken kann, hab ich auch schon gemacht, doch hier die Nähvariante mit mittigem Reißverschluss von Oben bis Unten.
    Auch eine warme Babydecke in die man das Kleine gut einmummeln kann ist immer eine schöne Sache. Das Modell "Fliegender Teppich" in Streifenoptik und eingearbeitetem Rautenmuster ein Hingucker, den Omi Gertrud gleich eins zu eins nachgestrickt hat. Unglaublich in einem Tag war sie fertig und überraschte uns alle nicht nur mit der Decke sondern auch gleich noch mit einem Prototypen des "Storchenfuß" das sind warme Stricksöckchen. Zugegeben Socken hat jeder von uns schon mal gestrickt und es ist nichts Neues aber bei Oma Gertruds Versuch ging es ja auch darum die Anleitung zu testen, die perfekt ausgearbeitet und leicht verständlich erklärt wie es geht.
    Wenn die lieben kleinen größer werden sind Puschen wichtige Begleiter. Lederpuschen gibt es zu Hauf zu kaufen mit den tollsten Applikationen und Stickereien, wer selbst kreativ sein möchte der findet in diesem Buch sogar eine Anleitung kleine Mokassins zu nähen.

    Das zweite Kapitel
    "Hals über Kopf ins Abenteuer"
    "Zwerg Nase" zeigt uns wie es geht. Der kleine Mann trägt eine Strickjacke mit Kapuze. Aus dicker, weicher Merinowolle so wie die Babydecke in zweifachem Webmuster ist sie nicht nur optisch dein Hingucker sondern auch robust und praktisch aber vor allem auch warm!.
    Schwierigkeitsgrad 3 können wir hier nicht feststellen aber besser man denkt es ist schwierig und freut sich es dann doch geschafft zu haben als wenn man Frust hat weil man nicht klar kommt.
    Also Anfänger, auch hier könnt ihr euch ruhig ran trauen denn es ist wirklich jeder Schritt super erklärt und die Schemazeichnungen klären den Rest Unverständnis der vielleicht da ist.


    Nach Stricken gibt es mit dem Modell "Tausendsassa" ein T-Shirt Modell wahlweise mit langem oder kurzem Arm. Ich weiß es gibt viele Muttis, die lieben die amerikanische Ausschnittform auch bei Shirts. Ich leider nicht und so habe ich zumindest hier weiter geblättert. Zum Strickmodell "Nils Holgersson" ein fantastischer warmer Pulli mit Rundpasse und Intarsienmuster. Dazu gibt es dann auch noch die passende Mütze. Der Pulli wir auf der Rundstricknadel gearbeitet und würde auch uns Erwachsenen gut stehen. Wer also kreativ ist strickt im Partnerlook. Das Muster ist wirklich toll, die Farben kann man sich je nach Geschmack ja zusammen stellen wobei das Modell hier in Grau mit Sonnenblumengelb, Türkis und Malve wirklich toll abgestimmt ist. Sie Strickschrift ist groß abgebildet, so das das Zählen und Nachvollziehen des Musters sehr leicht fällt. Hier ist Schwierigkeitsgrad 3 richtig aber mit etwas Durchhaltevermögen wirklich kein Hexenwerk.
    Ganz toll und ungemein praktisch ist das Modell "Prinz Kobold" ein universal einsetzbarer Kragen der gestrickt und gehäkelt wird. Er sieht super süß aus und wärmt den Hals und oberen Brustbereich. Ideal auch für drinnen wenn man ein kranken Kind hat das den Hals warm halten soll. Der Kragen ersetzt den Schal und ich bin mir ziemlich sicher, das Kinder lieber den Kragen als einen wuchtigen Schal tragen. Ich habe ihn vergrößert und für mich selbst gewerkelt. Leider kam meine Tochter und hat ihn mir sofort abspenstig gemacht und mein Mann hat auch schon einen Antrag auf einen Kragenschal gestellt. Übrigens das ideale Geschenk für alle die schon alles haben!!
    Eine tolle Idee wie man ein schlichtes Shirt aufpeppen kann sind die "Häkelminis". Hier im Buch wird gezeigt wie eine Blume, ein Blatt und ein Fliegenpilz gearbeitet wird.
    Noch einmal Strick mit dem "Pulli Sindbad". Er hat vorne eine kleine Knopfleiste, ebenso wie das Modell "Aladin", der mit Farbverlaufgarn gearbeitet wird und vorne eine Kängurutasche hat.

    Das dritte Kapitel
    beschäftigt sich mit Modellen
    "Zum Toben und Spielen"
    und beginnt mit einem richtigen Hingucker. Aus Sweatshirtstoff oder Nicki wurde ein Fußloser Einteiler Strampler "Honigkuchenpferd" genäht der vorne eine aufgesetzte halbrunde Tasche hat. Diese Tasche ist ideal um dort die Schnullerkette zu befestigen oder ein kleines Tüchlein rein zu tun.
    Total inn sind die Pumphosen mit breitem Bund oben die in der Regel genäht werden und dank Beinbündchen immer wieder mit wachsen.
    Das Modell "Räuberkinder" greift diesen Trend auf aber hier in deiner Strickvariante, die in Kombi mit der Strickjacke "Zwerg Nase" supertoll aussieht.
    Kleine Mädchen toben genauso gerne wie Jungen sie lieben aber auch Kleider, da ist es schon sehr wichtig ein Modell  zu haben, das genügend Bewegungsfreiheit bietet und trotzdem schick aussieht.
    "Goldmarie" ist so ein Kleid, das in gleich 4 Varianten genäht werden kann. Wer das Buch später einmal  vorliegen hat wird sich wundern wieso ich vier schreibe obwohl es nur 2 sind aber dazu gleich mehr.
    Variante 1 eine Tunika mit Arm. Variante 2 eine Tunika ohne Arm. Hier wurden beim Schnitt die Arme einfach weg gelassen. Beide Modelle sind hinten zu knöpfen.
    Da meine Lieben Engelchen aber keine Knöpfe mögen ( zumindest nicht durchgängig) habe ich einfach das Modell abgewandelt und bis zur oberen Passe im Brustbereich geschlossen und dann den letzten Rest einmal mit Knöpfen und einmal mit Reißverschluss versehen. Es ist genügend platz für den Kopf zum Durchschlüpfen und sieht genauso gut aus.
    Daher also 4 Varianten.
    Welchen Stoff man nimmt bleibt jedem selbst  überlassen. Jeans ist robust aber auch Cord sollte man einmal ausprobieren. Ach ja, die "Häkelminis" passen hier auch gut drauf!
    Hier wurden Luftballons appliziert und anhand dieser das Applizieren im Allgemeinen erläutert. Auch gut zu wissen wie es geht.
    Es wird weiter genäht.
    Das Modell "Nesthäkchen" ist eine bequeme sehr , supersüße kurze Spielhose mit Latz. Leicht zu nähen aber nur etwas für den Sommer wenn des richtig warm ist.

    Kapitel 4
    "Nichts wie raus!" - Outdoorkleidung
    Ganz wichtig wenn man Kinder hat und hier hat sich das Autorenteam richtig etwas einfallen lassen.
    Zuerst stellen sie uns einen warmen Overall vor " Rumpelstilzchen" heißt das Modell und ein Muss  für alle die Kinder haben. Ich hatte immer mehrere als unsere so klein waren.
    Warmer Walkstoff außen und wahlweise BW oder Nicki innen sorgen für ein angenehmes Tragegefühl und Wärme an kühlen Tagen.
    Das Modell ist schräg geknöpft mit einer Knopfleiste bis zum Beinbündchen so fällt das an- und ausziehen leicht. Eine leichte Zipfelkapuze rundet das ganze ab.
    .
    Wer keinen Einteiler nähen möchte, dem empfehle ich den "Bi-Ba-Butzelmann" hinter diesem witzigen Titel eines alten Kinderliedes verbirgt sich eine gefütterte Jacke mit einer Zwergenkapuze.
    Absolut spitze und wieder etwas für unsere Oma Gertrud war das Modell "Drachenzahn"
    Ein buntes, gestricktes Schultertuch mit Troddeln.
    Dazu vielleicht noch die gestrickten Fäustlinge mit oder ohne Daumen und das kalte Wetter kann kommen.
    Immer braucht man "Buddelhosen" und die sind gar nicht immer so preiswert. Viele die man kaufen kann sind stark belastet, da ist es schon gut wenn man sie selbst machen kann.
    Die beschichteten Stoffe, die der Handel zu bieten hat sind recht gut aber bitte auf den Ökotex Standart achten. Mein Tipp, der aber nichts für Anfänger ist" Leder nehmen. Ist robust und sieht toll aus. Gut ist nicht ganz billig aber haltbar!
    Zur Regenhose gibt es dann auch passend den Nordwester hier heißt er "Goldköpfchen" mit BW Innenstoff.
    Wer ein Shirt aufpeppen möchte kann dies mit den "Häkelminis", mit ""Applikationen" und mit "Stickmotiven" machen. Letzteres wird in diesem Buch erklärt.
    Wenn der Sommer kommt oder ein Schwimmbadbesuch ansteht sind die beiden letzten Modelle  interessant. "Badenixe" eine Windelhose / Schwimmwindel und  das Modell "Meereskönig" ein Bade- und Strandponcho von dem man ruhig 3,4,5 und mehr im Schrank haben kann.
    *
    Ja, nun haben wir unseren Streifzug durch das Buch beendet. Alles habe ich nicht erwähnt aber das meiste.
    *
    Wir haben es zu unserem momentanen Lieblingsbuch erklärt weil es so unglaublich viele tolle Ideen liefert und richtig toll erklärt wird was zu tun ist. Im Hinblick darauf, das nicht alle so handarbeitsverrückt und erfahren sind wie wir ( wir haben ja auch mal klein angefangen) ist es uns besonders wichtig ein Buch zu empfehlen, wovon wir überzeugt sind, das es Anfängern wie Fortgeschrittenen hilfreich sein kann.
    *
    An dieser Stelle ein groooooßes Dankeschön an Svenja Morbach und

    Angela Mayer Spannagel für dieses tolle Buch!

  6. Cover des Buches Kleines Näh-Glück (ISBN: 9783841064820)

    Kleines Näh-Glück

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Patchworkprojekte zum Selbermachen
    "Kleines Näh-Glück" heißt es im Titel doch das ist maßlos untertrieben. Großes Näh-Glück mit kleinen Dingen trifft es hier viel mehr den was dieses Buch auf 80 Seiten bietet ist wirklich toll!! Das Coverbild lässt schon erahnen was für schöne Ideen auf uns Leser warten. Wer dieses Buch in Händen hält um den ist es geschehen, denn die Modelle, die hier vorgestellt werden sind wirklich toll. Eines schöner wie das andere. Normalerweise hat man immer einige Dinge in einem Buch, die einem nicht so zusagen. Bei diesem jedoch ist es vielmehr so, dass man gar nicht weiß was man als erstes nach machen soll. Da gibt es Döschen,, eine Kosmetiktasche, Schürze, Sternuntersetzter, Bestecktaschen, Servietten, Herzen, Pouf, Kissen, Lampenschirm, Hängekörbe, Kissen, Tee-Täschchen, Umhängetaschen und Geldbörse sowie ein Utensilo und mein absolutes Highlight an dem ich grade arbeite eine Birne. Eine Birne? Ja, richtig eine Birne, die man auch als Kissen nehmen könnte. Ganz toll kamen die hübschen Kleinigkeiten für einen schön gedeckten Tisch an, die man auch gut zum Picknick mit nehmen kann. Unterteilt sind die Modelle in 
    "Für Zuhause und Unterwegs" "Schön dekoriert" "Zum Verschenken"
    Doch bevor es so richtig losgeht werden wir mit einem kleinen Vorwort und einer ausführlichen Einleitung in das Thema Nähen und Patchwork, Applizieren und Verstärken eingeführt. So gerüstet kann eigentlich gar nicht mehr viel schief gehen denn wann immer es Ungereimtheiten oder Fragen gibt kann man hier schnell nachschlagen und wird bestimmt Hilfe finden. Die Schnitte sind gut ausgearbeitet und die Anleitungen sind überwiegend leicht und klar verständlich. Für Anfänger hätte ich mir hier noch eine kleine Angabe zum Schwierigkeitsgrad gewünscht denn das ein oder andere Modell ist doch etwas kniffelig, was nicht heißt, das es nicht schaffbar ist sondern man muss etwas Geduld aufbringen und sich hinein fuchsen. Bitte nur nicht aufgeben, denn im Grunde ist es nicht schwer man steht sich gedanklich nur manchmal selbst im Weg. Mein Tipp an unsere Nähkinder ist immer wieder der selbe, "Stecken, stecken, stecken..." Dann klärt sich in der Regel das meiste von selbst. * Für mich ist dieses Buch schon jetzt ein absolutes Lieblingsbuch. Neben der Birne werde ich in nächster Zeit die Besteckhüllen und Servierten nacharbeiten. Die Lampe schwebt meiner Tochter vor und .... Ach holt euch einfach das Buch und ihr werdet sehen ihr werdet es genauso schwer haben euch zu entscheiden was ihr als erstes und nächstes und übernächstes...... macht!!

  7. Cover des Buches Männerkleidung nähen (ISBN: 9783772481031)
    Sebastian Hoofs

    Männerkleidung nähen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Herrenmode selber nähen Gr. 46-60
    Endlich gibt es einmal ein Buch mit Herrenmode. Ich kenne eine ganze Reihe von Männern, die besser mit der Nähmaschine umgehen können als manche Frau. Leider gab es für sie bislang nur wenig Bücher mit Anleitungen zum selber nähen für sie. Ich denke sie werden genauso erfreut sein über diese Neuerscheinung wir die vielen Frauen, die ihren Männern aber auch Söhnen gern etwas schneidern und immer auf der Suche nach neuen Modellen sind. Mir ging es bislang so, dass ich viele Lieblingsteile meiner Männer auseinander getrennt habe ( nach dem sie verschlissen waren) und habe hiervon Schnitte gemacht, die ich seither nutze. Um so erfreuter war ich als dieses Buch Einzug in mein Nähreich gehalten hat. Sebastian Hoofs, Maßschneider, hat für uns dieses tolle Buch erarbeitet und beschreibt seine Idee hierzu so: "Als Maßschneider für Herrenbekleidung schneidere ich neben klassischer Anzugmode sehr gerne Casualbekleidung. Die Modelle in diesem Buch basieren daher auf professionellen Schnitten aus meinem Atelier. Die Anleitungen zeigen immer eine einfache Version, mit der auch Näher und Näherinnen mit etwas weniger Erfahrung schnell und zuverlässig ihre Ideen verwirklichen können. Darüber hinaus finden ambitioniertere Hobbyschneider auch Verarbeitungsmethoden, die in der Maßschneiderei Anwendung finden. Wenn Sie nach diesen Anleitungen arbeiten, erhalten Sie ein Kleidungsstück, das letztendlich auf Maßschneiderniveau gefertigt wurde." (Sebastian Hoofs) ( Quelle: Presse Frech Verlag) Was erwartet und nun in diesem Buch? Sebastian Hoofs fängt ganz von vorne an, so dass auch Anfänger sich schnell eine Übersicht machen können und in die Thematik eingeführt werden. Das beginnt mit einer Übersicht über Nähmaschinen und Zubehör. Das richtige Garn, die richtige Schere. Was gibt es für Nähwerkzeug und wofür nutze ich es? Profitipps zum Bügeln,Nadeln für die Maschine, Markierwerkzeug. An wirklich alles hat er gedacht. Ganz wichtig, gerade für Einsteiger auch das Thema Schnitttecknik und Zuschnitt, ohne die es überhaupt nicht geht. Er beschreibt die Symbole auf den beigefügten Schnittmusterbogen und erklärt wie ein Schnitt abgewandelt werden kann. Hierbei wichtig die Maßanpassung wo messe ich wie ist immer wieder eine Frage die sich stellt. Sehr hilfreich sind hierbei Tabellen, die die nötigen Maße für das jeweilige Modell zu Grunde legen. Dabei finden wir auch den Elastizitätsfaktor, was ich für sehr hilfreich empfand. Nicht alle Bücher oder Anleitungen gehen hierauf ein daher erwähne ich es hier gern einmal extra. Nach den Grundlagen und einer Einführung auch in die Materialkunde finden wir die einzelnen Modelle. Es sind Grundmodelle, die durch kleine Variationen ein völlig neues optisches Bild bieten. Unter dem Kapitel "Shirts" gibt es: Tanktops mit und ohne Tasche, T-Shirts, Polo Shirts und V-Shirts. Besonders gut gefallen haben mir die Profitipps zu den jeweiligen Modellen, die nicht nur Anfängern sehr hilfreich sind. Ein weiteres Kapitel führt uns in die Welt der Strickwaren. Ein nicht ganz so einfaches Gebiet. Strickstoff zu vernähen ist nicht immer so ganz einfach dennoch sollte man keine Sorgen haben. Sebastian Hoofs erklärt auch in den Profitipps und in der Materialkunde das wichtigste. Hier hat er Schnitte für einen Pulli und einen Hoodie herausgesucht. Bei Herrenmode denkt man dann immer auch an Hemden. Ein weites Feld, das ein eigenes Buch füllen könnte. Hier gibt es Schnitte für ein Jeanshemd, ein Casual Modell und ein Leinenhemd. Ja, und dann gibt es nach den Oberteilen den Bereich der Hosen. Shorts, Chinos,und Leinenhosen aber auch eine lässige Jogginghose sind hier zu erwähnen. * Alle Modelle sind sehr ausführlich, oft mit Skizzenstrecken erklärt. Das Schwarz des Covers zieht sich durch das gesamte Buch und lässt es sehr edel wirken. Die einzelnen Modelle kommen auf großformatigen, seitenfüllenden Fotos gut zur Geltung. * Mit vier nähverrückten Frauen und zwei Männern haben wir die Schnitte auf Herz und Nieren geprüft.  Fazit: Ein tolles Buch, das sehr zu empfehlen ist, da es praxisorientiert, leicht verständlich und anschaulich erklärt ist. Den Herren hatte es beiden der Schnitt für das Leinenhemd mit passender Leinenhose angetan genau wie mir. Sehr zu Freude meines Sohnes der gerade unbedingt etwas neues brauchte. Mein Mann freute sich über ganz banale Schlafanzughosen, die ich aus dem Schnitt der Jogginghose nähte genauso aber auch über die Chino Hose die ich jedoch mit einem Dehnbund versehen habe. * So, ich hoffe ich konnte einen kleinen Eindruck in das Buch und unsere Erfahrungen damit vermitteln.
  8. Cover des Buches Zuckersüß von Kopf bis Fuß (ISBN: 9783841064257)
    Cecilia Hanselmann

    Zuckersüß von Kopf bis Fuß

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Alles was das Näh-Herz begehrt in diesem Buch vereint

    Wer Baby-und Kinderkleidung bis Gr.92 nähen möchte sollte sich unbedingt dieses Buch besorgen.

    Auf 96 Seiten finden wir 25 supertolle Modelle, die unsere Erwachsenen Herzen höher schlagen lassen und unsere Kindern viel Tragekomfort bieten.
    Vom Wickelbody über Hoodie bis hin zum Wagenanzug ist alles dabei was man für kleine Mäuse braucht. Sogar ein Taufkleid!
    Kleine Sternchen symbolisieren den Schwierigkeitsgrad des Modells.
    Vom "Anfänger" und "für Anfänger aber etwas knifflig" über "für Fortgeschrittene" bis hin zu "Nähprofis" reicht das Anforderung -Spektrum. Wobei man deutlich sagen muss, dass alles sehr sehr gut erklärt wird und es auch für etwas geübte Nähanfänger möglich ist sich in die schwierigeren Modelle hinein zu fuchsen.
    Sehr schön finde ich auch die Aufteilung des Buches. Zunächst werden alle Modelle vorgestellt. Ganz zum Schluss findet man dann noch die wichtigsten Grundbegriffe und Grundtechniken des Nähens. In der Regel wird hier nur der Anfänger  noch einmal  nach ein paar Tricks und Kniffe sehen, daher kommt es mir sehr entgegen, dieses Kapitel ans Ende zu setzten. Die meisten Bücher fangen mit den Basics an und gehen dann erst auf die Modelle ein.
    Jedem einzelnen Modell sind mehrere Seiten gewidmet. Zunächst sehen wir die Mini Modells in ihrem Outfit begleitet von einer Material und Zuschneideliste Schritt für Schritt und auch mit Fotos entsteht das Modell  dann auf den nächsten Seiten vor unseren Augen und lässt so immer wieder die Möglichkeit zu, zu sehen ob man es richtig gemacht hat oder als Leitfaden für die Arbeit.
    Bei schwierigeren oder kniffligen  Stellen gibt es schon mal Fotos auf denen sogar zu sehen ist wie das Nähstück unter der Maschine liegen muss und wie man näht.
    Die Modelle sind so gewählt, dass man tolle Kombinationen nähen kann. z.B. T-Shirts mit Hosen in Kombi.
    Was gibt es nun genau?
    Es beginnt mit der Grundausstattung für die Kleinsten.
    Wickelbody
    Mütze
    Handschuhe
    Wickeljacke
    Strampelhose
    Schühchen
    Wickeloverall
    dann wird es etwas größer
    eine süße Pumphose
    ein peppiger Hoodie
    Maritime Shorts
    flottes Shirt
    und noch etwas größer
    ein suuuper süßer Rock mit Shorts
    noch ein Body
    eine klasse Latzhose
    ein Halstuch
    Taufkleid
    Sonnenhut
    Trägerkleid
    Schlafanzug
    Leggings
    Jersey Kleidchen
    Softshelljacke
    Wagenanzug
    Polohemd
    und zum Schluss noch eine Jeans.
    *
    Die Schnittmuster sind übersichtlich und leicht zu kopieren.
    Wir testen die Modelle ja immer reichlich und sind wirklich begeistert.
    Der Wagenanzug lässt sich wunderbar auch in Wollwalk nähen. Wir haben sogar welche zum Wenden genäht.
    Das geht ganz einfach und sieht superklasse aus. Alternativ geht es auch mit double face Stoff, was für Anfänger bestimmt einfacher ist.
    Die Latzhose wird zur Outdoor Kindergarten Hose wenn man den entsprechenden Stoff verwendet und geht dann super toll in Kombi mit der Outdoorjacke.
    Wer schnell man ein Geschenk für ein Baby sucht dem empfehlen wir
    Halstuch, Mütze oder Body. Sie sind superschnell genäht und werden immer gebraucht.
    *
    Zum Schwierigkeitsgrad hatte ich ja bereits einiges gesagt.
    Als Nachtrag möchte ich noch erwähnen, dass zwei unserer Näh AG Schüler Klasse7 sich an die Latzhose getraut haben, die mit dem höchsten Grad 4 Sterne "Nähprofis" gekennzeichnet ist.
    Ohne Schwierigkeiten ,dank super Anleitung, war sie in gut 2 Stunden fertig.
    Manchmal muss man sich einfach heran trauen.
    *
  9. Cover des Buches Young Summer Fashion (ISBN: 9783517096681)
    Annabel Benilan

    Young Summer Fashion

     (2)
    Aktuelle Rezension von: baronessa

    Klappentext:

    Sommerzeit ist Nähzeit!

    Kleid „Saint Tropez“, Rock „Miami“ oder „Capri“-Shorts … mit 24 Kreationen für heiße Tage kommt garantiert Urlaubsfeeling auf! Selbst genäht werden die luftig-leichten Kleider, Röcke, Hosen und Tops zum It-Piece und Lieblingsbegleiter durch den nächsten Sommer. Die illustrierten Step-by-Step-Anleitungen zeigen, wie die Projekte einfach und schnell genäht werden, sodass jedes Stück gelingt. Dazu gibt's einen Schnittmusterbogen für die Größen S bis XL.

     

     

     

    Meine Meinung:

    Genau, wie der Titel des Buches vorgegeben ist, handelt auch der Inhalt. Das Cover gibt einen kleinen Eindruck.

     

    Die Mode ist nicht nur für junge Mädchen und Frauen geeignet. Einige Modelle ja, aber ansonsten können auch etwas Ältere die Modelle tragen. Das Schöne daran ist, dass man individuell seine Stoffe aussuchen kann, um das Vorhaben zu starten. Nähen sollte man schon können, manche Modelle sind etwas schwieriger, manche ganz leicht umzusetzen.

     

    Es gibt 24 Modelle – Kleider, Röcke, Tops, Shorts, Gürtel, Jacke, Hose und sogar ein Hut ist dabei. Eigentlich ist das eine komplette Sommerkollektion, die man sich damit zusammenstellen kann. Egal ob man Shorts für den Strand möchte, oder ein Kleid zum Ausgehen – es ist alles dabei. Die Modelle sind pfiffig und keineswegs antiquiert. Mein Favorit ist das Kleid „Saint-Tropez.“ Aber auch das Wickelkleid „Jakarta“ finde ich toll. Ich könnte noch viel mehr aufzählen, schaut einfach mal in das Buch.

     

    Das Buch beginnt mit einer Einführung, und zwar wird die Größe bestimmt, das Übertragen der Schnittmuster und die Stoffauswahl.

     

    Dann gibt es die einzelnen Modelle. Es wird das benötigte Material aufgeführt und der Zuschneideplan ist abgebildet. Danach beginnt die Nähanleitung. Toll finde ich, dass immer Abbildungen des anzufertigen Teiles dargestellt sind, darunter die Anleitung. Es ist alles so korrekt beschrieben, dass man hinterher wirklich das fertige Teil in der Hand hat. Normalerweise kann man sich damit nicht vernähen.

     

    Alles ist leicht verständlich ausgedrückt und demonstriert. Damit können auch Einsteiger umgehen, denn die Anleitungen sind perfekt. Jedes Modell ist bildhaft dargestellt. Anfänger sollten mit den leichten Modellen beginnen, wie ein Top.

     

    Die Schnittmuster liegen im Buch bei.

     

     

    Schade, dass ich nur 5 Sterne vergeben kann. Das Nähbuch kann ich wirklich empfehlen.

     

     

    Fazit:

    Das Nähbuch hat ausführliche Erklärungen und Anweisungen und ist veranschaulicht dargestellt. Die Modelle sind modern und fesch.

  10. Cover des Buches Liebevolle Nähideen durchs Jahr (ISBN: 9783772481253)
    Gudrun Schmitt

    Liebevolle Nähideen durchs Jahr

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Dekorationen und Geschenke
    für das ganze Jahr


    Das neue Buch von Gudrun Schmitt hat es wieder ein mal geschafft einen auf Anhieb zu faszinieren.
    Unterteilt in die Jahreszeiten  schenkt sie uns reichlich kreative Ideen und Inspirationen mit denen man nicht nur sein eigenes Heim zu einer kleinen Gemütlichkeitsoase machen kann sondern, mit Sicherheit  auch, dem ein oder anderen ein tolles Geschenk.
    Das Buch selbst ist mehr wie ein Ideenquell, es ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das durch seine wunderbaren farbigen Fotos einfach Gute-Laune macht. Es beginnt mit einem wahren Frühlingsrausch in zartem, frischen Grün und einem selbst genähtem Tulpentraum mit zart rosa Blüten, wechselt dann zu einem Farbtraum in orange Tönen. Wunderschöne Schmetterlinge, die einzeln oder in Kombination mit Blüten zu einer Girlande aufgereiht sind und sowohl als Tischdeko wie auch vor dem Fenster eine gute Figur machen und den Frühling in die Wohnung holen. Spätestens hier muss man sich beherrschen um nicht gleich los zu laufen um Material heraus zu suchen um gleich los zu legen. Und da der Frühling natürlich auch Osterzeit ist, ist es natürlich nicht verwunderlich, dass auch die Hasen Einzug halten, die nicht nur zu Ostern Lieblingskissen sein werden.
    Brotkörbchen, Eierwärmer, eine Ostergirlande mit Häschen und Möhren oder auch ein genähter Osterkorb zum Eiersammeln sind nur einige der tollen Ideen, die auf die Leser warten.
    Der Sommer hält Einzug in maritimen Flair und mit Erdbeeren wohin das Auge reicht.

    Sommerstimmung pur!
    Der Leuchtturm, der in Wirklichkeit stolze 75 cm hoch ist gehört zu den Dingen mit denen man sich gern das ganze Jahr umgibt. Auch der Fischrucksack, ein Schiffkissen und mein absolutes Sommer-Highlight, ein Blumenkissen, machen das Sommerfeeling perfekt.
    Fische, Wimpel, Kissen mit kleinen Strandhäuschen oder ein Ankerkissen schließen sich dem noch an bevor es dann in den Herbst über geht.
    Wunderschöne kleine Eichhörnchen, die hier als Deko genäht sind eigenen sich auch wunderbar als Greifling für Säuglinge.
    Die Äpfelchen (oben auf dem ersten Bild zu sehen) sind genauso attraktiv und schnell gemacht wie Birnen,  oder auch das Fuchskissen in warmen dunkel Orange. Pilze, ein Kranz mit Igel, natürlich fehlen auch ein Kürbis und  Platzdeckchen mit diesem absoluten Herbstmotiv nicht.
    Der Winter mit Weihnachten wird stimmungsvoll in grau-weiß-silber eröffnet. Edel und schön. Ein Sternenkissen, ein Zugluftstopper in Form einer Häuserreihe, ein Elch, selbstverständlich auch Tannenbäumchen und Adventskalender sowie bunte Nikolausstiefel, die bestimmt nicht jeder hat sind nur eine kleine Auswahl dessen was uns in dem Buch erwartet.
    *
    Das Buch endet mit einem kleinen Grundlagenteil, der für Fortgeschrittene vielleicht nicht so interessant ist aber Anfängern eine Menge hilfreicher Informationen, Tipps und Tricks mit auf den Weg gibt.
    *
    Die Anleitungen und Schnittmuster sind sehr gut ausgearbeitet, leicht verständlich und mit kleinen Fotostrecken ergänzt, wo die einzelnen Schritte sehr anschaulich dargestellt sind. Zudem sind alle Modelle mit einer Schwierigkeitsangabe versehen, die sehr realistisch ist.
    Von leicht bis schwierig ist alles dabei.
    Unsere Näh AG Kinder und Jugendlichen haben sich an viele der Projekte eigenständig heran gewagt und einheitlich erklärt, das sie mit den Anleitungen sehr gut zu recht gekommen sind. Lediglich der Leuchtturm mit der Angabe LED Licht führte zu Verwirrungen, die wir nicht wirklich lösen konnten, brachten uns aber auf eine Idee, die wir dann auch gleich umsetzten. In der Anleitung ist wohl gemeint ein Licht aus Stoff nach zu arbeiten. Schade eigentlich, den mittels neuer Techniken ist es wirklich leicht den Leuchtturm wirklich zu elektrifizieren, was wir dann auch gleich gemacht haben. So leuchtet der Turm nun, bei einer Schülerin dank eines eingebauten Bewegungssensorlichtes, immer dann auf wenn sie in ihr Zimmer kommt.
    Ein wundervolles Buch, das eine absolute Bereicherung in jedem Regal einer Hobbynäherin ist. Es ist mit Sicherheit eines der Bücher, das ich sehr oft in die Hände nehme, weil es neben den tollen Ideen auch so wunderbar gestaltet ist, das es einfach Freunde darin zu schmökern.


  11. Cover des Buches Nähen kompakt – Jersey (ISBN: 9783863558673)
    Jennifer Schleich

    Nähen kompakt – Jersey

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Über 25 Modelle zum Wohlfühlen in Gr. S- XL



    Dieses kleine Büchlein, für einen kleinen Preis hat es wirklich in sich. Nach einer Stoffkunde, Infos zu Nähmaschinen, Stichen für dehnbare Jersey Stoffe und einer Maßtabelle geht es zum Thema Zuschnitte über, das Zuschneiden, Zusammensetzen und auch die Feinheiten vom  Einfassen über Bündchen bis hin zu den unterschiedlichen Säumen wird auf alles wichtige eingegangen. Daran schließen sich die Modelle an. Auch hier ein breites Spektrum. Vom schicken T- Shirt mit Rüschen über Sommertop, Langarmshirt bis hin zu Bandera, Röcken , Kleidern, aber auch Slips, Gürteln, Beanies sowie jede Menge zum Wohlfühlen drum rum wie eine Decke mit Briefecke und Pouf ist alles dabei.Und da die meisten Frauen irgendwann auch etwas für Kinder nähen möchten gibt es als kleine Zugabe noch einen Schnitt für Baby Fäustlinge, Wendehalstuch und einen Steckschal. Trotz des kleinen Formates ist alles ausführlich beschrieben und detailreich bebildert. Die Schnittmuster sind klar strukturiert und gut zu kopieren. Lediglich die Schrift ist recht klein Gedruckt was älteren Leuten oder Sehbehinderten etwas Schwierigkeiten bereiten könnte. Doch ich denke eine gute Lesebrille fängt dies auf. Für alle die einige Grundmodelle suchen um vielleicht mit dem Hobby Nähen zu beginnen ist dies ein gutes Einstiegsbüchlein.
  12. Cover des Buches Hosen nähen (ISBN: 9783863558789)
    Vivien Altmann

    Hosen nähen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Hosenmodelle für verschiedene Figuren und Größen
    34-46
    Mit Typberatung
    Dieses Buch muss ich unbedingt vorstellen, weil es mich restlos begeistert hat!
    Wieso?
    Weil es nicht nur richtig tolle Schnitte/ Schnittmuster bereut hält sondern auch wahnsinnig gut aufgebaut ist. Ausgehend von einem Inhaltsverzeichnis und einer Einführung wie das Buch aufgebaut ist gelangen wir über das Vorwort zu den Grundlagen und hier nicht wie zu erwarten ( in den meisten Büchern ist dies so) mit den Nähtechniken sondern mit der Stilkunde. Ein unglaublich wichtiges Gebiet, dass ich so in noch keinem Nähbuch, und ich kenne viele, vorgefunden habe. Dieses Kapitel ist auch der Grund wieso ich so begeistert von dem Buch bin!
    Die Stilkunde erklärt an Hand von Fotos und Skizzen zunächst einmal was für Typen es Figur technisch gibt. Gut das ein oder andere wissen wir oder haben schon einmal davon gehört, was und wie man dann aber seine Auswahl an Hosenschnitten/ Modellen daraus herleiten kann, dieses Wissen und vor allem die Erkenntnis, das visuelle erkennen anhand von Beispielen fehlte den meisten bislang wohl.
    W ie kann ich bei welchem Typ die besten Schnitte finden, die zu meinem Typ passt.
    Das Lesen wir von Lot nehmen und denken vermutlich spontan an den Matheunterricht in der Schulzeit. Die Autorin erklärt uns ganz genau wie es geht, welche Hilfsmittelbenötigt werden und wofür es so wichtig ist. Die Silhouette und die Hosenform sind das Haupthema der Stilberatung.
    Rechteck /H-Typ
    Das Oval /O-Typ
    Die Acht / S-Typ
    Das Dreieck / A-Typ
    Das umgekehrte Dreieck / V -Typ
    Die Sanduhr /X-Typ
    Ausgehend von dieser genauen Typbeschreibung erfahren wir nun welche Hosen uns schmeicheln und wieso.
    Ist für den H-Typ die Thaihose oder auch ein Jumpsuit sollte der S-Typ z.B. ehr die Zigarrenhose oder die Caprihose wählen.Auch dies wir anhand von Fotobeispielen veranschaulicht.
    Neben Stilrichtungen und Körpertyp und der damit verbundenen Modellwahl allein ist es jedoch noch nicht getan. Farbe und Stoffe bzw. Stoffmuster sind hier zu bedenken und auch hier hat Vivien Altmann reichlich intersannte Informationen für uns.
    Nach diesem Kapitel, das schon allein ein kleines Buch wert wäre geht es dann an die Grundlagen des Nähens, das, ich erwähnte es ja eingangs schon, in kaum einem Nähbuch fehlt. hier stellt sie uns Nähmaschinentypen, Dampfbügelstation und die kleinen nötigen Helfer von der Stecknadel bis zur Schere vor.
    Stoffe, Webarten, der Umgang und die Vorbereitung der Stoffe, Kurzwaren ( Knöpfe, Reißverschlüsse & Co. sowie Tipps und Tricks sind nur einige der Themenbereiche neben den Nähten und Stichen die hier Erwähnung finden. Auch hier immer mit reichlich anschaulichen Fotos.
    Dabei nimmt sie sich der Nähtechniken und Besonderheiten wie Taschen, Nähte etc. an, die auch bei der Ausarbeitung der Modelle später wichtig sind. auch hier finden wir Bilder die auf das jeweilige Hosenmodell hinweisen. Gerade diese Verbindung macht es sehr nachvollziehbar/ anschaulich.
    Ein weiteres sehr, sehr wichtiges Thea sind die Schnitte und Maßtabellen, ohne die eigentlich kein Nähprojekt gelingen kann.
    Wir haben den Test gemacht und können sagen, von den 9 Schnitten, die wir genäht haben sind alle perfekt maßhaltig. Wichtig ist nur, dass man genau bei sich Maß nimmt. wer unsicher ist bittet am besten eine Freundin, Mann oder jemand anderen Maß zu nehmen. Hierbei aber bitte, gerade bei unerfahrenen Helfern, mit darauf achten wo und wie gemessen wird! auch hier wird bebildert das Maßnehmen genau veranschaulicht.
    Mach dem Maßnehmen geht es dann an den Zuschnitt. Leider passieren auch hier häufig Fehler. Angefangen von falscher Schnittdeutung bis hin zu den Stoffen, die nicht alle so leicht zuzuschneiden sind gibt es auch hier eine Menge zu beachten.
    Dank der hervorragenden Beschreibung wird es aber selbst Anfängern leicht gemacht tolle Modelle zu nähen.
    Nicht zuletzt das Kapitel Nähmaschinen SOS hilft hier noch einmal kurz und knapp.
    Mit dieser Vorbereitung, die alles in allem gut die Hälfte des Buches ausmacht kann man sich mit diesem Wissen an die Arbeit machen.
    Jedes Modell wird mi einem ganzseitigen Foto eingeführt. Es folgt eine Beschreibung mit Hinweis auf die Passform und den Hosentyp, der genauen Materialliste und wichtigen Hinweisen zum Zuschnitt. Dann geht es an die Arbeit. Schritt für schritt und ebenfalls bebildert nimmt uns die Autorin mit . Sie führt uns sehr detailliert über mehrere Seiten hin zu unserer fertigen Hose.
    Es macht einfach viel Freude so sicher Hosen nähen zu können. 
    Bleibt für mich nur noch zu erwähnen welche Hosen uns in etwas in dem Buch erwarten.
    Von einigen Formen kannte ich bislang die Namen noch nicht. 
    Zigarrenhose
    Sarouelhose
    Pluderhose/Bootcut
    Caprilhose
    Thaihose
    Chinohose
    Dropcrotch
    Samuraihose
    Culotte
    Röhre
    Latzhose
    und
    Jumpsuit
    Das Buch endet mit einem Glossar in dem die wichtigsten Begriffe erklärt werden, sowie Schnittlageplänen nach denen wir die Schnittmusterzeile so auf den Stoff legen dass wir möglichst wenig Verschnitt haben, und einer Schnittmusterübersicht.
    Besonders praktisch auch die feste Schnittmustertasche am Ende des Buches. So ist immer alles ordentlich beisammen und man hat keine losen Pläne herumliegen, die herausfallen könnten.
    *
    Ein rundum tolles Buch nicht nur für Anfänger sondern für alle die sich Hosen nähen möchten.



  13. Cover des Buches Ein Schnitt - vier Styles (ISBN: 9783841064103)
    rosa p.

    Ein Schnitt - vier Styles

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Waschbaerin
    Wer gerade anfängt, sich für das Nähen von Damen - Bekleidung zu interssieren, wird mit dem Buch "Ein Schnitt - vier Styles" von Rosa P. gut bedient sein. Die Anleitungen sind in verständlicher Sprache verfasst, dass auch der blutige Anfänger damit klar kommt.  Die Autorin fängt wirklich bei Null an zu erklären. Für Nähbegeisterte, die schon etwas Erfahrung im Erstellen von Bekleidung haben, ist das Buch eher langweilig und für diese Zielgruppe gibt es bessere und interessantere Nähbücher. Ich selbst nähe sei mehreren Jahre und habe das Buch durchgeblättert, blieb auch mal hie und da auf einer Seite kurz hängen. Dann klappte ich es wieder zu und legte es ins Regal zurück. Wie schon geschrieben, es zielt auf die Gruppe der blutigen Nähanfänger. Diese werden sicherlich begeistert sein vom ersten Stich an, an die Hand genommen zu werden. 

    Beigelegt sind 3 Schnittmusterbögen, angefangen bei der Größe S bis hin zu XXXL. Dabei handelt es sich wirklich um einfach nachzuarbeitende Modelle, die man mit einer einfachen Haushaltsmaschine auch nacharbeiten kann. Dafür sind keine Vorkenntnisse nötig. Learning by doing - würde ich es nennen. Rosa P.  gibt auch einige Beispiele, wie man die Grundschnitte verändern kann und somit immer wieder ein etwas anderes Outfit zustande bringt.


  14. Cover des Buches Jetzt näh' ich für uns! (ISBN: 9783841064868)
    Miou Miou Schnittmuster

    Jetzt näh' ich für uns!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Die beliebtesten Modelle aus 20 Jahren Miou Miou
    Schnitten neu interpretiert   für Muttis Gr. 34-44 und Kinder Gr. 62-152
    Miou Miou Schnittmuster begleiten mein Nähen seit vielen, vielen Jahren daher freut es mich umso mehr, dass Mechthild Wichard nun dieses wundervolle Buch für uns zusammengestellt hat. Ich liebe Nähbücher weil sie im Gegensatz zu Zeitschriften und losen Schnittmustern einfach viel langlebiger zusammen halten und man so schön einfach mal durchblättern und sich inspirieren lassen kann. Bevor es so richtig mit den Modellen losgeht stellt sich die Autorin erst einmal persönlich vor daran anschließend zeigen einige Bloggerinnen ihre Lieblingsmodelle . Natürlich soll das Buch eine breite Leserschaft ansprechen. Das bezieht Anfänger mit ein und so gibt es erst einmal Grundlageninformationen zu Zuschnitt, Nähen und Stoffkunde. Die Einführung ist anschaulich nicht zu lang beinhaltet aber absolut alles was nötig ist bevor es dann zu den Modellen geht, die einen absolut ins Schwären kommen lassen und man gar nicht weiß, was man als erstes nähen soll. Ein Modell schöner wie das andere. Traumhafte Modelle. So schön, raffiniert und ausgefallen wie man sie im Laden kaum, eigentlich gar nicht bekommt, zumindest für einen halbwegs erschwinglichen Preis. Es gibt 2-3 Modelable, die ähnliche ausgefallene Sachen anbieten doch kostet dann ein Oberteil leicht einmal 160,-€. Selbstgenäht ist man deutlich günstiger dabei und man kann Stoffe der eigenen Wahl nutzen. Das Nähen hat einfach eben nur Vorteile und die bewundernden Blicke der anderen sind einem Sicher. Mechthild Wichard hat sich bestimmt schwer getan aus ihren Pool an Schnitten ihre Auswahl für das Buch zu treffen doch es ist ihr trefflich gelungen die Highlights heraus zu picken.e Es beginnt mit dem Modell "Luisa" eine supertoll Tunika die durch viele liebevolle Details zu etwas ganz besonderem wird. Damit man ein Gefühl dafür hat wie das Modell in unterschiedlichen Stoffen und Musterkombinationen wirkt gibt es gleich mehrere Bilder die einen Eindruck davon liefern. Die Anleitung zu den jeweiligen Modellen, das schicke ich hier schon mal vor aus ist sehr ausführlich. Wesentlich ausführlicher als in den meisten anderen Büchern und Schnittmusterheften etc.  Neben einer genauen Übersicht über den Zuschnitt finden wir einen Zuschneideplan, der uns zeigt wie wir die Schnittmusterteile auf den Stoff legen um möglichst wenig verschnitt zu haben und dabei den Fadenlauf berücksichtigen. In kleinen Schritten und mit ausführlicher Fotostrecke wird so gut wie jeder wichtige Schritt deutlich dargestellt. Wir haben soviel Fotos an denen man sich orientieren kann, dass es schon fast unmöglich ist Fehler zu machen. Aber genau das ist das Erfolgsrezept von Mechthild Wichards Schnittmustern. Nun aber zurück zu den Modellen. Auf  "Luisa" folgt "Pia" ein Kapuzenpulli würde ich sagen, Hoodie heißt es neuerdings. Die Autorin selbst beschreibt das Modell als Shirt mit gerundetem Saum. Auch von diesem Modell gibt es 2 Stoffvarianten die deutlich machen wie ein Modell durch einen anderen Stoff ganz anders wirkt. "Sina" ist ein Trägerrock der sowohl mit Leggings und Hose als auch ohne etwas an den Beinen getragen werden. Darüber hinaus kann man ihn mit oder ohne Shirt drunter tragen. Für die Puppe gibt es Schnitte, denn Partnerlook ist grade bei kleinen Mädchen immer schwer angesagt. "Emma" ist eine Kombi für die ganz kleinen bestehend aus Shirt und Hose. "Annabelle" steht für ein Mädchenpullunder mit Zipfelkapuze. Wenn man das Modell in Fleece arbeitet ist es auch eine tolle Übergangsweste für draußen. Das männliche Ponton zu "Annabelle" ist "Oscar" denn auch Jungen lieben selbst gemachte Kuschelmode. Wir bleiben bei den Jungen und die brauchen auch Kapuzenpullis. Das Modell "Luca" ist ein absolutes Universalteil das unglaublich wandlungsfähig ist, dass zeigen auch die vielen Bilder die die Anleitung begleiten. Wir kommen wieder zu den Mädchen und gehen dann zu den Muttis denn wie der Titel des Buches schon verheißen lässt " ...... für uns". Beanie, Shirt mit Loopkragen, ein raffinierter Casheur und  Taschenschniite hat die Autorin hierfür herausgesucht. Schnitte die durch die Variation der Stoffe und Muster immer anders wirken. Die Varianten der vorgestellten Modelle sind Bilder von Bloggerinnen, die zeigen wie optisch wandlungsfähig jedes einzelne Modell ist. * Ich glaube meine recht ausführliche Schilderung des Inhaltes zeigt wie unglaublich vielseitig und inspirierend dieses Buch ist.
    Für unsere Näh-AG Teilnehmerinnen ist es momentan das absolute Lieblingsbuch. Ich bin mir sicher, dass dies ein Buch ist, das Generationen überlebt und immer weiter vererbt wird weil es modisch und zeitlos zu gleich ist


  15. Cover des Buches Nähideen aus Wachstuch (ISBN: 9783841064226)
    Ursula Prodinger

    Nähideen aus Wachstuch

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Wachstuch, ein tolles Material,
    das vielseitig vernäht werden kann

    Ich liebe Wachstuch und verarbeite es sehr gern für Rucksäcke, Schwimmtaschen und auch Lunchbags. Leider ist es nicht so ganz einfach richtig hübsche Stoffe zu bekommen.
    Im Anhang gibt es ein kleines Quellenverzeichnis ansonsten muss man immer die Augen aufhalten.
    *
    Hier in diesem Buch wird nicht nur Wachstuch vernäht. Das zeigt gleich das erste Nähprojekt bei dem ein Turn- / Schwimmbeutel genäht wird. Das besondere, alte Schwimmflügelwerden gleich mit vernäht und machen aus einem vielleicht schlichten Beutel einen absoluten Hingucker!!
    Schritt für Schritt mit vielen Fotos wird gezeigt wie es geht.
    Auch einen Sitzsack kann man aus Wachstuch nähen.
    Schürzen aus Wachstuch sind sehr praktisch genauso wie bereits erwähnte Lunchboxen.
    Die Gartentasche ist einfach klasse und ungemein praktisch. Sollte hier einmal etwas dreckig werden kann man sie wunderbar auswaschen.
    Besonders praktisch die Abdeckhauben für Schüsseln. Schnell gemacht und ein super Geschenk. Davon kann man nie genug haben!
    Natürlich kann man auch einen Duschvorhang daraus nähen. Mit einigen Applikationen wird er noch etwas pfiffiger.
    Sehr angesagt bei den Kleinen das Regencape mit Kapuze, damit geht man einfach gern in den Regen.
    Noch mehr Anregungen?
    Einfach das Buch besorgen und los geht's!!
    Übrigens guckt doch auch mal in euern Büchereien, vielleicht haben die ja Bücher zum Thema Nähen.
    Meine hat sie!!

    In diesem Sinn, viel Spaß beim Nähen!!
  16. Cover des Buches Skandinavische Mode selbst genäht (ISBN: 9783830709633)
    Annabel Benilan

    Skandinavische Mode selbst genäht

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Mit dem skandinavischem Stil verbinden wir klares, puristisches Design.
    Egal ob bei Möbeln oder in der Mode erkennen wir diesen Stil, der bequem, salopp und dennoch elegant wirkt. Minimalismus ohne zu einfach zu wirken.  
    Funktional, mit viel Wert auf  Natürlichkeit.
    Natürliche Stoffe,  klare Farben und gute Verarbeitung.
    *
    Die Autorin ist bekannt für ihre tollen Bücher. Sie ist nicht nur Autorin sondern auch Illustratorin. Sie  zeichnet  auch für andere Nähbücher und Zeitschriften. Darüber hinaus unterrichtet sie Modedesign und Modezeichnen.
    Uns lässt sie an ihren Arbeiten auf ihrer Homepage
    http://annabelbenilan.com/
    und im Blog
    http://annabelbenilan.com/blog/
    teilhaben.
    *
    Mit diesem Buch können wir nun ganz leicht Mode im skandinavischem Design selbst nähen.
    24 Modelle stehen zur Auswahl. Alle samt verkörpern das nordische Gefühl perfekt.
    Die Schnitte auf den beigefügten Schnittmusterbögen gibt es in Originalgrößen von Gr. 36 bis (leider nur) Gr. 42.
    Das es bei Gr.42 aufhört finde ich sehr schade den gerade viele Formen der skandinavischen Mode kaschieren Pölsterchen perfekt.
    Vielleicht wäre es eine Option gewesen die Tunikas, Jacken,Capes und Mänteln wenigstens auch in größeren Größen anzubieten .Wer weiß vielleicht gibt des ja demnächst ein Buch mit Modellen in Gr.44 bis 50.
    Als ich das Buch das erste Mal durch blätterte hatte ich gleich Stoffe im Kopf  mit denen ich arbeiten wollte. Was soll ich nur als erstes nähen?
    Auch wen es "nur" 24 Modelle sind erkennt man gleich welche Möglichkeiten der Kombination bestehen.
    Eine Übersicht der Modelle ist in senkrechten ,nebeneinander liebenderer Spalten unterteilt, in denen die Modelle kurz skizziert dargestellt werden.
    In der ersten Spalte 6 Oberteile angefangen von einer Tunika über Pullover bis zum Top,
    Die zweite Spalte stellt uns vier Röcke vor sowie eine Tasche, denn Taschen braucht Frau schließlich immer.
    Spalte 3 liefert uns 5 Kleidermodelle, scheinbar schlicht gerade oder mit ausgestelltem Rock, hier findet wirklich jeder sein Lieblingsmodell.
    Als nächstes gibt es in der vierten Spalte  3 Hosen. Wobei Hosen gar nicht so richtig ist denn es beginnt direkt mit einem top modernen Overall. Dazu eine engere Hose und eine Weitere.
    Den Abschluss machen die Jacken, Cape und Mantel Modelle, 4 an der Zahl, ja und eine absolut geniale Wende-Weste
    Da die Modelle nach Modellen nebeneinander angeordnet sind hat man mit einem Blick die Möglichkeit zu sehen wie man kombinieren könnte. Hemdbluse Astrid zum Beispiel mit Hose Antonia. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
    *
    Nach einer kurzen Einführung in dem auf das Zuschneiden, Einkerben der Nahtzugaben, Abnäher ,
    abpausen der Schnitte und besondere Nähtechniken eingegangen wird beginnt es mit den konkreten Modellen.
    *
    Ein Modellfoto  sowie Zuschneideplan, Materialliste und eine Info zum Modell machen den Anfang bevor es auf den nächsten Seiten zu einer ausführlichen Nähanleitung  über geht. Jeder Arbeitsschritt wird genau beschrieben und auch zeichnerisch exakt dargestellt. Wichtige Positionen werden darüber hinaus noch einmal separat herausgestellt.
    Über dem jeweiligen Modellnamen sind Uhren abgebildet. Eine Uhr =schnell gemacht, zwei Uhren etwas zeitaufwendiger und drei Uhren aufwendiger = zeitintensiver.
    *
    Den Abschluss macht ein persönliches Bezugsquelleverzeichnis in dem  die Bezugsquellen für die verwendeten Stoffe mit aufgeführt sind.
    Dabei muss man beachten, dass Stoffe sehr saisonal sind und nur eine gewisse Zeit verfügbar.
    *
    Unsere ersten Nähprojekte

    Schnell und wirklich leicht zu nähen die Tunika Ingrid, die nicht nur im Matrosen-Ringel ein gutes Bild macht.
    Wählt man einen Retro- oder Digitaldruck Stoff erzielt man eine ganz andere Wirkung, die skandinavischen Stil mit aktuellem Look verbindet.
    Top Agnes ist ein absolutes Universal- Modell, dass je nach Wahl des Stoffs malelegant malsportlich wirkt.
    Sollte man einmal schnell ein sommerliches neues Oberteil benötigen ist dieser Schnitt genau das Richtige.
    *
    Unsere 3 persönlichen Highlights
    die Hemdbluse Astrid, die zwar etwas aufwendiger ist aber eine tolle Wirkung hat.
    Sowohl mit schlichtem uni Leinen Stoff als auch mit bedrucktem BW Stoff wirkt diese Hemdbluse toll. Empfohlen wird ein dünner BW Popeline.

    Kleid Brigitta , das vorn anders wirkt als hinten.
    Auch hier wirken Retro-und geometrische Motive klasse.

    Und
    Weste Magda, eine Wende Weste, die zu vielem zu tragen ist und je nach Stoff Kombination  malelegant, mal sportlich wirken kann.
    Das Modell im Buch wurde aus Wildlederimitat mit BW Stoff kombiniert. Wir haben es ebenfalls mit diesen Stoffen gearbeitet sowie in der Kombination von Walk Stoff und BW Stoff.
    *
    Fazit
    Alle Anleitungen ließen sich auch von wenig geübten Hobbynäherinnen umsetzten, da die Erklärungen der einzelnen Arbeitsschritte  wirklich gut dargestellt sind und sich leicht nachvollziehen lassen.

    Ein wirklich tolles Buch, dass auch in vielen Jahren noch aktuell sein wird, da die Modelle zeitlosskandinavisch sind
    *




  17. Cover des Buches Easy Jersey – Mitwachshosen für Babys und Kids nähen (ISBN: 9783745903140)
    Petra Wünsche

    Easy Jersey – Mitwachshosen für Babys und Kids nähen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Mitwachsende Hosenmodelle in Gr. 50 bis 104
    Ein Nähbuch mit Suchtfaktor
    Mitwachsende Hosen sind seit einigen Jahre der Trend bei den jungen Muttis. Schnell und einfach genäht und unglaublich praktisch sind sie. Kein Wunder, das sie so beliebt sind. Petra Wünsche, die Grafikdesignerin und Nähbloggerin, hat ihnen nun ein ganzes Buch gewidmet und stellt uns ihre Modelle für Jungen und Mädchen vor. Da die Autorin weiß, wie es ist als Nähanfängerin und Autodidaktin erste Nähversuche zu machen führt sie uns erst einmal in die Grundlagen ein, die Nähanfänger eine tolle Grundlagenpaket an die Hand gibt. Hier finden wir eine kleine Jersey Stoffkunde sowie wichtige Informationen zum Nähen dieses nicht immer so ganz einfachen Stoffes genauso wie Erklärungen zu Nähutensilien, Schnittmustern, Schnitt- und Maßnehmen etc. Ganz wichtig, und hier sollte man sich unbedingt mit vertraut machen, das Prinzip der Mitwachshose und wie man die richtige Größe bemisst. Im Grunde ist es simpel denn das Mitwachsen wird in der Regel über die Länge der Bündchen oder über einen Gummizug geregelt und kann Notfalls noch mal ausgetauscht / erneuert/ verlängert werden. Jedes Modell wird mit einem großen Foto eingeführt. Kleine Wolken zeigen den Schwierigkeitsgrad an. Eine Wolke ist leicht zu nähen, zwei etwas schwieriger und 3 schwerer, doch keine Sorge selbst 3 Wölkchen sind für Anfänger mit etwas Geduld ohne Probleme zu schaffen.  Vor allem auch wegen der übersichtlichen, gut ausgearbeiteten Schnittmuster.Nach einer kleinen Vorstellung des Modells gibt es eine Materialaufstellung und Hinweise zum Zuschnitt bevor es dann an die einzelnen Schritte geht. Schritt für Schritt immer mit ausführlicher Erklärung und Bildern  sowie einem Kästchen mit Tipps begleitet uns die Autorin bis zum fertigen Modell. Es beginnt mit einer "Hose im Haremsstil", geht weiter mit einer coolen "Jogginghose", die durch einen frechen Patch erst richtig cool wird. Selbstverständlich sind die Möglichkeiten zu variieren schier unendlich denn nicht nur die Wahl des Stoffes, der Farben und Muster sondern auch das Aufbringen von Patches unterliegt dem eigenen Geschmack. Da man häufig jedoch genau das Modell toll findet mit dem Stoff der abgebildet ist finden wir auch genaue Angaben zu eben genau diesem Stoff. Mitwachsende Hosen müssen nicht immer lang sein, das beweist uns Petra Wünsche mit ihrem Modell einer "kurzen Pumphose" im Jeans Look., die im Winter mit einer Strumpfhose drunter immer noch gut zu tragen ist. Super ankommen wird auch die "monstermäßige Kuschelhose" mit Yoga Bauchbündchen. Ob Knickerbocker, Sporthose- deren Schnitt auch gut für eine Badehose zu nehmen ist, Bermuda, Thermohose oder eine "Retro Trägerhose" hier wird bestimmt jeder fündig wenn es darum geht eine schöne mitwachsende Hose nähen zu wollen. Zum Abschluss gibt es noch ein kleines Näh-Glossar. * Wie immer haben wir das Buch bzw. die Schnitte erst einmal ausprobiert bevor ich es hier vorstelle. Dieses Mal haben 5 junge Muttis, alle samt Nähanfänger sich auf das Buch geradezu gestürzt. Ich erwähnte ja bereits, mitwachsende Hosen sind unheimlich im Trend. Entstanden sind superschöne Hosen. Ein Problem gibt es jedoch, das Nähen dieser schönen Hosenmodelle hat Suchtfaktor! Einmal angefangen kann man kaum aufhören. *

  18. Cover des Buches Meine Mama näht für mich (ISBN: 9783841064929)

    Meine Mama näht für mich

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Coole Baby- und Kindermode mit Musselin
    Endlich einmal ein Buch, das sich nicht mit Jersey beschäftigt sondern mit dem so wunderbar weichem Musselin, den Kinder besonders lieben und den ich selbst auch gerne trage. Waren früher die Musselin -Stoffe so dass man sie nach mehrmaliger Wäsche oft wegschmeißen musste weil sie unansehnlich und lappig waren, gibt es heute wunderbare, sehr langlebige Musselin- Stoffe, die auch nach 50 Wäschen noch ihre Form halten. "Mama näht für mich" hält viele tolle Modelle zum nach nähen bereit. Mit Sicherheit werden es Lieblingsteile! Nach einem sehr herzlichem Vorwort das sehr inspirierend beginnt "... Wenn im Frühling die Vögel wieder zwitschern und die ersten zarten Knospen sprießen....... ", und von zahlreichen ebenso inspirierenden Bildern begleitet wird, lernen wir erst einmal den Stoff als solches kennen, denn der ist schon sehr besonders. Neben Waren aus 100% Baumwolle gibt es ihn auch in Wolle, Seide oder Viskose. Ich verarbeite in schon sehr lange weil ich die Anschmiegsamkeit und Leichtigkeit des Stoffes liebe dennoch war ich sehr überrascht noch viel neues in dieser kleinen Warenkunde zu lesen. Der Tipp wie man den Krepp-Effekt verstärken kann war mir gänzlich unbekannt. Klar das ich ihn direkt ausprobiert habe. Einfach genial!
    Die Modelle in Gr. 50 bis 92 sind in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt von "einfach" ( ein Sternchen) über "etwas kniffelig" ( zwei Sterne) bis hin zu "anspruchsvoll" ( drei Sterne). Wir haben mit unseren Nähkurs AG Teilnehmern, die Schnitte getestet und so können wir sagen, dass die Einstufungen sehr realistisch sind wobei man erwähnen sollte, das Anfänger sich ruhig auch an zwei Sterne Modelle wagen kann. Mit etwas Geduld ist es ohne Weiteres möglich auch diese hin zu bekommen. Es gibt Musselin Stoffe mittlerweile nicht nur uni sondern auch gemustert. Viele Modelle wie das erste Shirt in Gelb-Grau kombinieren gemusterte und uni Stoffe. Das Shirt in Gelb-Grau ist ein absoluter Hingucker. Graue lange Arme, der Rest in Gelb mit kleinem Blumenmuster bringt den Frühling mit. Das Highlight sind zwei kleine graue aufgesetzte Schleifchen und ein Kopftuch das zwar simpel zu nähen ist aber eine tolle Wirkung hat. Nach dem Shirt mit Kopftuch schließt sich ein zweifarbiger Anzug an. Ein ärmelloser Overall mit pumpigen Beinen erinnerte mich sofort an einen Overall meiner Kinder vor langer, langer Zeit den ich absolut genial fand und zig mal nach dem teuren Original nachgenäht hatte. Hätte ich damals den Schnitt hier gehabt hätte ich mir das teure Modell sparen können. Ein weiterer Overall mit anderer Wirkung folgt auf einer der nächsten Seiten. Dazwischen finden wir Anleitungen zum nähen von Halstuch und Mütze. Es geht weiter mit einem langarm Shirt mit Amerikanischen Kuvertausschnitt mit passendem Röckchen. Nach einem Rock darf dann auch das Kleid nicht fehlen, dessen Schnitt auch als Hängerchen gut genutzt werden kann. Eine 7/8 Shorts, ein Hoodie-Kleid oder auch eine Wickeljacke oder ein Strampelsack für die ganz Kleinen sind nur einige der Modelle, die noch zu finden sind. Alle Modelle sind ausführlich erklärt. Neben mehreren Bildern des Modells gibt es ausführliche Anleitungen zum Zuschnitt und zum Nähen wobei die Nähanleitung in Schritt für Schritt Anweisung leicht nachzuvollziehen ist. Wenn es besonders kniffelig wird gibt es zusätzlich noch Fotostrecken zum Nachschauen. Die Schnitte selbst sind sehr gut ausgearbeitet . Auf der Coverrückseite kann man lesen: "Also: nähen, reinschlüpfen und ab in die Sonne!" Dem kann ich mich wirklich nur anschließen! Ein richtig tolles Buch, auch für Fortgeschrittene!

  19. Cover des Buches Alles Jersey – Nähen mit 1 Meter Stoff (ISBN: 9783863557645)
    Swantje Wendt

    Alles Jersey – Nähen mit 1 Meter Stoff

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Set mit 1 Meter Stoff + Buch Und los geht's!
    Jersey nähen Kleidung und Accessoires
    Mit diesem Buch können Anfänger sofort erste Nähversuche machen denn das Buch bringt gleich 1 Meter Stoff mit. "Wie cool!" sagten die jugendlichen Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 20 Jahren, unseres Nähkurs. So schnell kann man jemanden für ein Buch begeistern. Mich hat die Reaktion der Teilnehmer etwas verwundert denn der mitgelieferte Stoff ist doch recht zeitlos, anscheinend aber "total Hipp" wie ein Mädchen sagte. Schwarz mit weißen Pünktchen finde ich ihn zwar ganz nett aber würde mich nun nicht zu Jubelschreien veranlassen. Was kann man nun mit einem Meter Stoff alles anfangen? Erstaunlich viel! Wirklich beeindruckend! Swantje Wendt stellt in ihrem Buch eine gute Bandbreite dessen da war möglich ist. Vom T-Shirt über Rock bis hin zu einem kurzen Poncho und sogar einer Herrenshorts. Das auch Sachen für Männer mit einbezogen sind kam auch in unserem anderen Kurs mit älteren Näherinnen gut an denn oftmals findet man Bücher, die die Herren völlig vergessen. Zugegeben es wird mehr und so ist der Trend auch hier zu finden. Aber nicht nur Kleidung stellt uns die Autorin vor. Accessoires wie ein Beutelschnitt, für einen Gürtel oder auch ein Utensilo oder eine Fliegen sind hier auch zu finden. 64 Seiten und 4 Schnittmusterbögen voller kreativer Ideen was man mit einem Meter Stoff alles nähen kann. Das man damit Accessoires nähen kann, das kann man sich vorstellen doch ein TShirt oder sogar ein kurzer Poncho, das konnten sich grade unsere jüngeren Teilnehmer nicht vorstellen. Das Buch ist gut und klar strukturiert. Nach eine sehr guten Einführung zu Material und auch Fachbegriffen gibt es Tipps und Tricks für den richtigen Umgang sowohl mit dem Nähgut als auch Tipps für den Fall der Fälle denn Probleme treten schnell einmal auf, da ist freut man sich ein Buch zu haben, in dem mal schnell einmal nach schlagen kann. Es schließt sich eine Maßtabelle an sowie, ganz wichtig, die Themen Zuschnitt und das 1x1 des Nähens. Mit diesem Wissen gelingt es selbst Anfängern etwas schönes zu schneidern. Die Anleitungen sind leicht nachzuvollziehen und auch  die Maße stimmen im großen und ganzen. Es kommt eben auch darauf an richtig zu messen. Jedes Modell wird nach einem festen Schema vorgestellt. Zum einen gibt es den Kasten mit Material das benötigt wird zum anderen Hinweise zur Nähmaschine und Stichlänge ( das findet man auch nicht immer in Büchern!), zum Zuschnitt, Naht- und Saumzugaben und den Anforderungen die auf einen warten. Selbstverständlich gibt es ein großes Foto mit dem Modell. Daran an schließt sich immer die konkrete Nähanleitung. Schritt für Schritt mit guten Erläuterungen und, ganz wichtig, Fotos! Die Bilder zeigen die wichtigsten bzw. schwierigsten Schritte so dass man immer gut nachschauen kann ob man es richtig gemacht hat. Toll auch, das es zu jedem Objekt auch noch einen Bereich gibt in dem Tipps zu finden sind. Beim Durchblättern des Buches gab es viele "ach wie toll!" Ausrufe. Insgesamt haben wir 6 Modelle nachgenäht. An erster Stelle der absolut tolle, moderne kurz Poncho und das Knotenkissen. Wobei das Knotenkissen im Grunde denkbar einfach zu nähen ist ( das können sogar schon kleine Kinder) aber das Knoten später die eigentliche Herausforderung darstellt. Dank der Schritt für Schritt Zeichnungen ist dies aber durchaus zu schaffen. Wenn man einmal den Dreh raus hat ist das Kissen, das auch in groß als Sitzkissen genäht werden kann , ruck zuck fertig. Der große Beutel kann  wunderbar als Badetasche genutzt werden und macht auch aus wasserdichtem festeren Stoff eine gute Figur. * Fazit Ein tolles Buch mit tollen Ideen das auch ein tolles Geschenk für potentielle Anfänger ist.



  20. Cover des Buches Jetzt näh ich für mich! (ISBN: 9783841064424)
    Miou Miou Schnittmuster

    Jetzt näh ich für mich!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Lieblingsmodelle aus Jersey für Gr. 34 bis 44


    Miou Miou Schnittmuster sind unter Hobbynäherinnen bekannt und sehr beliebt. Die Autorin hat schon einige Bücher zum Themas Nähen veröffentlicht und so freut es uns besonders, dass es nun ein Neues gibt.
    Wer kennt das nicht, da näht man ständig etwas für die lieben Kleinen oder Taschen und Co die man dann verschenkt und man selbst kommt viel zu kurz.
    Daher die Botschaft der Autorin, näht euch doch auch selbst einmal wieder etwas schönes, vielleicht sogar im Partnerlook mit den Kids?
    Um es vorweg zu nehmen, es ist ein lohnenswertes Buch mit vielen Anregungen und tollen Schnitten, die meisten davon für Anfänger gut realisierbar.
    Der Schwierigkeitsgrad wird mittels Scherensymbol verdeutlicht. 1, 2 oder 3 Scheren.
    Ein tolles Buch das leider, leider wieder einmal nur Schnitte bis Größe 44 vor hält.

    Was erwartet den Leser in diesem Buch?
    Nach einer kurzen Vorstellung der Autorin führt sie uns ( vor allem natürlich die Anfänger) in die Welt des Nähens ein.
    In dem Kapitell "Was du wissen solltest" werden wirklich alle Grundlagen erklärt. Kurz und knapp aber nicht zu knapp und vor allem klar und verständlich. Von der Grundausstattung über Nähtechniken  bis hin zur Schnittkunde ist alles dabei. Zahlreiche Fotostrecken veranschaulichen das ganze obendrein.
    Dann beginnt der praktische Teil muit den einzelnen Modellen. Insgesamt 15 Jeresy Oberteile für die Größen S-L  hat die Autorin für uns zusammengestellt.
    Grundmodelle, die mit kleinen Abwandlungen/ Variationen schnell einen ganz anderen Look erhalten.
    Es beginnt mit
    "Purple Dream" einem klassischen Longleeve mit rundem Ausschnitt, das durch das zusätzliche anbringen einer kleinen Schleife am vorderen Rundauschschnitt schnell seine Wirkung ändert. Kleines Detail große Wirkung.
    Es ist ein Modell, das man immer braucht und das durch die jeweilige Kombination der gewählten Stoffe immer wieder neu wirkt.
    Ich liebe solche Universal Shirts, sie passen zu vielem, eigentlich allem, sind super schnell und einfach genäht. Selbst Anfänger werden hier keine Schwierigkeiten haben.
    Dank der guten, sehr übersichtlichen Ausarbeitung und Darstellung von Schnitten und Nähschritten ist es wirklich schnell gemacht.
    "Flower Power" heißt das zweite Modell. Ein Kurzarmshirt mit besonderem Pfiff. Es hat einen Kragen ähnlich eines Schlauchschals und Puffärmel.
    wer den Kragen nicht mag lässt ihn einfach weg und versäubert mit einem Schrägband oder arbeitet wie beim Rundausschnitt.
    Ein witziges Shirt, das bestimmt vielen gefallen wird.
    Mit einem Rollkragen Shirt geht es weiter.
    Das Modell " Apricot Luna" hat nicht nur erwähnten Rollkragen sondern auch eine Passe, die das ganze optisch sehr raffiniert aussehen lässt.
    Hier kann man nach Herzenslust mit Stoffen und Farben mischen .Hier im Buch ist alles in Apricot gehalten. Das Shirt hat durch den Schnitt die Optik als läge ein Top über einem Longleeve.
    Das Modell "Simply Stripes" - ein Hoodie mit Schlitz und Kängurutasche wird dann auch gleich, weil es so praktisch und universell ist im Partnerlook  mit dem Sohn vorgestellt.
    Auch hier ist das Modell so geschnitten, das man die Kapuze als Variante weglassen könnte und trotzdem ein cooles Teil hat. Die Anleitung / das Schnittmuster für die Kids ist  für die Größen 104-152 beigefügt.
    Punkte über Punkte sieht man beim nächsten Modell. Wen wundert da noch der Modellname "Dots allover" ist hier Programm. In Kombi mit Ringelbündchen wirken die vielen Punkte gleich noch einmal lustiger. Ein gute Laune Longleeve mit Passe und zwei verschieden farbigen Punktstoffen.
    Sehr raffiniert und etwas schwieriger, aber auch wirklich nur etwas schwieriger, ist das Modell "Pusteblume". Ein Hoodie mit schräger Passe aus zwei Stoffen. Zum einen ein uni Stoff zum anderen ein gemusterter mit Pusteblumenfallschirmchen.
    "Fly away" ist eine Kapuzenjacke mit schräger Passe und schrägen Ärmeleinsätzen. Diese schrägen Ärmeleinsätze bereiten Anfängern hin und wieder Probleme doch hat man das System einmal begriffen ist es kinderleicht. Hier bewährt sich mein alter Tipp, stecken, stecken und nochmals stecken und anprobieren vor dem eigentlichen Nähen. Das erspart Frust und Zeit!
    Ein Kurzarmshirt mit rundem Ausschnitt und noch einmal ein Modell mit Puffärmeln verbirgt sich hinter dem Namen "Cotton Candy" mit oder ohne Schleife  ist auch dies ein absolutes Grundmodell.
    "Raindrops" für eine Kapuzenjacke mit Seitentaschen. Klassisch, lässig, sportlich
    mit breiter Kapuzenkordel und halbrunden Seitentaschen ist dies ein wirklich tolles Modell.
    Wieder im Partnerlook dieses Mal ehr für Mädchen ist das Modell "Anchor Girl", das absolut maritimes Wohlgefühl vermittelt. Streifen in Kombi mit Anker Stoff U-Bootausschnitt und passe, dazu ein 3/4 Ärmel und Schleifchen fertig ist das Matrosen Shirt, das toll zu Jeans aussieht aber auch zu kurzen Röcken.
    Noch ein Hoodie dieses Mal mit Mini Passe, hoher Kapuze und Kängurutaschen alles in weichem Sternchenstoff " Starlight" sieht urgemütlich aus. Auch hier wieder die dicken Kapuzenbänder deren Optik immer wieder hervor zu heben ist.
    "Woodland Friends"  kombiniert ein Longleeveshirt mit xxl Kragen. Stoff mit Hirschköpfen in Kombi mit zwei gemusterten Stoffen  ist ein idealer Begleiter für kältere Tage da der Kragen ja gleich dran ist.
    Ärmellos geht es weiter. Ein Schnitt für Anfänger, im Vintage Style " Flora Green" ist wie eigentlich alle Teile ein Teil von dem man nie genug haben kann.
    ""Feathers & Dreams" reiht sich dann wieder in die Hoodie Modellreihe ein  und kombiniert Federmotivstoff mit Streifen.
    Zum Schluss wird es etwas festlicher aber dennoch nicht zu fein mit "Fräulein Katrice" zaubern wir ein Shirt mit Halskräuselung und Schleife. oder halt ohne Schleife, ganz nach Belieben.
    *
    Na, Lust bekommen sich auch einmal etwas schönes zu nähen?
    Dann aber schnell ran an die Maschine.

    Übrigens hintenn im Buch gibt es noch jede Menge Fotos von Lieblingsmodellen einiger Bloggerinnen.
    Da können wir dann gleich sehen wie man mit anderen Stoffen bei gleichem Modell eine andere Wirkung erzielt.
     besonders süß im Kinderbereich ein Shirt mit zusätzlich applizierter Katze und bei den Frauen, oh, da fällt es mir schwer sie sehen alle toll aus. Vielleicht .... ! Ach nein! Schaut selber im Buch nach und lasst euch inspirieren.

    Wer nun denkt, das hört sich alles so ziemlich gleich an, oder wozu brauche ich so viele Hoodie Schnitte, dem sei gesagt sie sind wirklich alle anders und gerade Anfänger brauchen exakte Schnitte. Fortgeschrittene können vielleicht selbst abwandeln aber Anfänger weniger. So hat denke ich alles seine Berechtigung.
    *

    In diesem Sinne wünsche ich wie immer viel Spaß beim nach machen!



  21. Cover des Buches Falttaschen nähen (ISBN: 9783863558536)
    Claudia Günther

    Falttaschen nähen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ann-KathrinSpeckmann

    Inhalt:
    In dem Buch zeigt Frau Fadenschein den Lesern, wie sie 10 verschiedene Taschen nähen können. Die Modelle reichen von Einkaufstaschen, über japanische Falttaschen, Sportaschen und Handtaschen bis hin zu einer Tasche, die sich auch als Spieldecke verwenden lässt. Allen Taschen ist gemeinsam, dass sie auf irgendeine Weise zusammengefaltet werden können.

    Originalität:
    Viele Anleitungen findest Du mittlerweile sicher auch im Internet, u.a. "Ein Herz für Beutel". Trotzdem lohnt sich das Buch meiner Meinung nach, wenn man mehr als eine Tasche nähen möchte. Schon allein, um nicht in den weiten des WWW unterzugehen und mehrere gute Anleitungen in einem Buch zu haben.

    Gestaltung:
    Das Buch ist in zwei Teile unterteilt: Grundlagen und Projekte. Motivierte Anfänger können natürlich die Grundlagen durchlesen, aber es reicht auch im Rahmen der Projekte zurückzublättern. Es wird immer auf die entsprechende Seite im Grundlagenteil verwiesen.

    Anleitungen:
    Ich habe bis jetzt fünf Taschen nachgenäht und empfinde die Anleitungen als sehr gut. Sie sind knapp gehalten, ohne überflüssiges Geschwafel oder komplizierte Fachbegriffe. Gleichzeitig steht aber wirklich jeder Schritt drin. Die meisten werden mit sehr guten Bildern illustriert. Auch der Schnittmusterbogen ist übersichtlich. Viele Teile sind einfache Rechtecke, für die man keine Vorlage braucht.

    Fehler:
    Im Großen und Ganzen ist das Buch gut lektoriert. Die Schnittmuster gehen, soweit ich sie bisher nachgemacht habe, gut auf. Ein paar kleine Fehler haben sich eingeschlichen. Bei "Flachmann" soll man beispielsweise den Boden 2x zuschneiden, aber ich habe nicht rausgefunden, wofür der zweite ist. Das war etwas ärgerlich, aber ich habe nicht einen Fehler gefunden, der beim Nähen zu Problemen geführt hätte. Alles hat wunderbar zusammengepasst. Das ist das Wichtigste.

    Benötigte Vorkenntnisse:
    Auch wenn das Buch kein Nähkurs ist, werden alle notwendigen Techniken im Grundlagenteil erklärt. Die zweite Tasche (Forget me Knot) ist das perfekte Anfängerprojekt. Wirklich, einfacher geht es nicht. Durch die guten Anleitungen lässt sich auch alles andere schnell meistern. Fortgeschrittene kommen aber auch auf ihre Kosten: Ich habe zum ersten Mal Ösen verwendet und es kommen verschiedene Materialien zum Einsatz.

    Insgesamt:
    Ich empfehle das Buch allen HobbynäherInnen, die einige Falttaschen nähen wollen(, Die sich übrigens als Geschenke eignen). Anfänger, die bevorzugt direkt an Projekten lernen, können hier viele neue Techniken lernen und Fortgeschrittene haben einfach einen schönen Pool an leicht nachzuarbeitenden Projekten.

  22. Cover des Buches Schöner Nähen mit Profitechniken (ISBN: 9783830709718)
    Naoko Domeki

    Schöner Nähen mit Profitechniken

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Simba99

    Ein super Buch für Anfänger und Fortgeschrittene.

    Man lernt sehr viel! Und alles ist verständlich erklärt. Zu jedem Schritt gibt es Bilder. Werde das Buch in der Nähe meiner Nähmaschine aufbewahren und sich des Öfteren reinschauen!

  23. Cover des Buches Mit Tilda durch das Jahr (ISBN: 9783426646809)
    Tone Finnanger

    Mit Tilda durch das Jahr

     (2)
    Aktuelle Rezension von: BrittToth
    Wer viel näht, dem ist Tilda ein Begriff und er stößt früher oder später auf die tollen Bücher. Mit Tilda durch das Jahr ist ein tolles Einsteigerbuch, welches viele Informationen und Anleitungen bietet. Tone Finnanger hat sich Gedanken gemacht, wie man verschiedenen Tildaschnitte in einem Buch zusammenfassen kann.

    Tilda durch das Jahr ist ein Ausflug durch verschiedene Tilda Bücher und verschiedenen Jahreszeiten. Nach einer Einführung in die Tilda Welt und Erklärungen zum Ausstopfen und Verzieren geht es los mit Ostern. Von Eiern über Osterhasen und Hühner ist alles dabei. Man kann die komplette Osterdeko selbst nähen. Die Hühner können mit ein paar selbst gemachten Windlichtern für den gesamten Frühling genutzt werden. Im Sommer gibt es süße Käferchen und Gartenengel. Die Engel gibt es in jeder Jahreszeit und ich finde sie ehrlich gesagt ziemlich geschmacklos und nicht wirklich schön. Das ist allerdings Ansichtssache. Wer sich gern ein Paar Schlappen nähen möchte findet eine gut erklärte Anleitung im Buch. Der Herbst kommt mit den Tieren des Waldes daher und es wird anschaulich erklärt, wie man ein Eichhörnchen oder einen Hasen herstellt. Auch für den Winter hat sich Tone Finnanger einige nette Sachen ausgesucht. Im gesamten Buch findet man zu jeder Jahreszeit Taschen in verschiedenen Größen, mit wirklich leicht zu nähenden Schnitten.

    Am Ende des Buches findet der Leser alle Schnittmustervorlagen der im Buch vorgestellten Handarbeiten. Es empfiehlt sich dieses abzupausen, da sie nicht eingelegt sondern direkt in die Buchbindung einbezogen sind. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn die Schnittmuster separat beiliegen würden. Die mit wirklich viel Liebe zum Detail gemachten Fotografien zaubern den Betrachter in die bunte Tilda Welt. Die Täschchen und den Nikolausstiefel werde ich sicher einmal nähen, die Tiere sind jedoch nicht so meins. Alle Sachen sind wirklich leicht verständlich erklärt und ich würde es auch für Nähanfänger geeignet halten.

    Zusammenfassend ein schöner Ausflug durch das Jahr in die bunte Tilda Welt.

    Erschienen bei droemer – knaur.

    ©Lifestyle-Familie
  24. Cover des Buches Ordentlich kreativ! (ISBN: 9783772464133)
    Julia Bräunig

    Ordentlich kreativ!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Einfach genial  dieses Buch!!!!

    Da habe ich in einem Blog einmal eine wunderschöne Arbeits-Utensilo Decke entdeckt.
    Ein Traum!
    Mit Stickereien und vielen Taschen.
    Leider gab es keine Anleitung.
    Während ich mich dann einfach vom Anblick daran machte mir auch so eine Arbeitsdecke zu nähen kam mir plötzlich dieses Buch in die Hände.
    *
    Ja, da haben sicherlich viele Interesse dran dachte ich mir.
    So schön wie das Utensilo im Blog ist meins leider nicht geworden weil mir die Stickdateien fehlten aber dennoch . Kreativität ist alles  und dazu gehört auch individuelle Gestaltungsfreiheit.
    *
    In diesem Buch gibt es viele, viele Möglichkeiten Dinge zu zaubern, die den Arbeitsbereich ordentlicher machen.
    Wie schön Ordnung aussehen kann, das erleben wir in diesem Buch.
    Und glaubt mir, so macht Ordnung richtig, richtig Spaß!!
    So findet ihr in diesem Buch eine Anleitung für ein
    Stickrahmen Utensil    oder
    ein langes Utensilo aus SnapPap.
    Ganz klasse die Aufbewahrungsmöglichkeit für Garnrollen, das könnt ihr übrigens auf dem Cover ganz links oben sehen.
    Bänder, Knöpfe ,Kordeln etc. finden einen ordentlichen Platz in stylischen Gläsern,
    Stoffreste kann man an einer Leine gut und ordentlich mit kleinen Wäscheklammern befestigen. So
    hat man sie immer gut im Blick und schmücken das Zimmer noch sehr schön denn es sieht aus wie eine Wimpelkette.
    Man kann kleine Stoffkörbchen nähen in denen Wollreste, Scheren, Maßbänder und Co ordentlich verstaut werden können.
    Schön und praktisch auch die Schnittmuster Box.
    Wer kennt das nicht da hat man die Lieblingssachen genäht und wohin mit den Schnittmustern. Auf Seite 37 könnt ihr  euch Anregungen holen.
    *
    Mein Tipp, und den gibt es nicht im Buch:
    Ich kopiere meine Schnittmuster auf  festes Architektenpapier. Wenn ich sie nicht brauche kommen sie in große durchsichtige Tüten und die klammer ich an Hosenbügel. So kann ich sie Weg hängen und sie nehmen so kaum Platz weg, sind jedoch auch schnell wieder griffbereit.
    *
    Aber weiter im Buch.
    Utensilos kann man nicht nur Nähen sondern auch Stricken und Häkeln.
    Ein schönes kleines Geschenk ein selbstgemachtes Nadelkissen. Z.B.in Form eines kleinen Zirkus Zelts oder als Kaktus.
    Ihr sehr Ideen, Ideen und noch mehr Ideen.

    *

    Seit ihr schon ordentlich kreativ?
    Ich bin es schon!!
    Dann mal los!!

    Viel Spaß dabei!!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks