Bücher mit dem Tag "narben"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "narben" gekennzeichnet haben.

197 Bücher

  1. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.460)
    Aktuelle Rezension von: Anitaxxx2103

    Ich habe dieses Buch begonnen mit dem Gefühl, dass es ein ganz normales New Adult Buch sein wird. Aber da habe ich mich echt getäuscht. In dem Buch geht es um Micah, welche anfangen möchte zu studieren. Allerdings hatte sie es anders geplant als erwartet und ihr Bruder Adrian verschwindet. In der Zwischenzeit lernt sie Julian kennen und leider trennen sich ihre Wege wegen eines Missverständnises. Allerdings nicht solange wie erwartet.


    Das Buch ist mehr als nur ein einfacher Roman und enthält viele Gedanken, die wir uns alle einmal zu Herzen nehmen sollten und nicht direkt über Menschen urteilen sollten. Die Charaktere habe ich sehr gemocht und besonders Micah fande ich sehr cool, mit der ich mich auch super gut identifizieren konnte. Die anderen Nebencharaktere waren toll, allerdings fande ich das von ihnen zu wenig kam. Aber die Folgebände handeln über die Nebencharaktere, also wenn man mehr über diese erfahren möchte, kann man direkt loslegen.


    Insgesamt kann ich das Buch jedem nur ans Herz legen, der gerne New-Adult liest und vielleicht auch mal eine ganz andere Art von Geschichte lesen möchte. Für mich war dieses Buch ein echter Lesegenuss :)


  2. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.335)
    Aktuelle Rezension von: Chiara007

    Das Buch habe ich von meiner Freundin @Ellamara_the_real_hero empfohlen bekommen. Ihr Benutzername verrät schon, dass sie das Buch liebt! Und ich liebe es jetzt auch! Danke für deine Empfehlung!

    Die Autorin Kelly Oram hat es geschafft, mit ihrem unglaublichen Schreibstil, mich zu fesseln! Sie schreibt sehr flüssig und zugleich ultra spannend! Ich konnte mich kaum vom Buch lösen! Kelly Oram zählt jetzt auf jeden Fall zu meinen Lieblingsautorinnen! Ich werde bestimmt noch weitere Bücher von ihr lesen.

    Hauptprotagonistin Ella ist mir zusehends ans Herz gewachsen. Ich bewundere diese starke, junge Frau so sehr! Nach einem Autounfall und unzähligen OPs verliert man vielleicht schon die Hoffnung, wieder gesund zu werden. Aber Ella hat die Hoffnung nicht aufgegeben und sich durchgekämpft! Aber sie hat noch so viel mehr durchgemacht! Auch finde ich gut, dass sie versucht ihre eigenen Fehler zusehen. Ich traue mich zu sagen, dass Ella die stärkste Frau ist, die ich bisher "gesehen" habe.
    Die Gespräche zwischen Ella und Cinder waren immer sehr lustig und amüsant. Cinders versuchten Flirtversuche haben mich immer zum Lachen gebracht. Aber er hat ein großes Herz. Er sorgt sich um Ella. Will ihr helfen, sie trösten. Ich würde Cinder liebend gerne kennenlernen, er ist ein guter Mann! Ella natürlich auch!

    Das Cover ist ein Traum! Nicht aufwendig, aber trotzdem irgendwie besonders. Der Titel passt perfekt. Ich habe nichts auszusetzen.

    Ich bin verliebt in dieses Buch! Verliebt in die Story, die Charaktere und in den Schreibstil. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen!! Eine wunderschöne Lovestory! Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Band! Nochmal großes Lob an die Autorin, ein fantastisches Buch!

  3. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.421)
    Aktuelle Rezension von: Cece13

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass erotische Romane oft jedes Maß verlieren und dadurch ziemlich niveaulos werden. Es ist nicht leicht in diesem Bereich wirklich gute Bücher zu finden. 

    Royal Passion schafft es, dass zwar viel erotisches dabei ist, aber eben auch eine Geschichte. Manchmal ist es zwar trotzdem sehr viel, aber nicht zu übermächtig. 


    Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es sind viele verschiedene Typen vertreten. Das bringt Bewegung in die Geschichte. 

    Der Schreibstil ist wirklich gut. Er wertet das Buch nochmal mehr auf. 


    Wer auf der Suche nach einem Erotik-Roman mit Stil ist macht mit Royal Passion definitiv keinen Fehler. 

  4. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (951)
    Aktuelle Rezension von: BlueLeo

    Das letzte Jahr hat für Elizabeth mehr seelische Schmerzen bereitgehalten, als sie jemals gedacht hatte ertragen zu können. Als es für sie und ihre Tochter Emma an der Zeit ist nach Hause zurück zu kehren, fährt sie auf dem Heimweg versehentlich einen Hund an. Sein Besitzer Tristan Cole ist außer sich vor Sorge und gibt Elizabeth eiskalt zu verstehen, dass sie sich zukünftig besser von ihm fernhalten soll. Dass der gutaussehende Tristan Cole, mit den sturmgrauen und traurigen Augen ihr neuer Nachbar ist, erfährt sie kurze Zeit später. Der Warnungen ihrer Freunde, sich von ihm fern zu halten, schenkt Elizabeth keine Beachtung, denn sie erkennt in seinen Augen den gleichen Schmerz, der sich auch immer wieder wie ein Schatten auf ihre Seele legt.

    Dunkel, schmerzvoll, zerreißend, überwältigend, traurig, warm, mutig… all das sind Wörter, die mir zum Buch einfallen. Diese Geschichte ist so überwältigend und mitreißend, dass mir beinahe die Worte fehlen. Ich bin tief beeindruckt von Brittainy C. Cherrys Schreibweise denn sie hat es geschafft, dass ich mit Elizabeth und Tristan auf eine Art und Weise mitgefühlt habe, die ich selten in Büchern finde. Der Schmerz war greifbar, die Trauer unendlich tief und die Liebe bedingungslos.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Elizabeth und Tristan erzählt. Elizabeth ist eine tolle, starke und unabhängige Frau die mit einem sehr großen Herzen, Einfühlungsvermögen und Empathie ausgestattet ist. Tristan hat, so eisig er auch zu Beginn erscheinen mag, einen unglaublich weichen Kern und seine Wärme hat nicht nur einmal Gänsehaut bei mir hervorgerufen. Emma ist ein tolles kleines Mädchen mit viel Herzenswärme und Güte. Ihre kecke und freche Art macht sie zu etwas ganz Besonderem. Zuletzt möchte ich noch Faye erwähnen. Sie bringt so viel Frische und Unbeschwertheit ins Buch, dass ich sie einfach nur lieben konnte.

  5. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (996)
    Aktuelle Rezension von: Liber_fanaticus

    Nächstes Jahr am selben Tag

    Ausgerechnet am Abend vor ihrem Umzug von LA nach New York begegnet Fallon Ben. Sie verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die letzten Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie sollte es auf diese große Distanz weitergehen? 

     

    Sie beschließen, sich die nächsten fünf Jahre immer am selben Tag im November zu treffen. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit – und so kommt ihnen trotz ihrer Gefühle das Leben dazwischen… 

     

    Fünfmal in fünf Jahren, immer am 9. November, öfter haben die beiden sich nicht gesehen. 

    Für mich ist das in einer Beziehung unvorstellbar, aber nachdem ich dieses wunderbare Buch von Colleen Hoover gelesen habe wünsche ich mir eine so wahrhaftige Liebe, wie diese aus dem Buch zu erleben. Ich habe dieses Buch angefangen und konnte es nicht mehr aus den Händen legen.   Sobald man in der Geschichte drin ist reißt es einen mit in diese dramatische-  aber doch so liebevolle Geschichte. Es bringt einen dazu jeden Moment mit zu fiebern und jedes Detail in sich aufnehmen zu wollen. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen und genau so ging es jedem dem ich das Buch empfohlen hatte. 

    Ich selbst habe das Buch viermal gelesen und kann dir empfehlen, wenn du gerne Romane liest,  es auf jeden Fall auf deine Leseliste zu setzen. 

    Ich gebe dem Buch 4/5 Schmetterlingen 🦋 mit der Begründung, dass der Wechsel zwischen den verschiedenen Sichten für mich oft zu verwirrend war.

    Colleen Hoover hat außerdem mittlerweile weitere 18 Bücher geschrieben und alle sind nur zu empfehlen.  Also falls du eine riesige Portion Liebe, Drama und Romantik braucht, ist "Nächstes Jahr am selben Tag" dein Buch.


    Michelle


  6. Cover des Buches Fire & Frost - Vom Eis berührt (ISBN: 9783473401574)
    Elly Blake

    Fire & Frost - Vom Eis berührt

     (668)
    Aktuelle Rezension von: Kitty_Catina

    Beim Anlesen meiner restlichen Fantasybücher ist mir vor kurzem erst dieses hier in die Hände gefallen und schon die ersten Seiten konnten mich direkt packen. Deshalb war klar, dass ich es komplett lesen muss und ich wurde nicht enttäuscht, denn im Großen und Ganzen ist die Geschichte echt spannend.


    Auch der Schreibstil von Elly Blake ist wirklich angenehm, lässt sich schön flüssig und schnell lesen. Zudem ist er recht bildlich, ohne sich aber in Beschreibungen zu verlieren. Und wie so oft, habe ich auch bei diesem Buch zur Unterstützung das Hörbuch gehört, welches wie viele Jugend-Fantasybücher von Ann Vielhaben gesprochen wird. An deren Stimme werde ich mich wohl nie so richtig gewöhnen und doch hat sie einfach eine tolle Betonung und haucht auch der fantasiereichsten Geschichte Leben ein.


    Und diese Geschichte ist wirklich toll, spannend, mitreißend und vor allem denke ich, dass sie mir im Kopf bleiben wird, da sie mit einem richtig tollen und kreativen Worldbuilding überzeugen kann. Schon die Idee von Fire- und Icebloods finde ich dabei richtig gut und die Autorin hat beinahe alles herausgeholt, was man daraus herausholen kann. So geht es natürlich, wie so oft, um Krieg zwischen verfeindeten Gegensätzen, aber auch um so viel mehr, wobei es zwischen den Zeilen so viel über die realen Menschen selbst zu lernen gibt, über Gut und Böse und wovon man sich beeinflussen lässt. Wie schwer es aber auch ist, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und so war es richtig spannend und mitreißend, Ruby auf ihrem Weg zu begleiten. Aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz. Diese kleine, aber süße Liebesgeschichte war einfach genau richtig, fühlte sich organisch und passend an, nicht zu übertrieben und doch irgendwie auch romantisch, ohne in Kitsch abzuschweifen. Das Einzige, was ich aber nicht gebraucht hätte, waren die vielen Kämpfe, bei denen ich irgendwann sowieso nicht mehr so richtig mitkam. Und auch mit Magie an sich kann ich nicht viel anfangen, aber davon gab es, abgesehen von den Gaben der Protagonistin und anderer, zum Glück nicht viel. Dafür bin ich aber gespannt, wie es nun im zweiten Band mit Ruby und Arcus weitergeht.


    Denn auch diese beiden fand ich richtig toll und realistisch geschrieben, so weit das in einem Fantasybuch möglich ist. Beide haben ihre Vergangenheit, wobei Arcus wohl anfangs noch das größere Mysterium ist. Wer ist er und woher kommt er? Nur war mir das schon ziemlich schnell klar und als sich meine Vermutung dann auch so ähnlich als wahr herausgestellt hat, war ich schon ein kleines bisschen enttäuscht. Dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass er ein sehr interessanter Charakter ist. Und auch Ruby ist eine tolle und starke Protagonistin mit Ecken und Kanten, welche ich gleich in mein Herz geschlossen habe. Aber auch so einige Nebencharaktere haben mein Herz im Sturm erobern können und ich freue mich schon darauf, noch mehr von ihnen zu lesen.


    Insgesamt kann ich sagen, dass dieser erste Band ein richtig guter und spannender Auftakt einer hoffentlich auch weiterhin spannenden Reihe ist. Ich habe mich jedenfalls gut unterhalten gefühlt und wurde in eine Welt zwischen Hass und Liebe hineingezogen, für welche ich mir wünsche, dass sie irgendwann Frieden finden wird.


  7. Cover des Buches Der Schatten des Windes (ISBN: 9783596196159)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der Schatten des Windes

     (5.751)
    Aktuelle Rezension von: misspider

    Zum ersten Mal habe ich den "Schatten des Windes" vor mehr als 10 Jahren gelesen. Damals fand ich das Buch OK, mäßig spannend, oft zu lang und verzettelt, und am Ende konnte ich nicht verstehen warum dieses Buch so einen Wirbel verursacht hatte.
    Jetzt bot sich mir die Gelegenheit, das Buch erneut zu lesen, und da ich mich kaum mehr an irgendwelche Details erinnern konnte, habe ich zugegriffen. Und siehe da: diesmal habe ich das Buch regelrecht verschlungen - trotz seines manchmal gemächlich anmutenden Tempos - und war begeistert von der Vielschichtigkeit und Komplexität. Zugegeben, ich hätte mir noch mehr Details zum Friedhof der Vergessenen Bücher gewünscht, aber die so eng miteinander verwobenen Geschichten von Daniel und Julian waren nicht minder faszinierend. Die Mischung aus bibliophilem Thriller und historischem "Buch Noir" ist beeindruckend, aber ich musste tatsächlich erst in der rechten Stimmung für dieses weitschweifige Werk sein, denn viele kleine, teils banale Details erfordern auch eine gewisse Geduld beim Lesen. Bei mir zumindest hat sie sich dieses Mal gelohnt.

  8. Cover des Buches Wie die Ruhe vor dem Sturm (ISBN: 9783736312791)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Ruhe vor dem Sturm

     (663)
    Aktuelle Rezension von: littlebuecherliebe

    Inhalt:
    Nachdem Eleanor und Greyson sich in der Schule kennengelernt haben, verlieren sie den Kontakt. Erst Jahre später treffen sie sich wieder, denn Eleanor ist zu einem Vorstellungsgespräch als Nanny eingeladen und das ausgerechnet bei Greyson und seiner Familie.

    Meine Meinung:
    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zu den anderen Covers der Autorin und zu dem Genre. Der Start in die Geschichte fiel mir wirklich einfach, auch wenn ich zu Beginn etwas verwirrt war, weil die Geschichte deutlich vor dem Klappentext startet. Spätestens ab dem Zeitsprung, der folgt, war ich aber voll und ganz in der Geschichte versunken. Eleanor ist einfach so ein ehrlicher und herzensguter Mensch. Sie verstellt sich für niemanden und das mochte ich sehr. Sie hat schweres durchgemacht und hat trotzdem diese hoffnungsvolle und positive Art an sich, die wirklich bewundernswert ist. Greyson ist nach dem Zeitsprung und den Geschehnissen dazwischen zu einem ganz anderen Menschen geworden. Er war kühl und abweisend, was mir teilweise echt das Herz gebrochen hat, da man durch die Vorgeschichte eben wusste, wie er vorher war. Ich habe mich jedoch über jede Szene gefreut, in der man den "alten" Greyson einbisschen durchsehen konnte und finde er hat im Laufe der Handlung eine tolle Entwicklung gemacht. Eleanor und Greyson sind einfach perfekt füreinander. Sie sind genau dann füreinander da, wenn sie es am meisten brauchen und ich habe es geliebt, zu sehen wie die beiden sich wieder annähern. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass in Bezug auf die Beziehung kein unnötiges Drama gemacht wurde, sondern die Charaktere sehr erwachsen und nachvollziehbar handeln. Am meisten begeistert hat mich an diesem Buch wohl mit welchem Feingefühl wichtige Themen angesprochen wurden. Das Buch konnte mich wirklich ganz tief berühren und für mich ist das eines der schönsten Dinge beim Lesen. Mein ganzes Buch ist voller Post Its, weil einfach so viele wunderschöne Zitate dabei waren. Ich denke, das ist ein gutes Zeichen.

    Fazit:
    Wie die Ruhe vor dem Sturm lebt von ganz besonderen Charakteren. Für mich haben die Gefühle und Emotionen dieses Buch ausgemacht. Die Geschichte rund um Greyson und Eleanor wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben.

  9. Cover des Buches Der Totschläger (ISBN: 9783548285764)
    Chris Carter

    Der Totschläger

     (550)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Ein Mann überträgt live wie er einen Menschen tötet, vorher lässt er allerdings das Publikum darüber abstimmen auf welche Art sein Opfer sterben soll.

    Zu erst einmal muss ich etwas zu dem Titel des Buches sagen, denn der passt mal so gar nicht. Der Täter schlägt niemanden tot, so einfach ist das, was man sich dabei gedacht hat.... Keine Ahnung.

    Ansonsten war das ein absolut kranker Fall für Hunter und Garcia. Ich wurde wieder bestens unterhalten.

    Allerdings konnte für mein Empfinden das Ende nicht so ganz mit dem Rest der Story mithalten. Und eigentlich sollte zum Ende eines Thrillers sich die Lage noch einmal zuspitzen, aber irgendwie war das bei mir nicht so.

  10. Cover des Buches Vicious Love (ISBN: 9783736306868)
    L. J. Shen

    Vicious Love

     (522)
    Aktuelle Rezension von: books-lovely29

    "Vicious Love" ist der erste Band der Sinners of Saint-Reihe und ich bin hin und weg.
    Vom Schreibstil, den vielschichtigen Charakteren, dem Setting, einfach allem.
    Einmal begonnen, habe ich dieses Buch nur so verschlungen.
    Ich kenne bereits die All Saints High-Reihe der Autorin und in diesen Büchern geht es um die Eltern, von daher war ich schon sehr gespannt, was mich hier erwartet.
    Und ich wurde nicht enttäuscht.
    Hier geht es um Emilia, die nach vielen Jahren auf Baron "Vicious" Spencer trifft. Es ist der Mann, der ihr zur Highschool-Zeit das Leben schwer gemacht hat und wegen dem sie ihre Familie verlassen musste.
    Aber so sehr sie ihn damals gehasst hat, so sehr fühlte sie sich auch zu ihm hingezogen.
    Jetzt steht er plötzlich wieder vor ihr und macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann.
    Doch spielt er wieder nur ein grausames Spiel mit ihr?
    Vicious ist der Inbegriff des Bösen, arrogant, kaltherzig, skrupellos, aber so sehr man ihn selbst auch hassen möchte, man kann sich ihm einfach nicht entziehen.
    Und endlich hinter seine Fassade zu blicken, hat mich unheimlich berührt, denn seine Vergangenheit hat deutlich Spuren hinterlassen.
    Spuren in Form von Narben, aber nicht nur auf seiner Haut, sondern auch tief in seiner Seele.
    Deshalb haben mir die Rückblicke in die Vergangenheit und der Perspektivenwechsel auch sehr gut gefallen, denn so erfährt man nach und nach, was damals geschehen ist.
    Das alles hat mich ziemlich sprachlos gemacht.
    Emilia ist einfach wundervoll, sie hat so ein großes Herz, man kann sie nur lieben.
    Ich habe es genossen, ihre gemeinsame Geschichte mitzuverfolgen, denn hier prallen zwei unheimlich starke Charaktere aufeinander.
    Und ihre Wortgefechte sind der Knaller.
    Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, erfrischend, leidenschaftlich, kurz gesagt einfach grandios.
    Man kann auf jeder Seite die Emotionen, den Schmerz und die starke Anziehungskraft zwischen den beiden spüren.
    Es war eine höchst explosive Achterbahnfahrt, die unter die Haut ging und bei der es bis zum Schluss spannend blieb.
    "Vicious Love" ist eine packende, tiefgründige, herzzerreißende, prickelnde und sehr leidenschaftliche Geschichte voller unbeschreiblicher Emotionen, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.
    Und weil alle Teile bereits in meinem Regal stehen, werde ich direkt mit Twisted Love starten, denn ich kann es kaum erwarten, die anderen Hot Holes näher kennenzulernen.
    Ganz große Leseempfehlung!

  11. Cover des Buches Stay with Me (ISBN: 9783492306195)
    Jennifer L. Armentrout

    Stay with Me

     (556)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Spoilerfrei

    Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt sich und ihre körperlichen und seelischen Narben vor anderen. Sie denkt, mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abgeschlossen zu haben, doch als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurück in ihre Heimat kehren, sie muss zurück in ein Leben welches sie vergessen wollte, jedoch hat sie nicht mit Jax und den Gefühlen, die er in ihr weckt gerechnet. Doch bevor sie sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen…

    Im vierten Band bewegen wir uns weg, vom College und kommen in eine Kleinstadt. Im Vordergrund stehen Calla und Jax, Calla lernt man bereits in der Geschichte um Jase und Tessa kennen, bereits dort mochte ich sie. Jax ist vom Verhalten ein Goodboy, aber vom Aussehen ein Badboy. Der vierte Teil ist der längste der Reihe und auch der Teil mit am meisten Action. Ohne groß zu Spoilern, es ist krass. Jax geht gerne unter Leute, Calla jedoch ist lieber alleine, diese Mischung mochte ich. Die Handlung hat mir durch die zusätzliche Action wirklich gut gefallen, es war nicht nur eine einfache Liebesgeschichte. Einzig das Ende fand ich nicht sonderbar. Hier war es tatsächlich übertrieben. Und ich kann es nur immer wieder sagen, der Schreibstil von J.Lynn gefällt mir einfach wahnsinnig gut.

  12. Cover des Buches Fünf (ISBN: 9783499257568)
    Ursula Poznanski

    Fünf

     (1.206)
    Aktuelle Rezension von: Tamarisk

    Der erste Band einer Krimireihe die in Salzburg spielt.

    Eine Leiche mit eintätowierten Koordinaten führ die Ermittlerin Beatrice Kaspary und Ihren Partner Florin Wenninger zu einem Geocache, der einen grausigen Inhalt hat. Außerdem enthält es ein Rätsel, welches zu einem weiteren Fundort führt. Als dann noch weitere Personen, die sie befragt haben verschwinden und der Täter per SMS Kontakt mit Bea aufnimmt aus denen hervorgeht, dass er ihre Vergangenheit kennt, wird der Fall persönlicher als gewollt.


    Die Mischung zwischen Privatleben und Polizeiarbeit hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Story spannend und nachvollziehbar, als die Auflösung kam. 

    Ich werde auf jeden Fall die Serie weiterlesen. 


    Wer Nele Neuhaus mit Pia Kirchhoff mag, dem wird auch dieser Krimi gefallen.


    Ich habe wieder gewechselt zwischen Hörbuch und Buch und fand die Sprecherin Nicole Engeln sehr gut. 



  13. Cover des Buches Ich bin der Zorn (ISBN: 9783404174218)
    Ethan Cross

    Ich bin der Zorn

     (324)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Ich bin der Zorn“ ist der vierte Teil der Shepherd Reihe und es geht in diesem Teil der Reihe um einen blutigen Amoklauf in einer Strafanstalt in Arizona. 

    Die Handlung des Buches war wieder durch und durch spannend und der Autor zog mich mit seinen Schreibstil in seinen Bann. Die Story an sich mit dem hochmodernen Gefängnis, dass kaum Personal benötigt, weil die Gefangenen durch ein Computerprogramm überwacht werden, empfand ich als sehr interessant. Bei solch einem Gefängnis liegt es nahe, dass es Menschen gibt, die dieses System versuchen, zu überlisten. Genau dieses befürchtet auch Marcus und die Geschichte nimmt seinen Lauf. Die beiden Charaktere Marcus und Francis gefallen mir sehr gut und mittlerweile bekommt man das Gefühl, dass beide gut zusammenarbeiten. Francis wird mir von Buch zu Buch immer sympathischer. Er bekommt fast schon eine liebenswürdige Seite. Interessant an seiner Persönlichkeit finde ich seine verquere Sicht auf die Welt und seine zum Teil trockene alalytische Art und Weise.

    Insgesamt konnte mich auch dieser Teil der Shepherd Reihe von sich überzeugen. Es gab überraschende Ereignisse, obwohl man sich dieses Mal den Ausgang der Story zusammenreimen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und bin gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

  14. Cover des Buches Die Sache mit Callie und Kayden (ISBN: 9783453417700)
    Jessica Sorensen

    Die Sache mit Callie und Kayden

     (614)
    Aktuelle Rezension von: Janine_Niggemeier

    Ich hatte mich schon sehr lange auf diesen Roman gefreut und mit viel Elan angefangen. Der Schreibstil ist unglaublich gut und ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit weggesuchtet.

    In meinen Augen sind Callie und Kayden füreinander geschaffen und es war wirklich schön zu lesen, wie die beiden zueinander finden. Leider hat es mich dann doch sehr irritiert, wieviele Probleme doch jede einzelne Person in diesem Buch mit sich herumschleppt und auch meine Hoffnung nach einem Happy End wurde mit einem fiesen Cliffhanger zerstört. Diese Buch konnte meine Erwartungen nicht komplett erfüllen, was ich sehr schade fand, weil der Erzählstil wirklich mitreißend war. Etwas weniger Drama hätte mir persönlich in diesem Fall besser gefallen.

  15. Cover des Buches Driven. Verführt (ISBN: 9783453438064)
    K. Bromberg

    Driven. Verführt

     (618)
    Aktuelle Rezension von: Jenny_Klostermann

    Ich habe die Reihe schon mehrfach verschlungen. Ich liebe K. Bromberg mit dieser Reihe. Ich bin absoluter Colton und Rylee Fan. 

    Ich liebe liebe liebe diese Reihe. Diese Reihe ist für mich die beste Reihe die ich je gelesen habe. 

  16. Cover des Buches Das Mädchen, das Geschichten fängt (ISBN: 9783453410336)
    Victoria Schwab

    Das Mädchen, das Geschichten fängt

     (268)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Lange, lange hab ich das Buch jetzt vor mir auf dem SuB hergeschoben und endlich einmal habe ich es angepackt! Was ist bloß los mit mir, dass ich andauernd Bücher, von denen ich weiß, dass sie mir gefallen werden, nicht schon früher lese??

    Naja, zum Einen wollte ich warten, bis die Reihe fertig ist, aber das scheint ja leider noch etwas zu dauern, von der deutschen Übersetzung gar nicht zu sprechen. Aber jetzt habe ich mich doch rangetraut und das war natürlich die beste Entscheidung.

    Nach ein paar Einstiegsschwierigkeiten, die aber größtenteils auf meine Unaufmerksamkeit zurückzuführen sind, habe ich mich bald in die spannende Geschichte des Archives und der Chroniken eingefunden. Richtig innovativ und so gar nicht was ich erwartet habe, aber ich habe schon die Vier Farben der Magie Reihe der Autorin geliebt und deshalb wurde ich auch hier nicht enttäuscht! 

    Der Band endet mit einem guten Ende, also keine Cliffhanger, aber natürlich frage ich mich doch, wie wird es weitergehen mit Mackenzie und Wesley? Es warten doch noch sicher aufregende Abenteuer auf die beiden und ich hoffe ich werde sie eines Tages noch lesen können.

  17. Cover des Buches Cry Baby - Scharfe Schnitte (ISBN: 9783596032020)
    Gillian Flynn

    Cry Baby - Scharfe Schnitte

     (777)
    Aktuelle Rezension von: MademoiselleMeow

    „Sharp Objects“ war eine der Serien, die mir in den letzten Jahren am meisten im Gedächtnis geblieben ist und die ich durchaus auch häufiger gucken würde. Bevor ich das tue, wollte ich allerdings gerne den Roman dazu lesen, weil mich gerade das Ende mit ein paar Fragen zurückgelassen hat und ich auch ansonsten eine nähere Erklärung für die eine oder andere Szene haben wollte. Tatsächlich hat sich die Serie aber sehr nah am Roman orientiert und es wird einem auch noch einmal klar, was für einen grandiosen Job die Schauspieler gemacht haben. Wie aus dem Bilderbuch, könnte man meinen, wenn „Cry Baby“ denn eines wäre. Warum man sich bei der deutschen Ausgabe für einen anderen englischen Titel entschieden hat, verstehe ich nicht ganz, „Sharp Objects“ ist um einiges passender. Denn scharfe Gegenstände sind es, die sich Journalistin Camille Preaker seit ihrer Jugend in die Haut rammt.

    Der Roman zelebriert die oberflächlich Kleinstadt Idylle mit tratschenden Hausfrauen und rebellischen Teenagern in der trägen Südstaaten Sommerhitze. Doch wie so oft sieht es hässlich aus hinter der Fassade aus Mitgefühl und Anteilnahme. Es wird gelästert, es wird verdächtigt und sich schnell auf einen Schuldigen geeinigt. Es geht widerlich zu und man kann fast verstehen, dass Camille all das nur im Dauer Delirium erträgt. Besonders wenn man dann ihre Vorgeschichte kennt. Der ganze Charakter ist ein einziges Trauma und ich frage mich, ob es in den unschuldig wirkenden Provinzen Amerikas wirklich so zugeht. Ob Teenager sich wirklich all das antun. Dazu kommt noch das ganze Familiendrama. Man hat gerade mit Camille und Amma zwei Figuren geschaffen, die Schönheit und Schrecken vereinen. Kaputte Menschen, die mit ihrem Verhalten und Handlungen schocken und einen damit auf eine ungute Weise faszinieren. Das Buch ist an vielen Stellen so dunkel und verdorben, so schonungslos, dass es mir manchmal fast zu viel war. Wo die Serie schon hart an der Grenze war, geht es hier noch ein Stück weiter. Ich glaube, ich brauche jetzt erst einmal irgendetwas seichtes zum lesen, etwas mit weniger Drama. Und Drama gibt es bis ganz zum Schluss. Es ist eines dieser Bücher mit einem Ende nach dem Ende. Man glaubt es ist vorbei, der Mörder ist geschnappt, aber dann kommt noch eine Überraschung. Ich liebe so etwas und im Gegensatz zur Serie, verrät das Buch noch, wie es nach dieser zweiten Auflösung weiterging. Für mich ein sehr rundes Ende. Ein tragisches und trauriges, aber zumindest eines mit einem Hoffnungsschimmer für unsere Hauptfigur, die ja nun wirklich genug gelitten hat.

    Diese Art von Roman ist mir eigentlich zu hart, aber von Zeit zu Zeit lese ich so etwas auch mal gern. Spannend bis zum Schluss gespickt mit einer packenden Atmosphäre aus Unschuld und Verderben. Für mich 5 Sterne.



  18. Cover des Buches Tintenherz (ISBN: 9783791504650)
    Cornelia Funke

    Tintenherz

     (10.613)
    Aktuelle Rezension von: ReaderButterfly

    Maggie liebt Bücher über alles und hat eine Kiste voller Bücher unter ihrem Bett. Eines Nachts taucht ein fremder Mann namens Capricorn vor ihrem Haus auf. Kurz danach packt ihr Vater Mo überstürzt ihre Sachen zusammen und fährt mit ihr nach Italien zu ihrer Tante Elinor. Wie Maggie liebt diese Bücher und hat eine riesige Bibliothek. Und wo könnte man ein Buch besser verstecken als zwischen tausend anderen, denn genau auf ein Buch hat es Capricorn abgesehen.


    Tintenherz ist eins meiner mit Abstand ältesten SuB-Leichen. Vor über zehn Jahren hab ich das Buch gekauft und von da an lag es herum. Durch Zufall hab ich nun danach gegriffen und es einfach angefangen. Anfangs brauchte ich etwas um mit dem Buch warm zu werden, ich fand Maggie mit 12 zu jung um eine Protagonistin zu sein, die mir gefallen könnte.

    Ich hab weitergelesen, konnte die Personen immer besser auseinander halten und wurde belohnt, denn das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Maggie und Elinor die beide Bücher so sehr lieben, Staubfinger der Feuertricks beherrscht und natürlich der Marder Gwin, haben mir alle gut gefallen.

    Auch wenn das Buch eher ein Kinder oder Jugendbuch ist, sind darin Bösewichte die nicht mit der Wimper zucken. Ich mochte sie alle so gerne.

    Die ganzen Zitate an den Kapitelanfängen waren so toll und auch die Geschichte rund um Tintenherz und dessen Schriftsteller hat mich begeistert. Ebenso der Schreibstil, der dazu einlädt sich ins Buch fallen zu lassen. Zuerst stand das Buch lange ungelesen im Regal, jetzt hole ich Teil 2 und 3, und diesmal warte ich keine zehn Jahre bevor ich die lese.

  19. Cover des Buches Die Blutlinie (ISBN: 9783404169368)
    Cody McFadyen

    Die Blutlinie

     (4.510)
    Aktuelle Rezension von: Hannah_Mauritz1993

    Leider versteift sich der Autor sehr auf der detaillierten Gewaltdarstellung. Es wird ausgeweidet, geschlitzt und vergewaltigt, was leider wie am Fließband geschieht. Es fehlen dabei scharfsinnige Ermittlungen, Gedankenblitze und Wendungen, die einen guten Thriller ausmachen. Die Ermittler sind alle eher schablonenhaft und die Protagonistin sehr mit ihrer eigenen Vergangenheit beschäftigt. Daher nur zwei Sterne. Da wäre viel mehr gegangen.

  20. Cover des Buches Cupido (ISBN: 9783942656177)
    Jilliane Hoffman

    Cupido

     (2.748)
    Aktuelle Rezension von: EngelAnni

    Ich habe gerade den Thriller „Cupido“ von Jilliane Hoffman beendet. Ich war etwas enttäuscht von dem Buch. Ich bin der Meinung, dass ich es schon mal gelesen habe, als es 2005 in Deutschland raus kam, ich hatte nämlich die ganze Zeit den Täter im Kopf und so war es Ende auch.

     

    Aber erst mal zum Inhalt:

    Klappentext: Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet.

     

    Aufgrund dieses Klappentextes habe ich gedacht, es wird der Serienmörder gesucht, der Frauen in ihrer Wohnung überfällt. Dies ist aber nur der erste Teil, wir lernen hier die Hauptfigur C.J. Townsend kennen.

    Der zweite Teil spielt ca. 12 Jahre später und C.J. wird unvorbereitet mit ihrem alten Peiniger konfrontiert.

    Und genau das gefällt mir an diesem Thriller nicht. Ich werde mit der Hauptfigur nicht richtig warm und auch die Geschichte haut mich nicht von den Socken.

    Da ich das Buch mit Sicherheit nicht ein drittes Mal lesen werden, wandert es auf meinen Tauschstapel.

  21. Cover des Buches Young Elites (Band 2) - Das Bündnis der Rosen (ISBN: 9783785584156)
    Marie Lu

    Young Elites (Band 2) - Das Bündnis der Rosen

     (184)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Adelina und ihre Schwester versuchen Begabte zu rekrutieren, damit sie sich an der Inquisition, als auch an den Dolchen rächen können. Zuerst kommen sie nur langsam voran, doch als sie DEN Malfetto auf ihrer Seite haben, scheint das Glück auf ihrer Seite. Adelina ist nun als die Weisse Wöfin bekannt und richtet mehr und mehr Chaos, um an ihr Ziel zu gelangen. Doch ihre Kräfte scheinen etwas anderes zu wollen, denn Adelina verliert sich mehr und mehr in ihren eigenen Visionen. Sie kämpft nicht nur gegen ihre Feinde, sondern gegen sich selbst. Doch so geblendet wie sie ist, denn ihre Macht will immer mehr, zieht sie nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen mit in ihr Verderben. 

    Dieser Teil war richtig düster. Wir konnten förmlich miterleben, wie Adelina mehr und mehr ihr Verstand verliert. Einerseits will sie nichts anderes als Gerechtigkeit, doch ihre Entscheidungen sind nicht viel besser. Die Stimmen, die sie andauernd hört, vergiften immer mehr ihr Herz und verändern sie. Im Laufe der Geschichte kann man sehen, wie sie mit sich ringt und eigentlich nur das Richtige tun will. Doch je länger ihre Reise voranschreitet, je mehr verliert sie sich. Ihre Gedanken schweifen ab und lassen sie Entscheidungen treffen, die die echte Adelina niemals gemacht hätte. Die Autorin hat uns hier gezeigt, was mit jemanden passiert, wenn er zu viel Macht besitzt. Dass er nicht nur sich selbst, sondern anderen genau so schadet. Doch wer genau ist nun der wahre Feind? Will überhaupt jemand Frieden haben? 

    Das Ziel war Gerechtigkeit, doch mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr so sicher. Niemanden scheint dies noch zu kümmern. Hauptsache, derjenige gewinnt, der mehr Macht besitzt. Die Geschichte fand ich zwar steht spannend, aber irgendwie konnte ich mich immer weniger durchringen sie weiter zu verfolgen. Adelina ist nicht nur anstrengen, sondern auch verwirrend. Sie trifft Entscheidungen die ich nicht immer nachvollziehen konnte, weil sie eben ungerecht sind. Magiano mochte ich zwar auf Anhieb, aber dessen Gedanken konnte ich nicht wirklich verstehen. Jedenfalls ab der Mitte nicht. Generell gefällt mir die Welt mit den Begabten, aber Adeline's Charakter machte dies zunichte. Was wird nun aus ihnen? Violetta? Magiano? Sergio? Die Dolche? Was wird Adelina nun tun? Ich ahne Böses, möchte eigentlich weiterlesen, aber gleichzeitig habe ich die Befürchtung, dass ich auch den nächsten Band vor mich hinschieben werde... Ein solider zweiter Band mit dem Versprechen, dass es im nächsten sehr wahrscheinlich noch düsterer wird. Und uns mit der Frage zurück lässt: Was wird nun aus Adelina?



  22. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln (ISBN: 9783499001284)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Ella und Jason sind in das Visier des Drachentrios geraten und die drei älteren Damen nutzen jede Gelegenheit die beiden zu verkuppeln. Die beiden kommen sich auch tatsächlich näher, doch Ella muss Jason noch etwas aus ihrer Vergangenheit erzählen, was womöglich ihre Beziehung gefährden könnte.

    Das war genau das richtige Buch zur richtigen Zeit. Ich wurde sehr gut unterhalten und ich liebe es das bisher in jedem der Redwood Bücher Tiere eine große Rolle spielen.

    Ella war mir von Beginn an sehr sympathisch und ich konnte mich extrem gut in sie einfühlen, Jason hingegen war nett, aber auch irgendwie farblos. Vielleicht lag das auch daran, weil Ella so präsent war.

    Zum Ende hin wurde mir die Geschichte dann leider wieder etwas zu kitschig und gerade das Ende hat für mich leider einiges kaputt gemacht, daher gibt es keine volle 5 Sterne Bewertung.

    Ansonsten hat mir das Buch aber ein paar tolle Lesestunden beschert.

  23. Cover des Buches Geliebte der Nacht (ISBN: 9783802581304)
    Lara Adrian

    Geliebte der Nacht

     (1.262)
    Aktuelle Rezension von: JennyWa

    Inhaltsangabe:

    Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist ... 

    Meinung:

    Der Schreibstil war flüssig und einfach. Leider konnte mich die Hintergrundstory nicht mitreißen. Tja, ich liebe neue Interpretationen von 'alten' Ideen. Aber, dass die Vampire auch noch von einem anderen Planeten kommen -also Aliens sind- ist mir dann doch ein klein wenig zu viel des Guten. Leider konnte ich mich auch nicht richtig in die Charaktere hineinversetzen. Ich habe mir einfach zu viel von diesem Buch versprochen. Werde den 2. Teil noch lesen und hoffe, dass er mich mehr überzeugen kann.

  24. Cover des Buches Gejagt (ISBN: 9783596187300)
    P.C. Cast

    Gejagt

     (1.683)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Weiter gehen die Abenteuer mit Zoey und ihren Freunden. Durch die Verletztung die Zoey erlitten hat, müssen sie zurück ins House of Night, wo sie auf Neferet und Kalona treffen. Kalona versucht alles, Zoey auf seine Seite zu bekommen, doch das ist nicht so einfach. Und dann ist da noch die Sache mit den Jungs, jetzt wo sie auf Stark trifft, ist sie in einer 3er Jungsbeziehung. Wieder sehr spannend ging es weiter, dass Ende hätte was anders sein können, weil es auf einmal an einer Stelle beendet wurde und keiner weiß wie es nun weiter geht. Also muss man dann Band 6 hinterher lesen. Ich fand es ist wirklich wieder interessant gewesen, wie es mit der Clieque weiter geht und wie schön das sie noch alle zusammen halten. Die Männergeschichte ist irgendwann etwas nervig, weil sie sich einfach nicht entscheiden kann und da tun mir die anderen immer so leid, weil sie so hinter dem Rücken behandelt werden.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks