Bücher mit dem Tag "nemesis"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "nemesis" gekennzeichnet haben.

44 Bücher

  1. Cover des Buches Diabolic (1). Vom Zorn geküsst (ISBN: 9783401602592)
    S.J. Kincaid

    Diabolic (1). Vom Zorn geküsst

     (366)
    Aktuelle Rezension von: viktoria162003

    Meinung

    Ich weis nicht wie ich auf diesen Titel gekommen bin, doch hat mich der Klappentext sehr angesprochen weswegen das Buch auch schnell auf meinem SUB und danach schnell in der Hand gewesen ist.

    Die Autorin hat einen schönen Schreibstiel so ließ sich das Buch wirklich klasse Lesen. Ich mochte es sehr das man Nemesis sozusagen von Anfang an erleben darf und wie sie so ist. An sich ist sie eine „Maschine“ ohne Menschliche Gefühle, die nur ein Ziel kennt und das ist ihren Maschine zu beschützen.

    Durch mehrere Ereignisse verschlägt es Nemesis an den Kaiserhof wo die Geschichte ihren Lauf nimmt. Das Buch ist wirklich sehr spannend und Aktion Reich, ich mochte es unglaublich gerne Nemesis verhalten zu lesen und wie sie langsam mehr als nur eine Maschine ist.

    Ein weiteres Plus in dem Buch ist, dass es wirklich viele Überraschungen parat hat und so gar nicht durchschaubar ist. Auch ist Nemesis verhalten so gar nicht typisch, da sie vollkommen anders handelt wie man es eigentlich von anderen Büchern kennt.

    Auch kann Nemesis toll Kämpfen und so bekommt man einige tolle Kampfszenen zu Gesicht. Natürlich darf meiner Meinung nach nie die Romanze fehlen und auch hier ist sie zu finden. Ebenfalls sehr spannend, da Nemesis solche Gefühle gar nicht kennt, dass sie diese erst kennen lernen muss und entwickelt.

    Das Buch ist aus der Perspektive von Nemesis geschildert was die Geschichte ziemlich ernst erscheinen lässt und wenig Humor hat. Das stört aber ehrlich gesagt gar nicht, da man bei dieser Geschichte auch nicht wirklich darauf wartet und es eher fehl am Platz wirkt.

    Das Cover ist wirklich schön und passt optisch zum zweiten Band, wie ich finde. Das Buch an sich find ich ehrlich gesagt schon Abschließens und könnte fast schon als Einteiler gelesen werden, doch wenn die Option da ist Nemesis und Tyrus Geschichte weiter zu lesen… dann reizt das schon.

     

    Fazit

    Ein wirklich spannendes Buch das mit viel Aktion und guten Kampfszenen überzeugen kann. Die Romanze ist ebenfalls sehr schön da sie sich langsam aufbaut. Viele Überraschungen und Wendungen sorgen dafür, dass es nie langweilig wird und die Geschichte nicht durchschaubar ist. Es gibt 4 Sterne von mir und ich bin schon gespannt auf den zweiten Band.

  2. Cover des Buches Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich verliebt

     (2.674)
    Aktuelle Rezension von: jxwx

    Hier geht die Handlung wieder richtig los, aber leider gibt es nun mal Helen, die Story ist spannend und mit fiebernd, aber Helen... sie nervt einfach nur, plötzlich kann sie alles, sie weiß alles, alle lieben sie, alle kämpfen für sie und würden sich für sie opfern. Das steigt ihr mächtig zu Kopf und sie wird unsympathisch wie noch nie. DAs sie am Ende selbst stärker als der Göttervater ist fand ich einfach nur überspitzt und anstrengt. Es war fast unerträglich wie meine liebsten Personen wegen ihr litten. Am Ende bleiben einfach zu viele Fragen offen, man fühlt sich von der Lösung nicht ganz abgeholt. Außerdem werden viele Entscheidungen getroffen, die ich anders gefällt hätte (meist von Helen) was die Geschichte nicht mehr authentisch macht 

  3. Cover des Buches Nemesis - Geliebter Feind (ISBN: 9783570311424)
    Anna Banks

    Nemesis - Geliebter Feind

     (199)
    Aktuelle Rezension von: DanaLea

    Das ist das erste Buch, das ich gelesen habe, als ich wieder mit lesen angefangen habe. Mir hat es sehr gut gefallen.

    AUTOR:
    Anna Banks hat hier eine fabelhafte und faszinierende Welt geschaffen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Die Geschichte wird aus der Perspektive von sowohl Sepora, als auch Tarik erzählt, sodass man einen guten Einblick in die Gefühlswelt von beiden Protagonisten bekommen hat. Was mir wirklich sehr gefallen hat. Und die Kapitel sind kurz gehalten.
     

    COVER:
    Das Cover dieses Buches hat mich gleich von Anfang an angesprochen. Dank des Covers kann ich mir Sepora sehr gut vorstellen. Sie wurde auf dem Cover einfach wunderschön dargestellt. Dazu sind die Ornamente bei jedem neuem Kapitel wieder zu finden.
     

    BUCH:
    Die Story hatte irgendwas an sich, sodass ich einfach nicht aufhören konnte und immer weiter gelesen habe. Für mich war es die perfekte Mischung aus Liebes- und Fantasyroman.

    CHARAKTERE:
    Die Charaktere sind vielseitig und ihr Hintergrundgeschichten interessant. Sowohl Sepora, als auch Tarik waren mir als Protagonisten unheimlich sympathisch. Sepora, weil sie sehr stark ist, ihren eigenen Willen hat und immer das tut, was sie für richtig hält. Tarik ist da das genaue Gegenteil. Obwohl er nach außen hin auch sehr willensstark wirkt/sein muss, ist er im Inneren eigentlich ziemlich zahm und ein Mensch mit viel Güte

  4. Cover des Buches Das Schweigen der Lämmer (ISBN: 9783453432086)
    Thomas Harris

    Das Schweigen der Lämmer

     (850)
    Aktuelle Rezension von: JennyWa

    Inhaltsangabe: 

    Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den geistesgestörten Frauenmörder „Buffalo Bill“ zu finden: Dr. Hannibal Lecter, der wegen einer Reihe von Verbrechen in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik verwahrt wird. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling soll ihn verhören … 

    Autor:

    Thomas Harris, am 11. April 1940 in Jackson geboren, ist ein US-amerikanischer Autor. Er studierte in Waco, Texas und arbeitete nebenbei schon in der Redaktion einer Lokalzeitung als Journalist. Anschließend fängt er an als Kriminalreporter für Associated Press in New York zu arbeiten. Hier schreibt er hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Seinen Durchbruch schaffte er mit seinem Buch „Das Schweigen der Lämmer“  , das 1988 wochenlang die Bestsellerlisten der New York Times anführt. Die erfolgreiche Verfilmung mit Anthony Hopkins erhält zudem einen Oscar als bester Film, insgesamt aber 5 Oscars. Auch die folgenden Bände der Hannibal-Lecter-Tetralogie wurden zu Weltbestsellern und bescherrten ihm internationalen Erfolg. Alle seine Bücher wurden bisher verfilmt. 

    Inhalt: 

    Clarice Starling wird vom FBI-Agent Crawford zu sich gerufen. Er möchte eine Datenbank erstellen mit allen Psychogrammen von Serienmördern. Ein entscheidender Killer fehlt noch  - Dr. Hannibal Lecter. Sterling wird deutlichst gewarnt, dass Lecter ein Monster ist und sie ihm nichts von sich privat preisgeben soll. 

    Dr. Lecter schickt Starling auf eine Reise um ein Auto eines seiner Opfer zu finden. Darin soll sich ein Beweis finden. Er nennt es sein Valentinsgruß für sie. Nachdem sie das Valentinstagsgeschenk von Lecter gefunden hat, wird Starling in den Buffalo Bill - Fall eingeweiht. Sein jüngstes Opfer wurde gefunden und sie muss helfen die junge Frau zu identifizieren und eventuell weitere Spuren auf der Leiche zu finden. 

    Ein neues Opfer wird vermisst und Starling wird vom Fall abgezogen, jedoch ermittelt sie weiter. Schließlich steht sie Buffalo Bill allein gegenüber... 

    Meine Meinung: 

    Natürlich hatte ich zuvor schon die Verfilmung gesehen. War jedoch erstaunt wie detailliert dieser dem Buch nach gedreht wurde. Ich fand es von Anfang an spannend und fieberte mit Starling mit. Es gibt einen Stern Abzug, da es leider nicht viele 'Aha'-Momente gab, wenn man den Film bereits gesehen hat!! 

    Personen: 

    ×Clarice M. Starling:   

    *lernt auf der FBI-Academy   

    *2 Abschlüsse in Psychologie &       Kriminologie  -> Therapeutin   

    *Abschluss in forensischer Chemie 


    ×Dr. Hannibal Lecter:   

    * ein eher kleiner Mann, sehr gepflegt   

    * besitzt an der linken Hand sechs Finger   *kastanienbraune Augen, die das Licht leicht rot reflektieren

  5. Cover des Buches Nemesis - Verräterisches Herz (ISBN: 9783570311615)
    Anna Banks

    Nemesis - Verräterisches Herz

     (74)
    Aktuelle Rezension von: _-Cinderella-_

    Nachdem mir der erste Band doch sehr gut gefiel, musste ich sofort den zweiten und finalen Band der Dilogie nachschieben. Dieser schließt nahtlos an die Ereignisse des ersten Bands an und die Charaktere müssen mit den Geschehnissen klar kommen bzw. das Beste daraus machen.

    In Seporas Fall bedeutet dies eine Verlobung mit Tarik, die vermeintlich nur aus strategischen Gründen geschlossen wurde. Tarik fühlt sich von Sepora hintergangen, da sie ihn Wochenlang um ihre wahre Identität belog.

    Ich muss gestehen, dass mir im zweiten Band vor allem die Missverständnisse und darauf resultierenden Geschehnisse auf die Nerven gingen. Das Buch bestand eigentlich fast nur daraus. Hätte man diese weggelassen, würde die Handlung zusammenbrechen. Wirklich schade, da ich es hasse, wenn Charaktere so lange aneinander vorbeireden.

    Den Schreibstil dagegen empfand ich immer noch als sehr angenehm und schnell zu lesen. Geschrieben ist auch Band 2 abwechselnd aus den Sichtweisen der Protagonisten Sepora und Tarik, was mir wieder sehr gut gefiel. Die beiden Protagonisten waren nicht immer zusammen, weshalb ich so einen besseren Überblick über die Geschehnisse um beiden und auch deren Gefühle bekam.

    Mit dem Rest der Handlung und auch dem Ende hat Anna Banks mich sehr zufriedengestellt. Fäden wurden verbunden, die vorher noch nicht sichtbar waren und mit dem Ausgang kann ich auch sehr gut leben.

    Auch den zweite Band der Nemesis Reihe von Anna Banks konnte mich sehr gut unterhalten. Einzig und allein die ständigen Missverständnisse zwischen Sepora und Tarik führten bei mir zu einer richtigen Verzweiflung und Gereiztheit.  Dennoch bin ich mit dem Ende der Reihe zufrieden und froh mal wieder eine Reihe beendet zu haben.

  6. Cover des Buches Izara - Sturmluft (ISBN: 9783522506489)
    Julia Dippel

    Izara - Sturmluft

     (367)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Acht Monate nach dem Ende von Band 02 und Ari kämpft immer noch damit, das Lucian und sein Zeichen verschwunden sind. Lizzy ist sogar bei Ari eingezogen, weil sie ihre beste Freundin nicht allein lassen will. In ihrer Verzweiflung begibt sich Ari auf einen Rachefeldzug um Lucians Mörder zu finden. Auch Lucians Vater hat sie auf dem Plan und als dieser ihr eine Brachion auf den Hals hetzt, wird klar, er hat etwas verschwiegen. Wird Ari hinter das Geheimnis kommen und was ist wirklich mit Lucian passiert.

    Ich war sehr froh, dass ich direkt weiterlesen konnte und nun muss ich auf Band 04 warten. Hoffentlich lässt uns die Autorin nicht zu lange warten, denn ich bin wahnsinnig gespannt,

  7. Cover des Buches Der Adventkiller (ISBN: 9783442481477)
    Alastair Gunn

    Der Adventkiller

     (17)
    Aktuelle Rezension von: angi_stumpf
    Dieser Thriller ist blutiger als das Cover vermuten lässt, zart besaitete Leser sollten sich auf einige Szenen einstellen, bei denen man als empathischer Leser durchaus mitleiden muss.
    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, manchmal vielleicht etwas ausführlich, aber insgesamt prima zu lesen. Auch die nötige Spannung war von Anfang bis zum Showdown vorhanden. Der Autor hat sich recht realistische Charaktere ausgedacht, die – wie im richtigen Leben – nicht alle sehr sympathisch rüberkommen. Vor allem Antonias Vorgesetzter ist eher das, was man als „Kotzbrocken“ bezeichnen würde. Antonia selbst war als Hauptperson auch nicht uneingeschränkt liebenswürdig, aber trotzdem habe ich sie ins Leserherz geschlossen, weil ich selbst auch oft so impulsiv und unbeherrscht reagiere wie sie und ihr Dilemma wohl gut nachvollziehen kann. :) Sie sagt oft Sachen, die sie hinterher am liebsten sofort zurücknehmen würde und sie leidet im Job darunter, wenn sie ihre gesteckten Ziele nicht erreichen kann.
    Wir erfahren einiges aus ihrem Privatleben, aber den Großteil des Buches nehmen doch die Ermittlungen ein, die sehr ausführlich beschrieben werden. Auch der Killer selbst kommt von Anfang an zu Wort und wir erleben die Taten auch aus seiner Sicht. Etwas durchschaubar fand ich die Story manchmal, aber insgesamt konnte sie mich trotzdem fesseln bis zum Ende.
    Was die blutigen Szenen betrifft: sie werden nicht unnötig lange zelebriert und in allen grausigen Einzelheiten geschildert, aber doch schon so, dass man sich alles nur zu gut vorstellen kann. Vielleicht sollte man das Buch lieber nicht lesen, wenn man dann alleine zu Hause ist.
  8. Cover des Buches Geisterstunde (ISBN: 9783548258898)
    Wolfgang Hohlbein

    Geisterstunde

     (67)
    Aktuelle Rezension von: sibylle_meyer
    "Geisterstunde" ist eben der zweite Teil, der Nemesis Geschichte. Leider zieht sich der Roman ziemlich in die Länge, sodass man das Gefühl nicht unterdrücken kann, dass damit nur Seiten geschunden werden sollten. Leider ist das etwas, das ich bisher nicht von W. Hohlbein kannte. Trotzdem werde ich die anderen Teile noch lesen... ich hoffe ja schließlich auf ein interessanteres Ende.
  9. Cover des Buches James Bond - Golden Boy (ISBN: 9783401502991)
    Charlie Higson

    James Bond - Golden Boy

     (19)
    Aktuelle Rezension von: fayreads
    Inhalt:
    In dem Jahr 1933 wird der junge James Bond von der Schulleitung Etons wegen der Ereignisse aus dem zweiten Band scharf gemaßregelt. Er soll sich in Zukunft von der Gefahr fernhalten. 
    Doch dann kommt der Lehrer Alexis Fairburn, der Leiter der Kreuzworträtsel-AG, nicht wieder. Bond ermittelt zusammen mit seinen Freunden wegen dem Verschwinden und schon bald stoßen sie auf versteckte Hinweise. 

    Fazit: 
    Das Buch war super und auch die Rätsel waren echt gut. Zeitweilen hat man sich manchmal echt gewundert wie Bond und seine Freunde die Rätsel so schnell lösen konnten - muss wohl an Eton liegen;)

  10. Cover des Buches Alptraumzeit (ISBN: 9783548259000)
    Wolfgang Hohlbein

    Alptraumzeit

     (62)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783959912204)
    Asuka Lionera

    Nemesis

     (125)
    Aktuelle Rezension von: CaroBazuka

    Mit Fenrir hatte Asuka mich schon total begeistert. Als Nemesis bei mir ankam, musste es direkt gelesen werden. Was soll ich sagen...
    Die Geschichte um Evelyn und ihre Wächter hat mir Mega gefallen. Besonders klasse finde ich das Evelyn durch ein Computerspiel in eine andere Welt gelangt und dort ihre Aufgabe Mithilfe ihrer Wächter Lucian, Vincent, Narissa und Seth bewältigen muss. Es ist nicht vorhersehbar und das ist heutzutage gar nicht mehr so einfach umzusetzen finde ich. Man merkt wie viel Herz in den einzelnen Zeilen steckt und man wird mitgerissen, bei Aktion, Romantik, Liebeskummer und einer tollen Freundschaft 💜 ich werde mir definitiv den 2. Teil besorgen, denn ich möchte gerne wissen wie es Eve wieder schafft zurück zu kommen

  12. Cover des Buches Sein Blut soll fließen (ISBN: 9783442463749)
    Ian Rankin

    Sein Blut soll fließen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Bellexr
    Gordon Reeve lebt mit Frau und Sohn zurückgezogen in den schottischen Highlands. Als ehemaliges Mitglied einer SAS-Spezialeinheit fungiert er nun als Survival-Trainer und genießt das ruhige Leben mit seiner kleinen Familie. Eines Tages erhält er einen Anruf der Polizei von San Diego, die ihn darüber informiert, dass sein Bruder James Selbstmord begangen hätte. Fassungslos reist Reeve in die Staaten, um die Überführung des Leichnams zu regeln. Dort kommen ihm schnell Zweifel an der Selbstmordtheorie der Polizei und als er einen Bekannten von James trifft, ist schnell klar, dass sein als Journalist arbeitender Bruder hinter einer brandheißen Story her war, deren Veröffentlichung der mächtige Wirtschaftsboss Kosigin um jeden Preis zu verhindern versucht. Bei seinen Nachforschungen stößt Reeve mitten in ein Wespennest, die auch einen alten Feind auf den Plan rufen. . Ehe man es sich versieht, steckt man mitten in der Geschichte und der flüssige Schreibstil von Ian Rankin alias Jack Harvey macht es einem leicht, das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch durchzulesen. Die Spannung baut sich quasi von der ersten Seite an auf und hält mühelos bis zum Ende an, wobei das Ende doch dann ziemlich rasch kommt und man sich hier gerne noch die eine oder andere Seite mehr gewünscht hätte. Bei der Story überwiegt eindeutig der Actionanteil, der stellenweise doch recht brutal beschrieben ist und meiner Meinung nach kommt hier der journalistische bzw. ermittelnde Part etwas zu kurz, trotzdem wird man von Anfang an hervorragend unterhalten. . Etwas verwundert war ich über das Thema des Buches, das hier grob zusammengefasst, etwas mit BSE und Pestiziden in Nahrungsmitteln zu tun hat. Als ich allerdings nachgelesen habe, dass das Buch im Original bereits 1995 erschienen ist, bei uns jedoch erst im August 2009 veröffentlicht wurde, war die Thematik des Thrillers verständlich. . Ian Rankin gelingt es wieder einmal hervorragend, einem schnell seinen Protagonisten näher zu bringen. Mühelos hat man sich bereits nach wenigen Seiten ein Bild von Gordon Reeve gemacht, den der Autor als einen einzelgängerischen, intelligenten und sturen Familienvater mit Gewissen beschreibt, der ungewollt sein ganzes Können als Ex-Mitglied einer SAS-Spezialeinheit abrufen muss, um gegen seine Gegner zu bestehen. Auch die anderen Charaktere können nicht ohne weiteres in die Schubladen Gut und Böse gepackt werden, sondern sind zwar je nach Figur sympathisch bzw. unsymphatisch angelegt, haben aber so viele Facetten in ihren Charakteren und stellenweise recht skurril dargestellt, dass sie einem immer wieder überraschen können. . Fazit: Freunde des grantigen Detective John Rebus kommen mit diesem Thriller nicht unbedingt auf ihre Kosten, wer jedoch die Bücher von Tom Cain oder Robert Ludlums Bourne-Serie mag, liegt hier genau richtig.
  13. Cover des Buches Gone - Licht (ISBN: 9783473401079)
    Michael Grant

    Gone - Licht

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Der letzte Teil der Gone-Reihe und noch immer sind die Kidz in der FAYZ gefangen. Kommen sie zu ihren Familien oder wird es der Dunkelheit gelingen alle zu töten?

    Schreibstil:
    Es hat sich leider nichts geändert. Klischee folgt Klischee ... die guten Kidz möchten immer noch nicht töten (wer will das schon ...) selbst dann nicht, wenn ihr Leben davon abhängt. Diese ständigen (typischen) Diskussionen "du musst es tun" - "nein, ich kann nicht, lieber opfere ich mich" ARGHS! Dann diese konfusen Liebesgeschichten "sie liebten sich heiß und innig" - warum? Ansonsten wurde die Geschichte zu meiner Zufriedenheit beendet und ich muss sagen, dass die Reihe zum Ende hin besser wurde. Grant blieb sich und den Charakteren treu und das muss man auf 3.000 Seiten (Gesamtlänge) auch erstmal hinbekommen!

    Charaktere:
    Diese sind mir zum größten Teil, trotz ihrer Macken, ans Herz gewachsen. Ich habe zwar immer wieder vergessen, dass sie alle so jung sind - es ist mir einfach zu unrealistisch gewesen, dass 12-jährige Mädchen mordend durch die Pampa rennen - aber komischerweise waren mir die Mutationen, die sich teilweise manifestierten, total normal vorgekommen.

    Cover:
    Es passt wieder sehr gut zur Geschichte.

    Fazit:
    Ein wirklich schöner Abschluss der Reihe mit vielen Aha-Erlebnissen, aber leider hat sich nicht alles aufgeklärt. Ich denke, wenn man alle Teile zügig hintereinander liest entstehen diese Fragen - wer sich mit dem Lesen Zeit lässt wird keine haben, es sind halt die kleinen Details ;-) Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung an Fans der Reihe und an Leser, welche den ersten Teil kennen und wissen wollen wie es ausgeht. Die anderen Teile müssen nicht gelesen werden um diesen zu verstehen.

  14. Cover des Buches Call of Crows - Entfesselt (ISBN: 9783492280822)
    G. A. Aiken

    Call of Crows - Entfesselt

     (91)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Kera wäre eigentlich tot. Hätte Vig Rundstorm sie nicht gefunden und Gott angerufen um sie zu retten. Jetzt gehört Ex-Marine Kera zu den Krähen der Norne Skuld und gilt als Todesbote.

    Schon nach der ersten Seite liebte ich diese Geschichte und konnte nicht aufhören zu lesen. Frauenpower, war mein erster Gedanke beim Lesen. Ein Haufen starke Frauen, die nächst Aufträge für eine Göttin erledigen. :) Diese Frauen sind einfach der Hammer, jede einzelne. Willkommen in einer neuen Welt von G.A. Aiken, die genauso wie immer ist - voller Humor, guten Wortgefechten, spannend und Actionreich. Natürlich darf die Leidenschaft und tolle Charaktere nicht fehlen. Wie immer alles dabei und deshalb genieße ich dieses Buch ungemein. Kera ist eine tolle Frau und doch irgendwie merkwürdig. Immer mit diesem Klappbrett.  Vig ist einfach hinreißend und seine Art ist einfach köstlich. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und man ist gefesselt und man kann sich nicht entscheiden, was man an dieser Geschichte lieber mag. Auf jeden Fall werde ich die nächsten zwei Bändern auch noch holen und freue mich darauf wieder in dieser Welt eintauchen zu dürfen.

  15. Cover des Buches Kupferstiche (ISBN: 9783458089605)
    Albrecht Dürer

    Kupferstiche

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Star Trek - Titan 1: Eine neue Ära (ISBN: 9783942649896)
    Michael A. Martin

    Star Trek - Titan 1: Eine neue Ära

     (39)
    Aktuelle Rezension von: VickyGmuend

    Ich kenne dieses Buch in der geschriebenen Form ebenso wie als Audiobook, wobei letzteres eine echte Empfehlung ist, denn hier wurde die Stimme des echten Commander Riker verwendet. Als ich mit dem Buch begonnen habe, war es mein liebstes Star Trek Buch und ich würde ihm gerne 5 Sterne geben weil die Ausgangslage perfekt ist und geradezu nach einer Verfilmung schreit. Leider dauert die Einführung dann etwas gar lange und es gibt so viele Figuren, dass es für mich unmöglich war mich zu erinnern, wer wer war. Das wäre im Film einfacher, weil man sie vor sich sieht, aber im Buch ist man dann, besonders wenn man es auf einige Teile liest einfach nur verwirrt. Klare Empfehlung für Trekkies, die über dieses Manko hinwegsehen können!

  17. Cover des Buches Nachtgeflüster 2. Der geheimnisvolle Fremde (ISBN: 9783641120757)
    Nora Roberts

    Nachtgeflüster 2. Der geheimnisvolle Fremde

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


    Das Buch ist der zweite Band der Reihe „Nachtgeflüster“. Mit dem ersten Band kann dieses Buch nicht mithalten. Natürlich nimmt die Schreibweise wieder - nicht anderes ist man schließlich von dieser Autorin gewohnt. Es gibt viel Romantik, viel Liebesgeflüster und auch ein wenig Erotik. Letztere natürlich - wie immer she gefühlvoll und nie in Details abgleitend.


    Das Spannungspotential ist recht gering und dient, mehr oder weniger, nur dazu die Liebesgeschichte etwas „aufzupeppen“. Statt Spannung hat sich die Autorin diesmal für meinen Geschmack etwas zu weit in die Tiefen des banalen Heftchenformats begeben - mit einem „Superhelden“ analog Batman oder Superman - der sich unsichtbar machen kann…! Puh, das war schon etwas zu weit hergeholt….! 


    Hoffentlich kann der dritte Band wieder mehr überzeugen.

  18. Cover des Buches Gone - Rache (ISBN: 9783473584543)
    Michael Grant

    Gone - Rache

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Der Kampf "Gut gegen Böse" geht in die nächste Runde und die Dunkelheit hat sich etwas ganz spezielles überlegt um zu gewinnen ...

    Schreibstil:
    Es wird immer verrückter. Im ersten Teil wurde noch vermittelt, dass Gewalt keine Lösung ist und mittlerweile ist jeder irgendwie bewaffnet. Die "Guten" nutzen ihre Waffen allerdings nicht gerne und wirklich nur zur Verteidigung. Die "Guten" haben auch keinen Sex, während es die "Bösen" hemmungslos treiben (nein das wird nicht beschrieben, sondern nur beiläufig erwähnt) - irgendwie ist das typisch amerikanisch ... Und so zieht sich das durchs ganze Buch - die Guten sind ausnahmslos gut und die Bösen halt nicht. Ich finde es ziemlich klischeehaft und den Sinn dieses Teiles habe ich genausowenig begriffen wie Teil Nummer 2 (Hunger). Es fühlt sich einfach an, als müssen beide Teile da sein um die Reihe künstlich zu verlängern. Die Handlung ist wirr, zu lang und wirkt daher wieder überflüssig.

    Charaktere:
    Sie nerven mich! Dieses "ich kann dich nicht töten" zu "ich töte dich, so dass du schmerzen erleiden wirst" immer wieder lesen zu müssen ist grauenhaft! Es gibt nichts neues zu berichten und die Mutantenkräfte reizen irgendwie auch nicht mehr. Der Einzige, der mich wirklich überzeugen konnte war Caine, seinen Zweifel doch nicht richtig gehandelt zu haben machten ihn sympathisch - jeder macht Fehler.

    Cover:
    Das Cover ist gelungen und passt hervorragend zur Geschichte.

    Fazit:
    "Rache" ist genau wie "Hunger" ein Teil mit wenig Inhalt und zielt hauptsächlich auf den Kampf zwischen Gut und Böse ab, ohne einen wirklichen Nutzen für die Geschichte zu haben (so fühlt es sich zumindest an). Ich empfehle diesen Teil wirklich nur an Leser, welche die Reihe bis zu diesem Teil gelesen haben. Wobei, es wird alles erklärt und ein Einstieg ist ebenfalls ab diesem Band möglich. Ich vergebe nur 3 Sterne für "Rache" weil mir die Geschichte zu vorhersehbar war und ich diese typischen ami-klischees nicht so mag, dennoch liest sich der Teil gut und ich freue mich auf den nächsten Band.

  19. Cover des Buches In dunkelster Nacht (ISBN: 9783548259659)
    Wolfgang Hohlbein

    In dunkelster Nacht

     (54)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Goethes Gedichte in zeitlicher Folge (ISBN: 9783458140139)
    Johann Wolfgang von Goethe

    Goethes Gedichte in zeitlicher Folge

     (7)
    Aktuelle Rezension von: SV
    "Ich mag keine Gedichte" Immer wieder einmal taucht auf: „Ich kann keine Gedichte lesen, ich mag keine Gedichte, ich verstehe keine Gedichte .“ Natürlich beherrsche ich mich, unterdrücke den Ruf: „Barbarenvolk elendes“ und ignoriere entweder diese Aussage und rede über Formel 1 Rennen, oder ich geb meinem leichten missionarischen Drang nach und versuch ein bisschen, mit kleinen zugänglichen Gedichten, die harsche Ablehnung zumindest ein wenig zu mildern. Ich denke, die häufige Begründung: „Ich hab in der Schule immer Gedichte interpretieren müssen, das hat mir den Spaß völlig verdorben“ – das ist einfach eine Behauptung, die Faulheit, besonders Denkfaulheit kaschieren soll. So wenig Text und da soll man so lange drüber nachdenken … Freilich soll man nachdenken, man kann das trainieren damit, natürlich braucht man Wissen um Wörter , muss man ein wenig über gewohnte Bilder hinausschauen – und man braucht viel Zeit. Aber wer’s versucht macht reiche Beute! Es ist ein gutes Geschäft, das man da macht: Ein wenig Zeit investiert und dafür neue Bilder, neue Gedanken oder vertraute neu gesehen, in Vertrautem Neues entdeckt – Als Beispiel nehme ich heute von einem der Großmeister: O wie lallt das Kind so faul! Hat den Brei noch nicht verschluckt, Den ihm die Mutter strich ins Maul.
  21. Cover des Buches Percy Jackson and the Titan's Curse (ISBN: 1423101480)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Titan's Curse

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    In diesem Teil kam es mir so vor, als ob es langsam kritischer und ernster wird. Natürlich gibt es immer noch jede Menge lustiger Momente und kleine Lacher, doch immer mehr Monster greifen an. Dadurch finde ist die Geschichte sogar noch spannender als die Vorgänger.
    Am Anfang jedoch kamen viele neue Personen vor, was an sich sehr interessant ist, doch so wirklich sympathisch waren sie mir nicht. Doch nach dem Abenteuer mit dem bekannten Dreierteam ändert sich dies.
    Ansonsten hat man hier wieder eine typische Percy Jackson Geschichte und obwohl der Ablauf jedes Buches sich etwas ähnelt, so finde ich es trotzdem nicht langweilig, weil es immer genug neue Dinge gibt und man merkt wie alles langsam aber sicher zum Finale hinläuft.
    Alles in allem also ein wieder mal sehr gut gelungener nächster Teil der Geschichte, der auf jeden Fall für ein paar interessante und lustige Stunden sorgt.
  22. Cover des Buches Das Schicksal in Person (ISBN: 9783455651010)
    Agatha Christie

    Das Schicksal in Person

     (101)
    Aktuelle Rezension von: _traumweltenmalerei_

    𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥: Der Fall wird aus einer neutralen Erzählperspektive wiedergegeben, das Buch lässt sich locker und flüssig lesen und die Kapitel haben eine angenehme Länge.
    𝐂𝐡𝐚𝐫𝐚𝐤𝐭𝐞𝐫𝐞: Miss Marple verströmt in diesem Roman einen ganz besonderen Charme. Es hat Spaß gemacht sie dabei zu begleiten wie sie wieder einen kniffligen Fall löst. Auch die anderen Charaktere waren sehr interessant und nicht so leicht zu durchschauen wie es anfangs zu scheinen mochte.
    𝐒𝐭𝐨𝐫𝐲: Ein verstorbener Freund bittet in seinem Testament Miss Marple ein Verbrechen aufzuklären. Miss Marple kann den letzten Wunsch eines Verstorbenen natürlich nicht abschlagen und begibt sich nicht nur auf ein heikles Abenteuer in den schönsten Gärten Englands sondern auch zugleich in große Lebensgefahr.
    𝐖𝐞𝐢𝐭𝐞𝐫𝐞𝐬: Spannend, witzig und charmant. Ein Muss für Agatha Christie Fans.

  23. Cover des Buches ABRECHNUNG (JET 4) (ISBN: 9783958354029)
    Russell Blake

    ABRECHNUNG (JET 4)

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Percy Jackson and the Battle of the Labyrinth (ISBN: 8936046241140)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Battle of the Labyrinth

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    Dieser Teil der Percy Jackson Reihe ist bisher mein Lieblingsteil. Die Freunde müssen durch ein gefährliches Labyrinth, um vor Luke und seinen Leuten den Erbauer des Labyrinths zu finden, da sonst Kronos wieder auferstehen würde.

    So langsam merkt man den Freunden an, dass sie sich weiterentwickeln und älter werden und auch die Freundschaften vertiefen sich. Dadurch bekommen die einzelnen Charaktere etwas sehr realistisch und man kann sie besser verstehen und mit ihnen mitfühlen. Das macht die Figuren einfach so sympathisch und liebenswürdig und ich freue mich bei jeden neuen Teil der Reihe einfach die Leute darin wiederzutreffen.
    Natürlich fehlen auch die humorvollen Sprüche und die lustigen Momente in diesem Teil nicht und lockern die Stimmung, die in diesem Teil schon etwas bedrückender und spannender ist, etwas auf. Die Kämpfe sind in diesem Teil viel intensiver als in den anderen Teilen und auch sonst bleibt es durchgehend spannend und lässt einen beim Lesen mitfiebern.

    Ich hatte hier wieder sehr viel Spaß und fand die Reise durch das mystische Labyrinth richtig spannend. Es konnte das Buch aus der Hand legen und habe mich auch gefreut, dass hier alle Personen vorkamen, die ich in dieser Reihe so mag. Nebenbei lernt man auch viel über griechische Mythologie und zwar auf eine interessante und lustige Art. Eine klare Leseempfehlung!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks