Bücher mit dem Tag "netgalley"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "netgalley" gekennzeichnet haben.

108 Bücher

  1. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.727)
    Aktuelle Rezension von: Elisa23

    Verlag: LYX

    Autorim: Mona Kasten

    Art: Roman


    Das Buch ist einfach mega. Oft ist man einfach überrascht das es anderes kommt als man denkt. Die Schrift ist sehr angenehm zu lesen. Dazu ist das Cover ist mega schön zwar ist nicht viel Farbe im Spiel aber doch zieht es ein magisch an.

    Ich würde das Buch ab ca. 14/15 empfehelen uhnd auch gut für Leseanfänger geignet.

    Ich gebe dem Buch 5***** Sterne.

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.948)
    Aktuelle Rezension von: manonosi

    "Berühr mich nicht" von Laura Keindl ist sehr schön geschrieben. Die Geschichte ist aber sehr vorhersehbar. 

    Die Charakters fand ich sehr interessant und Sage war ein sympatischer Hauptfigur. 

    Die Art wie Laura Keindl schreibt liebe ich aber das Buch ist das gleiche wie die andere New Adult Bücher.

  3. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.838)
    Aktuelle Rezension von: Izzys_buecherwelt

    Save You ist der 2. Band der Maxton-Hall Reihe von Mona Kasten.

    Der zweite Band geht direkt dort weiter, wo der erste geendet hat.

    Nachdem mir der erste Band eigentlich gar nicht zugesagt hat, hat mich der zweite Band positiv überrascht. Ich hatte das Gefühl, dass sowohl Ruby, die Protagonistin, als auch, James, der Protagonist, erwachsener geworden sind, was sich in ihren Handlungen und Gedankengängen bemerkbar gemacht hat. Dies war nämlich ein großer Kritikpunkt von mir an Band 1, in dem mir oft die Realität und Authentizität der Handlungen, Gedanken und Gespräche gefehlt hat.

     

    Was mir gut gefallen hat war, dass nun auch aus Lydias Perspektive erzählt wurde und ihre persönliche Situation, die ich sehr spannend finde, deutlicher beschrieben werden konnte. Zu viel war mir dann allerdings, dass auch noch aus Embers Sicht erzählt wurde. Ich hatte nicht wirklich das Gefühl, dass es zwingend notwendig für die Handlung ist, nun auch einen tieferen Einblick in Ember zu bekommen. Gut, der Cliffhanger am Ende könnte natürlich der Grund dafür sein… Nichts desto trotz, fiel es mir bei vier Erzählperspektiven dann doch oft schwer mich beim Lesen daran zu erinnern, dass ich z.B. ja gerade gar nicht aus Rubys, sondern aus Embers Perspektive lese, was teilweise die Handlung ja enorm beeinflusst. Außerdem konnte ich beim Schreibstil an dieser Stelle nicht wirklich Unterschiede erkennen. Während es ganz deutlich war, wann James und wann Ruby erzählen, konnte man auch zu Lydia einen Unterschied in der Erzählperspektive feststellen, was mir in Embers Kapitel gefehlt hat.

     

    Den Handlungsverlauf fand ich wesentlich spannender als in Band 1, was sich auch positiv auf meinen Lesefluss ausgewirkt hat. Die atmosphärischen Beschreibungen in diesem Buch sind sehr gelungen. Ich habe ein deutliches Bild davon, wie die Stimmung in Rubys Elternhaus im Kontrast zu James Elternhaus ist. Durch die bildhaften Beschreibungen kann man sich auch gut in die Atmosphäre, die über der Maxton Hall schwebt hineinversetzen.

     

    Der Cliffhanger am Ende hat mich auf jeden Fall neugierig auf Band 3 gemacht. Ich habe da ja schon eine Vermutung, wie es dazu gekommen ist…

    Alles in allem ist es für mich kein Highlight, aber ein netter Read für zwischendurch. Auch wenn Band 1 nicht überzeugen konnte, kann es sich ggf. lohnen Band 2 noch eine Chance zu geben.



  4. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.537)
    Aktuelle Rezension von: verruecktnach_buechern

    Auch die Fortsetzung von 'Berühre mich. Nicht.' konnte mich überzeugen und mein Herz wieder heilen. 

    Nachdem Sage es nicht geschafft hat, Luca von ihren Geheimnissen und ihrer Vergangenheit zu erzählen, trennt sie sich schweren Herzens von ihm und zieht aus der Wohnung aus. 

    Nach der Trennung von Luca und der Drohung von ihrem Stiefvater am Telefon, bevorzugt Sage die Einsamkeit, distanziert sich von ihren Freunden und zieht sich mit ihrem Herzschmerz zurück. 

    Lange können sie nicht voneinander lassen und beide helfen sich in einigen Situationen. Zögerlich beginnen sie sich erneut anzunähern. 

    Auf jeder Seite habe ich gehofft, dass Sage ihm endlich die Wahrheit sagt. Sehr lange musste ich warten. Aber dieses Drama hat zu der tollen Entwicklung von Sage und Luca geführt. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und hat die Geschichte für mich perfekt abgeschlossen. 

    Laura hat ein sehr schwieriges Thema, sehr schön umgesetzt. 

  5. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.471)
    Aktuelle Rezension von: Elisa23

    Autorin: Mona Kasten

    Verlag: LYX

    Art: Roman 


    Die Schrift ist sehr angenehm zum lesen. Die Geschichte ist einfach zum mitfiebern. Ich würde es immer wieder lesen.

    Ich würde (die Reihe) das Buch ab 16 empfehlen, da es schon manchmal intiem und Gefühlvoll sein kann.

    Dem Buch gebe ich 5***** Sterne 

  6. Cover des Buches Götterfunke 1. Liebe mich nicht (ISBN: 9783791500294)
    Marah Woolf

    Götterfunke 1. Liebe mich nicht

     (995)
    Aktuelle Rezension von: Sven_Ja

    Ich liebe die Bücher von Marah Woolf und wurde natürlich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Ich mag ihre Geschichte, weil sie einfach mal was anderes sind. Jess lernt den Jungen Cayden kennen und verliebt sich in ihn. Dieser hat zwar auch Interesse an ihr, findet aber ihre beste Freundin irgendwie besser und fühlt sich mehr zu ihr hingezogen. Die Geschichte ist toll erzählt und ich habe viele Charaktere kennen und lieben gelernt. Das Buch ist einfach zu lesen und hat natürlich auch die eine oder andere Überraschungen parat. Band 2 habe ich natürlich auch gekauft. 

  7. Cover des Buches Children of Blood and Bone – Goldener Zorn (ISBN: 9783841440297)
    Tomi Adeyemi

    Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

     (434)
    Aktuelle Rezension von: maibe_schreibt

    In einer Nacht versiegte alle Magie in Orïsha, als der machthungrige König jeden einzelnen Magier töten ließ. Viele Jahre später hat Zélie die Chance, diese Magie zurückzubringen und muss sich auf eine schwere Reise machen.

    Ich habe mit sehr großen Erwartungen dieses Buch in die Hand genommen. Die Meinungen, die ich gehört habe, waren überwiegend positiv. Vielleicht liegt es daran, dass ich nur wenig Fantasy lese, aber mich konnte die Geschichte nicht überzeugen. 🧐

    Die Magie in der Welt hat mir gut gefallen. Sie war dicht in die Geschichte verwoben und ich fand es sehr interessant, den Ursprung zu erfahren. 🔮

    Gerade die Hauptperson Zélie fand ich sehr anstrengend. Im Gegensatz zu anderen Charakteren macht sie, meiner Meinung nach, am wenigstens Entwicklung durch, dafür, dass sie so wichtig für die Handlung ist. Ihre Liebelei mit einem anderen Charakter lässt die Story manchmal klischeehaft wirken.

    Ich hätte lieber mehr von den anderen beiden Hauptpersonen, dem königlichen Geschwisterpaar, gelesen. 🤴🏿👸🏿

    xoxo Maibe.Schreibt

  8. Cover des Buches Die Gabe der Auserwählten (ISBN: 9783846600528)
    Mary E. Pearson

    Die Gabe der Auserwählten

     (610)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Von der Handlung her ist dieser Band recht überschaubar und es passiert sehr wenig. Man merkt, dass das hier die Ruhe vor dem Sturm ist und das Finale im nächsten Band vorbereitet wird.

    Zwischen Lia und Rafe gibt es einige Spannungen und auch sonst liegt der Fokus vor allem auf den zwischenmenschlichen Dingen .
     Lia hat mir in diesem Band nicht ganz so gut gefallen wie im vorherigen Teil. Im zweiten Band hat sie eine große Wandlung durchgemacht und viel Charakterstärke dazugewonnen. Hier erschien sie mir dafür sehr selbstsicher und statisch und hat sich nicht wirklich verändert oder weiterentwickelt.

    Ich fand diesen Band schwächer als Teil zwei, da einfach deutlich weniger passiert ist - sowohl bezogen auf die Handlung als auch auf die Charakterentwicklung. Am spannendsten fand ich es eigentlich zu überlegen, wie es wohl im nächsten Band weitergeht.
    Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen. Ich mag die Reihe und das Setting und die Charaktere einfach und auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir. Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf den Abschluss der Reihe!


    "Die Chroniken der Verbliebenen 3: Die Gabe der Auserwählten" bekommt von mir 4,2 (also gerundet 4)/5 Sterne.


    ACHTUNG: Hinten im Buch ist eine Vorschau für "Die Chroniken der Hoffnung Buch 1: Der Klang der Täuschung" von Mary E. Pearson abgedruckt. Ich habe den Fehler gemacht, die Beschreibung des Buches zu lesen. Das ist anscheinend die Fortsetzungsreihe und die Beschreibung enthält einen riesen Spoiler, was mir den vierten Band jetzt etwas verdorben hat. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie das einfach hinten im Buch abgedruckt sein kann....Also seid vorsichtig und lest den Klappentext zu dem Buch nicht, wenn ihr nicht den gleichen Fehler wie ich machen und einen riesen Spoiler erhalten wollt ;(


  9. Cover des Buches The Ivy Years - Bevor wir fallen (ISBN: 9783736304505)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years - Bevor wir fallen

     (661)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich bin durch Zufall auf die Reihe gestoßen und wow! Ich habe den ersten Band verschlungen! So ein tolles Buch!


    Das Buch handelt von Corey und Adam. Beide müssen aus unterschiedlichen Gründen in ein barrierefreies Zimmer auf dem Campus ziehen. Das Buch ist aus Sicht dieser beiden Protagonisten geschrieben. Dadurch erfährt man von beiden die Ängste und Hoffnungen, jedoch sind auch Handlungen und Gedankengänge sehr verständlich. 


    Vor allem die Darstellung und Beschreibung von Corey hat mir sehr gut gefallen. Plötzlich gelähmt zu sein und nie wieder eigenständig laufen zu können, ist etwas, dass man sich unter normalen Umständen nie vorstellen könnte. Die Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen und nach und nach immer mehr Details zu erfahren ist krass. Es bringt einen aber zum Nachdenken darüber, wie glücklich man sich schätzen kann, laufen zu können.


    Dieses Buch ist liebevoll und mit so vielen Details geschrieben. Mut, Ängste, Sorgen und Zweifel werden bildlich beschrieben und lassen den Leser mitfühlen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch verschlungen und in einem Rutsch durchgelesen, da es einfach so spannend aber auch gefühlvoll geschrieben ist. Ich hole mir definitiv Band 2.

  10. Cover des Buches GötterFunke - Hasse mich nicht! (ISBN: 9783791500416)
    Marah Woolf

    GötterFunke - Hasse mich nicht!

     (584)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Der zweite Teil schließt direkt an den ersten Band an.
    Naja, nicht ganz direkt, es sind zwei Wochen oder so seit dem Camp vergangen und die Schule beginnt jetzt wieder. Der Schulstart ist für Jess nicht einfach, da sie nicht weiß, wie es jetzt zwischen ihr und Robyn aussieht. Als dann auch noch Cayden und die anderen Götter auftauchen, ist das Drama perfekt.

    Am ersten Teil hatte ich unter anderem kritisiert, dass die leichte Atmosphäre und das Flirten von Cayden nicht mit der wachsenden Bedrohung zusammenpasst. Das ist in diesem Band besser. Zwar beginnt für Caden die zweite Runde in seiner Wette mit Zeus, dies tritt aber immer mehr in den Hintergrund. Sowohl Jess als auch die Götter sind jetzt besorgt und fangen langsam an, Agrios ernst zu nehmen.

    Das Setting hat mir hier auch sehr gut gefallen. Neben der Schule und den Leuten dort, fand ich es vor allem schön, die Familie von Jess kennenzulernen und etwas von ihrem Alltag mitzubekommen.

    Mich interessiert am meisten der Konflikt zwischen den Göttern. Da spitzt sich hier in diesem Buch einiges zu und besonders im letzten Teil des Buches wird es dann echt spannend.

    Schreibtechnisch ist es genau so gestaltet wie Teil 1: Es spielt aus der Sicht von Jess und nach jedem Kapitel wird ein kleiner Bericht von Hermes eingeschoben.
    Jess verhält sich in diesem Band teilweise echt etwas dumm/naiv und erkennt Sachen nicht, die man als Leser:in schon ahnt und man will sie eigentlich die Ganze Zeit anschreien. Ich persönlich mag es sehr, mehr zu wissen als die Charaktere, da man dann einfach total gut mitfiebern kann und sich die ganze Zeit fragen muss, wann denn die große Katastrophe eintritt.

    Natürlich hat auch dieses Buch seine Schwachstellen, besonders einige der Nebencharaktere bleiben einfach total flach oder werden mega eindimensional vorgestellt. Außerdem sind mir die Entwicklungen manchmal etwas zu vorhersehbar und einige Teile haben sich etwas in die Länge gezogen.


    Fazit: Viel besser als Teil 1. Es gibt einige Entwicklungen im Konflikt unter den Göttern und besonders zum Ende hin wird es spannend. Ich bin gespannt auf das Ende der Reihe im nächsten Band!

    Götterfunke 2: Hasse mich nicht bekommt von mir 4,2/5 Sterne.

  11. Cover des Buches Silberschwingen - Erbin des Lichts (ISBN: 9783522505772)
    Emily Bold

    Silberschwingen - Erbin des Lichts

     (416)
    Aktuelle Rezension von: JamRey12

    Schon lange auf meinem Wunschzettel und nun konnte ich auch den ersten Teil der Silberschwingendilogie lesen. In dieser Geschichte geht es um Thorn, die bis kurz vor ihrem 16ten Geburtstag ein normales Leben geführt hat, als dann die Silberschwingen in ihr Leben treten. Thorn ist ein Halbwesen, verhasst von den Silberschwingen und eigentlich zu Tode verurteilt. In dem Buch begleiten wir sie auf ihrem Weg mit Riley, Lucien und den Anderen. Die Charaktere sind verständlich, jeder hat seine eigenen Züge. Thorn als Hauptcharakter ist mutig und wirkt für mich nicht so jung. Riley und Lucien sind beide für sich ebenfalls interessant. Die Handlung vergeht für meinen Geschmack etwas langsam und leider fehlt etwas die Spannung. Dafür einen Stern Abzug, trotzdem ist der erste Teil sehr gelungen und ich freue mich auf den zweiten, der schon bereitliegt.

  12. Cover des Buches Vicious Love (ISBN: 9783736306868)
    L. J. Shen

    Vicious Love

     (522)
    Aktuelle Rezension von: books-lovely29

    "Vicious Love" ist der erste Band der Sinners of Saint-Reihe und ich bin hin und weg.
    Vom Schreibstil, den vielschichtigen Charakteren, dem Setting, einfach allem.
    Einmal begonnen, habe ich dieses Buch nur so verschlungen.
    Ich kenne bereits die All Saints High-Reihe der Autorin und in diesen Büchern geht es um die Eltern, von daher war ich schon sehr gespannt, was mich hier erwartet.
    Und ich wurde nicht enttäuscht.
    Hier geht es um Emilia, die nach vielen Jahren auf Baron "Vicious" Spencer trifft. Es ist der Mann, der ihr zur Highschool-Zeit das Leben schwer gemacht hat und wegen dem sie ihre Familie verlassen musste.
    Aber so sehr sie ihn damals gehasst hat, so sehr fühlte sie sich auch zu ihm hingezogen.
    Jetzt steht er plötzlich wieder vor ihr und macht ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann.
    Doch spielt er wieder nur ein grausames Spiel mit ihr?
    Vicious ist der Inbegriff des Bösen, arrogant, kaltherzig, skrupellos, aber so sehr man ihn selbst auch hassen möchte, man kann sich ihm einfach nicht entziehen.
    Und endlich hinter seine Fassade zu blicken, hat mich unheimlich berührt, denn seine Vergangenheit hat deutlich Spuren hinterlassen.
    Spuren in Form von Narben, aber nicht nur auf seiner Haut, sondern auch tief in seiner Seele.
    Deshalb haben mir die Rückblicke in die Vergangenheit und der Perspektivenwechsel auch sehr gut gefallen, denn so erfährt man nach und nach, was damals geschehen ist.
    Das alles hat mich ziemlich sprachlos gemacht.
    Emilia ist einfach wundervoll, sie hat so ein großes Herz, man kann sie nur lieben.
    Ich habe es genossen, ihre gemeinsame Geschichte mitzuverfolgen, denn hier prallen zwei unheimlich starke Charaktere aufeinander.
    Und ihre Wortgefechte sind der Knaller.
    Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, erfrischend, leidenschaftlich, kurz gesagt einfach grandios.
    Man kann auf jeder Seite die Emotionen, den Schmerz und die starke Anziehungskraft zwischen den beiden spüren.
    Es war eine höchst explosive Achterbahnfahrt, die unter die Haut ging und bei der es bis zum Schluss spannend blieb.
    "Vicious Love" ist eine packende, tiefgründige, herzzerreißende, prickelnde und sehr leidenschaftliche Geschichte voller unbeschreiblicher Emotionen, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.
    Und weil alle Teile bereits in meinem Regal stehen, werde ich direkt mit Twisted Love starten, denn ich kann es kaum erwarten, die anderen Hot Holes näher kennenzulernen.
    Ganz große Leseempfehlung!

  13. Cover des Buches Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (ISBN: 9783551315953)
    Jennifer Wolf

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

     (1.121)
    Aktuelle Rezension von: Alina2812

    So ein schönes Buch mit so vielen sympathischen Charakteren! Das Ende hat mich so berührt und ich wusste bis zur letzten Sekunde nicht wie es ausgehen wird.
  14. Cover des Buches Götterfunke 3. Verlasse mich nicht (ISBN: 9783791500423)
    Marah Woolf

    Götterfunke 3. Verlasse mich nicht

     (448)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Nachdem ich Band 1 und 2 geliebt und verschlungen habe, musste ich sofort mit Band 3 weitermachen! ❤️😍


    Und was soll ich sagen! Genauso großartig, spannend und fesselnd wie die vorherigen Bände. 

    Ich habe das Bauch verschlungen und so mit Jess mitgelitten. Ich konnte ihren inneren Kampf so gut nachempfinden! Ich weiß nicht, wie ich mit Cayden nach all den Geschehnissen umgegangen wäre. Trotzdem wollte ich unbedingt für Jes und Cayden ein Happy End, weil die beiden sich wirklich lieben. Oh dieses Buch hat mich einige Tränchen gekostet. 

    Es war aber auch sehr spannend und nervenaufreibend. Wer ist der Verräter und was plant Gaia heimlich still und leise von hinten? Es gab einige überraschende Geschehnisse oder Geheimnisse, die ich niemals erwartet hätte!  



    Mit dieser Reihe hat Marah es mal wieder geschafft, eine spannende und fesselnde Welt zu erschaffen voller Freundschaft, Liebe, Sehnsucht und Spannung. Ich kann sie jedem Fantasy-Liebhaber nur ans Herz legen ❤️ Für mich geht es jetzt weiter mit dem Spin-off von Apoll 😍

  15. Cover des Buches The Ivy Years – Was wir verbergen (ISBN: 9783736307872)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years – Was wir verbergen

     (353)
    Aktuelle Rezension von: MillyPage

    Ich habe es heute innerhalb von einem Tag durchgelesen. Dieses Buch hat mich berührt. Es war ein leichtes Wohlfühlbuch mit dennoch harten Kernthemen am Rande der Liebesgeschichte und wirklich tollen Ausgang. Die Protagonisten waren wundervoll und machen das Buch so zu etwas schönem. Von dem ersten Augenblick an spürt man über die Worte deren knisternde Spannung und aufkeimende Gefühle bei jedem Gespräch. Mit jedem Schritt aufeinanderzu verliebt man sich ein Stückchen mehr in die Beiden und hofft, dass sie ihre Geheimnisse aufklären und gemeinsam daran wachsen. Was auch zutrifft, zu tollen Zeitpunkten und tollen Szenen. Das Buch entwickelt sich in einem super angenehmen Tempo und die Settings des Collage sind einfach cool. Ganz besonders ins Herz hab ich seine kleine Schwester geschlossen und auch alle weiteren Nebencharaktere sind einfach wundervoll. Ich kann das Buch jedem Empfehlen. 


  16. Cover des Buches Cold Princess (ISBN: 9783736304369)
    Vanessa Sangue

    Cold Princess

     (326)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_everyday

    Protagonistin Saphira
    Saphira ist von Anfang an eine Kriegerin. Eine unbezwingbare Macht umgibt sie und ihr Wille lässt die stärksten Männer in die Knie gehen. Genau für diese Stärke bewundere ich sie nicht nur, nein ich vergöttere sie. Ich liebe starke Protagonisten und Saphira stellt die stärksten locker in den Schatten. Obwohl sie ihr Leben in der Dunkelheit fristet und mehr Schmerz und Trauer erlebt hat, als ein Mensch normalerweise ertragen kann, gibt sie niemals auf. Dieser Wille zu leben, zu beschützen, zu siegen, macht sie zur Eisprinzessin doch was Saphira zu einer Königin macht ist ihr Herz. Denn auch wenn Blut an ihren Händen klebt, auch wenn sie von Tod und Verderben umgeben ist, hat sie die elementaren Gefühle wie Stolz, Verbundenheit, Treue und Gerechtigkeit niemals verloren. Auch ist es ihre Intelligenz, ihr Kampfwille und ihre störrische Art die mich verzaubern. Sie mag auch mal am Boden sein, doch niemals geht sie in die Knie. Das Leben hat nur Zitronen für Saphira und sie schnappte sich Benzin und brennt alles nieder.

    Protagonist Madox
    Madox, kaltblütig, stark, mörderisch sexy. Er hat eine einfache Sicht auf die Dinge, sieht die Welt wie sie ist. Gibt es ein Problem räumt er es aus dem Weg. Ist er auf Rache aus, sollte man schnell das Weite suchen. Doch unter den Waffen, Tattoos und Muskeln steckt…immer noch ein Killer. Und genau das liebe ich an ihm. Madox verwandelt sich nicht von heute auf morgen in einen Musterknaben. Diese ganze „ich rette dich und plötzlich bist du ein Schmusekater“-Sache hängt bestimmt nicht nur mir zum Hals raus. Umso schöner finde ich, dass Madox seinem Wesen treu bleibt. Er ist wer er ist, er liebt was er liebt, wenn er dabei Leute abschlachtet….wen juckt's? Mal im Ernst, wer glaubt denn, dass man bei der Mafia mit Wattepatts um sich wirft? Madox ist ein Killer, und Killer killen nun mal ohne sich danach in Schuldgefühlen zu baden, das heißt noch lange nicht, dass Madox aus Stein ist. Fühlt er sich jemandem zugehörig setzt er Himmel und vor allem Hölle in Bewegung. Womit er mich jedoch am meisten fasziniert ist sein Tanz auf dem schmalen Grad der Dominanz. Unterwerfung bedeutet nicht zu brechen, Dominanz bedeutet auch mal einen Schritt zurück gehen zu können und Liebe bedeutet auch mal in den Schatten zu treten.

    Story-Aufbau
    Vanessa Sangue nimmt uns mit in eine Welt aus Machtgier, Intrigen und Tod und zeigt uns mit ihrer Geschichte endlich das was all die Romeo & Julia-Hasser dieser Welt endlich sehen wollten. Saphira und Madox legen das Land in Schutt & Asche, tränken den Boden mit Blut und Tod nur um am Ende gegen alle Wiederstände und Verräter in den Krieg zu ziehen. Die sensiblen werden die Nase rümpfen, die Vorurteile werden nur auf Gewalt statt Dominanz hinweisen. Doch wer aufmerksam ist, offen bleibt und sein Schubladendenken über Bord wirft sieht in der Verbindung zwischen Saphira und Madox etwas wunderschönes. Nämlich Vertrauen, Halt, Wärme und Verständnis. Die Beiden erzeugen ihre ganz eigene Magie und schaffen es sich selbst dabei treu zu bleiben. Ich ziehe meinen Hut vor so viel wahren Emotionen, vor so viel Offenheit und Leidenschaft. Und als wären das nicht schon genug Gründe dieses Buch zu lieben, hat die liebe Vanessa ein unglaublich reales Netz der Mafia gesponnen wo sie mit Politik, Verhandlungsgeschick, Einfallsreichtum und Sympathie aufwartet. Mafia ist eben nicht nur Leute abknallen, es sind nicht immer die Böse die Waffen tragen.

    Liebe Vanessa, was soll ich noch sagen was ich nicht schon gesagt habe? Du hast da etwas erschaffen das mich nicht nur gefesselt hat, sondern eine ganze Reihe an Emotionen freisetzt. Du gibst Hoffnung auf moderne Märchen und rohe Gefühle und ich liebe es.

    Besucht mich doch auf Instagram unter: Sandra.everyday oder auf https://sandra-everyday.blogspot.com

  17. Cover des Buches Cat & Cole 1: Die letzte Generation (ISBN: 9783522505598)
    Emily Suvada

    Cat & Cole 1: Die letzte Generation

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Lenny

    Oh mein Gott......was müssen die Menschen grausiges tun um einen Schutz vor dem Virus zu erlangen..... ich verrate hier in meiner Rezension natürlich nichts davon, nur so viel sei verraten, immer, wenn man beim lesen gerade wieder zu Atem kommt, dann passiert schon das nächste Unfassbare..... das Ende ist nicht das Ende ich lese natürlich in Kürze Band 2! 

    Dieses Buch zeigt auf, dass es irgentwie immer noch schlimmer geht und es lässt dem Leser keinerlei Pause.... ich bin entsetzt von den grausamen Ideen, habe nicht immer alles Technische verstanden und ich bin total von der Spannung gefangen! 

  18. Cover des Buches Paper Party (ISBN: 9783492061223)
    Erin Watt

    Paper Party

     (339)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Bei so einem dünnen Buch mit knapp 200 Seiten hatte ich nicht allzu viel erhofft. Es ist ja schon klar, dass nicht so viel Platz für Tiefe bleibt. Daher hat mich das Buch positiv überrascht und mir besser gefallen als erwartet - ich hatte mit Schlimmerem gerechnet.

    Es geht in dem Buch um Gideon, der versucht Savannah zurück zu erobern. Dabei gab es eine Menge Liebeskitsch, aber irgendwie war es auch ganz süß und amüsant zu verfolgen, was er sich alles einfallen lässt. Am Ende ging mir dann aber alles zu schnell und unkompliziert ohne genug Wut, Tränen und co.

    Das Buch hatte kein typisches Paper-Feeling, was mir recht gut gefallen hat, da mir das ganze ja immer etwas too much und befremdlich ist. Es spielt an der Uni und es geht nicht dauernd um Zickenkriege, Alkohol, Drogen, Gewalt und Sex - wobei davon natürlich trotzdem etwas vorkam. Nur eben nicht so massiv. Daher war es eher wie eine kurze Liebesgeschichte und nicht wie die anderen Bücher der Reihe, die an eine Reality Show erinnern.

    Perspektive: Die Geschichte spielt abwechselnd aus der Sicht von Gideon und Savannah.
    Außerdem gibt es zwei Zeitebenen: Heute und vor drei Jahren als ihre Beziehung ihren Anfang nahm. Das hat mir gut gefallen.

    Der Titel des Buches ist absolut unpassend. Man sieht hier, dass einfach krampfhaft Wörter gesucht werden, die mit P anfangen und halbwegs toll klingen sollen.


    Fazit: Alles in allem hat mich das Buch positiv überrascht. Trotzdem war es mit knapp 200 Seiten eben sehr flach und vorhersehbar und kein Highlight. Man konnte es aber gut lesen und es war nicht so abgefuckt wie die anderen Paper-Teile, sondern tatsächlich stellenweise recht süß.


    Von mir bekommt Paper Party: Die Leidenschaft 3,0 /5 Sterne.

  19. Cover des Buches Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) (ISBN: 9783551315960)
    Jennifer Wolf

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

     (517)
    Aktuelle Rezension von: Medeas_bookstore

    Da die Bände der Jahrezeitenreihe auch getrennt voneinander gelesen werden könne, hatte ich keine Verständnis Probleme. Den ersten Teil habe ich nämlich schon vor über einem Jahr gelesen. Allerdings habe ich mich während dem Lesen auch wieder an einzelne Stellen in "Morgentau" erinnert.

    Ab der ersten Seite hatte mich das Buch aufgesogen und ich wollte es gar nicht zu Ende lesen, da es so toll ist. Die Spannung ist kaum auszuhalten und man kann einfach das Buch nicht mehr aus den Händen nehmen. Somit hatte ich das Buch auch innerhalb von zwei Tagen ausgelesen. Nur blöd, wenn Teil drei noch nicht bei einem Zu hause ist. Am nächsten Tag habe ich es mir aber gleich mit Teil vier geholt.
    Bei der Rezension zu Teil eins habe ich die Idee und die Umsetzung gelobt. Hier kann ich dies gleich wiederholen. Es hat einfach so Spaß gemacht ein weiteres mal in Gaias Reich zu sein und die vier Brüder aus einer anderen Sicht -aus Daliahs Sicht- zusehen.
    Daliah konnte sich mit ihrer rebellischen Art geradewegs in mein Herz stehlen. Jede ihrer Handlungen Verstande ich nur zugut. Ihre Familie mochte ich auch total gerne und Jesien. Er ist einfach total toll. In Band eins ist er mir schon sehr sympathisch gewesen und ihn durch den Teil besser kennzulernen hat mir sehr viel Freude bereitet.
    Wie ihr merkt, bin ich begeistert von dem Buch und vermutlich würde ich dem Buch ganze fünf Sterne geben wäre da nicht dieses Ende. In Morgentau war ich wirklich verblüfft über das Ende. Im positiven Sinne. Abendsonne hat mich da leider nicht so überzeugen können. Für Jesien und Daliah hätte ich mir einfach etwas besseres vorgestellt. 

  20. Cover des Buches Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug (ISBN: 9783802599255)
    Nalini Singh

    Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug

     (225)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    jede liebes Geschichte ist einzig artig und diese ist ganz besonders 

    als fox molly trifft ist er ganz begeistert von ihr und als er mit ihr mal alleine im Aufzug waren bittet er sie ihn mit zu ihr nach hause zu nehmen und eine wunder volle Nacht zu verbringen.


    molly ist schon seit einer weile in den Sänger Fox verliebt und als er sie bitten sie mit zu ihr nach Hause zu nehmen und eine schöne Nacht zu verbringen was sie aber nicht weis ist das er mehr als eine Nacht will  

  21. Cover des Buches Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt (ISBN: 9783736304659)
    Kristina Günak

    Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

     (186)
    Aktuelle Rezension von: Miss_Bla

    Wer zwischen Lektüren mit schwerer Kost eine angenehme und relativ unterhaltsame Pause möchte, kann sich dieser Geschichte widmen. Insgesamt ist die Handlung jedoch wenig einfallsreich. Der Leser weiß schon zu Beginn wie die Geschichte enden wird. 

  22. Cover des Buches Trust (ISBN: 9783736308077)
    Kylie Scott

    Trust

     (202)
    Aktuelle Rezension von: Beanie_Miss

    Edie und John werden unfreiwillig zu opfern bei einem Raubüberfall. Wie gehst du mit so einer Erfahrung um? Was ist noch von Bedeutung? Wer ist noch von Bedeutung? Und mit wem kann man ein solches Erlebnis am besten verarbeiten? Richtig, mit dem Typen, der dir das Leben gerettet hat! 

    Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Spannend, emotional und doch ist ab und zu ein schmunzeln unvermeidbar! Die Hauptprotagonisten, Edie und John sind von Grund auf verschieden. Das einzige, was sie gemeinsam haben ist die traumatische Erfahrung des Überfalls. Aber gerade das macht ihre Geschichte so emotional und interessant. Während John sein Leben zum positiven ändern will lässt Edie sich hängen und misst fast nichts mehr eine Bedeutung an. Die zwei ergänzen sich fast perfekt und es hat Spaß gemacht, ihre Geschichte mit zu gehen.


  23. Cover des Buches Das Böse in deinen Augen (ISBN: 9783404176892)
    Jenny Blackhurst

    Das Böse in deinen Augen

     (165)
    Aktuelle Rezension von: NiWa

    Kinderpsychologin Imogen Reid kehrt nach Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Selbst eine dunkle Geschichte im Gepäck, lässt sie sich auf ihren ersten Fall um das Mädchen Ellie Atkinson ein. Seltsame Gerüchte gehen mit der Betreuung des Kindes einher, denen die Psychologin zuerst keinen Glauben schenkt. Oder ist etwas Wahres dran?

    „Das Böse in deinen Augen“ war mein erster Psychothriller von Autorin Jenny Blackhurst und ich bin äußerst positiv überrascht. Sachte Gruselatmosphäre, eine spannende Handlung und düstere Figuren fachen das Lesevergnügen an.

    Imogen Reid ist mit ihrem Mann in ihren Heimatort zurückgekehrt. Hinter ihr liegt eine ernüchternde Kindheit, die sie einst von ihrer Mutter weggetrieben hat. Nach einer schicksalhaften Wende und dem Tod der Mutter verlässt das Ehepaar London und wagt in Imogens alter Heimat einen Neuanfang.

    Schon allein das Geheimnis um Imogens beruflichem Fehltritt in London lädt den Thriller mit Spannung auf. Lange Zeit bleibt offen, was geschehen ist. Nur sanfte Anspielungen ihres Mannes lassen den Leser rätseln, was einem an der Protagonistin manchmal zweifeln lässt.

    Denn Imogen stürzt sich mit Haut und Haar auf ihren ersten Fall im neuen Job. Als eine Art Sozialarbeiterin nimmt sie sich der elfjährigen Ellie Atkinson an. Das Mädchen hat als Einzige einen Hausbrand überlebt, bei der ihre Familie um’s Leben kam. Seither brodelt die Gerüchteküche, dem Kind werden dunkle Fähigkeiten zugeschrieben, die im weiteren Verlauf der Handlung nicht ganz von der Hand zu weisen sind. Denn immer wenn Ellie wütend wird, kommt es zu schrecklichen Ereignissen. Besteht hier doch ein Zusammenhang?

    Imogen ist ein eigener Fall. Als Psychologin würde ich sie eher nicht zurate ziehen, weil ich sofort das Gefühl hatte, dass sie eher selbst professionelle Hilfe braucht. Sie ist von ihrer Vorgehensweise eingenommen, rückt von sämtlichen Regeln der Professionalität ab und hintergeht sogar ihren Ehemann. Allesamt Faktoren, die meinem Empfinden nach nicht für ein einnehmendes Wesen sprechen. Trotzdem ist sie dank der genannten Aspekte interessant, weil man sie nur schwer einschätzen kann.

    Der Thriller wird aus der Sicht von Imogen und Ellie erzählt, wobei beide Perspektiven geschickt mit der Wahrheit spielen. Selten gesteht sich ein Charakter den vollen Umfang seiner Handlungen ein, und auf diese Weise wird der Leser findig in die Irre geführt.

    Unterschwellig und gleichzeitig zentral ist die Frage, ob das kleine Mädchen eine Hexe oder zumindest mit dem bösen Blick versehen ist. Jenny Blackhurst hat diesen Pfad dunkel, drückend und verwirrend eingefädelt, sodass die Handlung von feinster Gruselatmosphäre durchzogen ist. Gerade dieser Aspekt hat mir besonders gut gefallen. Ich mag schauriges Ambiente, Gänsehaut und wenn das Übersinnliche auf den Alltag trifft. 

    Von der Spannungskurve her fand ich „Das Böse in deinen Augen“ gemäßigt, trotzdem im oberen Bereich. Der ruhige Stil lässt die bereits erwähnte Atmosphäre zu, durch mysteriöse Ereignisse verdichtet sich das gruselige Ambiente, was manchen Leser zu unspektakulär sein könnte.

    Zum Ende hält Jenny Blackhurst einige Überraschungen bereit und in bester Psychothriller-Manier dreht sie den Schluss einmal richtig schön um - was einen das Buch mit wohligen Schauer beenden lässt.

    „Das Böse in deinen Augen“ ist meiner Meinung nach eine Psychotriller-Empfehlung für Leser, die Schaueratmosphäre sowie Charaktere mit Ecken und Kanten mögen. Mir hat dieser Thriller recht angenehme Lesestunden beschert, und ich bin mir sicher, dass es nicht mein letztes Buch von der Autorin gewesen ist. 

  24. Cover des Buches Das Buch der gelöschten Wörter - Zwischen den Seiten (ISBN: 9783404180073)
    Mary E. Garner

    Das Buch der gelöschten Wörter - Zwischen den Seiten

     (144)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Hope kann das Mysterium um Rufus und ihrer Mutter aufklären. Doch die Beziehung zu Rufus und seinen beiden Gehilfen hat einen Riss bekommen. Hope bemüht sich die Wogen zu glätten.

    Der Bösewicht Quan Surt kann weiterhin unentdeckt sein Unwesen treiben.
    Die Buchwelt steht Kopf, jeder kann der Mitwisser sein. Nach Anna Kareninas Tod ist jeder verdächtig. Alle Wanderer und Figuren sind unterwegs den Anführer der Absorbierer zu finden und zu entlarven.

    Ich finde diesen Teil sehr spannend. Der Cliffhanger von Band eins wurde sinnvoll aufgeklärt. Ich verdächtige bereits seit dem ersten Teil eine Person, die bei den Absorbierern sicher beteiligt ist, bis dato hat sich mein Verdacht noch nicht bestätigt. Viele Geschehnisse und auch etliche Details werden in diesem Band noch genauer erklärt und genauer beschrieben, so dass sich im Grunde viele Fragen vom ersten Band nun aufgeklärt haben. Der Ablauf ist logisch, spannend und auch teilweise recht witzig.

    Ein kleines Detail das für mich noch immer nicht stimmig ist: Hopes Verhalten passt nicht zum Alter. Laut Buch ist sie 43 Jahre alt benimmt sich aber teilweise wie 20. Normalerweise ist es in den Fantasy-Romanen genau umgekehrt. Die Protagonisten sind meist 17-19 und die Handlung ist für 30 Jährige geschrieben. Offenbar war es der Autorin ein Anliegen, Hope in diesem Alter zu schreiben, doch dann hätte auch das Verhalten einer Mitt-Vierzigerin entsprechen müssen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks