Bücher mit dem Tag "netgalleyde"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "netgalleyde" gekennzeichnet haben.

209 Bücher

  1. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.838)
    Aktuelle Rezension von: Izzys_buecherwelt

    Save You ist der 2. Band der Maxton-Hall Reihe von Mona Kasten.

    Der zweite Band geht direkt dort weiter, wo der erste geendet hat.

    Nachdem mir der erste Band eigentlich gar nicht zugesagt hat, hat mich der zweite Band positiv überrascht. Ich hatte das Gefühl, dass sowohl Ruby, die Protagonistin, als auch, James, der Protagonist, erwachsener geworden sind, was sich in ihren Handlungen und Gedankengängen bemerkbar gemacht hat. Dies war nämlich ein großer Kritikpunkt von mir an Band 1, in dem mir oft die Realität und Authentizität der Handlungen, Gedanken und Gespräche gefehlt hat.

     

    Was mir gut gefallen hat war, dass nun auch aus Lydias Perspektive erzählt wurde und ihre persönliche Situation, die ich sehr spannend finde, deutlicher beschrieben werden konnte. Zu viel war mir dann allerdings, dass auch noch aus Embers Sicht erzählt wurde. Ich hatte nicht wirklich das Gefühl, dass es zwingend notwendig für die Handlung ist, nun auch einen tieferen Einblick in Ember zu bekommen. Gut, der Cliffhanger am Ende könnte natürlich der Grund dafür sein… Nichts desto trotz, fiel es mir bei vier Erzählperspektiven dann doch oft schwer mich beim Lesen daran zu erinnern, dass ich z.B. ja gerade gar nicht aus Rubys, sondern aus Embers Perspektive lese, was teilweise die Handlung ja enorm beeinflusst. Außerdem konnte ich beim Schreibstil an dieser Stelle nicht wirklich Unterschiede erkennen. Während es ganz deutlich war, wann James und wann Ruby erzählen, konnte man auch zu Lydia einen Unterschied in der Erzählperspektive feststellen, was mir in Embers Kapitel gefehlt hat.

     

    Den Handlungsverlauf fand ich wesentlich spannender als in Band 1, was sich auch positiv auf meinen Lesefluss ausgewirkt hat. Die atmosphärischen Beschreibungen in diesem Buch sind sehr gelungen. Ich habe ein deutliches Bild davon, wie die Stimmung in Rubys Elternhaus im Kontrast zu James Elternhaus ist. Durch die bildhaften Beschreibungen kann man sich auch gut in die Atmosphäre, die über der Maxton Hall schwebt hineinversetzen.

     

    Der Cliffhanger am Ende hat mich auf jeden Fall neugierig auf Band 3 gemacht. Ich habe da ja schon eine Vermutung, wie es dazu gekommen ist…

    Alles in allem ist es für mich kein Highlight, aber ein netter Read für zwischendurch. Auch wenn Band 1 nicht überzeugen konnte, kann es sich ggf. lohnen Band 2 noch eine Chance zu geben.



  2. Cover des Buches Wie die Ruhe vor dem Sturm (ISBN: 9783736312791)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Ruhe vor dem Sturm

     (663)
    Aktuelle Rezension von: littlebuecherliebe

    Inhalt:
    Nachdem Eleanor und Greyson sich in der Schule kennengelernt haben, verlieren sie den Kontakt. Erst Jahre später treffen sie sich wieder, denn Eleanor ist zu einem Vorstellungsgespräch als Nanny eingeladen und das ausgerechnet bei Greyson und seiner Familie.

    Meine Meinung:
    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zu den anderen Covers der Autorin und zu dem Genre. Der Start in die Geschichte fiel mir wirklich einfach, auch wenn ich zu Beginn etwas verwirrt war, weil die Geschichte deutlich vor dem Klappentext startet. Spätestens ab dem Zeitsprung, der folgt, war ich aber voll und ganz in der Geschichte versunken. Eleanor ist einfach so ein ehrlicher und herzensguter Mensch. Sie verstellt sich für niemanden und das mochte ich sehr. Sie hat schweres durchgemacht und hat trotzdem diese hoffnungsvolle und positive Art an sich, die wirklich bewundernswert ist. Greyson ist nach dem Zeitsprung und den Geschehnissen dazwischen zu einem ganz anderen Menschen geworden. Er war kühl und abweisend, was mir teilweise echt das Herz gebrochen hat, da man durch die Vorgeschichte eben wusste, wie er vorher war. Ich habe mich jedoch über jede Szene gefreut, in der man den "alten" Greyson einbisschen durchsehen konnte und finde er hat im Laufe der Handlung eine tolle Entwicklung gemacht. Eleanor und Greyson sind einfach perfekt füreinander. Sie sind genau dann füreinander da, wenn sie es am meisten brauchen und ich habe es geliebt, zu sehen wie die beiden sich wieder annähern. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass in Bezug auf die Beziehung kein unnötiges Drama gemacht wurde, sondern die Charaktere sehr erwachsen und nachvollziehbar handeln. Am meisten begeistert hat mich an diesem Buch wohl mit welchem Feingefühl wichtige Themen angesprochen wurden. Das Buch konnte mich wirklich ganz tief berühren und für mich ist das eines der schönsten Dinge beim Lesen. Mein ganzes Buch ist voller Post Its, weil einfach so viele wunderschöne Zitate dabei waren. Ich denke, das ist ein gutes Zeichen.

    Fazit:
    Wie die Ruhe vor dem Sturm lebt von ganz besonderen Charakteren. Für mich haben die Gefühle und Emotionen dieses Buch ausgemacht. Die Geschichte rund um Greyson und Eleanor wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben.

  3. Cover des Buches Silberschwingen - Erbin des Lichts (ISBN: 9783522505772)
    Emily Bold

    Silberschwingen - Erbin des Lichts

     (416)
    Aktuelle Rezension von: JamRey12

    Schon lange auf meinem Wunschzettel und nun konnte ich auch den ersten Teil der Silberschwingendilogie lesen. In dieser Geschichte geht es um Thorn, die bis kurz vor ihrem 16ten Geburtstag ein normales Leben geführt hat, als dann die Silberschwingen in ihr Leben treten. Thorn ist ein Halbwesen, verhasst von den Silberschwingen und eigentlich zu Tode verurteilt. In dem Buch begleiten wir sie auf ihrem Weg mit Riley, Lucien und den Anderen. Die Charaktere sind verständlich, jeder hat seine eigenen Züge. Thorn als Hauptcharakter ist mutig und wirkt für mich nicht so jung. Riley und Lucien sind beide für sich ebenfalls interessant. Die Handlung vergeht für meinen Geschmack etwas langsam und leider fehlt etwas die Spannung. Dafür einen Stern Abzug, trotzdem ist der erste Teil sehr gelungen und ich freue mich auf den zweiten, der schon bereitliegt.

  4. Cover des Buches Bird and Sword (ISBN: 9783736305489)
    Amy Harmon

    Bird and Sword

     (377)
    Aktuelle Rezension von: Honigbaer

    Die Geschichte brauchte eine weile bis die ins Pfand kommt. Lark war zwischendurch sehr anstrengend. Trotzdem eine unterhaltsame Geschichte.

  5. Cover des Buches Die Farbe von Milch (ISBN: 9783961610006)
    Nell Leyshon

    Die Farbe von Milch

     (342)
    Aktuelle Rezension von: Runenmädchen

    Mir gefiel die Geschichte an sich, allerdings hat mich der Schreibstil massiv gestört. Die fast 15-jährige, bildungsarme und dennoch charakterstarke Protagonistin Mary schreibt diese Geschichte- ihre Geschichte. Sie schreibt in einfachen Sätzen mit schwachem Ausdruck, ohne korrekte Zeichensetzung und mit Rechtschreibfehlern. Dieser Umstand hat mich sehr in meinen Lesefluss gestört. Ich verstehe, dass die Autorin diese Art des Erzählens gewählt hat, allerdings fühlte ich mich durch die Eintönigkeit der Sprache schnell gelangweilt.

  6. Cover des Buches Never Too Close (ISBN: 9783736311220)
    Morgane Moncomble

    Never Too Close

     (422)
    Aktuelle Rezension von: littlebookgiant

    Loan und Vio sind beste Freunde. Bisher war niemals mehr zwischen ihnen, bis Vio Loan um einen Gefallen bittet...

    Der Schreibstil von "Never too close" ist lustig und flüssig. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt, was die Spannung steigert und die Beziehung besser ergänzt. 

    Dabei ist Vio eine spezielle Persönlichkeit. Sie ist lustig, redet zu viel und ist sehr direkt. 

    Loan ist das passende Gegenteil. Er wirkt anfangs eher zurückhaltend und undurchsichtig. Dabei wird man erst mit der Zeit schlau aus seinen Gefühlen und begleitet ihn das Buch durch bei einem interessanten Wandel. 

    Jedoch dreht sich die Handlung zwischenzeitlich im Kreis und es fühlt sich an, als käme man nicht wirklich vorwärts. Diverse Konflikte könnten mit einem Gespräch ziemlich einfach geklärt werden, wobei ein tiefgründiges Thema fehlt. Gewisse Passagen führten eindeutig zu Kopfschütteln und Unverständnis. 

    Alle in allem war "Never too close" ein Buch ohne Überraschungen. Die Handlung verlief genau meinen Vorstellungen entsprechend und enttäuschte mich stellenweise. Dabei hätte ich mir mehr wohl überlegten Tiefgang als Klischees gewünscht.

  7. Cover des Buches Idol – Gib mir die Welt (ISBN: 9783736306967)
    Kristen Callihan

    Idol – Gib mir die Welt

     (364)
    Aktuelle Rezension von: Pergamentrisse

    Das Buch hat sehr gut begonnen. Das Kennenlernen der beiden Charaktere war sehr detailliert und schön zu lesen. Aber für mich war es persönlich so, als Gefühl, dass nach einem Drittel des Buches die Liebe der Beiden bereits den Höhepunkt erreicht hatte und das Gefühl von möglicher Steigerung nicht gegeben war. 

    Es war tatsächlich eine schöne Romanze, dessen Ausgang aber bereits recht früh klar war und wodurch dann natürlich ein wenig der Spannungsbogen fehlte. 

    Es war kein schlechtes Buch. Aber ich hätte mir mehr Spannung gewünscht. Besonders in dieser Thematik ist es durchaus interessanter, für mich, wenn die Charaktere sich nicht bereits nach ein paar Seiten so sehr lieben, dass da eigentlich nichts mehr kommt, was das ggf. kompliziert machen könnte. 

    Es war eine Romanze. Ohne Höhen und Tiefen. 

  8. Cover des Buches Cat & Cole 1: Die letzte Generation (ISBN: 9783522505598)
    Emily Suvada

    Cat & Cole 1: Die letzte Generation

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Lenny

    Oh mein Gott......was müssen die Menschen grausiges tun um einen Schutz vor dem Virus zu erlangen..... ich verrate hier in meiner Rezension natürlich nichts davon, nur so viel sei verraten, immer, wenn man beim lesen gerade wieder zu Atem kommt, dann passiert schon das nächste Unfassbare..... das Ende ist nicht das Ende ich lese natürlich in Kürze Band 2! 

    Dieses Buch zeigt auf, dass es irgentwie immer noch schlimmer geht und es lässt dem Leser keinerlei Pause.... ich bin entsetzt von den grausamen Ideen, habe nicht immer alles Technische verstanden und ich bin total von der Spannung gefangen! 

  9. Cover des Buches Die Frauen vom Löwenhof (ISBN: 9783548289960)
    Corina Bomann

    Die Frauen vom Löwenhof

     (298)
    Aktuelle Rezension von: leonielinder

    Die Kulisse dieses Romans verdient sicherlich einen Pluspunkt: ein Gutshaus in Schweden - wunderschön!

    Wäre dieses Buch 300 statt 700 Seiten lang, dann hätte ich es vermutlich sehr gemocht. Die Grundstory war wirklich gut. ABER: die Protagonistin stellt sich selbst immer unendlich viele unnötige Fragen und es gibt Wiederholungen ohne Ende. Die Plottwists sind absolut vorhersehbar und wirken sehr gestellt. Deshalb habe ich mich leider nur gelangweilt und muss das Buch als Flop betiteln. 

  10. Cover des Buches Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich (ISBN: 9783404179800)
    Mary E. Garner

    Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich

     (235)
    Aktuelle Rezension von: Marius_liest

    Die Story vereint so viele tolle Elemente: Bücherliebe, London, Fantasy, dazu sympathische, vielschichtige und facettenreiche Figuren und etwas Romantik. Vor allem auch die fantastische Weltenkonstruktion hat mich von Anfang an richtig begeistert! Ich meine, wer würde nicht gern tatsächlich in die eigenen Lieblingsbücher reisen und die Figuren treffen können ... Ich finde die Umsetzung dieser Idee auch unglaublich gelungen. Das in Kombination mit der Macht von Wörtern hat mein Schriftstellerherz direkt höherschlagen lassen.
    Neben Spannung und Abenteuer (denn nicht nur eine, sondern gleich mehrere Welten möchten gerettet werden) gibt es aber auch so viele einfach schöne Wohlfühlmomente, sei es durch das oft sehr bildhaft beschriebene Setting oder liebgewonnene Charaktere. Hier sind die Ausflüge in andere Buchwelten natürlich auch jedes Mal ein Highlight. Gerade was die Charaktere betrifft, bin ich echt froh, dass es sich bei "Das Buch der gelöschten Wörter" um eine Reihe handelt, denn diese sind wirklich ganz wundervoll gezeichnet.
    Dazu kommt on top der tolle Schreibstil .. Diesen Drang, unbedingt weiterlesen zu MÜSSEN, habe ich echt selten und dieses Gefühl, einfach unglaublich viel Spaß beim Lesen zu haben ... hach. 🥰

  11. Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)
    A.V. Geiger

    Follow Me Back

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Eziane

    Es geht hierbei um ein Mädchen, welches unter Agoraphobie leidet und deshalb in therapeutischer Behandlung ist. Nebenbei ist sie der größte Fan des Musikers Eric Thorne. Er ist ihr Anker, sobald ihre Angst sie wieder überkommt. Sie fühlt sich ihm verbunden, da sie so oft ebenfalls Angst in seinen Augen erkennen kann. Sie flieht dann oft in Ihre Fangemeinde auf Twitter, wo sie dann einen Chatfreund trifft in den sie sich verliebt...

    Ich muss ehrlich sagen, das ich etwas anderes von dem Buch erwartet hatte. Ich habe eher ein Buch erwartet, welches in die Richtung von Cinder & Ella geht. Allerdings hatte dieses Buch einen eher düsteren touch. Denn sowohl sie als auch Eric Thorne wurden von Angstzuständen begleitet. Und das gibt einem das ganze Buch über, ein eher mulmiges Gefühl. Es kam mir dadurch eher wie ein Thriller vor 😅

    Für alle die nach so etwas suchen. Denen kann ich es nur empfehlen.

  12. Cover des Buches Der letzte erste Song (ISBN: 9783736309135)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Song

     (278)
    Aktuelle Rezension von: Sofie21

    Der letzte Teil einer tollen Reihe war auch wirklich toll. Ich habe dieses Buch geliebt und konnte es gar nicht weglegen. Auch wenn ich das Gefühl hatte, das dieses Buch doch weniger mit der Clique zu tun hatte. Also natürlich ging es auch um die anderen aber mir haben sie dann doch ein bisschen zu viel gefehlt. Dafür hat man mehr über die Band erfahren und den Rest davon auch kennengelernt, was mir wirklich gut gefallen hat. Genauso wie die Protas in diesem Buch. Mason mochte ich von Anfang an schon und Grace wurde mir in ihrem Band auch wirklich sympathisch. Es hat mich gefreut das Mason nun endlich jemanden gefunden hat und nicht mehr an Jenny hängt. Mich macht es nur traurig das es jetzt vorbei ist. Ich habe die komplette First-Reihe verschlungen und mir fällt es ein bisschen schwer jetzt Abschied zu nehmen.

    Das Cover ist mal wieder nicht so meins, aber die Geschichte und der tolle Schreibstil lässt es sowieso vergessen.

  13. Cover des Buches Between Your Words (ISBN: 9783736314283)
    Emma Scott

    Between Your Words

     (294)
    Aktuelle Rezension von: aylin2011

    Mein drittes Buch der Autorin und ich bin ihr jetzt schon komplett verfallen! 😍 Ein richtiges Fangirl eben, mit einem riesengroßen Arsenal an Taschentüchern! 😁 Denn ihre Geschichten sind so unglaublich emotional, tiefgründig und speziell. Aber auch die einzigartigen Charaktere, mit ihren Stärken und Schwächen sind wundervoll und liebenswürdig. Mich konnten Thea und Jim zu 100% mitreißen, mich die vielen Emotionen fühlen lassen, sie haben mich zum Heulen, Lachen und Fluchen gebracht. Und ich habe jedes Wort, jede Seite und jedes Kapitel geliebt! Wer Emma Scott noch nicht kennt, sollte sich ihre Geschichten auf keinen Fall entgehen lassen. Für mich ist dieses ein Herzensbuch und gehört zu meinen absoluten Jahreshighlights! 5+/5⭐

  14. Cover des Buches All Saints High - Die Prinzessin (ISBN: 9783736311237)
    L. J. Shen

    All Saints High - Die Prinzessin

     (298)
    Aktuelle Rezension von: my_calming_space

    Inhalt:

    Daria ist nicht nur reich und wunderschön, sondern an der All Saints High auch eine der Beliebtesten. Doch statt sich wie eine Prinzessin vorzukommen, wird ihr Leben von Eifersucht auf Silvia zerfressen, dem Ballett-Liebling ihrer Mutter. Als Daria Silvias Leben zerstört und ihre Mutter Jahre später Silvias Bruder Penn bei sich aufnimmt, wollen die beiden sich hassen. Doch weder Daria noch Penn können sich der gegenseitigen Anziehung entziehen.

     

    Meinung: 

    „All Saints High – Die Prinzessin“ war das zweite Buch, das ich bisher von L. J. Shen gelesen habe und wie bereits bei „Sinners of Saint – Vicious Love“ hat sie mich hier wieder mit ihrem sehr eigenen Schreibstil für sich gewinnen können. Besonders ihre derbe Wortwahl ist natürlich auffällig, denn besonders die Charaktere beschönigen gar nichts und sind in ihrer Ausdrucksweise sehr gerade heraus. 

    Aber auch sonst habe ich ziemlich genau das bekommen, was ich mir zuvor vom Buch erhofft hatte: durchgeknallte Figuren mit teilweise fragwürdigen Moralvorstellungen und unfassbar viel Drama. Dabei waren aber nicht nur die beiden Hauptcharaktere so speziell, sondern auch die Nebenfiguren konnten mich reihenweise von sich überzeugen. Ob man nun also Penn vor sich hat, der Daria gleichermaßen hasst wie begehrt, oder seine Schwester Via, bei der man nie genau zu wissen scheint, wie weit man ihr nun trauen kann. Ob man Daria einen Drahtseilakt vollführen sieht, bei dem sie droht zur einen oder anderen Seite zu kippen, oder den ungewöhnlichen Beginn der Beziehung ihrer Eltern betrachtet. Alle Figuren haben ihre Päckchen zu tragen und die sind alles andere als klein. Entsprechend viel Stoff für eine spannungsgeladene Geschichte mit ordentlich Drama bekommt man also geliefert.

    Die Konstellation dieser sehr unterschiedlichen Charaktere erschien mir sehr gut gelungen, da mir auch das Zusammenspiel dieser sehr gut gefallen hat. Wie unterschiedliche die einzelnen Figuren teilweise mit jeweils anderen Gegenübern agiert haben, war total spannend zu beobachten und hat das Ganze umso interessanter gemacht.

    Besonders der Einstieg in das Buch fand ich toll. Und von dort ausgehend hat sich dies auch ziemlich gut über nahezu die gesamte Geschichte weg gehalten. Denn die Entwicklungen waren meistens eher unvorhersehbar und besonders ein Punkt hat mich sehr überrascht. Dieser wiederum hat einiges an Plottwists und Verstrickungen nach sich gezogen, die sich wunderbar entfalten konnten. Die daraus resultierenden Probleme erschienen mir gut durchdacht und entsprechend entwickelt, aber auch die Lösungen dieser waren immer einleuchtend und halbwegs realistisch.

    Lediglich mit dem Ende der Geschichte konnte ich dann nicht ganz so viel anfangen. Zwar war der Schluss an sich ganz schön, meiner Meinung nach harmonierte er allerdings nicht mehr so ganz mit dem gesamten Rest des Buches und allem, was dem vorausgegangen war. Es erschien mir zu rosarot, zu harmonisch für eine sonst recht düstere, derbe Geschichte.

    Nichtsdestotrotz hat „Die Prinzessin“ einen tollen Auftakt der „All Saints High“-Reihe geboten und ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Bücher um diese verkorksten Figuren.

     

    Lieblingszitat:

    Niemand begegnet gern seiner 2.0-Version. Die ist immer geiler und hat schon alle Upgrades.

     

    Fazit:

    4 / 5

  15. Cover des Buches Der Zopf (ISBN: 9783596522668)
    Laetitia Colombani

    Der Zopf

     (613)
    Aktuelle Rezension von: elaliest

    Das Buch :

    Erzählt wird die Geschichte dreier Frauen. Smita aus Indien , Guilia aus Sizilien und Sarah aus Kanada. So unterschiedlich wie ihre Herkunft ist auch die jeweilige Lebensgeschichte der Frauen . Smita wünscht sich für ihre Tochter ein besseres Leben und setzt alles daran den indischen Kasten System zu entfliehen . Giulia muss erkennen, dass die Perrücken Fabrik ihrer Familie nahezu vor dem Aus steht und Sarah , eine erfolgreiche Anwältin die mitten im Leben steht , erfährt von ihrer schweren Erkrankung . 


    Meine Meinung: 


    Ich war recht schnell drin im Buch . Der Schreibstil der Autorin ist flüssig , bildlich und liest sich sehr angenehm. So schafft sie es , dass einem die Frauen direkt zu Beginn der Geschichte symphatisch und vertraut vorkommen . 

    Ich habe „Der Zopf“ wirklich gern gelesen , allerdings konnte mich das Buch nicht restlos begeistern. 

    Irgendwie wusste man wahnsinnig schnell worauf das ganze hinauslaufen wird 😅 

    Den Anfang des Buches fand ich stark , den Mittelteil etwas konstruiert und das Ende wieder gut ( wenn auch absehbar ) 

    In dem Buch geht es um starke, unabhängige Frauen , die JA zum Leben sagen . 

    Warum es bei Giulia dann unbedingt eines Mannes bedarf, der ihr die rettende Idee auf dem Silbertablett  präsentiert habe ich nicht so recht verstehen können. 


    Alles in allem ein Buch das sich gut lesen lässt, auch wenn es für mich hier und da „Schwächen“ hatte. 

  16. Cover des Buches Schicksalswächter (ISBN: 9783959916912)
    Andreas Suchanek

    Schicksalswächter

     (167)
    Aktuelle Rezension von: n8eulchen

    Schicksalswächter war ein Re-Read. Erstmals gelesen direkt nach Erscheinen im Oktober 2019. Inzwischen sind auch Band 2 und 3 bei mir eingezogen, die Trilogie ist abgeschlossen, sodass ich meine Erinnerung noch einmal auffrischen und die Reihe in einem Rutsch lesen wollte.

    Meine Meinung:
    Wie man es von Andreas Suchanek kennt, geht es auch hier recht schnell zur Sache. Bereits im Prolog wird man mit einer düsteren Atmosphäre, Spannung und vielen Fragezeichen auf die bevorstehende Geschichte eingestimmt. Ich liebe seine Art zu schreiben. Sein Schreibstil ist fesselnd und prägnant, die Geschichte rasant und spannend. Die Figuren gut ausgearbeitet und authentisch. Besonders mag ich an seinen Büchern, dass niemals irgendetwas so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Ich kann selten eine plötzliche Wendung vorhersehen, manches Mal täuscht man sich auch in der Einschätzung verschiedener Charaktere oder Situationen. Das hebt für mich die Spannung und bereitet umso mehr Lesefreude. Ein ewiges Miträtseln und Mitfiebern, ein aufregendes Abenteuer.
    Übrigens bekommt die Trilogie durch die Schicksals-Komponente einen gewissen Tiefgang; es finden sich einige Aussagen und Geschehnisse, die zum Nachdenken anregen.

    Top oder Flop?
    Definitiv Top! Auch beim zweiten Mal lesen.

    Empfehlung?
    Für Fans von (Urban-)Fantasy, Magie, rasant spannenden Geschichten

  17. Cover des Buches Everything I Didn't Say (ISBN: 9783736309173)
    Kim Nina Ocker

    Everything I Didn't Say

     (231)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert. 

    Jamie und Carter sind sympathische Charaktere, die ich von Anfang an  mochte. Auch die Nebencharaktere, wie z. B. Dexter, fand ich sehr interessant.

    In der ersten Buchhälfte spielte sich die Handlung in zwei verschiedenen Zeitebenen ab, was mich zunächst sehr verwirrt hat, woran ich mich aber recht schnell gewöhnen konnte. Zeitweise empfand ich die Geschichte gehetzt und überladen, was sich aber mit der Zeit gelegt hat.

    Der Schreibstil war fesselnd, detailiert und angenehm zu lesen. Die Atmosphäre hat mir sehr gefallen, ich hatte beinah das Gefühl ich schaue mir eine Serie oder einen Film an :)

    Ich kann das Buch weiterempfehlen.

  18. Cover des Buches Wild Hearts (ISBN: 9783736308312)
    T. M. Frazier

    Wild Hearts

     (245)
    Aktuelle Rezension von: MissBookkiss

    Daten zum Buch:

    • Titel: Wild Hearts - Kein Blick zurück
    • Autor: T. M. Frazier
    • Verlag: LYX
    • Originaltitel: The Outskirts
    • Format: als Taschenbuch gelesen
    • Sprache: auf Deutsch gelesen
    • Preis: [D] 12,90 €
    • Erscheinungsjahr: 2019 (in Deutschland)
    • Seitenanzahl: 304
    • ISBN: 978-3-7363-0831-2
    • Genre: Roman
    • Altersfreigabe: ab 16 Jahre
    • Buchreihe: Outskirts
      >>> Band 1 - Wild Hearts - Kein Blick zurück
      >>> Band 2 - Wild Souls - Mit dir für immer


    Die Buchrückseite:

    Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!


    Die Autorin:

    Als T. M. Frazier ihr erstes Buch veröffentlichte, hätte sie nie gedacht, dass es auch jemand lesen würde. Heute ist sie eine erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin, deren Bücher in mehrere Sprachen übersetzt wurden und überall auf der Welt verkauft werden. Sie lebt mit ihrer Familie in Florida.


    Inhalt:

    Ein kleiner Wohnwagen und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Sie bricht auf ins Ungewisse und will Tausende Kilometer von ihrem alten Leben entfernt einen Neuanfang wagen. Doch der gestaltet sich schwieriger als gedacht: Auf den letzten Metern gibt nicht nur ihr Auto den Geist auf, ihr Grundstück ist auch noch völlig unbewohnbar. Sawyer campt kurzerhand auf dem angrenzenden Gelände, doch sie hat nicht mit Finn Hollis gerechnet, dem Besitzer des Nachbargrundstücks. Der verschlossene (und furchtbar attraktive) Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer direkt vor seiner Haustür wohnt, schließlich hält er seit Jahren sehr erfolgreich all seine Mitmenschen auf Abstand. Er gibt Sawyer mehr als deutlich zu verstehen, dass sie so schnell wie möglich wieder verschwinden soll! Doch wenn Sawyer sich eins geschworen hat, dann, dass sie für ihr Glück kämpfen wird - auch wenn das bedeutet, herauszufinden, was sich hinter den Gefühlen verbirgt, die Finn bei jeder Begegnung in ihr hervorruft ...


    Die ersten Sätze:

    Die Geräusche um dich herum verraten viel über dein Leben. Es ist verdammt beängstigend, wie schnell sie sich verändern können, ohne jede Vorwarnung.
    Heute sind es die Schreie der jubelnden Menge beim Spiel der lokalen Mannschaft. Das Klirren von Bierflaschen. Das erotische Lachen einer Frau.
    Morgen ist es das Geräusch eines Radios, das hastig ausgeschaltet wird.
    Keuchen.
    Schreie, auf die das Schlimmste überhaupt folgt.
    Stille.


    Meine Meinung:

    "Wild Hearts - Kein Blick zurück" war ein Buch, das einen von Anfang an einfach mitnahm; eine Geschichte über Leben, Liebe und Geheimnisse. Allein Sawyers Geschichte war eine, bei der man mitfiebern wollte, ein Mädchen, das sich selbst und ihr eigenes Leben findet. Sie erlebt alles, was das Leben zu bieten hat und lebt es durch ihre Augen.

    Allgemein war jeder Charakter super besonders in der Geschichte. Finn, Sawyer, Miller, Josh, Critter, und auch alle anderen. Sie alle spielten eine besondere Rolle und brachten einen immer wieder mit ihrem ganz eigenen Charme zum Lachen.

    Das Buch schafft es, einen bis zur letzten Seite zu fesseln, und selbst danach will - nein - BRAUCHT man noch mehr. Besonders nach diesem Ende - diesem gemeinen Cliffhanger, verdammt. Wer also am Ende des Buches sich nicht mit einem "What the f*ck"-Moment quälen möchte, dem empfehle ich am besten gleich noch Band 2 zu kaufen.


    Fazit:

    Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

  19. Cover des Buches Fire Queen (ISBN: 9783736306172)
    Vanessa Sangue

    Fire Queen

     (201)
    Aktuelle Rezension von: lxy_and_more

    Im zweiten Band der 'Cosa Nostra' Dilogie geht es weiterhin um Saphina de Angelis und Madox Caruso. Die Erzählperspektive ist, wie bei Bd. 1 auch, die dritte Person. Neu dazu kommen Rabia und Emilio.

    Nach dem tiefsitzenden Verrat und der lebenbedrohlichen Verletzung Saphinas gibts es für sie nur ein Ziel, nämlich die Rache. Die Erzählung setzt unmittelbar am Ende vom ersten Band ein. Madox ist als rechtmäßiger Nachfolger zum neuen 'capo' der Vargas aufgestiegen. Doch nicht alle aus den Reihen der Vargas sehen Madox als die richtige Besetzung für diese Position. Im Hintergrund laufen Intrigen gegen Madox, sowie auch Saphina. 

    Durch ihre verletzungsbedingte Auszeit wird Saphina von ihrer fast Schwägerin Rabia ersetzt., dass diese zu einem großen Problem werden könnte ahnt Sasphina zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht. Sapinas und Madox Gegenspieler spielen ihr Spiel perfekt und unbemerkt, so dass beide die Gefahr nicht kommen sehen. Saphina wird erneut hintergangen und fast getötet. Nur Madox kann sie noch (natürlich zunächst gegen ihren Willen) retten. Ihre Unsicherheit gegenüber Madox bleibt erhalten, sie möchte aber um ihre Familie Kämpfen und sich ihre Position bei den De Angelis zurückerobern. Rabia lockt sie in eine Falle und es kommt zu einem finalen Shutdown im Lager der De Angelis. Schaffen es Saphina und Madox alle Hürden zu überwinden und eine gemeinsame Zukunft zu haben?

    Band zwei war, wie auch sein Vorgänger, sehr spannend geschrieben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war immer wieder von den Handlungsstängen überrascht. Es gibt weniger Leidenschaft, wie noch im ersten Band, dafür aber tiefere und ehrlichere Gefühle. Von mir gibts erneut 5 Sterne.

  20. Cover des Buches Nebenan funkeln die Sterne (ISBN: 9783736306882)
    Lilly Adams

    Nebenan funkeln die Sterne

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Wenn man Emma Martins Instagram Account sieht, könnte man sie direkt für ihr glückliches und zufriedenes Leben beneiden. Aber niemand ahnt, dass Emmas Realität ganz anders aussieht. Seit fast zwei Jahren verlässt sie ihre winzige Wohnung nicht mehr und Kontakt zu anderen macht ihr Angst. Nur auf der Dachterrasse in ihrem Strandkorb fühlt sie sich geborgen. Bis eines Tages ein Fremder darin sitzt. Nathan, der neue attraktive Nachbar von nebenan. Wie soll und kann Emma damit umgehen?

    Dieses Buch ist ein schöner Wohlfühlliebesroman. Mir waren Emma und Nathan sogleich sehr sympathisch und ich verfolge mit Spannung, welchen Hindernissen sich Emma noch stellen musste, um aus ihren Loch herauszukommen. Die Themen Einsamkeit, Isolation, Soziale Medien u.ä. fand ich auch sehr aktuell, was alles noch interessanter machte. Darf man glauben, was jemand postet? Sind virtuelle Freundschaften analogen ebenbürtig?

    Mein Fazit: Wer mal eine Pause vom Leben braucht, soll zu diesem Buch greifen. Diese Liebesgeschichte ist fürs Herz mit sehr bezaubernden Charakteren. 5 Sterne.

  21. Cover des Buches Flüsterwald - Das Abenteuer beginnt (Flüsterwald, Bd. 1) (ISBN: 9783764151751)
    Andreas Suchanek

    Flüsterwald - Das Abenteuer beginnt (Flüsterwald, Bd. 1)

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Caliara

    Klappentext:

    Ein mitreißendes Fantasyabenteuer und der Beginn einer neuen Reihe ab 9 Jahren, die man nicht mehr aus der Hand legen will.

    Mitten in der Nacht schreckt Lukas plötzlich aus dem Schlaf hoch. Ein koboldartiges Wesen schleicht durch sein Zimmer und will mit einem Sack voll Diebesgut flüchten. Empört macht sich Lukas an die Verfolgung – mitten in den Wald hinter seinem Haus. Er ahnt noch nicht, dass er damit den Bannkreis zu einer verbotenen Welt durchbrochen hat … zu einer Welt, in der Menschen von schattenartigen Warks gnadenlos gejagt werden. Doch warum konnte Lukas die Grenze zum Flüsterwald überqueren und welche Geheimnisse verbergen sich zwischen den Zweigen der Bäume?

    Meine Meinung:

    Die Geschichte beginnt damit, dass Lukuas mit seiner Familie umziehen muss, das sein Vater eine neue Stelle als Lehrer in Winterstein erhält. Lukas gefällt das gar nicht, da er seine Freunde verlassen und muss und komplett neu anfangen muss. Seine Schwester ist auch nur nervig und Lukas hat so gar keinen Bock.

    In seinem Zimmer entdeckt Lukas eine geheime Treppe die zu einer Bibliothek auf dem Dachboden führt. 

    Mitten in der Nacht schreckt Lukas auf und sieht noch einen kleinen Wicht mit einem Sack voll Sachen aus dem Haus verschwinden. Lukas verfolgt ihn und landet im Flüsterwald. Dort gerät er in eine Fall von Rani, einem Menok welcher gerne die Menschen studiert.

    Ebenfalls lernt Lukas die Elfe Felicitas und deren Aufpasserin/Katze Punchy kennen.

    Gemeinsam versuchen sie den Bold (der im Haus bei Lukas eingebrochen ist) zu finden und erleben dabei einiges.

    Der Schreibstil von Andreas ist wie immer Klasse und mit dem typischen Humor von Andi :-)

    Ich kann auch das Buch oder das Hörbuch nur empfehlen. Es ist nicht nur eine Geschichte für Kinder und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

  22. Cover des Buches Flirting with Fire (ISBN: 9783958184176)
    Piper Rayne

    Flirting with Fire

     (313)
    Aktuelle Rezension von: christiane_brokate

    Spiel mit dem Feuer! 


    Tolle Männer und prickelnde Stimmung ist in der Luft! Wer kennt sie nicht die Angst vor einem Klassentreffen vor allem, wenn man früher zu dick, zu klein usw. war und immer gehänselt wurde, so ging es Madison. Als sie bei einer Bachelorversteigerung ausgerechnet ihren Damaligen Schwarm ersteigert, beginnt eine sehr prickelnde und heiße Geschichte und ein Hauch von Gefahr ist von Anfang an zu spüren. Ist das Zufall oder einfach Schicksal!


     Die Geschichte war voll mit vielen Personen, manche echt nervig, zwischen drin hatte ich das Gefühl, ich möchte das Buch abbrechen. Die Freundinnen hätte ich manchmal echt schütteln können. Auch das ständige genervte von Madison ob Mauro sie wirklich mag, klar einerseits verstehe ich sie ja, früher machte er sich über sie lustig und sie ist unsicher, aber es war wirklich extrem lang ihr Zwiespalt, ob sie ihn trauen soll oder nicht. 

     Das Mauro auf einmal vom Selbstbewussten, gutaussehenden Jungen, gezähmt wird und total langweilig wirkt am Ende und handzahm, fand ich so klischeehaft, das fand ich nicht so gut.

      Die Geschichte war ganz nett aber nicht so meins, ich habe zwar das prickeln zwischen den beiden gemerkt und die Handlungen waren auch nicht immer vorhersehbar, es war schön für zwischendurch.

  23. Cover des Buches Forever Free - San Teresa University (ISBN: 9783736312982)
    Kara Atkin

    Forever Free - San Teresa University

     (219)
    Aktuelle Rezension von: josyy

    „Forever Free“ hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen.

    Einerseits sind Raelyn und Hunter nicht unbedingt meine Lieblingscharaktere (vor allem mit Raelyns Art kam ich anfangs gar nicht klar, was sich später aber klärt). Andererseits war es eben nicht diese typische Universitätslovestory, was ich sehr angenehm fand.

    Mein erster Eindruck von Raelyn war, dass sie ein kleines Kind ist, das sich für jeden zweiten Satz entschuldigt und absolut kein Selbstbewusstsein hat. Sie ist super, super schüchtern und das hat mich anfangs wirklich gestört, weil man sie so oft gerne mal ein bisschen angestoßen hätte, damit sie mal Spaß hat und ihre Schüchternheit ablegt (An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich auf keinen Fall schüchterne Menschen angreifen möchte, denn ich zähle selbst dazu! 🙈). Später klärt sich allerdings, wieso sie so schüchtern ist - zu viel möchte ich hier aber nicht verraten.

    Hunter ist das genaue Gegenteil. Er kümmert sich nicht unbedingt darum, was andere von ihm denken und verletzt dabei auch gerne mal die Gefühle anderer. Auch wenn er Musikproduzent ist (und ich liebe Musik!!), hat er mich irgendwie nicht komplett von sich überzeugen können.

    Trotz allem hatte die Geschichte auch gute Aspekte: Ich mochte die Hintergrundgeschichten beider Hauptcharaktere, weil man sie eben nicht in jedem beliebigen Buch ein wenig anders erzählt finden kann, sondern weil sie - zumindest was ich im New Adult-Bereich bisher gelesen habe - einzigartig ist. Auch Raelyn ist wirklich eine einzigartige Protagonistin und das fand ich sehr, sehr interessant und schön!

    Auch wenn diese Rezension eher negativ war, fand ich das Buch keineswegs schlecht - ich hatte mir allerdings ein wenig mehr erhofft und freue mich schon auf den 2. Teil, in dem es um Kate gehen wird, die ich schon super sympathisch fand! 😍

  24. Cover des Buches Scandal Love (ISBN: 9783736308053)
    L. J. Shen

    Scandal Love

     (189)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Jeder Teil der Sinners of Saint Reihe ist etwas besonderes. Die Protagonisten sind alle ziemliche A****löcher, aber jeder ist auf seine Art und Weise trotzdem gut. Sooo gut. 

    Dies ist der dritte Teil der Reihe, kann aber unabhängig von den anderen gelesen werden. 

    L. J. Shen hat einen besonderen Schreibstil. Ich liebe ihre Worte, ihre Ausdrücke, ihre Stories. Sie zählt für mich zu den besten Autorinnen überhaupt. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und drückt sich nicht immer ganz jugendfrei aus. Aber ich liebe es!

    Wir sind in Todos Santos, California. Die Hot Holes sind alle wieder dabei. Sie sind als Freunde zusammen einfach unschlagbar. Jeder würde für den anderen töten, ohne Fragen zu stellen. Übertrieben ausgedrückt (oder?).

    Die Story von Trent und Edie ist heiß. Anders kann ich es nicht ausdrücken. Ihre Gefühle sind verboten und doch knistert es gewaltig zwischen den beiden. Edie ist der Altersunterschied von 15 Jahren von Anfang an total egal. Trent jedoch weigert sich, sich in einen Teenie zu verlieben. Aber seinem Herzen scheint das schlussendlich egal zu sein. Und das ist gut so. Denn die beiden sind zusammen unglaublich. 

    Sch**ß auf das Alter. Tu was du willst. Sei stark. Sei einfach glücklich. Die perfekte Botschaft in diesem perfekten Buch. Eine Leseempfehlung von mir!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks