Bücher mit dem Tag "neuschwanstein"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "neuschwanstein" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Die Ludwig-Verschwörung (ISBN: 9783548282909)
    Oliver Pötzsch

    Die Ludwig-Verschwörung

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Kerry
    Antiquar Steven Lukas führt ein ruhiges und zurückgezogenes Leben. Der junge Mann hat sein eigenes Antiquariat in München, doch die Geschäfte laufen nicht allzu gut. Von je her waren alte Bücher seine Leidenschaft, eine Leidenschaft, die schon das gesamte Familienerbe verschlungen hat, doch er kann einfach nicht anders. Professor Liebermann war in diesem Antiquariat, kurz bevor er entführt und ermordet wurde. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnt: vor kurzem kaufte er das geheime Tagebuch von Theodor Marot, das er in genau diesem Antiquariat versteckte. An sich erscheint diese Tatsache nicht unbedingt als Mordmotiv, doch Theodor Marot war niemand anders als der Assistent des Leibarztes von König Ludwig II. Die Umstände des Todes von Ludwig II sind bis heute noch sehr mysteriös.

    Kurz nach dem Mord sucht Sara Lengfeld Steven auf. Sie ist die Nichte Liebermanns und berichtet ihm von dessen Ermordung und ihrem Verdacht, dass ihr Onkel etwas in dem Antiquariat versteckt haben muss. In der Tat ist Steven bereits auf ein Buch gestoßen, dass ihm selbst unbekannt ist bzw. von dem er genau weiß, dass es nicht zu seinem Bestand gehört. Noch ehe er und Sara sich diesem geheimnisvollen Buch widmen können, wird Steven überfallen und sein Laden verwüstet. Schnell steht fest: wer auch immer, er ist hinter diesem Tagebuch her.

    Zusammen mit Sara flieht Steven vor seinen Verfolgern, denn er ist nicht gewillt, so mit sich umspringen zu lassen und er ahnt, dass in diesem Tagebuch ein Geheimnis verborgen ist, ein tödliches Geheimnis. Tatsächlich gelingt es den beiden, nach und nach den Code des Tagebuchs zu entschlüsseln und sie tauchen in die Welt von König Ludwig II und seinem Gefolge ein und erfahren so einiges aus dem Leben des Königs, was bisher vor der Welt verborgen blieb. Doch was auch immer in diesem Buch steht, rechtfertigen diese Geheimnisse, auch über 100 Jahre nach dem rätselhaften Tod des Monarchen, Verfolgung und Tod?


    Geheimnisse um Ludwig II! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Mir hat besonders gut gefallen, dass das Buch, dank der Tagebucheinträge, in zwei Zeitebenen spielt, diese sich jedoch nicht vermischen, sondern klar voneinander getrennt sind. Ich hatte bei beiden Zeitebenen, auf Grund der realistischen Darstellung, jederzeit das Gefühl, direkt vor Ort zu sein. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Beeindruckt zurückgelassen hat mich die Figur der Sara, die wirklich mit allen Wassern gewaschen ist und auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Den Schreibstil kann ich nur als spannend beschreiben, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.
  2. Cover des Buches Land of Stories: Das magische Land 3 - Eine düstere Warnung (ISBN: 9783737357203)
    Chris Colfer

    Land of Stories: Das magische Land 3 - Eine düstere Warnung

     (57)
    Aktuelle Rezension von: KataleyaDiamond

    Wieder zurück in der normalen Welt und vermutlich für immer von seiner Zwillingsschwester Alex getrennt, vermisst Conner diese schmerzlich. Die einzige Kommunikationsmöglichkeit für die beiden ist ein magischer Spiegel. Doch es wäre kein Abenteuer, wenn es nicht für beide Geschwister einen Weg zurück ins magische Land gäbe, denn wieder einmal steht ihnen eine schwierige und gefährliche Mission bevor. Das magische Land wird von der Grande Armée Napoleons bedroht und nur die Zwillinge können es vor dem Untergang retten.  


    Auch dieses Mal wird der Leser wieder in die liebevoll gestaltete Welt der Märchen entführt und trifft auf alle bereits bekannten Charaktere und für die Zwillinge mittlerweile lieb gewonnene Freunde. Es ist wundervoll zu sehen, dass auch in der Märchenwelt die Zeit nicht still stand und sich jeder auf seine Art weiter entwickelt hat. 

    Alex beispielsweise, die bei ihrer Großmutter, der guten Fee, quasi in der Lehre ist, geht vollkommen in ihrer Bestimmung auf und ist auf dem besten Weg, die Nachfolge der Granny anzutreten.

    Auch die Liebe kommt dieses Mal nicht zu kurz, denn die Zwillinge haben mittlerweile ein Alter erreicht, in dem die ersten Schwärmereien beginnen und Bauch und Kopf gern unterschiedlicher Meinung sind.


    Während Alex die Märchenwelt unsicher oder sicher macht, schreibt Conner fleißig Geschichten und nimmt an einem Schulausflug nach London teil, denn dort soll eine Zeitkapsel der Gebrüder Grimm geöffnet werden. Was da allerdings zum Vorschein kommt, lässt nichts Gutes erahnen, denn deutlicher könnte eine Warnung gar nicht sein! Für Conner beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.


    Mir hat es sehr gut gefallen, dass dieses Mal nicht nur Alex und Conner in die Handlung involviert waren, sondern auch neue Charaktere ihren Beitrag leisten durften. Mit Bree kommt eine selbstbewusste, mutige junge Dame ins Spiel, von der wir sicher noch so einiges erfahren werden. 


    Auch strotzt dieser Band wieder voller Gefahren, Abenteuer, mutigen, starken Charakteren und gibt den Weg frei für weitere wundervolle Lesestunden. 

  3. Cover des Buches Jasmyn (ISBN: 9783862520053)
    Alex Bell

    Jasmyn

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Reneesemee
    Es ist eine schöne Geschichte von Mythen und Legenden.

    Jasmyn ihr Leben verläuft nicht grad traumhaft da sie seit ihrer Geburt an Albinismus leidet das bedeutet das ihre Haare deswegen schneeweiß sind, Ihre Augen aussehen aus wie Eiskristalle und ihre Haut wie Alabaster aussieht. Sie wird von ihren mitmenschen gemieden und ihre Klassenkammeraden nennen sie einen Freak bis Liam plötzlich auftaucht der nennt sie meine Schneeprinzessin. Von da an verläuft ihr Leben besser sie heiraten und kaufen ein Haus sie sind glücklich bis Liam über Kopfschmerzen klagt und plötzlich Tod umfällt.

    Bei der Beerdigung fängt es dann an mystisch zu werden, als der Sag in die Erde gelassen wird fallen auf einmal 5 Tote schwarze Schwäne vom Himmel. Jasmyn glaubt erst das ihr Verstand ihr einen streich spielen könnte, aber es passieren noch mehr unerklärlich dinge. Ihre Schwiegereltern wollen keinen kontakt mehr mit ihr, bei den Hochzeitsfotos sieht ihr Gesicht plötzlich wie eine Fratze aus, Ihr haus wird verwüstet und in ihren Visionen sieht sie immer wieder bleich Menschenknochen und Rosen die zu Staub zerfallen wenn man sie berührt.
    Aber der einzige der zur Aufklärung beitragen könnte wohnt in Deutschland es ist Liam´s Bruder Ben. Als die beiden dann versuchen den sachen auf den grund zu gehen geraten die beiden immer tiefer in eine Welt hinein wo es Magie, Feensprüche und verzauberte Schwäne gibt.


    Es ist eine wunderschöne Geschichte die immer düster, rätzelhafter und mystischer wird.
  4. Cover des Buches "Dein treuer Freund Ludwig“ oder Warum auch ein König keinen Elefanten bekam! (ISBN: 9783940061522)
    Christiane Böhm

    "Dein treuer Freund Ludwig“ oder Warum auch ein König keinen Elefanten bekam!

     (16)
    Aktuelle Rezension von: orfe1975
    Cover und Aufmachung:
    Für ein Taschenbuch ein sehr edles Cover mit einer Biographie zu Beginn zum Ausklappen. Der Rand im Bayern-Blau ist passend und wirkt mit der eleganten Schrift und dem Porträt sehr stimmungsvoll.

    Inhalt:
    Wer kennt nicht Ludwig II., König der Bayern und sogenannter "Märchenkönig"? Dieses Buch ist jedoch mehr als eine einfache Biographie. Nach vielen interessanten Fragestellungen thematisch geordnet wird sein Leben in interessanten Häppchen neu aufbereitet. Dem Leser offenbart sich hier die ganze Persönlichkeit von seiner Kindheit bis zu seinem Tod. Einiges davon ist sicherlich bekannt, vieles jedoch nicht. Eine spannende Zeitreise für Jung und Alt.

    Mein Eindruck:
    Mein erster optischer Eindruck vom Buch: sehr positiv. Beim ersten Durchblättern sieht man gleich viele Bilder, richtig nostalgisch und passend zum Text, dazwischen ausgewählte Ausflugstipps mit dem Fahrrad, zu Fuß oder auch virtuell als echte Eyecatcher, die gleich zum Erkunden einladen.
    Das Schriftbild, umgeben mit dem gleichen blauen Rand wie auf dem Cover, wirkt klasse, die Schrift ist mir jedoch einen Tick zu klein. Ich bekam den Eindruck, dass viel Information möglichst komprimiert dargestellt werden soll, und finde dies schwieriger zu lesen. Etwas größere Schrift hätte ich persönlich besser gefunden, ansonsten gibt es optisch und haptisch nichts auszusetzen.

    Anders als in vielen Biographien oder Geschichtsbüchern wird hier das Leben nicht chronologisch und in einem Guss, sondern nach Themen sortiert und mit vielen Anekdoten, Bildern und Zitaten erzählt. Dabei werden bestimmte Fragestellungen versucht zu beantworten, wie bspw. wovor Ludwig Angst hatte, was er am liebsten aß, womit er gerne spielte, wen er mochte und wen nicht so gern etc. Da das Buch für Kinder ab 4 Jahren geschrieben ist, finden sich zwischendurch immer wieder Fragen in der Du-Ansprache, die helfen, das Gelesene zu vertiefen und Parallelen und Unterschiede zum eigenen (Kindheits)Erleben bewusst machen. Hinzu kommen immer wieder Anregungen, die geschilderten Orte real oder virtuell zu besuchen.
    Diese Zusammenstellung fand ich genial und pädagogisch sehr wertvoll, egal ob es ums Lernen für Kinder oder Erwachsenen geht. Es macht Geschichte wirklich lebendig und ich habe für mich als Erwachsenen extrem viel dazu gelernt. Vor allem habe ich das Buch verschlungen, da es sich so flüssig lesen ließ, es war umfangreich und nachvollziehbar erklärt, ohne die Dinge zu sehr zu vereinfachen. So macht Geschichte richtig Spaß!

    Das Wenige, das ich zu bemängeln habe, ist die Tatsache, dass häufig Zitate in der Originalsprache kommentarlos genannt wurden. Selbst ich musste einige Begriffe nachschlagen bzw. einige Zitate mehrfach lesen, um zu verstehen, was mir dies Zitat im Kontext des Themas sagen sollte. Hier wären Fußnoten oder kurze Erklärungen im Text hilfreich gewesen. Des Weiteren hätte ich einen Stammbaum oder eine Mindmap mit den wichtigsten Verwandten und Bezugspersonen von Ludwig gut gefunden, denn es kommen viele Namen vor und das Zuordnen fiel auch mir zuweilen manchmal schwer. Kinder mit 4 Jahren (Altersempfehlung) dürften mit der altmodischen Sprache noch weniger anfangen können, ich denke ab Grundschulalter haben Kinder eher was davon.
    Ansonsten kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich für Ludwig und sein Leben interessiert. Ich wünsche mir mehr solch lebendig gestaltete Geschichtsbücher!

    Fazit:
    Geniale Mischung aus Anekdoten, Zitaten, Bildern und Ausflugstipps rund um den Märchenkönig - lebendige Wissensvermittlung für (ältere) Kinder und Erwachsenen gleichermaßen
  5. Cover des Buches Ins Herz (ISBN: 9783944936321)
    Markus Richter

    Ins Herz

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Sonny101

    Rezension – Ins Herz, ein Neuschwanstein-Thriller von Markus Richter, 11.02.2020

    Erstausgabe vom 18. September 2017



    Klappentext

    In dieser Nacht beginnt die Jagd.
    Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag.
    Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht.

    1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers.

    Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe.



    Wow, ich bin durch …. und wirklich sauer, dass mich private Begebenheiten davon abhielten, diesen Roman in einer langen Nacht durchzulesen! 



    Marukus Richter hat lange Jahre selbst auf Schloß Neuschwanstein als Kastellan gearbeitet und kennt dort nicht nur alle Gegebenheiten vor Ort, sondern hat sich auch sehr viel mit der zugehörigen Geschichte beschäftig. Dies merkt man in fast jeder Zeile des Buches. Die Örtlichkeiten von Hohenschwangau und dem „Neubau“ (das spätere Schloß Neuschwanstein) sieht man beim Lesen vor sich, so detailliert ist alles beschrieben, ohne langweilig zu wirken. Es rückt die eigenwilligen Träume von König Ludwig II vor das innere Auge, ohne von dem wirklich wahnsinnig rasanten Thriller, welcher nur indirekt mit dem König zu tun hat, abzulenken.



    Im Grunde geht es wirklich nur um einen frühen Abend, eine Nacht und einen frühen Morgen. Aber in einem Tempo, welches nicht übertrieben, sondern an Spannung und teilweise verblüffenden Wendungen nicht zu übertreffen ist! 

    Man fiebert die ganze Zeit mit Lenz und Klara mit. Werden sie es schaffen? Wer sind denn jetzt wirklich die Guten und die Bösen? Was verbindet alle miteinander?

    Markus Richter schafft es fiktive, aber glaubwürdige Charaktere mit historischen Personen zu verknüpfen. Auch wenn die Ereignisse dort, gerade was die tatsächlich historischen Personen anbelangt niemals so stattgefunden haben,  ist die Geschichte glaubhaft erzählt, der Schreibstil sehr flüssig und auch – nach einer leider längeren Zwangspause, wie bei mir – findet man direkt wieder  in den Story-Plot hinein.



    Teilweise habe ich regelrecht den Atem angehalten vor lauter Anspannung. Jedoch nicht, weil dort ein Mensch nach dem Nächsten grausam gemeuchelt wird (gut, schön ist sowas nie!), sondern weil man sich in einem regelrechten Spannungs-Sog befindet, der einen mitreißt. 



    Mein Fazit: Dieser historische Thriller trifft einen wahrlich Ins Herz! Sehr empfehlenswert. Und ich glaube, ich sollte mal wieder in Bayern Urlaub machen! ;-) 



  6. Cover des Buches Ludwig II. (ISBN: 9783423310338)
    Martha Schad

    Ludwig II.

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Ohne Herz (ISBN: 9783944936536)
    Markus Richter

    Ohne Herz

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Inasbuecherregal

    Mariannas Sohn Hansi freut sich sehr auf den Ausflug in die Berge. Seit Tagen wird der kleine Rucksack aus- und wieder eingepackt. Endlich geht es los. Der Weg führt über einen ausgetretenen Holzfällerpfad am Abgrund der Partnachklamm vorbei, dann geht es weiter über die Kälberhütte. Schon bald jedoch wird Hansi müde, der Weg hoch zum Schachenschloss ist auch für Erwachsene eine Herausforderung, erst recht für ein sechjähriges Kind. Marianna grübelt, ob es richtig war den kleinen Buben mitzunehmen, doch nun ist es zu spät zum umkehren. Die Mutter ruft nach ihrem Kind, weiter geht es. Doch Hansi ist plötzlich spurlos verschwunden….


    Wie schon beim ersten Band „Ins Herz“ habe ich mich sofort in das Cover verliebt. Die Atmosphäre des Buches ist wieder vortrefflich eingefangen. Beim aufklappen des Buches sprangen mir gleich zwei alte Fotos mit Beschreibung ins Auge, mit einer tollen Erklärung des Autors dazu. Dann folgt die kurze Vorstellung der Figuren, die macht es dem Leser leichter sich zurecht zu finden.

    Jedes Kapitel beginnt mit einer Grafik, Text und Bild laufen ineinander, zum Seitenende hin läuft die Schrift aus ins Helle. Die Idee gefällt mir sehr gut, leider hatte ich durch die schwarze Schrift und den schwarzen bzw. sehr dunklen Hintergrund manchmal Schwierigkeiten den Text zu lesen.

    Markus Richter hat es auch im zweiten Teil wieder geschafft aus einer historischen Vorlage eine spannungsgeladene Geschichte zu erzählen. Er erzählt über Intrigen und Schleimereien um den besten Platz an der Seite Ludwig II. zu bekommen oder sogar um den König ganz aus dem Weg zu räumen. Die wunderbaren und liebevollen Beschreibungen sind wieder sehr detailgetreu, auch jemand der noch nie in der Gegend war kann sich somit alles sehr gut vorstellen. Durch diese genauen Schilderungen kann das Buch für manche Leser vielleicht langatmig wirken, ich finde sie allerdings toll und habe jede Zeile genossen. Jedes Gebäude, jeden Raum und auch jede Figur stand quasi bildlich vor mir.

    Das Wettrennen gegen die Zeit, ein Rennen um Leben und Tot, lies mich durch die Seiten fliegen, ich litt mit Marianna und hoffte mit Lenz, Klara und Heiland, dass sie heil aus der Geschichte heraus kommen. Eingestreute Hinweise sind dosiert plaziert, bis zum Ende war mir unklar wer der mysteriöse Mittelsmann ist und in welchem Zusammenhang er mit der Geschichte steht. Ein lesenswertes Buch, nicht für für Fans des bayerischen Königshauses. Unbedingt aber zuerst den ersten Teil lesen

  8. Cover des Buches Königsschloß Neuschwanstein (ISBN: B001Z44WKY)
    Julius Desing

    Königsschloß Neuschwanstein

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Der Neuschwanstein Code (ISBN: 9783942920094)
    Arno Loeb

    Der Neuschwanstein Code

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Hasewue
    Auf Schloss Neuschwanstein werden zwei Tote gefunden, beide ermordert. Die Fremdenführerin Wally Windheim gerät dabei mitten in den Fall hinein, nicht nur, weil sie die Toten fand, sondern auch eine geheimnisvolle Dose, die wichtiger Bestandteil eines mysteriösen Rätsels rund um das Schloss zu sein scheint. Denn hinter den Morden steckt mehr als zunächst gedacht – ein Schatz, der nicht nur unendlichen Reichtum, sondern auch große Macht verspricht und als nibelungenschatz bekannt ist. Und auf einer Reise quer durch Bayern, um das Geheimnis des Neuschwanstein Codes zu knacken, geraten Wally und ihr Freund Taka in große Gefahr. Ich bin ja ein sehr großer Ludwig II. Fan und finde nicht nur seine Geschichte, sondern auch seine Schlösser und die ganzen Theorien über seinen Tod sehr faszinierend und spannend. Ich habe mich deswegen auch schon sehr auf Arno Löbs Buch „Der Neuschwanstein Code“ gefreut, da genau diese Aspekte im Vordergrund standen. Dennoch war die Umsetzung des Themas alles andere als gelungen. Zunächst aber zum positiven. Arno Löb beschreibt die verschiedenen Schauplätze, Ludwigs Schlösser, Bayreuth, München, etc., sehr ausführlich und gut und wenn man schon besagte Schlösser und Orte besucht hat, kann man sich auch ein sehr gutes Bild machen und versinkt bei diesen Stellen in der Geschichte. Auch die Zitate von diversen historischen Persönlichkeiten wie Ludwig II, Richard und Cosima Wagner und Co. Zu Beginn jedes Kapitels waren nett zu lesen, genau wie die interessanten Informationen und Anekdoten zu Ludwig II., Richard Wagner und dessen Werke, die mit Abstand die spannendsten und lesenswertesten Stellen des ganzen Buches waren. Die Verschwörungstheorien waren auch ganz nett, wobei sie aber manchmal zu abstrus wurden. Die Idee an sich hat mich auch begeistert, aber die Umsetzung gelang dann leider nicht. Sprachlich war das buch ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei. Teilweise Wiederholungen von Sätzen nur umgestellt, oder oftmals falsche Wortwahl – ich würde eine Vergewaltigung nicht gerade als „gemein“ bezeichnen, das wirkt eher wie Kindergartenniveau – oder die naiven Dialoge, die teilweise recht dümmlich wirkten machten „Der Neuschwanstein Code“ nicht gerade zu einem Buch mit hohem sprachlichen Niveau. Schwierig waren auch die einzelnen Szenenwechsel in einem Kapitel, da es schlichtweg keine Absätze gibt und die Sprünge so meist recht wirr waren. Die Personen waren auch eher farblos und Wally Windheim, deren Name mich eher an eine Karikatur einer „Hauptprotagonistin“ erinnert, war meines Erachtens auch nicht gerade die hellste, wobei das aber auch an der Assoziation liegen könnte, die ich bei so einer misslungenen Namenswahl zog. Auch ihre Rolle in diesem Fall, die einer Hobby-Miss-Marple, fand ich sehr an den Haaren herbeigezogen, aber vor allem die Tatsache, dass sie als Zeugin sofort per Du mit sämtlichen Ermittlern ist, vom verantwortlichen Kommissar Dolling mit Freuden an den Ermittlungen beteiligt wird und problemlos über polizeiinterne Geschehnisse zum Fall auf dem Laufenden gehalten wird. Sehr realitätsfern. Ansonsten passiert zwar recht viel ohne dass ich es richtig spannend oder mitreißend fand und auch das Ende konnte mich nicht vollends überzeugen. Sprachlich und in der Umsetzung gesehen war das Buch ein totaler Reinfall, die interessanten Infos über Ludwig II und Gefolge konnten es dann aber noch so weit retten, dass ich zumindest nicht abgebrochen habe. 2 von 5 Sternen!
  10. Cover des Buches Seegrund (ISBN: 9783492303026)
    Volker Klüpfel und Michael Kobr

    Seegrund

     (454)
    Aktuelle Rezension von: Kurzgefasst

    Ein Fall, der immer wieder überraschende Wendungen nimmt. 

    Wer für den Mord verantwortlich ist, wird gegen Ende rasch klar, das Überführen gestaltet sich trotzdem sehr schwierig, was den Leser bei der Stange hält. 


    Auch im Privatleben Kluftingers gibt es wieder einiges zu schmunzeln, besonders, als er eine Sache entdeckt, in der er tatsächlich endlich besser ist, als sein Rivale Langhammer...


    Richtig gut!

  11. Cover des Buches Allgäu (ISBN: 9783616060934)

    Allgäu

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Sherlock Holmes: Die Wahrheit über Ludwig II (ISBN: 9783421018373)
  13. Cover des Buches MERIAN Allgäu (ISBN: 9783834224866)

    MERIAN Allgäu

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Neuschwanstein und Hohenschwangau (ISBN: 9783475534188)
    Klaus G Förg

    Neuschwanstein und Hohenschwangau

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Auf den Traumpfaden Ludwigs II. (ISBN: 9783829600989)
    Kishin Shinoyama

    Auf den Traumpfaden Ludwigs II.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    "Auf den Traumpfaden des Königs Ludwig II. von Bayern und seine Schlösser" ein wunderschöner Bildband. . Mit diesen spektakülären Aufnahmen der Schlössern und Landschaften wird man durch die königliche Welt in Bayern geführt.
  16. Cover des Buches Die Ludwig-Verschwörung (ISBN: 9783868046137)
    Oliver Pötzsch

    Die Ludwig-Verschwörung

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Die Wittelsbacher (ISBN: 9783406562587)
    Hans-Michael Körner

    Die Wittelsbacher

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks