Bücher mit dem Tag "new orleans"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "new orleans" gekennzeichnet haben.

348 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (710)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Die Bücher von Brittany C. Cherry lese ich sehr gerne. Sie hat einen ganz tollen Schreibstil und ihre Geschichten sind immer emotional. So auch dieses Buch. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und die Seiten flogen nur so an mir vorbei.

    Das Buch wird aus Sicht von Elliott und Jasmine erzählt. Zwei Sichtweisen mag ich immer sehr gerne. Außerdem ist das Buch in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernen wir Elliot und Jasmine als Teenager kennen. Elliott tat mir durchgehend leid und ich wäre nur zu gerne ins Buch gesprungen und hätte dem einen oder anderen Charakter mal ordentlich durchgerüttelt. Jasmin tat mir auch leid. Ihre Mutter sieht nur die Karriere, die sie selbst nie hatte, aber nicht ihre Tochter. Manchmal konnte ich nicht ganz nachvollziehen weshalb Jasmine nicht schon früher die Reißleine gezogen hat.

    Die Wendung, die das Buch mit sich bringt, hätte ich niemals erahnen können. Es hat mich eschockt und unheimlich traurig gemacht.

    Im zweiten Teil sind Elliott und Jasmine erwachsen und treffen nach Jahren der Funkstille aufeinander. Während Elliott sich nicht nur äußerlich verändert hat, hat sich dagegen Jasmine so gut wie gar nicht weiterentwickelt und ich hatte oft das Gefühl, der 16-jährigen Jazz gegenüber zu stehen. Elliott ist sehr verschlossen und abweisend. Das konnte ich verstehen. Er macht eine Entwicklung durch aber etwas hat mir da gefehlt. Es kam ganz plötzlich.

    Das Buch hat mich zwar im ersten Teil mehr genervt als unterhalten aber der zweite Teil hat mir dagegen noch besser gefallen. Ich habe nicht damit gerechnet, dass das Thema Mobbing eine so große Rolle Spielen würde aber es ist ein sehr wichtiges und leider auch aktuelles Thema.

  2. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.355)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Eiskalt, wunderschön und gefährlich - Julie Kagawas Feen ziehen dich in ihren Bann!
     Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash - den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

     

     

    Cover:

    Das Cover finde ich ja mal megaklasse gestaltet, auch wenn es an sich recht einfach ist. Wir sehen hier lediglich ein Auge, welches von bunt geschminkt ist und fantastisch bunte Wimpern hat. Die Farben gehen nahtlos auf den Rest des Covers über. Das war es. Einfach und doch so effektiv. Klasse. Auf jeden Fall ist das ein Eyecatcher im wahrsten Sinne des Wortes.

     

     

    Eigener Eindruck:

    Meghan lebt das Leben einer Außenseiterin. Ihr Vater verschwand auf tragische Weise und nun lebt sie mit ihrer Mutter, deren neuen Mann und ihrem kleinen Halbbruder in einem abgelegenen Haus, was ihr Spott und Häme einbringt. Einzig ihr bester Freund kann sie immer wieder aufbauen. Doch seit einiger Zeit benimmt er sich ihr gegenüber eigenartig, besonders, seit es kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag ist. Als Meghan auf dem Weg zur Schule plötzlich der Meinung ist einen Mann mitten in den sumpfigen Landen gesehen zu haben, wird ihr Freund noch eigenartiger. Und auch rund um sie geschehen immer mehr eigenartige Dinge. So scheint sich das Gesicht des Mädchens, welches sie immer gemobbt hat, immer mehr zu einer Schweineschnauze zu verändern. Doch kann das möglich sein? Als dann auch noch ihr Bruder von einem Mann im Schrank berichtet und einige Tage darauf wie ausgewechselt scheint, ist für Meghan klar, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Und sie soll recht behalten. Denn ihr Bruder wurde von Feen verschleppt und sein Platz durch einen Feenbastard eingenommen, der fortan die Familie terrorisiert. Meghan erkennt dies und bittet ihren Freund Robin um Hilfe, der sich ebenfalls als Fee Puck entpuppt und ihr eröffnet, dass es seine Aufgabe war, auf sie aufzupassen, da sie die Tochter von Feenkönig Oberon ist. Meghan geht das Risiko auf eine Reise ohne Rückkehr ein und reist mit Puck in die Welt der Feen, um dort ihren Bruder zu finden und nach Hause zu holen und das Geheimnis um das Verschwinden ihres Vaters könnte auch gelöst werden, wäre da nicht der attraktive Ash, welcher plötzlich Jagd auf sie und Puck macht…

     

    Die Geschichte von Meghan liest sich an ich sehr angenehm. Jedoch muss ich ehrlich gestehen, dass einige Passagen dann doch recht langweilig waren, welche jedoch durch spannende Zwischensequenzen wieder aufgewertet wurden. Es war interessant die Welt der Feen mit Meghan zu erkunden und mit ihr die Tücken der Feen und deren doch recht skurrile Gesetze kennen zu lernen. Schade fand ich, dass der Charakter der Meghan doch recht naiv war. Es ist halt ein Jugendroman und das merkt man leider auch. Meghan soll mutig und erwachsen wirken, aber irgendwie kommt das durch ihre teilweise wirklich dämliche Art nicht herüber. Ganz im Gegenteil, sie scheint sogar einen kleinen Hang dazu zu haben sich umbringen zu wollen. Und leider war auch diese so gehypte Beziehung zu dem Feenbengel Ash nicht so emotional nachvollziehbar, dass man sagen hätte können, dass das die Liebe schlechthin werden könnte. Warum er also sein Leben fast für sie opfert, das bleibt ein Geheimnis. Die superknisternden Momente, die so viele beschrieben haben, blieben schlichtweg aus. Und wenn ich die Geschichte so im Ganzen für mich betrachte, war sie vom Verlauf und von der Abhandlung dann doch eher so lala. Das Buch konnte mich nicht so packen. Vielleicht habe ich wegen den guten Bewertungen zu viel erwartet, ich weiß es nicht. Nun habe ich mir ja in einem Anfall von kleinem Wahnsinn wieder die ganze Reihe gekauft und bin mir nun gar nicht mehr so sicher, ob das denn eine gute Idee war. Sonderlich erpicht auf den nächsten Teil bin ich nicht. Schade irgendwie.

     

    Fazit:

    Warum das Buch beziehungsweise die Reihe so exzessiv gehyped wird, ist mir ein Rätsel. Zwar ist die Geschichte ganz nett zu lesen, aber wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich nun auch nicht.

     

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 3/5

    Logik: 3/5

    Spannung: 4/5

    Emotionen: 3/5

     

     

    Gesamt: 3/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783453528574

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 512 Seiten

    Verlag: Heyne

    Erscheinungsdatum: 10.11.2014

     

  3. Cover des Buches Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319769)
    Jennifer L. Armentrout

    Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (461)
    Aktuelle Rezension von: Rebecca_Sauerwein

    Das Buch ist sehr spannend geschrieben und das bisher beste Buch von J.L.A. Allerdings habe ich noch nicht alle von ihr gelesen. Der Einstieg ins Buch ist schnell und direkt spannend - alle Charaktere sind gut und detailliert gezeichnet - sehr individuell. Es hat viel Witz und vor allem - und das hatte ich nicht erwartet - es ist sehr erotisch und sehr eindeutig geschrieben. Die Protagonisten kommen sich sehr nahe und das wird detailliert und erotisch beschrieben ohne "Fremdschäm"-Potential. Es ist eher anregend.

  4. Cover des Buches All in - Zwei Versprechen (ISBN: 9783736308350)
    Emma Scott

    All in - Zwei Versprechen

     (519)
    Aktuelle Rezension von: vib_very_important_books

    Durch Band 1 hatte ich mir eine Menge erhofft, wurde aber stellenweise mehr als enttäuscht.

    Kacey ist nicht mehr die Prota, die ich in Band 1 geliebt habe (teilweise auch wirklich nachvollziehbar) und zu Theo konnte ich keinen Draht aufbauen. In Band 1 war das deutlich einfacher.

    Dieses Buch war sehr, sehr emotional für mich, was aber vor allem an Jonah & nicht der Handlung an sich lag.

    Diese ganze Handlung zog sich für mich am Anfang wirklich viel zu lange. Die Trauerphase ist wichtig, ja. Aber bis Seite 200 - 250 ist dann durchaus etwas... heftig zu lesen. Dann aber plötzlich 2 Monate zu skippen & Happy Life zu machen finde ich mehr als falsch. Entweder ich entscheide mich dafür, die Trauerphase echt erscheinen zu lassen, oder aber ich möchte verdeutlichen, dass das Leben weitergeht. Und das finde ich sollte, meiner Meinung nach, auch mit demjenigen im Herzen geschehen & nicht ... na ja, runter spielen, was man gehabt hatte & dann ohne Probleme weiterleben können. Es ist hart. Und das sollte nicht erst so erscheinen & dann völlig in den Hintergrund rücken.

    Genauso finde ich es unverantwortlich, dass man die Protagonistin anfangs in ein Loch fallen lässt, in dem sie 6 Monate nur mit Alkohol überleben konnte & dann nach 3 Tagen *SELBSTentzug* raus kommt. Die Autorin hat es hinten geschrieben, aber ich finde es dennoch unverantwortlich ein ernsthaftes Alkohol-Abhängigkeits-Problem so runter zu spielen. Man braucht an diesem Punkt professionelle Hilfe & nicht einen Freund, der einem beim kotzen das Haar zurück hält. Das ist kein Entzug.

    Handlung hatte es nur wenig, aber es hatte dennoch diesen Faktor, dass man weiterlesen möchte. Teils fand ich die neu entstandene Beziehung wirklich süß, teils echt - aber auch hier hatte ich immer diese gewisse Distanz zu den Charakteren.

    Das Ende war für mich etwas zu klischeehaft und überstürzt, aber ich wünsche es den Charakteren wirklich von Herzen ♥️

    Die 3 Sterne sind teils verdient und teils, weil ich mich nicht dazu überwinden konnte, 2 zu geben ♥️

    ♡♡♡

    Fazit: Ich wusste, dass es nur so ein "Zusatzband" zum 1. ist, aber wenn man überlegt, welches Univserum, welche tausende von Augenblicken in Band 1 explodiert sind, finde ich es wirklich traurig, dass Band 2 so sehr nachgelassen hat.

  5. Cover des Buches Never Never (ISBN: 9783423740340)
    Colleen Hoover

    Never Never

     (334)
    Aktuelle Rezension von: Tintenklex

    "Never Never" ist eine bittersüße Liebesgeschichte voller Schmerz, aber auch Hoffnung und Romantik. Die beiden Protagonisten sind einem in der Gegenwart schnell sympathisch, doch je mehr man über sie in der Vergangenheit entfernt, desto weniger mag man sie. Trotzdem kann man sich beim Lesen der Anziehungskraft zwischen den beiden kaum entziehen. Sie sind ein wirklich süßes Paar und man gönnt ihnen ihr Glück von ganzem Herzen. Allerdings hat es mich etwas genervt, wie sturr sie sich weigern, sich helfen zu lassen und das am Ende ein paar Fragen offen bleiben. 3,5 Sterne für eine tolle Idee, die etwas Potenzial unterwegs verschenkt hat.

  6. Cover des Buches Plötzlich Fee - Herbstnacht (ISBN: 9783453314467)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Herbstnacht

     (1.334)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Weitere Handlung nach dem vermeintlichen Finale. Und Spannung gibt es auch dazu.


    Inhalt: Ash und Puck sind auf dem Weg ans Ende der Welt. Dort will Ash unbedingt eine Seele bekommen, um wieder bei Meghan sein zu können. Die ist inzwischen Königin des eisernen Reiches. Ein Reich, wo eine alte Fee nicht existieren kann. Das Eisen würde sie umbringen. Genau aus diesem Grund will Ash eine Seele haben. Er will zu Meghan, ohne dass ihn das ganze Eisen um ihn herum tötet.

    Auf der Reise treffen Ash und Puck ihre für tot gehaltene Liebe wieder. Genau sie hilft Ash dann bei seinem Vorhaben. Genau sie erklärt ihm auch den Grund, warum sie nie preisgegeben hat, dass sie noch lebt..

    Ash kommt auf dem Feld er Prüfungen an und legt dann seine Prüfung auch ab.


    Fazit: Ein fantastisches Heldenepos, so würde ich diesen Band bezeichnen wollen. Nichts ist mehr mit Krieg und Totschlag. Dafür begeben sich unsere Protagonisten aber auf eine Reise, die nicht unbedingt ungefährlich ist. 

    Julie Kagawa holt mal wieder als aus ihrer fantastischen Trickkiste, was sich ein Leser nur wünschen kann. Da gibt es plötzlich eine Art Totenreich. Da stehen Märchengestalten vor unseren Protagonisten, werden zu Freunden und man trifft alte Bekannte wieder.

    Die Gefahren kommen aus dem Nichts, dass sogar ich als Leser teilweise mächtig erschrocken war und nicht glauben konnte, dass es schon wieder fast zu Ende sein soll.

    Auch an Tragik fehlt es der Handlung nicht. Gerade am Ende kommt noch einmal ein Ding, womit ich nicht wirklich gerechnet habe. - Wobei ich zu diesem Zeitpunkt dann fast der Meinung war, dass das Ganze jetzt doch zu tragisch wird. Da war es dann fast in Liebesroman, der unglücklich endet…


    Die Handlung war in diesem Fall aus der Sicht von Ash beschrieben. Das war ein ziemlich krasser Bruch, da es bisher immer aus der Sicht von Meghan war. Am Anfang hat mir das dann auch ein paar Probleme bereitet und ich dachte, dass hier irgendwas nicht richtig ist. Es kam mir einfach nur komisch vor. - Aber das hatte ich nach ein paar Seiten dann auch überwunden und ab da dann hat sich mir die Handlung voll erschlossen.

    Einen Film hatte ich leider nicht vor meinem geistigen Auge. Dazu waren mir manche Gestalten dann doch etwas zu abgedreht. - Die Faszination ging in dem Fall dann wirklich von den Möglichkeiten aus, was hätte passieren können. Ich war total neugierig und konnte kaum von dem Buch lassen.


    Im Anhang befindet sich noch ein “Überlebenshandbuch” für das Nimmernie”. - Ein ganz netter Gag, aber hätte nicht sein müssen. So werden es wohl eben noch ein paar Seiten mehr.

    Zusätzlich zur Danksagung hat es hier auch noch ein Interview mit Julie Kagawa.  - Ich habe es nur kurz überflogen, weil am Ende nur irgendwelche Standardfragen gestellt werden.


    Ja, ich kann dieses Buch empfehlen. Allerdings lege ich auch an Herz, dass man doch bittte die Bände in chronologischer Reihenfolge lesen sollte. Ansonsten geht einem zu viel von dem, was vorher passiert ist und die Handlung erschließt sich dem Leser nicht wirklich. Und das wäre mal wirklich schade.

  7. Cover des Buches Golden Dynasty - Größer als Verlangen (ISBN: 9783956498688)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Größer als Verlangen

     (288)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Eine Familie, aufgebaut auf Sünden und Skandalen. Julia ist fassungslos, dass dieser berüchtigte Clan sie als Krankenschwester engagiert hat. Aber noch mehr schockiert sie, dass sie einen der Brüder bereits persönlich kennt. Sehr persönlich. Mit Lucian, dem jüngsten und wildesten Spross der Familie, hatte sie erst gestern eine heiße Nacht. Und er könnte ihr gefährlicher werden als alle Intrigen und dunklen Geheimnisse, in deren Strudel sie hinter den Toren des prächtigen Anwesens gerät…

    Mit „Golden Dynasty – Größer als Verlangen“ habe ich meine nächste Reihe von Jennifer L. Armentrout begonnen &‘ das Buch hat mir gut gefallen. Ich fand es erfrischend &‘ abwechslungsreich einmal ein New Adult Buch von ihr zu lesen, denn auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte von Julia &‘ Lucian hat mir gut gefallen, auch das düstere Familiengeheimnis der de Vincents &‘ dass die Familie „verflucht“ sei, hat der ganzen Geschichte einen interessanten aber auch geheimnisvollen Touch gegeben. Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen beiden Bücher der Reihe &‘ freue mich darauf Gabe &‘ Dev noch näher kennenzulernen.

  8. Cover des Buches Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319776)
    Jennifer L. Armentrout

    Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (223)
    Aktuelle Rezension von: Polli67

    Nun ist es so weit und ich habe den letzten Band, der ,,Wicked-Reihe„ gelesen. Ein Wort, welches meiner Meinung nach das Buch beschreibt, ist: GENIAL. Einfach genial. Jennifer L. Armentrout hat sie mal wieder selbst übertroffen und ein würdiges und unvorhersehbares Ende dieser Reihe erschaffen, womit ich nie gerechnet hätte. Diese Reihe gehört ab sofort zu einer meiner Lieblingsreihen von ihr. Die ganze Geschichte um Ren und Ivy und Co hatte alles, was ich von einem Urban Fantasy und Romantasy erwartet habe. Eine ganz große Empfehlung von mir für diese Reihe.
    Noch ein paar Fragen sind mir offen geblieben, aber dafür ist der Spin-off ja da und ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Caden und Brighton.

  9. Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)
    A.V. Geiger

    Follow Me Back

     (250)
    Aktuelle Rezension von: Eziane

    Es geht hierbei um ein Mädchen, welches unter Agoraphobie leidet und deshalb in therapeutischer Behandlung ist. Nebenbei ist sie der größte Fan des Musikers Eric Thorne. Er ist ihr Anker, sobald ihre Angst sie wieder überkommt. Sie fühlt sich ihm verbunden, da sie so oft ebenfalls Angst in seinen Augen erkennen kann. Sie flieht dann oft in Ihre Fangemeinde auf Twitter, wo sie dann einen Chatfreund trifft in den sie sich verliebt...

    Ich muss ehrlich sagen, das ich etwas anderes von dem Buch erwartet hatte. Ich habe eher ein Buch erwartet, welches in die Richtung von Cinder & Ella geht. Allerdings hatte dieses Buch einen eher düsteren touch. Denn sowohl sie als auch Eric Thorne wurden von Angstzuständen begleitet. Und das gibt einem das ganze Buch über, ein eher mulmiges Gefühl. Es kam mir dadurch eher wie ein Thriller vor 😅

    Für alle die nach so etwas suchen. Denen kann ich es nur empfehlen.

  10. Cover des Buches Nur einen Horizont entfernt (ISBN: 9783596521401)
    Lori Nelson Spielman

    Nur einen Horizont entfernt

     (800)
    Aktuelle Rezension von: Musikpferd

    Hannah Farr ist Mitte 30 und Moderatorin von WNO.

    Ihr Leben ist gut in New Orlands und ihr Freund ist der Bürgermeister. 

    Doch dann kommt Fiona Knowles in ihr Leben mit ihren Versöhnungssteinen. Das Prinzip mit den Versöhnungssteinen geht so:

    Man schickt einen Brief mit 2 Steinen und etwas geschriebenem zu jemandem, den man um Vergebung bitten möchte. Wenn derjenige die Entschuldigung annimmt, schickt er einen Stein zurück. Den anderen schickt man an eine Person, der man selbst verzeihen möchte.

    Hannah Farr erhält auch von Fiona Knowles einen solchen Stein. Sie ärgerte und schickanierte Hannah früher in der Schule. Ganze zwei Jahre lässt Hannah sich Zeit und hat den Stein noch nicht zurück geschickt. Denn Fiona hat ihre Familie und ihr Leben zerstört.

    Das war so:

    Hannah wollte nicht mehr zur Schule gehen und meldete sich ständig krank. Bis sie ein Gespräch mit dem Schulleiter und ihrer Mutter erhielt. Hannah hatte viel zu viel Angst, Fiona zu verraten, weil sie ihr das Leben noch schwerer gemacht hätte. Durch dieses Gespräch lernte Hannahs Mutter Bob kennen. Wenig später waren sie zsm. Hannah beschuldigte Bob immer und zog mit ihrem Vater fort. Über zwanzig Jahre hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter.

    Nun soll sie ihrer Mutter verzeihen? Dorothy - eine gute alte Freundin und Mutter ihres Exfreundes - möchte das so. Sie hält es für richtig ihr zu verzeihen. 

    Doch das krämpelt alles um. Sie fährt nach Michigan und lernt dort RJ kennen. Doch zu ihrer Mutter traut sie sich nicht. 

    Es wird immer komplizierter. Claudia hat es auf Hannahs Job abgesehen, ihrem Freund Michael ist nur seine Karriere wichtig und am Ende entpuppt sich RJ auch noch als Sohn von Bob.

    Es wird sehr verzwickt...


    Der Schreibstil ist toll und man kann sich gut in die Geschichte einfinden. Es ist übersichtlich und man versteht alles.

  11. Cover des Buches Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer (ISBN: 9783442383269)
    Jessica Redmerski

    Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer

     (182)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

  12. Cover des Buches Höllenjazz in New Orleans (ISBN: 9783492060868)
    Ray Celestin

    Höllenjazz in New Orleans

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Jethro

    „Höllenjazz in New Orleans“ beschreibt die Ereignisse um den (realen) Axeman-Mörder, der im Jahr 1919 mehrere vorwiegend italienischstämmige Händler brutal ermordet und sich dabei wie ein Phantom durch New Orleans bewegt. Die Jagd nach dem Axeman wird dabei aus drei Sichtweisen beschrieben. Zum einen ermittelt Detective Lieutnant Michael Thalbot unterstützt vom jungen Iren Kenny. Thalbot ist wenig beliebt bei seinen Kollegen, nachdem er vor einigen Jahren ihren Kollegen Luca D’Andrea wegen seiner Beziehungen zur Mafia in Gefängnis gebracht hat. Dieser Luca D’Andrea wurde nun gerade aus dem Gefängnis entlassen und soll im Auftrag der Mafia den Axeman suchen. Außerdem stößt die junge Ida Davis, die den undankbaren Job einer Sekretärin bei Pinkertons Detektivagentur hat, auf eine Spur des Axemans, die sie zusammen mit ihrem Freund Louis „Lewis“ Armstrong verfolgt. Alle stoßen am Ende auf den Axeman, jeder auf seine Weise …

    Was wie ein Krimi oder Thriller klingt, ist vielmehr ein Roman, denn Ray Celestin schafft es aufbauend auf der realen Mordserie des Axeman im Jahr 1919 ein faszinierendes Bild des frühen New Orleans und seiner vielfältigen Bewohner, Kreolen, Schwarze, Weiße, …  entstehen zu lassen. „In New Orleans ist alles anders …“, sagt der Bürgermeister, ein Satz, der heute noch genauso gilt wie damals. Auf jeder Seite spürt man die durch viel Detailwissen angereicherte Atmosphäre dieser besonderen Stadt. Das Vergnügungsviertel Storyville wurde geschlossen, das Gesetz zur Prohibition wurde erlassen und in der Stadt herrschen die Mafia und die Korruption. Dazwischen sind all die Menschen, die nach Abwechslung und Vergnügen suchen, die ihnen besonders der neu entstandene Jazz liefert. 

    Eigentlich gibt es im ganzen Roman keinen einzigen glücklichen oder zufriedenen Menschen, alle stehen an einem Scheidepunkt in ihrem Leben und die Richtung, die ihr Leben nehmen soll, ist unklar. Dennoch wirkt das Buch oftmals auch erstaunlich positiv. Besonders gut wurde die Figur des jungen Jazz-Trompeters (damals noch mit dem Kornett) Lewis Armstrong mit seinen schwierigen Lebensverhältnissen und seiner Liebe zur Musik, die für ihn aber auch oft harte Arbeit bedeutet, gelungen. Ein oft trauriges, melancholisches Bild, das aber auch immer wieder Hoffnung auf Veränderung mit sich bringt. 

    Fazit: Der Roman bietet ein spannendes mit vielen historischen Details angereichertes Bild einer faszinierenden Stadt. Sehr gut zu lesen, obwohl eine große Anzahl von Personen auftreten (wobei das vierseitige Personenverzeichnis gut hilft, die Übersicht zu behalten). Auch die zahlreichen historischen Begriffe (von den Po’Boy-Sandwiches bis zum French Market) werden am Ende des Buches in einem Glossar erklärt. 

    Dieser Auftakt lässt mich mit Sicherheit bald auch zu den weiteren Bänden greifen. Also dann: Auf zum Blues nach Chicago.   

  13. Cover des Buches Gefährtin der Dämmerung (ISBN: 9783442373819)
    Jeaniene Frost

    Gefährtin der Dämmerung

     (674)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    In diesem Band geht es hoch her. Wir lernen einen Macht kennen die ihren Ursprung in Ägypten hat. Eine Gottheit oder Königin kann man fast schon sagen. Diese versucht die macht über alles und jeden zu erlangen, und dafür geht sie über Leichen, selbst über die, die sie einst geliebt hat. Um gegen diese Macht anzukommen muss das gesamte Team von Bones und Cat antanzen. Und wir lernen endlich IHN kennen. Den Ursprung der Gestalt "Dracula".

    Aber nicht nur das kommt auf Cat und Bones zu. Cat trifft endlich auf ihre Vergangenheit, nur leider auf eine ganz unangenehme Weise. Im laufe des Bandes wird Cat auch mit einem schweren Schlag konfrontiert, von dem sie nicht weiß ob sie den, oder wie sie den überleben soll...

    Dieser Band ist für ich der beste Teil der ganzen Reihe! Es ist romantisch, es sind abgefahrene Szenen vorhanden. Mein Lieblings Nebencharakter taucht zum ersten Mal auf. Es wird Blutig und Actionreich, und aufopferungsvoll. Dieser Band hat mir mein Herz zerrissen, an gewissen Stellen. Und ich werde es auf ewig nicht mehr vergessen.

  14. Cover des Buches Sinful King (ISBN: 9783736308084)
    Meghan March

    Sinful King

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Keira ist Witwe geworden. Ihr Mann hat sie betrogen und hintergangen. Und nun steht Lachlan, der selbsternannte König der Unterwelt mit einem Schuldschein in ihrem Büro und gibt ihr eine Woche Zeit die Schulden ihres Mannes zurück zu zahlen. Oder ihm zu gehören. Keira bleibt nichts anderes übrig sonst verliert ihre Familie den Traditionsbetrieb oder gar noch mehr. 

    Keira kommt manchmal naiv rüber, vor allem bei der Wahl ihres Mannes, kämpft aber mit ganzem Herzen für ihre Lieben und den Familienbetrieb. Und um ihre Freiheit. 

    Lachlan hat den Ruf kalt, hart und gnadenlos zu sein. Und so hat er eindeutig die bad boy Rolle inne. Und seine Sexualpartnerinnen dominiert er ebenfalls ohne Wiederrede. Eine Partnerin die ihm wiederspricht ist eindeutig was neues unbekanntes für ihn. 

    Es ist ein erotisches Buch in dem die Frau dominiert wird. Wenn jemandem dieser Gedanke nicht zusagt, sollte es lieber nichts lesen. Wer sich auf eine dunkle erotische Fantasie einlassen möchte, dem kann ich dies Buch weiterempfehlen. 

  15. Cover des Buches Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783442377459)
    Jeaniene Frost

    Dunkle Sehnsucht

     (465)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Im Grunde gefällt mir dieses Buch sehr gut. Aber im Vergleich zu den vorherigen, nimmt meine Euphorie etwas ab. Die Geschichte finde ich nach wie vor sehr gut. Cat und Bones gefallen mir nach wie vor auch super gut. Aber irgendwie fehlte mir etwas. Ich kann es nicht genau in Worte fassen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich einmal Pause machen und mich auf eine andere Geschichte einlassen muss. Das werde ich nun auch tun.

    Ich hatte bei diesem Buch nicht einmal das Bedürfnis, das Buch nicht weglegen zu können. Das Aufhören des Lesens war nicht schwer. Daran merke ich, dass mich das Buch nicht so gepackt hat, wie die vorherigen.

  16. Cover des Buches Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht (ISBN: 9783745700114)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Unfassbar reich, unglaublich mächtig – und sie füllen die Titelseiten der Boulevardpresse. Nikki Besson weiß nur zu gut, wie die Welt der de-Vincent-Brüder aussieht. Denn als Tochter der Haushälterin ist sie gemeinsam mit ihnen aufgewachsen. Aber nie hätte sie gedacht, dass sie einmal auf das Anwesen in Louisiana zurückkehren würde, um selbst für diesen skandalumwitterten Clan zu arbeiten. Dorthin, wo sie sich in Gabriel verliebt hat – den sie seit dieser verhängnisvollen, stürmischen Nacht von damals nie wiedersehen wollte….

    „Golden Dynasty – Brennender als Verlangen“ hat mir genauso gut gefallen wie das erste Buch der de Vincent Brüder. Denn auch im zweiten Buch der Reihe wurde von Jennifer L. Armentrout nicht an Dramen &‘ Intrigen gespart. Ich mochte Gabe &‘ Nikki sehr gerne &‘ ihre Geschichte zu lesen hat mich nicht nur einmal lachen lassen, aber auch die dunklen &‘ traurigen Seiten ihrer Geschichte, haben mich berührt. Das Buch fand ich eine kleine Steigerung &‘ ich bin schon sehr gespannt, was Dev für Überraschungen bereit hält.

  17. Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 9783548269337)
    Margaret Mitchell

    Vom Winde verweht

     (743)
    Aktuelle Rezension von: Lesezeichen_

    Vom Winde verweht.

    Ein Klassiker der Weltliteratur, den man unbedingt gelesen haben sollte.

    Viele kritisieren den Roman, weil er die Sklavenhaltung in den Südstaaten verherrlicht. Dies mag ich nicht zu beurteilen, vielleicht sollte man den Roman in seinen sozialen Kontext stellen. Doch für mich persönlich ist „Vom Winde verweht“  eine Familiengeschichte und vor allem eine großartige Liebesgeschichte bei  der ich jedes Mal mitfiebere ob Scarlett und Rhett es wohl endlich schaffen so richtig zusammen zu kommen. Ich könnte jedes Mal wieder verrückt werden, wenn Rhett und Scarlett mal wieder nicht miteinander reden oder voreinander weglaufen, und doch muss ich den Roman immer wieder lesen.

  18. Cover des Buches Love is Bold – Du gibst mir Mut (ISBN: 9783492062251)
    Kathinka Engel

    Love is Bold – Du gibst mir Mut

     (127)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Bonnie ist seit 13 Jahren in ihren Bandkollegen Jasper verliebt. Doch dann kam er mit ihrer besten Freundin Blythe zusammen und Bonnie verlor kein Wort über ihre Gefühle. Nach ein paar Jahren stirbt Blythe und hinterlässt Jasper mit ihren beiden gemeinsamen Kindern. Nach weiteren 4 Jahren beginnen Bonnie und Jasper sich langsam anzunähern... doch sind beide für diese Liebe bereit?

    Zum Cover muss ich glaube ich nichts sagen. Ich liebe es, es ist wunderschön und passt perfekt zum ersten Band der Reihe. 

    Dieses Buch hat mir so viel Schmerz bereitet. Ich habe mit Bonnie und Jasper auf jeder einzelnen Seiten mitgelitten. Diese Geschichte ist so besonders, fesselnd und traurig zugleich. Man kann nicht anders, als zu weinen und sein Herz zu öffnen. Ich habe so an den Seiten dieses Buches geklebt, ich wollte es gar nicht wieder gehen lassen! Ich liebe es so sehr, wie die Musik im Vordergrund steht und man sieht, wie die Menschen aus dieser Buchreihe damit kommunizieren. Einfach wundervoll!

    Bonnie hat so eine herzliche Art, dass ich mich sofort in sie verliebt habe. Ihre unsichere, empathische und kluge Art, hat mir sehr gut gefallen. Bonnie hat all das Glück der Welt verdient. Sie muss nur an sich und an das Glück glauben. Bonnie und ihre Einweggläser fand ich zu Beginn etwas seltsam, doch mittlerweile finde ich die Idee toll. Und es ist so eine schöne Art, mit seinen Gefühlen und Gedanken umzugehen. Vielleicht probiere ich es einmal selbst aus…

    Jasper ist ein Traumtyp. Wie er mit seinen beiden Kindern umgeht ist wunderschön. Trotz Jaspers komplizierter Vergangenheit, trägt er immer noch die Hoffnung in seinem Herzen. Er kämpft jeden Tag aufs Neue und tut alles für seine Familie. Jasper ist kein Badboy oder anderes. Er ist einfach herzlich und gut. 

    Der Schreibstil der Geschichte ist einfach wundervoll. Genau wie in Band 1. Romantisch, Emotional, Poetisch, Gefühlvoll. Die Autorin kann einfach schreiben und trifft mich jedes Mal aufs Neue in mein Herz.

    ,,Love is Bold‘‘ hat mir ein kleines bisschen besser gefallen, als ,,Love is Loud‘‘. Bei ,,Love is Bold‘‘ musste ich oft schmunzeln. Alles harmoniert so perfekt mit einander. Und ehrlich gesagt, musste ich zwischendurch ein paar Tränen verdrücken, denn alleine der Brief von Blythe an Bonnie, hat mich tief berührt. 

    ,,Love is Bold‘‘ war so eine wunderschöne Geschichte, an die ich mir noch lange erinnern werde. Direkt nach diesem Band habe ich mit ,,Love is Wild‘‘ gestartet und bin so gespannt darauf, was mich im dritten und letzten Band erwarten wird. Ich hoffe Kathinka Engel schreibt noch mehr tolle Bücher!

  19. Cover des Buches Vereint (ISBN: 9783570380451)
    Jessica Shirvington

    Vereint

     (195)
    Aktuelle Rezension von: LIStoeffelchen

    Zwei Jahre nachdem sich Violet entschieden hat ihre Freunde und ihre große Lincoln zu verlassen, um sie zu schützen, ist sie gezwungen zurück zukehren. Mit dem Verschwinden von Spence beginnt für Violet ein noch viel härtere Kampf, als der der ihr eigentlich bevor steht. Denn Sie muss mit Lincoln zusammenarbeiten. Violet muss sich zwischen der Liebe und der Kälte die sie umgibt entscheiden. Doch auch Phoenix steht ihr plötzlich gegenüber und als wäre das alles nicht genug lernt Violet in einem alles entscheidenden Kampf, wer sie wirklich ist und wozu sie fähig ist. Sie ist alles, was dem Untergang der Welt wie wir sie kennen, noch im Wege steht.

    Ich kann es nicht glauben, dass ich den letzten Band gelesen habe. Nachdem ich im 4.Teil die letzten 100 Seiten wahrscheinlich nur noch Rotz und Wasser geheult habe, konnte ich nicht anders als den letzten Band direkt durch zu suchten in der Hoffnung auf ein zumindest einigermaßen befriedigendes Ende zu treffen. Doch das Ende ist mehr als das, es ist der perfekte Abschluss für eine einzigartige Buchreihe. Dennoch trauere ich, dass es nun zu Ende ist. Der letzte Band hält was die Bänder davor schon versprechen: Spannung, Emotionen, Spaß am Leben und Miterleben. Jessica Shirvington versteht es den Leser jedes mal von neuem direkt in den Bann zu ziehen, völlig in die Geschichte einzutauchen. Man fiebert mit, als würde man Teil der Geschichte sein. Auch in diesem Band blieb die ein oder andere Trauer- wie auch Freudenträne nicht aus. Zu sehen wie sich die Charakter vom ersten Teil bis zum Ende entwickeln, ist einfach wunderschön. Doch mit unter am wichtigsten, finde ich, dass am Ende des Buches keine Fragen mehr offen bleiben. Der Leser erfährt wie Violet auch, was Sie zu wissen hat und verlangt.

    Ich muss ehrlich sagen, dass mich ein Buch selten so mitgenommen hat, mich innerlich so zerrissen hat wie es diese Reihe getan hat. Nicht einmal meine Top-Buchreihe seit mehreren Jahren konnte dies. DIe Violet-Eden Chapters ist dank der Geschichte und dem Ende, der Schreibweise, einfach dem Gesamtpaket auf meinem Platz eins der besten Bücher gelandet. Ich werde Sie definitiv nochmals lesen, denn diese Geschichte verdient es nicht im Bücherregal zu versauern.

    Kurz gesagt: 

    Der Leser erlebt von der ersten Sekunde bis zur letzten die Geschichte am eigenen Leib. Man leidet und freut sich nicht nur mit Violet, sondern auch mit den anderen Charakteren. Kaum ein Charakter kann wirklich gehasst werden. In diesem Buch steckt so viel Seele der Autorin, dass auch der Leser seine Seele, sein Herz in dieses Buch hinein legt. ICH LIEBE ES !!

  20. Cover des Buches Sinful Queen (ISBN: 9783736308206)
    Meghan March

    Sinful Queen

     (179)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    In Teil 2 bekommt man ein paar Hintergrundinformationen  zu Lachlan, die erklären wieso sich seine Persönlichkeit so entwickelt hat. Und man bekommt einen kleinen Einblick in sein Leben. Er ist immer noch skrupellos und kriminell und er regiert immer noch mit härter Hand. Aber er macht sich angreifbar indem die Beziehung zu Keira bemerkt wird. Und er beginnt sein Verhalten zu ihr zu hinterfragen. 

    Keira hat sich mehr oder weniger mit ihrem aktuellen Dasein abgefunden. Sie rebelliert zwar noch, findet Mount Lachlan aber mehr und mehr anziehend. 

    Die Geschichte hat ein paar unerwartete Wendungen die dem ganzen mehr Handlung drum herum verleiht. Aber leider empfinde ich das ganze als nicht ganz rund.(Natürlich ist dies meine subjektive Meinung, und ich kann leider auch nicht erklären warum ich das so empfinde).

    Trotzdem hat mich auch dieser Teil mitgenommen, denn auch Teil 2 hat einige heiße Szenen, dann ein paar rührende Momente und ein spannendes Ende. Ich lese auf jeden Fall noch den nächsten Teil. 



  21. Cover des Buches 1913 (ISBN: 9783596520534)
    Florian Illies

    1913

     (269)
    Aktuelle Rezension von: Annilove

    für Geschichts- und Kunstliebhaber sehr zu empfehlen, wer aber nichts daran sieht der wird in dem Buch auch nichts finden

  22. Cover des Buches Golden Dynasty - Stärker als Begehren (ISBN: 9783745700251)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Stärker als Begehren

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Jeder in New Orleans hat schon von Devlin »Devil« de Vincent gehört, der seit dem mysteriösen Tod des Patriarchen das neue Familienoberhaupt ist. Zahlreiche Gerüchte kursieren über die drei Brüder – das wohl pikanteste: Wenn ein de Vincent sich verliebt, endet dies für die Frau ihres Herzens fatal. Rosie ist sich dessen bewusst, als das Schicksal sie mit dem teuflisch attraktiven Devlin zusammenführt. Und doch hat kein Mann bisher solche wilden Fantasien in ihr entfacht. Sie ist nicht nur entschlossen, die Wahrheit über den Mythos zu enthüllen, sondern auch, hinter Devlins gut verborgene, dunkle Geheimnis zu kommen. Aber dafür muss sie sich in die Arme des Teufels begeben…

    Das letzte Buch um die de Vincent-Brüder, hat dem ganzen noch den krönenden Abschluss gebracht. „Golden Dynasty – Stärker als Begehren“ ist für mich das beste Buch der Reihe. Ich habe der Geschichte von Devlin schon von Anfang an entgegengefiebert &‘ ich wurde nicht enttäuscht! Es war für mich sehr interessant &‘ sehr aufwühlend nach &‘ nach die ganzen Geheimnisse, die Dev die ganze Zeit über geheim gehalten hat, zu erfahren. Das Buch konnte mich wirklich abholen, nicht nur weil sich die Ereignisse nur so überschlagen haben &‘ alle restlichen offen Fragen geklärt wurden, sondern auch wegen der schönen Liebesgeschichte zwischen Dev &‘ Rosie. Das Buch war ein schöner Abschluss für diese Reihe!

  23. Cover des Buches Der sanfte Hauch der Finsternis (ISBN: 9783442375547)
    Jeaniene Frost

    Der sanfte Hauch der Finsternis

     (602)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente …

    Meine Meinung:

    Die "Cat & Bones" Reihe ist ganz besonders für mich. Wenn ich unglücklich bin oder traurig, dann weiß ich, dass es mir nach Lesen besser gehen wird. Auch dieser vierte Band hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich an manchen Stellen den Tränen nah war und gar nicht wusste, wie es so weitkommen konnte.
    Nicht nur Bones entwickelt sich kontinuierlich weiter, sondern auch Cat wächst über sich hinaus. Weiß, was sie will, leidet und wächst unter Hoffnungslosigkeit, Druck und auch Glück. Auch Bones lässt sich nicht auf der Nase rumtanzen. Er ist manchmal viel zu ruppig zu Cat, aber genau so braucht sie es von ihm.
    Wen ich auch sehr gerne mag ist Vlad. Ein toller gefährlicher Vampir, der eng mit Cat befreundet ist. Er ist so toll und beschützerisch, dass ich nur Seufzen kann.
    Die Handlung war spannend, magisch, prickelnd, aufregend, traurig und zerstörend zugleich. Besonders der Mittelteil war grausam, mein Herz hat geblutet und ich hätte am liebsten alle geschüttelt, weil es so unnötig war.
    Ebenfalls das Ende und der Schreibstil der Autorin, konnten mich überzeugen und mitnehmen.
    Wenn ihr eine gute Urbanfantasyreihe sucht, dann schaut euch diese mal genauer an.

  24. Cover des Buches Love is Loud – Ich höre nur dich (ISBN: 9783492062244)
    Kathinka Engel

    Love is Loud – Ich höre nur dich

     (180)
    Aktuelle Rezension von: full-bookshelves

    Meinung: In dem Buch geht es um Franzi, sie liebt die Ordnung und plant alles ganz genau, um bloß keine bösen Überraschungen zu überleben. Aber bevor sie einen eintönigen, sicheren Job beginnt, will sie ein Jahr nach New Orleans reisen und das Leben genießen. Dort kümmert sie sich um einen alten Mann, Hugo, und wohnt in einem Haus mit ihm, seinem Sohn und dessen Frau, Faye. Außerdem gibt es noch Link, der so ganz anders als Franzi ist. Er lebt von Tag zu Tag, Musik ist sein Leben und er genießt das Leben so gut es geht.
    Franzi war mir von Anfang an sympathisch. Sie macht im Laufe des Buches eine schöne Wandlung durch wobei sie viel selbstbewusster wird und nicht mehr ganz so sehr auf ihre Planung versessen ist. Auch Link mochte ich gerne, und vor allem gegen Ende merkt man, was für ein herzensguter Mensch er ist. Spätestens mit Auflösung seines Geheimnisses habe ich ihn ins Herz geschlossen. Am liebsten hatte ich jedoch wirklich Hugo. Er ist ein schrulliger alter Kerl, der besonders anfangs recht fies sein kann, später jedoch auch seine liebe Seite zeigt.
    Man lernt auch die Mitglieder von Links Band ein bisschen kennen, wodurch ich mich auf die nächsten beiden Teile der Reihe schon freue.
    Vor allem der emotionale Schreibstil hat mir sehr gefallen, gefühlt jedes zweite Kapitel hatte ich Tränen in den Augen.
    Die Handlung schreitet angenehm voran, es gibt wenig Aufregung, ich fand es sehr gemütlich zu lesen. Gegen Ende jedoch passiert gefühlt alles auf einmal, was mir dann doch etwas zu schnell war. Es gibt viel Drama, flotte Lösungen für alles und im Endeffekt war dann für Faye, Hugo, Franzi, Link und seine Band alles absolut perfekt – was ich nicht ganz so perfekt fand.

    Fazit: Ein schöner Einstieg in die Love is - Reihe. Angenehm zu lesen, schöne Liebesgeschichte, etwas zu perfektes Ende. Insgesamt habe ich das Buch aber gerne gelesen und kann es auf jeden Fall empfehlen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks