Bücher mit dem Tag "omaha"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "omaha" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Fangirl (ISBN: 9781250030955)
    Rainbow Rowell

    Fangirl

     (436)
    Aktuelle Rezension von: angies_buecherwelt

    Cather und Wren sind Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem eine Leidenschaft teilen. Simon Snow und Fanfiktions. Doch während Wren an der Uni ein neues Leben beginnt, klammert Cath sich an alt bewertes. Sie meidet Sozial Kontakte und verkriecht sich in ihrem Zimmer.

    Fangirl ist ein wunderschöner, einfacher Roman ohne viel Tiefgang, der aber trotzdem nicht platt ist. Einfach nebenbei zu lesen, wenn der Kopf überqiult von anderen Dingen. 

    Die Charaktere sind zauberhaft realitätsnah so dass ich mich in einigen Situationen schnell wiedergefunden habe. Der Handlung wird viel Zeit eingeräumt, sodass man sich nicht überfallen fühlt. Alles braucht nun mal Zeit.

    Auch das Thema fand ich sehr interessant, da Fanfiktions immer beliebter werden. Inwieweit ist eine Fanfiktion das eigene Werk, ab wann gilt eine solche Geschichte als geklautes Gedankengut?

  2. Cover des Buches Eleanor & Park (ISBN: 9783423626392)
    Rainbow Rowell

    Eleanor & Park

     (1.138)
    Aktuelle Rezension von: Sophie_book_lover

    Hey!!

    "Eleanor and Park" von Rainbow Rowell ist bestimmt eines der süßesten Bücher, die ich seit langem gelesen habe! 

    Genauso mag ich eine Romanze in Büchern! Sie soll langsam und behutsam entstehen, mit  richtigen Bindungen, Spaß und Unabhängigkeit. 


    Diese Teenage-Liebesgeschichte hat mich einfach verzaubert, besonders weil sie sich so unglaublich real angefühlt hat! Denn natürlich ist man unsicher oder streitet manchmal...


    ACHTUNG SPOILER!!

    Am Ende habe ich wortwörtlich "Rotz und Wasser" geheult! Ihre Geschichte hat mich von Anfang an emotional komplett mitgenommen und ich weiß, dass viele mit dem Ende unzufrieden sind, aber meiner Meinung nach, ist das unbegründet. Wie hat Rainbow Rowell so schön gesagt? 16-year olds don't get Happy Endings, they get beginnings."

    Ich bin mir zumindest ganz sicher, dass es Hoffnung für die beiden gibt! Ich finde Eleanor hätte sich schon viel früher melden sollen, aber hey! Besser spät, als nie. Ich werde wohl niemals damit aufhören mich zu fragen, was die drei kleinen Worte auf der Karte sind...


    Ganz liebe Grüße, Sophie! @book_lover080808

  3. Cover des Buches Eleanor & Park (ISBN: 9781409116325)
    Rainbow Rowell

    Eleanor & Park

     (176)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Knorr
    Klappentext:

    two misfits. one extraordinary love.

    eleanor...Red hair, wrong clothes. Standing behind him until he turns his head. Lying beside him until he wakes up. Making everyone else seems drabber and flatter and never good enough...Eleanor.

    park...He knows she'll love a song before he plays it for her. He laughs at her jokes before she ever gets to the punch line. There's a place on his chest, just below his throat, that makes her want to keep promises...Park.

    Set over the course of one school year, this is the story of two star-crossed sixteen-year-olds-smart enough to know that first love almost never lasts, but brave and desperate enough to try.



    deutsche Version:


    Selten liest man über die erste Liebe so zart, so beglückend, wird sie so umwerfend einzigartig und schön beschrieben

    Als Eleanor und Park sich zum ersten Mal im Schulbus treffen, kann von Zuneigung keine Rede sein. Dass sie sich gar ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. Anfangs vorsichtig und zaghaft tauschen Eleanor und Park Comics, Musik und Meinungen aus, und sie werden ein Liebespaar. Eines, das man nicht vergisst.


    Meine Bewertung: 

    Zum Cover: Das Cover gefällt mir besonders gut und ist nicht mit Details überfüllt worden. Und genau diese wenigen Details machen das Cover und die Geschichte aus! Diese wenigen Elemente sind ideal zur Handlung angepasst worden! 
    Zu sehen sind zwei Personen, von denen man als Betrachter jedoch nur den Hinterkopf sehen kann. Die eine Person hat langes, lockiges, rotes Haar und die andere kurzes und schwarzes Haar. Eleanor und Park tragen beide jeweils Kopfhörer, deren Schnur mit demjeweiligen Kopfhörer der anderen Person verbunden ist.

    Zum Inhalt: Eleanor und Park sind zwei unterschiedliche Charaktere, mit einem unterschiedlichen Hintergrund. Während Eleanor mit ihren vier jüngeren Geschwister ein einges Zimmer teilen muss, hat Park ein eigenes Zimmer. Während Park in einer glücklichen und harmonischen Familie aufwächst, muss sich Eleanor dem Terror ihres Stiefvaters alleine stellen. So unterschiedlich beide sind, verlieben sich beide ineinander. Was anfangs ein vorsichtiges Nebeneinander im Schlusbus ist, entwickelt sich nach und nach zum zaghaften Tausch von Comis, Musik und Meinungen, bis hin zu einem Liebespaar.  

    Zum Schreibstil: Da ich diesen Roman auf Englisch gelesen habe, werde ich mich nun auf das Orginalbuch konzentrieren. Das Buch hat insgesamt 58 Kapitel, die jeweils unterschiedlich lang sind. Einige Kapitel sind mehrere Seiten lang, andere nur drei Zeilen. Die Erzählsperspektive lag bei Eleanor und Park - es ist tatsächlich innerhalb eines Kapitels mehrere Wechsel der Erzählperspektiven vorhanden. Die Autorin Rainbow Rowell hat in ihrem Roman kein schweres Englisch benutzt, was als Jugendbuch definitiv gepasst hat. Auch die verschiedenen Charaktere waren sehr realistisch. Dennoch möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass es an einigen Stellen die Handlung monoton, teilweise auch ohne Spannung und vor allem zu langatmig geschildert worden ist. 



    Mein Fazit:

    Der Jugendroman der Autorin Rainbow Rowell hat mir insgesamt angenehme Lesestunden geschenkt. Zwar war die Handlung an einigen Stellen zu langatmig, aber die Seiten verflogen sehr schnell. Es lag nicht nur daran, dass die Kapitel unterschiedlich lang waren sondern auch an den Wechseln der Erzählperspektiven zwischen Eleanor und Park innerhalb eines Kapitels.

    Dennoch gibt es von mir insgesamt nur 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung, die gerne Teenager-Lovestories und gerne auf Englisch lesen!
  4. Cover des Buches Die fünf Leben der Daisy West (ISBN: 9783414820617)
    Cat Patrick

    Die fünf Leben der Daisy West

     (248)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Daisy ist fünfzehn und bereits 4x gestorben, Sie ist Teil eines Geheimen Experiments und wird bei ihrem Tod jeweils mit Survivel wiederbelebt. Nach ihrem Tod muss sie jedoch ihre Identität ändern und umziehen. Sie lebt mit zwei Agenten zusammen, diese repräsentieren jeweils nach aussen ihre Eltern. Als sie jedoch eine neue Freundin kennenlernt, muss sie sich mit vielen Sachen konfrontieren und fängt an das Experiment zu hinterfragen. 

    Das Buch ist aus Daisys Sicht geschrieben und fängt sehr spannend an, Sie ist Teil dieses Experiments und man erfährt zu Beginn einiges darüber, die Autorin hat einige heikle Themen eingespannt mit denen man sich auseinandersetzten muss was mir gut gefallen hat. Die Geschichte spitz sich zu und die Spannung nimmt enorm zu, und dann plötzlich lässt diese nach und die Ereignisse werden etwas lasch aufgelöst...Schade…

    Die Schreibweise ist sehr gut und das Buch lässt sich gut lesen und durchsuchten, leider gab mir die Autorin das Gefühl als hätte sie ab ca. 70% des Buches keine Lust mehr gehabt, und wollte es nur noch beenden, was sehr schade war. Ich hatte dieses Gefühl bereits bei ihrem anderen Buch und irgendwie lässt mich dieses Gefühl etwas stutzig und ich werde wahrscheinlich keins ihrer Bücher mehr lesen. Das Buch ist trotzdem sehr Unterhaltsam und wäre dieses Ende nicht gewesen so wäre es ein 5 Sterne Buch geworden, es hatte mich so gepackt…

    Für die, die mal eine etwas andere Jugendgeschichte suchen, ohne ein grosses Ende zu wollen. 

  5. Cover des Buches Blutspur des Todes (ISBN: 9783899411485)
    Alex Kava

    Blutspur des Todes

     (47)
    Aktuelle Rezension von: sabinep

    Das Buch plätschert so vor sich.der spannungsgrad hält sich in Grenzen. Zum Schluss wurde es recht schnell beendet.eben wurde noch eine Hausdurchsuchung gemacht und dann kommt schon der Epilog,wo ein paar Monate später ist.der Zeitsprung ist enorm.das gute am Buch sind die kurzen Kapitel.dadurch kommt man recht gut voran.

  6. Cover des Buches Der längste Tag. Normandie: 6. Juni 1944. (ISBN: 9783453155770)
    Cornelius Ryan

    Der längste Tag. Normandie: 6. Juni 1944.

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Jens65
    Sollte man an den Kriegsereignissen des 2. Weltkrieges, insbesondere an der Einleitung des Endes dieses Krieges interessiert sein, darf man sich dieses Buch einfach nicht vorenthalten. Die genauen Beschreibungen des Autors der verschiedenen Schauplaetze, die beiliegenden Karten und Einsatzschlachtplaene und die Originalaufnahmen sind fuer jeden geschichtlich Interessierten eine Bereicherung seine Sammlung.
  7. Cover des Buches Lucky Luke 18 (ISBN: 9783841390424)
    Morris

    Lucky Luke 18

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Urs_SK

    Zum Beginn der Sezessionskriege befiehlt Abe Lincoln die Fertigstellung der Telegraphenleitung von Frisco nach New York.

    Die Leitung soll von beiden Seiten in Salt Lake City zusammen geführt werden.

    Lucky Luke begleitet die Bautruppe, welche von Carson City versucht das Ziel Salt Lake City zuerst zu erreichen, da es zwischen den Trupps eine Wette gibt, wer das Ziel als erstes erreicht. Dabei hat Luke und seine Kollegen mit einem Saboteur und dem Zeitdruck zu kämpfen.

    Kurzweiliger, solider Lucky Luke in typischer Manier zu einem historischen Thema der Pionierzeit Nordamerikas. 

  8. Cover des Buches Frost (ISBN: 9783499254932)
    John Rector

    Frost

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Sara und Nate sind ein junges Paar, das alle Brücken hinter sich abbrechen möchte und in der Spielerstadt Reno sein Glück machen will. In einem Bistro (der Red Oak Tavern) werden sie auf den erbärmlich hustenden Syl aufmerksam, den sie gegen Geld mitnehmen. Als dieser schließlich in ihrem Wagen stirbt und sie in einem runtergekommenen Motel vor einem Schneesturm Unterschlupf suchen, stellen sie fest, wie viele Moneten Syl bei sich trug und daß sie nicht die einzigen sind, die hinter dem Geld her sind. Viele Krimiklischees reihen sich aneinander, wer "Lilith" ist, ist eigentlich auch schnell klar, hat man alles chon ziegmal gesehen oder gelesen. Aber recht spannend. Syl ist ein zäher Bursche!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks