Bücher mit dem Tag "outdoor"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "outdoor" gekennzeichnet haben.

53 Bücher

  1. Cover des Buches Der große Trip - WILD (ISBN: 9783442158591)
    Cheryl Strayed

    Der große Trip - WILD

     (256)
    Aktuelle Rezension von: Runnibal

    Den PCT zu wandern, ist für viele Amerikaner so, wie in Europa der Jakobsweg.

    Ziemlich naiv und unvorbereitet bricht die Autorin Cheryl Strayed auf und lernt mehr und mehr auf den langen Weg ihre Vergangenheit zu bewältigen, zumindest glaubt sie das.

    Eigentlich sollte sie nicht weit kommen, denn das Gepäck ist überwältigend und sportlich ist sie auch nicht. Doch ihre Kraft kommt auf dem Weg "The Trail provides".

    Es ist schon sehr nervig, dass sie immer wieder von der Mutter erzählt wird. Es ist wie eine Schallplatte, die einen Sprung hat. Insgesamt machen die Mutterszenen schon halbe Buch aus. Immer mit anderen Worten, die gleiche Leier. Die Erfahrungen auf dem PCD hingegen fand ich unterhaltsam. Die Fernwanderin hat viel Zeit über sich nachzudenken. Selbst als sie fühlt, wie zäh sie sein kann, wirkt sie labil und unverändert.


    Mich hat die offene und unverschönten Einwürfe aus ihren Leben verwundert. 

    Interessant finde ich wie die Natur auf Menschen wirkt. Egal von welcher Herkunft, Bildung und Vergangenheit, die Natur wird von allen Wanderern als erlebenswert empfunden. Im Alltag hingegen wird der Natur, was sie braucht und was ihr schadet, wenig Beachtung geschenkt.


    Der PCD war quasi zu ihrem Wohnzimmer der Autorin geworden. Alles was sie zum Leben brauchte, passte in ihren Rucksack. Der PCD lehrt, dass mehr nicht nur überflüssig ist, sondern auch eine unnötige Belastung.

    Der Leser kann viel über minimalistische Lebensweise internalisieren, ohne auf dem PCD wandern zu müssen. Der Trail beginnt an jeder Haustür.




  2. Cover des Buches Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers (ISBN: 9783499622526)
    Bernhard Hoëcker

    Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers

     (108)
    Aktuelle Rezension von: JoJansen
    Das Buch trägt den Untertitel "Mit Gëocaching zurück zur Natur". Wäre es nicht von einem Comedian geschrieben worden, könnte man einen mit erhobenem Zeigefinger daherkommenden Ratgeber vermuten. Tatsächlich ist es ein sehr witziges Buch, in dem der Autor von seinen ersten Erfahrungen als Geocacher erzählt - auf typische Comedy-Art eben. Anfängerfehler, die mir genauso passiert sind und über die ich mich wahnsinnig geärgert habe, entlockten mir hier ein Schmunzeln. Ich merkte, ich bin nicht die Einzige, die wie Pik7 durch den Wald getapst ist und den Cache vor lauter Bäumen nicht gesehen hat. Oder wichtiges Equipment im Auto liegen ließ, den Stift im Wald verlor usw. Oder die anderen auf die Nerven geht, weil Muggel nur begrenztes Verständnis dafür haben, dass erwachsene Menschen in vermoderten Baumstümpfen, unter Steinen oder in Felsspalten nach Tupperdosen suchen.

    Ich empfehle das Buch allen, die selbst Geocacher sind - zum Nicken und sagen "hihi, so ging es mir auch". Wer selbst Muggel ist, aber aktive Geocacher kennt und sich von deren Eigenheiten genervt fühlt, sollte das Buch lieber nicht lesen, denn er könnte plötzlich Verständnis aufbringen und - ACHTUNG - von diesem Virus angesteckt werden und demnächst selbst mit einem GPS-Gerät durch die Welt laufen. ;-)

    Ich gebe zu, ich mag die Sprache des Autors. Schachtelsätze, an denen andere Rezensenten sich gestört haben, entlocken mir ein Lächeln, weil ich dann immer das verschmitzte Gesicht des Comedians vor mir sehe.

    Einziges Manko des Buches ist die fehlende Angabe der Codes bei den beschriebenen Caches und ein übersichtliches Verzeichnis. Man bekommt beim Lesen schon Lust, einige davon selbst aufzusuchen ... Allerdings verstehe ich, dass die Caches lieber geheim gehalten werden, wenn man auf der Geocaching-Website zum Beispiel bei "Schlumpfenland" so etwas lesen muss:

    "Liebe Leser des Buchs "Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers",
    an dieser Stelle befand sich einst der Cache "Schlumpfenland" genau so, wie er in Bernhards Buch abgedruckt ist. Knapp über ein Jahr lang war er zu finden. Gelegt wurde er, wie ihr wisst, extra für das Buch. Leider begannen nach Veröffentlichung desselben die Probleme. Der Cache wurde immer wieder Opfer sinnloser Zerstörungswut. Die Wartung des Caches ähnelte bald einer Sisyphosarbeit. Kaum hatte man etwas repariert, da wurde es auch schon wieder zerdeppert. Also im Grunde ein sinnloses Unterfangen. Bernhard hat verständlicherweise nicht die Zeit sich um den Cache zu kümmern, ..."

    Fazit: Die Nichtangabe der GC-Codes ist eine zusätzliche Herausforderung. Wer suchet, der findet ... 5*****
  3. Cover des Buches Die dunkle Seite des Mondes (ISBN: 9783257233018)
    Martin Suter

    Die dunkle Seite des Mondes

     (657)
    Aktuelle Rezension von: ahojpages

    Ein reicher Wirtschaftsanwalt lernt eine junge Frau kennen und lässt sich von ihr mit auf einen Drogentrip nehmen. Diesen macht er dafür verantwortlich, dass er sich danach noch mehr wie ein Arschloch verhält, als vorher eh schon. Es folgt eine Reihe gefühlloser Taten, aus denen er einen Ausweg im Einsiedlerleben im Wald findet.
    Weil der Protagonist so unsympathisch ist und das Buch sich viel Zeit lässt, bis es zur eigentlichen Handlung kommt, zieht sich die doch eher kurze Geschichte ewig lang. Vieles ist vorhersehbar. Erst auf den letzten 90 Seiten wird es spannend, weil die Geschichte dann eher wie ein sonntäglicher Tatort anmutet.

  4. Cover des Buches Ein deutscher Wandersommer (ISBN: 9783890293936)
    Andreas Kieling

    Ein deutscher Wandersommer

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Hundertmorgenwald
    Inhalt:

    Andreas Kieling läuft mit seiner Hündin Cleo, zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, die ehemalige innerdeutsche Grenze ab. Vom Dreiländereck (Tschechei, DDR, BRD) bis hoch an die Ostsee - 1400 Kilometer. Eine Entfernung, wie von Bremen nach Florenz.
    Für ihn wird es eine sehr emotionale Erfahrung, da er in der DDR aufgewachsen und mit 16 Jahren alleine geflohen ist.

    Andreas Kieling ist einer der bekanntesten deutschen Tierfilmer und arbeitete früher als Förster und Jäger.
    So erfahren wir viel über die Natur und die Tiere. So gibt es auch in Deutschland Flussperlenmuscheln und er erklärt eindrücklich, was für Folgen die Pestizide auf die Umwelt und die Tiere haben. Wir lernen einiges über unsere Wald und was es (negatives) aussagt, wenn wir eine Wiese voller Pusteblumen sehen.

    Natürlich lernen wir auch einiges über die Grenze und die DDR.
    1 Kilometer Grenze soll die DDR eine Millionen DDR-Mark gekostet haben. 30.000 Soldaten hatten täglich Dienst, dazu 3000 "freiwillige Helfer". 872 Todesopfer.
    Im Ort Mödlareuth mit 40 Einwohnern führte die Mauer 41 Jahre mitten durch die Ortschaft.
    Kieling begegnet auch einem Mann, der 2 Jahre Knast bekommen hat, weil er 5 Flaschen Bier aus seiner Lieblingskneipe im Osten holen wollte.

    Er erzählt auch von seiner schwierigen Kindheit und wie ihm schließlich die Flucht gelang.

    In der Mitte des Buches sind einige Fotos von unterwegs abgebildet.

    Meine Meinung:

    Für mich war es eine sehr informative und unterhaltsame Reise.
    Wobei ich die erste Hälfte des Buches spannender fand als die zweite.
    In der ersten Hälfte haben sich die Naturerzählungen/-erklärungen stark mit den DDR-Geschichten abgewechselt. Ich würde auch sagen, der Schwerpunkt des Buches liegt auf der ersten Hälfte des Weges. Nachdem er in Niedersachsen angekommen ist, passiert nicht mehr ganz so viel.

    Spannend fand ich auch, mehr über Cleo als Schweißhund zu erfahren und wie die Ausbildung aussieht.
    Ich habe mich eh in Cleo verliebt. Cleo stellt immer wieder so einiges an und bringt dadurch Humor in die Geschichte. An einer Stelle habe ich mich vor Lachen gar nicht mehr eingekriegt.

    Ich habe schon "Bären, Lachs und wildes Wasser" von ihm gelesen, doch das hier hat mir noch viel besser gefallen.

    Fazit:
    Ein sehr lehrreiches Buch mit Unterhaltungswert.
  5. Cover des Buches Reise Know-How Outdoor Praxis (ISBN: 9783831716630)
    Rainer Höh

    Reise Know-How Outdoor Praxis

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Reisedepeschen aus Bolivien und Peru (ISBN: 9783963480072)
    Jennifer McCann

    Reisedepeschen aus Bolivien und Peru

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Aischa

    "Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen."

    In der Tat, das stellt Autorin Jennifer McCann in ihrem spannenden Reisebericht durch zwei südamerikanische Länder unter Beweis. Und wie sie erzählt ist faszinierend: gleichermaßen kurzweilig wie tiefsinnig. Es finden sich tief bewegende Schilderungen, etwa über die unmenschlichen, Leib und Leben gefährdenden Bedingungen, die in den Minen im bolivianischen Potosí herrschen. Dann wieder lässt uns die Autorin an bizarren, skurrilen Begegnungen teilhaben, wie der mit einer Bläsercombo, die inmitten einer Salzwüste "Don´t let me be misunderstood" anstimmt. 

    Die persönlichen Begegnungen und Erlebnisse sind sehr vielfältig, auch in ihrer Beschreibung. Manches hätte ich mir ein wenig ausführlicher gewünscht, teils waren die Hintergrundinfos recht spärlich, etwa zur peruanischen Terrororganisation "Leuchtender Pfad".

    Positiv hervorheben möchte ich den sehr reflektieren Stil McCanns. "Immer wenn ich mich in der Welt bewege, interpretiere ich. Ich glaube, es gibt niemanden, der die Grenze zwischen Fiktion und Realität zweifelsfrei erkennen kann." Dieses Zitat Jennifers zeigt, dass sie sich ihrer bewertenden Rolle als Reisende sehr bewusst ist und sie verantwortungsvoll damit umgeht.

    Die Ausstattung der Reisedepeschen lässt kaum zu wünschen übrig: Zahlreiche hochwertige Farbfotografien illustrieren das Erlebte, der Anhang erklärt landestypische Begriffe. Lediglich die geografischen Karten, in denen die Reiseroute verzeichnet ist, könnten noch verbessert werden; hier habe ich einige der bereisten Orte vermisst.

    Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch mit vielen Denkanstößen. Und in Zeiten der Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie kann es das Fernweh etwas stillen, indem sich der Leser wenigstens bei der Lektüre in unbekannte Gefilde begeben kann.

  7. Cover des Buches Knochenzeichen (ISBN: 9783442471263)
    Kylie Brant

    Knochenzeichen

     (31)
    Aktuelle Rezension von: happytanny
    Dieses Buch hat mir gut gefallen. Es hat alles was ein guter Thriller braucht: Ein paar Leichen, einen kranken Killer, sympathische Ermittler, eine kleine Liebesgeschichte und einige unerwartete Wendungen. Auch das Ende war dann doch ein bisschen überraschend, da ich jemand anderen in Verdacht hatte. Einen Stern muss ich aber leider abziehen, da es nichts neues überraschendes war sondern "nur" ein normaler solider Thriller. Auch das Ende war dann ein bisschen plötzlich da. Ich habe es lieber, wenn der Showdown etwas in die Länge gezogen wird.
    Jedoch war es im Grunde ein spannendes Buch und von der Autorin werde ich gerne wieder etwas lesen.
  8. Cover des Buches Outdoor-Knotenfibel (ISBN: 9783405147792)
    Peter Owen

    Outdoor-Knotenfibel

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Survival Hacks (ISBN: 9783864704307)
    Creek Stewart

    Survival Hacks

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Der Beste küsst zum Schluss (ISBN: 9783956497711)
    Susan Mallery

    Der Beste küsst zum Schluss

     (49)
    Aktuelle Rezension von: dora129
    Ich habe schon einige Bücher von Susan Mallery gelesen und hatte mich daher auf diese Geschichte gefreut.
    Auch hier gab es wieder die sympatischen Charaktere und eigentlich auch eine schöne Geschichte, die an sich mit dem typischen Susan Mallery -Stil einfach zu lesen war.
    Ich konnte wie immer schmunzeln, mich in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen fühlen.
    Leider war sie mir stellenweise einfach nicht fesselnd genug, was ich daran festmachen konnte, dass ich zu jederzeit meinen Reader einfach zur Seite legen konnte.
    Da ich aber weiß welch tolle Geschichten Susan Mallery schreibt werde ich wieder eines ihrer Bücher lesen.

    Ich danke NetGalley und MIRA Taschenbuch für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars , was meine Meinung aber nicht beeinflusst hat.
  11. Cover des Buches Hard Love - Ich kann dir nicht widerstehen! (ISBN: 9783745700589)
    Lauren Blakely

    Hard Love - Ich kann dir nicht widerstehen!

     (34)
    Aktuelle Rezension von: OnceUponALine

    Dieses Buch ist eine kurzer amüsanter Roman. Dadurch ist er perfekt für zwischendurch, hat aber auch nicht ganz so viel tiefe vorzuweisen. Es ist ziemlich vorhersehbar, was passiert, aber dennoch macht es Spaß die Entwicklung zwischen Mia und Patrick zu verfolgen. Außerdem ist es ganz interessant aus Sicht des Mannes zu lesen. Teilweise wird kurz aus der Sicht eines Katers berichtet, sodass man hier auch Infos zu den Gedanken von Mia bekommt. Das klingt erstmal kitschig ist aber tatsächlich ganz lustig eingebaut. Insgesamt ist das Buch eine kurzweilige wirklich nette Story.

  12. Cover des Buches How to shit in the Woods. Wie man im Wald sch... Basiswissen für draussen (ISBN: 9783893928033)
  13. Cover des Buches Neues aus Geocaching (ISBN: 9783947944125)
    Bernhard Hoecker

    Neues aus Geocaching

     (13)
    Aktuelle Rezension von: BadWolf
    Was soll ich sagen... Ich habe Tränen gelacht zwischendurch. Man merkt den Zeilen den Charme und Wortwitz von Bernhard Hoecker sofort an. Auch sein Freund Tobias steht ihm in keinster Weise etwas nach. Ich durfte die Beiden schon während der Buchlesung erleben und auch da blieb kein Auge trocken. Die Geschichten in dem kleinen aber sehr feinen Buch, sind teilweise unfassbar. Aber nicht nur von den beiden Autoren, sondern auch die Geocacher die als Gastautoren fungierten haben so einiges erlebt was mich nur anerkennend und doch lachend den Kopf nicken lässt. Der Schreibstil ist nicht ganz flüssig. Es werden viele Fachbegriffe aus dem Geocaching verwendet, aber das sollte keine Überraschung darstellen. Ebenso wird wirklich oft das ein oder andere Fremdwort dem Text zugefügt. Ich will mich nicht dümmer hinstellen als ich bin, ich würde sogar behaupten ich habe eine gute Allgemeinbildung aber manche Worte habe ich in meinem Leben noch nie gehört, geschweige denn kann ich sie aussprechen, noch kenne ich ihre Bedeutung. Ich meine lest euch die Überschrift des letzten Kapitels durch, dann wisst ihr welchen Anspruch ihr dem Buch beimessen dürft. " Phonetische und etymologische Reflexion des Wortes „Geocaching“ und seiner Synonyme." Die Herren Autoren haben scheinbar vergessen das nicht jeder der sein Buch liest, vorher studiert hat. Nichts desto trotz kann ich persönlich über diese, mir fremd klingenden Wörter, drüber weg sehen, den Inhalt haben ich natürlich trotzdem verstanden. Es ist ja auch nicht so das sich hier ein hochtrabendes Wort an das nächste reiht. Ja, Bernhard und Tobias sind wahre Wortjongleure und wissen auch geschickt damit umzugehen. Deshalb würde ich das Buch gar nicht in die Comedysparte abstempeln wie, allein durch Bernhard als Autor vielleicht, den ein oder anderen vermuten lässt, obwohl es sehr amüsant und witzig geschrieben wurde. Spannend ist es zudem auch noch, wenn man die Suche nach einem Cache als Leser mitverfolgt. Besonders gut haben mir die zwischenzeitlichen Gesprächsverläufe zwischen Bernhard und Tobias gefallen. So als ob sie sich via Chat unterhalten haben. Oder die Randbemerkungen am Ende so mancher Seite, wo einer der Beiden unbedingt nochmal was klar stellen muss, weil der Andere in seinem Bericht da vielleicht was vergessen hat. Neben den Geschichten in Textform, gibt es auch zahlreiche Bilder von den Geocachetouren sowieo hin und wieder eine Comiczeichnung.
  14. Cover des Buches Survival Total (Bd. 1) (ISBN: 9783943288278)
    Thomas Gast

    Survival Total (Bd. 1)

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Dogging - Guide für Outdoorsex: Guide für Outdoorsex (ISBN: 9783798608634)
  16. Cover des Buches Lonely Planet Walking in Ireland (ISBN: 1864503238)
  17. Cover des Buches Lost Places in Deutschland (ISBN: 9783742304193)
    Bernhard Hoëcker

    Lost Places in Deutschland

     (10)
    Aktuelle Rezension von: countrywoman

    Ich hatte mir mehr erwartet. Die Texte haben nur zum Teil etwas mit den Fotos zu tun. Wenn man die Bildnachweise hinten liest stellt man fest, dass die Fotos einer Geschichte nicht unbedingt alle vom gleichen Standort kamen. Ich hätte gerne mehr geschichtlichen Hintergrund gelesen und nicht ausgedachte Geschichten dazu. Die Bilder sind nett, aber meist nicht besonders beeindruckend.


    Fazit: keine Kaufempfehlung. Gebraucht besorgen oder in der Buchhandlung durchblättern reicht

  18. Cover des Buches Schottland (ISBN: 9783763370795)
    Jan Bertram

    Schottland

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Outdoor- und Survivalmedizin (ISBN: 9783613508354)
    Johannes Vogel

    Outdoor- und Survivalmedizin

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Selfie mit Löwenzahn (ISBN: 9783258079585)
    Frauke Hohberger

    Selfie mit Löwenzahn

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Das Buch hat ein ungewöhnliches Format, groß und fast quadratisch (23x26cm). Ich als Hobby-Fotografin war fasziniert von der Idee, mit Kind und Smartphone oder Tablet durch die Natur zu streifen. Die Frage heutzutage ist doch, wie kann ich medienaffine Kinder für die Natur begeistern? Wie kann ich sie von Playstation & Co weglocken nach draußen? Wandern mit den Eltern –  pah, langweilig. Aber mit Tablet und Smartphone könnte es einen gewissen Anreiz bieten.

    Was mit Kreativität alles möglich ist! Draußen in der Natur. Das Buch ist eine Ideenschmiede für angehende Hobbyfotografen oder auch einfach nur eine sinnvolle und spaßige Freizeitbeschäftigung für Kinder. Das einzige Manko ist, dass man seinem Kind Smartphone und Tablet anvertrauen muss. Da heißt es Augen zu und durch. Oder die meisten Kinder ab spätestens 11/12 Jahren haben sowieso mindestens ein Smartphone.

    Auf jeder Doppelseite  im Buch wird eine Idee präsentiert, es gibt Beispiele und „Spielanweisungen“ wie „So geht’s“ und „Du brauchst“. Zudem gibt es auf einigen Seiten auch kurze Texte mit Sachinformationen zu den Pflanzen. Die Fotos sind eigentlich selbsterklärend, da braucht es nicht viel Anweisung. Aber vielleicht möchte man als Elternteil ja eine „bestimmte Aufgabenstellung“ mitgeben. Und dafür gibt es zu jedem Thema eine Anweisung. Hier eine kleine Auswahl:

    Nahaufnahmen; Faszinierende Farne; Muster, Farben, Strukturen, Linien, Adern; Die kleinen Wunder in der Stadt; Biophonie; Alles im Rahmen; Zeitraffer-App; Fotografieren mit Lupe; Ice-Art; Baumgesichter; Schattenwurf; Spiegelbilder; Unterwasser-Fotos (einfach mit sauberem Glas); Nachtfotos; Wolkenbilder; Schneebilder ….

    Gefördert wird das achtsame umgehen mit der Natur. Werden Regentropfen, Tautropfen fotografiert, Klänge aufgenommen oder ähnliches, müssen sich die Kinder in Geduld üben. Zunächst aber wird das Auge geschult, interessante Objekte überhaupt erst einmal zu finden. Achtsam muss durch die Natur gestreift werden. Somit lassen sich auch schöne Gruppen- und Teamspiele gestalten, oder einfach ein schöner sinnvoller Nachmittag mit Freund oder Freundin verbringen.

    Am Schluss des Buches gibt es Vorschläge, wie man seine „Ausbeute“ in einer Ausstellung präsentieren kann, es gibt App-Empfehlungen für verschiedenartigste Bearbeitungen und Aufnahmen, und schließlich informative Links und weitere Literatur zu diesem Thema.

     

    Fazit:

    Eine tolle Ideenschmiede für Kinder und Erwachsene, die Anreize für ein neues Hobby, für draußen zu spielen und für zum fotografieren schafft. Dazu bietet das Buch eine Fülle an Anregungen für ein aufmerksames und achtsames Handeln mit und in der Natur durch alle Jahreszeiten. Die vielen Ideen sind eine ganz tolle Inspiration für alle. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch auch in Schulprojekten eingesetzt werden könnte. Aber auch schon mit einer Kindergarten-Vorschulklasse in einer medienaffinen Kita könnte ein Projekt gestaltet werden. Aber am besten wirkt es, wenn die Suche nach Motiven einfach nur Spaß macht und das Wissen wie nebenbei erworben wird. Es gibt viele Bilder, die Texte sind einfach und kurz gehalten. So macht das Buch auch Kindern Spaß, sich selber Anregungen zu holen. Auch wunderbar zum verschenken in Kombination mit Kamera, Smartphone und Tablet geeignet.

     

    Sehr empfehlenswert!

  21. Cover des Buches In den Wäldern Sibiriens (ISBN: 9783442713431)
    Sylvain Tesson

    In den Wäldern Sibiriens

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Petra54

    Man sollte meinen, dass ein Tagebuch über sechs Monate mit täglichen Eintragungen langweilig und zumindest peinlich ist. Das ist in diesem Buch nicht der Fall.

    Sylvain Tesson beschreibt seinen Alltag mal mit einem einzigen Satz und ein anderes Mal verwendet er eine sehr blumige Sprache wie: "Ich laufe über den Kuchen eines nördlichen Gottes" oder "Ich trinke die Locken an der Brust des Himmels".

    Für mich waren die Begegnungen mit ebenfalls in der Taiga lebenden Russen und die Beschreibungen deren Lebensart besonders interessant.

  22. Cover des Buches Gesund und selbstversorgt: Obst & Gemüse aus Deutschland (ISBN: 9781731456793)
    Beyer

    Gesund und selbstversorgt: Obst & Gemüse aus Deutschland

     (3)
    Aktuelle Rezension von: OutdoorMaedel
    Von A-Z ist das ganze Obst und Gemüse drin, welches man hier anpflanzen kann. Es wird sehr genau beschrieben wie man es zu pflegen hat, welche Krankheiten und Schädlinge existieren und wie mit denen umgegangen wird. Es gibt nichts was ich in diesem Buch vermisse, da sogar Nährwerte angegeben werden und bis ins kleine Detail Lichtverhältnisse und Boden beschrieben ist.
  23. Cover des Buches The Great Outdoors (ISBN: 9783865288332)
    Markus Sämmer

    The Great Outdoors

     (46)
    Aktuelle Rezension von: 92libero
    Das Buch „The Great Outdoors“ von Markus Sämmer ist einfach genial!

    Etwas für alle, die leidenschaftlich gerne reisen und kochen - für Outdoorfans und die, die Natur und Abenteuer lieben.

    Cover und Gestaltung:
    Das Cover sieht sehr hochwertig aus und das Material sowie Covergestaltung erinnert direkt an Natur, frische Luft, ein gutes Picknick und Abenteuerlust.

    Das Besondere an diesem Hardcover:
    Auf der Rückseite ist ein Rechteck ausgestanzt, worin ein kleines Heftchen steckt - mit allen Rezepten > perfektes Format für den Rucksack oder Tasche.

    Die Gestaltung von Farben, Schriften und Bildern bilden einen durchgehend roten Faden! Bei der Gestaltung merkt man, die Leidenschaft für das Reisen und das sammeln von vielen tollen Momenten. Die Fotos von Landschaft und Essen sind sehr ansprechend und atemberaubend.


    Inhalt und eigene Meinung:

    Die Rezepte sind toll beschrieben und abwechslungsreich > super hierbei finde ich auch das die Rezepte auf die verschiedenen Unternehmungen und Aktivitäten abgestimmt sind > durch Icons. Die Icons sind sowohl im Buch, als auch im Heftchen enthalten.

    Inhaltsverzeichnis:
    - At Home (Vorbereitungen zu Hause
    - Quick Refuel (Schnelles Powerfood)
    - Dine Out (Draußen kochen auf Grill und Lagerfeuer)
    - Refresh (Durstlöcher und Wachmacher)
    - Wake-Upcall (Energiegeladen in den Tag)
    - Dine In (Auf ein oder zwei Flammen im Bus kochen)
    - Sweet Love (Süßes und Desserts)


    Besonders ansprechend finde ich:
    - Pestos
    - Müsli & Trailmix
    - Milchreis & Grießbrei
    - Power-Frittata mit Haferflocken
    - Herzhafte Pancakes mit Hüttenkäsefüllung
    - Tips und Club Wrap
    - Kichererbsen Curry
    - Spinat Käse Knödel
    - Burger Buns + Burger
    - Tiroler-Nusskuchen
    - Pfirsichpäckchen mit Amarettinifüllung


    Dieses Buch ist genau das richtige für mich, denn es verbindet meine Hobbys aus Reisen, kochen und fotografieren.

    Dieses Buch bietet nicht nur Rezepte, sondern auch viele interessante und nützliche Tipps zum Thema kochen, reisen, sportlichen Aktivitäten > z.B. klettern, Fisch filetieren usw.

    Insgesamt ein wirklich sehr gelungenes Buch!!


  24. Cover des Buches Pass the Butterworms: Remote Journeys Oddly Rendered (ISBN: B002A48A4M)
    Tim Cahill

    Pass the Butterworms: Remote Journeys Oddly Rendered

     (1)
    Aktuelle Rezension von: RoyReudnitz
    Tim Cahill schreibt einfach unglaublich witzig über seine Erlebnisse auf Abenteuerreisen durch die ganze Welt. Unbedingt empfehlenswert für alle Outdoor-Fans.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks