Bücher mit dem Tag "pädagogisch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "pädagogisch" gekennzeichnet haben.

22 Bücher

  1. Cover des Buches Eine Insel zwischen Himmel und Meer (ISBN: 9783423640350)
    Lauren Wolk

    Eine Insel zwischen Himmel und Meer

     (88)
    Aktuelle Rezension von: -Tine-

    Osh und Crow leben Anfang des 20. Jahrhunderts auf einer der Elisabeth-Inseln vor der Küste Massachusetts. Als kleines Baby wurde Crow in einem Boot an den Strand von Oshs Insel gespült, woraufhin er sie bei sich aufnahm. Mittlerweile ist Crow 12 Jahre alt und möchte erfahren, woher sie kommt. Doch Osh hat Angst, was sie herausfinden könnten und wie sich dies auf Crows und sein Leben auswirken wird. Dabei spielt auch die Nachbarinsel Penikese und deren Vergangenheit eine wichtige Rolle. Im Nachwort erwähnt die Autorin noch viel mehr, wozu die Insel früher genutzt wurde.

    Der Satzbau ist eher kurz und prägnant gehalten, was mich im Lesefluss etwas gestört hat, da ich solche abgehakten Schreibstile eher weniger mag. Für die 12-jährige Crow und ihre Gedanken ist diese Ausdrucksweise aber vollkommen passend. Man merkt ihr ihr junges Alter und das behütete Aufwachsen bei Osh an, sodass der Schreibstil sehr gut geeignet für die junge Zielgruppe des Buches ist.

    „Du kannst von anderen Menschen lernen, oder du kannst lernen, indem du deine Augen offen hältst. Aber du kannst auch von dir selbst lernen. Von dem, was deine innere Stimme dir sagt. Wenn du nur darauf achtest.“, Osh, S. 90

    Während Crow sich auf die Suche nach ihren Wurzeln begibt, bekommt man sehr viel von dem Alltag der beiden Inselbewohner mit. Sie fangen Hummer auf dem Meer und kümmern sich um ihren kleinen Gemüsegarten. Miss Maggie von der Nachbarinsel unterstützt Osh bei der Erziehung von Crow und kocht leckere Suppe, wenn einer der beiden krank ist. Dafür hilft Crow Miss Maggie ebenfalls, zum Beispiel beim Zusammentreiben ihrer Schafe oder sie bringen ihr frischen Hummer. Dabei kommen auch die Beschreibung des Meeres und die Beobachtungen auf den anderen Inseln nicht zu kurz.

    Woher Crow stammt, wollte ich auch unbedingt erfahren, aber anfangs war dann einiges so offensichtlich, dass man nur langsam mitverfolgen konnte, wie Crow Schritt für Schritt einiges über ihre Herkunft herausfindet. Doch der anfängliche Schein trügt, denn damit verbunden kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht. Außerdem kommt auch von außen einiges auf die Inselgruppe, was dem Buch viel Spannung und Abenteuer verleiht. Insgesamt erzählt die Geschichte wie Crow langsam ihre Wurzeln findet und welche Gefühlsachterbahn sie dabei erlebt.


    Fazit:
    Auf „Einer Insel zwischen Himmel und Meer“ leben Osh und seine Tochter Crow, die herausfinden möchte, woher sie stammt. Der Schreibstil ist mir persönlich zu abgehakt, aber dessen Einfachheit ist gut für die eigentliche Zielgruppe des Buches zu lesen. Neben dem einfachen Leben der beiden und den Beschreibungen des Meeres wird die Geschichte zunehmend spannend und abenteuerlich.


  2. Cover des Buches Die kleine Raupe Nimmersatt - Jubiläumsausgabe (ISBN: 9783836960007)
    Eric Carle

    Die kleine Raupe Nimmersatt - Jubiläumsausgabe

     (406)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:
     Auch kleine Raupen können großen Hunger haben. Deshalb macht sich die Raupe Nimmersatt auf die Suche nach etwas zu essen - und wird fündig. Sie frisst sich von Montag bis Sonntag Seite für Seite durch einen Berg von Leckereien, bis sie endlich satt ist. Nun ist die Zeit gekommen, sich einen Kokon zu bauen, und nach zwei Wochen des Wartens schlüpft aus ihm ein wunderschöner Schmetterling.

     

    Cover:

    Das Cover gefällt mir ganz gut und hat wohl für viele, die die kleine Raupe kennen einen absoluten Wiedererkennungsfaktor, denn rein von der Vielzahl der Cover die es gibt, ist es immer wieder das gleiche Bild. Zu sehen ist hier die Raupe Nimmersatt in dem Stil, wie sie auch im Buch dargestellt wird.

     

    Eigener Eindruck:
     Die Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt kennt wohl jeder. Friss dich fett und werde danach ein wunderschöner Schmetterling. Das hätten wir wohl alle gern. Doch besonders für Kinder ist die Geschichte geeignet, aber nicht wegen dem fett fressen, sondern weil einmal näher gebracht wird, wie ein Schmetterling überhaupt entsteht und man mit Hilfe der Tage und Anzahl der Früchte Zahlen näher bringen kann. Spielerisch geht das bei manchen Versionen des Buches indem man die Finger durch Löcher steckt. Das finde ich pädagogisch wertvoll. Außerdem hat der Autor, obwohl er recht simpel gearbeitet hat, mit so vielen Farben gearbeitet, dass es Spaß macht diese mit dem Kind zu entdecken und auch zu lernen, besonders, wenn die Kinder noch sehr klein sind und die Welt erst für sich entdecken.

     

     

    Fazit:

    Ein ganz wunderbares Kinderbuch, welches man einfach kennen muss!

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 5/5

    Logik: 5/5

    Spannung: 4/5

    Emotionen: 4/5

     

     

    Gesamt: 5/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783836960007

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Fester Einband

    Umfang: 36 Seiten

    Verlag: Gerstenberg Verlag

    Erscheinungsdatum: 01.01.2019

     

  3. Cover des Buches Der Grolltroll (Bd. 1) (ISBN: 9783649628934)
    aprilkind

    Der Grolltroll (Bd. 1)

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Meinung: Die Kinder hören, dass der Grolltroll auch mal wütend wird und das man dann gut durchatmen muss und bis drei zählen muss, dann verschwindet die Wut. Sollte man es doch mal nicht schaffen, sollte man sich entschuldigen. Das Buch hat so schöne Bilder. Viele bunte Illustrationen, damit die Kinder das vorgelesen auch richtig nachvollziehen können.

  4. Cover des Buches Leo Lausemaus sagt nicht die Wahrheit (ISBN: 9783937490250)
  5. Cover des Buches Mirelle und ihre Freunde (ISBN: 9783732374946)
    Astrid Schneider

    Mirelle und ihre Freunde

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Bookstagram_hello

    Ich habe es übrigens als Hörbuch erhalten!

    Im Buch geht es um Mut, Freundschaft und Akzeptanz. Ein sehr wichtiges Thema! Auch mich, als etwas älterer Zuhörer als die empfohlene Altersklasse, konnte dieses Hörbuch sehr überzeugen. Man wird gut eingeleitet und auch die Umgebung wird verständlich beschrieben. Ich habe es geliebt, den Worten der Autorin zu lauschen und mich mit Mirella und ihren neugewonnenen Freunden auf ein Abenteuer zu begeben. Ich konnte mich richtig entspannen und habe trotzdem mitgefiebert. Die 12 Kapitel sind relativ kurz (Ca. 4-10 Minuten), haben es aber echt in sich. Auch das Cover gefällt mir richtig richtig gut! Mit der Zeit wird einem klar, das z.B. der größte und schönste zu sein nicht alles ist, was zählt bzw. einen weiterbringt. Wirklich wichtig ist doch Freundschaft und Zusammenhalt! Oder wie seht ihr das? Also ich bin da genau Astrids Meinung! 

    Mein Fazit: Das Hörbuch behandelt ein sehr wichtiges Thema, es lohnt sich echt, mal reinzuhören! Am besten geeignet ist es meiner Meinung nach für 5 -11/12 Jährige.

  6. Cover des Buches Paul Waschbär zieht um (ISBN: 9783468210310)
    Oliver Hummel

    Paul Waschbär zieht um

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Susanne_Boeckle
    "Paul Waschbär zieht um" ist der zweite Teil der schönen Bilderbuchreihe um Paul Waschbär vom Langenscheidt Verlag. Auch in diesem Bilderbuch wird wieder sehr kindgerecht und mit einfachen Worten den ab 2jährigen Kleinkindern die Welt der Waldtiere näher gebracht. Paul Waschbär lädt seine Freunde zu sich nach Hause ein, aber oh weh, seine Höhle ist viel zu klein, also quetschen sich seine Freunde hinein. Doch plötzlich kracht die Höhle über den Tieren zusammen. Was sollen sie denn jetzt tun? Da ist guter Rat teuer. Also beschließen die Tiere, gemeinsam nach einem neuen Unterschlupf für Paul Waschbär zu suchen. Aber das ist gar nicht so einfach, wie die Tiere es sich vorgestellt haben, denn jeder der Freunde hat ganz eigene Vorstellungen von der neuen Wohnung. In kurzen, einfachen Sätzen schildert der Autor Oliver Hummel, wie Paul Waschbär mit seinen Freunden gemeinsam im Wald nach einer neuen Unterkunft sucht. Das wird durch die tollen farbigen Illustrationen unterstützt, die den Kindern immer wieder neue Perspektiven zeigen und so die Vielfalt des heimischen Waldes näher bringen. Das Buch besteht aus strapazierfähigen Pappkartonseiten, die ein Kleinkind gut greifen kann und denen auch ein paar Zähnchen oder etwas Speichel nicht so schnell etwas anhaben können. Es macht großen Spaß, das Bilderbuch vorzulesen und in die leuchtenden Kinderaugen zu schauen. Für mich ist die Paul Waschbär-Reihe vom Langenscheidt Verlag wirklich sehr empfehlenswert.
  7. Cover des Buches Leo Lausemaus - Mama geht zur Arbeit (ISBN: 9783937490274)
  8. Cover des Buches Leo Lausemaus - Lili geht aufs Töpfchen (ISBN: 9783941118300)
  9. Cover des Buches Maxi Pixi 53: Leo Lausemaus hat Geburtstag (ISBN: 9783551045539)
  10. Cover des Buches Leo Lausemaus hat schlechte Laune (ISBN: 9783937490212)
  11. Cover des Buches Leo Lausemaus trödelt mal wieder (ISBN: 9783938323946)
  12. Cover des Buches Leo Lausemaus will nicht in den Kindergarten (ISBN: 9783963470196)

    Leo Lausemaus will nicht in den Kindergarten

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Der erste Kindergartentag ist eigentlich ein ganz besonderer Tag! Leo Lausemaus will trotzdem nicht dorthin. Schließlich kennt er den Kindergarten noch gar nicht und auch noch keins der anderen Kinder dort. Aus Angst vor all dem Neuen, das ihn im Kindergarten erwartet, möchte Leo lieber zu Hause bleiben. Am Ende ist die kleine Lausemaus aber doch neugierig – und stellt fest, dass der Kindergartenbesuch ganz schön viel Spaß macht und viele neue Freunde auf Leo warten!


    Cover:

    Die Cover der Leo Lausemaus – Reihe sind allesamt wirklich herzig und haben einen absoluten Wiedererkennungsfaktor. Zu sehen ist hier die kleine Lausemaus in einem Kleidchen – der Kindergartenunfirom – , wie er sich mit seinem Teddy lächelnd präsentiert. Erst einmal wenig aussagend und doch ganz niedlich. Mir gefällt es trotzdem.


    Eigener Eindruck:

    Kindergarten, wer braucht das schon? Zu Hause bei Mama ist es doch viel schöner! Und vor allem kennt der kleine Leo im Kindergarten ja auch keine Seele! Er hat Angst, ist doch klar! Und so versucht er dem Kindergarten zu entgehen. Doch die Mama hat auch plötzlich keine Zeit für ihn und so wird er doch neugierig, was es mit diesem Kindergarten auf sich hat!


    Ich mag die Geschichten von der kleinen Lausemaus wirklich ganz gut leiden. Auch diese Geschichte ist wieder sehr kindgerecht gestaltet und bereitet die kleinen Knirpse ganz wunderbar auf ihre Kindergartenzeit vor, soweit sie diese eben noch nicht besuchen. Für alle anderen sicherlich ein Grund, der kleinen Lausemaus Mut zuzusprechen, schließlich gehen sie ja auch in den Kindergarten und finden es dort ganz fantastisch. Zu jeder Szene in dem Buch gibt es wieder passende Illustrationen, welche allesamt wirklich ganz herzig anzusehen sind und einfach Spaß machen. Außerdem regen die Bilder dazu an, in den Details weitere Dinge zu finden, die man mit den Kleinen besprechen kann, was ich wirklich richtig gut finde.


    Fazit:

    Wieder eine schöne und einfühlsame Kurzgeschichte aus der Welt der kleinen Lausemaus, die einfach begeistert! Unbedingt solltet ihr hier mal rein schauen und vielleicht entdeckt ihr die Lausemaus für euch und eure Kinder ebenfalls.


    5 von 5 Sterne


    Daten:

    ISBN: 9783963470196

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: E-Buch Text

    Umfang: 32 Seiten

    Verlag: Lingen Verlag

    Erscheinungsdatum: 05.09.2018






  13. Cover des Buches Harvey mit den vielen Hüten (ISBN: 9783522458795)
    Edith Schreiber-Wicke

    Harvey mit den vielen Hüten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Eine Geschichte über das Teilen, von verzichten können, über Freundschaft und Überraschungen
    für Kinder ab 3 Jahren

    Es ist nicht immer leicht etwas , was einem gehört an andere zu verschenken. In dieser Geschichte erleben wir sehr intensiv solche Situationen und gleichzeitig auch das wundervolle Gefühl abgeben zu können und zu erleben wie sehr sich andere darüber freuen. Am Ende, so viel sei schon verraten, erlebt Harvey nicht nur das Gefühl Gutes getan zu haben sondern auch wie wichtig er für die anderen ist und wie sehr sie ihn mögen.
    Jeder kennt es, das Kind soll teilen aber möchte es eigentlich nicht. In dieser Geschichte zeigt Harvey uns wie reich Teilen machen kann und animiert so sicherlich viele Kinder einmal über ihr Verhalten nachzudenken bzw. zu erkennen wie man es richtig macht.
    Harvey, der Hase sammelt viele Hüte. Große Hüte, kleine Hüte, einfarbige Hüte und bunte Hüte. Auf jeden einzelnen ist er sehr stolz und weil er sie so sehr liebt trägt er sie oft auch alle auf einmal. Das sieht sehr lustig aus finden unsere Lesekinder und zittern schon etwas mit, denn so ein Turm aus Hüten ist bestimmt nicht gerade stabil. Als dann völlig unerwartet ein Windstoß die Hüte in alle Himmelsrichtungen wegträgt, halten sich sogar einige der Kinder die Hände vor die Augen und schreien. "Oh, nein!".
    Sicherloch Harvey ist auch traurig darüber, doch er gibt nicht auf sucht nach seinen Schätzen und findet tatsächlich jeden von ihnen wieder. Doch wann immer er einen der Hüte entdeckt hat den in der Zwischenzeit jemand anders für etwas sehr wichtiges in Beschlag genommen. In dem einen hat Familie Eichhörnchen ihre Vorräte verstaut, in einem anderen schläft nun das Dachsbaby und auch die Haselmaus hat sich einen als Nest auserkoren. Jeder möchte Harvey seinen Hut wieder geben, doch Harvey lehnt ab. Er sieht wie nützlich und wichtig seine Hüte für die anderen sind und schließlich hat er ja noch mehr, er muss sie nur wieder finden. Der Gedanke, dass er ja noch welche hat macht es ihm leicht abzugeben, doch je mehr er wieder findet und gleich darauf darauf verzichtet, wird ihm bewusst, das bald keiner mehr da sein wird, was ihn dann doch etwas traurig stimmt.
    Ob Harvey all seine Hüte wieder findet und verschenkt oder ob vielleicht...
    Ach, das müsst ihr selbst entdecken.
    Es ist eine wirklich wundervolle , lustige und tiefe Geschichte , die viel Gesprächsstoff liefert, denn es ist nicht nur eine Geschichte vom Teilen sondern auch von Freundschaft und Miteinander. Jedes der Tiere, dem Harvey einen seiner Hüte überlassen hat weiß das Geschenk zu schätzen. Alle zusammen machen sich Gedanken, wie sie sich revanchieren und den Hasen überraschen können.
    Carola Holland ist es gelungen die Geschichte durch ihre wundervoll farbigen Zeichnungen zum Leben zu erwecken. In ihnen spiegeln sich alle Handlungen wieder. Der Betrachter bekommt ein Gefühl für das Glück, das Entsetzten, die Freunde aber auch die kleinen Erlebnisse und Eindrücke am Rande, die die erzählende Geschichte wunderbar bereichern. Durch die Illustrationen bekommen die Kinder erst das richtige Verständnis dafür, wie wichtig die Hüte für andere sein können und gleichzeitig sehen sie Harvey, der abgibt und dabei nicht traurig ist, auch wenn einige unserer Lesekinder meinten, das er doch sicherlich traurig ist. Das Abgeben und Schenken ein Glücksgefühl auslöst konnten noch nicht alle der kleineren Kinder (3-5 Jahre ) nachvollziehen, die Älteren jedoch sehr. Viele von ihnen erzählten später von ihren Erlebnissen und das Schenken manchmal ein schöneres Gefühl ist als ein Geschenk zu bekommen.
    Und so möchte ich diese Buchvorstellung wieder einmal mit einem Satz beenden, der mir sehr wichtig ist.
    Auch wenn es ein wundervoll pädagogisch einsetzbares Bilderbuch ist,  lasst die Geschichte nicht immer Anlass für Gespräche sein sondern erzählt sie auch einfach so einmal, denn die Botschaft verstehen die Kinder auch ohne Vertiefung!


  14. Cover des Buches Paul Waschbär hat Beerenhunger (ISBN: 9783468210303)
    Oliver Hummel

    Paul Waschbär hat Beerenhunger

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Kiritani
    Paul Waschbär und seine Freundin Eule Anni durchsuchen den Wald nach Futter und entdecken rätselhafte Spuren. Doch wer kann der Dieb sein? Mutig folgen sie den Spuren ... Die kurze Geschichte ist ganz niedlich. Auch die Zeichnungen sind süß und ansprechend, es gibt auf den Seiten ein bisschen was zu entdecken. Leider finde ich das Buch, wenn ich es mit anderen vergleiche ein bisschen zu langweilig. Ich finde Bücher - besonders für die Kleinen - toll, wo man richtig was entdecken kann. Sei es anfassen, aufklappen oder einfach nur entdecken (im Stil der Wimmelbücher). Gerade die Kleinsten haben es ja nicht mit der Aufmerksamkeit und der Geduld. Da muss ordentlich was zu sehen, fühlen etc. sein. Toll jedoch finde ich die 'Länge'. Ein Buch, was man wirklich mal eben vorlesen kann. Auch die robusten Seiten sind perfekt - bei Pappbilderbüchern braucht man keine Angst haben, sie aus den Augen zu lassen. Fazit: Eine süße Geschichte in ansprechender Länge. Leider fehlten mir die kleinen Besonderheiten. Die Meinung des Verlages, kann ich nicht ganz teilen, denn laut Verlag regen die Bücher der PingPong-Reihe zu folgendem an: Ein deutschsprachiges Kinderbuch aus der Reihe Pingpong mit Guckloch im Cover! Mitreißende, hochwertig illustrierte Geschichten rund um sympathische Figuren zeigen Freundschaft in all ihren Facetten. Da steckt Pingpong drin: Spannende Geschichten ermuntern zum Mitfiebern und Mitraten Paul und seine Freunde zeigen, wie Ziele gemeinsam erreicht werden Identifikationsfiguren für Jungen und Mädchen Erzählungen rund um heimische Waldtiere Ich stimme dem nicht in allen Punkten zu, aber mir ist auch nur eines der Bücher bekannt. Ich denke diese Auflistung gilt für alle Bücher der Reihe :) Das Buch hat mich so als Einzelbuch nicht überzeugt, vielleicht würde sich das ändern, wenn man mehrere Bücher dieser Reihe liest.
  15. Cover des Buches Wicca-Rituale für jeden Tag (ISBN: 9783898451598)
    Monika Molitor

    Wicca-Rituale für jeden Tag

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Leo Lausemaus wünscht sich ein Geschwisterchen (ISBN: 9783937490281)
    Marco Campanella

    Leo Lausemaus wünscht sich ein Geschwisterchen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: mysticcat
    Das Buch Leo Lausemaus wünscht sich ein Geschwisterchen von Marco Campanella ist Teil einer ganzen Bücherserie um Leo Lausemaus, in der Alltagserlebnisse von Kindern im Kindergartenalter gezeigt werden. Durch die liebevollen Illustrationen kann das Kind nicht nur zuhören, sondern auch einiges auf den Bildern entdecken. Gespräche zum Buch sind möglich, ein Stopp bietet sich auf jeder Doppelseite an.

    Mein Sohn ist knapp 3 Jahre alt und liebt dieses Buch, es hat ihn ein Stück weit von seinem Wunsch nach einer Schwester abgebracht (den wir ihm nicht erfüllen wollen), denn Babies bedeuten, dass die Eltern noch weniger Zeit haben.

    Fazit: Ein sehr schönes Kindergartenkinderbuch aus dieser Reihe!
  17. Cover des Buches Leo Lausemaus will nicht schlafen (ISBN: 9783943390919)

    Leo Lausemaus will nicht schlafen

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen (ISBN: 9783943390926)

    Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Hast du dir schon die Zähne geputzt, Leo Lausemaus?

    In dieser Geschichte geht Leo Lausemaus zum allerersten Mal zum Zahnarzt. Wie schön, seine Zähnchen sind gesund! Und damit das auch so bleibt, lernt er, wie wichtig gründliches Zähneputzen und gesunde Ernährung für die kleinen Mausezähnchen sind – denn was die Zahnpflege angeht, ist Leo leider nicht immer ganz gründlich …

     Und auch alle kleinen Zuhörer lernen in dieser Vorlesegeschichte, dass Zähneputzen wichtig ist – nicht nur für kleine Lausemäuse.


    Cover:

    Ein wirklich schönes Cover ist dieses hier, wie ich finde. Zu sehen ist hier die typische Leo Lausemaus mit seinem Teddy. Leo versucht dabei mit einer grünen Zahnbürste seinem Teddy die Zähne zu putzen. Damit ist der Kern der Geschichte recht gut getroffen, denn hier geht es ums Zähne putzen und für Kinder ist es eine schöne Art und Weise schon an die Geschichte heran geführt zu werden.


    Eigener Eindruck.

    Zähne putzen. Wer braucht das schon? Während seine Mutter versucht ihn immer wieder zum Zähne putzen zu animieren, ist das Thema für Leo Lausemaus wirklich lästig. Doch dann bekommt er Besuch und erlebt, wie seinem Freund das schlechte Zähne putzen zum Verhängnis wird und dieser mit Zahnschmerzen geplagt ist…


    Gewohnt niedlich und kindgerecht geht der Autor hier an ein alltägliches Thema heran, was nicht nur die kleine Lausemaus beschäftigt, sondern auch die kleinen Knirpse, die diese Geschichte ansprechen soll. Mit der Lausemaus lernen Kinder, was es bedeuten kann seine Mundhygiene zu vernachlässigen. Und das hat der Autor wirklich sehr herzig umgesetzt. Neben den einfachen Sätzen, die sich wirklich sehr gut vorlesen lassen, gibt es auf jeder Seite wieder tolle Illustrationen, die die Geschichte vor allem auch für die Kleinsten greifbar macht. Neben den Szenen gibt es hier auch allerlei Details, die dazu einladen noch weitere Dinge neben der Hauptgeschichte zu diskutieren, was ich wirklich richtig schön finde.


    Fazit:

    Wieder eine absolut empfehlenswerte Geschichte. Unbedingt solltet ihr diese mit euren kleinen Knirpsen lesen!


    5 von 5 Sterne


    Daten:

    ISBN: 9783943390926

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: E-Buch Text

    Umfang: 32 Seiten

    Verlag: Lingen Verlag

    Erscheinungsdatum: 01.12.2017


  19. Cover des Buches Mellyns fantastische Begegnungen (ISBN: 9783967521672)
    Sylvie Engel

    Mellyns fantastische Begegnungen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Annekatrin
    Wirklich bezaubernde, geheimnisvolle Protagonisten, die zu einer fantastischen Reise einladen. In den abgeschlossenen Geschichten sind Liebe und Harmonie der rote Faden. Ein sehr gutes Buch zum Vorlesen und Selberlesen. Zauberhaft und pädagogisch wertvoll.
  20. Cover des Buches Leo Lausemaus lernt schwimmen (ISBN: 9783963470202)

    Leo Lausemaus lernt schwimmen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Schwimmen macht Spaß, Leo Lausemaus!

     In dieser Geschichte möchte Leo Lausemaus unbedingt schwimmen lernen. Einige seiner Freunde können das schon, aber Leo traut sich noch nicht. Das Wasser im Schwimmbad erscheint ihm ganz schön tief! Als er sich beim Schwimmunterricht schließlich doch ins Wasser traut, merkt Leo schnell, wie viel Spaß er dabei hat. Wenn er jetzt noch fleißig übt, kann er bald ein Wettschwimmen mit seinen Freunden machen. Hurra! Und allen anderen Kindern, die sich noch nicht ins Wasser trauen, macht diese Leo-Lausemaus-Geschichte Mut.


    Cover:

    Die Cover der Leo Lausemaus – Reihe sind allesamt wirklich herzig und haben einen absoluten Wiedererkennungsfaktor. Zu sehen ist hier die kleine Lausemaus in einer Badehose und neben ihm sitzt sein Teddy mit einer Taucherbrille und Schnorchel. Damit verrät das Cover worum es in diesem Band geht und ist somit mehr als passend. 



    Eigener Eindruck:

    Leo Lausemaus kann noch nicht ohne Schwimmhilfen schwimmen und traut sich einfach nicht diese weg zu lassen, obwohl sein Vater bei ihm ist. Einige seiner Freunde können aber schon schwimmen, aber trotzdem hat er Angst. Deshalb meldet ihn seine Mama zum Schwimmunterricht bei Herrn Frosch an und so lernt die kleine Lausemaus endlich das Schwimmen und kann sogar seine Freunde, die noch nicht schwimmen können, ermutigen ebenfalls schwimmen zu lernen und keine Angst zu haben.


    Auch dieser Band der kleinen Lausemaus ist wieder ganz herzig gestaltet und macht auch uns Erwachsenen, aber vor allem den kleinen Lesefreunden richtig viel Spaß. Wieder steht die Maus vor einer Aufgabe, die auch im wahren Leben auf die kleinen Lesefreunde zukommen können und macht ihnen so Mut. Passender Weise bekommt die kleine Lausemaus bei einem Frosch Schwimmunterricht, was ich wirklich ganz putzig fand. Das Buch ist wieder in sehr einfachen Sätzen gehalten und hat zu jeder Szene eine passende Illustration, welche nicht nur die behandelte Szene zeigt, sondern auch dazu anregt weiter über das Bild zu sprechen, denn es gibt noch allerhand zu entdecken. Ich mag die Geschichten der kleinen Lausemaus immer mehr, denn sie ist einfach mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, dass man einfach nicht genug davon bekommen kann. Außerdem habe ich neulich auch entdeckt, dass es Hörspiele und sogar Videos zu der kleinen Maus auf YouTube gibt. Wirklich klasse gemacht!


    Fazit:

    5 von 5 Sterne


    Daten:

    ISBN: 9783963470202

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: E-Buch Text

    Umfang: 32 Seiten

    Verlag: Lingen Verlag

    Erscheinungsdatum: 05.09.2018


  21. Cover des Buches Alltägliches (ISBN: 9783834623461)
    Anja Stroot

    Alltägliches

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Annafrieda
    Nicht alltäglich
    Anja Stroot hat hier ein Buch geschaffen, das zum Lesen und Vorlesen gleichermaßen geeignet ist. Geschichten aus dem Alltag, so, wie sie ein jeder schon mal erlebt hat. Und da bietet sich auch der Ansatzpunkt in der Arbeit mit Senioren oder Demenzkranken. Jede Geschichte gibt einen Anstoß, über das Gelesene zu sprechen und anzuknüpfen an das eigene Erlebte. Das aktiviert die kognitiven Fähigkeiten und gibt der Person mit Sicherheit ein positives Gefühl. Außerdem gibt die Autorin nach jeder Geschichte auch noch einen Vorschlag, das Gehörte auch erlebbar zu machen. 
    Ich habe das Buch in meiner ehrenamtlichen ambulanten Hospizarbeit mehrmals eingetzt und war erfreut über die positiven Reaktionen, auch besonders, als wir dadurch einmal den Einstieg in die Lebensgeschichte der Person fanden. Auch die Geschichten, die uns zum Lachen brachten, fehlen hier nicht. Ich fand es wirklich gut umsetzbar und eine tolle Anleitung für diese Arbeit. Man hat durch die Vielfältigkeit ja auch die Wahl, welche Geschichte man nimmt für den Menschen, um den es gerade geht. So gibt es für jeden Anlass die richtige Geschichte. 

    So ist dieses Buch für mich ein wertvoller Begleiter in meiner Arbeit, das ich immer mal wieder zur Hand nehme. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen! 
  22. Cover des Buches Sacer Sanguis Junior (ISBN: 9783950268133)
    Albert Knorr

    Sacer Sanguis Junior

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks