Bücher mit dem Tag "paperback"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "paperback" gekennzeichnet haben.

320 Bücher

  1. Cover des Buches Die Bücherdiebin (ISBN: 9783570403235)
    Markus Zusak

    Die Bücherdiebin

     (4.654)
    Aktuelle Rezension von: Julybookish

    Die Geschichte „Die Bücherdiebin“ spielt im zweiten Weltkrieg. Die 9jährige Liesel und ihr Bruder müssen von ihrer Mutter aus zu einer Pflegefamilie nach Molching, denn der Vater von den beiden wurde ermordet. Doch ihr Bruder überlebt die Zugfahrt nicht. Mit diesem Ereignis begegnet Liesel zum ersten Mal dem Tod. 

    Man schließt Liesel sofort ins Herz, wie alle anderen  auch und wie sie ihr Leben gestaltet ist so witzig und gleichzeitig tragisch. Sie schafft es eine so schöne, familiäre und freundschaftliche Basis zu pflegen, dass man stellenweise alles andere ausblendet und dann wird man wieder schockiert durch die Umstände der Zeit. Auch der Tod wird zu einer wichtigen Figur, denn aus seiner Sicht wird der Großteil erzählt. Er beschreibt die Situationen mit einem Vergleichen von Farben und dabei legt er einen schönen Humor an den Tag, der die Schwere der Thematik etwas auflockert. Auch der Tod hat es in der NS-Zeit nicht leicht, denn da muss er schon zum Workaholic werden um den Druck standzuhalten. Umso nachvollziehbarer, dass er sich Momente der Freude in Liesel Alltag sucht. 

    Die zwischenmenschlichen Beziehungen werden sehr gut dargestellt und ich finde auch absolut altersgerecht. Der Diebstahl der Bücher rückt eher in den Hintergrund, zieht sich aber durch das ganze Buch und ist immer ein Zeichen, das sich der Weg der Bücherdiebin etwas ändert. Obwohl der Kreis der Familie, wo ich Rudi mit einrechne, relativ klein gehalten ist, gehen wir nicht richtig in die Tiefe, sondern behandeln hauptsächlich Liesel und Max. Mit Max tritt eine Komponente dazu, die die Dynamik noch einmal ändert, aber zum Positivem, gleichzeitig schürt es aber auch viele weitere Ängste. Dadurch rückt die Familie auch näher zusammen und diese Entwicklung ist schön zu verfolgen.

    Die letzten 80 Seiten waren so gut geschrieben, das ich den Tränen kein Rückhalt mehr geben konnte. Natürlich geht jetzt alles Schlag auf Schlag und dass die Himmelssstraße bis zum Schluss verschont bleibt, wäre zu schön. Ein Happy End gibt es doch ein bisschen, aber bis dahin war es nicht leicht...  

    Uneingeschränkt kann ich das Buch nicht empfehlen und doch sollte man mal reingelesen haben. Wenn einem die Gräueltaten der Nazizeit nicht liegen, lässt die Finger davon und gleichzeitig ist es doch ein so schönes Buch. Die Stimmung darin ist ganz schwer zu beschreiben, weil alles unter dem Deckmantel der Grausamkeit und schlimmen Zustände der Zeit gedrückt wird, aber zu gleich ist es doch so ein hoffnungsvolles und lustiges Buch. 


  2. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499012426)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.830)
    Aktuelle Rezension von: laurapintofernandes

    Schon vor längerer Zeit unvoreingenommen, ohne den Film vorher gesehen zu haben, gelesen und begeistert von der Schreibweise der Autorin gewesen. Eine schicksalhafte und emotional berührende Liebesgeschichte über die Wertschätzung des eigenen Lebens und denn Bann der Liebe. Eine emotional mitreißende Geschichte.

  3. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783608988000)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (7.758)
    Aktuelle Rezension von: bookish_autumn

    "Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden."

    Der Hobbit Frodo Beutlin wird ein Ring anvertraut, von dem eine dunkle Macht ausgeht. Um Mittelerde vor der Herrschaft von Sauron zu retten, soll er einen Weg nach Mordor finden und den Ring den Flammen des Schicksalsberges übergeben, wo er einst geschmiedet wurde. Gemeinsam mit acht Gefährten bricht Frodo von Bruchtal auf um den Ring ein für alle Mal zu zerstören...

    "Der Herr der Ringe" ist DER Klassiker im Genre Fantasy. Jede/r kennt die Geschichte, selbst die Leute, die die Bücher bzw. die Filme nie gesehen haben. Der Schreibstil von J.R.R. Tolkien ist gewöhnungsbedürftig und sicherlich nicht jedermanns Sache. Man muss viel Geduld mitbringen und sich auf die Handlung vollstens  konzentrieren. Falls man mit dem Gedanken spielt, die Bücher zu lesen, sollte man unbedingt auf die Übersetzung von Margaret Carroux zurückgreifen. Sie hat damals mit J.R.R. Tolkien persönlich zusammengearbeitet. 

    Ich muss gestehen, dass mir die Filme besser gefallen haben als die Bücher, auch wenn vieles weggelassen bzw. verändert wurde.

  4. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.788)
    Aktuelle Rezension von: Flo_W_

    Nachdem ich die Netflix Sendung Shadow Hunters sehr toll fand, wollte ich das Buch lesen. Leider hat mich das sehr enttäuscht, die Geschichte war sehr zäh und langweilig. Auch die Charaktere haben mir nicht so gut gefallen. Das Buch hat gefühlt ewig gedauert, um loszulegen. Schade, war nicht die passende Reihe für mich.

  5. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.929)
    Aktuelle Rezension von: Magdalena_voll

    Nach dem ich alle bisher erschienenen Bänder von „Das Reich der sieben Höfe“ gelesen habe, hat mich Throne of Glas bisher etwas enttäuscht. Über all höre ich, das TOG eine der besten Serien ist und da fand ich ehrlich gesagt, den ersten Teil etwas nüchtern. Aber ich werde die Serie auf jeden fall weiter lesen! Ich bin mir sicher das die Serie noch wird!!! Man darf nicht vergessen, das dass SJM erstes Buch war und sie zu diesem Zeitpunkt ihren Schreibstil und co alles noch finden wird, ich bin zuversichtliche!!!

  6. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783328102366)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.919)
    Aktuelle Rezension von: ratherbehappythandignified

    Mit so einer Geschichte habe ich tatsächlich nicht gerechnet. 

    Der 100 jährige Allan klettert an seinem Geburtstag aus dem Fenster seines Altenheims und beginnt eine weitere überraschende Reise in seinem Leben. Davon gab es nämlich viele, denn der Schwede ist weit in der Welt herumgekommen. In Zeitrückblenden erfahren wir von so manch historisch wichtigen Begegnungen und Gegebenheiten in Allans Leben. Durch viele glückliche Zufälle und auch durch seine Genügsamkeit, hat er manch brenzlige Situationen zum Guten gewandelt und nun auch mit 100 Jahren schreckt er nicht von einer grandiosen Flucht zurück.

    Obwohl die Geschichte ziemlich klug und humoristisch aufgebaut wurde, hat sie mich nicht unbedingt vom Hocker gerissen. Ich fand den Protagonisten Allan und seine Verbrechertruppe ziemlich sympathisch, doch richtig gefangen hat mich die Geschichte trotzdem nicht. Vielleicht war es zu viel von Allem, den ganz nebenbei sterben Menschen, jede Situation nimmt eine gute Wendung und eigentlich ist sowieso fast jeder etwas dümmlich. Vielleicht war es auch gerade für mich nicht die richtige Zeit für diesen Klamauk. Irgendwie hatte ich während des Lesens eine ziemliche Leseflaute. Trotzdem kann man das Werk des Autors nur huldigen. 


  7. Cover des Buches Der kleine Hobbit (ISBN: 9783423715669)
    J. R. R. Tolkien

    Der kleine Hobbit

     (4.694)
    Aktuelle Rezension von: Drachenbuecherhort

    „Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien ist ein zeitloser Klassiker der Fantasy-Literatur, welcher erstmals 1937 veröffentlicht wurde. Das Buch erzählt die Geschichte von Bilbo Beutlin, einem bescheidenen Hobbit aus dem Auenland, der sich widerwillig auf ein großes Abenteuer begibt. Bilbo wird von dem Zauberer Gandalf und einer Gruppe von Zwergen angeheuert, um ihnen zu helfen, ihren gestohlenen Schatz vom Drachen Smaug zurückzuerobern. Auf seiner Reise begegnet Bilbo vielen faszinierenden Kreaturen und besteht zahlreiche Herausforderungen.

    Tolkiens Sprache ist, obwohl es sich bei dem Roman um ein Kinderbuch handelt, nicht immer einfach. Er verwendet eine Vielzahl von literarischen Techniken und eine reiche, bildhafte Sprache, die die Tiefe und Komplexität seiner Welt widerspiegeln. Tolkien integriert oft archaische und poetische Ausdrücke, die an alte Mythen und Legenden erinnern. Diese Wortwahl verleiht der Geschichte eine zeitlose Qualität und hebt sie von moderneren Erzählungen ab. Die Sätze sind manchmal lang und verschachtelt, was die Lesbarkeit für jüngere Leser erschweren kann. Diese Komplexität trägt jedoch zur Tiefe und zum literarischen Wert des Werkes bei. Tolkien nutzt eine Vielzahl von Metaphern, Vergleichen und anderen bildhaften Ausdrücken, um die Welt von Mittelerde lebendig werden zu lassen. Diese bildhafte Sprache fordert die Vorstellungskraft der Leser heraus und bereichert das Leseerlebnis. Der Wortschatz ist umfangreich und vielfältig. Tolkien scheut sich nicht, seltene oder ungewöhnliche Wörter zu verwenden, was die sprachliche Vielfalt und den Reichtum des Textes erhöht. Diese sprachliche Komplexität kann für jüngere Leser eine Herausforderung darstellen, bietet aber auch eine große Belohnung. Die reiche Sprache und die literarischen Techniken, die Tolkien verwendet, machen „Der Hobbit“ zu einem Werk, das bei wiederholtem Lesen immer neue Facetten offenbart. Es ist ein Buch, das mit seinen Lesern wächst und ihnen immer wieder neue Einsichten und Entdeckungen bietet.

    Obwohl „Der Hobbit” weniger detaillierte Landschaftsbeschreibungen enthält, schafft Tolkien dennoch eine lebendige und einprägsame Welt. Seine Beschreibungen sind prägnant und effektiv, wodurch die Leser sich leicht in die Fantasiewelt hineinversetzen können. Die Dialoge sind lebendig und tragen viel zur Charakterentwicklung bei. Jeder Charakter hat eine eigene Stimme und Persönlichkeit, die durch ihre Sprechweise zum Ausdruck kommt. Besonders Gandalf und die Zwerge haben markante und einprägsame Dialoge. Tolkien integriert in die Erzählung zahlreiche Gedichte und Lieder, die die Kultur und Geschichte der Welt von Mittelerde bereichern. Diese literarischen Elemente fügen der Geschichte eine zusätzliche Ebene der Tiefe und Authentizität hinzu.

    Der Erzähler in „Der Hobbit“ ist allwissend und spricht gelegentlich direkt zum Leser. Diese Erzählweise schafft eine intime und vertraute Atmosphäre, als würde ein weiser Geschichtenerzähler eine alte Legende weitergeben, die von Generation zu Generation weitergetragen wurde. Der allwissende Erzähler hat Zugang zu den Gedanken und Gefühlen aller Charaktere und kann so eine tiefere Einsicht in ihre Motivationen und Handlungen bieten. Diese Perspektive ermöglicht es dem Leser, eine umfassendere und reichhaltigere Vorstellung von der Welt und den Ereignissen zu bekommen.

    Bilbo wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus und zeigt, dass auch die kleinsten Personen Großes vollbringen können. Zu Beginn der Erzählung ist Bilbo Beutlin ein bescheidener und zurückhaltender Hobbit, der ein ruhiges Leben im Auenland führt. Er liebt seine gemütliche Höhle, gutes Essen und die Sicherheit seiner vertrauten Umgebung. Abenteuer und Gefahren sind ihm fremd und unerwünscht. Am Ende der Geschichte kehrt Bilbo als ein veränderter Hobbit nach Hause zurück. Er hat nicht nur die Welt gesehen und unglaubliche Abenteuer erlebt, sondern auch sich selbst gefunden. Seine Reise ist ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass man mit dem Mut zur Überwindung von Grenzen viel erreichen kann.

    „Der Hobbit“ hat Generationen von Lesern inspiriert und den Grundstein für Tolkiens späteres Werk „Der Herr der Ringe“ gelegt. Als Klassiker der Fantasy-Literatur ist der Hobbit eine Empfehlung wert und eine Pflichtlektüre für jeden Liebhaber des Genres.

  8. Cover des Buches Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär (ISBN: 9783328107682)
    Walter Moers

    Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

     (2.224)
    Aktuelle Rezension von: buch_klatsch

    Mit "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär“ hat Walter Moers eine phantastische Welt voller skurriler Abenteuer geschaffen. 


    Das Mitverfolgen der Erlebnisse von Käpt’n Blaubär bereitet nicht nur Freude, sondern ist ein Vergnügen, das vor allem durch die vielfältigen Figuren und Schauplätze überzeugt. Walter Moers kreative Sprache erweckt die Fantasiewelt auf lebendige Weise zum Leben, wobei die Erzählungen und Details teilweise an mancher Stelle  überladen sind. 


    Besonders beeindruckend sind jedoch die Illustrationen, die Walter Moers zu den Abenteuern geschaffen hat. Durch die visuelle Darstellung gelingt es, noch tiefer in die Geschichte einzutauchen und schafft ein facettenreiches Leseerlebnis. Die Illustrationen tragen maßgeblich dazu bei, dass Lesestunden in dieser fantastischen Welt zu einem wahrhaftigen Genuss werden.



    ━ 𝖥𝖠𝖹𝖨𝖳 ━

    Ein einzigartiges Leseerlebnis, das durch die gelungenen Abenteuer, die Vielfalt der Charaktere und die tollen Illustrationen eine besondere Magie entfalten.



    4 | 5 ⭐️


    _______________________


    Buchige Grüße 📚📖,

    Jeanette.

  9. Cover des Buches Gesamtausgabe (ISBN: 9783596710775)
    Anne Frank

    Gesamtausgabe

     (2.733)
    Aktuelle Rezension von: 0_storytime_0

    Eine tieftraurige, aber auch faszinierende Biografie einer jungen und einzigartigen Schriftstellerin. Man muss sich beim Lesen immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass es keine Fiktion ist, sondern leider Realität. Deswegen ist dieses Buch definitv ein Werk, welches alle lesen sollten!               

  10. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.320)
    Aktuelle Rezension von: annikasleseecke

    Anfangs konnte mich dieses Buch nicht richtig fesseln, ich habe ein paar Seiten gebraucht bis es mich so wirklich in seinen Bann ziehen konnte und dann gab es auch kein Halten mehr. Sehr spannend und interessant (und vor allem detailreich) geschrieben. Ich habe den Protagonisten schnell ins Herz geschlossen und viel mitgefiebert. Da mir der letzte Funke irgendwie dann doch gefehlt hat "nur" die 4 Sterne. Ich werde die Reihe jedoch auf jeden Fall weiterlesen.

  11. Cover des Buches Cassia & Ky - Die Auswahl (ISBN: 9783596188352)
    Ally Condie

    Cassia & Ky - Die Auswahl

     (4.517)
    Aktuelle Rezension von: Maijas_Leseoase

    Die 17 jährige Cassia lebt mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in der Provinz Oria. Alle Mädchen und Jungs nehmen mit 17 Jahren an dem Paarungsbankett Teil, wo sie erfahren mit wem sie laut dem System, den Rest ihres Lebens verbringen werden. Auch Cassias bester Freund Xander nimmt an dem Bankett Teil und erfährt, wer seine zukünftige Partnerin sein wird. Auf einer großen Leinwand, wird der Name und ein Bild von Xander gezeigt, der mit Cassia gepaart wird. Bei beiden ist die Freude groß, da sie sich ihr Leben lang schon kennen. Doch bei Freizeitaktivitäten lernt Cassia Ky besser kennen und sie beginnen Gefühle füreinander zu entwickeln... Ist das der Beginn einer heimlichen Liebe und was erfahren sie noch alles über das System? Finden sie es gut sowie es ist oder stoßen sie auf widersprüchliche Ansichten. 

    Für mich war es ein toller Anfang dieser Trilogie über eine fiktive Welt mit Systemen, in denen die dort lebenden Menschen eingeteilt werden.

  12. Cover des Buches Der Augensammler (ISBN: 9783945386484)
    Sebastian Fitzek

    Der Augensammler

     (5.358)
    Aktuelle Rezension von: Schnuffel2010

    Eine wahnsinnig spanndende Geschichte  mit ungeahnten Wendung. 

    Das Buch liest sich  flüssig. Die Story ist so fesselnd das man das Buch am Liebsten nicht aus der Hand legen möchte. Ich bin auf die Fortsezung gespannt.

    Sehr beeindruckt war ich von der witzigen und sympathischen Darstellung der Physiotherapeutin.

  13. Cover des Buches Throne of Glass – Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Erbin des Feuers

     (1.451)
    Aktuelle Rezension von: Sanvitt

    Im dritten Teil von Throne of Glass reist Celaena zu Beginn nach Wendlyn, um dort einen Auftrag des Königs auszuführen. Wie bereits im zweiten Teil will sie den Auftrag allerdings nicht zu Ende bringen. Stattdessen lernt sie nach kurzer Zeit den Fae-Prinzen Rowan kennen, der sie zu seiner Tante Maeve bringen kann, damit Celaena mehr über die Wyrd-Schlüssel erfahren kann. Außerdem lernen wir in diesem Band noch den Charakter Manon kennen, eine durch und durch böse Blackbeak-Hexe, die zusammen mit ihrem Clan und den konkurrierenden Bluebloods und Yellowlegs lernen soll, auf Wyvern zu reiten. Und zu guter letzt gibt es einen dritten Handlungsstrang in Rifthold mit Chaol, der sich darauf vorbereitet, seinem Vater nach Anielle zu folgen, gleichzeitig aber versucht, die Magie um Prinz Dorian geheimzuhalten. Auch hier lernen wir mit Sorscha, Adion, Ren und Murthaugh neue Charaktere kennen, die später noch wichtig sein könnten. 


    Das Buch wendet, wie auch die letzten Teile mit einem ganz gemeinen Cliffhanger. Die drei Handlungsstränge werden abwechselnd erzählt, man ist man hier, man ist man da, was das Buch trotz der vielen Seiten recht kurzweilig macht, es gibt nur wenige Längen. Die Spannung bleibt dabei immer erhalten und wir lernen auch hier wieder viel über Celaenas Vergangenheit. Es ist nicht unbedingt notwendig, ihre Vorgeschichte gelesen zu haben, aber es hilft beim ein oder anderen Rückblick schon ein wenig Ordnung in diese Welt zu bringen.


    Insgesamt ist Sarah J. Maas hier wieder ein Meisterwerk gelungen, das nach mehr verlangt. Deshalb ist Band 4 bereits startklar. 


  14. Cover des Buches Die Rebellin (ISBN: 9783570305911)
    Trudi Canavan

    Die Rebellin

     (2.864)
    Aktuelle Rezension von: Mike_Leseratte

    Ich habe zuletzt erst das Prequel zu dieser Trilogie gelesen und war richtig im Hype, der sich aber schnell verflüchtigt, weil mich irgendwas an Sonea störte, ich aber nicht genau sagen kann, was. Im internen 2. Teil wurde es deutlich besser und es wurde auch spannender. Ich wurde allmählich warm mit dem Buch und es gefiel mir immer mehr. 

    Es liegt noch immer vieles im Verborgenen, was ich jetzt erkunden möchte im 2. Teil

  15. Cover des Buches Illuminati (ISBN: 9783942656023)
    Dan Brown

    Illuminati

     (5.073)
    Aktuelle Rezension von: Linda19_7

    In einem Schweizer Labor wird ein Kernforscher ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust das Symbol einer uralten Geheimgesellschaft eingebrannt. Schnell wird klar, der ermordete Forscher hat eine gefährliche Entdeckung gemacht, welche nun eine ernsthafte Bedrohung für den Vatikan darstellt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Im Großen und Ganzen hat mir das Buch echt gut gefallen. Die Sprache ist recht einfach gehalten und auch die Kapitel sind nicht übermäßig lang. Ich fand es spannend wie die geschichtlichen Daten, Künstler und deren Kunstwerke einbezogen wurden. So entstand eine interessante Schnitzeljagd. Dennoch hatte das Buch seine Längen und wirkte zum Schluss etwas hinausgezögert auch wenn die Wendungen spannend waren. Teilweise war mir das hin und her einfach ein paar mal zu viel.

    Ich kann das Buch trotzdem jedem empfehlen, der sich für das Lesen ein bisschen Zeit nehmen möchte, denn im allgemeinen wirkt es sehr gut recherchiert und bietet einen interessanten Einblick hinter die Kulissen des Vatikans.

  16. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.324)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    HANDLUNG

    Dawn will unbedingt Abstand von Männern und das nicht ohne Grund, denn ihr Exfreund hat sie tief verletzt, als sie ihn mit einer anderen im Bett erwischt hat.

    Nur geht ihre Rechnung mit Spencer nicht auf. Spencer, der es ihr vom ersten Augenblick an angetan hat und sie ständig um Dates bittet. Denn auch er hat mindestens ein Auge auf Dawn geworfen. Dawn fällt es immer schwerer ihrem Freund auszuweichen, besonders als sie ihn noch besser kennen lernt und Stück für Stück hinter sein Geheimnis kommt ...


    MEINUNG

    Band 2 der Again-Reihe von Mona Kasten. Mich hat das Buch ehrlich gesagt leider nicht so überzeugt. Auch wenn es eine andere Story war, als im ersten Band, hatte sie für mich sehr ähnliche Grundzüge. Schuldzuweisung sich selbst gegenüber, Bindungsunfähigkeit, etc. Zwar ist glaube ich Bindungsunfähigkeit in der Gesellschaft tatsächlich auch sehr verbreitet, im Zuge der Reihe, hätte ich aber gerne etwas mehr Abwechslung gehabt.

    Ich mochte Dawn und konnte ihre Hemmungen bezüglich ihrer selbst geschriebenen Geschichten verstehen. Auch ihre Vergangenheit war schmerzhaft und war irgendwie auch nachvollziehbar. Trotzdem war ich irgendwie von ihr, wie auch von Spencer immer wieder genervt. Ich habe das Buch stellenweise echt nur noch überflogen und habe zwar weitergelesen, war aber nicht so richtige gefesselt.

    Lustig war irgendwie, dass immer mal wieder Sachen vorkamen wie Nagellack, der in zwei Schichten aufgetragen wird und aufbricht, viele DVDs oder der Umgang mit dem Handy, der da so ganz anders beschrieben wird, als er es heute ist. Das hat mich an meine eigene Jugend erinnert und gezeigt, dass in den letzten 7 Jahren doch ganz schön viel passiert ist. 😉

    Zwischendurch dachte ich auch, dass ich nicht unbedingt Lust habe die Reihe weiterzulesen. Da mich die Charaktere, die man zum Teil ja auch schon kennengelernt hat, doch interessieren und ich durch eine Leseprobe am Ende von Band 2 angefixt wurde, werde ich wohl doch noch weiter lesen.

    Insgesamt ein Buch, das zu einer Reihe gehört, ich es aber nicht unbedingt als lesenswert einstufen würde. Zwar hängen die Bücher der Reihe nicht unbedingt zusammen, spielen aber alle nacheinander, weswegen ich mir vorstellen könnte, dass es für die Folgebände gut ist, dieses auch gelesen zu haben.

    2,5 ⭐️

  17. Cover des Buches Kalte Asche (ISBN: 9783942656863)
    Simon Beckett

    Kalte Asche

     (3.476)
    Aktuelle Rezension von: annikasleseecke

    Wow was für ein großartiger zweiter Band. Ich fand ihn sogar besser als den Ersten. Super spannend von Anfang bis Ende mit vielen tollen Plottwists; zwei davon habe ich sogar erraten können. Der flüssige Schreibstil und die vielen interessanten Fakten führen dazu, dass man nur so durch die Seiten fliegt und kaum aufhören kann. Dann der riesen Cliffhanger am Ende. Ich MUSS den dritten Band lesen!

  18. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.141)
    Aktuelle Rezension von: RosenMidnight

    Die Geschichte von Ana und Christian aus Shades of Grey hat international einen Hype ausgelöst und es dürfte schwierig werden, jemanden zu finden, der nicht zumindest mal von Shades of Grey gehört hat. 

    Nachdem die Geschichte ursprünglich ganz aus Anas Perspektive erzählt wurde, hat die Autorin die Reihe nun durch Christians Perspektive ergänzt. Es ist Unterhaltung gewürzt mit Erotik und überraschendem Tiefgang, denn Christian ist ein durchaus komplexer und interessanter Charakter, den ich persönlich viel spannender finde als Ana. Seine Perspektive kennenzulernen und in seine Gedankenwelt einzutauchen macht ihn realistischer und wirklicher, weniger gottgleich und perfekt sondern menschlicher als aus Anas Perspektive und dadurch faszinierender als in der ursprünglichen Trilogie.

  19. Cover des Buches Der Nachtwandler (ISBN: 9783426503744)
    Sebastian Fitzek

    Der Nachtwandler

     (2.311)
    Aktuelle Rezension von: Carry1980

    Dieses Buch hatte ich erst gar nicht richtig auf dem Schirm. Wieder ein sehr spannender Thriller von S. Fitzek. Es geht um einen Schlafwandler, der selbst im Schlaf aufnahmefähig ist und seltsame Dinge tut, plötzlich konmt ihn seine eigene Wohnung fremd vor und es passieren Dinge, die er sich nicht erklären kann. Daher möchte er sich nachts filmen und entdeckt erschreckendes. Klare Leseempfehlung!

  20. Cover des Buches Der Da Vinci Code (ISBN: 9783846600474)
    Dan Brown

    Der Da Vinci Code

     (8.175)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    In diesem Band befinden wir uns in Paris. Robert Langdon und die Kryptologin Sophie Neveu sind auf der Suche nach einem Geheimnis, das ein Geheimbund verbirgt, während sie von der Pariser Polizei verfolgt werden. In The Da Vinci Code finden wir Symbole, alte Geschichten, versteckte Botschaften, Kunst, Religion, Morde usw.

    Es ist kein schlechtes Buch, aber es hat viele Ähnlichkeiten zum Vorgängerband, was die Art und Weise betrifft, wie die Geschichte erzählt wird und die Handlung sich entwickelt. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Robert im ersten Buch derjenige ist, der den Antagonisten jagt, während er in diesem Buch derjenige ist, der gejagt wird. Dadurch sind einige Details der Handlung, wie z. B. der Ausgang und die Identität des Antagonisten, sehr offensichtlich und die Spannungsmomente leiden darunter.

    Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, sind die gut recherchierten Fakten über Geschichte und Kunst, die der Autor sehr gut in die rasante Handlung eingebaut hat.

    Auch "Sakrileg" hat mich wieder gut unterhalten und auch einiges Wissenswertes vermitteln können. Alle, die einen rasanten Thriller über Verschwörungen lesen möchten, denen kann ich dieses Buch absolut empfehlen.

  21. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.107)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Bucher_Und_Ich

    Spoiler!!!!!!


    𝐙𝐢𝐭𝐚𝐭:

    „𝐼𝑐ℎ 𝑤𝑜𝑙𝑙𝑡𝑒 𝑒𝑡𝑤𝑎𝑠, 𝑑𝑎𝑠 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑎𝑛 𝑚𝑒𝑖𝑛 𝑀𝑎̈𝑑𝑐ℎ𝑒𝑛 𝑒𝑟𝑖𝑛𝑛𝑒𝑟𝑡.“


    𝐊𝐥𝐚𝐩𝐩𝐞𝐧𝐭𝐞𝐱𝐭:

    „Ich mache es“, flüsterte ich. 

    „Natürlich machst du es“, Millie lächelte. 

    „Du hast keine andere Wahl.“


    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar. Ihr Vater konnte seine Spielschulden nicht begleichen. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Escort-Girl buchen. Für 100.000 Dollar pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Doch als sie ihrem ersten Kunden gegenüber steht, ist schnell klar: zwischen ihr und Wes knistert es gewaltig. Vor den beiden liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Aber Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…



    𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧:

    𝐆𝐞𝐬𝐜𝐡𝐢𝐜𝐡𝐭𝐞 

    Mia möchte ihren Vater retten, der im Koma liegt. Er hat sehr viel Schulden gemacht und Mia lässt sich von ihrer Tante Millie als Escort- Girl einstellen. 

    Als sie den Mann für Januar begegnet, muss sie feststellen wie attraktiv er ist. 


    Wes - Mr Januar - stellt ein paar Regeln auf. Was Anfang gut klappt, aber nach einiger Zeit merken beide, das die Regeln keine Bedeutung mehr haben und beide Gefühle entwickelt haben. Doch für Mia geht die Reisen weiter. Sie muss das Geld auftreiben damit ihr Vater nicht umgebracht wird. 


    Als sie beim nächsten Kunden ankommt, passiert ihr etwas sehr peinliches und verletzt sich dabei. Als Alec - ihr Mann für Februar - auftaucht und ihr zu Hilfe kommt, kümmert er sich sehr liebevoll um Mia. Er hat Mia gebucht um sie zu malen für sein neuen Kunstprojekt. Es stellt sich schnell raus, dass sich beide sehr attraktiv finden und wieso sollte sie nicht etwas Spaß haben. Doch für ihn bedeutet es Liebe. Und für Februar lernt Mia von Alec wie viele Arten von Liebe es gibt. 


    Als der März kommt trifft sie auf einen heißen Boxer, aber es stellt sich schnell raus, dass sie mit ihm nicht wie mit Wes und Alec im Bett landen wird. Er hat einen Freund und seine Familie weiß es nicht, denn dafür hat er Mia beauftragt um seine Freundin zu spielen. Sie lernt seine Familie kennen und alle sind sehr liebevoll. 

    Als sie mit seiner Schwester und Freund shoppen geht, erfährt Mia das die Schwester schon die ganze Zeit wusste, mit wem Mr März zusammen ist und gemeinsam wollen sie mit ihm reden um klar zu stellen, dass es egal ist wem er liebt. 



    𝐂𝐨𝐯𝐞𝐫 / 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥 / 𝐞𝐢𝐠𝐞𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 

    Das Cover ist süß aber damals fande ich diese Bücher schöner. Jetzt sind die nicht mehr mit den neueren Cover zu vergleichen. 


    Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen. Man kommt dadurch einfach super schnell in die Geschichte rein. 


    Ich finde es sehr aufregend, dass das Buch in Monate aufgeteilt ist und in jedem Monat jemand anderes ist. Dadurch lernt Mia die Welt kennen, und jeder der Männer versucht ihr seine Stadt zu zeigen. Doch es geht in diesem Buch auch viel um Erotik. 

  22. Cover des Buches Abgeschnitten (ISBN: 9783426522813)
    Sebastian Fitzek

    Abgeschnitten

     (2.075)
    Aktuelle Rezension von: BaumIr

    Mal wieder innerhalb von zwei Tagen weginhaliert!

    Spannung pur, flüssiger Schreibstil, kurze Kapitel mit fiesen Enden machen es einem aber auch unmöglich, dieses Buch aus der Hand zu legen.

    Hab ich wieder Unschuldige verdächtigt? Hab ich wieder Verdächtige beunschuldigt? Ähm, ja. 😅
    Wobei ich bei dieser Geschichte schon eher auf der richtigen Spur war. Doch Fitzek schafft es dann doch jedesmal wieder die Handlung so zu verzwirbeln und zu twisten, dass ich trotzdem noch überrascht werde. Eine Sache war wieder so richtig Mindf**k am Ende, aber das verrate ich hier nicht. 🤭
    Lest es einfach selbst. 😜

  23. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Flucht (ISBN: 9783596194988)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Flucht

     (2.289)
    Aktuelle Rezension von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

    Cassia und Ky befinden sich in getrennten Arbeitslager ohne zu wissen wo der andere ist. Eines ist den beiden klar: sie wollen fliehen, sich finden und dem Widerstand gegen die Gesellschaft anschließen. Aus den Lagern abzuhauen gestaltet sich sehr schwierig durch die ständige Überwachung und Kontrolle. Doch beiden gelingt am Ende die Flucht in die Canyons mit wenigen Gleichgesinnten. Sich dort durchzuschlagen ist ein echter Überlebenskampf den nicht alle Flüchtlinge überleben werden. Proviant ist rar, Wasser kaum vorhanden und die ständige Angst vor dem Feind machen die Jugendlichen mürbe. Cassia hat schon fast aufgegeben doch dann trifft sie endlich auf Ky. Gemeinsam suchen sie nun den Weg zur Erhebung. Während der anstrengenden Suche wird klar, dass gar nicht alle zur Rebellion wollen. Tatsächlich gibt es Menschen unter ihnen, die die Rebellion genau so wenig vertrauen wie der Gesellschaft. Wer ist es? Was sind die Gründe? Droht von beiden Seiten Gefahr? Und was ist mit den Gefühlen zwischen Cassia und Ky? Irgendwas scheint sich verändert zu haben.


    Den Schreibstil von Ally Condie mag ich sehr gern. Ich kam super durch die Geschichte weil sie sich einfach lesen lässt. Leider sind die Kapitel sehr lang, das mag ich persönlich nicht gern. Gelesen wird aus Sicht von beiden Hauptfiguren, was in der Geschichte viel Sinn macht da so viele Geheimnisse offenbart werden, die nicht mal die andere Person weiß. In dem Buch tauchen immer wieder alte Gedichte auf. Das hat mir so gar nichts gegeben und irgendwann empfand ich es als nervig. Absoluter Pluspunkt ist dafür, dass ich ohne Probleme mit dem zweiten Band starten konnte obwohl ich den ersten Teil vor vielen Jahren gelesen habe.


    Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet aber leider finde ich keinen Draht zu ihnen. Sie handeln mir teilweise zu unbedacht oder sind unpassend naiv. 😐



    Fazit

    Obwohl ich positiv überrascht war, dass ich der Handlung problemlos folgen konnte ohne den Auftakt der Reihe vorher nochmal gelesen zu haben, konnte mich das Buch nicht vom Hocker reißen. Ich hatte teilweise das Gefühl, dass sich alles im Kreis dreht. Die Figuren machen es mir auch nicht leicht und die Kapitel sind sehr lang.
     


  24. Cover des Buches Maze Runner – Die Auserwählten. Band 1-3 im Schuber (ISBN: 9783551316493)
    James Dashner

    Maze Runner – Die Auserwählten. Band 1-3 im Schuber

     (695)
    Aktuelle Rezension von: Tmrf_an

    Man fiebert total mit den Charakteren mit kann sich super in diese hinein versetzen da sie sich für die Situation in der sie sich befinden absolut verständlich verhalten. Ich finde dieses Buch unglaublich kreativ und habe es auch schon mehr als einmal gelesen also für alle die Panem,die Bestimmung,ready Player one usw. Mag Lest dieses Buch es ist einfach grandios 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks