Bücher mit dem Tag "parker"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "parker" gekennzeichnet haben.

47 Bücher

  1. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.733)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Fand ich beim ersten Mal lesen besser. Hab wohl in der Zwischenzeit schon viele New Adult Bücher gelesen. 

    4 Sterne

  2. Cover des Buches Finding Back to Us (ISBN: 9783736311190)
    Bianca Iosivoni

    Finding Back to Us

     (535)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    Mein erstes Buch von der Autorin und ich liebe es...ich liebe es im Ernst.

    Es ist wunderschön geschriebene und ziemlich leicht zu lesen.

    Und o mein Gott dieser Keith...ich glaube meine anderen hundert bookboyfriends haben Konkurrenz bekommen xD  

    Es ist so ein wirkliches schönes Wohlfühlbuch mit einer gewissen Tiefe aber trotzdem zum Wohlfühlen. 

    Es werden in den nächsten Jahren wohl mehrerer Bücher von der Autorin bei mir einziehen 

  3. Cover des Buches Feeling Close to You (ISBN: 9783736311206)
    Bianca Iosivoni

    Feeling Close to You

     (333)
    Aktuelle Rezension von: FREiFLUG

    Nachdem ich Finding Back to Us begonnen hatte, fiel mir im Buchladen meines Vertrauens Feeling Close to You in die Hände. Verzückt vom Cover und ohne den Klappentext zu lesen, kam es in meinen Einkaufskorb.

    Beim Lesen der ersten Seiten erschrak ich allerdings ein wenig. Gaming? Oh je, was hatte ich da denn gekauft?! Keine fünf Seiten später hatte mich die Geschichte aber bereits in ihren Bann gezogen.

    Teagan und Parker sind toll, ihre Geschichte ist absolut mitreißend und rührend und ich habe permanent mitgefiebert. Vorab soviel: ich freue mich riesig auf Teil drei der Chaos WG.  

    Teagan ist eine Außenseiterin in ihrer Schule. Mit ihren lila Haaren und Vorliebe zum Gaming entspricht sie so gar nicht dem Ideal an ihrer Schule. Ihr Ex hat sie betrogen und ihr sehnlichster Wunsch ist es Game Design zu studieren. Ihr Vater ist davon allerdings wenig begeistert. In ihrer Freizeit streamt sie ihre Gaming Sessions und eines Tages lernt sie dabei Parker kennen.

    Parker lebt und studiert auf der anderen Seite des Landes. Er ist professioneller Streamer und in der Szene sehr bekannt. Zwischen ihm und Teagan bahnt sich etwas an…

    Die Geschichte ist gesprenkelt mit SMS Chats, was den Lesefluss immer wieder auflockert und mich mitfiebern lassen hat, wie wenn man die Chats einer guten Freundin mit einem netten Typen liest.

    Parker hat allerdings ein Geheimnis…

    Für mich die bisher tollste Geschichte von Bianca Iosivoni und daher eine klare Empfehlung!

  4. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln (ISBN: 9783499001284)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

     (300)
    Aktuelle Rezension von: ChantalsBookparadise

    "Du gehst nicht aufs Ganze, du gehst auf Nummer sicher. Liebe ist das ultimative Abenteuer, das größte Risiko. Da gibt es keine Garanzie oder ein Sicherheitsnetz. Man springt einfach." (S.165)

    Ella gerät in das Visier des Drachentrios. Dabei nimmt sie doch eigentlich kaum jemand wahr. Was für sie einerseits gut andererseits aber auch befremdlich ist. Doch das Drachentrio hat natürlich auch einen Gegenpart "ausgesucht" den Feuerwehrmann Jason. 

    Ob es den beiden gelingt sich aus den "Klauen" des Drachentrios zu befreien oder da doch etwas zwischen den beiden ist?

    Nachdem ich schon vor einer ganzen Weile die Redwood Love Bücher gelesen habe, hatte ich mir dieses Jahr Redwood Dreams vorgenommen. 

    Es war direkt wieder so ein heimeliges Gefühl. Ich hab mich verbunden gefühlt und hatte wieder so eine mollig warme Decke um mich beim lesen, nicht nur im übertragenen Sinne.

    "Redwood Dreams - Es beginnt mit einem Lächeln" hat mich hoffen, schmunzeln, mitleiden und auch träumen lassen.

    Ella und Jason sind sympathisch, aber auch amüsant im gleichen Atemzug ist da aber auch eine Ernsthaftigkeit zwischen den Beiden. 

    Ella ist eine unsichere Protagonistin. Sie ist eher unscheinbar, eine gute Seele, die aber nicht sofort auffällt. Was wahrscheinlich mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt. In erster Linie trägt sie jedoch ihr Herz auf der Zunge und bringt einem durch ihr Plappern zum schmunzeln.

    Jason ist DER Feuerwehrmann von Redwood. Er geht an seinen Job mit einer Bedeutsamkeit und vergisst dabei manchmal dass es mehr gibt als nur seinen Beruf. Nämlich auch noch sein Herz und die Liebe. Er hat tiefe Wunden, die ihn unnahbar wirken lassen. Aber er ist charmant, witzig und bringt Ella das ein oder andere Mal zum erröten.

    Der Schreibstil von Kelly Moran ist wie gewohnt flüssig. Es ist aus Ellas und Jasons Erzählperspektive geschrieben. 

    Das Cover passt wunderbar zur Reihe. Es ist eben eine Wohlfühlgeschichte die einen für ein paar Stunden, den Alltag vergessen lässt.

    Ich gebe 5 von 5⭐

  5. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern (ISBN: 9783499001291)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

     (234)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Leute, ich bin traurig. Ich habe Parkers & Maddies Geschichte zu Ende gelesen und bin einfach traurig. Nicht, weil die Geschichte schlecht war. Ganz im Gegenteil. Sie ist einfach wundervoll, emotional und mitreißend. Aber es ist vorbei. Vorbei in Redwood. Ich weiß zwar, dass die Autorin eine neue Reihe herausbringt, aber ich finde es unheimlich schwer, mich von Redwood und seinen skurrilen Bewohnern zu trennen. Deshalb bin ich beim Schreiben dieser Rezension äußerst wehmütig!

    Ich mochte Parker schon, als er im ersten Redwood Dreams Band auftauchte und war ganz aus dem Häuschen, dass sich dieser Band um ihn drehen würde. Ich mochte seine Einstellung, ganz offen für die Attacken des Drachen-Trios zu sein. Dieser Ansatz ist erfrischend anders. Parker ist ein loyaler, aufmerksamer und sehr mitfühlender Charakter – ein absoluter Good-Guy. Und trotzdem (oder gerade deswegen) fand ich ihn unglaublich anziehend. Ich verstehe, warum Maddie schon seit der Schulzeit ein Auge auf den Sheriff geworfen hat…

    Ach, Maddie. Was für eine Figur! Was für ein Backround! Ich liebe solche Geschichten! Sie ist am Boden, gibt aber nicht auf. Nein, sie hat den Boden selbst gewählt und tut Buße. Nicht weil sie muss oder es von ihr verlangt wird, sondern weil sie es möchte. Weil sie es als ihre Pflicht empfindet. Sie ist charakterstark, stur und mit einem sehr großen Herzen ausgestattet. Ich frage mich, ob es wirklich einen so selbstlosen Menschen gibt, aber das Gefühl der Scham und Schuld kann einen Menschen weit treiben. Ich bin absolut gerührt und habe viel mit und wegen Maddie geweint. Ich verstehe sie, aber ich hätte nicht die Kraft dazu. Es ist bewundernswert, auch wenn sie es nicht so sieht. Es ist kein Wunder, warum Parker sich in sie verliebt…

    So. Alle verliebt und ich auch. Und sooo traurig :‘-( Redwood soll nicht enden! Klar habe ich fünf Bücher, die ich immer wieder lesen kann. Trotzdem. *grummel grummel*

    Ich bin sehr gespannt auf die „Wildflower Ranch“ Reihe und hoffe, dass sie mich ebenso berühren und mitreißen wird, wie diese.

    Tschüss, Redwood. Ich werde dich vermissen!

  6. Cover des Buches Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit (ISBN: 9783492705899)
    Jennifer L. Armentrout

    Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit

     (170)
    Aktuelle Rezension von: julesworldofbooks

    Ember, siebzehn Jahre, wird durch ihre Schwester nach einem schweren Autounfall von den Toten zurückgeholt und trägt seitdem die Bürde, jeden zu töten, den sie berührt. So ist sie immer auf der Hut und vermeidet den Kontakt zu anderen, so gut es geht. Doch dann taucht ein gutaussehender geheimnissvoller Junge auf und mit ihm eine Gruppe weiterer Jugendlicher, mit besonderen Fähigkeiten. Schnell wird sie in etwas verwickelt, das viel größer ist, als sie selbst.

    Ich habe versucht, meine Rezension so zu gestalten, dass sie keine Spoiler enthält. Viel Spaß. ;)

    Erstmal das Positive: Ich empfand den Schreibstil der Autorin als wirklich sehr angenehm. Es ist unglaublich leicht in die Geschichte einzusteigen und man stolpert auch nicht über die Worte, wie ich es aus anderen Büchern kenne. Diesen Stil findet man beispielsweise auch in ihrem Buch ,,Blood and Ash" wieder, bei dem ich gespannt auf den zweiten Band warte (deutsche Version). Damit will ich sagen, dass meine eher schlechte Bewertung also keinesfalls wegen der Art zustande gekommen ist, wie die Autorin ihr Buch geschrieben hat und ich kann ihre anderen Werke nur empfehlen. 

    Meiner Meinung nach, sind ihr auch die Charaktere des Buches sehr gut gelungen. Ich konnte mich gut mit Ember identifizieren und ihre Gedanken/ Gefühle nachvollziehen. Hayden ist natürlich perfektes boyfriend material und Olivia, als Embers kleine niedliche Schwester, ist eine meiner Lieblingscharaktere.

    Was mich also dazu veranlasst hat, das Buch mit zwei Sternen zu bewerten, war der Plot. Ich persönlich empfand diesen als sehr vorhersehbar und teilweise auch einfach langweilig. Der Höhepunkt der Geschichte war eher schwach und für meinen Geschmack auch viel zu schnell vorbei. Vielleicht liegt es daran, dass es nur einen Band mit nur knapp 400 Seiten gibt, aber ich hatte insgesamt das Gefühl, dass man als Leser nur an der Oberfläche gekratzt hat und dass die Storyline im Großen und Ganzen auch irgendwie viel zu oberflächlich war, als dass man wirklich von der Geschichte in einen Bann gezogen hätte werden können. Ich denke, man könnte einiges mehr aus der Story machen, vorallem wenn ich im Vergleich Jennifer L. Armentrouts andere Werke betrachte. 

    Trotzdem bin ich, wie schon erwähnt, ein kleiner Fan der Autorin und deswegen bekommt das Buch dann doch 2 Sterne von mir. :)


  7. Cover des Buches Black Forest High (ISBN: 9783492705219)
    Nina MacKay

    Black Forest High

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Angel12_07

    Die Geschichte ist ein toller Anfang der Reihe. Wir begleiten Seven, die einen Geist als Freund hat, der sie wiederum versucht an die Black Forest High zu bringen, einer Schule für Geist-Begabte. Als sie sich dann dazu entschließt, dorthin zu gehen beginnt ihr Abenteuer.

    Es gibt so viel Neues... Vieles was sie lernen muss, zumal sie wohl ziemlich begabt ist in mehreren Richtungen.

    Nebenbei gibt es Geheimnisse, die aufgedeckt werden wollen,

    Gefahren, die überwindet werden müssen,

    Lektionen, die gelernt werden,

    Trauer und Verluste, die verarbeitet werden müssen,

    Freundschaften, die geschlossen werden,

    und Gefühle, die verwirren.

    Hier geschehen einige übernatürliche Dinge, die das Leben auf den Kopf stellen und wenn man so neugierig ist wie Seven, gerät man mehr als einmal in Gefahr, vor allem wenn es mehr als ein Poltergeist auf sie abgesehen hat. Aber nicht nur sie ist in Gefahr.

    Mit viel Biss und auch Humor ist diese Geschichte einfach nur gut und ich kann sie nur empfehlen. Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu verschlingen... 

  8. Cover des Buches Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht (ISBN: 9783745700114)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Unfassbar reich, unglaublich mächtig – und sie füllen die Titelseiten der Boulevardpresse. Nikki Besson weiß nur zu gut, wie die Welt der de-Vincent-Brüder aussieht. Denn als Tochter der Haushälterin ist sie gemeinsam mit ihnen aufgewachsen. Aber nie hätte sie gedacht, dass sie einmal auf das Anwesen in Louisiana zurückkehren würde, um selbst für diesen skandalumwitterten Clan zu arbeiten. Dorthin, wo sie sich in Gabriel verliebt hat – den sie seit dieser verhängnisvollen, stürmischen Nacht von damals nie wiedersehen wollte….

    „Golden Dynasty – Brennender als Verlangen“ hat mir genauso gut gefallen wie das erste Buch der de Vincent Brüder. Denn auch im zweiten Buch der Reihe wurde von Jennifer L. Armentrout nicht an Dramen &‘ Intrigen gespart. Ich mochte Gabe &‘ Nikki sehr gerne &‘ ihre Geschichte zu lesen hat mich nicht nur einmal lachen lassen, aber auch die dunklen &‘ traurigen Seiten ihrer Geschichte, haben mich berührt. Das Buch fand ich eine kleine Steigerung &‘ ich bin schon sehr gespannt, was Dev für Überraschungen bereit hält.

  9. Cover des Buches Als ich dich suchte (ISBN: 9783551583512)
    Lauren Oliver

    Als ich dich suchte

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Medeas_bookstore

    Von Lauren Oliver habe ich die Verfilmung von "Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" gesehen und hab den Film geliebt. Weshalb ich mir auch ein Buch von der Autorin gekauft habe.
    Der Einstieg war ziemlich verwirrend. Das Buch ist einemal in Dara´s und in Nick´s Sicht geschrieben und auch noch in Vorher und Danach Kapiteln unterteilt. Da muss man erstmal seine Gedanken ordnen um nicht durcheinander zu kommen.
    Auch durch die vielen Aufgegriffenen Thematiken wie Drogen, Tod und Freundschaft wird man von Informationen erdrückt. Es gibt auch keinen roten Faden, der einen aus der Verwirrung hilft. Deshalb war es sehr anstrengen das Buch zu lesen und konnte es leider nicht genießen.
    Zu Nick und Dara konnte ich auch kein gutes Verhältnis aufbauen, da mir beide zu kindisch waren. Emotional konnte es mich auch nicht abholen. Da mich der Film so gepackt hat, habe ich mit sehr großen Emotionen gerechnet. Aber durch den faden und Eindruckslosen Schreibstil kommen bei mir keine Emotionen an.
    Einzig das Ende konnte mich überzeugen. Es hat mich überrascht und durch die Auflösung bekommt man eine klarere Sicht auf das Geschehen in dem Buch.

  10. Cover des Buches Asche und Phönix (ISBN: 9783551313560)
    Kai Meyer

    Asche und Phönix

     (589)
    Aktuelle Rezension von: Violet Baudelaire

    Ash ist eine Taschendiebin und als sie das Hotelzimmer des Superstars Parker Cale hatte sie nicht erwartet, dass er dort auftaucht. Vorallem da er sich gerade von seinem Vater, seinem Ruhm und seiner Rolle "Phoenix Hawthorne" losgesagt hat. Diese Aktion weckt eine dunkle Macht welche ihn und nun auch Ash von London bis nach Frankreich bis ans Mittelmeer verfolgt. Den der Preis für den Ruhm hoch und fordert nun seinen Tribut ein.

    Ein richtig gutes Buch, welches einen nicht mehr loslässt. Zwei sehr gute Hauptpersonen, wobei ich finde, dass über Ash weniger erzählt wurde als über Parker. Auch das Ende war wirklich mehr als spektakulär.

  11. Cover des Buches Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee (ISBN: 9783499007132)
    Kelly Moran

    Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Lesekraenzchen

    Inhalt:

    Ein Verkupplungsversuch zur Weihnachtszeit? Brent findet, dass ist die beste Idee überhaupt und trommelt die Redwood Truppe zusammen, um sein Vorhaben vorzustellen. Das „Opfer“ soll keine geringere als Bürgermeisterin Marie Sedgwick sein, die selber mehr als ein Mal ihre Kuppelkünste hat walten lassen. Dazu graben sie tief in Maries Vergangenheit und stoßen auf ein Geheimnis, in das der „neue“ Bewohner Redwoods Preston Masterson verwickelt ist. Was hat er getan, dass Marie nach all den Jahren noch so verletzt ist? Während ein Zufall auf den nächsten folgt, hinterfragen Marie und Preston die vergangenen Jahre ohne einander. Bekommt Ihre Liebe eine zweite Chance?

    Meine Meinung:

    Redwood Lights ist der sechste Band der Redwood Reihe, kann aber durchaus ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Die Aufmachung des Buches ist unheimlich niedlich und lässt den Leser in eine Welt voller Liebe, Zusammenhalt und Weihnachtswunder eintauchen. Geschrieben wird aus der Erzählerperspektive, was mich bei den Büchern von Kelly Moran nie stört, da sie es trotzdem schafft, die Gefühle gut zu übermitteln.

    Marie führt als Bürgermeisterin von Redwood ein organisiertes und ruhiges Leben, bis nach 25 Jahren ihr große Liebe Preston zurück nach Redwood kommt und ihre Welt durcheinander bringt.

    Preston bereut, dass er so lange nicht in Redwood war, denn nicht nur die Stadt ist sein zu Hause, nein auch Marie, denn bei ihr findet er Sicherheit und das Gefühl, angekommen zu sein. Das konnte ihm bisher kein Ort dieser Welt bieten. 

    Ihre Zusammentreffen sind voller Schmerz, Reue und tiefer Liebe, die sie nie wieder für jemand anderen empfunden haben. Die Fehler ihrer Vergangenheit lasten schwer auf ihren Schultern und gerade Marie fällt es schwer zu vergessen. Aber im Leben und vor allem in der Liebe gibt es keine Garantien… 

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für diese wunderschöne winterliche Geschichte❣️

    Fazit:

    Manchmal muss man das loslassen, was man liebt und wenn es für einen bestimmt ist, dann kommt es auch zurück❣️ 

    4,5/5✨

  12. Cover des Buches Dein eines, wildes, kostbares Leben (ISBN: 9783551315618)
    Jessi Kirby

    Dein eines, wildes, kostbares Leben

     (246)
    Aktuelle Rezension von: Fantasticfox

    Der Klappentext ist toll und auch der Schreibstil gefällt mir gut.

    Locker leicht kann man so ein paar Kapitel lesen und wird gleichzeitig nachdenklich gestimmt.

    Alles in allem ein tolles Jugendbuch für zwischendurch, das zum Nachdenken anregt.

    Dennoch wohl eher für etwas jüngeres Publikum geeignet.

  13. Cover des Buches Perfect Secret – Hier ist Dein Geheimnis sicher (ISBN: 9783328106159)
    Megan Miranda

    Perfect Secret – Hier ist Dein Geheimnis sicher

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Annifshr

    Anfangs habe ich mich schwer getan, dass Buch zu lesen, da ich mit dem Satzbau einerseits nicht zurecht kam. Andererseits hat sich dies aber der zweiten Hälfte im Buch gebessert. Das Buch an sich war für mich sehr langatmig. Das Ende war allerdings gut geschrieben. Daher 3 von 5 Sternen. 

  14. Cover des Buches Lilith Parker - Insel der Schatten (ISBN: 9783473525485)
    Janine Wilk

    Lilith Parker - Insel der Schatten

     (154)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Ein Jugendbuch mit Suchtfaktor Garantie. 

    Eine sehr mit Liebe gestaltete Welt die gruselig schaurig ist,  und besonders Kindern ab 10 Jahren mit Sicherheit gut gefallen wird. 

    Ich finde das Cover mit seinem kleinen spezial Effekt richtig klasse .👍🏻📖

  15. Cover des Buches Devon’s Darkness (ISBN: 9783961115099)
    Ava Innings

    Devon’s Darkness

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Linke

    Parker, eine junge Frau, die sehr früh viel Verantwortung zu übernehmen hat, indem sie sich um ihre Nichte kümmert. 

    Devon, ein bad boy durch und durch, mit einer Vergangenheit die es in sich hat. 

    Zoey, ein Mädchen was Sir Lancelot toll findet und absolut unvoreingenommen ist.

    Diese Konstellation, macht das Buch zu dem was es ist. Eine humorvolle, teils erotische, Liebesgeschichte. Wenn Parker und Devon aufeinander treffen, sind Verwirrung, Verlangen, Vorwürfe, Missverständnisse vorprogrammiert. Die erotische Anziehungskraft der beiden ist enorm, was sie auch schon mal in prekäre Situationen bringt🤭 Devon ist trotz seiner Vergangenheit, im Herzen ein guter Mensch, das merkt man in Bezug auf Zoey, die beiden zusammen sind einfach herrlich. Die Konversationen wenn Zoey mit im Spiel war, strotzte vor Humor😅 ja Kinder können einen schon in peinliche Situationen bringen😂 Bei Parker steht ihr Misstrauen ziemlich im Weg, was man aber anhand ihrer Vorgeschichte auch verstehen kann und sie möchte auch nur das Beste für ihre Nichte.

    Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Devon und Parker geschrieben, was einen beide Charaktere näher bringt. Es gab eine Szene die für mich nicht in die Geschichte reingepasst hat, das war wie so einfach reingeschoben. Manche Situationen oder Konversationen waren etwas zu ausführlich beschrieben aber im großen und ganzen war es wirklich gut. Zu erwähnen ist natürlich noch das Cover, ich liebe die Farbkonstellation sehr und am Anfang hab ich mich gewundert warum kleine Ratten neben den Seitenzahlen waren, auch ein kleines Detail was perfekt zur Geschichte passt😊

    Für alle die eine erotische, humorvolle Liebesgeschichte mögen, ist dieses Buch eine Empfehlung😊

  16. Cover des Buches Wenn du noch lebst (ISBN: 9783453438682)
    Mary Higgins Clark

    Wenn du noch lebst

     (23)
    Aktuelle Rezension von: twentytwo
    Als Lane Harmon den Auftrag zur Inneneinrichtung eines Stadthauses bekommt, lernt sie Eric Bennett kennen. Ein äußerst charmanter Typ, der alte Gefühle in ihr weckt und sie mehr und mehr für sich einnimmt. Nicht zuletzt deshalb, weil er auf Anhieb einen Draht zu ihrer Tochter Katie findet. Trotzdem ist sie am Zweifeln, ob sie sich auf ihn einlassen soll. Auch wenn sie von seiner Unschuld überzeugt ist und fest daran glaubt dass sein Vater den Finanzskandal vor zwei Jahren allein durchgezogen hat, warnt eine innere Stimme sie davor sich auf eine Beziehung mit ihm einzulassen. Während sie noch mit sich ringt, setzt eine Sonderkommission des FBI alles daran den verschwundenen Fondsmanager und die veruntreuten Gelder aufzuspüren. Als Lane, die von alldem nichts ahnt, ihre Entscheidung schon fast getroffen hat spitzt sich die Lage zu und sie muss erkennen, wie sehr sie sich geirrt hat.

    Fazit
    Ein ruhiger Thriller, mit vielschichtigen Charakteren, der auch ohne Blutvergießen für ein gleichbleibendes Maß an Spannung sorgt und mit einem dramatischen Showdown endet.
  17. Cover des Buches The Fix Up (ISBN: 9783736308022)
    Tawna Fenske

    The Fix Up

     (31)
    Aktuelle Rezension von: xxxSunniyxxx

    Von der Autorin hatte ich bereits "Kiss.Play.Love" gelesen und bin ein Fan von ihrem Schreibstil geworden. Als ich dann durch Zufall auf dieses Buch gestoßen bin, musste es unbedingt geholt werden. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr humorvoll und ich kam ehrlich gesagt gar nicht mehr aus dem Schmunzeln raus. Die Geschichte selbst wird aus Holly und Bens Sichtweise erzählt, dadurch konnte man sich gut in beide hineinversetzten.

    Wir lernen in dieser Geschichte den Ingenieur Ben Langley kennen. Er sieht nicht nur wie ein kleiner Nerd aus sondern verhält sich auch wie einer. Ihm sind technische Geräte weit aus lieber als Menschen. Doch als neuer CEO muss er sich mit ihnen unterhalten, Kontakte knüpfen und die Firma repräsentieren. Das heißt genauer gesagt der charmante Nerd muss an seinen Selbstbewusstsein und öffentliches Auftreten arbeiten. Alles andere als leicht gesagt. Aber Gott sei Dank gibt es ja Holly und ihre Firma. Ehrlich gesagt ist Ben ein Charakter zum verlieben. Er it zwar schon ein kleiner Nerd aber auf eine recht charmante Art und Weise, ihm fällt das nicht mal auf das er so ist. Und genau so etwas macht ihn, für mich, sehr sympatisch. Zudem ist er ziemlich respektvoll Frauen gegenüber. Hach! Besonders das erste aufeinander treffen im Möbelgeschäft hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht.

    Aber auch Holly Colvin hat mir hier sehr gut gefallen. Sie ist eine starke und selbst bewusste Frau. Sie hat mit ihrer besten Freundin Miriam ein erfolgreiches Unternehmen aus dem Boden gestampft. Doch leider hat sie in ihrer Vergangenheit etwas hässliche Erfahrungen gemacht. Karriere oder Familie, geht wirklich nur eins? So hat sie sich für ihr Unternehmen entschieden und arbeitet dafür rund um die Uhr. Sie ist schon so eine Art Workaholic. Dennoch schafft es Ben sie zu Verführen und für sich zu gewinnen. Nachdem ich das Buch beendet hatte, dachte ich nur was für ein süßes Paar. Natürlich war im laufe der Geschichte klar das sie nicht ohne Probleme zusammen kommen. Das wäre ja auch viel zu einfach und langweilig oder? So müssen sie einige Hindernisse überwinden um ihren Glück näher zu kommen.

    Ehrlich gesagt waren auch die vielen Nebencharaktere gut dargestellt und beschrieben. Die Anziehung und das knistern zwischen Holly und Ben hat man schon beim aufeinander treffen im Möbelgeschäft gespürt. Diese war zu jeder Zeit greifbar und authentisch dargestellt. Aber auch die vielen humorvollen Szenen rundeten das Bild ab. Zwar ist die Geschichte sehr vorhersehbar und mit einigen Klischees bedient aber dies störte mich weniger.

    "The Fix Up" ist eine Geschichte die viel Charme und Witz parat hält.Bei Charaktere waren sehr sympatisch und schloss man in sein Herz. Leider ging mit die Liebesgeschichte zwischen den beiden zu schnell, aber bei der kürze des Buches (207 Seiten) geht dies ja auch nicht anders. Somit habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durch gelesen und kann euch diese süße Liebesgeschichte nur empfehlen. Sie ist wirklich sehr unterhaltsam!

  18. Cover des Buches Dream Maker - Paris (ISBN: 9783843716895)
    Audrey Carlan

    Dream Maker - Paris

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck von der Handlung kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Meine persönliche Meinung:

    Wie bereits in der Überschrift erwähnt hat sich die Autorin mal einen neuen Plot für dieses Buch einfallen lassen. Klar, auch hier sind alle Frauen superschön und die Männer bestens "ausgestattet", muskulös und sehr ansehnlich. Also Klischee par excellence. Nun,. das muss wohl so sein. Dass der Plot nicht gerade glaubwürdig ist muss man wohl verschmerzen; wer will schon Realistisches lesen um sich unterhalten zu lassen.

    Die Schreibweise ist gut und flüssig, die erotischen Passagen zumeist ansprechend. Manchmal etwas zu sehr in Richtung "Dirty Talk"  für meinen Geschmack.

    Das Buch ist gut, ragt aber nicht über vergleichbare Bücher dieses Genres hinaus.



  19. Cover des Buches Ein Goldfisch räumt auf (ISBN: 9783956490217)
    Kristan Higgins

    Ein Goldfisch räumt auf

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Lesebrille67
    Parker, die im Reichtum aufgewachsen ist, verliert plötzlich alles, das große Haus, ihren sicheren Treuhandfonds und schließlich auch die Fähigkeit, mit Bücher schreiben Geld zu verdienen. Gut, dass ihr Großtante Julia ein Haus an der Küste hinterlassen hat, dass Parker mal schnell herrichten und dann verkaufen will, um dann für sich und ihren Sohn etwas Neues aufzubauen. Natürlich kommt alles ganz anders, denn das erwartete Anwesen entpuppt sich als "kleine baufällige Baracke, die ins Meer zu stürzen droht". Aber der Goldfisch hat gelernt zu kämpfen, sie beginnt mit der Sanierung, arbeitet hart, um das notwendige Geld aufzutreiben und da gibt es noch James Cahill, den Ex-Anwalt ihres Vaters. Es ist klar, wohin Kristan Higgins Geschichte steuert, aber es ist vergnüglich sie zu lesen.
  20. Cover des Buches Dream Maker - New York (ISBN: 9783843716888)
    Audrey Carlan

    Dream Maker - New York

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Der zweite Band der City-Reihe um die Dream-Maker hat für meinen Geschmack den ersten Band deutlich übertroffen. Zwar bleibt das Konzept der Autorin gleich, dafür hat sie in diesen Band neben dem Sex auch eine gehörige Portion Gefühl untergemischt. Dass Das Geschäftskonzept der "Dream-Maker" nicht gerade realistisch ist, das ist zu verschmerzen.

    Die Schreibweise ist nach wie vor gefällig; mit einem leicht ordinären Einschlag. Aber der ist eben Geschmacksache und konnte mir jedenfalls das Lesevergnügen nicht einschränken.

    Mich hat das Buch gut unterhalten und ich freue mich schon auf den dritten Band.




  21. Cover des Buches Sanditon (ISBN: 9783538063426)
    Jane Austen

    Sanditon

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Judy_Buch

    Worum geht’s?
    „Sanditon“ von Jane Austen (vollendet von Marie Dobbs), erzählt Geschichten rund um den fiktiven Bade- und Kurort Sandition.

    Im Mittelpunkt dieses Romans steht die zweiundzwanzig jährige Charlotte Heywood, die durch einen Zufall durch neugewonnene Freunde ihrer Eltern das Örtchen kennenlernt.
    Sie ist zunächst beeindruckt von der Idylle und den Menschen des Ortes, da sie mit ihrer Familie abgelegen auf dem Land gelebt hat.

    Mr. & Mrs. Parker, die neuen Bekannten der Heywoods, führen Charlotte in eine faszinierende neue Welt, zumal sucht das Paar nach einem neuen Kurarzt für Sandition. Vor Ort lernt Charlotte einige neuen Leute kennen. Einige werden zu guten Freunden, andere stellen sich als Intriganten heraus. Bis Charlotte erkennt, wer es ehrlich mit ihr meint und wer nicht, vergehen viele Tage voller Spaziergänge, Badegänge und Gespräche. Charlotte liebt es Personen zu analysieren, kommt dabei aber auch auf den ein oder anderen falschen Entschluss. Ihr größter Konkurrent beim Philosophieren über die menschlichen Eigenarten und Gepflogenheiten ist ein junger Mann namens Sidney Parker, der jüngere Bruder von Mr. Parker. Auch über ihn gibt es Gerüchte, die Charlotte zunächst bestätigten will. Jedoch, irrt sich die junge Frau vielleicht und muss sich eingestehen, dass nicht alles so ist wie es scheint? Sidney weißt sie auf seine Art und Weise zurecht, die sie irgendwie verärgert, aber auch komplett verwirrt. Und warum überhaupt ist seine Meinung ihr so wichtig?

    Meine Meinung:
    Ich liebe Jane Austen und es ist kaum verwunderlich, dass auch dieses Werk mit zu meinen Lieblingen gehört. Ich persönlich finde, dass Marie Dobbs einen super Job gemacht hat diese Geschichte zuende zu führen. Ich kenne auch die TV-Serie von 2019, die mir bis zu verletzen Folge auch relativ gut gefallen hat (außer dass sie sich ab und an zu moderner Wörter bezichtigt, aber das kann auch an der deutschen Übersetzung liegen). Dennoch war ich einfach maßlos enttäuscht über das Ende der Serie – absolut nicht Jane Austen like! Ich dachte, dass bestimmt noch eine zweite Staffel geplant sei, dann macht ein Bad End auch Sinn, aber leider kam nie eine neue Staffel.
    Das stärkte meine Meinung über Marie Dobbs noch mehr: Sie hat es geschafft wie Jane Austen zu denken und es auch umzusetzen. Es mag für den ein oder anderen Leser langweilig sein, aber was die TV-Serie daraus gemacht hat ist einfach gruselig. Jane Austen würde sich im Grabe umdrehen!

    Ich mag es, dass die Story in einem Kurort spielt und unsere Hauptprotagonistin fernab von ihrer Familie ihre eigenen Erfahrungen macht. Die Heywoods scheinen liebe und hilfsbereite Menschen zu sein, was natürlich auch auf ihre älteste Tochter Charlotte zutrifft. In Sandition zeigt sich wie beeinflussbar Menschen sind, aber auch wie man den Weg zu sich selbst wiederfindet.

    Sidney Parker ist im Buch wesentlich harmloser dargestellt als in der Serie. Natürlich ist unser Serien Sydney nett anzusehen, aber für eine Jane Austen Charaktere wirkt er hier zu übertrieben wie der „scheinheiliger Bad Boy“. Darum ziehe ich wieder meinen Hut vor seiner Darstellung im Buch. Allgemein empfinde ich alle Charaktere im Roman schlichter und passender designed als in der Verfilmung. Ich kann nicht aufhören Marie Dobbs zu loben und ihr innerlich immer wieder zu danken für dieses zuende geführte Meisterwerk!

    In Sanditon merkt man, dass Jane Austen schon einige Romane verfasst hat. Im Gegensatz zu „Die Watsons“, wo man deutliche Parallelen zu uns bekannten Charaktere wie Elizabeth oder Lydia Bennet wiederfindet, empfand ich Charlotte Heywood und auch den Rest der fiktiven Personen als eigenständige Neuentwicklung.

    Fazit:
    Für mich ist Sanditon mal wieder ein Highlight gewesen! Ich liebe das früher 19.Jahrhundert und das immer wiederkehrende Verwirrspiel der Autorin.
    Diesmal muss ich sagen, waren auch die Beschreibungen von Natur & Landschaft einzigartig. Ich konnte mir den Badeort regelrecht in all seiner Pracht vorstellen. Ebenso fühlte ich die Leidenschaft von Mr. Parker, der sich so sehr für diesen Ort einsetzt, als wäre er mit ihm verheiratet. Obgleich mir Mrs. Parker an manchen Stellen etwas leid tat, aber sie und ihr Mann ziehen meistens an einem Strang, sodass sie mir als Paar allgemein sehr gefallen haben. Zu den einzelnen Nebencharakteren wie Arthur Parker, möchte ich gar nicht soviel verraten, aber ich habe es selten erlebt, dass mir so gut wie alle Figuren in einem Buch sympathisch waren.

    Auch wenn dies keiner der berühmten sechs „Hauptromane“ von Jane Austen ist, kann ich nur sagen: LEST ES! ES LOHNT SICH!

  22. Cover des Buches Sommersehnsucht (ISBN: 9783453425934)
    Nora Roberts

    Sommersehnsucht

     (376)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen Blick auf die Handlung kann der Leser hier auf der Buchseite werfen. Meine persönliche Meinung:

    Das Buch ist der zweite Band des sogenannten "Jahreszeitenzyklus" und folgt dem üblichen Konzept der Autorin für derartige Kurzreihen: In jedem Band findet ein "Topf seinen Deckel". So auch hier.

    Natürlich müssen bis zum romantischen Finale erst noch diverse Probleme überwunden werden und gegenseitige Verletzungen müssen verheilen. Das alles schildert die Autorin in gekonnt flüssigen, manchmal berührenden Worten und schafft damit eine besondere, gefühlsbetonte Atmosphäre.

    Dem Lesevergnügen durchaus zuträglich ist das Wiedersehen mit Figuren aus dem vorherigen Band - dort hat man ja schon (mehr oder weniger) fast alle Protagonisten kennen gelernt.

    Ein schönes Buch für alle, denen Romantik am Herzen liegt und die Taschentücher in Reichweite haben.

  23. Cover des Buches Der Erbe des Cowboys (ISBN: B07TRJM3L1)
    Mary Sue Jackson

    Der Erbe des Cowboys

     (20)
    Aktuelle Rezension von: BeiterSonja

    Der Erbe des Cowboys

    Chelsea Karnes träumt davon, nach Westen in die „unendlichen Weiten der Prärie“ zu ziehen, seit sie mit zehn Jahren ihren ersten Cowboy-Liebesroman gelesen hat. Als ihr eine Lehrposition an einer „alternativen“ Grundschule in Texas angeboten wird, betrachtet sie es als schicksalshafte Fügung und stürzt sich in das Abenteuer. Auf ihrer vorbereitenden Reise zur Wohnungssuche lässt sie sich sogar auf eine Affäre mit einem Cowboy ein. Nach einer Kindheit, in der er im Grunde alles ruiniert hat, was ihm etwas bedeutete, ist Parker Trent jetzt ein vorsichtiger Mann. Er hat von seinem Vater eine große Farm mit einer Molkerei geerbt und ist stolz auf die Reinheit seiner Milch und seines Dating-Protokolls: Er datet nur Touristinnen. Doch als Zweifel an der Richtigkeit seiner Buchführung aufkommen und seine heiße Sommeraffäre schwanger und als neue Lehrerin der alternativen Schule wiederauftaucht, wird nicht nur sein Dating-Protokoll gebrochen, sondern seine ganze Welt auf den Kopf gestellt. Chelsea ist vollkommen glücklich damit, das Baby allein großzuziehen, aber Parker weigert sich, als Vater zu versagen. Je mehr Zeit sie zusammen verbringen, desto mehr will er beweisen, dass er der Vater sein kann, den das Kind braucht. Sich für das adaptive Tierprogramm der Schule zu engagieren – das Programm, das Chelsea gerade durchführt – scheint die perfekte Chance zu sein, ihr zu zeigen, dass es ihm ernst mit der Elternschaft ist, und nach seiner alles anderen als freudigen Reaktion auf ihre Schwangerschaft wieder ihr Wohlwollen zu erlangen. Aber Zeit mit Chelsea zu verbringen weckt in Parker den Wunsch nach mehr, als nur Vater zu sein … zum ersten Mal in seinem Leben fragt er sich, wie es wäre, auch Ehemann zu sein.

    -  toller Schreibstil
    - berührend & fesselnd

  24. Cover des Buches Dunkelerde 1 - Der Übergang (All Age Fantasy) (ISBN: B006P0SNGC)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks