Bücher mit dem Tag "parma"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "parma" gekennzeichnet haben.

14 Bücher

  1. Cover des Buches Der Duft von Pinienkernen (ISBN: 9783548289083)
    Emily Bold

    Der Duft von Pinienkernen

     (73)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa

    Greta und Katrin sind beste Freundin, Familie und Freunde kennen sie nur im Doppelpack. Sie leben zusammen und betreiben zusammen in München eine Nudelbar. Und genau diese innige Freundschaft wird den beiden zum Verhängnis. Die beiden haben nämlich auch den gleichen Männergeschmack. Katrins Freund nutzt diese Gelegenheit aus und treibt einen Keil zwischen die beiden Freundinnen.

    Greta bekommt ein Angebot, ein mediterranes Kochbuch zu schreiben, dafür reist sie durch Italien um Inspirationen für ihre Rezepte zu sammeln.

    Das Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste und ist mir eigentlich nur durch das Cover ins Auge gestochen. Das Cover finde ich sehr stimmig und passend zu der Geschichte.

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und sich sehr gut lesen lassen. Mann wollte immer wissen wie es Greta in Italien ergeht und was mit ihr und Katrin passiert.

    Die Charaktere sind mir sehr sympathisch und authentisch erschienen. Greta tat mir sehr leid, dass Katrin anfangs gar keinen Kontakt mehr zu ihrer Freundin wollte.

    Ein absolut gelungenes Buch und einer nötigen Tiefe.

  2. Cover des Buches Die Saat (ISBN: 9783404164110)
    Fran Ray

    Die Saat

     (130)
    Aktuelle Rezension von: Tintenklecks98
    In einem Labor wird ein Wissenschaftler grausam hingerichtet...
    In einem Krankenhaus sterben Menschen an einer rätselhaften Krankheit...
    Im Gefängnis sagt eine Umweltaktivistin eine schreckliche Katastrophe voraus...
    All dies ist erst der Anfang eines Geschehens, das das Leben auf der Erde für immer verändern kann.

    Einer meiner ersten, wenn nicht sogar mein erster Thriller überhaupt. Und ich bin angefixt. Und warum? Weil das beschriebene Geschehen rund um genmanipulierte Lebensmittel Realität werden könnte. Wenn man sich überlegt, was da alles möglich ist... Schrecklich.
    Aber das Buch ist spannend und hält, was es verspricht. Ich habe es zügig gelesen, deshalb kam ich auch nicht mit den vielen handelnden Personen, Orten und Handlungssträngen durcheinander. Andernfalls kann das problematisch werden. Und auch habe ich auf den wirklich großen Knall gewartet, allerdings schleicht das Ende etwas vor sich hin. Zwar fügt sich alles, aber die größte Dramatik spielt sich nicht unbedingt auf den letzten Seiten ab.
    Dennoch bin ich wirklich angetan von der Idee, zumal einem diese Realitätsnähe einen Schauer einjagen kann...
  3. Cover des Buches Touchdown (ISBN: 9783453406285)
    John Grisham

    Touchdown

     (96)
    Aktuelle Rezension von: benfi
    KURZBESCHREIBUNG: 
    Mit drei fatalen Fehlpässen wirft der dritte Quarterback Rick Dockery nicht nur seine Cleveland Browns aus den Playoffs, sondern sich selber aus der NFL. Dazu droht eine Schwangerschaftsklage - so nimmt Rick den Rat seines Agenten Arnie an und flüchtet nach Italien, um dort immerhin noch American Football spielen zu dürfen. Die Parma Panthers holen sich Dockery für seine Dienste unter Vertrag, allerdings ist diese Sportart in dem südeuropäischen Land ein Amateursport, bei dem nicht das große Geld sondern die Leidenschaft zählt. Mit einer für amerikanische Verhältnisse doch ungewohnter Lebensart kommt Rick nur allmählich in dem Land zurecht, findet aber durch die Unterstützung seiner liebevollen Teamkollegen mehr und mehr Gefallen an seinem Europa-Abenteuer. Als er aber dann durch Arnie ein Angebot aus der kanadischen Football-Liga erhält, muss sich der Quarterback entscheiden: Geld oder Freundschaft!

    KOMMENTAR:
    Seinen Bekanntheitsgrad erlangte der amerikanische Autor John Grisham durch Thriller wie 'Die Firma' oder 'Die Jury'. Seine Vielseitigkeit beweist er immer wieder mit einigen Ausreißern. Das Buch 'Touchdown' ist ein solcher. Grisham verbindet in diesem Roman zwei große Leidenschaften: American Football und den italienischen Lebensstil. Und ich muss sagen, dass er diese beiden Zuneigungen in dem Werk aus dem Jahre 2007 hervorragend vermittelt. Die Berichterstattungen zu den Footballspielen, sowie Trainingsmethoden sind authentisch und spannend, wobei ich hier doch auch ein Lob an den Übersetzer Karsten Singelmann machen muss. American Football ist trotz steigender Popularität im deutschsprachigen Raum noch immer eine Randsportart und ohne Kenntnisse sind da schon etliche Romane sehr gruselig übersetzt worden. Singelmann beschreibt jedoch Spielzüge oder Positionen so, wie es sich gehört und sogar auch für einen Laien verständlich sein sollte. Für diesen sind übrigens dem Buch die wichtigsten Begriffe der Sportart erklärend angehangen worden. Italien, seine Essgewohnheiten und sein außergewöhnlicher Flair - das alles packt Grisham sehr routiniert und liebevoll in die Geschichte um Rick Dockery, einem Quarterback, der auf der großen Sportbühne gescheitert ist und eher unfreiwillig sein Abenteuer in Südeuropa startet. Durch diese Charaktere gelingt es dem Schriftsteller die verschiedensten Anhaltspunkte der italienischen Kultur Schritt für Schritt abzuarbeiten. Und wer Italien schätzt und kennt, kann nur bestätigen, dass dem amerikanische Autor dies wirklich sehr gut gelungen ist. Grishams Recherchen über die Struktur und den Stellenwert der italienischen Football-Liga sind tadellos, die erwähnten Teams sind real und der Aufbau der Mannschaften genaustens geschildert. Allerdings muss ich einwerfen, dass nördlich von Italien mit Österreich und Deutschland zwei noch bessere Strukturen in diesem Sport geschaffen wurden. Allerdings hätte er mit diesen nun mal nicht die Schönheit des stiefelförmigen Landes herüberbringen können. Somit ist 'Touchdown', welches im Originalen den wunderbaren Titel 'Playing For Pizza' besitzt, unterm Strich ein sehr schönes und mit Leidenschaft geschriebenes Buch, welches nicht nur Kenner des Sportes oder dem geschichtsträchtigen Land ans Herz gelegt werden darf, sondern besonders neugierigen Lesern neue Welten aufzeigt. Es lohnt sich wirklich...

    8,0 Sterne

  4. Cover des Buches Lichtspiele (ISBN: 9783499239519)
    Valerio Varesi

    Lichtspiele

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Lapplandliebe
    Der schlechteste der Comissario Soneri Reihe; ein bißchen einfallslos
  5. Cover des Buches Asterix in Italien (ISBN: 4031388133734)
    Jean-Yves Ferri

    Asterix in Italien

     (52)
    Aktuelle Rezension von: PMelittaM

    Der für Straßen zuständige römische Senator Lactus Bifidus ruft ein Wagenrennen ins Leben, um zu beweisen, dass die römischen Straßen gar nicht so schlimm sind, wie es immer heißt. Alle zum Römischen Reich gehörenden Völker dürfen teilnehmen. Zufälligerweise ist Obelix gerade in den Besitz eines Wagens gekommen – also sind er und Asterix auf jeden Fall mit von der Partie. Blöd nur, dass Julius Caesar darauf besteht, dass unbedingt ein Römer gewinnen muss.

    Ich liebe die Asterix-Comics seit meiner Kindheit und bin auch sehr begeistert von den neuen Künstlern, die seit ein paar Bänden das Ruder übernommen haben. Hier haben sie sich meiner Meinung nach selbst übertroffen, ich habe selten so viel gelacht und geschmunzelt wie in diesem Band, die Zeichnungen, die Namen, die Sprüche, die Jokes – alles ist perfekt! Es gibt sogar ein Wiedersehen mit Altbekannten, mit denen ich in diesem Zusammenhang gar nicht gerechnet hatte.
    Perfekt – mehr kann und muss ich gar nicht sagen, außer: Unbedingt lesen!

  6. Cover des Buches Das Lächeln des Fauns (ISBN: 9783404920518)
    Alberto Bevilacqua

    Das Lächeln des Fauns

     (1)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    In Parma ist die Hitze schier untererträglich als die Millionenerbin Margot Corradi von einer langen Reise zurückkehrt.

     

    Ihr langgehegter Wunsch, sich an ihren Feinden zu rächen, will sie jetzt gnadenlos in die Tat umsetzen. Rachsüchtig beginnt sie mit ihrem ersten Schachzug. Sie heiratet den berüchtigten Geschäftsmann Giulio Pagani.

     

    Somit steigt sie nicht nur im Rang der VIPs noch weiter auf, sondern macht ihren alten Feinden damit klar, dass eine neue Ära in Parma begonnen hat.

     

    Doch dann wird Pagani ermordet.

     

    Der zuständige Staatsanwalt Parmas kennt Margot und ist ihrem durchaus großzügigen Charme erlegen. Margot wickelt in ein um das andere Mal um den kleinen Finger. Bocchi ist sich seiner Lage durchaus bewusst und hofft, durch die Aufklärung des Mordes endlich Margot ganz für sich allein gewinnen zu können. Diese Rechnung hat er jedoch ohne die zahlreichen Verdächtigen gemacht.

     

    Fazit:

     

    Die Liebe ist brüchig. Margot, die in ihrem Leben fast nichts zu schätzen weiß außer Rache, kann nicht wirklich lieben. Mit Reichtum überhäuft fällt es ihr leicht, Menschen zu manipulieren und ihre Ziele zu verwirklichen.

     

    Bevilacqua lässt uns tief in die Welt Margots blicken. All das viele Geld macht scheinbar nicht glücklich. Margot ist stets bemüht, die wahre Liebe zu finden nur um erneut festzustellen, dass Liebe oft mit der Gier nach Geld gleichgesetzt wird.

     

    Zahlreiche Verdächtige machen es dem Leser nicht gerade leicht, auf die richtige Spur zu kommen.

  7. Cover des Buches Das Handbuch der Dynastien (ISBN: 9783491960510)
    John E. Morby

    Das Handbuch der Dynastien

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Chablis (ISBN: 9783954411863)
    Ulrike Dömkes

    Chablis

     (7)
    Aktuelle Rezension von: ChrischiD
    Weinhändlerin Marlene Roth und ihr Partner Claudio Manera, Ispettore aus Italien, treffen sich im nördlichen Burgund, um gemeinsam einen entspannten Urlaub zu verbringen, da ihre Berufe sie ansonsten räumlich voneinander trennen. Als jedoch die Leiche einer Frau aus dem Wasser gefischt wird, stecken sie fast sofort inmitten der Ermittlungen, obwohl Claudio weder im Dienst ist noch sich in seinem Zuständigkeitsbereich befindet. Die Spurenlage allerdings lässt die Möglichkeit offen, dass sich dies bald ändern könnte...

    Sobald der Leser erfährt welchem Beruf Claudio Manera nachgeht, ist es fast schon absehbar, dass er sich in das Verbrechen, das zweifelsohne bald geschehen wird, einschaltet. Kaum ist der Gedanke zu Ende gedacht, ist es auch schon so weit, eine Leiche im Wasser, Täter, Motiv und Tatwaffe nicht auffindbar. Natürlich gibt es für diesen Fall zuständige Ermittler, dennoch schalten sich zusätzlich Claudio und Marlene sowie der ein oder andere Bekannte ihrerseits ein. Schnell erhält man den Eindruck, dass jeder irgendwie mitmischen möchte. Sicherlich kommt es zu erfolgversprechenden Lösungsansätzen, die Zuständigkeitsgrenze verwischt jedoch zusehends. Außerdem gibt es nicht umsonst das Sprichwort mit den Köchen und dem Brei, die Ermittlungen erscheinen zunehmend unkoordiniert, was schade ist, da im Grunde eine ganz andere Absicht hinter dem Agieren der Protagonisten zu vermuten ist.

    Zuweilen scheint es ebenfalls als würde es mehr um private Belange als um die Aufklärung des Falls gehen, wodurch die zunächst steigende Spannungskurve stagniert, zeitweise sogar absinkt. Zwar werden Tempo und Spannung in manch einer Passage merklich angezogen, so dass man wahrlich mitgerissen wird, doch leider überwiegen diese Szenarien nicht, kurbeln jedoch glücklicherweise den Lesefluss immer wieder an.

    Der Schreibstil der Autorin ist an sich flüssig und gut zu verfolgen, sprachlich nicht zu sehr an Fachtermini orientiert, obwohl die Thematik dies durchaus erahnen lassen könnte. Doch schafft sie es nicht in Gänze den Leser abzuholen und in das Geschehen hineinzuziehen, es bleibt bei einer Betrachtung von außen, ohne emotionale Bindungen zu den Charakteren herzustellen. Einzig die bereits erwähnten Passagen mit hohem Spannungsgehalt heben die Gesamtwertung, des ansonsten leider recht flachen Krimis, dessen Lösung teilweise vorhersehbar, teilweise mehr als abwegig erscheint.
  9. Cover des Buches Isabella von Parma. Gemahlin Josephs II. (ISBN: 9783215070686)
  10. Cover des Buches Touchdown (ISBN: 9783866047877)
    John Grisham

    Touchdown

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Maledives
    Nachdem Footballer Rick das letzte Spiel der Saison in der NFL verpatzt hat will ihn kein anderes Team mehr haben. Sein Agent besorgt ihm schließlich einen Stammplatz in Parma, einem Team in der kleinen italienischen Liga, in dem er als einziger Amerikaner unter italienischen Spielern ins Team kommt. Rick sträubt sich erst dagegen nach Europa zu gehen, gibt dann aber mangels anderer Angebote klein bei. In Italien angekommen wird er schnell von der Lebenslust der Italiener gefesselt. ................................... Die Story dreht sich natürlich ums Football spielen, allerdings geht es in erster Linie eher um das Leben in Italien, die Angewohnheiten, das gute Essen, das beisammen sein. Rick findet in Italien endlich wieder ein Team zu dem er auch tatsächlich richtig gehört und er seine Teamkollegen seit langer Zeit zu schätzen weiß. Zudem bereist er in seiner Freizeit mit seiner neuen Freundin das Land, was durch Grisham sehr anschaulich geschildert wird. Eine ganz unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, schön gelesen von Charles Brauer, allerdings fehlt ein bisschen der "ich-will-unbedingt-wissen-wie-es-weitergeht-Faktor".
  11. Cover des Buches Marionettenbühne (ISBN: 9783734532863)
    Collin Coel

    Marionettenbühne

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Die Kartause von Parma (ISBN: 9783104012179)
    Stendhal

    Die Kartause von Parma

     (37)
    Aktuelle Rezension von: lesestunden
    Als Bildungsroman ausgelegt, wird sehr schön die Entwicklung von Fabrizio gezeigt und ab Mitte des Buches wird auch die Suche nach der wahren Liebe ein Thema. Und ab dieser Stelle habe ich diesen Roman so richtig lieb gewonnen. Geschickt packt hier Stendhal die dicke Spannungskeule aus. Hier ist alles dabei, von spannenden Kämpfen, viele Intrigen, schmalzigen Liebesszenen, despotische Herrscher, schöne Herzoginen in ihren prunkvollen Palais, Verkleidung, Flucht, Mord, also praktisch alles was ich mir wünsche. Hier wird der Leser durch alle Höhen und Tiefen geschleift. Dabei legt Stendhal ein angenehmes Tempo vor und wählt eine einfach zu lesende, aber dem Lesefluss sehr förderliche Sprache. Es gibt keine Stelle, die langweilig ist und hier sind hundert Seite so schnell gelesen wie sonst fünfzig. Gleichzeitig leiden die Charaktere des Romans aber an der gleichen Schwäche, wie die meisten aus der Feder der oben genannten Autoren: Sie sind häufig übertrieben und völlig überzeichnet. Ist jemand verliebt, dann aber auch völlig kopf- und willenlos. Ist jemand böse, dann aber so richtig und ist jemand ein schmeichelnder Höfling, dann aber auch komplett ohne Rückgrat. Die Geschichte bringt es voran, die Spannung steigert das, aber komplett abnehmen kann man das dem Autoren dann oft nicht mehr. Diese Ausgabe vom Hanser Verlag kommt mit einem sehr gelungenen Nachwort und vielen Beilagen, wie Briefe und die Rezension von Balzac, Zeittafeln, Entwürfe für eine Neuauflage und Anmerkungen zur Übersetzung und Begriffen. Ein Buch, das ich jeden nur empfehlen kann. Auch jenen, die eher selten Klassiker lesen und gerne zu Abenteuerromane greifen.

    Ausführliche Rezension:  http://www.lesestunden.de/2016/05/die-kartause-von-parma-stendhal/
  13. Cover des Buches Die Pension in der Via Saffi (ISBN: 9783644304918)
    Valerio Varesi

    Die Pension in der Via Saffi

     (11)
    Aktuelle Rezension von: ribanna
    Commissario Soneri ist ein scheuer Einzelgänger, den Errungenschaften der modernen Technik eher abgeneigt. Als in einer Pension in Parmas Altstadt die alte Wirtin vermisst wird, führt ihn dieser Fall an den Ort zurück, an dem er einst seine inzwischen verstorbene Frau kennenlernte. Er findet die Wirtin brutal erstochen. Wer könnte die alte Frau so sehr gehasst haben? Der Commissario ermittelt vorwiegend nachts, auf eine ruhige, beobachtende Art. So löst er nicht nur den Mordfall, sondern kommt auch hinter ein gut gehütetes Geheimnis seiner Frau. Ein eher melancholischer, ruhiger, unaufgeregter Krimi. Die Protagonisten sind mit viel Wärme gezeichnet. Wer keine Action sucht und sich für psychologische Hintergründe interessiert, ist hier richtig.
  14. Cover des Buches Tödlicher Tartufo (ISBN: 9783426635179)
    Michael Böckler

    Tödlicher Tartufo

     (7)
    Aktuelle Rezension von: beowulf
    Auch im zweiten Band der Reihe um Hippolyt Hermanus geht es um bella Italia, belle ragazze und vor allem um il vino und um gutes Essen. Hier, wie der Titel schon sagt, um die Trüffel, oder il tartuffo (der Tüffel). Das dabei einige Leichen Hippolyts Weg kreuzen, er wegen seiner Anfälligkeit für weibliche Reize selbst in Verdacht kommt ein Doppelmörder zu sein und der Krimi einige überraschende Wendungen bis zum spannenden Finale erlebt, das macht den Reiz dieses Gesamtkunstwerkes "kulinarischer Reiseführerkrimi" aus. Wieder mit umfangreichem Angang mit Trüffelrezepten, Hotelempfehlungen, Hinweisen zur Trüffel und Weingütern.
  15. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks