Bücher mit dem Tag "partnervermittlung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "partnervermittlung" gekennzeichnet haben.

44 Bücher

  1. Cover des Buches Murder Park (ISBN: 9783453421769)
    Jonas Winner

    Murder Park

     (297)
    Aktuelle Rezension von: LillyStolpe

    Die Protagonisten waren insgesamt zu zwölft, denn auch sie wurden nach ihren Sternzeichen ausgewählt, auf die Pressefahrt zum Murder Park. Paul wird ganz klar als der Mittelpunkt dargestellt, und ist somit der Charakter, für den wir am meisten Sympathie entwickeln sollten, was aber in diesem Fall nicht beabsichtigt schien, da der Autor ihn bewusst zu einem Protagonisten gemacht hat, der Fehler hat. Und nicht, wie in jedem Buch, in dem der Main Character arrogant oder hochnäsig ist, damit er mittels Character Development verändert werden kann, sondern auf die Weise, die bleibt. Obwohl ich somit weniger für Paul übrig hatte, fand ich diese Entscheidung sehr gut und sinnvoll, nach dem Trauma seiner Kindheit. 

    Im Großen und Ganzen war der Schreibstil wirklich grandios. Spannung pur, die einem Gänsehaut bereitet und bei der man zu 100 Prozent mitgerissen wird. Sieht man sich das allerdings genauer an, schienen mir einige Dinge, die Winner geschrieben hat, eher problematisch. Allgemein kamen Frauen – meiner Meinung nach – in dem Buch irgendwie nicht gut rüber. Und auch wenn sich einige meiner Problempunkte vielleicht erklären lassen, fand ich sie dennoch sehr fraglich, wie beispielsweise die Frau, die ihre eigene Vergewaltigung als einen der erregendsten Momente ihres Lebens beschrieb. 

    Ich bin wirklich zwiegespalten. Zum einen war das Buch enorm spannend und hat mich bis zum Ende mitfiebern lassen. Die Idee eines Killers, der seine Opfer nach Sternzeichen auswählt und sogar passend zu ihrem Tierkreiszeichen umbringt (Fische ist Ertrunken, Stier mit einem Horn erstochen, Skorpion von einem Skorpion gestochen, etc) war super cool! Es ließ sich außerdem super lesen, sodass ich es in bloß zwei Tagen durch hatte. Andererseits haben mich diese problematischen/anti-feministischen Bemerkungen manchmal stutzig gemacht, sowie das Finale, das zwar purer Nervenkitzel war, allerdings weit entfernt von der Realität. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so im echten Leben auch nur ansatzweise passieren würde. Dennoch, drückt man, was den Realitätsbezug angeht, ein Auge zu – denn es ist ja auch ein Unterhaltungsroman – dann hat man eine wirklich überwältigende Geschichte, die einen umhaut!

  2. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (314)
    Aktuelle Rezension von: Frenx51

    Der Traum von der großen Liebe ist Wirklichkeit geworden, denn Dank der revolutionären Entschlüsselung eines genetischen Codes können Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Beziehungsprobleme und schlechte Dates gehörten dann der Vergangenheit an. Das Online-Portal MatchYourDNA steckt hinter diesem Traum und beschert der Welt eine Millionen glückliche Paare. Doch das stimmt nicht ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander und manche davon sind dunkler oder tödlicher als andere.


    Mandy, Christopher, Jade, Ellie und Nick sehnen sich ebenfalls danach ihren Traumpartner zu finden und können alle ihr Glück kaum fassen, als sie ihre große Liebe gefunden haben. Auch wenn das Schicksal bald die ein oder andere böse Überraschung bereit hält. Und so begleitet der Leser jede Person in eigenen Kapiteln, die sich immer wieder in der Reihenfolge abwechseln. Am Ende der Kapitel gibt es natürlich meist einen Cliffhanger, sodass man schnell weiter lesen will. Die Spannung wurde dadurch gut aufrecht erhalten, auch weil die Geschichten der 5 Personen und ihre Erfahrungen sehr unterschiedlich sind. Zwischendurch und vor allem zu Beginn sind die unterschiedlichen Geschichten bzw. die Wechsel aber auch etwas anstrengend, da man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen muss, wer jetzt noch mal wer war. Auch weil sie alle nichts mit den anderen zu tun hatten. Am Ende sind es 5 einzelne Geschichten, in denen die Protagonisten unterschiedliche, oft dramatische Erfahrungen mit MatchYourDNA machen. Eine Bindung zu einzelnen Personen konnte ich dabei nicht aufbauen. An einigen Stellen fand ich es etwas langweilig bzw. die jeweilige Geschichte etwas zu vorhersehbar oder lang gezogen. 

    Ansonsten ist der Sprachstil gut und unterscheidet sich auch in den einzelnen Geschichten, je nachdem welche Person gerade an der Reihe ist. Es ließ sich aber ansonsten flüssig lesen, wenn man jetzt nur jede einzelne Geschichte an sich betrachtet. 


    Die Idee hinter dem Buch hat mir gut gefallen, die einzelnen Geschichten waren auch teilweise sehr spannend. Das Buch ließ sich durch die einzelnen Cliffhanger sehr schnell lesen, auch weil man wissen wollte, wie es bei den einzelnen Personen weiter geht. Manchmal bin ich aber etwas durcheinander gekommen.

  3. Cover des Buches Ausgerechnet wir (ISBN: 9783462049398)
    Monika Peetz

    Ausgerechnet wir

     (113)
    Aktuelle Rezension von: sunplantsky

    In dem Buch geht es um Tom, der auf einem mathematischen Dating Portal seine große Liebe sucht. Dabei wird ihm Lisa vorgeschlagen, von der er sofort begeistert ist. Er nimmt sich vor, 28 Tage lang anderen Menschen Gefallen zu tun, um damit vielleicht auch Glück bei seiner Lisa zu haben.

    Ich finde das Cover, ein Herz aus Blütenblättern, romantisch; Der Schreibstil liest sich angenehm. Die Geschichte selbst hat einige humorvolle Stellen zum Schmunzeln. Tom, der sein Leben nach der Mathematik lebt, wird zu schubkasten-klischeemäßig vorgestellt und durchläuft nicht wirklich eine Verwandlung. Ich war überrascht, dass sich die Geschichte hauptsächlich um Tom´s missglückte Eroberungsversuche handelt. Durch zahlreiche Nebenhandlungen verliert die Geschichte leider ihren roten Faden. Es gab überraschende Wendungen, die ich überhaupt nicht so kommen gesehen habe und ich als gelungen empfand. Dennoch war manches Verhalten der Charaktere sehr plötzlich und unlogisch im Hinblick auf den zuvor gelesenen Informationen. Aus diesen Gründen habe ich dann nur noch jede 2. Seite überfliegend gelesen. Das letzte Kapitel bzw. Ende fand ich letztendlich sehr gut gelungen, da dies alles enthielt, was dem restlichen Buch fehlte.

    Ich würde das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen.

  4. Cover des Buches Alleine bist du nie (ISBN: 9783404174706)
    Clare Mackintosh

    Alleine bist du nie

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Isabelle_Fernau

    Die Idee hinter dem Buch hat mir sehr gefallen und zum Nachdenken angeregt, allerdings war die Umsetzung an manchen Stellen weniger gut.

    Trotz des flüssigen Schreibstils hat sich das Buch etwas in die Länge gezogen, da kaum Spannung aufgebaut wurde.

    Das Ende war etwas an den Haaren herbeigezogen, die Motive der Täter sind für mich nicht wirklich nachvollziehbar.

    Insgesamt ein solider Thriller, der sich gut lesen lässt.

  5. Cover des Buches Der Lebkuchenmann (ISBN: 9781477822357)
    J.A. Konrath

    Der Lebkuchenmann

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Benni91

    Ich muss sagen, schon der Titel "Der Lebkuchenmann" dieses Werks von J.A. Konrath hat mich unheimlich angesprochen, denn ich liebe Lebkuchen! Gleichzeitig war es mein erstes Werk dieses Autors! 

    Im Mittelpunkt steht Jaqueline aka "Jack Daniels", eine Polizistin, die in der Abteilung für Gewaltverbrechen und Todesdelikte ermittelt. Als eine Reihe von verstümmelten Frauenleichen gefunden wird, die aber aller Voraussicht nach nicht in einer Verbindung zueinander stehen, sehen sich Jack und ihr Kollege Herb Benedict vor ein Rätsel gestellt..... Der Täter entsorgt die Leichen in Mülltonnen und hinterlässt einen Lebkuchen. Was hat es damit auf sich? 

    Als Jack sogar soweit geht, den Täter zu provozieren, um dadurch einen Fehler dieses zu beeinflussen, lässt sich sich auf ein Spiel auf Leben und Tod ein! Denn der Mörder schreckt wirklich vor gar nichts zurück und auch Jack steht schnell auf seiner Abschussliste....

    Ich bin an dieses Buch mit mäßigen Erwartungen ran gegangen, da ich bisher kaum was von diesem Autor gehört hatte, mich der Klappentext aber angesprochen hat. Aber ich muss sagen, der Schreibstil des Autors ist wirklich klasse! Die Spannung ist von Anfang an voll da und auch glänzt das Buch mit ironischen und sarkastischen Passagen, die aus der Sicht von Jack geschildert werden. Dieses erscheint dem Leser sehr sympathisch und man kann sich gut mit ihr identifizieren. Ebenso erfährt man einige private Hintergründe zu der Protagonistin. Die Story wird zudem mit einer abwechslungsreichen Mischung aus anderen Charakteren aufgemischt, was ich ebenfalls toll fand!

    Auch der Showdown am Ende ist absolut gelungen! Meiner Meinung nach die volle Punktzahl wert, ich freue mich darauf, diese Reihe zukünftig weiter zu verfolgen! 

  6. Cover des Buches Ringelpietz mit Abmurksen (ISBN: 9783770021246)
    Lotte Minck

    Ringelpietz mit Abmurksen

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Ramgardia

    In meinem Umfeld gibt es drei glücklich verheiratete Paare, die sich im Internet kennengelernt haben. Es scheint also durchaus möglich zu sein einen Partner in den Weiten des Internets zu finden. Ob Speeddating auch zum Erfolg führt, weiß ich nicht. Aber sich ist es eine Möglichkeit erste Kontakte z knüpfen. 

    Lorettas Freunde helfen ihr auf diese Art einen neuen Partner zu finden. Sie selbst findet sich zu alt, um in Diskos selbst auf die Suche zu gehen. Natürlich trifft sie im Café, in der das Speeddating stattfindet, auf besondere Typen. Allerdings auch auf eine Leiche. Kommissarin Küpper ist nicht verwundert Loretta dort zu treffen. Dank zweier netter alter Damen, kann Loretta Mappe mit Bildern der möglichen Tatverdächtigen anlegen.

    Chef Dennis ist hat immer mehr Interesse an Lorettas Ermittlungen und unterstützt sie wo er kann. Dazu verzichtet er sogar auf seine Glamouroutfits. 

    Diesmal geht es etwas ernster zu, wenn Loretta den Täter ermittelt, aber Frank darf doch noch "anderkawer" dabei sein. Wieder ein lesenswertes, spannendes Buch, das ich sehr empfehlen kann.

  7. Cover des Buches Für immer auf den ersten Blick (ISBN: 9783492312325)
    Hanna Linzee

    Für immer auf den ersten Blick

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Karin_Pf
    Anna bemerkt bereits an ihrem siebten Geburtstag, dass sie erkennen kann wer zusammen passt. Mit ihrem besten Freund Benjo wird sie erwachsen und durch eine dumme Aktion bricht er komplett den Kontakt zu ihr ab.

    Meine Meinung:
    Anna ist Inhaberin einer Datingagentur. Seit sie sich von ihrem Verlobten Gregor einen Tag vor der Hochzeit getrennt hat ist sie alleine und sucht auch nach keinem Mann. Dann läuft ihr Benjo über den Weg.
    Sie hat ihren besten Freund vermisst und verstand nicht warum er sie damals so aus ihrem Leben strich. Da es sie aber zutiefst getroffen hat, ging sie danach freiwillig ins Internat und kam nicht mehr nach Hause.
    Anna sieht bei den Menschen die Seelenverwandten und bringt diese zusammen. Aber seit Gregor hat sie daran keine richtige Freude mehr. Denn was dieser getan hat, erschütterte ihr Weltbild und Gefühlswelt.
    Als Benjo wieder in ihr Leben tritt, wird alles wieder bunter! Benjo ist Schriftsteller und reist sehr viel. Sie hat seinen Werdegang auch verfolgt.

    Mein Fazit:
    Es war ein schöner, mitreisender Liebesroman! Gerade was damals passiert ist – das Drama können auch nur Teenager fabrizieren. Anna sieht die Partner für andere, aber nicht für sich selber. Hier ist sie einfach blind und muss sich auf ihr Gefühl verlassen.
    Die Charaktere waren gut ausgearbeitet. Man konnte Annas Zwiespalt fühlen und auch warum sie so verschlossen war! Aber Benjo schaffte es sie aus ihrem Schneckenhaus zu holen.
    Es war eine schöne Auszeit vom Alltag! Vielen Dank für die schöne Lesezeit! Von der Autorin werde ich wieder was lesen!
  8. Cover des Buches Liebesnacht mit einem Mörder (ISBN: 9783442360260)
    J. D. Robb

    Liebesnacht mit einem Mörder

     (109)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_

    Achtung: Band 7 einer Reihe!

     

    Achtung: Triggerwarnung: Vergewaltigung und Kindesmissbrauch!

     

     

    2058: Eve Dallas hat gerade ihre Verletzungen einigermaßen auskuriert, schon steckt sie wieder mitten in einer Mordermittlung. Eine junge Frau wurde erst sehr brutal vergewaltigt und dann ermordet. Der Täter verkleidete sich als Weihnachtsmann. Makaber, steht das Fest doch vor der Tür. Die Hinweise deuten darauf hin, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird.

    Dann muss Eve auch noch Weihnachtsgeschenke kaufen! Gibt es etwas Nervigeres? Höchstens noch eine Party und die steht ihr ja auch noch bevor... 

     

     

    Der Fall ist wirklich schlimm. Das Opfer und die weiteren müssen sehr leiden. Durch Eves eigene Vergangenheit nimmt sie das extrem mit. Ihre Erinnerungen drängen an die Oberfläche. Roarke versucht sein Möglichstes um Eve beizustehen. Gleichzeitig bringt es ihn fast um, zusehen zu müssen, wie sie sich abwechselnd fast zu Tode arbeitet und unter ihren Erinnerungen leidet. Eve identifiziert sich mit den Opfern und der Fall nagt an ihr, mehr als normalerweise.

     

    Die Ermittlungen und die Schilderungen der Qualen der Opfer machen einen wirklich fertig. Ebenso wie Eves Erinnerungen. Man kann einfach nicht verstehen, wie jemand ihr so etwas antun konnte, noch dazu ihr eigener Vater.

    Ich liebe die Interaktionen zwischen Eve und Roarke. Sie sind so süß zusammen und wie sie einander Halt geben. Roarke kümmert sich wirklich rührend um sie, obwohl er am liebsten in den Krieg ziehen und alle zerstören möchte, die ihr jemals Leid zugefügt haben.

    Summerset kommt natürlich auch wieder zu Wort. Er ist einfach mein heimlicher Liebling.

     

    Ich fand es so typisch Eve, wie sie bei den Ermittlungen immer wieder über Geschenke stolpert. Eve wird definitiv nicht extra shoppen gehen! Sie hasst shoppen! Und diesen ganzen Wirbel rund um Weihnachten kann sie überhaupt nicht verstehen. Trotzdem wird sie irgendwie da hineingezogen. Und Roarke, dieser Verräter, ist total im Weihnachtsfieber!

     

    Die Ermittlungen sind wieder sehr interessant und spannend, aber auch emotional heftig. Die Auflösung hätte ich so nicht erwartet. Ich fand sie überraschend und sie machte Sinn. Kurz vor Schluss wird es nochmal extrem spannend – man stirbt tausend Tode!

     

     

    Fazit: Das Buch ist emotional heftig, aber die Mischung zwischen Spannung und Zärtlichkeit ist wirklich super. Der belastende Fall kann leichter ertragen werden, durch die Handlung mit Roarke. Er bildet das Gegengewicht zu diesen schrecklichen Szenen. Ich glaube keine Leserin kann verhindern, sich mit jedem Band ein kleines bisschen mehr in Roarke zu verlieben. Eve hat wieder sehr viel mit ihren Gefühlen zu kämpfen. Sie tut einem unglaublich leid, aber man freut sich für sie, dass sie Roarke in ihrem Leben hat. Er würde alles für sie tun. Auch die Handlung rund um ihre Assistentin Delia Peabody und den elektronischen Ermittler Ian McNab gefiel mir sehr. Die beiden sorgen für einige Lacher. Vor allem Delia lernt man endlich etwas besser kennen.

     

    Mir hat das Buch wieder richtig, richtig gut gefallen! Ich liebe die Reihe! Ich habe das Buch dieses Mal als Hörbuch gehört. Ich finde die Sprecherin passt perfekt. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.

  9. Cover des Buches Hamish Macbeth hat ein Date mit dem Tod (ISBN: 9783404179947)
    M. C. Beaton

    Hamish Macbeth hat ein Date mit dem Tod

     (36)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Priscilla Halburton-Smythe, die zusammen mit ihrem Vater das Tommel Castle Hotel führt, ist heilfroh, dass sie nach der Absage einer Reisegruppe die Orgaisatorin Maria Worth mit 8 ihrer potenziellen Kunden ihres Checkmate-Single-Club in ihrem Hotel begrüßen kann. Leider trifft kurze Zeit später auch die Partnerin der Singlebörse, Peta Gore mit ihrer Nichte, im Hotel ein. Witwe Peta, laut, vulgär, verfressen und ohne Tischmanieren macht sich an alle Männer ran, die nicht bei drei auf dem Baum sind. Dann wird sie tot in einem alten Steinbruch gefunden.

    Für Police Constable Hamish Macbeth aus dem kleinen Ort Lochdubh in den schottischen Highlands kommen alle im Hotel gastierenden Personen als Täter in Frage. Er hat so eine ganz eigene Art der Ermittlungen und schafft es auch diesmal den Täter zu überführen.


    Dieses Buch bekam ich von einer Freundin geschenkt, die mir damit genau so viel Lesespaß gewünscht hat, wie sie ihn hatte. Und ja, den hatte ich wirklich. Auch wenn das Buch mich nicht ganz überzeugt hat, habe ich mit ermitteln können und ich habe mich teilweise köstlich amüsiert. Ich denke, entweder man mag Hamish Macbeth oder man mag ihn nicht. Ich habe mich im Laufe der Geschichte mit ihm angefreundet.

    Alle für den Fall relevanten Personen werden mir ab der ersten Seite sehr ausführlich und bildhaft vorgestellt. So lerne ich die einzelnen Personen des Single-Clubs kennen, genau so wie die Hotelchefin und den Ortspolizisten Macbeth. Er fühlt sich in dem Ort, wo nichts passiert, sichtlich wohl - bis die Tote auftaucht. Ab dann läuft er langsam aber sicher zur Höchstform auf.

    Auch die Spannung findet Einzug in die Geschichte und alles geht nun Schlag auf Schlag. Ich hatte manchmal Sorge, ich könnte etwas Wichtiges verpassen, so rasant gehen die "Ermittlungen" vor sich. Genau so schnell wie ein Täter in Augenschein genommen wird, so schnell wird er wieder fallen gelassen. Genau so rasant entpuppt sich dann der Täter und legt sofort ein Geständnis ab. Und das alles ohne moderne Hilfsmittel, was ich widerum sehr erfrischend finde. 

    Alles in allem hatte ich einige entspannte Lesestunden, habe skurrile und eigenwillige Menschen kennengelernt und Ermittlungsmethoden, wie sie vielleicht vor 50 Jahren modern waren. 

  10. Cover des Buches Küss mich, wenn du kannst (ISBN: 9783442362998)
    Susan Elizabeth Phillips

    Küss mich, wenn du kannst

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Annabell erbt nicht nur das Haus ihrer Großmutter sondern auch deren Vorliebe Menschen zu verkuppeln. Sie beschließt daraus ein Geschäft als Heitarsvermittlerin aufzubauen. Als Klienten bekommt sie den arroganten Sportagenten Heath Champion. Er ist auf seine unverschämte Weise so skrupellos, das er sogar wieder sympatisch rüberkommt. Für ihn soll Annabell die perfecte Braut finden, wenn da nicht die Kunkurrenz Portia mit am Start wäre. Jede will die beste Brau für Heath, wer gewinnt den Kampf am Ende und wesser Herz erobert Heath?

    Eine zum Teil turbolente Liebesgeschichte, die alle Höhen und Tiefen hat. Die Protagonisten kommen sehr gut rüber und man kann mit ihnen mitfühlen. An manchen Stellen geht es zwar etwas langatmig zu, aber die kleine Pipi, die immer wieder Heath Handy versteckt macht das alles wieder weg. Ich hatte viel Vergnügen beim Lesen und das ist wichtig.

  11. Cover des Buches Ab Montag verheiratet (ISBN: 9781477824603)
    Catherine Bybee

    Ab Montag verheiratet

     (35)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    der zweite teil eine wunderbare reihe die ein sofort in den band zieht dies ist die Geschichte von Carter Billings und Eliza Havens. Carter will Gouverneur von Kalifornien werden und Eliza die ein Großes Geheimnis das sie niemanden sagen kann und sie darf nicht in die Öffentlich gezogen werden aber da hat sie nicht mit ihren Freunde und Carter gesprochen. eine großartige liebes Geschichten die  turbulent began und wundervoll endete.

  12. Cover des Buches Kein Brautstrauß für Vampire - Paranormale Romanzen (ISBN: B00LZ9OGUU)
    Lilly Labord

    Kein Brautstrauß für Vampire - Paranormale Romanzen

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Ms_Violin

    Als Lilly unerwartet ihren Job verliert, muss sie schnell etwas Neues finden. Ihr Exfreund hat die zündende Idee: Lilly soll eine Partnervermittlung für Mitglieder der paranormalen Community eröffnen!
    Da ihr Exfreund selber ein Dämon ist, weiß sie, dass andere Wesen unter den Menschen leben, aber trotzdem ist eine Partnervermittlung für Vampire und Werwölfe aufzubauen eine Herausforderung. Besonders, wenn man durch die eigene Partnervermittlung plötzlich ins Visier einer Gruppe gerät, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alles Paranormale auszulöschen.


    Da ich von Lilly Labord schon die Reihe um die „Asperischen Magier“ („Zum Kaffe bei Mr. Dalton“) gelesen habe und größtenteils auch meinen Spaß damit hatte, dachte ich mir nicht viel dabei ein weiteres Buch von ihr auszuwählen. Leider war das in diesem Fall jedoch ein ziemlich enttäuschender Fehlgriff.

    Es fing schon damit an, dass die Protagonistin den Namen der Autorin trägt. Dadurch bekam die Ich-Perspektive natürlich eine ganz neue Aussagekraft, die bei mir aber überhaupt nicht punkten konnte.
    Dazu dann noch eine Reihe von kleinen Fehlern, was sowohl Rechtschreib- und Grammatikfehler als auch so einige Logikfehler beinhaltet, wobei mich die letzteren natürlich am meisten gestört haben.

    Einen richtigen roten Faden konnte ich auch nicht ausmachen; die Protagonistin schien eher von einer (absurden) Situation in die nächste zu stolpern und da dann auch noch alle Charaktere reichlich oberflächlich geblieben sind und die Geschichte an sich sehr klischeehaft blieb, war ich alles andere als begeistert von diesem Buch.
    Aber da war ja immer noch die Hoffnung, dass die Autorin und ihre Geschichte irgendwie doch noch die Kurve kriegen; immerhin hatte ich mich bei den „Asperischen Magiern“ trotz kleiner Schwächen und Kritikpunkte immer gut unterhalten gefühlt.
    Leider blieb es bei dieser Hoffnung.

    Erst beim letzten Kapitel hatte ich das Gefühl, dass die Autorin wieder den Ton gefunden hat, den ich auch in ihren anderen Büchern bisher mochte. Leider kam das aber eben viel zu spät und so habe ich definitiv keine Lust darauf, diese Reihe weiterzuverfolgen.


    Fazit: Leider bleibt alles viel zu oberflächlich und weist auch noch ziemliche Logiklöcher auf, sodass bei mir überhaupt keine Leselust aufkommen wollte. Schade, denn die Reihe um die „Asperischen Magier“ („Zum Kaffee bei Mr. Dalton“) lese ich dagegen von der Autorin bisher sehr gerne.

  13. Cover des Buches Pantoffel oder Held? (ISBN: 9783453410138)
    Jana Voosen

    Pantoffel oder Held?

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Lesebegeisterte
    Franzi dachte, dass sie mit Fabian ihren Traummann gefunden hatte. Doch durch einen Test von der Onlinekontaktbörse „DreamTeam“ zerschmettert die Beziehung. Ihr angeblicher Traummann geht fremd und dies schon ziemlich lange. Nun ist Franzi Single. Sie nutzt kurze Zeit später nur so zum Spaß diese Singlebörse und erlebt ein schräges Date nach dem anderen. Dann trifft sie zufällig auf den Journalisten Fred, der so gar nicht zu ihr passt. Natürlich kann man sich als Leser bereits jetzt denken, die zwei gehören zusammen. Mein erstes Buch von dieser Autorin und ich bin begeistert. So lustig und romantisch. An manchen Stellen musste ich echt laut lachen! Super Urlaubslektüre mit Charme, Witz und ganz viel Romantik.
  14. Cover des Buches Suche bissigen Vampir fürs Leben (ISBN: 9783802581687)
    Kimberly Raye

    Suche bissigen Vampir fürs Leben

     (154)
    Aktuelle Rezension von: Bandelo

    Wie komme ich zu dem Buch?

    Ich habe es auf dem Grabbeltisch entdeckt, inklusive zweitem Band, da konnte ich nicht nein sagen...  

    Cover und Einband:

    Ich habe die Softcover Ausgabe gelesen. Man sieht dort eine blonde Frau in einem Klischee Vampir Outfit, die sich über einen Mann hermacht... Der Einband ist liebevoll gestaltet, fühlt sich gut an und das Cover passt zur Geschichte, was will man mehr? 
      

    Layout:

    Die Kapitel sind durchnummeriert. Die Nummern sind groß, aber in etwas schnörkeliger Schrift geschrieben, passend zum Buch. Die Schrift ist mir ein wenig zu klein. 

    Inhalt:


    Es geht um Lil, die ein Vampir ist. Auf den ersten Seiten bekommt man ein gutes Gefühl für den Schreibstil und die Protagonistin. Der Leser begleitet sie beim Aufbau ihrer eigenen Dating-Agentur.
    In der Welt dieses Buches gibt es Vampire, verschiedene Sorten, Werwölfe und Menschen und alle wissen voneinander, was das Leben aber auch nicht einfacher macht.
    Die Story ist nicht besonders anspruchsvoll aber unterhaltsam! Lil ist tollpatschig, ein Dickkopf und eine Klischee-Frau wie sie im Buche steht. Nicht, dass sie kochen und aufräumen würde, aber sie kann an keinem Designer-Schuh-Paar vorbei gehen und sexy Männer sind natürlich auch Thema.

    Fazit:

    Abgesehen von den manchmal doch etwas langen Passagen über Mode, Outfits und die coolsten Schuhe ist die Geschichte eine sehr leichte aber witzige Unterhaltung. Wer aber schon nach den ersten Kapiteln das Grauen kriegt, der verpasst nicht viel beim Rest. :) 

    Ich empfehle euch das Buch wenn...

    ... euch "noch eine" Vampirgeschichte nicht abschreckt, die mal ganz unkonventionell ist.
  15. Cover des Buches Für immer ab Donnerstag (ISBN: 9781503951877)
    Catherine Bybee

    Für immer ab Donnerstag

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    In dieser Story dreht sich alles um die temperamentvolle Gabi und den Draufgänger Hunter. Dieses Mal geht Gabi eine Zweckehe ein, und wie es so kommen soll, entwickelt sie wahre Gefühle für Hunter. Doch bis die beiden sich endlich ihre wahren Gefühle füreinander gestehen, wird noch einiges passieren.

    Mit dieser Geschichte endet die wundervolle Reihe von Catherine Bybee.

  16. Cover des Buches Natürlich mit Biss (ISBN: 9783802583223)
    Kimberly Raye

    Natürlich mit Biss

     (58)
    Aktuelle Rezension von: ValentinaFoster

    Lil Marchette ist eine fast 500 Jahre alte Vampirin, aber sehr untypisch für eine ihrer Abstammung: Sie ist einfühlsam, ängstlich, schreckhaft und keinesfalls durchsetzungsfähig.

    Ihre Mutter, eine streng an den alten Traditionen hängende Vampirin, weiß nichts von Lils Beziehung zu Ty, denn Ty entspricht nicht den mütterlichen Anforderungen. An der Seite ihrer Kinder duldet sie nur gebürtige Vampire und gibt ihr Bestes um zu verhindern, dass diese sich mit Menschen fortpflanzen.

    Auch ihrem Bruder Rob kann Liliana nichts abschlagen. Der steht plötzlich mit einer Reisetasche vor ihrer Tür, verkündet, dass er sich von seiner Freundin getrennt hat und nun bei ihr einzieht. Killer, der tierisch freche Kater treibt sie ebenfalls mit seinen unverschämten Sprüchen und Taten zur Weißglut, indem er sich unter anderem in ihren teuersten Schuhe übergibt. Das treibt Lil die Tränen in die Augen, ebenso wie die Tatsache, dass sie bei der Metamorphose zur Fledermaus meist ein besonders teures Kleidungsstück verliert.

    Ihr täglich Blut verdient Lil mit der Betreibung einer Partnervermittlung. Um Werwölfe, Dämonen, Zauberer, Vampire und auch Menschen zusammen zu bringen, muss sie ihre Klienten allerdings mit mehr als nur äußerlichen Eigenschaften zufrieden stellen. Hauptanliegen: Unglaublicher Sex und jede Menge Geld.

    Als ausgerechnet eine Klientin von einem dunklen Magier entführt wird, fühlt sich Liliana  dafür verantwortlich und versucht sie zu befreien.

     

    An sich eine gute Story, die jedoch wesentlich ausbaufähiger gewesen wäre. Die Entführung findet bereits auf den ersten Seiten statt, wird aber erst kurz vor Ende wieder richtig aufgegriffen. Größtenteils plätschert die Geschichte leider nur an der Oberfläche, wodurch man über Tys und Lils Beziehung nur recht wenig erfährt. Stattdessen klagt Lil darüber, dass Ty ihr seine Liebe nicht gestehen will und über ihre nervtötende Verwandtschaft. Die Intrigen der Mutter sind zwar amüsant, aber werden nur eher beiläufig erwähnt.  

  17. Cover des Buches Anleitung zum Entlieben (ISBN: 9783548268071)
    Conni Lubek

    Anleitung zum Entlieben

     (205)
    Aktuelle Rezension von: herrzett
    Dieses Buch wurde mir von einem sehr guten Freund empfohlen, der sich nach seiner damaligen Trennung in diesem Buch Trost suchte und ihn auch fand. Die 'Anleitung zum Entlieben' ist die Geschichte von Lchen, die sich quasi dazu zwingen möchte ihren damaligen Freund, gemeinsam mit Curd Rock zu vergessen. Dabei passiert ihr natürlich dank der inneren Hin-und-Her-Gerissenheit der ein oder anderer Patzer. Jeder der einmal so richtig verliebt war, findet sich hier wieder und man fragt sich natürlich wie sie es schafft und was noch passiert. Es ist irgendwie eine recht niedliche Geschichte, aber auch nicht mehr. Ich muss leider sagen, dass sie mich nicht wirklich mitgerissen hat - weder von der Story, noch von der Verbundenheit zur Hauptfigur. 
  18. Cover des Buches Three damn nights: Für drei Nächte mein (ISBN: 9783961155002)
    Emily Key

    Three damn nights: Für drei Nächte mein

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Elite1304

    Mein erstes Buch von Emily Key. 

    Ich habe schon einige Erotikbücher gelesen, die wirklich versaut waren, aber hier wird alles direkt und schonungslos ausgesprochen. Das ist aus meiner Sicht ein Pro, weil es für mich ein klarer Unterschied zu anderen Büchern ist.

    Die Charaktere Luke Brandon (Scheidungsanwalt) und Eleanore York (Partnervermittlerin) gefallen mir sehr gut. Sie ist eine starke unabhängige Frau und er ein eiskalter erfolgreicher Anwalt, der seine Mutter bedingungslos liebt :D

    Was mich allerdings genervt hat, war das absolut klischeehafte Ende.. Und auch einige Dialoge waren zwischendurch sehr flach. Theoretisch hätte man die Story weiter einkürzen können, obwohl das Buch auch so schon nicht unendlich viele Seiten hat. 

    Ich wollte 3 Sterne vergeben, aber der direkte Stil hat mich dann umgestimmt.

  19. Cover des Buches Sarggeflüster (ISBN: 9783802581700)
    Kimberly Raye

    Sarggeflüster

     (78)
    Aktuelle Rezension von: ErleseneBuecher
    Tja, irgendwie lese ich die Reihe nun doch immer weiter. Sie haut einen nicht um, aber wirklich schlimm ist sie auch nicht. Leider entwickeln sich die Bände aber nicht richtig weiter. Ty kommt in diesem Buch fast gar nicht vor. Dafür hat Lil viele andere Dinge zu tun, die aber auch nicht so richtig spannend sind. Teilweise sind einige Sequenzen etwas zum Schmunzeln, aber richtig lustig ist der Plot nicht.

    Zum Glück nervt Lil nicht mehr ganz so doll mit ihrem Shopping-know-how: welche Schuhe sie genau anhat und von welcher Marke ihr Oberteil ist. Das kommt schon noch vor, aber nicht mehr so auffällig. Dafür ist sie weiterhin gewohnt oberflächlich und ihre Sorge um Ty wird durch Kleinigkeiten schnell vergessen.

    Viel wichtiger scheint es, die Hochzeit ihres Bruders mit einem Menschen zu planen. Das ist gar nicht so einfach, da alles schief zu gehen scheint und ihre Mutter alles tut, um die Hochzeit zu verhindern. Ganz interessant sind aber die Erklärungen zur Welt der Vampire, die Frau Raye hier erschafft, welche Unterschiede es genau zwischen gebürtigen und gewandelten Vampiren gibt.

    Insgesamt ist das Buch schnell und gut zu lesen. Es unterhält, berührt aber nicht und bleibt leider auch kaum in Erinnerung.

    Bewertung: 3 von 5 Punkten

  20. Cover des Buches Bis Sonntag verführt (ISBN: 9781542045698)
    Catherine Bybee

    Bis Sonntag verführt

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    Meg wirkte in den anderen Romanen immer sehr kühl. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie in dieser Geschichte sehr sympathisch rüberkam. Die Liebesromanze, die sich mit Valentino anbahnt, verfolgt man gerne. Die plötzliche Entführung von Val's Schwester gibt der Story eine spannende Wendung.

  21. Cover des Buches Lebe lieber untot (ISBN: 9783802582554)
    Kimberly Raye

    Lebe lieber untot

     (76)
    Aktuelle Rezension von: ErleseneBuecher
    Ich bin immer noch bei dieser Reihe und jetzt lese ich sie auch zuende. Es fehlt ja auch nur noch ein Buch. Oft dachte ich, warum bin ich überhaupt noch dabei. Aber sie stört eben auch nicht wirklich und ich muss sagen, dieser Band hatte wieder einige wirklich gute Momente.

    Lil hat dieses Mal einiges zu tun, nicht nur mit ihrer Partnervermittlung, ihrer Mutter und ihren Gefühlen zu Ty, sondern vor allem mit einem besonderen Kunden, der, wenn sie nicht die richtige Frau für ihn findet, sie umbringen will. Ob sie wirklich unter diesem Druck arbeiten kann? Aber es kommt ja noch dicker. Ein böser Dämon treibt sich in der Stadt rum und hat letztendlich ihre Assistentin Evie als besessenes Opfer auserwählt. Lil versucht alles um Evie zu retten.

    Sehr amüsant und kurzweilig ist die Geschichte. Lil nervt gar nicht allzu sehr und ihre Kunden sind sehr lustig, nett und interessant dargestellt. Die Geschichte rund um den Dämon ist eigentlich auch gelungen, aber der richtige Höhepunkt oder das gewisse Extra fehlt einfach bei den Büchern der „Dead End Dating“-Reihe.

    Wirklich nett ist die Geschichte mit Ty. Ich freue mich immer wieder, wenn er auftaucht. Und auch Lils Familie ist super. Ein bisschen freue ich mich sogar auf den letzten Band.

    Bewertung: 4 von 5 Punkten

  22. Cover des Buches Bis Mittwoch unter der Haube (ISBN: 9781477819999)
    Catherine Bybee

    Bis Mittwoch unter der Haube

     (62)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen da es sehr unterhaltsam ist und man immer etwas wo man grinsen muss. mir wurde beim Hören nie langweilig und der Schreibstill ist großartig, dies ist der erste teil einer Großartige reihe und ich kann es nur euch sehr Empfehlen. eine Agentur die Ehe arrangiert und jemand der sofort eine Frau Braucht und zwar schnell und ein Angebot was man nicht ausschlagen kann. 

  23. Cover des Buches Jawort am Freitag (ISBN: 9781503944329)
    Catherine Bybee

    Jawort am Freitag

     (28)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich liebe diese Geschichte sie ist sehr unterhaltsam und ist ein toller schreibstill und ist auch sehr spannend. ein Heißer Ex marine und die Schwester des Herzog. sie will ihn unbedingt aber er hält sich zurück und sie fragt sich warum er es mach es ist eine Sehr tolle Geschichte da die liebe ihren eigenen weg geht und das ist die wundervolle Geschichte von zwei Menschen aus unterschiedlichen Welten.

  24. Cover des Buches Beiß mich, wenn du kannst (ISBN: 9783802581694)
    Kimberly Raye

    Beiß mich, wenn du kannst

     (93)
    Aktuelle Rezension von: NLauer
    In Band zwei ist die (für ihre Welt) ungewöhnliche gebürtige Vampirin Lil, mit ihrer Datingagentur schon ein ganzes Stück weiter. Immer mehr Menschen, Vampire und andere Wesen, wollen ihre Hilfe. Trotzdem ist es manchmal sehr schwer für Lil einen passenden Partner für ihre vielfältige Kundschaft zu finden.

    In diesem Fall für Viola, die Nachbarin ihres Vaters, braucht sie 28 sexfreudige Männer, die dem Status „dominant, anziehend und muskelbepackt“ entsprechen. Was an sich ja schon schwierig genug ist, wäre da nicht die Dauerfehde wegen der Grundstücksgrenze zwischen eben Viola und ihrem Dad, der davon natürlich nichts wissen darf oder extrawünsche das Aussehn betreffend.

    Plötzlich wird Lil des Mordes verdächtigt, kann nirgends hin und flüchtet schließlich zu Ty Bonner. Dem heißen, verwandelten Vampir und Kopfgeldjäger, von dem sie sich eigentlich fernhalten wollte.
    Während Ty sein bestes gibt, Lil irgendwie zu helfen, treibt sie ihn in den Wahnsinn und hält zusätzlich anscheinend nicht viel von ihrer Sicherheit.
    Auch die liebe Mama, findet neben den Beziehungstrubel um den jüngsten Sohn, immer noch hartnäckig Zeit Lil mit einem gebürtigen Vampir verkuppeln zu wollen.

    Nebenbei scheint ihr jüngster Bruder Jack endlich mal erwachsen zu werden und die Liebe seines Lebens gefunden zu haben. – Mit einem Menschen.
    In der Welt der gebürtigen Vampire ist dies ein absoluter Skandal und während das weibliche Familienoberhaupt vorne rum so tut als könnte man damit leben, werden hinten rum Pläne geschmiedet.
    Lil tut ihr bestes die „dunklen Pläne“ ihrer Mutter zu verhindern ohne alle zu gefühlsmäßig zu verletzten.

    Fazit:
    Der Schreibstiel bleibt wie m ersten Band einfach, frisch und locker.
    Man kann die Geschichte gut lesen und die Handlungsorte sind gut beschrieben.
    Immer noch wird viel Aufhebens um ihre Einstellung „Vampire tragen so viel Schwarz, so bin ich ja mit meinem flippigen Klamotten nicht und überhaupt bin ich anders“ gemacht. Das ist nach wie vor ziemlich nervig.

    Reihenfolge:
    Vampire in the City 01 - Suche bissigen Vampir fürs Leben
    Vampire in the City 02 - Beiß mich, wenn du kannst
    Vampire in the City 03 - Sarggeflüster
    Vampire in the City 04 - Lebe lieber untot
    Vampire in the City 05 - Natürlich mit Biss

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks