Bücher mit dem Tag "patisserie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "patisserie" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783404175338)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (121)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ich liebe 💕 die Bücher von Poppy J. Anderson. Ich weiß noch wie ich bei Amazon nach etwas neuen suchte und auf ihr aller erstes Buch gestoßen bin und mir alle weiteren runtergelesen habe. Seitdem sind ihre Bücher ein Muss für mich. Auch meine Mama ist ein absoluter Fan. Alle Bücher werden im Schnelltempo durchgelesen. Auch dieses hier. 

    Jedes Mal hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte wie ein Film 🎥 vor meinem inneren Auge 👁 abläuft und man das Gefühl hat, man sei hautnah dabei. Poppy hat dieses wunderbare Talent, dass man sich in jeden Charakter hineinversetzen kann. Man fühlt mit Ihnen und man lacht mit Ihnen. Man geniest einfach das Leseerlebnis. Dieses Buch war wieder ein voller Erfolg. 

  2. Cover des Buches Die kleine Patisserie in Paris (ISBN: 9783499275548)
    Julie Caplin

    Die kleine Patisserie in Paris

     (77)
    Aktuelle Rezension von: MomentswithNessa

    Nach diesem Buch muss man unbedingt was backen oder zumindest was total lecker gebackenes essen.


    Wir der Titel schon sagt geht es um eine kleine Patisserie, um endlich seinen Platz im Leben zu finden und natürlich Liebe (schließlich sind wir ja in Paris).


    Wir lernen Nina kennen die eine Chance ergreift, um ihrer sehr großen und sehr besorgten und umsorgenden Familie zu etnkommen. Allerdings bringt sie diese Flucht ihrem Schwarm aus Jugendzeiten sehr nahe. Klar was macht Frau: der Familie und dem Schwarm beweisen wir erwachsen und selbstständig man geworden ist.


    Ich muss nicht erwähnen das dies nicht so ganz klappt wie geplant, was allerdings ein großes Selbstverwirklichungsabenteuer und einen Trupp liebenswerte Hobbybäcker auf den Plan ruft.


    Anfangs war ich vom Anzicken und dem ständigen hin und her zwischen Nina und Sebastian sehr genervt, liebte aber das ganze drum herum mit den Kursteilnehmern und auch als Nina ihre Leidenschaft entdeckt und übt, ab da war es absolut großartig.


    Man hat direkt Lust auf Ausflüge in Paris um dann abends mit der Truppe zusammen zu sitzen. Absolutes Wohlfühlbuch 💖

  3. Cover des Buches Bitterer Calvados (ISBN: 9783442485406)
    Catherine Simon

    Bitterer Calvados

     (33)
    Aktuelle Rezension von: UlrikesBuecherschrank

    In Deauville beginnt das Krimi-Festival"Mord am Meer" das schon vier Mal ausgetragen wurde.Auch Bestsellerautor Jean-Paul Picard mit dabei. Am nächsten Tag wird er tot aufgefunden.Kommissar Leblanc beginnt zu ermitteln und stellt bald fest dass er mit einem Calvados vergiftet wurde.War es ein neidischer Autor?Oder sogar ein Verleger?Aber Picard hatte auch etliche Geliebte...

    Ich bin sehr gut in das Buch hinein gekommen weil der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen ist.Die Protagonisten, besonders,Leblanc sind sympathisch und authentisch dargestellt.Der Spannungsbogen umfasst dabei das ganze Buch und steigert sich dadurch allmählich. 

    Fazit:Der Krimi spielt in der Normandie und da gibt es gleich zu Beginn eine Landkarte.Leblanc's Privatleben kommt nicht kurz.Ich finde das ist ein guter Kontrast zu den Ermittlungen. Es sind praktisch zwei Handlungsstränge die sich zwar langsam annähern aber sich doch nicht verweben.Bereiche aus dem Privatleben kommen den Befragungen zugute.Die Kapitel sind nicht allzu lang so dass die Story für mich kurzweilig zu lesen war.Der Krimi wird nach der Hälfte des Buches etwas komplexer.Ab einer gewissen Stelle war es für mich fast schon absehbar wer der Mörder sein könnte.Diese Geschichte hat einige Wendungen so dass ich sogar einiges über Gold erfuhr.Für zwischendurch ist dieser eher leichte Krimi genau richtig.Vielleicht sogar mir einem Glas Calvados als Erfrischung? Es ist der dritte Band einer dreiteiligen Reihe. Das Buch ist in sich abgeschlossen. Der Leser braucht nicht unbedingt die Vorgängerbücher zu kennen.

  4. Cover des Buches Die Patisserie am Münsterplatz – Zeitenwandel (ISBN: 9783492316484)
    Charlotte Jacobi

    Die Patisserie am Münsterplatz – Zeitenwandel

     (21)
    Aktuelle Rezension von: pinkdinoprincess

    Inhalt: Als Ida Tritschler mit Ihrer Familie nach Straßburg zieht, um dort eine neue Patisserie zu eröffnen, hat sie sich bisher nichts aus dem anderen Geschlecht gemacht. Doch kurz nach ihrer Ankunft läuft sie dem Sohn der verfeindeten Patisserie Picard über den Weg, Lucien. Es ist beinahe Liebe auf den ersten Blick, doch obwohl die Absichten der beiden Verliebten schnell klar sind, sträubt sich vor allem Luciens Familie stark gegen die Verlobung ihres ältesten Sohns. Und ausgerechnet zwischen Idas Bruder Oskar und Luciens Mutter scheint es ebenso stark gefunkt zu haben...

    Fazit: Zwischen gebackenen Träumen und dem Straßburg des späten 19. Jahrhunderts geht es nicht nur für Ida und Lucien um das ganz große Glück im Leben. Straßburg ist nach wie vor vom deutsch-französischen Krieg gezeichnet und so sind es auch viele der Charaktere in dieser Geschichte. Dem Autoren-Duo ist es gelungen, eine lebensnahe Schilderung der Stadt wiederzugeben, in die ich mich schnell einfinden konnte. Mir hat auch gefallen, dass Lucien und Ida mit ihren Gefühlen eigentlich nicht lang gefackelt haben. Schnell war klar, dass die beiden füreinander bestimmt zu sein scheinen, zumindest in ihren Augen, nicht in denen ihrer Familien. Aber auch die Nebencharaktere wurden lebendig gezeichnet. Ich muss zugeben, dass der rote Faden im Plot vielleicht nicht immer ganz gerade war, aber gerade das hat die Geschichte für mich so lebendig erscheinen lassen. Auch im Leben zieht sich der rote Faden nicht immer so geradlinig durch die Ereignisse.

    Empfehlung: Allein das wunderschöne Cover macht das Buch schon zu einem absoluten Schmuckstück im Regal. Doch auch die Geschichte dahinter möchte ich vielen Leser*innen ans Herz legen. ❤️

  5. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783785754788)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (21)
    Aktuelle Rezension von: hexe2408

    3. Band: Die Liebesgeschichte an sich dreht sich zwar um neue Figuren, die Freunde von ihnen bzw. Bekannte und Arbeitskollegen kennt man zum Teil jedoch schon aus den ersten beiden Bänden. Wenn man diese noch lesen/hören will, sollte man lieber am Anfang der Reihe anfangen, um sich nichts vorweg zu nehmen, auch wenn die Beziehungsentwicklungen nicht übermäßig überraschend sind.

     

    Liz hat sich einen Traum erfüllt und ihre eigene Chocolaterie eröffnet. Zwar hat sie einige Kunden, insgesamt könnte das Geschäft mit den süßen Versuchungen aber besser laufen. Als sie die Chance bekommt, in einer TV-Show Werbung für ihren Laden zu machen, freut sich sie sehr. Aber als ihr dann Adam Stone gegenübersteht, der gemeinsam mit ihr in der Sendung auftreten soll, verändert sich ihre Laune schlagartig. Neben dem Sportfreak, der gesunde Smoothies vorstellt, fühlt sie sich deplatziert und nur wenig schlagfertig. Dennoch ist es eine Begegnung, die ihr Leben gehört auf den Kopf stellt.

     

    Liz und ihre köstlichen Schokoladenkreationen sind einem bereits vorher begegnet, doch jetzt steht sie mit ihrem Laden im Mittelpunkt und man bekommt einen intensiven Einblick in ihr Leben, ihre Wünsche und ihre Gefühle, die besonders nach der Begegnung mit Adam ziemlich durcheinander gewirbelt sind. Obwohl sie ein ziemlicher Sportmuffel ist, lässt sie sich, unter Vortäuschung falscher Tatsachen, darauf ein, in Adams Sportclub zu gehen. Dort ist sie ihm und ihren Gedanken ausgeliefert.

    Liz war mir von Beginn an sympathisch. Sie ist ein liebevoller Mensch und auch wenn sie sich nicht unbedingt in den Mittelpunkt drängt, ist sie nicht auf den Mund gefallen. Ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar geschildert und machen sie auf der einen seite zwar verletzlich, auf der anderen aber auch authentisch. Anstatt Kalorien zu zählen, zaubert Liz lieber zuckerhaltige Sünden und erfreut sich am Genuss ihrer Gäste, wenn diese ihre Meisterwerke verspeisen.  Spätestens am Ende des Buches möchte man dann aber leider selbst auch unbedingt ein bisschen Schokolade, eine Praline oder einen leckeren Kuchen…

    Adam und Liz scheinen auf den ersten Blick nicht so viel gemeinsam zu haben. Das macht ihre Zusammentreffen aber umso interessanter. Die Neckereien, Provokationen und Wortgefechte sind sehr schön zu verfolgen und haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Von der Protagonistenkombination haben mir die beiden in der Taste of Love- Reihe bisher am besten gefallen. Sie harmonieren auf eine ganz eigene Art und durch ihre Charakterzüge werden Witz, Charme und die wachsende Leidenschaft lebendig rüber gebracht.

    Ich habe auch den dritten Band wieder als Hörbuch genossen und fühlte mich wieder von Beginn an gut mitgenommen. Die Stimme ist sehr angenehm und ausdrucksstark, besonders die Gefühle werden intensiv transportiert. Es gibt zwar auch im dritten Band keine nennenswerten Überraschungen in der Entwicklung der Handlung, aber es ist trotzdem sehr schön Adam und Liz zu begleiten und zu verfolgen, wohin ihr Weg sie bringt.

     

    Fazit

    Eine sehr schöne, im doppelten Sinne süße Geschichte bei der mir besonders die schlagfertige Kombination der Protagonisten gut gefallen hat. Neben den sündigen Leckereien bieten die Entwicklungen zwischen Adam und Liz eine gute Unterhaltung und lenken ein wenig von der Lust auf Süßigkeiten ab, die unweigerlich beim Hören entsteht.

     

  6. Cover des Buches Frühlingsglück und Mandelküsse (ISBN: 9783442485635)
    Emilia Schilling

    Frühlingsglück und Mandelküsse

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-buchmoment

    „Frühlingsglück und Mandelküsse“ ist ein sehr schöner Liebesroman, den ich innerhalb eines Tages nahezu verschlungen habe. Charlie, die Protagonistin, habe ich sofort ins Herz geschlossen, sie wirkt sofort sympathisch. Bei ihrem Freund Eddy hingegen kam schnell der Eindruck auf, dass ihm nicht allzu viel an Charlie liegt. Bei einem Essen bei seinen Eltern wird deutlich, wie wenig diese von Charlie halten, seine Mutter spricht sogar ganz offen aus, dass sie lieber seine Ex-Freundin an seiner Seite sehen würde – in Gegenwart von Charlie. An dieser Stelle hatte ich großes Mitleid mit ihr, besonders weil Eddy sie nicht einmal gegen die Sticheleien seiner Mutter verteidigt. So einen Freund braucht doch wirklich niemand.

    Auch in Charlie’s Job läuft es ganz schön chaotisch. Ihr zukünftiger neuer Chef, Daniel, und sie haben keinen guten gemeinsamen Start. In der folgenden Zeit spürt sie dann deutlich, dass er nicht allzu viel von ihr hält und weitaus netter zu den Kollegen ist als zu ihr. So überrascht es nicht, dass er ihre Bitte ablehnt, die Petit-Fours-Messe im Hotel veranstalten zu dürfen. Charlie lässt sich davon jedoch nicht unterkriegen und mit ein bisschen Trickserei findet die Messe dann doch im Hotel statt. Da es viel vorzubereiten und zu erledigen gibt, ordnet ihr noch aktueller Chef Richard an, dass Daniel ihr bei den Vorbereitungen hilft. Hierbei entspannt sich das Verhältnis zwischen Daniel und Charlie dann endlich und sie kommen sich sogar etwas näher, damit startet dann aber das Gefühlschaos…

    Das Buch hält immer wieder ein paar Überraschungen parat und manche Wendungen sind ganz anders als zunächst erwartet, dadurch bleibt es schön spannend. Spannend bleibt es auch fast bis zur letzten Seite – Charlie steht zwischen den beiden Männern (ihrem Freund, Eddy und ihrem Chef Daniel). Hier will ich aber nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern.

    Was mir außerdem gut gefallen hat ist, dass es vor jedem Kapitel/Abschnitt ein Backrezept gab. Das ist mal etwas anderes und die Rezepte scheinen auch relativ leicht zu backen zu sein, vielleicht werde ich sogar mal eines versuchen.

  7. Cover des Buches Keep Calm and Spank Me. Rex und Klara (ISBN: 9783955736750)
    Bärbel Muschiol

    Keep Calm and Spank Me. Rex und Klara

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Nine_1995

    Sicher nichts Weltbewegendes, muss es aber auch nicht sein. Heißer, flotter Roman für die kleine Fantasiereise zwischendurch ... ich fand ihn unterhaltsam.

  8. Cover des Buches Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen (ISBN: B01GGRZUDW)
    Karin Koenicke

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen

     (74)
    Aktuelle Rezension von: SonjaMaus
    Karin Koenicke - Sweet Temptation Ein Milliardär zum Anbeißen

    Emilia zaubert ausgefallene Pralinen, sie liebt das Backen und experimentieren neuer Kreationen. Sie hat eine kleine Konditorei Namens „Pastry Passion“, mit welcher sie gerade so über die Runden kommt. Als sie von ihrem Vermieter die Kündigung erhält, fallen ihre Träume und Hoffnungen wie ein Kartenhaus zusammen.

    Eines Tages steht Richard in ihrem Laden, er ist ein reicher unhöflicher, aber sehr gutaussehender Geschäftsmann, so ist zumindest der erste Eindruck von Emilia. Da Richard ihr während seines Einkaufes keine Beachtung schenkt, ergreift sie die Initiative. Von dieser ist Richard so beeindruckt, dass er gleich am nächsten Tag wieder bei ihr im Laden steht.

    Langsam aber sicher kommen sich die beiden näher und das Knistern ist regelrecht zu spüren.
    Leider ist Richard der Boss von dem großen Schokoladenkonzern „Sweet Temptation“ und somit sind Ängste und Missverständnisse, aber auch Intrigen vorprogrammiert.

    Dieses Buch bietet viel Humor, Liebe und eine mega coole Tante. Violetta verleiht dieser Geschichte einen besonderen Charme. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, man bemerkt hier nicht, dass zwei Autoren am Werk sind. Durch die vielen Pralinen Kreationen hatte ich beim Lesen permanent ein Verlangen nach Schokolade. Ich habe Emilia und Richard gleich ins Herz geschlossen und ihre Geschichte regelrecht verschlungen.

    Danke am Karin Koenicke für das Rezi ebook.
  9. Cover des Buches Herbstmagie (ISBN: 9783453425941)
    Nora Roberts

    Herbstmagie

     (339)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Das Buch ist der dritte Band des sogenannten "Jahreszeitenzyklus" und setzt inhaltlich unmittelbar an den Schluss des Vorgängerbandes an. Insofern macht es viel Sinn, den Zyklus in der richtigen Reihenfolge zu lesen, zumal man dann sehr viel besser die verschiedenen Persönlichkeiten kennen lernt und deren Hintergrund besser versteht. Ausserdem macht es Spass die Hauptfiguren aus vergangenen Episoden wiederzusehen - weiterzulesen - und deren Weiterentwicklung zu beobachten.

    Ansonsten folgt das Buch konsequent dem Schema der Autorin für solche Kurzreihen indem in jedem Band ein neues Pärchen zueinander findet. Natürlich erst nach Überwindung diverser echter oder vermeintlicher Probleme. 

    Das Buch ist in der romantischen, leicht süsslichen Sprache der Autorin verfasst, das mag man lieben, oder auch nicht. Auf jeden Fall gelingt es ihr immer wieder schöne, romantische und sinnliche Lesemomente zu vermitteln.

    Mir hat das Buch wieder gut gefallen und ich freue mich schon auf den finalen Band.

  10. Cover des Buches Traumtörtchen (ISBN: 9783736303409)
    Julia Simon

    Traumtörtchen

     (32)
    Aktuelle Rezension von: RoRezepte

    Traumtörtchen ist ein wirklich schönes Buch mit unterhaltsamer Geschichte. Leider lag es viel zu lange auf meinem SUB! Der Roman besticht mit einem liebevollen Plot, immer etwas Neuen und Spannenden und trotzdem bleibt die Geschichte realistisch. Traumtörtchen ist ein kulinarischer Roman, so wie ich ihn mir wünsche. Schade finde ich, dass die beigefügten Rezepte nur teilweise im Buch genannt bzw. verarbeitet wurde. Dafür sind diese kreativ und vielfältig! Und beide ausprobierten Backwaren sind super lecker geworden.

    Handlungsort ist Ninas zukünftige Patisserie. Wir Leser sind von Anfang an dabei und Teil der Planung, Vorbereitung und Eröffnung dieser. Die Protagonistin Nina musste sich stets neuen Herausforderungen stellen, nicht nur beruflich auch privat.

    Denn Nina ist seit 3 Jahren mit Sven ein Paar.. ein geheimes Paar. Sie leben zwar nicht zusammen, dafür hat Sören sie als Mutter ihrer Kinder auserwählt, für irgendwann „die in der Zukunft“. Auch wenn sie kaum Zeit miteinander verbringen, liebt er sie und will sie unterstützen. Doch einzig der Kinderzahnarzt aus dem Nachbarhaus, Matthias, hilft ihr tatkräftig bei der Patisserieplanung mit. Allerdings hat Matthias auch seine eigenen Sorgen mit seiner Ex-Frau und den zwei gemeinsamen Kindern. Zusätzlich zu Ninas Eröffnungsstreß, macht ihr der eigene Kinderwunsch mit Mitte 30 schwer zu schaffen. Kann sie sich wirklich auf Sven verlassen? Umso mehr stürzt sie sich in ihren Traum von einen eigenen kleinen süßen Törtchenladen. Er steht jetzt für sie einfach an erster Stelle.

    Meinen Lesern, welche sich gerne mal einem schönen und unterhaltsamen Roman widmen, kann ich Traumtörtchen nur empfehlen. Kleiner Tipp: nicht hungrig lesen und immer was zum Naschen dabei haben :)

    Die Rezepte aus Traumtörtchen gibt es unter www.RoRezepte.com & https://rorezepte.com/traumtortchen-julia-simon

  11. Cover des Buches Kreative Kompositionen für Konditorei und Patisserie (ISBN: 9783875162837)
  12. Cover des Buches Tortenkomplott (ISBN: 9783839233474)
    Pierre Emme

    Tortenkomplott

     (7)
    Aktuelle Rezension von: haberlei

    Ein pensionierter Polizeibeamter wird mitten in der Nacht von Hilferufen auf der Straße geweckt, wird Zeuge eines Vergewaltigungsversuches und gibt vom Fenster aus mit einer Schreckschusspistole Schüsse in die Luft ab. Doch das Liebespaar wird tödlich getroffen. Nicht nur die Ermittlungen und die Suche nach dem Mörder entwickeln sich spannend und überraschend, sondern parallel dazu wird die Tochter des privaten Ermittlers Palinski, eine namhafte Patisseuse, entführt und im Zuge dessen auch noch ein sog. Cold Case aufgeklärt.
    Das Buch ist spannend, abwechslungs- und actionreich, es agieren sowohl auf privater als auch auf polizeilicher Ebene sympathische Protagonisten.
    Der Schreibstil ist flüssig und kurzweilig.
    Ich fand: Lesevergnügen pur. Ein Krimi mit Wiener Flair.

  13. Cover des Buches Macarons (ISBN: 9783517100890)
    Aurélie Bastian

    Macarons

     (17)
    Aktuelle Rezension von: katrin297
    Macarons kennt heutzutage jeder und wenn man jemanden begeistern will, dann kauft man Macarons, denn selbst backen erscheint einem viel zu kompliziert man braucht spezielles Mehl usw. Aurelie Bastian beweist mit diesem Buch das komplette Gegenteil. Macarons können jedem gelingen und man braucht kein spezielles Mehl! Gemahlene Mandeln, Puderzucker, Eiweiß und Zucker bekommt man in jedem Tante Emma Laden.
    Ich habe schon mehrmals versucht Macarons selbst zu backen, doch nie waren sie so gut wie mit dem Grundrezept von Aurelie Bastian!
    Das Grundrezept ist leicht erklärt Schritt für Schritt und als Hilfe ist jedem Schritt ein Bild beigefügt. Das macht das Ganze wirklich zu einem Kinderspiel.
    Die Vielfältigkeit der Macarons ist unglaublich. Hier findet man alles was das Herz begehrt von den klassischen Schokoladenmacarons bis hinzu extravaganten Mojito -Macarons. Auch herzhafte Macarons werden nciht ausgelassen, denn mit Ziegenkäse sind sie einfach einen Gaumenschmaus.
    Mein persönlicher Favorit sind die Macarons mit Salzbutter- Karamell, wobei ich Salzbutter Karamell einfach mit allem essen könnte.
    Am Ende gibt es noch Tipps von Aurelie bzw die häufig gestellten Fragen,die beim Backen auftauchen, so wie zum Beispiel ob Backpapier oder Silikonmatte besser ist. Die Antwort lautet, Backpapier, denn Macarons müssen "atmen" und backen so  gleichmäßiger durch.
    Keinem ist es besser gelungen als Aurelie Bastian, eine Köigsdisziplin wie die Macarons so kinderleicht zu erklären, so dass es jeder hinkriegt.


  14. Cover des Buches Das große Buch der Kuchen und Torten (ISBN: 9783774232785)
  15. Cover des Buches Patisserie (ISBN: 9783875162806)
    Kurt Matheis

    Patisserie

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Süßes Österreich (ISBN: 9783865283177)
    Andreas Neubert

    Süßes Österreich

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fletcher
    Ein schönes Buch mit einer großen Auswahl an Cafés und Bäckereien in Österreich, in denen man noch richtig süß schlemmen kann. Die Lokalitäten sind nach Bundesländern sortiert und einige geben sogar ein Rezept preis, um bereits zu Hause Appetit auf mehr zu machen. Mit 41 Rezepten ein schönes Koch- und Reisebuch, das einem den nächsten Österreichurlaub um einiges versüßen kann. 5/5
  17. Cover des Buches Süßes Paris (ISBN: 9783836927857)
    Michael Paul

    Süßes Paris

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks