Bücher mit dem Tag "pazifismus"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "pazifismus" gekennzeichnet haben.

298 Bücher

  1. Cover des Buches Im Westen nichts Neues (ISBN: 9783462046335)
    E.M. Remarque

    Im Westen nichts Neues

     (1.176)
    Aktuelle Rezension von: julia-elysia

    Ich habe das Buch sowohl in der neunten Klasse als auch in der Universität im vierten Semester gelesen (ich studiere Germanistik/Geschichte). Beide Male wurde mir vor Augen geführt, wie wichtig dieses Buch ist und wie wichtig es auch ist, sich mit diesem auseinanderzusetzen.

    Es handelt sich nicht um eine biografische Erzählung, jedoch um eine Erzählung, die repräsentativ für die Erlebnisse der Soldaten im Ersten Weltkrieg stehen kann. Als Leser erhält man einen Eindruck, wie sich die Soldaten an der Front gefühlt haben, wie sie damit umgegangen sind, dass sie keinen persönlichen Bezug mehr zu den Gegnern hatten, und wie sie damit umgegangen sind, als sie dem Gegner erstmals von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen und realisieren, dass sie genauso Menschen sind wie sie selbst.

    Verluste, Umgang mit Entfremdung (vor allem in der eigenen Heimat und auch in Bezug auf die Gegner) und der Kampf ums Überleben sind zentrale Themen des Romans.

    Der Protagonist Paul steht nicht für ein einziges Individuum, sondern für viele Soldaten im Ersten Weltkrieg, die gemeinsam diese Erfahrungen gemacht, gelitten und ihre Seelen und ihre Leben geopfert haben.

    Selbst, nachdem ich den Roman zum zweiten Mal gelesen habe, kann ich sagen, dass es für mich immer noch ein 5-Sterne-Buch ist.

  2. Cover des Buches Demian (ISBN: 9783518463536)
    Hermann Hesse

    Demian

     (596)
    Aktuelle Rezension von: jhahn666

    Sehr inspirierend 

  3. Cover des Buches München (ISBN: 9783453271432)
    Robert Harris

    München

     (71)
    Aktuelle Rezension von: tharos

    https://read.tharos-web.de/2021/01/02/muenchen-robert-harris/

  4. Cover des Buches Atlantis (ISBN: 9783453435711)
    Stephen King

    Atlantis

     (220)
    Aktuelle Rezension von: MaBoy

    Der Gedanke an den darauf basierenden Film "Hearts in Atlantis" mit Anthony Hopkins erweckt in mir stets ein Gefühl der Nostalgie. Dennoch bezieht sich der Film lediglich auf die erste Teilgeschichte des Buches. Die übrigen widmen sich dem Leben einzelner "Nebencharaktere". Leider ziehen sich die Geschichten etwas in die Länge und verlieren dabei ihre Essenz. In kürzester Zeit wirkten Einzelheiten wie im Meer versenkt.

  5. Cover des Buches Forrest Gump (ISBN: 0743453255)
    Winston Groom

    Forrest Gump

     (130)
    Aktuelle Rezension von: Rain698
    Forrest Gump war für mich ein Muss. Der Film ist grandios und da ist es natürlich Pflicht das dazugehörige Buch zu lesen.Und ich wurde nicht enttäuscht.
    Forrest Gump war, finde ich, ein Buch, das nicht unbedingt einfach zu lesen ist. Durch die falsche Grammatik und den verschobenen Satzbau (und noch dazu durch Forrests Art die Dinge zu verstehen) ist es oft nicht leicht zu verstehen was er uns erzählen möchte. Die Geschichte an sich ist für mich super. Eine wirklich schöne Geschichte und noch besser erzählt.Forrest ist ein sehr besonderer Junge. Sein Leben verläuft dagegen sehr erfolgreich, auch wenn er oft nicht weiß wieso. Er gelangt an die verschiedensten Orte der Welt und lernt die verrücktesten Leute kennen. Jedoch ist das einzige was er immer wollte und wollen wird bei Jenny zu sein. Jenny ist Forrests Schulfreundin und trotz Höhen und Tiefen sind sie immer füreinander da und verlieren sich doch nie ganz aus den Augen.
  6. Cover des Buches Catch 22 (ISBN: 9783866155237)
    Joseph Heller

    Catch 22

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Anton_Loewe
    Ich habe vor Kurzem die Miniserie von George Clooney gesehen und im Anschluss noch einmal den Roman gelesen. Keine Frage, dass der Roman die Serie um Längen schlägt.

    Catch 22 gilt als Antikriegssatire, doch Heller geht es sicher auch darum, die Mechanismen eines außer Kontolle geratenen Kapitalismus zu zeigen. Die Handlung des Romans spielt im Zweiten Weltkrieg, wobei viele Abschnitte eher an die McCarthy-Zeit erinneren. Wer schwarzen Humor mag, liebt dieses Buch bestimmt.
    Der Held Yossarian wird in eine absurde Welt geworfen, in der er kein Held sein möchte.

    Ach so: Wenn man sich überhaupt eine Verfilmung ansehen möchte, dann besser die von Mike Nichols (1970).

  7. Cover des Buches Schlachthof 5 (ISBN: 9783455405552)
    Kurt Vonnegut

    Schlachthof 5

     (109)
    Aktuelle Rezension von: la_chienne

    "Dieser Roman / ist ein wenig im Stil / der telegraphisch-schizophrenen Geschichten / des Planeten Tralfamador gehalten, / wo die fliegenden Untertassen herkommen. / Peace." ... weil, wie es außerdem im Vorwort heißt, sich über ein Blutbad halt nichts Gescheites sagen lässt. ➖

    Billy Pilgrim, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, springt ständig in der Zeit vor und zurück. Er erlebt als Kriegsgefangener die Bombardierung Dresdens im Februar 1945 und das darauffolgende Kriegsende. Seine grausamen Erfahrungen als junger Soldat werden durch die Sprünge in verschiedene Zeitebenen mit dem satirischen, gesellschaftskritischen Blick auf seinen amerikanischen Alltag als Optiker und dem surrealistischen Leben auf dem Planeten Tralfamador, wo er, vorher gekidnappt, im Zoo ausgestellt wird, vermischt. ➖

    Hört sich kompliziert an? Ist aber absolut lesenswert. Billy würde das Buch wohl schlicht und einfach mit seinem Lieblingssatz "Wie das so ist." zusammenfassen.

    Durch die Kombination der realistischen Schilderungen des Kriegsgeschehens mit viel schwarzem Humor und Science-Fiction-Elementen liefert uns Vonnegut jedenfalls einen tragikomischen, schrillen Antikriegs-Roman, der definitiv zum Nachdenken anregt. ➖

  8. Cover des Buches Kassandra (ISBN: 9783518189214)
    Christa Wolf

    Kassandra

     (261)
    Aktuelle Rezension von: diepersephone

    Mein absolutes Lieblingsbuch! Noch immer ziehe ich es ab und zu aus dem Regal und lese die ersten Seiten! Es ist sooo lyrisch geschrieben seine sprachgewalt zieht mich sofort hinein. Als ich an schauspielschulen vorgesprochen habe habe ich mir hieraus einen Monolog rausgesucht da ich es so ergreifend fand und mir die Sprache sofort Bilder lieferten. Es ist eines von zwei Büchern das ich zweimal gelesen habe.

  9. Cover des Buches Jeder stirbt für sich allein (ISBN: 9783746767086)
    Hans Fallada

    Jeder stirbt für sich allein

     (304)
    Aktuelle Rezension von: Catastrophia

    Wo beginnt Widerstand? Wie kann Widerstand in der NS-Zeit aussehen und ist es wichtig, dass er immer laut und öffentlich ist? Oder ist nicht gerade auch der innere Widerstand, der Versuch, im menschenverachtenden NS-Regime die Menschlichkeit nicht zu verlieren, wichtig? Welchen Einfluss kann Moral auf ein totalitäres Regime haben und welche Rolle spielt Menschlichkeit?

    Diese Fragen begleiten durch den Roman, der für mich der erste Fallada war, aber definitiv nicht der letzte. 

    Nachdem der Sohn der Familie Quangel gefallen ist, begeben sich seine Eltern in Lebensgefahr, um regimekritische Karten auszulegen - in der Hoffnung, dass sie bei Menschen zu einem Umdenken führen und das Regime stürzen könnten. Der pensionierte Richter Fromm versucht, seinen Einfluss bei Gericht im Privaten zu nutzen, um etwas gegen die Ungerechtigkeiten zu tun. Eine Briefträgerin versucht, sich von ihrem nichtsnutzigen, ihr Geld verspielenden Ehemann zu lösen. Ein Kommissar ermittelt, um die Urheber der regimekritischen Karten ausfindig zu machen, und hat dabei das Regime immer im Nacken sitzen.

    Ein Tagedieb, eine ältere Jüdin, eine überzeugte Nazifamilie, die Quangels und Richter Fromm leben allesamt in der Jablonskistraße 55, von der aus Fallada sein bildgewaltiges Portrait der Stadt Berlin in der NS-Zeit erschafft. Klug verwebt er verschiedene Charaktere, lässt ihre Wege kreuzen und zeigt auf, wie verschiedene Menschen in diesem System leben, überleben oder sterben. Der Tod, der Schrecken und die Angst sind allgegenwärtig und selbst für die real, die meinen, sich dem System angepasst zu haben oder davon zu profitieren. Der Einfluss eines solchen Gesellschaftssystems auf die Psyche und das Verhalten Einzelner wird herausgestellt. Damit ist der Roman nicht nur ein dichtes und authentisches Zeitportrait, sondern auch eine differenzierte Charakterstudie und macht keinen Hehl daraus, dass in einem solchen System Gesellschaft oder Solidarität Mangelware sind. Der Grund für den Titel "Jeder stirbt für sich allein" wird in jedem einzelnen Kapitel deutlich.

    Das Buch hat mich auch nach Beendigung noch lang beschäftigt. Es ist mit Sicherheit alles andere als "leichte Kost", besticht durch eine nüchterne, kommentierende, manchmal zynische Tonlage und einen einzigartigen Einblick in den deutschen Widerstand. Ich kann nur jedem und jeder empfehen, diesen Roman zu lesen.

  10. Cover des Buches Ghost (ISBN: 9783453406148)
    Robert Harris

    Ghost

     (119)
    Aktuelle Rezension von: BenMillennium

    Inhalt:

    Der britische, ehemalige Premierminister Adam Lang möchte seine Memoiren durch einen neuen Ghostwriter fertigstellen lassen, nachdem sein ursprünglicher Ghostwriter auf ungeklärte Weise zu Tode gekommen ist (bzw. es war als Unfall deklariert worden. Aus der "Ich-Perspektive" begleiten wir den neuen Ghostwriters des Ex-Primiers. Bei den Nachforschungen über Adam Lang deckt der Ghostwriter mehr und mehr Indizien und Hinweise auf, die den Ex-Premierminister mit grauenhaften Kriegsverbrechen in Verbindung bringen könnten. Dabei geht es bald schon um Leben und Tod und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt...


    Meinung:

    Für mich nach Intrige der beste Harris. Auch in diesem Buch schafft es Harris wieder wahre Gegebenheiten mit einer Würze Fiktion und einem alternativen Ende zu einem spannenden, fesselnden Roman zu bündeln, der einem durchaus so glaubwürdig erscheint, dass man denken könnte, das Buch ist doch mehr als nur ein gut recherchierter Roman! Mehr seht ihr in meinem Video.

    5 fette Sterne für diese politische Abrechnung mit dem Ex-Premierminister Tony Blair.  

  11. Cover des Buches G.A.S. (ISBN: 9783446258044)
    Matt Ruff

    G.A.S.

     (143)
    Aktuelle Rezension von: rkuehne

    Man kann Matt Ruff nichts wirklich vorwerfen, er hat sich redlich bemüht und das Buch ist tatsächlich – wie auf dem Einband versprochen – voll mit wahnsinnigen Ideen. Zu voll. Ich hab 100 Seiten lang versucht dem ganzen Wust an Ideen in mich hineinzulassen – am Ende war ich zu voll und musste aufgeben. Es ist einfach nichts für mich, es ist mir zu wirr, zu viel, zu chaotisch, zu hektisch und ScienceFiction war auch noch nie meins und wird es wohl auch nicht werden. Was wirklich nicht an Matt Ruff liegt, er hat sich große Mühe gegeben, mögen andere damit Spaß haben.

  12. Cover des Buches Gandhi, Mahatma (ISBN: 9783499501722)
    Heimo Rau

    Gandhi, Mahatma

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Zwischen Gestern und Morgen (ISBN: B0000BOPEZ)
    Kurt Tucholsky

    Zwischen Gestern und Morgen

     (11)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Mein Leben (ISBN: 9783518374535)
    Mahatma Gandhi

    Mein Leben

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Aicher
    Mahatma Gandhis Autobiografie ist von allen von mir gelesenen Büchern dasjenige, das mich am meisten berührt und inspiriert hat. Gandhi schreibt mit schonungsloser Offenheit über sich selbst und spart sein eigenes Versagen nicht aus. Er teilt seinem Leser ganz ungeschminkt die eigenen Fehler und das eigene Versagen mit: Der später wie ein Heiliger Verehrter gab lieber seinen sexuellen Lüsten nach, als bei seinem sterbenden Vater Wache zu halten. Bei seinem ersten Prozess, den er als frischgebackener Rechtsanwalt vor Gericht führen sollte, überkam ihn die Angst und er ließ seinen Mandanten stehen und rannte in Panik aus dem Gerichtssaal. Wer die extreme Ehrlichkeit Gandhis vor der ganzen Welt liest, bei der er die eigene Person und das eigene Ansehen nicht schont, der versteht vielleicht ein klein wenig die unglaubliche Wirkung, die von diesem Mann ausging.
  15. Cover des Buches Draußen vor der Tür (ISBN: 9783746733678)
    Wolfgang Borchert

    Draußen vor der Tür

     (220)
    Aktuelle Rezension von: sapphowasright

    Dieses Buch beinhaltet ein Theaterstück und mehrere Kurzgeschichten und damit das Lebenswerk des Autors. Das Stück handelt von einem Soldaten, der aus Russland zurückehrt und kein Zuhause hat zu dem er sich wenden kann, also wandert er von Tür zu Tür. Borchert hat es als "Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will", das liegt aber keineswegs an der Qualität des Stücks sondern an der schrecklichen Situation, die es beschreibt. Die Kurzgeschichten handeln von ähnlich verzweifelten Situationen während und nach dem Krieg. Es ist ganz bestimmt kein leicht verdaulicher Lesestoff und bedarf möglicherweise Nachbesprechung also empfehle ich ein Lesen in Gruppen oder ein Niederschreiben von Gedanken in eine Art Tagebuch zur besseren Verarbeitung. Wer sich in einer geeigneten psychischen Lage befindet sollte sich dieses Kunstwer aber auf keinen Fall entgehen lassen. Borchert kann mit Worten spielen wie kaum ein anderer und die Hoffnungslosigkeit und der bittere Schmerz der erzählungen lassen mich nie unberührt. cw: Selbstmord (vor allem im Theaterstück und "Das Holz von morgen), Essen, Krieg, Ratten, Tod, Mord, Vergewaltigung

  16. Cover des Buches Aus der Stille steigt die Kraft zum Kampf (ISBN: 9783451083853)
  17. Cover des Buches Der Elbische Patient (ISBN: 9783750420373)
    Pia Backmann

    Der Elbische Patient

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Kadlin

    Ich hatte am Anfang meine Probleme mit den Gendersternchen. Aber nachdem ich diese überwunden habe, konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen!


    Ich bin ein großer Fan des Einstiegs. Ein großes Fest am Ende eines Krieges. Schön dargestellt, aber ich mag die dunklen Schatten, die bereits angedeutet wurden. Trotzdem dachte ich zu beginn noch, dass die erst im späteren Verlauf relevant werden, und nicht, dass das erste Kapitel unmittelbar nach dem Prolog mich als Leser bereits wieder auf das Schlachtfeld führt. 

    Gut fand ich auch den Wechsel zwischen den beiden Seiten des Konfliktes. Man konnte zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen, warum etwas passiert ist - ein Punkt, der mir in vielen anderen Fantasy-Geschichten nicht gefällt und der häufig zu Verwirrung geführt hat, da nicht immer alles schlüssig dargestellt wurde. Hier aber ist es wunderbar dadurch umgesetzt worden, dass auf beiden Seiten Hauptpersonen existieren, die die Handlung vorantreiben.

    Und wo wir bei Hauptpersonen oder Personen generell sind: Ich mag die meisten sehr. Sie sind toll gezeichnet, haben alle einen gut durchdachten Hintergrund und man schließt sie gerne ins Herz und fiebert mit ihnen mit, je weiter die Handlung voranschreitet und umso näher die Armee an die Hauptstadt und den Wohnort herannaht.

    Es mochte absehbar sein, dass es so kommt, aber ich hab auch gerne die Liebesgeschichte verfolgt und war sehr gespannt darauf, wie Klara und Ionathan am Ende zueinander finden werden, trotzdem sie doch so unterschiedliche Ansichten und Motive hatten, denen sie über die Handlung hinweg gefolgt sind.

    Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen (auch wenn ich zugeben muss, das Buch wohl nie in die Hand genommen zu haben, wenn ich einzig nach dem Cover gegangen wäre - das ist nun wirklich nicht mein Fall)

  18. Cover des Buches The Words of Gandhi (ISBN: 1557044686)
    Mahatma Gandhi

    The Words of Gandhi

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Mahatma Gandhi (ISBN: 0875185266)
    Caroline Lazo

    Mahatma Gandhi

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Mahatma Gandhi (ISBN: 0135526884)
    D. Byrne

    Mahatma Gandhi

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Mein Traum vom Ende des Hassens (ISBN: 9783451043185)
  22. Cover des Buches Martin Luther King Jr. (ISBN: 9781419702693)
    Angela Farris Watkins

    Martin Luther King Jr.

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Mahatma Gandhi (ISBN: 9780237539733)
    Christine Hatt

    Mahatma Gandhi

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches The Life and Death of Mahatma Gandhi (ISBN: 0831758708)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks