Bücher mit dem Tag "peter jackson"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "peter jackson" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Der Hobbit (ISBN: 9783608938401)
    J. R. R. Tolkien

    Der Hobbit

     (4.263)
    Aktuelle Rezension von: Fili_S

    Vergleicht man einige Dinge aus dem Buch mit dem Film, würde man behaupten, im Buch fehlt etwas. Doch eigentlich hat PJ nur etwas hinzugefügt.

    Nun aber zum Buch. Ich finde es klasse geschrieben und die Geschichte um Bilbo Beutlin fasziniert mich nach wie vor! Man kann richtig mitfühlen und die Mittelerde förmlich spüren!

  2. Cover des Buches Helden des Olymp 4: Das Haus des Hades (ISBN: 9783551316233)
    Rick Riordan

    Helden des Olymp 4: Das Haus des Hades

     (450)
    Aktuelle Rezension von: Potterheadtoni111

    Während die übrigen fünf Helden, Hazel, Frank, Leo, Jason und Piper, sich an der Erdoberfläche zum Eingang der Tore des Todes durchschlagen, um diese zu schließen, tun Percy und Annabeth dies in der Unterwelt. Dies müssen sie schaffen, bevor noch mehr von Gaias Truppen wiederauferstehen und es beginnt ein super spannender Wettlauf gegen die Zeit.

    Der tolle Schreibstil von Rick Riordan hat mich mal wieder komplett überzeugt! Man kann so schön eintauchen und das Buch einfach genießen.

    Auch wie er es schafft, dass die Charaktere alle ihre Stärken und Schwächen haben bewundere ich wirklich!

    Man kann so toll mitfiebern und obwohl dies der mit Abstand düsterste Teil ist, ist die Story nach wie vor super und man zittert an manchen Stellen richtig! 

    Die verschiedenen Perspektiven finde ich auch echt genial und überhaupt nicht verwirrend, man erfährt etwas über jeden Protagonisten. 

    Alles in allem wieder ein extrem gut gelungener Teil und spannend bis zur letzten Seite!


  3. Cover des Buches Die Zwölf (ISBN: 9783442487974)
    Justin Cronin

    Die Zwölf

     (556)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Langwierige Einleitung mit vielen neuen Charakter en, sie nicht so greifbar und mitreißend wirkt wie in Band 1. Etwas zu lang im Allgemeinen durch die Erzählung aus allen möglichen Blickwinkeln.

    Die Story ist gut aber bewegt sich weiter weg von dem, was in Band 1 so einzigartig gelungen ist.

  4. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783608939842)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (7.369)
    Aktuelle Rezension von: 1_8y

    Ich glaube dies ist wieder einer dieser Bücher, welche man unbedingt schon mal gelesen hat. Vllt lässt es sich wegen seiner altmodischen Art nicht ganz so flüssiglesen, aber trotzdem. Es ist eher altmodische als modern und ganz nach meinem Geschmack. Empfehle ich nur weiter. 

  5. Cover des Buches Der Herr der Ringe, Die Gefährten (ISBN: 9783608933314)
    Gary Russell

    Der Herr der Ringe, Die Gefährten

     (76)
    Aktuelle Rezension von: CocuriRuby

    Kurzinhalt

    Frodo ist ein Hobbit aus dem Auenland.  Ein äußerst beschauliches Örtchen in Mittelerde. Doch diese Ruhe wird gestört, als Bilbo zu seinem letzten Abenteuer aufbricht und Frodo einen Ring vererbt.

    Einen Ring der Macht, der Ring Saurons, der Unheil bringt  über jeden der ihn trägt.

    Frodo muss eine gefährliche Reise durch Mittelerde tätigen, denn der Ring muss zerstört werden und das kann nur an dem Ort verwirklicht werden, an dem er hergestellt wurde, in Mordor, wo die Schatten wohnen.

     

    Fazit

    Ich hatte mir die (relativ) neue Filmausgabe gekauft, weil mich keins der vorherigen Cover angesprochen hatte.

    Hierbei handelt es sich um eine Überarbeitete Fassung. Mir fehlt zwar die Vergleichsmöglichkeit, aber mir ist keine gravierende Veränderung oder Abweichung aufgefallen.

    Das einzige war, das Sam (ausschließlich dieser) Frodo ein paar Mal mit Master statt mit Herr angeredet hat. Aber das ist wahrlich zu verkraften.

    Was wahrscheinlich für einige schwieriger zu verdauen ist, ist der Schreibstil. Tolkiens Texte haben eine unglaubliche Wortgewalt, es ist fast so als würde man viel mehr Seiten lesen, als einen die Seitenzahlen anzeigen.

    Besonders deutlich wird dies bei den ausschweifenden Landschaftsbeschreibungen. Diese nehmen einen ziemlich großen Prozentsatz von der Geschichte ein. Genau wie die vielen Lieder, die darin  auftauchen.

    Diesen Stil muss man einfach mögen, dann ist „Der Herr der Ringe“ der größte Epos der je geschrieben wurde, wenn nicht, wird jede Seite schwer zu meistern.

  6. Cover des Buches Der Herr der Ringe, Wie der Film gemacht wurde (ISBN: 9783608935028)
    Brian Sibley

    Der Herr der Ringe, Wie der Film gemacht wurde

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dies ist für mich das beste Buch über die Herr der Ringe-Filme. Es behandelt alle drei Filme und bringt ausführliche Infos darüber, so z.B. über die Weta Workshops und Technikarbeiten, die Drehorte und den Bau der Kulissen, die Kostüme und Rüstungen, die Entstehung der Massenszenen und Miniaturen, usw... Es gibt aber auch ganz andere Kapitel, z.B. über die Premiere des ersten Films, die Festspiele in Cannes, und zudem ein kleines, interessantes Vorwort von Ian McKellen. Abgerundet wird dies von vielen außergewöhnlichen, interessanten Bildern, und nicht den Standardbildern, die man überall sieht. Alles in allem lässt einen dieses Buch wirklich nachvollziehen, wie die Filme entstanden sind und was für ein riesiges Projekt dies war, weshalb ich es allen Film-Fans weiterempfehlen kann.
  7. Cover des Buches Von Neuseeland nach Mittelerde: Die Welt des Peter Jackson (ISBN: 9783894723491)
  8. Cover des Buches Heavenly Creatures (ISBN: 9783404123209)
    Nikolaus Gatter

    Heavenly Creatures

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn (ISBN: 9783551311207)
    Hergé

    Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Inzwischen schon ein Comicklassiker und Vorlage für die Verfilmung von Steven Spielberg und Peter Jackson: Tim kauft ein Segelschiffsmodell auf einem Flohmarkt, das ihm zwei Herren zu total überhöhten Preisen abkaufen wollen. Das gleiche Schiff befindet sich auf einem Gemälde von Käpt`n Haddock, das dieser von einem Vorfahren geerbt hat. Sobald Haddock auftritt, gibt es natürlich wieder seine legendäre Schimpfwörter-Kodderschnauze ("Seelenverkäufer! Linksabbieger!"), die für mich immer das Lustigste waren, sogar noch lustiger als Schulze und Schultze. Mit dem Comic habe ich lesen und schreiben gelernt, also vor allem "RRRR", "Kladeraboms" und "peng peng". Da verpassen die jungen Mangaleser was!
  10. Cover des Buches Das Buch zum Film: Die Abenteuer von Tim und Struppi (ISBN: 9783551767059)
    Chris Guise

    Das Buch zum Film: Die Abenteuer von Tim und Struppi

     (2)
    Aktuelle Rezension von: TheSaint
    Seit Kindertagen bin ich ein Freund von Hergé's "Tintin" (deutsch: "Tim und Struppi").
    Durch Tintin wollte ich neben Detektiv auch ein "rasender Reporter" werden und große Abenteuer erleben.
    Aber bald stellte sich heraus, dass die Realität niemals so herrliche Abenteuer offerieren konnte und so entschied ich mich ganz anders.

    Der Film "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" (Steven Spielberg/Peter Jackson) wurde von mir natürlich sofort gesehen und zählt bis heute zu einem meiner Lieblingsfilme.
    Mir dann das Buch zum Film anzuschaffen und zwei weitere Realfilme über Tintin, Milou und Kapitän Haddock waren eine logische Konsequenz.

    Das vorliegende Buch lässt den computeranimierten Film nun noch mehr Wert schätzen.
    Fünf Jahre lang hat man zugebracht, ehe dieser herrlich unterhaltsame und sich so nah an die Comicvorlage haltende Film ins Kino kam.
    Hier kommen die kreativen Köpfe der neuseeländischen Trickschmiede Weta Digital und Weta Workshop (auch maßgeblich an "Lord of the Rings" beteiligt) zu Wort und offerieren neben ihren Ausführungen, Beweggründen und Verbindungen zum Comic eine Vielzahl an frühen zeichnerischen Konzepten, vorabvisualisierende Sequenzen, Modelle, Kostümentwürfe und Standbilder.

    Der Zuseher mag im Kino fasziniert sein vom Motion-Capture (in Verbindung mit Performance Capture)-Verfahren, mit welchem der Film realisiert wurde... doch käme er beim Betrachten nie auf die Idee, wieviel Aufwand es für die Fachleute zum Beispiel bedeutete, das Haar von Milou ("Struppi") tricktechnisch umzusetzen. Oder welch Heidenarbeit es bedeutete, Wasser und Sand glaubwürdig bzw. deren Wirkung auf Kleidung darzustellen.

    Sehr informativ und mit viel Bildmaterial versehen werden die Figuren und die Schauplätze des Filmes vorgestellt. Man verfolgt manchmal mit offenem Mund die Entwicklung der Figur oder des Schauplatzes vom Comic bis zum Film.
    Unglaublich akribisch hat man versucht, Hergé's Comics "Das Geheimnis der Einhorn", "Der Schatz Rackhams des Roten" und "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" filmisch umzusetzen. Manchmal gleichen sich Comic-Panel mit filmischem Ergebnis bis zum Blickwinkel!

    Das Buch ist eine fantastische Informationsquelle nicht nur "Tintin" betreffend, sondern auch für das computergenerierte Filmverfahren selbst. Es gibt Einblick in die Arbeit des Regisseurs und seiner Vielzahl an oft gesichtslosen Künstlern, die mit ihrer visionären Kraft und unglaublichem Können die tollsten Requisiten, Kostüme und Schauplätze erschaffen.
    Nach Studium des sehr, sehr lesens- und sehenswerten Buches sieht man den ersten Film einer geplanten Trilogie mit anderen Augen und noch ehrfurchtsvoller als bisher.

    Für jeden Filmfreund eine Empfehlung und für den "Tintin"-Fan eine ideale Ergänzung zum Film, den Comics, der Zeichentrickserie und der beiden Realverfilmungen aus den 60er Jahren!




  11. Cover des Buches Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch (ISBN: 9783608939965)
    Brian Sibley

    Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch

     (14)
    Aktuelle Rezension von: KaraMelli

    Schon als HdR verfilmt wurde, habe ich mir die zugehörigen Filmbücher gekauft und mochte sie sehr.

    Enthalten sind nebst Fotos von den Sets und den Mitwirkenden viele Hintergrundinformationen. Z.B. wie die Figuren von Seiten der Schauspieler und vielen anderen am Film beteiligten Personen entwickelt wurden, über das Maß des logistischen, handwerklichen und künstlerischen Aufwands bei solch einem Projekt, zur Auswahl  der ersten zu drehenden Szene uvm.

    Dabei wird es nicht zu ausführlich und bleibt für den Konsumenten verständlich und nachvollziehbar.

    Die Bilder wie auch die Texte haben eine angemessene Qualität und entsprechen Preis und Format.

    Die Befürchtung, daß das Wissen um die filmischen Tricks und Raffinessen „Eine unerwartete Reise“ entzaubert, war grundlos. Bei mir hatte es den gegenteiligen Effekt:

    Eine um ein Vielfaches gesteigerte Wertschätzung für den Umgang mit Tolkiens literarischem Erbe, begleitet von anhaltend fasziniertem Staunen für die gelungene Umsetzung. Der Bann ist ungebrochen!

  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks