Bücher mit dem Tag "pferd"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "pferd" gekennzeichnet haben.

662 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.649)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenwolf

    Throne of Glass lag schon lange auf meinem SuB. Nachdem ich Das Reich der sieben Höfe und Crescent City von Sarah J Maas gelesen und geliebt habe, habe ich auch endlich mit dieser wundervollen Reihe angefangen.

    Anfangs lernt man Celaena kennen und wie immer sind am Anfang ziemlich viele Informationen zu verarbeiten. Ich habe bei Sarah J Maas oft Schwierigkeiten die Namen richtig auszusprechen, aber orientiere mich hier gerne an den Hörbüchern.
    Die Geschichte startet meiner Meinung nach schon ab dem ersten Kapitel spannend und es macht einfach Spaß, Celaena bei ihren Prüfungen zu begleiten. Celaena bekommt jedenfalls das Angebot, an einem Turnier teilzunehmen, um Champion des Königs zu werden und für ihn seine Feinde aus dem Weg zu räumen. Wieso Celaena dieses Angebot annehmen sollte ? Ihr wird endlich Freiheit versprochen. Ich habe also die ganze Zeit über mitgefiebert bei dem Turnier, in dem sie 23 weitere Teilnehmer besiegen soll.
    Im laufe dieser Zeit kommt Celaena dem Kronprinzen Dorian und dem Captain der königlichen Leibgarde Chaol immer nähr, was sie anschließend zu Freunden werden lässt. Auch die Prinzessin Nehemia wird recht schnell Celaena verbündete und Freundin.
    Mit Dorian bin ich leider nicht so recht warm geworden, da er meiner Meinung noch nicht den Ernst des Lebens verstanden hat und er der Inbegriff des verwöhnten Kronprinzen darstellt.
    Chaol dagegen wirkt von Anfang an viel erwachsener und erfahrener.
    Nehemia kann man meiner Meinung nach nur lieben!  sie ist einfach ein Herzensguter Mensch, der Celaena stets den Rücken stärkt.

    Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile und freue mich, gemeinsam mit Celaena die Abenteuer die noch vor ihr liegen zu bestreiten. 

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.428)
    Aktuelle Rezension von: Marcsbuecherecke

    Beim Lied von Eis und Feuer beziehungsweise Game of Thrones und mir ist es so: Wir kamen am Anfang einfach nicht zusammen. Ich hatte vor Ewigkeiten einmal begonnen die Serie zu schauen und nach den ersten Folgen wieder abgebrochen. Ich kam einfach nicht rein in die Handlung. 

    Einige Jahre später habe ich wieder begonnen und war sofort gefangen in Westeros. Viele Besprechungen machten mir aber schnell klar: Auch, wenn die Serie wohl ein absolutes Meisterwerk ist (Ja, ich weiß nicht alle Staffeln....), entspricht sie wohl eher so einer Art Trailer zur Welt von Westeros. Leider wurde ich auch zu einigen Handlungsbögen gespoilert, die im TV nicht angegangen worden sind. Wobei..... eigentlich zum Glück, weil diese fand ich so ansprechend, dass ich unbedingt wissen wollte, wann und wie diese in der Buch-Handlung vorkommen. Ihr seht: Spoiler sind nicht immer nur schlecht. 

    Also habe ich mir den ersten Band geschnappt und gelesen. Beim Lesen hatte ich ungeheuren Spaß, auch, wenn ich natürlich in meinen Vorstellungen recht eingeschränkt war durch die Schauspielerinnen, Schauspieler sowie der Set-Gestaltungen der Serie. 

    Aber schon nach Band 1 (also im Original nur der ersten Hälfte von Band 1) kann ich sagen: Martin ist ein Meister seines Fachs! Und die Handlungen die allein bis jetzt schon "dazugestoßen" sind, machen mich sehr neugierig. Die Charaktere bringen eine Tiefe mit, wie ich sie bisher sehr selten erlebt habe - ein Vorteil einer so langen Reihe  - und machen einfach Spaß zu beobachten.

    Die Handlung hat bereits jetzt schon gehörig an Fahrt aufgenommen und macht Lust auf mehr. 

     

    Ihr seht: Band 2 liegt schon neben mir. Ich bin dann mal weg.

     

    Fazit:

     

    Es ist schon toll, wie sehr einen ein solches Buch fesseln kann, obwohl man eigentlich dachte, es sei nichts für Einen. 

    Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

  3. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.966)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  4. Cover des Buches Bird and Sword (ISBN: 9783736305489)
    Amy Harmon

    Bird and Sword

     (395)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Ein Mädchen ohne Stimme.
    Ein König in Ketten.
    Ein Fluch, der sie vereint.

    Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann ... 


    Mir hat die Geschichte sehr gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Sicherlich sind hier ein paar Klischees bedient worden die nicht jedem gefallen aber die Story hat neben Herz Schmerz auch Spannung und ich blieb am Ende als zufriedener Leser zurück.

  5. Cover des Buches Im Schatten das Licht (ISBN: 9783499267352)
    Jojo Moyes

    Im Schatten das Licht

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Gloria_Schneider_Ferrer

    Sarah hat nur noch ihren Grossvater, doch als dieser einen Schlaganfall erleidet, steht sie plötzlich alleine da. Eine Odyssee durch verschiedene Pflegefamilien beginnt, denen sie ihr Pferd Boo verheimlicht, aus Angst, das Jugendamt könnte es ihr wegnehmen. 

    Dann trifft sie auf die Anwältin Natasha und ihren noch Ehemann Mac, die nur noch ein gemeinsames Haus zu verbinden scheint. Widerwillig nehmen die beiden sie bei sich auf, dringen aber nicht an sie heran. 

    Als Sarah und Boo plötzlich verschwinden machen sich die Streithähne auf, um sie zu finden. Die Suche nach Sarah entwickelt sich immer mehr zu einer Suche nach sich selbst.

    Der Roman ist wunderschön geschrieben. Die Autorin schafft es in wunderbar ergreifenden Bildern den Leser in die tiefsten Gefühle ihrer Charaktere zu entführen. Man leidet und hofft mit ihnen. Die Handlung ist schön und logisch aufgebaut.

    Einen Stern Abzug gibt es, weil die Geschichte keine wirkliche Überraschung bietet, ich wusste schon von Anfang an, wer die wirklich Guten und wer die Schlechten sind. Ausserdem finde ich die Wende am Ende etwas überhastet. 

  6. Cover des Buches It was always love (ISBN: 9783499003158)
    Nikola Hotel

    It was always love

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    Es war immer Liebe 💘

    Band 2 der Blakely-Reihe

    Weg. Einfach nur weg. Das ist Aubrees einziger Gedanke, als sie nach einer Studentenparty von der Uni fliegt. Sie kauft sich ein uraltes Auto, schmeißt die wenigen Dinge, die sie besitzt, in den Kofferraum und flieht zu ihrer besten Freundin Ivy nach New Hampshire. Dort will sie nichts anderes, als sich die Decke über den Kopf ziehen und an nichts mehr denken. Nicht an diese Nacht. Nicht an die Party. Und vor allem nicht an das Foto, das seitdem von ihr im Internet kursiert. Doch das funktioniert nicht. Denn statt ihrer Freundin trifft sie auf Noah, Ivys Stiefbruder. Mit seiner impulsiven, aber überraschend sensiblen Art ruft Noah Gefühle in ihr hervor, die sie gerade gar nicht gebrauchen kann. Und die sie trotzdem mit sich reißen wie ein Sturm …

    Meinung
    Der flüssige Schreibstil und die liebevollen Charaktere haben mich gleich von der ersten Seite an gepackt. Aubree und Noah sind sich sehr ähnlich und ich bin von ihren Geschichten tief berührt. Habe ich geweint? Ja! Habe ich Lachanfälle gehabt? Auf jeden Fall! Habe ich diese Geschichte geliebt? Aber hallo!

    Fazit
    Berührende Liebesgeschichte voller tiefer Gefühle.

  7. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783596521128)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.535)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Obwohl das Buch echt schön geschrieben war, fande ich es schwer zu lesen. Die Geschicht war einwenig nervig, dieses ganze hin und her hat mich schon sehr gestört. 

  8. Cover des Buches Flesh and Fire – Liebe kennt keine Grenzen (ISBN: 9783453321533)
    Jennifer L. Armentrout

    Flesh and Fire – Liebe kennt keine Grenzen

     (308)
    Aktuelle Rezension von: LauraMaria

    ! Spoiler Alarm ! Flesh and Fire ist der zweite Teil nach Blood and Ash, die Teile sind nicht unabhängig lesbar. 

    Inhalt:

    Poppy hat gerade erfahren, dass alles an was sie bisher geglaubt hat, eine Lüge war - die Aufgestiegenen, die Hungernden, die Atlantier und sogar sie selbst haben alle eine andere Rolle, als ihr bisher weisgemacht wurde. Auch ihre große Liebe Hawke ist nicht ein Mitglied der königlichen Wache, sondern der dunkle Sohn, der Prinz aus Atlantis. Und er möchte Poppy zu seiner Frau machen um seinen Bruder zu retten. Poppy gerät in ein perfides Spiel aus Macht und Intrigen, in dem sie nicht einmal ihren eigenen Gefühlen vertrauen kann. 

    Meinung:

    Mit Blood and Ash ist Jennifer L. Armentrout eines meiner Jahreshighlights gelungen - mit Flesh and Fire hat sie das noch übertroffen! Von der ersten bis zur letzten Seite ist der zweite Teil spannend, brutal, voller Gefühl und so grandios geschrieben, dass man voll und ganz in die fremde Welt eintaucht. Was mich am meisten überzeugt hat, war die charakterliche Entwicklung von Poppy, die nun erstmals in ihrem Leben eine eigene Persönlichkeit entwickeln kann und immer stärker und selbstsicherer wird. 

    Fazit:

    Wenn ihr ein Buch wollt, dass euch schlaflose Nächte bringt, weil es euch so fesselt, seid ihr mit Flesh and Fire goldrichtig. 

  9. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Versuchung (ISBN: 9783734103728)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Versuchung

     (310)
    Aktuelle Rezension von: Isamaus

    Ich habe davor eigentlich noch nichts von dieser Serie gehört aber das Cover und der Kurzinhalt sind mir sofort ins Auge gesprungen - daher habe ich es ausgewählt und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Das Buch hält, was es verspricht. 

    Georgia - Tierärztin mit Leidenschaft - soll ihren besten Freund nach Wellington auf ein Polo-Turnier begleiten. Durch ihre Art und ihr schlichtes Auftreten sticht sie aus der Menge heraus und beeindruckt damit Alejandro DelCampo - und dieser ist kein Mann der so leicht aufgibt. Eine leidenschaftliche Geschichte zwischen Glanz, Glamour, Poloponys und Intrigen. 

    Der Autor/die Autoren haben die Charaktere super ausgewählt - auch alle anderen handelnden Personen. Also durch das Verhalten konnte man sehr gut auf den Charakter von vielen Personen rückschließen. Gut war vor allem, dass die Geschichte nicht unbedingt vorhersehbar war. Also so kleine Geheimnisse am Anfang über die Schicksalsschläge der Familie DelCampo - um ein Beispiel zu nennen - hierbei musste man wirklich das ganze Buch lesen, um einen Zusammenhang erkennen zu können. Die Story war - meiner Meinung nach - auch eher untypisch - im Vergleich zu 0 8 15 Romanen - Stichpunkt Valentina und Schicksalsschläge. 

    Durch die Geschichte hat man auch Einblicke in die Leidenschaft des Autors bekommen - voller Begeisterung schildert er Erlebnisse auf dem Polofeld.  Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen und ich freue mich auf die weiteren Bände. 


  10. Cover des Buches Splitterherz (ISBN: 9783839001424)
    Bettina Belitz

    Splitterherz

     (1.743)
    Aktuelle Rezension von: Oktodoc

    Das Buch ist mal eine nette Abwechslung zu den ständigen Vampiren. Ich konnte es kaum weglegen. Die Charaktere sind sehr spannend aber etwas fad.

    Was mich hier gestört hat war, dass lange Zeit gar nichts passiert, es ist ein ständiges hin und her. Auch gibt es wenig zur Außenwelt des Charakters.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es in Teil 2 weitergeht.

  11. Cover des Buches Red Rising (ISBN: 9783453534414)
    Pierce Brown

    Red Rising

     (429)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen 

    Meine Meinung:

    Red Rising ist eine Geschichte, die lange auf meinem SuB lag, aber ich habe sie nie ganz aus den Augen verloren und ich habe es auch jetzt, nachdem wir es im Buchclub gelesen haben, nicht bereut.
    Pierce Brown hat einen nüchternen Schreibstil - die Sätze sind kurz, knackig, präzise. Keine Metaphern, aber es passte perfekt zu der Geschichte. Eine brutale Geschichte rund um ein hierarchisches System, das die "Roten" unterdrückt zu denen auch Darrow gehört.
    Das System war richtig interessant aufgebaut. Ich glaube nicht, dass ich bereits alles durchschaut habe, aber es hat super Spaß gemacht mit Darrow das Institut sie erkunden und wenigstens einen kleinen Einblick in die Welt zu bekommen, denn wir befinden uns primär in der Schule, aber das wird sich im 2. Band ändern. Noch eine Sache, die Brown liebt. Temp, Tempo, Tempo. Jeden Grashalm zu beschreiben sei langweilig, sieht unser Autorenfreund genauso. Wir werden nach und nach in unzählige Situationen geworfen, in brutale Kämpfe, Intrigen, Verrat, Entwicklungen, Feind und Freundschaften. Alles kommt und geht in einem Tempo, dass ich kaum zum Luftholen gekommen bin. Manchmal war es mir definitiv zu schnell, besonders zum Ende hin, aber ansonsten...habe ich nichts zu kritisieren. Ich mag den Aufbau, den Schreibstil, Darrow, seine Kameraden, besonders Sevro...Sevro war generell in unserer Lesegruppe sehr beliebt. Just saying 😂❤️
    Viel mehr kann ich eigentlich nicht mehr schreiben, ohne euch massiv zu spoilern, deswegen lasse ich es an dieser Stelle so hier stehen. Es hat mir sehr gut gefallen, hat deefinitiv Panem Vibes und macht super viel Spaß beim Lesen, sodass man sich kaum von den Seiten lösen kann. Ich bin gespannt, was uns noch alles erwartet. Band 2 ist bereits als eBook eingezogen. Die Geschichte und die Welt sind ja scheinbar noch null auserzählt, wenn Pierce Brown schon bald zwei weitere Bände veröffentlicht 🤣🤗.
    Von mir für den Auftakt 4/5☆

  12. Cover des Buches Lovely Curse - Erbin der Finsternis (ISBN: 9783473585526)
    Kira Licht

    Lovely Curse - Erbin der Finsternis

     (287)
    Aktuelle Rezension von: Buchstabenschloss

    Nachdem Aria ihre Eltern bei einem Unfall verliert, zieht sie aufs Land zu ihrer Tante. Dort angekommen hat sie ein paar anfängliche Schwierigkeiten mit der Ranch und der Highschool. Alles ist so neu und ungewohnt für sie. Im Vergleich zu New York ist sie ans Ende der Welt gezogen. Doch bald taucht ein Pferd auf der Ranch auf und Aria fängt an sich heimisch zu fühlen. Und auch in der Schule wird es für sie besser, denn Sunnyboy Simon, der beliebteste Schüler, ist an ihrer Seite. Es scheint bergauf zu gehen. Doch über Nacht ändert sich ihre Haarfarbe und sie versteht nicht, was mit ihr los ist. Sie kann sich auch Niemanden anvertrauen - außer ihrer besten Freundin aus New York, die aber leider nicht verfügbar ist. Aria erkennt, dass irgendwas nicht stimmt und begibt sich auf die Suche nach Antworten. Doch diese sind jenseits ihrer Vorstellungskraft.




    Das Cover gefällt mir richtig gut. Ich liebe die Farben und die Darstellung von Aria. Ich finde es geheimnisvoll und es macht mich neugierig auf die Geschichte. Der Schreibstil ist typisch Kira Licht. Bildgewaltig, detailreich, humorvoll und emotional. Sie schreibt fantastisch mit ganz viel Raffinesse. Ich liebe den Ideenreichtum von Kira. Sie schafft es immer wieder mich zu überraschen. Allein das Thema rund um die apokalyptischen Reiter ist der Hammer.




    Aria musste schon früh ihre Eltern verlieren. Dennoch hat sie eine positive Grundhaltung, die mir sehr gut gefällt. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen. Sie nimmt die Situationen so an wie sie kommen. Sie lebt im hier und jetzt. Sie verschließt sich nicht und gibt ihrer neuen Situation eine Chance. Mein Herz schlägt definitiv für Dean. Er ist geheimnisvoll, bodenständig und hilfsbereit. Er ist irgendwie so ganz anders wie die Menschen über ihn reden. Simon finde ich merkwürdig. Er klammert mir viel zu sehr und ist mir auch zu besitzergreifend. Gerade auch im Hinblick auf Arias Situation finde ich sein Verhalten nicht sonderlich einfühlsam.




    Das Liebesdreieck sowie das Einleben nimmt einiges an Zeit in Anspruch, sodass die eigentliche Geschichte in der ersten Hälfte des Buches eher in den Hintergrund rutscht. Das finde ich etwas schade, denn mir hat hier der Fantasy-Anteil leider gefehlt, sodass es sich etwas gezogen hat. Aber als es dann endlich losging, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war richtig spannend.




    Die Idee mit den apokalyptischen Reitern finde ich einfach nur genial. Ich finde, dass Kira immer Themen verwendet, die man zwar schon mal gehört hat, aber nicht unbedingt auf dem Schirm hat. Ich bin schon sehr gespannt wie es in Band 2 weitergeht.



  13. Cover des Buches Der Klang der Täuschung (ISBN: 9783846600771)
    Mary E. Pearson

    Der Klang der Täuschung

     (209)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Erfahrungsgemäß brauche ich bei den Büchern von Mary E. Pearson immer eine Zeit bis ich angekommen bin. Dies war hier anders. Ich war quasi sofort drin im Geschehen, ohne sagen zu können was hier anders ist als bei den Büchern die ich bisher von ihr gelesen habe. 

    Insgesamt ist dies eine eher ruhige Geschichte, auch wenn es einige blutige Szenen gibt. Trotzdem fand ich es absolut nicht langweilig oder langatmig. Es war wirklich interessant den ganzen Intrigen zu folgen und zu hoffen, dass alles ein gutes Ende nimmt. Auch die Liebesgeschichte ist sehr schön gestaltet worden. Zunächst sah es so aus, als wenn es typisch abläuft: Gesehen, kurz interagiert und los geht's. Aber so war es dann absolut nicht. Es war ein sehr langsames, nachvollziehbares annähern. Mit Höhen, vielen Tiefen und einigen Geheimnissen. Zwischenzeitlich dachte ich, dass die beiden doch endlich einfach klar Schiff machen könnten um zueinander zu finden. Nur wäre dann die Story so nicht möglich gewesen wie sie ist oder sie wäre deutlich kürzer ausgefallen. 

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und machen auch eine gewisse Entwicklung durch.

    Insgesamt eine gute Story, mit tollen, nachvollziehbaren Charakteren und einer schönen Detailreichen Welt. 

    4,5 Sterne von mir. 

  14. Cover des Buches Der Kuss des Kjer (ISBN: 9783570304891)
    Lynn Raven

    Der Kuss des Kjer

     (1.153)
    Aktuelle Rezension von: Mintkitten07

    Gemäß dem beliebten Trope: Enemies to lovers. Zuerst sind sich die beiden Hauptcharaktere natürlich so gar nicht freundlich gesinnt, ich mein, wer will schon gern von jemandem entführt werden, der n Pferd reitet das definitiv zu viele Schlangengene abbekommen hat? Und wer will schon gerne seinem Opfer ständig hinterher rennen, weil die immer das Weite such? Keiner. Stück für Stück kommen sich die Zwei aber näher und decken zusammen so einige Ungereimtheiten auf.
    Der Stil ist flüssig, die Charaktere lebhaft vorstellbar. Wie so oft sind einige Nebencharaktere sogar noch besser als die Hauptcharaktere. Das Ende ist teils etwas flach geraten und es gab keinen Plot twist der mich überrascht hätte. Aber es ist ein Buch das sich leicht und unterhaltsam lesen lässt. 

  15. Cover des Buches Bleib doch, wo ich bin (ISBN: 9783596703975)
    Lisa Keil

    Bleib doch, wo ich bin

     (236)
    Aktuelle Rezension von: Isamaus

    Milli's Mutter wird zu einem Lehrergespräch in die Schule gebeten. Damit Milli nicht in Schwierigkeiten gerät, bittet sie ihre Tante Kaya um Unterstützung. Sie soll sich als ihre Mutter ausgeben. In der Schule trifft sie auf den Klassenlehrer Lasse, den sie aber aufgrund der starken Brille nicht erkennt. Als sie ihn später auf einer Scheunenparty trifft, ahnt sie nicht, dass es sich bei dem Unbekannten um Milli's Lehrer handelt - eine Begegnung mit Folgen...

    Das Cover von außen ist in sich sehr stimmig gestaltet und passt zu dem Flair im Roman. Die beiden Protagonisten Kaya und Lasse waren mir durchwegs sympathisch und ich konnte eigentlich all ihre Handlungen nachvollziehen. Dass Lasse einerseits skeptisch ist gegenüber Kaya kann ich aufgrund seiner Vorgeschichte und andererseits aufgrund der Umstände des Kennenlernens nachvollziehen. Er ist ein Mann mit viel Mitgefühl, wie er im richtigen Moment bewiesen hat. Die Story an sich hat mich total mitgerissen und ich war direkt in Neuberg, im Zentrum des Geschehens. Als Leser konnte man sich in jede Situation hineinversetzen - nicht nur in die Landschaft und die Umgebung, sondern viel wichtiger in die Gefühlswelt der einzelnen Charaktere. 

    Der Schreibstil war hat nicht nur zu der Story an sich, sondern auch zu den Charakteren hervorragend gepasst. Eine Mischung aus lockerleicht, mit einer Prise Humor, aber viel Gefühl und Emotionen an entscheidenden Stellen. 

    Für mich ein absolutes Highlight - ein Buch, das 5 Sterne sehr verdient. 

  16. Cover des Buches Cottage gesucht, Held gefunden (ISBN: 9783734101113)
    Susan Elizabeth Phillips

    Cottage gesucht, Held gefunden

     (271)
    Aktuelle Rezension von: Josale

    Ich finde die Bücher der Reihen alle besser als diesen Einzelroman. Inhaltlich sicher etwas schwächer als die anderen Bücher, aber trotzdem gut und leicht zu lesen. 

  17. Cover des Buches Ein Fluch so ewig und kalt (ISBN: 9783453272521)
    Brigid Kemmerer

    Ein Fluch so ewig und kalt

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Reebock82

    Inhalt

    Prinz Rhen ist verflucht. Um den Fluch zu brechen muss sich eine Frau in ihn verlieben. Seit Jahren lässt er deshalb Frauen aus unserer Welt in sein Reich "Emberfall" entführen. Doch keine ist dabei, die den Fluch bricht. Bis durch unvorhergesehen Umstände plötzlich Harper vor ihm steht und sich so gar nicht verhält, wie er es von einer zukünftigen Braut erwartet. 


    Meinung

    Als dieses Buch erschienen ist, konnte man sich dem Cover auf Instagram und Buchblogs kaum entziehen. Jubelrufe wurden laut, es war das Highlight von vielen. 

    Wie so oft bin ich mal wieder ein bisschen später zum Lesen gekommen. Jetzt habe ich es aber geschafft. Und wie so oft kann ich den großen Hype, der um das Buch herrscht, nicht verstehen. Ich weiß einfach nicht, was das mit mir und gehypten Büchern ist.

    Dabei beginnt die Handlung spannend. Doch schon nach etwa einem Drittel schleicht die Geschichte dahin. Es passiert nichts. Harper lebt sich in Emberfall mehr oder weniger ein und bringt natürlich Rhens Leben durcheinander. Sie setzt sich für seine armen Untertanen ein und bringt so Einiges ins Rollen. Immer wieder waren unterhaltsame Szene darunter, doch insgesamt hat es mich einfach nicht gepackt. 

    Das liegt vor allem an den Figuren. 

    Harper ist unsere typische YA-Protagonistin. Sie ist anders. Anders als all die anderen (hunderte!!!) jungen Frauen, die Rhen schon an seinen Hof entführt hat. Ihre Vorgängerinnen waren, laut des Prinzen, alle oberflächlich und dumm. Haben sich nur für Kleider interessiert. Aber nicht Harper. Sie haut ab, kämpft, setzt sich ein. Das hat mir gut gefallen, aber warum müssen alle anderen "Frauen" (über hundert, die alle in einen Topf geschmissen werden), schlecht gemacht werden, damit die Protagonistin gut dastehen kann? Übrigens etwas, was relativ oft in Büchern vorkommt. Trotzdem ist Harper an und für sich eine sympathische Protagonistin, jedoch niemand, die einem irgendwie im Kopf bleibt. 

    Kommen wir zu Rhen. Er war mir von Anfang bis Ende...relativ egal. Viel Charakter hat er nicht, schmollt die meiste Zeit vor sich hin, nennt Harper kontinuierlich "My Lady" und kommandiert seinen ersten General Grey herum (ein Mann, der bis zum Schluss wenig Eigeninitiative zeigt und auf Befehl alles macht). Dazwischen tut Rhen sich selbst unendlich leid. Ganz abgesehen von der fragwürdigen Idee, Frauen zu entführen, um sich in eine zu verlieben. Beste Voraussetzungen für eine Beziehung auf jeden Fall. Er wundert sich trotzdem (und tut sich selbst leid), dass bis jetzt keine den Fluch brechen konnte. Hm... Ist aber auch verzwickt das Ganze. 

    Hier muss ich mal kurz was einwerfen: Diese Grundidee der Geschichte ist, je länger ich darüber nachdenke, echt merkwürdig. Frauen werden entführt, damit sie sich in ihren Entführer verlieben. Ähm... Stockholm-Syndrom? Romantisch?!?!?! Ich weiß ja nicht. Ookay, zurück zum Text. 

    Wenn wir schon beim Fluch sind... Bis zum Ende habe ich diesen nicht durchschaut. Erst einmal wird nie wirklich erwähnt, warum Rhen überhaupt verflucht wurde. Es wird zum Teil erklärt, aber der richtige Grund erschließt sich mir nicht. Und wie dieser Fluch funktioniert auch nicht. Das wirkt alles nur halb durchdacht. Da sind bei mir noch viele Fragen offen.

    Schließlich war ich fast froh, als ich das Buch beendet hatte. Die fehlende Chemie zwischen Rhen und Harper hat bis zum Ende dafür gesorgt, dass mich deren Beziehung und Handlungen einfach kalt gelassen haben. Für mich funktionierte die Romantik da einfach nicht. 

    Ich könnte noch Einiges aufschreiben, das mich an diesem Buch gestört hat, aber das würde den Rahmen hier sprengen. Falls es jemanden ähnlich ging wie mir, freue ich mich aber über einen Austausch in den Kommentaren. 


    Fazit

    Offene Fragen, oberflächliche Gefühle und eine langatmige Handlung haben mich das Buch am Ende fast erleichtert zuschlagen lassen. Für mich ist die Reihe nichts. Ich werde auch nicht weiterlesen.

  18. Cover des Buches Kissing in the Rain (ISBN: 9783499006067)
    Kelly Moran

    Kissing in the Rain

     (214)
    Aktuelle Rezension von: Sarahjane99

    "Kissing in the Rain" ist nicht nur eine Augenweide sondern auch ein perfektes Buch für zwischendurch. Derjenige der die Bücher von Kelly Moran kennt, weiß das ihr Schreibstil und die Art wie sie schreibt einfach toll und angenehm ist. Ich bin relativ schnell in die Geschichte gekommen. Was mich allerdings gestört hat, war das teilweise unverständliche Verhalten von der Familie. Die haben überhaupt nicht eingesehen, dass deren Sprüche verletzend sind und sich rausgeredet, dass sie das aus liebe und Sorge machen. Das hat meinen Leseflow ein bisschen verlangsamt. Aber nichts desdestrotrotz war die Geschichte zwischen Camryn und Troy eine liebe Geschichte die man so zwischendurch lesen kann.

  19. Cover des Buches Finstermoos - Aller Frevel Anfang (ISBN: 9783785577486)
    Janet Clark

    Finstermoos - Aller Frevel Anfang

     (175)
    Aktuelle Rezension von: sjule
    Vorweg mich stört schonmal eins: Es ist eine Reihe von 4 Büchern a um die 230 Seiten a 9,95 € . Das scheint mir eine reine Geldmache zu sein, denn man hätte die gesamte Geschichte auch in ein bis zwei Büchern und eventuell etwas komprimierter bringen können. 

    Wir lesen zwei Zeitstränge in Finstermoos. Zum einen den, in dem Mascha aus Berlin mit ihrer Mutter in das hinterwäldlerische Dorf Finstermoos kommt, in dem gerade ein Babyleiche in der Baugrube von Valentins Vater gefunden wurde. Seine Freunde Luzi und Basti begleiten ihn und erleben einige Abenteuer. 
    Das ganze Dorf scheint Dreck am Stecken zu haben.
    Zum anderen sitzen Basti, sein Bruder und Valentin in einem Bunker fest und versuchen rauszukommen. Doch wie sind sie darein gekommen. Und wo sind Mascha und Luzie. 

    Gerade zu Beginn hat man viele Fragezeichen. Nicht weil die Story das hergibt, sondern weil man mit Personen und Verhältnissen nur so zugeschmissen wird und man einfach immer wieder durcheinander kommt. Ich habe mehr als die Hälfte des Buches gebraucht um alles zu sortieren. 

    Die Irrungen und Wirrungen sind dann zwar interessant und Janet Clark schafft es auch ein paar spannende Szenen einzubauen, doch endet das Buch gerade als es Fahrt auf nimmt sehr abrupt nach 225 Seiten.
  20. Cover des Buches Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt (ISBN: 9783442480364)
    Alyson Noël

    Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt

     (355)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Klappentext:
    Zuerst war er nur ein Traum, dann trifft sie ihn und verliebt sich. Jetzt schwebt sie in tödlicher Gefahr.

    Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Schlagartig hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. In ihren Träumen wird sie heimgesucht von einem Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Dann erfährt sie, dass sie eine Seelensucherin ist, die zwischen den Welten der Lebenden und der Toten wandeln kann. Als sie dem Jungen mit den blauen Augen in der Wirklichkeit trifft, wird ihr plötzlich klar, in welcher Gefahr sie sich befindet.

    Zum Buch:
    "Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt" von Alyson Noel ist der Auftakt zur "Soul Seeker" Reihe. Es erschien am 18.11.2013 beim Godmann Verlag und ist auch als Taschenbuch sowie e-book erhältlich.

    Meine Meinung:
    Ich bin bei Lovelybooks immer wieder über dieses Buch gestolpert und irgendwie zog es mich einfach an. Durch den Klappentext und das tolle Cover wirkte es so wunderbar mysteriös. Aber leider war es einfach nicht mein Buch.

    Cover:
    Ich hatte noch die alte Ausgabe, wo ein Mädchen praktisch auf den Boden zu fallen scheint. Der Hintergrund ist in verschiedenen Orange- und Pinktönen gehalten und ich finde es einfach klasse.

    Inhalt:
    Wie schon gesagt hatte ich echt Lust auf dieses Buch, weil es so schön mysteriös und spannend klang.

    Aber schon der Anfang konnte mich leider so gar nicht fesseln oder begeistern. Mir fehlte einfach etwas. Es zog sich für mich unglaublich hin und ich fand es teils auch etwas verwirrend.

    Daire war unglaublich nervig. Klar, sie hatte keinen festen Rahmen, aber dennoch fand ich ihr Verhalten einfach unglaublich daneben. Wie sie teils mit ihrer Mutter redete, war echt die Härte und sie war mir nur unsympathisch.
    Die Autorin wollte wohl einfach einen rebellischen, verängstigten Teenager beschreiben, auf mich wirkte Daire eher wie eine aufmüpfige Zicke.

    Nach 150 Seiten habe ich eigentlich nur noch quer gelesen und musste mich da durchquälen.

    Den Schreibstil fand ich unglaublich schleppend und zäh. Leider gar nicht mein Fall.

    Bewertung:
    Ich hatte mich wirklich auf das Buch gefreut. Es klang nach einer super spannenden und mysteriösen Geschichte, aber ich langweilte mich von Anfang an und musste mich da eher durchquälen. Die Charaktere waren auch gar nicht mein Fall.
    Von mir gibt es:

    1 von 5 Sterne
  21. Cover des Buches Shadowscent - Die Blume der Finsternis (ISBN: 9783748800125)
    P. M. Freestone

    Shadowscent - Die Blume der Finsternis

     (181)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die Blume der Finsternis ist der 1. Teil Shadowscent-Reihe von P. M. Freestone. Es handelt sich hier um ein Fantasy-Roman mit mystischen Elementen. Die Geschichte kommt anfänglich recht zäh  in Gang. Das liegt vielleicht auch an der Vielzahl storyrelevanter Begriffe, die man erst einmal verinnerlichen muss. Das bessert sich aber Gott sei Dank mit jedem neuen Kapitel. Allerdings wurde mein Leserhythmus immer wieder „zerlegt“, da manche Szenen zu schnell und andere wiederum zu ausführlich erzählt wurden. Da Rakels Welt förmlich aus Gerüchen besteht werden diese auch sehr detailliert und immer wieder beschrieben. Das war mir dann irgendwann etwas zu viel des Guten. Im Gegensatz dazu fand ich die Darstellung des Kaiserreichs mit den umliegenden Gegenden recht gut skizziert. Durch elegant gesetzte Wendungen in der Handlung schafft es die Autorin das Tempo immer wieder anzuziehen. Der Cliffhanger am Ende des Buches lässt einen schon jetzt nach dem Folgeband fiebern. Ich mag ja solche Stilmittel nicht, aber es ist leider eine beliebte Art den Leser auf den nächsten Band einzuschwören. 

    Kurzum: Das Buch hat ein „blumiges“ Setting, tolle Figuren und hält durchaus gekonnte Wendungen bereit. Aber das Ganze hat definitiv noch Potenzial nach oben. Mal sehen/lesen, wie sich der 2. Teil unter diesen Gesichtspunkten weiterentwickelt. Eine Leseempfehlung kann ich aussprechen und vergebe 3 von 5 Sterne. 

  22. Cover des Buches Die unendliche Geschichte (ISBN: 9783522202503)
    Michael Ende

    Die unendliche Geschichte

     (6.951)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah


    Die Handlung von "Die unendliche Geschichte" brauche ich wohl nicht weiter zusammenzufassen. Es handelt sich um eine phantastische Erzählung für Jung und Alt. Was sie so fantastisch und unvergesslich macht, ist natürlich die Welt, in der sie spielt, und die Tatsache, dass der Bösewicht eher etwas Abstraktes war als ein tatsächlicher, greifbarer Feind, der bekämpft und besiegt werden kann.
    Die Welt die der Autor hier erschaffen hat ist phantasievoll, und unser kleiner Held ist sympathisch und aufgeschlossen. Viele der Dinge, die er auf seiner Reise erlebt, dienen einem doppelten Zweck: Sie sind zum einen unterhaltsam und zum anderen regen sie zum Nachdenken an.
    Es ist definitiv ein Buch das jeder einmal gelesen habe sollte. Ich kann es absolut empfehlen und vergebe volle 5 Sterne. 

  23. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783959912204)
    Asuka Lionera

    Nemesis

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Talja

    ! Spoiler Warnung!

    .

    .

    .

    Ein tolles Buch und ich hatte sehr viel Spaß dabei es zu lesen, meiner Meinung nach hätte es aber noch mehr Potential. Aber ich mochte die Welt sehr. Leider hat das Ende für mich persönlich einiges wieder versaut. 


    Ich mochte dir Story wirklich sehr gerne, es war auch schön geschrieben. 

    Eine Geschichte in der Art hatte ich bisher nicht gelesen und ich mochte auch die Charakter.

    Allerdings, dieses Ende, oh man, leider hat das wirklich alles kaputt gemacht.


    Das Cover ist echt schön , aber irgendwie auch nicht herausstechend. 


    Dennoch ein absolut solides Buch.


  24. Cover des Buches Liebe und Lügen (ISBN: 9783551583840)
    Erin Beaty

    Liebe und Lügen

     (127)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext                                        

    Sage hätte nie zu träumen gewagt, dass dies einmal ihr Leben sein würde: Sie ist Tutorin am königlichen Hof und dort den ganzen Tag von Büchern umgeben. Doch sie sehnt sich wie verrückt nach ihrem Verlobten, der Hunderte von Meilen entfernt stationiert ist. Als sie beauftragt wird, seinen Soldaten das Lesen und Schreiben beizubringen, ergreift sie die Chance, wieder in Alex' Nähe zu sein. Aber über das Land spannt sich ein Netz aus Intrigen. Gefahren lauern überall - nicht nur für Demora, sondern auch für alle, die Sage liebt.

                                                

    Die Geschichte um Sage und Alex wird immer komplexer und auch dieser Band konnte mich überzeugen. Eine Reihe dich sich wirklich bisher lohnt das meistens beim zweiten Band schon etwas weniger Spannung ist wovon hier allerdings keine Rede sein kann.

                                                


                                    


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks