Bücher mit dem Tag "poetry"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "poetry" gekennzeichnet haben.

125 Bücher

  1. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783944668482)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.935)
    Aktuelle Rezension von: Book_Queen

    "𝑾𝒆𝒊𝒍 𝒊𝒄𝒉 𝑳𝒂𝒚𝒌𝒆𝒏 𝒍𝒊𝒆𝒃𝒆" war mein erstes Buch von Colleen Hoover. 💘

    Ich hab sowohl Band Eins als auch Band Zwei damals innerhalb weniger Tage gelesen. 𝑫𝒊𝒆 𝑮𝒆𝒔𝒄𝒉𝒊𝒄𝒉𝒕𝒆 𝒓𝒖𝒏𝒅𝒖𝒎 𝑳𝒂𝒚𝒌𝒆𝒏 & 𝑾𝒊𝒍𝒍 𝒉𝒂𝒕 𝒎𝒊𝒄𝒉 𝒆𝒊𝒏𝒇𝒂𝒄𝒉 𝒔𝒐𝒇𝒐𝒓𝒕 𝒈𝒆𝒇𝒆𝒔𝒔𝒆𝒍𝒕 𝒖𝒏𝒅 𝒏𝒊𝒄𝒉𝒕 𝒎𝒆𝒉𝒓 𝒍𝒐𝒔 𝒈𝒆𝒍𝒂𝒔𝒔𝒆𝒏. Es gibt so viele wichtige wie schweren Themen, die zwar unschön und vielleicht auch beklemmend sind - aber einfach dazugehören. Für mich war es nicht too much oder frei erfunden, denn sind wir ehrlich: Im Leben kann auch mal richtig was zusammen kommen und dich rausfordern ohne Ende... 


    Ich hab's geliebt 𝒘𝒊𝒆 𝒓𝒆𝒂𝒍𝒊𝒕ä𝒕𝒔𝒏𝒂𝒉 𝒖𝒏𝒅 𝒆𝒄𝒉𝒕 𝒅𝒊𝒆 𝑪𝒉𝒂𝒓𝒂𝒌𝒕𝒆𝒓𝒆 𝒘𝒂𝒓𝒆𝒏 - mit ihren Fehlern haben sie sich ein Platz in mein Herz geschaffen. Layken ist noch jung und hat viel durchzustehen, das machen ihre Hochs und Tiefs nachvollziehbar. Ich mochte sie sofort und habe mit ihr mitgelitten. Will ist der eine Goodboy, den ich toll finde. Er hat ein riesiges Herz, welches auch schon genug leiden musste... 𝒆𝒓 𝒖𝒏𝒅 𝑳𝒂𝒚𝒌𝒆𝒏 𝒈𝒆𝒉ö𝒓𝒆𝒏 𝒇ü𝒓 𝒎𝒊𝒄𝒉 𝒆𝒊𝒏𝒇𝒂𝒄𝒉 𝒛𝒖𝒔𝒂𝒎𝒎𝒆𝒏... 🥹


    Liebe, Trauer und Freude lagen hier ganz nah beieinander und naja, mich hat's berührt. 𝑺𝒆𝒉𝒓 𝒃𝒆rü𝒉𝒓𝒕, 𝒗𝒆𝒓𝒓üc𝒌𝒕 𝒈𝒆𝒎𝒂𝒄𝒉𝒕 𝒖𝒏𝒅 𝒈𝒆𝒇𝒆𝒔𝒔𝒆𝒍𝒕. Es war ein bergauf und bergab. Colleen Hoover schreibt so emotional und schön, ich liebe ihren Schreibstil so sehr - er ist leicht und doch voller Emotionen und Gefühle. Die Seiten fliegen quasi dahin... 🤍


  2. Cover des Buches Weil ich Will liebe (ISBN: 9783423216425)
    Colleen Hoover

    Weil ich Will liebe

     (2.298)
    Aktuelle Rezension von: lillyfeereads

    ❗️ACHTUNG SPOILER❗️


    Der erste Teil hat mir deutlich besser gefallen. 

    Den Will aus dem ersten Teil fand ich toll! Der Will aus dem zweiten Teil hat mich sehr sauer gemacht. Es ging ihm nur um Sex und das mit seiner Exfreundin hat er auch total falsch gemacht. Die Sache mit der Vase hat mich auch unglaublich wütend gemacht. Sie ist von Laykens Mutter und sie hat somit ein Anrecht drauf. Will verhält sich total kindisch.

    Ich glaube den Unfall hätte man auch nicht gebraucht, wirkte irgendwie Fehl am Platz. Dann auch an dem Abend, wo sie sich wieder versöhnt haben...

    Mir gefallen hier die beiden Jungs und Kiersten deutlich besser als ihre großen Geschwister. Will und Lake sind in den meisten Situationen gute Erziehungsberechtigte, aber in den wirklichen ernsten sind sie eben selbst noch Kinder und handeln ziemlich kindisch.

    Auch mit der Hochzeit bin ich total unzufrieden und halte die für überstürzt. Es wirkt wie schnell noch ins Ende gepresst, um noch was spannendes zu schreiben.


    Alles in allem hat mir der Schreibstil sehr gefallen, nur die Story war irgendwie ein wenig langweilig und wirkte ein wenig unstimmig. Es gab auch gute Stellen, aber leider haben die schlechten für mich überwogen.


    Ich habe den dritten Teil noch Zuhause liegen und hoffe, dass der wieder besser wird...

  3. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.273)
    Aktuelle Rezension von: Skye-reads-books

    Der erste Teil war wundervoll. Der zweite Teil war akzeptabel, ganz nett, aber kein Muss. Und dieser dritte Teil. Nun. Man hätte ihn sich definitiv ersparen können. 

    Schon beim zweiten Teil war ich sehr skeptisch, ob die Story nicht vielleicht mit nur einem Buch besser gefahren wäre. Aber dieser Band hier war dann einfach nur noch eine doppelte Erzählung von alldem, was aus den vorausgehenden zwei Büchern bereits erzählt worden ist. Selbst die Poetry Slams waren größtenteils die gleichen, wie im ersten und zweiten Band und ich habe mich ein bisschen wie in einer endlosen Zeitschleife gefühlt, in der eine Geschichte immer und wieder erzählt wird, bis am Ende alles Leben aus ihr herausgedrückt wurde. Dass man eine Story so vermarktet, hat mich einfach traurig gestimmt, wie eine Zitrone, die man immer und immer weiter auspresst, nur das statt Saft halt Geldscheine rauslaufen.

    Ich wünschte, ich hätte nur "Weil ich Layken liebe" gelesen. Wirklich. Aber ich kann es nicht ändern und deswegen muss ich jetzt hier meine zwei Sternchen raushauen. Ich hoffe, ihr verzeiht es mir...

  4. Cover des Buches Milk and Honey (ISBN: 9781449474256)
    Rupi Kaur

    Milk and Honey

     (236)
    Aktuelle Rezension von: Gingerteabooks

    Ich mag eigentlich keine Lyrik, aber ich mochte die Gedichte sehr gerne. Sie waren sehr real und viele haben sehr gut beschrieben, wie ich mich in Situationen gefühlt habe. Sehr feminin und kraftvoll, aber auch bodenständig. Es ging um viele krasse Themen, aber es wurde nie rosig umschrieben sondern immer direkt auf den Punkt.

  5. Cover des Buches Jetzt, Baby (ISBN: 9783844523683)
    Julia Engelmann

    Jetzt, Baby

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Runenmädchen

    Julia Engelmann ist durch einen Poetry-Slam bekannt geworden. Dass sie viele Leute unterschiedlichen Alters erreicht hat, fand ich interessant und daher wollte ich mir eine eigene Meinung bilden. 

    Ich habe drei ihrer Hörbücher (1. Eines Tages, Baby / 2. Wir können alles sein, Baby / 3. Jetzt, Baby) hintereinander gehört. Es sind knapp über drei Stunden Hörgenuss. 

    Insgesamt mochte ich Engelmanns Poetry-Slam-Texte ganz gerne. Einige davon waren tiefgründig, andere voller Humor und natürlich gab es auch welche, die ich nicht so gut fand, die mich nicht abgeholt haben. Aber das ist doch normal, nicht wahr?! 

    Das Besondere an Julia Engelmanns Erfolg ist wohl auch die Erzählweise, der besondere Rhythmus ihres Vortragens. Es hört sich ganz schön an, keine Frage. Aber für ein weiteres Hörbuch würde ich wahrscheinlich erstmal einige Monate ins Land ziehen lassen wollen.

    Trotzdem kann ich die Hörbücher empfehlen, da aufgrund der Vielfalt sicherlich für jeden ein Text zu finden sein dürfte, der einem sehr gut gefällt.

  6. Cover des Buches The Sun and Her Flowers (ISBN: 9781471165825)
    Rupi Kaur

    The Sun and Her Flowers

     (81)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    "The Sun and her Flowers" ist mein zweiter Gedichtband von Rupi Kaur und mein erstes von der Autorin selbst eingelesenes Hörbuch. Zuvor habe ich bereits "Milk and Honey" als englisches eBook gelesen. Genau wie "Milk and Honey" ist auch diese Anthologie in eher einfacher Sprache gehalten, sodass auch Menschen mit eher geringen Englischkenntnissen den Originalzeilen gut folgen können. Genau wie Atticus schreibt Rupi Kaur keine schwere, verschwurbelte Lyrik, die man erst analysieren, interpretieren und auseinandernehmen muss. Stattdessen erzählt sie leicht, klar und doch wunderschön von der tröstlichen Süße, welche auch in schwierigen Lebenssituationen zu finden ist. Thematisch adressiert werden dabei Themen wie Liebe, Beziehungen, Verlust, Gewalt, Missbrauch, Erziehung, Familie, Körper, Identität, Kultur und Nähe. Während im ersten Drittel viele eher düstere Gedichte zu finden waren, die vergangenen Schmerz verarbeiten, wird der Ton gegen Ende deutlich positiver. Egal welche Länge, welches Thema oder welche Stimmung - hier scheint immer eindringlich, kraftvoll und lebendig eine Botschaft durch die Zeilen: Selbstliebe und der Stolz darauf, eine Frau zu sein!

    Fazit: Eine lesenswerte Anthologie über Liebe, Beziehungen, Verlust, Gewalt, Missbrauch, Erziehung, Nähe, Selbstliebe und der Stolz darauf, eine Frau zu sein! Rupi Kaurs Gedichte überzeugen mit minimalistischer Eleganz und Authentizität!

     

  7. Cover des Buches Through the Looking-Glass (ISBN: 9781447280002)
    Lewis Carroll

    Through the Looking-Glass

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Fornika

    Ein gemütlicher Abend zu Hause wird für Alice zu einem großen Abenteuer. Sie entdeckt eine völlig neue Welt hinter ihrem Wohnzimmerspiegel. Ein gigantisches Schachspiel gilt es zu bezwingen und dabei trifft Alice wieder auf allerlei kuriose Gestalten. Egal ob es die Zwillinge Tweedledum und Tweedledee sind, oder die beiden Königinnen des Schachspiels; langweilig wird es hinter den Spiegeln auf keinen Fall.

    Wie schon in „Alice’s adventures in Wonderland“ gelangt die kleine Alice auf kuriosem Wege in eine bunte und verquere Welt. Carroll orientiert sich an einem Schachspiel, mit jedem Feld das Alice betritt, stößt sie auf neue interessante Gestalten und erlebt Abstruses und Wunderliches. Wer schon immer einmal wissen wollte was das eigene Abendessen so denkt oder wie man geschwätzige Blumen zum Schweigen bringt, der ist hier richtig.

    Mit vielen Gedichten und Versen sorgt Carroll für Auflockerung, auch die Wortspiele, die mich schon im Vorgänger begeistern konnten, sind hier wieder vertreten. Deswegen würde ich wiederum zu englischsprachigen Ausgaben raten, kein Übersetzer kann den feinen Wortwitz exakt so wiedergeben wie ihn Carroll erdacht hat.

    Insgesamt hat mir auch dieser Ausflug sehr gut gefallen, ich fand ihn nur minimal schwächer als den Vorgänger. Auf jeden Fall zu Recht ein Kinderbuchklassiker, der auch den erwachsenen Leser erfreuen kann.

  8. Cover des Buches On Beauty (ISBN: 0143037749)
    Zadie Smith

    On Beauty

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Cosmogirl
    Tolle Sprache
  9. Cover des Buches Eines Tages, Baby (ISBN: 9783442482320)
    Julia Engelmann

    Eines Tages, Baby

     (470)
    Aktuelle Rezension von: Perse

    Eines Tages, Baby

    Lange habe ich dem Hype getrotzt und bin dann beim Bücher shoppen (Thalia) über ein Buch von ihr gestolpert. Auf der Suche nach einem Buch (ich wollte unbedingt eines kaufen) hat mich "Die Welt mit deinen Augen" angezogen. In den sozialen Medien habe ich schon öfter ihre Bücher gesehen, aber nie weiter mit befasst. Da kam wieder der Gedanke, dass ich schon immer mal eines von ihr lesen wollte... Hab es gekauft und nicht bereut! Angefixt von ihrer herzerwärmenden Lyrik, mussten natürlich auch alle anderen Bücher her. 

    Ich bin ein großer Fan von Poetry Slam geworden, durch Julia Engelmann.


    Meine Lieblinge in diesem Buch sind :

    Stille Wasser sind attraktiv 

    Erwachsenwerden

    One Day/Reckoning Text

    Goldfisch 

    Bestandsaufnahme in 3 Teilen 

    Ich kann alleine sein

    Über stille Poeten

    Eckige Kugelfische

    Für meine Eltern

    How to entscheid myself 

    Grüner wird's nicht 


  10. Cover des Buches Wir können alles sein, Baby (ISBN: 9783442484089)
    Julia Engelmann

    Wir können alles sein, Baby

     (220)
    Aktuelle Rezension von: Vanillezimtzauber

    Julia Engelmanns zweiter Gedichtband ist eine großartige Mischung aus tiefgründige Gedanken, Melancholie und Spaß an deutscher (und englischer) Sprache . Nach ihrem ersten Buch legt sie mit ganz vielen neuen Gedichten nach, die in verschiedensten Formen kommen. Mal handelt es sich um einen Haikus, dann um eine kreative Auseinandersetzung mit Denglisch und schließlich schafft sie es, mit wunderbaren Worten mein Herz zu berühren. Die Texte erzählen vom Erwachsenwerden, (unerwiderter) Liebe und Familie sowie vom Im-Jetzt-Leben und den tausend Möglichkeiten, die einem offen stehen. Nicht alle Texte sind so stark. Beim Vorgängerband waren gefühlt nur Banger drin und jetzt ist eine Vielzahl an Texten, die diesem Anspruch nicht gerecht werden kann. Dafür haben mich einige Texte umso mehr berührt. Ganz klare Leseempfehlung!

    Meine Lieblingstexte in dem Buch:

    - @Romeo/w<3

    - Jetzt

    - Kein Modelmädchen

    - Familie

  11. Cover des Buches Keine Ahnung, ob das Liebe ist (ISBN: 9783442488544)
    Julia Engelmann

    Keine Ahnung, ob das Liebe ist

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Vanillezimtzauber

    Julia Engelmanns vierter Gedichtband unterscheidet sich stark von seinen Vorgängern. Mit "Keine Ahnung, ob das Liebe ist" leitet sie eine neue Gedichttrilogie ein und zeigt sich in dieser mehr als Songwriterin als Slammerin. Trotzdem erkennt man in ihren Themen, Wortneuschöpfungen und dem Schuss Melancholie die Julia Engelmann, die wir in den ersten Büchern lieben gelernt haben.

    Wie der Titel es schon verrät, geht es um Liebe. Liebe zu den Eltern, Liebe zum Leben, Liebe an die Lieblingsstadt Berlin, zerbrochene Liebe, unerwiderte Liebe, erste Liebe und das Verliebtsein. Fast alle Texte beleuchten verschiedene Facetten von Liebe und werfen insgesamt die Frage auf, was Liebe überhaupt ist. Daher kann man eine gewisse Struktur in der Gedichtsammlung erkennen, die von einem Intro und einem Outro sowie von zwei Interludes gerahmt wird. Ich bin großer Fan von Julias Blick auf das Leben, seine Herausforderungen und schönen Seiten. Ihre Gefühle sind nachvollziehbar und nahbar, was sich in wunderbaren Wortspielen spiegelt, die einfach Spaß machen. Doch habe ich eine Veränderung in der Art der Texte gemerkt. Es sind in meiner Wahrnehmung weniger Gedichte, sondern Songtexte. Das merkt man an der Struktur (der Gedichte, aber auch des Buches), den wegfallenden Worten, den Nicht-Reimen und kursiv geschriebenen Refrains. Ich habe damals Julia mit dem Programm zu diesem Gedichtband live gesehen und da hat sie viele dieser Texte auch als Songs performt. Damit ist das auch gewollt, denke ich. Aber trotzdem irritiert es als lesende Person, wenn man auf Poetry eingestellt ist. Klassische Reimformen werden über Bord geschmissen und dafür Strukturen aus der Popmusik übernommen. Das kann sowohl erfrischend als auch irritierend sein. Es hängt meistens vom jeweiligen Text ab. Auch werden ihre Texte länger. Die Ballade vom Zauberer hatte meiner Meinung nach Überlänge. 

    Ich finde es toll, dass die Autorin sich neu erfindet und ausprobiert in der Art, ihre Texte zu schreiben, und gleichzeitig ihren Themen und ihrer Kreativität treu zu bleiben. Auch wenn die Annäherung an Songtexte an einigen Stellen stört, mag ich ihre Wortspiele und ihren Umgang mit deutscher Sprache. Ich habe mich in vielen Texten wiederfinden dürfen und gebe daher ganz knapp doch 5 Sterne.

    Meine Lieblingstexte in dem Buch:

    - AKA BTW Coconut Oil

    - Unser Berlin

    - Darf ich bitten

    - Geburtstagsgedicht

  12. Cover des Buches Love & Misadventure (ISBN: 9781449456146)
  13. Cover des Buches Sowas kann auch nur mir passieren (ISBN: 9783426520765)
    Mhairi McFarlane

    Sowas kann auch nur mir passieren

     (206)
    Aktuelle Rezension von: kisacaeinstein

    Mhairi McFarlane ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Dieses Buch allerdings schafft es nicht zu meinen Lieblingen.

    Zuallererst bin ich vom deutschen Titel sehr enttäuscht. Das ist wahrscheinlich die schlechteste Übersetzung eines Titels überhaupt. Ich finde den englischen Originaltitel 'Don't you forget about me' viel besser und verstehe nicht, warum man ihn nicht einfach behalten kann, oder, wenn, dann einfach richtig und sinngemäß übersetzt.

    Ich mag es normalerweise, wenn es neben der eigentlichen Handlung, die für gewöhnlich eine Liebesgeschichte ist, es noch weitere Nebenhandlungen gibt. Das macht ein Buch für mich interessanter und vielfältiger. Hier allerdings hatte ich das Gefühl, dass die eigentliche Handlung nur Nebensache ist. Es kam lange Zeit nichts bezüglich Georgina und Lucas vor. Es wurde viel drumherum erzählt, bei dem ich mir dachte: "Was hat das jetzt mit der Geschichte zu tun?"

    Ich bin es von der Autorin gewohnt, dass sie lange schreibt und einige Längen manchmal unnötig sind, diesmal war mir das leider zu viel. Deswegen kam mir das Ende auch zu gestellt vor, quasi von 0 auf 100.

    Daher diesmal nur 3 Sterne.

  14. Cover des Buches Dead Poets Society (ISBN: 9781401308773)
    Nancy H. Kleinbaum

    Dead Poets Society

     (256)
    Aktuelle Rezension von: mysmallbookshelve

    Den Titel "Dead Poets Society" oder "Club der toten Dichter" haben viele schon gehört - aber das Buch gelesen? Das hat nur ein Bruchteil davon. 

    Dabei ist es des Lesens wirklich wert. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und das Setting in einer englischen Boarding School lässt Herzen höher schlagen. Doch es ist nicht alles wie es scheint. In diesem Buch werden Thematiken rund um das Schulsystem, Druck von Außen und Selbstfindung behandelt und die eine oder andere Kritik lässt sich in dem Buch finden. 

    Der Schreibstil ließt sich flüssig und zusammen mit der geringen Seitenanzahl kann das Buch schnell (immer und immer wieder) durchgelesen werden.

  15. Cover des Buches Gedichte (ISBN: 9783150140161)
    Emily Dickinson

    Gedichte

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    total schön...
  16. Cover des Buches The Secret Diary of Adrian Mole Aged 13 3/4 (ISBN: 9781405919432)
    Sue Townsend

    The Secret Diary of Adrian Mole Aged 13 3/4

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Phoebe
    A really entertaining and funny book! Recommendable for readers of every age! Set in the year 1981 young Adrian Mole, aged 13 3/4 years, writes about his everyday life: his imperfect parents, his struggle with puberty (especially the evil spots!) and first love, his literacy ambitions and what a hardship it is to be an intellectual in today's society! It shows the difficulties a young boy goes through with a somewhat difficult family life, but how educating it can be at the same time. The reader finds out about all the books (more or less suitable for his age) young Adrian reads in 1981. A quite impressive list, though sometimes someone wonders if it is possible to be that quick a reader, e.g. finishing "War and Peace" in two days is very unlikely. But the fact that Adrian puts it down like that in his diary is just charming. A wonderful book about growing up and taking responsibility.
  17. Cover des Buches Will Grayson, Will Grayson (ISBN: 9780141346113)
    John Green

    Will Grayson, Will Grayson

     (142)
    Aktuelle Rezension von: aliinchen
    inhalt
    Das Buch handelt von zwei Will Graysons, die sehr verschiedene Leben haben, doch etwas haben sie gemeinsam und zwar, dass sie sich in der selben Nacht in einem gewissen Laden in Chicago aufhalten. Und sobald die beiden gleichnamigen Jugendlichen aufeinander treffen verändern sich ihre jeweiligen Leben. Doch eins haben sie beide gemeinsam, ausser ihrem Namen natürlich, und das ist: Tiny Cooper, ein schwuler Gigant, der das legendärste Music des Universums plant

    Meinung
    • das Buch war sehr entspannend zum lesen
    • Wie erwartet hat John Greens Schreibweise viele Denkanstösse beinhaltet
    • Die Charakter sind mehr oder weniger sehr sympatisch und ihre Taten waren auch eher nachvollziehbar, jedoch mochte ich den einen will Grayson besser als den anderen
    • das Buch behandelt Themen wie Depressionen und Homosexualität
    • das Buch war für mich sehr lehrreich
    • der Schreibstil war sehr angenehm und fliessend zu lesen
    • das Buch ist vollgepumpt mit Humor und hat mich öfters zum lachen gebracht
  18. Cover des Buches The Romeo & Juliet Society, Band 1: Rosenfluch (SPIEGEL-Bestseller-Autorin |Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt) (ISBN: 9783473402380)
    Sabine Schoder

    The Romeo & Juliet Society, Band 1: Rosenfluch (SPIEGEL-Bestseller-Autorin |Knisternde Romantasy | Limitierte Auflage mit Farbschnitt)

     (235)
    Aktuelle Rezension von: Lina03

    Ich fand die Idee, eine Geschichte zuschreiben, die auf einen Klassiker basiert mega gut!

    Parallel hatte ich das Original Stück „Romeo und Julia“ gelesen und dadurch war ich noch mehr into the Story. Ich fand Joy richtig cool, da ich es liebe wenn die Protagonisten auch mal den Mund aufmachen.
    Dieser  Reihenauftakt ist richtig gut gelungen, die Handlung hat mich auch einfach mitgerissen!

    Das war das erste Mal, dass ich mich bei einem Love Triangle nicht entscheiden konnte…

    Joy, Cut und Rhyme waren mega sympathisch genauso wie die Nebencharaktere und Tiere!

  19. Cover des Buches the princess saves herself in this one (ISBN: 9781449486419)
    Amanda Lovelace

    the princess saves herself in this one

     (63)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Wie ihr vielleicht wisst, lese ich mich so langsam durch die Klassiker der modernen Poesie und dabei darf die amerikanische Bestsellerpoetin Amanda Lovelace mit ihrer "Women Are Some Kind of Magic"-Serie natürlich nicht fehlen. Den Anfang gemacht hat für mich "The Princess Saves Herself in This One", dessen Poesie genau wie die beiden Nachfolger "The Witch Doesn't Burn in This One" und "The Mermaid's Voice Returns in This One" schon beim Titel beginnt. Passend dazu, zieht sich das Thema der Prinzessin, die über sich selbst hinauswächst und keinen Retter braucht, durch die gesamte Anthologie. Eingeteilt in die vier Abschnitte "the princess" "the damsel", "the queen" "& you" erzählt die Autorin Teile ihrer Lebensgeschichte und verarbeitet verschiedene Traumata in kurzen Gedichten, bevor sie sich mit einer schönen Botschaft an ihre LeserInnen wendet. Dementsprechend lang ist die Liste mit Triggerwarnungen, die zu Beginn angefügt ist und dementsprechend anstrengend die Reise durch das Buch. Obwohl ich von vielen Gedichten stark berührt wurde, gibt es für das subjektive Leseerlebnis also dennoch eine gemischte Bewertung. 

  20. Cover des Buches milk and honey - milch und honig (ISBN: 9783957611734)
    Rupi Kaur

    milk and honey - milch und honig

     (95)
    Aktuelle Rezension von: nayezi

    Das Buch hatte - aus meiner Sicht - eine ziemlich merkwürdige thematische Einteilung. Zudem war die Reihenfolge, in der die Gedichte vorkamen, öfters grauenhaft: So folgte auf einen Text zur emotionalen Beziehung mit dem eigenen Vater einer zur sexuellen Selbstbefriedigung, was offensichtlich in starkem Kontrast zum vorher erwähnten steht und unangemessen ist. Im Werk kamen, für meinen Geschmack, auch viel zu viele sexuelle Verse vor, die sich dann teils sogar wiederholt haben.

    Neben dem thematisiert das Buch aber auch Bereiche wie Selbstbestimmung, Rassismus und sexuelle Vergewaltigung. Diese werden in Form von poetischen Texten und teils auch kurzen Essays tiefgründig - und aus einer feministischen Perspektive - betrachtet. Persönlich gefiel mir das sehr, da die Aussagen (manchmal auch Affirmationen) Gehör verdienen, was ihnen durch dieses Buch auch gegeben wird. 

    Abschließend war das Buch nicht so ganz mein Fall, es ist aber auch nicht schlecht. Die Leseprobe von dem Buch gibt einem schon einen guten Eindruck zum Inhalt und Aufbau des Buches, daher würde ich - falls dir der Ausschnitt aus der Lektüre gefallen hat - durchaus zu einem Kauf raten. 

  21. Cover des Buches Die Eismacher (ISBN: 9783442717453)
    Ernest van der Kwast

    Die Eismacher

     (118)
    Aktuelle Rezension von: beritjohh

    Es geht um eine italienische Familie, die behauptet, die Eisherstellung erfunden zu haben. Jeden Sommer ziehen sie alle in die Niederlande, nach Rotterdam, um dort in ihrer eigenen Eisdiele, ihr phänomenales Eis zu verkaufen. Das ganze ist ein Familienprojekt, zumindest solange, bis einer der beiden Söhne, Giovanni, darauf keine Lust hat, sondern lieber sein Geld mit dem Schreiben von Gedichten und Büchern zu verdienen. Gegen den Willen seiner Familie entscheidet er sich also, bei Verlägen anzufangen und merkt dort; wie gut es ihm damit geht und erst da fällt ihm auf, wie gerade sein Bruder, der die Eisdiele übernommen hat, an dem Geschäft körperlich kaputt geht, und somit auch seine Frau nicht mehr glücklich stellen kann; was ihn dazu bringt, Giovanni eine interessante Bitte zu stellen…

    Insgesamt war es eine schöne Sommergeschichte, und für mich persönlich auch ein letztes schönes Sommerbuch für dieses Jahr. Es war nicht besonders spannend, aber trotzdem so, dass man es gut lesen konnte, ohne sich zwingen zu müssen. Es ging diesmal auch um etwas andere Themen, was eventuell auch daran liegen könnte, da das Buch schon etwas älter ist, aber es war trotzdem noch verständlich und irgendwie auch noch aktuell.

  22. Cover des Buches Words That Kill (ISBN: 9781544679808)
    Vivid Vega

    Words That Kill

     (2)
    Aktuelle Rezension von: stuff-books-pictures

    Leider konnte mich dieser Gedichtband nicht überzeugen. 

    Die Werke sind wirklich sehr düster und sprechen von psychischen Problem bis hin zu Selbstmordgedanken. Anstelle mich verstanden und nicht alleine zu fühlen, hat mich das Buch sehr traurig gemacht. Da ich besonders nachts lese, waren das meine Gedanken zum Einschlafen, was nicht wirklich mein Denken ins positive beeinflusst hat. 

    Nichtsdestotrotz waren ein paar schöne Worte dabei, die deshalb den Gedichtband noch auf die zwei Sterne gezogen hat.

    Ich würde die Finger von dem Buch lassen, wenn euch das positiv Sehen bzw. Denken in manchmal schwerfällt. Oder in diesen Situationen nicht zu diesem Buch greifen.

  23. Cover des Buches Das Wörterbuch der Liebenden (ISBN: 9783548610849)
    David Levithan

    Das Wörterbuch der Liebenden

     (158)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Ich war ziemlich schnell durch mit diesem Buch und es hat mir auch wirlich sehr viel Spaß gemacht es zu lesen-es war mal was ganz anderes...

    Es geht um die Liebe einer Frau und einem Mann-es wird aus Sichtweise des Mannes erzählt. Über eine ganz alltägliche Liebesbeziehung. Ich habe gerade das alltägliche im Buch so toll gefunden-die eigene Beziehung könnte genau so verlaufen... 


    Die Schreibweise des Autors fande ich sehr schön flüssig, und man kam ziemlich schnell in das Buch rein...anfangs noch etwas verwirrend aber wenn man sich an die Schreibeise gewöhnt hat ist es wunderbar erfrischend mal in Lexikonform ein Buch zu lesen!



    Alles in allem eine super Liebesgeschichte mit erfrischendem Schreibstil-aber einen Stern Abzug, wegen dem sehr aprupten Ende-da hätte ich mir wirklich noch mehr erwartet...

  24. Cover des Buches The Melancholy Death of Oyster Boy (ISBN: 9780571224449)
    Tim Burton

    The Melancholy Death of Oyster Boy

     (47)
    Aktuelle Rezension von: pamN
    Ich bin bei Waterstones über das Buch gestolpert und musste es unbedingt haben. 
    Enthalten sind Kurzgeschichten und Illustrationen von Tim Burton.

    Das Cover ist sehr klassisch und von weitem sehr unscheinbar. Bei genauem hinsehen sieht man jedoch die Illustration von Oyster boy.

    Der Schreibstil fand ich sehr amüsant. Ich fand es toll, dass sich vieles reimt. Dadurch werden die Charaktere und Stories heiterer und alles fliesst. 
    Die Stories sind sehr kurz und manchmal auch nur wenige Sätze lang. Jedoch stört mich das gar nicht. Tim Burton kann in diesen wenigen Worten tolle Gescichten zu ungewöhnlichen Charakteren erzählen. Für einige etwas düster vielleicht, aber für mich einfach genial.
    Der Mumien Junge und der Austern Junge sind meine Lieblinge. Kein gutes Ende für die beiden, jedoch hatte ich viel Spass beim Lesen XD
    Die Illustrationen stammen alle von Tim Burton selbst. Einfach, aber super kreativ und passend zu den den Stories.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks