Bücher mit dem Tag "portugiesisch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "portugiesisch" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Nachtzug nach Lissabon (ISBN: 9783442746248)
    Pascal Mercier

    Nachtzug nach Lissabon

     (1.355)
    Aktuelle Rezension von: Xander-77

    Es gibt Bücher, die würde man gerne gut finden wollen, weil sehr viele andere  Leser sie gut finden und als großartig bewerten, dieses ist so eines, in meinen Augen.

    Leider habe ich keinen Zugang zu diesem Buch gefunden. Ich fand es furchtbar langatmig und langweilig und "Ein fesselndes Abenteuer" (Spiegel) konnte ich beim allerbesten Willen nicht ausmachen.

    Trotzdem habe ich mich bis zum Schluss durchgekämpft, fast schon gequält, immer in der Hoffnung, es könnte noch die Erleuchtung für mich kommen, sie kam aber nicht.

    Aufgrund einiger philosophischer Gedanken im Buch, die mir durchaus gefallen haben, würde ich eigentlich 1,5 von 5 Sternen geben, Tendenz aber eher Richtung 1/5.

    Aktuell ist es für  mich schwer vorstellbar, ein weiteres Buch des Autors zu lesen.

  2. Cover des Buches Portugues Ao Vivo - Textos E Exercicios: Nivel 1 - Elementar (A1) (ISBN: 9789727571697)
  3. Cover des Buches Mord an der Algarve (ISBN: 9783499271120)
    Carolina Conrad

    Mord an der Algarve

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Marcel0901

    Portugal ist für mich eines der interessantesten Urlaubsländer. Daher verirre ich mich immer wieder in Bücher, die dort spielen. 


    Die Geschichte beginnt damit, dass die Protagonistin Annabella Silva als Journalistin tätig ist. Da sie jedoch nichts mit sich anzufangen weiß, reist sie zu Ihrer Familie in ein kleines Dorf an der Algarve. Dort erfährt sie vom Tod eines Mannes. Die Polizei geht zunächst von einem natürlichen Tod aus. Doch dann wird ein Deutscher Einwanderer erschlagen aufgefunden. 


    Die Polizei benötigt die Hilfe von Silva als Dolmetscherin von Deutsch ins Portugiesische. Dadurch wird sie in den Ermittlungen involviert und erfährt einiges über die Geschichte der Familien in dem kleinen Dorf. 


    Zuletzt stellt sich heraus, dass der zuerst gefundene Tote doch nicht natürlich verstorben ist. .... Doch was dahinter steckt, lest ihr besser selbst. 


    Eine leichte Urlaubslektüre. Die Region gibt normalerweise mehr her, als das was die Autorin hieraus gemacht hat. 



  4. Cover des Buches Zara und Zoë - Rache in Marseille (ISBN: 9783426307151)
    Alexander Oetker

    Zara und Zoë - Rache in Marseille

     (133)
    Aktuelle Rezension von: solveig

    Wer käme auf die Idee, dass die zarte Europol-Profilerin Zara die Zwillingsschwester einer skrupellosen Auftragmörderin der Drogenmafia ist? Die charakterlich so gegensätzlichen Schwestern Zara und Zoë sind sich seit vielen Jahren aus dem Weg gegangen, genauer gesagt, seitdem ihre Mutter den kleinkriminellen Vater verlassen hat. Doch bei ihre Ermittlungen zu einem schrecklichen Mord an einem jungen Mädchen in den Calanques von Marseille braucht Zara dringend Hilfe, und es gelingt ihr, Zoë dafür zu gewinnen, für kurze Zeit die Rollen zu tauschen.

    Zwar ist der Thriller in einem flotten, temporeichen Schreibstil verfasst, doch die Wortwahl ist oft vulgär und brutal. Sicher ist es Absicht des Autors, mit unterschiedlicher Ausdrucksweise den diversen Personen mehr Authentizität zu verleihen, auf mich wirkt es allerdings sehr klischeehaft. Auch die Charaktere bleiben mir zu blass und oberflächlich. Positiv zu bewerten ist das aktuelle Thema, das Oetker in den Mittelpunkt seines Romans stellt, und die damit zusammenhängenden Probleme vor allem der Banlieues von Großstädten: Armut, Terror, Korruption und Drogen. Dennoch möchte ich das Buch nur bedingt weiter empfeheln.

     

     

  5. Cover des Buches Poemas Portugueses Portugiesische Gedichte (ISBN: 9783423093620)
  6. Cover des Buches Sengende Nähe (ISBN: 9783802582738)
    Nalini Singh

    Sengende Nähe

     (381)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Nalini Singh – Gestaltwandler, 6, Sengende Nähe


    Mercy ist die temperamentvolle Wächterin der DarkRiver Leoparden und als Mediale plötzlich Anschläge auf Unschuldige verüben, muss sie mit Riley, dem ältesten Bruder von Brenna und Offizier von Hawk dem SnowDancer-Wolfsrudel Clan, gemeinsam ermitteln.

    Schon lange hat die Katze ein Auge auf den Wolf geworfen und auch umgekehrt, doch genauso wie sich Wolf und Katze anziehen, gehen sich die beiden auch auf die Nerven.

    Mercy ist selbst ein dominantes Weibchen und Riley, hat sich als Gefährtin immer eine deutlich weniger dominante Gefährtin gewünscht.

    Als er dann allerdings Konkurrenz bekommt und Mercy plötzlich aus einem befreundeten Rudel überraschenden Besuch bekommt, muss er seine Prioritäten noch mal überdenken...

    Unterdessen erstarkt der Menschenbund und wird zu einem gefährlichen Gegner von Medialen und Gestaltwandlern.


    Mit dem sechsten Band „Sengende Nähe“ aus der Gestaltwandler Reihe hat sich die Autorin Nalini Singh wirklich übertroffen. Für mich ist es das bisher beste Buch, denn hier stimmt die Liebesgeschichte, genauso wie die Hintergrundgeschichte.

    Spannend, charmant, humorvoll, aber auch sehr emotional und sinnlich wird die Geschichte erzählt, die wieder von der ersten bis zur letzten Seite mitreißend ist. Schnell wird das Buch zum Pageturner und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch in wenigen Stunden durchgelesen hatte. Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt durchgängig erhalten, der Schlagabtausch zwischen den verschiedenen Figuren, insbesondere der beiden Hauptfiguren Mercy und Riley liest sich einfach nur atemraubend, denn der Wolf und die Katze sind einfach nur klasse.

    Mercy, beste Freundin von Dorian und Wächterin der Leoparden, hat ein bisschen „Angst“, da all die dominanten Männchen aus ihren Rudel nach und nach vergeben sind. Ich mag Mercy so ziemlich von Anfang an der Reihe, schlagkräftig aber eine tolle Freundin, liebevoll in der Familie, aber sie lässt sich auch nichts gefallen, hat sie sich einen Platz im Rudel und im Herzen der Leser erarbeitet. Ich mag die Balance zwischen knallharte Wächterin und liebevolle Person, die sich um ihre Freunde sorgt.

    Riley, der nach Brennas Entführung und Tod der Familie, für diese sorgen mußte, ist ein ruhiger, besonnener und eher düsterer Typ, der in diesem Buch aber sämtliche Facetten seines Charakters zeigt, der im übrigen sehr vielfältig ist. Er ist ein dominanter Mann, macht dadurch ein paar entscheidende Fehler, aber er ist sich auch nicht zu schade, sich zu entschuldigen, wenn er merkt das er Mist gemacht hat.

    Außerdem stehen neben dem medialen Rat auch noch die beiden Gestaltwandler Lucas und Sascha im Vordergrund.

    Insgesamt hat mir die Story wieder super gut gefallen, ja ich würde sagen, für mich ist es das beste Buch bisher aus der Reihe, weil einfach alles gestimmt hat.

    Wie immer hat die Autorin nicht an bildhaften und detaillierten Beschreibungen der Handlungsorte gespart.

    Es gab diesmal wieder eine Menge Überraschungen, durch die verschiedenen Perspektivwechsel auch viel Abwechslung, es war eine kurzweilige, sinnliche Story und an Emotionen wurde ebenfalls nicht gespart.


    Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und auch wenn sich die Geschichten allesamt einzeln lesen lassen, kann ich nur empfehlen bei Band 1 (Leopardenblut) anzufangen, weil die Hintergrundgeschichte genauso interessant ist, wie die Lovestory.


    Das Cover passt sehr gut in die Reihe und ist wieder ein hübscher Blickfang.


    Fazit: Für mich der bisher beste Band aus der Gestaltwandler-Reihe. 5 Sterne.

  7. Cover des Buches Portugues para estrangeiros, 1 Livro (ISBN: B0045O9JRW)
  8. Cover des Buches Langenscheidts Praktisches Lehrbuch Portugiesisch: Ein Standardwerk für Anfänger (Langenscheidt Praktische Lehrbücher) (ISBN: 9783468262708)
  9. Cover des Buches Lextra - Portugiesisch - Jeden Tag ein bisschen Portugiesisch / A1-B1 - Selbstlernbuch (ISBN: 9783589019496)
  10. Cover des Buches Auslandsknigge (ISBN: 9783774277182)
    Gerhard Hain

    Auslandsknigge

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Portugiesische Küche (ISBN: 9783895081828)
    Hilaire Walden

    Portugiesische Küche

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Der Tag, an dem ich fliegen lernte (ISBN: 9783839813362)
    Stefanie Kremser

    Der Tag, an dem ich fliegen lernte

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Botte05
    Der Titel "Der Tag, an dem ich fliegen lernte" scheint sich unmittelbar zu erschließen, als Luisa gerade das Licht der Welt erblickt. Indem ich mich auf die Reise durch dieses Buch begebe, erkenne ich, dass "fliegen Lernen" so viel mehr an Bedeutungen haben kann. Ist es der Vorgang an sich? Ist es die Reise durch das Leben? Ist es das mit dem Flugzeug? Oder ist es eine Umschreibung für die Lebensreise, wenn ich mich selbst gefunden habe und mich auf meinen ureigenen Weg begebe?

    Luisa plumpst in die Welt und gewinnt direkt einen Freund fürs Leben in dem Engländer Fergus. Ihr Vater Paul lebt in einer WG, so dass Luisa zwar mutterlos, jedoch wohlbehütet aufwächst, von allen geliebt und nie allein. Obwohl Luisa nichts zu fehlen scheint, gewinnt die Frage nach der eigenen Herkunft an Gewicht. Und auch wenn es nicht offen diskutiert wird, normal ist es letztlich nicht, dass eine Mutter ihr Neugeborenes sofort verlässt. So kommt der Tag, an dem Vater und Tochter ihr bisheriges Leben hinter sich lassen und sich auf Spurensuche nach Brasilien begeben, der Heimat von Aza, Luisas Mutter.

    Mit diesem Buch hat Stefanie Kremser mir eine ungewöhnliche, wunderschöne, warmherzig erzählte Geschichte an die Hand gegeben, in die ich - ehe ich mich versehe - tief eintauche und die Protagonisten auf ihrer Reise gerne begleite. Meine anfänglichen Vorbehalte ob der Umstände hinsichtlich Luisas Start ins Leben weichen der entfachten Neugier sowie dem Wunsch herauszufinden, was Herkunft und eigene Identität für eine eigene Biographie bedeuten können. Dabei erhalte ich nicht nur eine Blick hinter die Biographie von Luisa und ihrer Mutter Aza, sondern auch in die ihrer Ahnen, welche 1893 die Weichen für die Zukunft neu ausgerichtet haben. 

    Stefanie Kremser, Der Tag, an dem ich fliegen lernte, Verlag Kiepenheuer & Witsch, 304 Seiten, 19,99 €, Erscheinungstermin 14.08.2014
  13. Cover des Buches Sterne über Lissabon (ISBN: 9783746633398)
    Manuela Martini

    Sterne über Lissabon

     (27)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa
    Die Sterne über Lissabon erzählen eine bewegende Kriegsgeschichte. Tess findet im Nachlass ihres Großvaters einen Fado-Text und macht sich in Lissabon auf die SPuren suche ihrer Familie.
    Ihr Großvater wurde damls aus Nazi-Deutschalnd vertrieben.
    Das Buch ist gut geschrieben, lässt sicht gut lesen. Gerade der Spannungsaufbau ist super gelungen. Jedoch ist es mir an manchen Stellen zu schnell gegangen.  
  14. Cover des Buches Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft (ISBN: 9783823364283)
  15. Cover des Buches Kurzgrammatik Portugiesisch: Zum Nachschlagen und Üben / Buch (ISBN: 9783190195343)
  16. Cover des Buches Die wichtigsten Sprachen. Marco Polo Reiseführer. 20 Expl. a DM 1.99 (ISBN: 9783895254406)
  17. Cover des Buches Morte no Tejo: Lernkrimi Portugiesisch. Grundwortschatz - Niveau A1 (ISBN: 9783817417575)
  18. Cover des Buches Langenscheidt Sprachführer Portugiesisch (ISBN: 9783468222740)

    Langenscheidt Sprachführer Portugiesisch

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Langenscheidts Universal-Wörterbuch Portugiesisch (ISBN: 9783468182723)
  20. Cover des Buches Nachtzug nach Lissabon (ISBN: 9783869091723)
    Pascal Mercier

    Nachtzug nach Lissabon

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Waschbaerin
    Diese gekürzte Hörbuchfassung des Bestsellers von Pascal Mercier, "Nachtzug nach Lissabon" gehört für mich zu den besonderen Schätzen.

    Auf 2 CDs werden die markantesten Passagen dieses Buches in wunderbarer Weise von bekannten Schauspielern eindrucksvoll gesprochen. Peter Fricke war mir bisher eher als Mime von unsympatischen und zwielichtigen Figuren, besonders in Krimis, bekannt. Doch wie er hier seine Stimme einzusetzen vermag, dafür gebührt ihm besonderes Lob.

    Raimund Gregorius, ein etwas langweiliger und schrulliger Lehrer mit dicken Brillengläsern trifft am Morgen auf eine Portugiesin. Der Klang ihrer Sprache löst in diesem Moment etwas in ihm aus was ihn veranlasst, sein bisheriges Leben in Frage zu stellen. So wie er bisher lebte, das konnte nicht alles gewesen sein.

    In einer Buchhandlung sieht er durch Zufall ein Buch  von Amadeo de Prado, einem Künstler der Worte, die ihn in der Tiefe seiner Seele berühren.

    "Wenn es so ist, dass wir nur ein Teil von dem leben was in uns ist, was geschieht mit dem Rest?" Dies ist nur eine von vielen philosophischen Betrachtungen unseres Daseins. Auch Marc Aurel kommt zur Sprache, "vergeh dich nicht an dir selbst und tu dir Gewalt an meine Seele...... Ein Leben hast du nur. Es aber ist für dich fast abgelaufen und du hast getan, als ginge es dabei um die anderen Seelen...... "

    Mundus fährt mit dem Nachtzug nach Lissabon und lernt dort Menschen kennen, die mit Amadeo de Prado ein Stück auf dessen Lebensweg mit ihm gingen. Jeder beschreibt diesen außergewöhnlichen Menschen auf seine Weise und man könnte glauben, jeder kannte einen anderen Amadeo. Doch als Prado selbst zu Wort kommt stellt man fest, niemand hat ihn richtig gekannt, von seinen Selbstzweifeln gewusst. Alle sahen nur "ein Bild von einem Mann", ein außergewöhnlicher Menschen. Ja, dieser Amadeo war außergewöhnlich, aber in seiner ganz eigenen und tiefgründigen Art. Ein ewiger Zeifler seiner selbst. Vom Vater gedrängt Arzt zu werden, verbunden mit der Hoffnung, dass ihm jemand seine Schmerzen nehmen könnte. Von der Schwester vergöttert, nachdem er ihr das Leben rettete. Doch seine berührungslose Liebe galt einem einfachen Bauernmädchen aus der Mädchenschule, das er auch später noch immer dann aufsuchte, wenn er Sorgen hatte. Wer war Amadeo de Prado wirklich?

    Ich glaube, dieses Hörbuch habe ich schon 100 mal gehört und immer wieder ist es ein Hochgenuss für mich.
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks