Bücher mit dem Tag "prince edward island"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "prince edward island" gekennzeichnet haben.

34 Bücher

  1. Cover des Buches Anne auf Green Gables (ISBN: 9783732005857)
    Lucy Maud Montgomery

    Anne auf Green Gables

     (368)
    Aktuelle Rezension von: LillianRoseGrey

    Ein absoluter Klassiker und mein Lieblingsbuch! Anne zieht einen komplett in ihre Welt und man hat keine Chance, sich ihrer Fantasie und ihrem großen Herzen zu entziehen!

  2. Cover des Buches Anne in Avonlea (ISBN: 9783785521380)
    Lucy M. Montgomery

    Anne in Avonlea

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dieses Buch muss man einfach gelesen haben !
  3. Cover des Buches Anne in Kingsport (ISBN: 9783785522103)
    Lucy M. Montgomery

    Anne in Kingsport

     (76)
    Aktuelle Rezension von: Buechereule

    Ein Glück! Ich hatte beim Lesen des Buches schon Angst, mich hier beschweren zu müssen, dass Anne sich mit diesem Roy verlobt, oder, noch schlimmer, verheiratet hat! Er war mir nämlich recht unsympathisch, müsst ihr wissen. Ich weiß aber nicht warum. Wie gut, dass sie sich im allerletzten Kapitel für Gilbert entschieden hat. Gilbert mag ich wirklich lieber, und jetzt fragt mich nicht warum, wo er in persona recht wenig vorkam

    Jetzt aber weiter: Das Buch ist für mich interessant, weil ich kaum eine Vorstellung hatte, wie es zu Annes Zeiten so zugegangen ist. Es sind so viele Leute gestorben in dem Buch! Und es kommt, wenn man genau hinschaut, recht viel Frauenfeindlichkeit vor, was aber damals wohl normal war. Durften die Frauen damals eigentlich arbeiten, wenn sie verheiratet waren? Nach dem Buch wohl nicht. Befremdlich. 

    Nur noch eins: Ich finde die Titelbilder sehr, sehr schön. Wer hat sie gemalt?

  4. Cover des Buches Anne in Windy Willows (ISBN: 9783785522707)
    Lucy M. Montgomery

    Anne in Windy Willows

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Rhiannon83
    Nun habe ich auch den 4. Teil der "Anne" - Reihe von Lucy Maud Montgomery gelesen und gebe euch nun eine kleine, aber feine INHALTSANGABE: Nach ihrer Verlobung mit Gilbert Blythe nimmt die junge Anne eine Stelle als Rektorin der Summerside High School an. Allerlei Probleme warten auf sie: Meinungsverschiedenheiten mit den Bewohnern der Stadt, Ärger mit den Schülern. Doch Summerside hat nicht mit Annes fröhlichem Gemüt und ihrem Temperament gerechnet ... Meine EInschätzung: Wieder einmal hat LMM eine wunderbare Geschichte aus Annes Leben geschrieben, doch schon lange werden keine Themen behandelt mit denen sich Kinder rumärgern müssen. Wie auch Anne, so wurden auch ihre Leser erwachsen. Nun stehen Themen: WIe Heirat, Kinder und die Zukunft im Mittelpunkt. Fieberhaft verfolgt man Annes Weg bis zum Ende der 3 Jahre, die sie warten muss bis sie Mrs. Blythe werden kann. Doch leider hat mir dieser Teil nicht so gut gefallen, wie die anderen Teile vorher. Woran es lag? Nun, ich denke es lag an der Mischung aus Briefen an Gilbert und Erlebnissen, die Anne hat. Nichts desto trotz wurde ich von der ersten Seite an wieder gefesselt und kam von Anne nicht los. Der Schreibstil ist nach wie vor einfach und flüssig zu lesen, ich bin jetzt schon gespannt welche Abenteuer noch auf Anne wartet und was ihre Zuklunft für sie bereit hält. Mein Fazit: Lesenswert und interessant. Freue mich darauf weiter zu lesen.
  5. Cover des Buches Anne in Four Winds (ISBN: 9783732008988)
    Lucy Maud Montgomery

    Anne in Four Winds

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Buechereule

    Kurze Zwischenfragen meinerseits:

    Was passiert mit Elizabeth? 

    Was wird aus den Leuten aus Avonlea?

    Und aus Phil und Pris und wie sie alle heißen?

    Ich finde es sehr schade, dass man das nicht erfährt. Es geht fast nur um Anne, Gilbert und das Traumhaus. Dagegen habe ich auch gar nichts. Nur... Na ja. Es ist spannend, wie sich Anne von der Lehrerin zur Hausfrau entwickelt. Warum aber arbeitet sie nicht einfach weiter? War das damals verboten? Verpönt? Oder kam schlicht niemand auf die Idee, Ehefrauen könnten auch etwas tun?

    Auf jeden Fall ist das Buch trotz meiner Beschwerden sehr gut, und bekommt 5 Sterne (vielleicht nicht ganz verdient, sondern nur weil ich alle anderen Bücher auch sehr mochte?), und es ist für alle zu empfehlen, die sich nicht übermäßig an einem Haufen toter Leute stören. War das früher normal, das die Leute so viel starben?

    (Fragen über Fragen)

  6. Cover des Buches Anne in Ingleside (ISBN: 9783785523827)
    Lucy M. Montgomery

    Anne in Ingleside

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Buechereule

    Ja, dieses Buch ist gut, obwohl ich die ersten Bücher lieber mochte. Ich für meinen Teil kann mich nicht mehr gut mit Anne, der Mutter, identifizieren. Aber das liegt wohl an mir? Darüber hinaus muss ich bemerken, dass diesem Buch der Rote Faden fehlt. Es wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Personen der Hausgemeinschaft - nicht ganz. Von Shirley und Gilbert ist keine Rede, wenn ich mich recht entsinne, aber sei's drum.

    Ansonsten mag ich das Buch aber. Immerhin geht es wieder um Anne. Und es ist ja auch interessant, wie es Kindern (jünger als Anne in Band 1) damals ging. Ich konnte mich leider nicht entscheiden, welches von den Kindern ich am Liebsten mochte - na ja, schadet nichts. (Wer weiß, wen ich hier zitiere? ;) Kleiner Tipp: Im Original ist das nächste Wort oft Julius...)

  7. Cover des Buches Anne auf Green Gables - Schicksalhafte Jahre (ISBN: 9783401021966)
    Lucy M. Montgomery

    Anne auf Green Gables - Schicksalhafte Jahre

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Anne ist verheiratet. Glücklich lebt sie mit Gilbert zusammen. Sie erhält Besuch von einem kauzigen Kapitän und einem jungen Mann, der gerne Schriftsteller werden möchte. Außerdem erwartet sie ihr erstes Kind.

    Anne wird besser, je weiter man liest. Diese letzten 2 Bände, in denen es nur um sie geht, toppen die ersten. Auch wenn hier mit meinem Liebling genau das passiert, was mit allen meinen Lieblingen geschieht. Die perfekte Welt von Anne wird immer wieder von Tragödien erschüttert und immer wieder folge ich Anne mit Tränen in den Augen durch ihre Schicksalsschläge. Dass sie dennoch immer das fröhliche, lebensbejahende Mädchen bleibt, das man als quirliges Kind kennengelernt hat und an den Tiefschlägen nur wächst, macht das Buch für mich zu etwas ganz Besonderem. Die Unwägbarkeiten des Lebens werden nicht ausgeblendet und doch bleibt die Welt von Lucy M. Montgomery einer der wunderbarsten Orte, die mir je in der Bücherwelt begegnet sind!

  8. Cover des Buches Anne auf Green Gables - Auf dem Weg ins Glück (ISBN: 9783401021287)
    Lucy M. Montgomery

    Anne auf Green Gables - Auf dem Weg ins Glück

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Anne darf aufs Queens College gehen. Aufregende, arbeitsreiche Jahre erwarten sie. Ihre ersten schriftstellerischen Versuche und die ewige Konkurrenz mit Gilbert. Wird sie ihn am Ende doch heiraten?

    Anne ist verlobt. Doch Gilbert muss erst sein Medizinstudium abschließen bevor er sie heiraten kann, so beschließt sie als Lehrerin zu arbeiten. Das Dorf nimmt sie nicht gut auf. Es herrscht eine heftige Feindschaft mit einer der führenden Familien, die, leider, auch den Hauptanteil der Schüler stellt und so hat Anne es ganz schön schwer. Außerdem ist da noch das kleine Mädchen, das von ihrer Großmutter so stark unterdrückt wird, das es daran zu zerbrechen droht.

    Auch die Fortsetzung ist gelungen. Es ist – für mich – spannender als die ersten beiden Bände, weil es jetzt nicht mehr um Kinderspiele geht, sondern mehr passiert. Außerdem ist Gilbert wirklich klasse! Die Entwicklung der Charaktere ist konsequent. Jeden Schritt kann man nachvollziehen. Immer wieder schwankt die Geschichte zwischen traumhaft schön und herzzerreißend. Ich liebe diese Serie einfach!

  9. Cover des Buches Anne - Folge 11. Anne in Kingsport. Die junge Damen aus Pattys Haus (ISBN: 9783785738214)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 11. Anne in Kingsport. Die junge Damen aus Pattys Haus

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Anne ist mit ihren Freundinnen Philippa Gordon, Priscilla Grant, Stella Maynard und der alten Tante Jamesina in das wunderschöne Haus gezogen, dass sie Pattys Haus nennen.
    Die ersten Probleme im ansonsten relativ ruhigen Alltag kommen auf, als ein streunender Kater Anne mit seiner Liebe verfolgt. Tante Jamesina hat bereits eine Katze und für noch einen Vierbeiner scheint nicht viel Platz.
    Also wird der Plan geschmiedet, den Streuer mit Chloroform einzuschläfern. Das Experiment geht – wie zu erwarten – gründlich schief und der Kater findet doch noch ein Zuhause ;-)
    Die freundschaftliche Beziehung zwischen Anne und Gilbert wird auf eine harte Probe gestellt und Anne muss eine schwere Entscheidung treffen.
  10. Cover des Buches Anne - Folge 09. Anne in Kingsport. Auf dem Redmond College (ISBN: 9783785738191)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 09. Anne in Kingsport. Auf dem Redmond College

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Große Veränderungen werfen ihre Schatten voraus: Rachel Lynde zieht auf Green Gables ein und Anne bereitet ihre Abreise nach Kingsport vor.
    Anne fällt der Abschied von Diana, den Zwillingen und allen anderen auf Green Gables sichtlich schwer.
    Doch nicht nur Aufbruchsstimmung wird in der 9. Folge um Anne Shirley verbreitet, auch die ersten Verliebtheitsgefühle machen sich breit und sind spannend zu verfolgen ;-)
  11. Cover des Buches Anne - Folge 01. Anne auf Green Gables. Die Ankunft (ISBN: 9783785734568)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 01. Anne auf Green Gables. Die Ankunft

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Marilla und Matthew Cuthbert wollen einen Jungen aus dem Waisenhaus bei sich aufnehmen, damit Mathew Hilfe bei der Farmarbeit hat. Doch als Matthew vom Bahnhof zurückkommt, hat er ein lebhaftes, äußerst gesprächiges Mädchen dabei. Marilla ist außer sich und macht sich sofort daran das Missverständnis zu klären.

    Die erste Folge der Hörspielserie zieht den Hörer unwiderstehlich in ihren Bann. Genial inszeniert ist alles perfekt aufeinander abgestimmt: Soundtrack, Stimmen, die Hörspielfassung der Geschichte und die ausgewogen aufeinander abgestimmten Erzähler- und Dialogepisoden – nichts nimmt überhand. Die Stimmen sind für die Charaktere perfekt gewählt und absolut glaubwürdig. Selbst Anne, die doch sehr viel spricht und auch in den Büchern manchmal ermüdet, ist brillant: die Sprecherin bringt genial die überdramatische Art der Kinder-Anne rüber ohne gekünstelt, übertrieben oder gestellt zu wirken. Diese Balance kommt mühelos und natürlich rüber. Auch die anderen Sprecher verkörpern ihre Charaktere so perfekt, dass man sie sofort vor Augen hat. Nicht ein falscher Ton zerstört das Hörerlebnis. Das ist umso bemerkenswerter, da man diverse Stimmen aus Film- und Hörspielen kennt, die hier aber doch wieder einzigartig wirken!

    Die beste Hörspielinszenierung, die ich je gehört habe!

  12. Cover des Buches Anne - Folge 16. Anne in Windy Poplars. Abschied von Summerside (ISBN: 9783785741412)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 16. Anne in Windy Poplars. Abschied von Summerside

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Silliv
    Mein erstes Hörbüch dieser Reihe, natürlich vermisse ich die Serien-Stimme und die Geschichten waren ziemlich abgehackt, aber ich möchte ja nur hören, wie das Leben der Anne weitergeht, dafür ist es mir recht.
  13. Cover des Buches Anne in Avonlea - Folge 8 (ISBN: 9783785736364)
    L.M. Montgomery

    Anne in Avonlea - Folge 8

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Anne und Gilbert haben sich einen Spaß daraus gemacht, als „anonyme Beobachter“ zwei Zeitungsenten zu veröffentlichen. In einer sagen sie einen Sturm an einem bestimmten Datum voraus, der dann tatsächlich wütet. In der anderen deuten sie an, dass Mr. Harrison gedenkt zu heiraten. Erstaunlicherweise ruft diese Meldung eine Frau aus dessen Vergangenheit auf den Plan. Derweil kündigt Gilbert seine Lehrerstelle, um das ersehnte Medizinstudium aufzunehmen. Auch Anne bietet sich die Möglichkeit, nun das College zu besuchen, ohne dass sie ein schlechtes Gewissen hat, Marilla allein zuhause zurückzulassen. Während Gilbert sich über diese Nachricht freut, sind Diana und Annes Schüler traurig über ihren bevorstehenden Weggang. Als in Avonlea verschiedentlich die Hochzeitsglocken läuten, vertraut Anne Diana an, dass Gilbert nicht der Richtige für sie sei. Doch dann schleicht er sich in ihre Träume.

    Auch in der Abschlussfolge der zweiten Staffel der „Anne“-Hörbuchreihe stimmt wieder jedes Detail. Die gesamte Produktion setzt Maßstäbe in Sachen Qualität. Es ist förmlich zu spüren, wie das gesamte Team die Umsetzung des Projekts zu einer Herzensangelegenheit gemacht hat. Ob es nun die Graphiken, Illustrationen und die Musik sind oder das fröhlich aufspielende Sprecherensemble und die Regisseure: Jeder einzelne trägt dazu bei, die Serie zu einem unvergleichlich nostalgischen Erlebnis für die Ohren, aber eben auch für die Augen zu machen. Erneut hat Lucy Maud Montgomery ihre junge Heldin vor einen Wendepunkt in ihrem Leben gestellt, und Anne nimmt diese Herausforderung in ihrer gewohnt erfrischenden Art voller Tatendrang an. Das letzte Stück des Weges zum Erwachsenwerden ist damit begangen. Dass Anne ihre Flügel ausbreitet, um das behütete Nest in Avonlea zu verlassen, sorgt für ein bisschen Wehmut, weil die schöne Zeit auf Prince Edward Island sich nun dem Ende neigt. Doch die neue Entwicklung macht ebenso gespannt auf die weiteren Abenteuer, ganz besonders darauf, wie es mit Anne und Gilbert weitergeht. (TD)

  14. Cover des Buches Anne - Folge 02. Anne auf Green Gables. Verwandte Seelen (ISBN: 9783785734575)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 02. Anne auf Green Gables. Verwandte Seelen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Anne Shirley, die kleine Waise, die vom älteren Geschwisterpaar Marilla und Matthew Cuthbert 1875 auf ihrer Farm auf Prince Edward Island aufgenommen wurde, hat sich gut in Green Gables eingelebt. Bald soll das Mädchen auch zur Schule gehen. Zuvor steht aber noch ein Besuch in der Nachbarschaft bei Familie Barry an, deren älteste Tochter Diana im gleichen Alter wie Anne ist. Anne kann es kaum erwarten, Diana endlich zu treffen. Schon lange wünscht sie sich eine richtige Busenfreundin. Und in der Tat verstehen sich die beiden Mädchen auf Anhieb und schließen sofort Freundschaft. Doch Annes Temperament geht immer wieder mit ihr durch, weshalb Dianas Mutter die enge Kameradschaft kritisch beäugt. Aber was soll Anne auch tun, wenn sie in der Schule von Gilbert Blythe geärgert, wegen ihrer roten Haare aufgezogen und bei den Lernerfolgen übertrumpft wird.

    Die zweite Folge der Hörspielreihe um Anne auf Green Gables ist ebenso reizend und mit hohem Nostalgiefaktor umgesetzt wie die erste Auskopplung. Jedes Detail kündet von der Liebe und Verehrung zur literarischen Vorlage. Das wunderschön illustrierte Cover ist wie bei der ganzen Reihe ein wahrer Blickfang. Auch die fröhliche Musikuntermalung wurde wieder mit Bedacht gewählt. Das Sprecherensemble macht diesen kleinen Film für die Ohren zu einem unvergleichlich berückenden Erlebnis. Lutz Mackensy geht in seiner Erzählerrolle regelrecht auf. Er schlägt in den beschreibenden Passagen immer den richtigen Ton an und führt mit großem Engagement durch das Geschehen um Zuneigung, Freundschaft und die ersten Knospen der Liebe. Marie Bierstedt macht sich die Figur der Anne zu eigen. Sie gibt die Elfjährige sehr überzeugend, ob nun als wütender Wildfang, zur Theatralik neigendes und mit überbordender Fantasie ausgestattetes junges Mädchen oder auch in ihrer heimlichen und niedlichen Schwärmerei für Gilbert. Dagmar von Kurmin ist schließlich die perfekte Marilla. Sie spricht sie knurrig und mit rauem Charme, ganz so, wie man sich die betagte Dame vorstellt. Eine weitere Stunde Hörspielgenuss ist damit garantiert. (TD)

  15. Cover des Buches Anne - Folge 13. Anne in Windy Poplars. Die neue Rektorin (ISBN: 9783785741382)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 13. Anne in Windy Poplars. Die neue Rektorin

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer

    Anne und Gilbert sind verlobt, doch auf die Hochzeit müssen die beiden noch drei Jahre warten, da Gilbert Medizin studiert.
    Vor diesem Hintergrund nimmt Anne für diese Zeit eine Stelle als Rektorin an der Summerside Highschool an.
    Der Start dort wird ihr nicht leicht gemacht, im Gegenteil, man vermittelt ihr ordentlich, dass sie nicht willkommen ist.
    In Summerside beherrscht der Familienclan der Pringels das Leben der dortigen Gesellschaft und Anne wird deutlich verstehen gegeben, dass man es nicht schätzt, dass sie bei der Stelle der Rektorin einem Mitglied der Pringels vorgezogen wurde. So gestaltet sich schon die Suche nach einer Unterkunft extrem schwierig.
    Anne nimmt sich die Abweisung sehr zu Herzen, aber sie lässt sich weder von einer mürrischen Kollegin noch von den Pringels entmutigen =)
  16. Cover des Buches Anne & Rilla - Der Weg ins Glück (ISBN: 9783732009046)
    Lucy Maud Montgomery

    Anne & Rilla - Der Weg ins Glück

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Lolita
    Wünderschön und sanft beschrieben.
  17. Cover des Buches Jane auf Lantern Hill (ISBN: 9783940597779)
    Lucy Maud Montgomery

    Jane auf Lantern Hill

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Victoria Jane lebt mit ihrer Mutter bei ihrer Großmutter. Die alte Dame herrscht in ihrer Familie mit eiserner Hand. Jane kann es ihr nie recht machen, ihre Mutter ist jeden Abend auf einer anderen Party und die restliche Familie lässt Jane ebenfalls fühlen, dass sie nie genügen würde. In dem großen Haus, umgeben von einer großen Familie, ist Jane ein einsames kleines Mädchen. Dann meldet sich eines Tages plötzlich ihr Vater, den sie für tot gehalten hat, und verlangt, dass sie den Sommer bei ihm auf Prince Edward Island verbringt. Voller Angst und geradezu Hass fährt die kleine Jane alleine zu einem Unbekannten und findet das, was sie ihr Leben lang gesucht hat! Einen Vater, eine Familie. Einen Sommer lang lebt sie im Glück! Doch der Herbst kommt und der Traum endet. Jane ist aber nicht mehr die, die sie war. Sie ist fest entschlossen die Wahrheit herauszufinden, warum ihre Eltern nicht mehr zusammen sind.

    Lucy Maud Montgomery Geschichten sind einfach zauberhaft! Bekannt geworden mit „Anne auf Green Gables“ hat sie mich mit ihrer Emily-Trilogie noch mehr gepackt. Der Rest ihrer Geschichten ist bisher nur auf Englisch erhältlich. Endlich werden sie weitere Titel auf Deutsch zugänglich gemacht. Auch „Jane auf Lantern Hill“ verzaubert den Leser von der ersten Seite an! L.M. Montgomery erzählt wieder die Geschichte eines einsamen kleinen Mädchens, das trotzdem stark ist und sich gegen die grauenhafte Realität ihre Träume bewahrt und erfüllt. Die Bücher der Autorin sind kraftvoll und wunderschön. Jede Seite leuchtet vor Optimismus und Lebensfreude und dem festen Glauben daran, dass das Leben es wert ist gelebt und mit Träumen gefüllt zu werden. Es liegt nur an uns – und einer kleinen Portion Glück, die größer wird je mehr wir sie nutzen.

    Ein großartiges Buch! Jeder, der die Geschichten um Anne und Emily geliebt hat, sollte einen Blick hinein werfen. Jeder, der nostalgische, doch zeitlose Geschichten um Familie und Freundschaft liebt, sollte zu dieser hier greifen. Lucy Maud Montgomery ist eine phantastische Autorin und ich hoffe, dass auch der Rest ihrer Werke einschließlich der Briefe und Tagebücher noch auf Deutsch erhältlich sein werden. Volle 5 Sterne für in wunderschönes Mädchen-/ Kinderbuch!
  18. Cover des Buches Emily auf der High-School (ISBN: 9783732009084)
    Lucy Maud Montgomery

    Emily auf der High-School

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Eines der Kapitel heißt "Dies und das", was meiner Meinung nach bestens als Buchtitel für den gesamten zweiten Emily-Band genommen hätte werden können.


    Ich war angenehm überrascht vom ersten Band und habe deswegen die Abenteuer der schreibenden Emily weiterverfolgt. Was habe ich erwartet? Ich glaube ich habe weniger belangloses Geschreibsel über Emilys Schreiben haben wollen. Dieses war ziemlich langweilig, öde und zäh. Mit eines der drei Wörter kann ich den gesamten Band bezeichnen, obwohl ich zäh dabei vorziehen würde.

    Denn mich hat's etwas genervt von Emilys Blitz passiv zu lesen, aber nichts mitzubekommen und auch von ihrem Wirken keine richtige Einsicht als Leser zu bekommen! Die Autorin schreibt irgendwelche tollen Titel als Gedichte oder Geschichten hin, doch man bekommt keine Einsicht in irgendwas was Emily selbst schreibt, außer natürlich! die Tagebucheinträge. Schön und gut, aber von diesen Einträgen hätte ich mir nun auch mehr erwartet, als einfach nur ein schnödes aufeinander Reihen der Erlebnisse und Gefühle. Die Autorin ist trotzdem, dass muss man ihr lassen, dabei sehr geschickt vorgegangen. Emily schreibt immer so und so hat sie's verbessert und was dazu gelernt und hin und wieder gab ihr Mr Carpenter auch ein Verbesserungsvorschlag und zeigte dann auf was Emily, was der Leser ja selbst nicht sah, falsch gemacht hat, dass war gut und ok, doch hauptsächlich zeigt die Autorin in diesem Buch wie Emily über ihr eigenes Schreiben denkt und fühlt und sich selbst kritisiert oder wie sie's selbst damit hält. Da ich aber als Leser keinen Eindruck davon bekomme wie ihre Gedichte aussehen, sondern nur irgendwelche Titel an den Kopf geschmissen bekomme kann ich kaum sagen wie weit Emilys Einschätzung entweder Überschätzung oder Unterschätzung ist. Und ich hatte immer das Gefühl wenn ich über Emilys tolle neue Gedichte und Geschichten laß, dass die Autorin immer versuchte es zu umgehen, um nicht selbst uns mal eine Kostprobe zu liefern, denn das hätte die Autorin nun mal machen müssen, doch diese Arbeit ist sie mehr oder weniger geschickt umgangen. Um mich nicht falsch zu verstehen, ich meine natürlich nicht, dass die Autorin nun uns mit sämtlichen Gedichten und Geschichte die Emily verfasst hat uns ins Buch hinein schreiben sollte, doch es wäre ganz toll, wenn sie wichtige Gedichte oder auch die Geschichte über die Frau, die den König schlug uns damit eine Kostprobe gegeben hätte, wie Emily die Geschichte so toll schrieb, dass am Ende sie sogar ein großes Angebot einer New Yorker Berühmtheit Miss Royal bekommt.

    Doch leider bekommen wir keine Einsicht, in wirklich gar nichts was Emily zum Papier bringt, dass fand ich, was ich eigentlich sogar richtig interessant gefunden hätte, traurig und eher doppelzüngig (obwohl ich glaube dieses Wort etwas zu heftig dafür ist - ich muss noch ein besseres anderes Wort finden)!


    So einiges ist veraltet und überaus sexistisch, obwohl manche Dinge die damals "üblich" waren heute noch nicht ganz anders sind. Wie zum Beispiel, als die zwei Jungs und zwei Mädchen zurück nach Hause fahren wollten, weil der Erwachsene Arzt zum Patienten musste. Da sind die Jungs gefahren und haben Schnee geschuppt und Mädchen hat man außen vor gelassen. Was ich bis heute noch sehen, hören und bemerke, dass wir immer noch nicht so weit sind, dass Mädchen und Jungs nicht wirklich unterschiedlich sind und von außergewöhnlicher Stärke ist ein Junge auch nicht... Aber gut! Ich will hier ja niemanden erzählen was von der Gesellschaft einem Mädchen nur "eingequatscht" wird und was wirklich als der Unterschied zwischen Mann und Frau ist... lassen wir's!

    Es ist halt ein sehr altes Buch und damit einher geht halt Sexismus, Rassismus, Irrglaube, etc. Aber was mir immer wieder auffällt, wenn man etwas ältere Bücher ließt, ist, dass wir heute noch nicht ganz ssssoooo weit anders Denken und Agieren. In vielen haben wir uns Gewandelt, aber in manchen anderen stecken wir noch gut und gerne im Ende 19. Jahrhunderts/Anfang 20. Jahrhunderts fest.


    Entgegen meines "Sei's-Getrommelt-und-Gepfiffen-Endlich-ist-es-zu-Ende"-Gedankens, so fand ich das Ende wiederum interessant genug, um auch die dritte und finale Geschichte um Emily zu lesen und gerade auch weil ich nun schon zwei Bände in der Trilogie drin bin, so muss ich nun auch einfach wissen wie's mit Emily fortfährt.

  19. Cover des Buches Anne in Avonlea - Folge 5 (ISBN: 9783785736333)
    L.M. Montgomery

    Anne in Avonlea - Folge 5

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Anne Shirley tritt ihre erste Stelle als Lehrerin an. Als ob sie damit nicht genug zu tun hätte, hat die Siebzehnjährige in den Ferien zusammen mit Freunden auch noch einen Dorf-Verschönerungs-Verein gegründet. Bei ihrem neuen Nachbarn Mr. Harrison sollte sie allerdings besser nicht um eine Spende anfragen. Ihre Kuh Dolly bevorzugt es nämlich, auf dessen Land auszubüxen und sich dort gütlich zu tun. Dafür staucht der alte Grantler Anne gehörig zusammen. Aufregung bringt auch die Arbeit an der kleinen Schule in Avonlea, an der Anne selbst als Mädchen gelernt hatte. Jetzt ist es ihre Aufgabe, den Kindern etwas beizubringen. Dabei machen ihr nicht nur ein frecher Schüler, sondern auch eine etwas überdrehte Mutter zuweilen das Leben schwer. Doch es gibt Schlimmeres: Als eine Bekannte stirbt, entschließen sich Marilla und Anne, deren achtjährige Zwillinge aufzunehmen.

    Die zweite Staffel der „Anne auf Green Gables“-Hörspiele hält sich wieder sehr nah an die Originalvorlage, was den Vorteil hat, dass Kürzungen, die ursprünglich in den übersetzten deutschen Büchern vorgenommen wurden, hier nicht auftauchen. Erneut hat Marc Gruppe das Ausgangsmaterial hervorragend adaptiert und dem Sprecherensemble damit die beste Grundlage für seine Arbeit gegeben. Damit wird die Geschichte größtenteils in den Dialogen lebendig, die Lutz Mackensy als Erzähler ohne Fehl und Tadel miteinander verbindet. Zu den bereits aus der ersten Staffel bekannten Darstellern sind einige neue Stimmen hinzugekommen, die sich perfekt in ihre Rollen einfügen. So verleiht Heinz Ostermann dem anfänglich unversöhnlichen Mr. Harrison seinen knurrigen Charme, und Marianne Groß glänzt bei ihrem Gastauftritt als überkandidelte Mrs. Donnell. Weiterhin dreht sich alles um Anne, die sich in einem Zwischenstadium zwischen Kindheit und Erwachsenwerden befindet. Die übernommene Verantwortung hat sie reifen lassen, aber nach wie vor hat sie sich ihr jugendliches Ungestüm bewahrt. Das sorgt auch diesmal für etliche heitere Szenen, die sich die Hörer dank der tollen Umsetzung bildlich vorstellen können. (TD)

  20. Cover des Buches Anne - Folge 10. Anne in Kingsport. Erste Erfolge als Schriftstellerin (ISBN: 9783785738207)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 10. Anne in Kingsport. Erste Erfolge als Schriftstellerin

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    In den Weihnachtsferien kann Anne Shirley endlich wieder ihr geliebtes Green Gables besuchen. Ihre Noten am Redmond College sind glänzend, und bei den Bestleistungen hat sie sich wie eh und je ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Gilbert Blythe geliefert. Daheim wartet neben dem ersten Schnee auch ihre beste Freundin Diana auf sie, die sie furchtbar vermisst hat. Anne genießt das Jahresende in vertrauter Umgebung und das Wiedersehen mit alten Freunden. Ihr Übernachtungsgast Jane Andrews überrascht sie sehr. In Vertretung ihres schüchternen Bruders Billy hält sie um ihre Hand an. Die fehlende Leidenschaft allein ist es nicht, welche die Studentin das Angebot ohne Zögern ablehnen lässt. Es gibt einfach keinen Mann, der ihr so viel bedeutet, dass sie an Ehe denken würde, nicht einmal bei Gilbert Blythe, mit dem sie erst im neuen Semester, als sie sich mehr ihrem Schreiben widmet, wieder engeren Kontakt hat.

    Nur bei Anne Shirley kann ein Heiratsantrag auf so wunderbare Weise für Heiterkeit sorgen. Anders als erwartet ist nicht Gilbert der Erste, der ihre seine Absicht kundtut, sie vor den Traualtar zu führen. Von ihm ist relativ wenig zu hören in der zehnten Folge der Anne-Hörspielreihe. Romantik kommt in ganz anderer Natur zum Tragen. Anne schwebt wieder einmal träumerisch durch den Alltag, saugt das Leben in vollen Zügen in sich ein. Ihre Unbeschwertheit wirkt ansteckend und aufmunternd. Das über siebzig Minuten lange Hörstück entzückt in jeglicher Hinsicht. Die Story lässt einen teilhaben an dem drolligen Geschehen und andächtig hinhören, wenn die Stimmung trauriger wird. Die fabelhafte Musikuntermalung trägt viel dazu bei, die gewünschten Reaktionen zu erzielen, ebenso wie Lutz Mackensy als Erzähler es versteht, die Emotionen einzufangen und zu steuern. Neben den bereits bekannten und geschätzten Darstellern wie Marie Bierstedt, Dagmar von Kurmin, Regina Lemnitz und Simon Jäger, reihen sich neue Stimmen glänzend und als weitere Bereicherung in die Riege derer ein, die Annes Erlebnisse zu hinreißender Unterhaltung machen. (TD)

  21. Cover des Buches Anne - Folge 15. Anne in Windy Poplars. Das zweite Jahr in Summerside (ISBN: 9783785741405)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 15. Anne in Windy Poplars. Das zweite Jahr in Summerside

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Anne hat sich inzwischen gut eingelebt und meistert ihren Alltag in Summerside mit Bravour. Einzig ihre übellaunige Kollegin Katherine Brooke verschließt sich sämtlichen Versuchen gut mit ihr auskommen zu wollen.
    Doch gerade damit reizt sie Anne’s Entschluß, hinter den Grund für die harte Schale zu kommen. Mit ein bisschen listiger Überredung gelingt es Anne Miss Brooke für die Weihnachtsferien nach Green Gables einzuladen und dem dortigen Zauber kann sich selbst die so hart erscheinende Katherine Brooke nicht verschließen. Die harte Schale bekommt die ersten feinen Risse….
  22. Cover des Buches Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke (ISBN: 9783785735275)
    Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Das Leben auf Green Gables ist Monate nach Ankunft des Waisenmädchens Anne Shirley in einen gewissen Trott übergangen. Matthew Cuthbert kümmert sich wie gewohnt um die Farm, seine Schwester Marilla um den Haushalt und jetzt auch um die Erziehung des Kindes, in die sie sich ungern reinreden lässt. Den Besuch ihres ersten Balls will sie Anne erst nicht gestatten, was diese selbstverständlich todunglücklich macht. Mit Matthews Hilfe erhält sie schließlich doch noch die Erlaubnis und amüsiert sich mit ihrer Freundin Diana königlich auf dem Fest. Auch die Bekanntschaft mit weiteren verwandten Seelen – Dianas Großtante Josephine, der Pfarrersfrau und der neuen Lehrerin –, bereitet Anne in den kommenden Wochen große Freude. Nur ihren Schulkameraden Gilbert Blythe straft sie weiterhin mit Missachtung. Dabei möchte er sich nur zu gern endlich mit Anne versöhnen.

    In der dritten Folge der Hörspielreihe um Anne Shirley bleibt sich der quirlige Wirbelwind treu. Auf liebenswerte Weise hält sie ihre Umgebung auf Trab. Es macht Spaß, ihren Schabernack zu verfolgen und zu sehen, wie sie immer wieder zielsicher ins Fettnäpfchen tritt, weshalb ihr aber niemand lange böse sein kann. Sie ist einfach eine ganz bezaubernde Figur, die man sofort ins Herz schließt. Ihr Hang, sich gespreizt auszudrücken, ist keineswegs kleiner geworden und sorgt weiterhin für drollige Szenen, in denen Marie Bierstedt in ihrer Rolle als Anne genau das richtige übertriebene Pathos anwendet. Marillas gut gemeinte Strenge wird erneut hervorragend von Dagmar von Kurmin übermittelt. Jochen Schröder schließlich verkörpert Matthews Sanftmut und seine Schüchternheit nicht minder gekonnt. Gilberts Part in der Geschichte wird bedeutender. Ganz allmählich wird ersichtlich, dass er Anne überhaupt nicht gleichgültig ist. Zu schön ist es mitanzuhören, wie sie ihn blasiert zu ignorieren versucht und dennoch seine ganze Aufmerksamkeit erringt. Simon Jäger fügt sich als Gilbert sehr gut ein in das Sprecherensemble, das wieder exzellenten Hörgenuss garantiert. (TD)

  23. Cover des Buches Anne und Rilla - Zum ersten Mal verliebt (ISBN: 9783785527641)
    Lucy M. Montgomery

    Anne und Rilla - Zum ersten Mal verliebt

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Annes Tocher Rilla wird erwachsen und sie wünscht sich nichts sehnlicher, als möglichst viele Verehrer zu haben. Doch da bricht der erste Weltkrieg herein und zieht auch die jungen Leute mit sich. Das friedliche Dorfleben dreht sich nur noch um Kriegsberichte und Kriegswohlfahrt.

    Die jungen Männer sind zum Heimaturlaub völlig verändert. Was bleibt vom Enthusiasmus?

    Und plötzlich steht Rilla vor einem Problem. Gleich zwei Heiratsanträge bekommt sie – einerseits schmeichelhaft, doch wie sich entscheiden?

    Auch wenn der Titel am kitschigsten von allen Anne- Büchern ist, ist es das grausamste. Es steht nicht das Mädchen mit ihrer ersten Liebe im Mittelpunkt, wie man vom Titel her annehmen könnte, sondern die Gewalt des Krieges, die alles zerstört, auch wenn er weit weg stattfindet. Auch hier habe ich einen absoluten Liebling, der sofort mein Herz erobert und zerrissen hat. Selten so einen sympathischen Charakter getroffen! Dieser Band ist tieftraurig und auch wenn der positive Ton von Lucy M. Montgomery erhalten bleibt, wird er bis in die Grundfesten erschüttert. Etwas verändert sich unwiederbringlich. Der Krieg wird „nur“ in seinen Auswirkungen auf die Daheimgebliebenen dargestellt und doch hinterlässt er Wunden, die nie wieder heilen.

  24. Cover des Buches Emily auf der Moon-Farm (ISBN: 9783732009107)
    Lucy Maud Montgomery

    Emily auf der Moon-Farm

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Mir hat die Geschichte über die junge Emily Byrd Starr gefallen. Der Schreibstil ist für mich bei einem Klassiker genauso wie ich es mir gedacht habe. Auch wenn ich, gerade am Ende des Buches, dachte, dass mir der Schreibstil von der Protagonisten der Geschichte (Emily Starr), so wie von der Autorin beschrieben, besser gefallen würde, wenn die Autorin so schreiben würde.

    Aber das Buch ist allem in allem genauso wie ich's mir vorgestellt habe und finde es lesenswert, gerade für Jemanden der selber gerne Schreibt ist diese Emily-Starr-Geschichte eine toller Anreiz es trotz alledem immer weiter zu machen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks