Bücher mit dem Tag "programmierung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "programmierung" gekennzeichnet haben.

134 Bücher

  1. Cover des Buches NSA - Nationales Sicherheits-Amt (ISBN: 9783785726259)
    Andreas Eschbach

    NSA - Nationales Sicherheits-Amt

     (293)
    Aktuelle Rezension von: hamburgerlesemaus

    Andreas Eschbach verknüpft Fakten und Fiktion miteinander:
    Was wäre passiert, wenn es zur Nazi-Zeit bereits K(C)omputer, Handys und Kreditkarten gegeben hätte? Anne Frank wäre in ihrem Versteck bereits zu Beginn des 2. Weltkriegs gefunden worden und das nur, weil die NSA Daten der Kreditkarten ausgewertet hätten. Denn warum kauft jemand für 10 Personen Lebensmittel ein, wenn eigentlich nur 2 Personen im Haushalt wohnen?
    Es geht um Helene, die im Sicherheits-Amt als Programmiererin arbeitet und doch eigentlich ihre Auswertungen vernichten möchte, denn ihre beste Freundin versteckt ihren Fahnenflüchtigen Freund auf dem Dachboden. Und es geht um Eugen, der auch im NSA-Amt arbeitet, doch er nutzt seine Auswertungen um sich feige und pervers an Frauen zu rächen.

    Die Idee des Buches ist eigentlich genial, doch der große Plot bleibt aus. Eschbach hat das Potential der Idee einfach nicht genutzt.
    Ich habe mich förmlich bis ans Ende gequält.
    Sehr schade

    🐭🐭/5

  2. Cover des Buches Better Life (ISBN: 9783959910880)
    Lillith Korn

    Better Life

     (215)
    Aktuelle Rezension von: Fuexchen

    Zoe entwickelt ein Programm, das Erinnerungen löscht und Persönlichkeiten neu erschaffen kann. Sie beginnt für Better Life zu arbeiten, die mir ihrer Erfindung traumatisierten Menschen helfen zu wollen. Zoe beschleicht der Verdacht, dass etwas nicht stimmt. Aber erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamt Ausmaß der Katastrophe klar. Zu spät – denn die Löschung hat begonnen. Gibt es noch eine Möglichkeit, diesen Albtraum zu stoppen?

    Ich finde ja, der Klappentext klingt richtig gut und so war ich sehr gespannt auf diese Dystopie mit Science Fiction Touch der Autorin Lillith Korn. Oder ist es eine dystopische Science Fiction Geschichte? Mir egal, ich weiß nur eins: mir gefiel das Buch richtig gut. 

    Vor einigen Jahren las ich die Verlagsausgabe und auch wenn ich mich nicht mehr an alle Einzelheiten erinnern kann, erscheint mir diese Selfpublisher-Ausgabe als ausgereifter und feingeschliffener. 

    Ich hatte keinerlei Startschwierigkeiten und war sofort drin in der Geschichte. Sie verspricht Spannung, sie liefert Spannung und so war ich durchgehend gefesselt. Ein konstant hoher Spannungsbogen und unvorhersehbare Wendungen bescherten mir eine tolle Lesezeit. 

    Ein angenehmes Erzähltempo sowie ein flüssig zu lesender Stil machen es einfach, der Geschichte gut folgen zu können, zumal der Technikpart gut und nachvollziehbar erklärt wird und nicht überhandnimmt.

    Die Charaktere finde ich gelungen, sie sind authentisch und dadurch greifbar. Es sind nicht zu viele, als dass ich den Überblick verlor und somit nicht nachdenken musste, wer eigentlich wer ist.

    Erzählt wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten im personalen Erzählstil und geschieht immer abschnittsweise, so dass ich keine Probleme mit der Zuordnung hatte. 

    Das Cover ist einfach toll und gefällt mir sehr gut. Genau so sollte ein Buch aussehen, bei dem es um Datenströme geht und passt daher perfekt zur Geschichte. 

    Mich konnte dieses tolle Buch mit einer gut durchdachten Story überzeugen. Von daher überlege ich gar nicht lange, sondern vergebe einfach fünf Sterne. Natürlich gibt es auch eine Leseempfehlung.


  3. Cover des Buches Ruf der Vergangenheit (ISBN: 9783802584022)
    Nalini Singh

    Ruf der Vergangenheit

     (325)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Dev findet eine verletzte Frau vor seiner Tür. Erst einmal kümmert er sich um Katya und anschließend gilt es heraus zu finden, wer sie dort abgelegt hat und wieso.

    Die Geschichte hat mir bisher am wenigsten von allen aus der Reihe gefallen. Warum kann ich nicht genau sagen, ist aber so.

    Vielleicht liegt es daran, dass beide Protagonisten keine Gestaltwandler sind, sonst war bisher immer mindestens ein Gestaltwandler dabei.

    Katyas Geschichte fand ich sehr bewegend und spannend und je weiter die Geschichte fortschritt, desto mehr habe ich mit ihr mit gefiebert.

    Dev war mir zwar sympathisch, aber er ist mir bis zum Schluss mehr oder weniger ein Rätsel geblieben. Ich bin ihm während des Lesens nicht nahe gekommen, was schade ist.

    Alles in allem war das eine gute und vor allem spannende Geschichte, die mich aber nicht so überzeugen konnte wie ihre Vorgänger.

  4. Cover des Buches Puls (ISBN: 9783453565098)
    Stephen King

    Puls

     (610)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Idee der Geschichte fand ich irgendwie ansprechend, aber das Gesamtwerk war eher nicht der große Wurf.

    Die Zeichnung der Charaktere (untypisch für King) war blass und gepaart mit der schrägen Handlung konnte mich die Geschichte nicht wirklich fesseln. Teilweise konnte ich die Handlung auch nicht ganz nachvollziehen. 

    Aus meiner Sicht ein eher schwaches Buch vom Meister des Horrors!

  5. Cover des Buches Der Game Master - Gegen die Spielregeln (ISBN: 9783570310229)
    James Dashner

    Der Game Master - Gegen die Spielregeln

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Anneja
    Nachdem ich den ersten Teil bereits vor einiger Zeit gelesen hatte, entschied ich mich nun dazu mit der Fortsetzung weiter zu machen. Trotz des nicht gerade so großes Abstandes, fiel es mir etwas schwer wieder in diese Welt zu kommen, auch wenn die beiden Teile nahtlos ineinander gingen. Woran dies lag, kann ich mir jedoch nicht erklären, da das Ende des Vorgängers wirklich wahnsinnig gut war. 
     

    Zum Glück stellte sich nach ein paar Seiten eine gewisse Vertrautheit ein und die Erinnerungen kamen so nach und nach wieder an die Oberfläche. Dabei halfen auch immer wieder kleine Rückblenden, die die wichtigsten Punkte noch einmal ansprachen. Einmal in der Geschichte las sich diese wieder sehr flüssig und sorgte mit seiner Mischung aus ruhigen und spannenden Momenten für meine stetige Neugier. 
     

    Besonders hatte ich mich wieder auf Trio aus Michael, Sarah und Bryson gefreut, da diese vom Charakter her, für mich wirklich Jugendliche darstellten. Man konnte nie genau sagen, welchen Vorschlag wer machen würde oder für welche Lösung sie sich entscheiden würden. Trotzdem fühlte es sich beim Lesen so an, also würde ich die Drei begleiten. Ich hatte zwar kein Entscheidungsrecht, empfand aber ihre Diskussionen stets sehr interessant. Auch gefühlsmäßig war ich sehr präsent, da es einfach Momente gab, in denen man vor Freude am liebsten hochspringen wollte, vor Spannung das Buch etwas fester hielt als beabsichtigt oder bei emotionalen Augenblicke schon mal eine Träne verdrücken musste. 
     

    Die Anbahnung einer Romanze zwischen Michael und Sarah wurde immer mal wieder angespielt. Hier was es dann tatsächlich ein wahres hin und her, da mal mehr und mal weniger Andeutungen dazu gemacht wurden. Für mich war dies allerdings noch im Rahmen, zumal die 3 aktuell andere Dinge im Kopf haben. 

    Natürlich fanden noch andere Charaktere den Weg aus dem ersten Band in diesen. Darunter z.B. Agentin Weber, welche für die Security des VirtNet arbeitete. Wen man hier wohl nicht vergessen dürfte wäre Kaine. Ein Programm, das sich weiter entwickelte und nun den Weg in die reale Welt sucht. Mit welchen Mitteln zeigte sich im Buch. Ich möchte jedoch erwähnen das es durch dieses Programm, teilweise sehr erschreckende Szenen gab. Einen kleinen Horrorfaktor birgt das Buch, nämlich auch.
     

    Das Thema VirtNet findet sich im ganzen Buch wieder, da diese Technik dort allgegenwärtig ist und sowohl als Spieleplattform genutzt wird, genau wie als virtueller Treffpunkt mit Freunden. Der Einstieg erfolgte auch diesmal wieder durch einen Coffin, welcher den Körper nicht nur schützt, sondern ihn auch mit Nährstoffen versorgt, was einen langen Aufenthalt im VirtNet ermöglicht. Klingt toll oder? Doch leider hat das VirtNet, wie bei uns das Internet, auch dunkle Seiten und die zeigen sich besonders in diesem Band. 
     

    Auch diesmal war wieder das Ende der wohl spannendste Moment des Buches, da hier wieder etwas völlig unerwartetes stattfand, mit dem ich im Leben nie gerechnet hätte. Ich bin somit für den 3. Band gerüstet und freue mich jetzt schon auf das große Grande Finale. 
     

    Mein Fazit
     

    Diese Reihe beeindruckt mich besonders durch seine sehr real wirkende Welt. Ich verliere mich in ihr und sehe ein wenig die Zukunft darin. Doch neben der tollen Story sind es die Charaktere die der ganzen Geschichte wirklich Leben einhauchen. Dies bewies auch der 2. Band, welcher die Stärken des Vorgängers mit übernahm und die Geschichte wieder ein Stück dem Ziel genähert hat. 
  6. Cover des Buches Das Joshua-Profil (ISBN: 9783945386705)
    Sebastian Fitzek

    Das Joshua-Profil

     (1.301)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Mit dem Buch „das Joshua-Profil“ hat Sebastian Fitzek wieder einen sehr spannenden Thriller kreiert. Dieses Mal geht es um den Schriftsteller Max, der in der Zukunft ein Verbrechen gehen wird. Im Gegensatz zu seinen Gegnern weiß er aber noch nichts davon. 

    Schon allein der Klappentext klingt sehr vielversprechend und man möchte zum einen Wissen, was Max denn tun wird und zum einen, wie seine Taten vorhergesehen werden können. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen und durchweg spannend. Dies wird noch von Perspektivwechsel zwischen den unterschiedlichen Charakteren gestützt. Zum einen bekam man dadurch Einblicke in die Gedankenwelt der unterschiedlichen Charaktere, obwohl man das bei dem ein oder anderen nicht unbedingt möchte. Zum anderen erfuhr man so von den unterschiedlichen Personen, was gerade bei diesen Sache war. Auch von Max Widersachern erfuhr man das ein oder andere. Cool fand ich in diesem Thriller die Parallelen zu einem anderen Thriller des Autors. Generell spricht dieser Thriller einige unterschiedliche Thematiken an und ich war mal wieder sehr überrascht, wie die einzelnen Ereignisse miteinander verknüpft sind.

    Insgesamt konnte mich der Thriller von sich überzeugen, auch die ein oder andere Überraschung hielt er wieder bereit. Bis zum Ende stellte man sich die Frage: Wird Max ein Verbrechen begehen oder nicht? Ich vergebe volle fünf Sterne und kann das Buch nur weiterempfehlen.


  7. Cover des Buches Deleted (ISBN: 9783845806396)
    Margit Ruile

    Deleted

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Estrelas
    In einer nahen Zukunft werden die Menschen von Slaves unterhalten, unterstützt, überwacht. Diese digitalen Figuren, die jeder aus einem Armband heraus projizieren kann, erfassen jedes Telefonat, jeden Schritt, jede Körperfunktion. Doch es gibt eine Gruppe, die aus der digitalen Überwachung ausbrechen will. Diese Dystopie wirkt ganz realistisch, schließlich kennen wir bereits Fitnesstracker und virtuelle Helferlein; noch dazu spielt der Roman in Deutschland. Besonders ist außerdem die Darstellung des Ich-Erzählers Ben, der handschriftlich die vergangenen Entwicklungen für die Nachwelt festhält. Auf diesem Weg spricht er den Leser direkt an und erklärt ihm Technologien seiner Zeit für den zukünftigen Leser. So entsteht eine spannende Geschichte, die ruhig noch hätte fortgeführt werden können. "Deleted" begleitet jugendliche Protagonisten, ist aber auch für Erwachsene eine unterhaltsame Lektüre, die anregt, darüber nachzudenken, wie viel wir von uns preisgeben wollen.
  8. Cover des Buches Im Kreis der Sieben (ISBN: 9783000551192)
    Christin Burger

    Im Kreis der Sieben

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich habe dieses Buch von einer Freundin empfohlen bekommen und muss sagen es hat mich erstaunt und ich verstehe,was ihr gefiel. Denn es war so ganz anders als erwartet . Ja,es ist Fantasy, aber auch Si-fi. Es ist teils spannend ,aber regt einen auch etwas zum Nachdenken an, ob wirklich was nach dem Tod kommt  und ob man mit den toten Verbindung aufnehmen kann. 

    Ja,ich weiss, klingt echt unglaublich und ist zum Schmunzeln. Auch ich gehöre eher zu den Menschen die auf dem Boden der Tatsachen leben und nur in Büchern an mystisches glauben. Deshalb war das Thema für mich interessant,aber nichts was mich umgehauen hätte. Lara und Timo mochte ich, auch wenn beide mir sehr zart vorkamen und wenig in spannungsgeladene Geschichten passten. Da diese Geschichte leider nur zarte Spannung bot, passten sie aber bestens dazu. Sie haben mich gut unterhalten und ich hatte Spass dabei, beide im hier und in der Zwischenwelt zu begleiten.

    Ich kann das Buch empfehlen, auch wenn es kein Highlight war.Es war interessant ,romantisch , etwas spannend, mystisch und  irgendwann lese ich auch bestimmt Teil 2

  9. Cover des Buches Ein Fall für Kay Scarpetta / Ein Mord für Kay Scarpetta (ISBN: 9783442133246)
    Patricia Cornwell

    Ein Fall für Kay Scarpetta / Ein Mord für Kay Scarpetta

     (112)
    Aktuelle Rezension von: kointa
    Inhaltsangabe:
    Dr. Kay Scarpetta ermittelt als Leiterin der Gerichtsmedizin im Fall eines mehrfachen Frauenmörders, der in Virginia sein Unwesen treibt.

    Doch plötzlich werden die Untersuchungen auf mysteriöse Weise gestört. Als ein weiterer Mord geschieht, will Dr. Scarpetta dem Täter eine Falle stellen.


    Meine Meinung:

    Dies ist das erste Buch der Reihe um Kay Scarpetta. Ich habe schon viel Gutes gehört, allerdings muss ich leider sagen: Mich hat der erste Band nicht vom Hocker gehauen. Ich fand die Geschichte zu sehr in die länge gezogen und es nahm erst im letzten Drittel des Buches an Fahrt auf. In den ersten Kapiteln wird eigentlich nur behandelt wie der Polizist Marino den Mann der ermordeten Frau verdächtigt, dann geht es lange nur darum wer Kay Scarpetta das Leben schwer macht. Erst sehr viel später wird es spannend. Auch wenn die ganze Zeit die Ermittlungen im Vordergrund stehen, so hatte ich das Gefühl es wird aber gar nicht richtig ermittelt. 

    Außerdem kam ich auch nicht so gut mit dem Schreibstil klar. Es waren mir zuviele Gedankensprünge und plötzliche Ort-/Situationenwechsel.


    Fazit: es wird dauern bis ich mich an den nächsten Band heran wage und hoffe der Schreibstil wird dann besser.





  10. Cover des Buches Der Pragmatische Programmierer (ISBN: 9783446223097)
    Andrew Hunt

    Der Pragmatische Programmierer

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches The Pragmatic Programmer (ISBN: 020161622X)
    Andy Hunt

    The Pragmatic Programmer

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Warui
    "From Journeyman to Mastership" ist nicht nur der Untertitel des Buches, sondern macht auch ganz gut deutlich, dass dieses Werk einen eben nicht von Anfang bis Ende durchzerrt. Und das ist durchaus gerechtfertigt. Also kein "Mastering programming in 21 days", sondern man sollte schon vorher profunde Kenntnisse mitbringen. Und damit ist es nicht getan. Andy Hund und David Thomas verstehen es, wie wenig andere in diesem Bereich, ihre Leser zu fordern. Man wird ermuntert, seine Techniken und Prozesse wirklich mal auf den Prüfstein zu legen und dass Retrospektivität und Reflexivität positiv, aber aufwändig sind, weiß ja eigentlich jeder ;-) Sehr positiv fällt zudem auf, dass das Buch kein Stück trocken ist. Also es hält diversen trockenen Humor bereit, aber wird nie langweilig. Dafür sorgen Überschriften wie "The cat ate my sourcecode (Don't make lame excuses)" und Beispiele wie "Der Flug durch den Grand Canyon (Hubschauber sind definitiv keine orthogonalen Systeme". Wenn ich je ein Programmierwerk genossen habe, dann dieses. Pflichtlektüre für jeden ernsthaften Informatiker, sei er nun anspruchsvoller Programmierer oder Projektleiter.
  12. Cover des Buches Diabolus (ISBN: 9783785714775)
    Dan Brown

    Diabolus

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Masau
    Da ich von "Das Symbol" und "Inferno" leider etwas enttäuscht wurde, wollte ich es mit älteren Büchern von ihm probieren. Leider ist "Diabolus" genau wie die oberen 2 Werke nicht auf der Höhe seinen Bestsellern "Illuminati" und "Sakrileg".
    Die Darsteller bleiben blass und die Story schafft es nicht einen wirklich zu fesseln.
  13. Cover des Buches Multiple Persönlichkeiten (ISBN: 9783873876453)
    Michaela Huber

    Multiple Persönlichkeiten

     (18)
    Aktuelle Rezension von: miss_marpel
    Michaela Huber ist mittlerweile eine anerkannte Autorität auf diesem Wissenszweig, so ist dieses Buch zu einem Standardwerk geworden- für Betroffene und Helfer gleichermaßen. Erläutert wird, wie eine MPS entsteht, welche Ursachen sie hat, welche Strukturen in einer MPS bestehen, wie man helfen kann, auch mit Texten und Bildern von Betroffenen. EIn Buch über grausame Gewalttaten, was trotzdem Hoffnung macht. Ein Muß für jeden Interessierten in der Richtung
  14. Cover des Buches Agile Principles, Patterns, and Practices in C# (ISBN: 0131857258)
  15. Cover des Buches Seven Languages in Seven Weeks (ISBN: 9781934356593)
    Bruce A. Tate

    Seven Languages in Seven Weeks

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Webseiten professionell erstellen (ISBN: 9783827328212)
    Stefan Münz

    Webseiten professionell erstellen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches AJAX mit PHP (ISBN: 9783827323583)
    Ralph Steyer

    AJAX mit PHP

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Basiswissen Softwaretest (ISBN: 9783864900242)
    Andreas Spillner

    Basiswissen Softwaretest

     (3)
    Aktuelle Rezension von: npeter
    Auf der Suche nach einem Buch zu Softwaretests, das sowohl den theoretischen Ansprüchen eines Informatikstudiums genügt als auch bei der praktischen Umsetzung einfacher Tests nützlich ist, fand ich das Buch „Basiswissen Softwaretest“. Ich hatte mich zuvor noch nicht mit dem Thema beschäftigt, so dass ich das Buch als Neueinsteiger las.
    Entgegen der Befürchtung, dass sich die Autoren trocken die Pflichtinhalte aus dem ISTQB-Lehrplan vermitteln, werden zu Beginn die Grundlagen für alle verständlich erklärt, wobei auch Themen wie psychologische und ethische Probleme beim Testen nicht zu kurz kommen und interessanter sind, als man annimmt. Darauf folgen zwei sehr gute Kapitel über statische und dynamische Tests, wobei vor allem Letzteres durch gute Beispiele glänzt. Abgeschlossen wird das Werk mit den Kapiteln „Testmanagement“ und „Testwerkzeuge“, wobei ich anfangs die Platzierung des Kapitels „Testwerkzeuge“ ungünstig fand. Nach Abschluss der Lektüre wird jedoch klar, dass dazu Kenntnisse aus vorigen Kapiteln unerlässlich sind, so dass die Anordnung so vorteilhaft ist.

    Contra
    Insgesamt ist zu erwähnen, dass dieses Fachbuch eine hohe Qualität aufweist und ich im Gegensatz zu anderen Büchern nur sehr wenige Fehler und sonstige Kritikpunkte finden konnte, die im Folgenden aufgelistet sind:
    •    In den ersten Kapitel wird häufig auf folgende Kapitel vorgegriffen, was beim erstmaligen Lesen des Buches ohne Vorkenntnisse problematisch ist.
    •    Das Kapitel über Testmanagement erschien mir etwas langatmig.
    •    An einigen Stellen sind Beispiele wünschenswert, zum Beispiel im Kapitel „Testmanagement“. Optimal wäre ein komplettes Beispielprojekt, das entweder im Anhang oder online abgerufen werden kann, was erheblich zum Verständnis beitragen würde. Andere im Internet gefundene Projekte entsprechen leider nicht den im Buch dargestellten Vorgehensweisen.
    •    Obwohl in Kapitel 2 kurz auf die Benennung von Tests eingegangen wird, wäre die genaue Angabe des im Buch / vom ISTQB verwendeten Klassifizierungsschemas wünschenswert. So sind mir die Bedeutung des Begriffs „Testart“ und der Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Tests (z. B.: Unterschiede zwischen anwendungsfall- und geschäftsprozessbasiertem Test oder ob statischer und dynamischer Test eine Klassifizierung der Gesamtheit der Testverfahren sind und die unter „grundlegende Testarten“ genannten eine alternative Klassifizierung sind) nicht immer klar geworden.
    •    Die Wiederholungsfragen im Anhang sind nach meiner Ansicht nicht ausreichend. Vor allem um die Testfallentwurfsverfahren zu verstehen, sind praktische Übungen mit Musterlösungen hilfreich, zum Beispiel zum Äquivalenzklassentest.
    •    Mehr Abbildungen in Form von Tabellen oder Grafiken sind sinnvoll, beispielsweise um die Charakteristika und Unterschiede zwischen den Arten der strukturierten Gruppenprüfungen zu verdeutlichen.

    Pro
    Demgegenüber sollen nur ein paar wenige der vielen positiven Aspekte angeführt werden:
    •    Eine einheitliche, standardisierte Terminologie wird derart konsequent benutzt wie ich es aus kaum einem anderen Buch kenne.
    •    Die Marginalien empfinde ich wie bei anderen Büchern vom dpunkt.verlag ebenfalls als hilfreich bei der Wiederholung, insbesondere im Zusammenhang mit der Zusammenfassung an jedem Kapitelende.
    •    Gute Beispiele mit Auflistung exemplarischer Testfälle bei den dynamischen Tests.
    •    Es gibt nahezu keine Widersprüche und unnötigen Redundanzen, was leider nicht selbstverständlich ist.

  19. Cover des Buches Framework Design Guidelines (ISBN: 0321545613)
    Krzysztof Cwalina

    Framework Design Guidelines

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches C (ISBN: 9783499600746)
    Helmut Erlenkötter

    C

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Habe das Buch benutzt, um in meinem Studium eine Ergänzung zur Vorlesung der Programmiergrundlagen zu benutzen, und um etwas zum Nachschlagen zu haben. Dieses Buch hat den Zweck erfüllt. Die Kapitel sind einfach und verständlich. In Jedem Kapitel gibt es Übungen, die man mit den Lösungen am Ende des Buches vergleichen kann.
    Außerdem kann man bei dem Preis des Buches sich ruhig Notizen im inneren machen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    Kann es nur empfehlen.
  21. Cover des Buches The Blue: Teil 1 (ISBN: 9783955005122)
    Jenny Bollow

    The Blue: Teil 1

     (10)
    Aktuelle Rezension von: KimSabrina
    >> Ruckartig riss sie den Kopf herum und sah Prof. Hegener, Dr. Müller und noch weitere Ärzte auf sie zukommen, in den Gesichtern ein fieses Grinsen. Sie wollten sie, das war klar. Wollten an ihr herum experimentieren, sie aufschneiden, nachsehen, was so anders war an ihr. Instinktiv war ihr klar, sie durften sie niemals in die Finger bekommen, niemals. Das wäre ihr Ende... <<

    Zum Inhalt:
    Isabel ist übergewichtig, zeigt keine Charakterstärke und wird als Freak bezeichnet. Doch nicht jeder weis das sie in einem Kinderheim leben musste und das sie so schlau ist um mit 13 schon ihr Abi gemacht zuhaben. Aber sie selbst weis nicht das sie stark ist und ganz besonders ist. Den sie gehört einer anderen Spezies von Mensch an. Alle Blues haben diese blauen Augen. Durch Zufall, als sie im Krankenhaus lag, lernt sie Agatha kennen. Mit ihr beginnt eine Veränderung in ihrem Leben. Endlich kann sie sich auch geborgen fühlen. Und zusammen beginnen sie eine Ausbildung...

    Meine Meinung:
    Das Buch habe ich kostenlos bei Thalia als e-book runtergeladen und dachte von Anfang an das es wahrscheinlich nicht so gut werden würde. Falsch! Obwohl es nicht mal hundert seiten hat, ist es total spannend und detailliert geschrieben. Und die Story ist eine neue Idee. Mir hat die Protagonistin echt gefallen. Denn sie hat Stärke in ihrem Leben bewiesen und ist bereit ihr Leben um 180° zu verändern. Sie beginnt ihre "Höhle"(ihr Haus) zum ersten Mal öfters zu verlassen und begibt sich unter Leute. Und das Buch hat noch drei weitere Bände! Die ich mir auf jeden Fall kaufen werde. Also das Buch ist kostenlos und so toll. Es lohnt sich definitiv es runter zu laden!!!
  22. Cover des Buches Microsoft .NET Framework-Programmierung mit C sharp (ISBN: 9783860639849)
  23. Cover des Buches jQuery von Kopf bis Fuß (ISBN: 9783868991895)
    Ryan Benedetti

    jQuery von Kopf bis Fuß

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Hacking (ISBN: 9783898645362)
    Jon Erickson

    Hacking

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks