Bücher mit dem Tag "propheten"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "propheten" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut (ISBN: 9783802582134)
    Ilona Andrews

    Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut

     (185)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Wer meine Rezension des ersten Teils gelesen hat, kennt ja meine bisherige Meinung zu den Hauptcharakteren. Kates Charaktere mag ich immer noch, ich hab, das Gefühl ich werde sie mit jedem Teil mehr mögen. Sie hat eine coole Art, sie ist hart, kann sich aber auch ihre eigenen Schwächen eingestehen. Curran ist von Charakter ähnlich, auch jeden Fall genauso dickköpfig. Die Spannung und die guten Dialoge zwischen den beiden lockern die Stimmung wirklich auf. Derek und Jim gehören ebenfalls zu meinen Lieblingen. Dazu kommen noch zwei neue Figuren, Julie und Andrea. Als weibliche Ergänzung finde ich sie gelungen. Auch wenn Andrea mit ihrer Vorliebe für Schusswaffen nicht immer die weiblichste ist. Julie ist eigentlich noch ein Kind, durch sie bekommen wir Kates fürsorgliche Seite besserkennen. Gleichzeitig erfahren wir, als Leser, mehr über ihre Kindheit und ihre Vergangenheit allgemein.
    So viel zu den Figuren, ein weitere Teil, der mein Interesse weckt. In den Fällen kommen in jedem Teil andere Mythologien oder Religionen vor. In diesem Band wurde die keltische Mythologie behandelt. Das fand ich wirklich spannend, vor allem, da ich nicht wirklich etwas über Kelten wusste und sie auch sonst recht selten behandelt werden. Da war das mal was ganz Neues und Erfrischendes. Dafür gibt es definitiv Pluspunkte.
    Der Schreibstil ist wirklich wunderbar und wer genug Zeit hat, kann den gesamten Roman am Stück lesen. Hätte ich auch gerne gemacht, allerdings musste ich zwischendurch noch zur Arbeit.

    Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Die Reihe zählte nicht zu meinen absoluten Lieblingen, doch sie ist wirklich unterhaltsam, spannend und, an manchen Stellen, wirklich lustig.

  2. Cover des Buches Die Bibel. Altes und Neues Testament (ISBN: 9783451280009)

    Die Bibel. Altes und Neues Testament

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Waschbaerin
    Im Religionsunterricht in der Schule wurden wir gezwungen, uns mit der Bibel (Hl. Schrift) auseinanderzusetzen und die einzelnen Kapitel zu lesen. Wie wenig hat uns damals das alte Testament interessiert? So wenig wie Alexander der Große oder Echnaton im Geschichtsunterricht. Erst später wurde ich dankbar für diese, in der Schule ungeliebte Lektüre. Erst als ich erwachsen wurde, über den eigenen Tellerrand hinaus blicken konnte und die Hl. Schrift anfing zu verstehen, eröffnete sich mir eine unendliche Weite. Natürlich gibt es genügend ältere Menschen, die das Buch die "Bibel" noch immer nicht verstehen - sich weigern, darauf einzulassen.

    Man kann die Hl. Schrift nicht lesen wie einen Roman. Auf der ersten Seite anfangen, abarbeiten, auf der letzten Seite aufhören und  sagen, ich habe das Buch der Bücher gelesen. Dies ist kein Buch das man suchen muss, die Bibel sucht und findet ihre Leser von selbst. Es ist wohl auch kein Zufall, dass in den USA, in jedem M/Hotelzimmer  ein Exemplar in einer Nachttischschublade liegt. Wer schon öfters dort in Hotels/Motels unterwegs war und die dortige Bibel in Händen hielt weiß, dass sie von Übernachtungsgästen gelesen wird. Man sieht es den Seiten an. 

    Was ist an der Bibel, dass sie solche unterschiedlichen Reaktionen hervorruft, angefangen von Begeisterung bis hin zur Verteufelung und der Bezeichnung als "Märchenbuch"? Auf jeden Fall beunruhigt die Hl. Schrift die Gegner des christlichen Glaubens. Warum wohl? Lesen sie Dinge, die sie nicht lesen wollen weil es einen Nerv in ihrem Innersten trifft, den sie nicht getroffen haben wollen?

    In der Bibel wird Geschichtliches mit Überlieferung gepaart. Dass die Welt nicht in unserer Zeitrechnung von 7 Tagen erschaffen wurde, dürfte jedem klar sein. Man sagt, dass wir uns noch immer im 7. Tag befinden. Der 7. Tag, an dem Gott ruht. Mit dieser Auslegung wird vieles, was auf der Welt geschieht verständlich.

    Man unterscheidet erst einmal grob in "Das Alte Testament" und in "Das neue Testament". Geschichtliches wurde mit Überlieferungen gepaart. Zudem gibt es unterschiedliche Übersetzungen.

    Die Bibel erklären vermag ich nicht. Das können Priester, Religionswissenschaftler viel besser. Ich möchte mich auf 2 Beispiele von sehr vielen beschränken: Das Buch "Hiob" hat  in meinen Augen noch heute eine tiefe Bedeutung in unser aller Leben. Wer den Bibeltext Hiob in seiner Sprache nicht versteht - vielleicht weil die Übersetzung nicht zeitgemäß erscheint - sollte vielleicht einmal das Buch "Hiob" von Joseph Roth lesen, das in einer neueren Zeit spielt. Danach dürfte man auch da Buch "Hiob"  der Bibel verstehen. Manchmal bedarf es einer Hilfestellung.

    Oder eine meiner liebsten Passagen, das Buch "Kohelet". Das ist eine Schrift für Erwachsene. "Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit für......". Das dürfte wohl jeder Leser schon einmal gehört haben und auch verstehen. Man wundert sich, wieviele Zitate oder Sprüche unserer Umgangssprache biblichen Ursprungs sind.

    Ich kann nur jedem empfehlen, sich auf die Hl. Schrift einzulassen und sich suchen zu lassen. Dann hat einem die Bibel auch noch in der heutigen, modernen Zeit, sehr viel zu sagen - mehr als viele der auf dem Markt befindlichen Lebensratgeber. 
  3. Cover des Buches Die Knochenuhren (ISBN: 9783499270482)
    David Mitchell

    Die Knochenuhren

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Delena93

    Die Handlung fing so stark an und hat sich dann leider nach und nach selbst verloren. Der Autor versucht, viele Geschichten in eine zusammen fließen zu lassen, was ihm zwar gelingt, den Leser aber entnervt zurück lässt, da er es viel zu ausschweifend betreibt. Somit wird das Buch nach und nach zäher und das letzte Kapitel ist so unnötig, dass man sich dort leider nur noch durch quälen kann, so wie es zuvor schon bei den restlichen 300 Seiten war...

    Zu lang, zu ausschweifend... schade. Hätte man das Buch kürzer gefasst, wäre die Handlung grandios gewesen. 

  4. Cover des Buches Einfach göttlich (ISBN: 9783442484676)
    Terry Pratchett

    Einfach göttlich

     (275)
    Aktuelle Rezension von: Frank_Pfeifer

    Ein Gott, der sich in eine Schildkröte verwandelt, weil niemand mehr an ihn glaubt. Ein Priester, der ein fotografisches Gedächtnis hat. Ein religiöses Oberhaupt, das skrupellos und heuchlerisch seine eigenen Interessen durchsetzt. Und dabei weder vor Mord noch Folter zurückschreckt.

    Was ist wahrer Glauben? Was, wenn ein Staat nur durch Angst vor der Obrigkeit funktioniert. Welche Halbwertszeit hat ein Gott?

    Wie immer erzählt Terry Pratchett mit viel Humor und trotzdem voller Tiefsinn. Die Dialoge zwischen Brutha und dem Gott Om machen dieses Buch für mich zum besten Pratchett. 

  5. Cover des Buches Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung - Buch 1 (ISBN: 9783942649803)
    S. D. Perry

    Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung - Buch 1

     (24)
    Aktuelle Rezension von: artphilia
    Endlich! Ich liebe die Fortsetzung zu DS9. <3 Besonders mag ich die Idee, dass Ro Laren nun Sicherheitschefin auf der Station ist. Sie und Kira sind ja doch recht verschieden. Dass sich Quark ausgerechnet in Ro verknallt, fand ich auch eine super Idee. Bin gespannt wie sich das entwickelt. Und auch dass Nog einen neuen Freund gefunden hat, hat mir gut gefallen. Alles in allem ein spannender Auftakt und eine ausgesprochen gelungene Fortsetzung zum Ende der Serie. Macht Lust auf mehr. :D
  6. Cover des Buches Das Buch der Zukunft (ISBN: 9783644110519)
    Andreas Eschbach

    Das Buch der Zukunft

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Rod
    Auch wenn dieses kurze Buch stilistisch kein Meisterwerk ist, habe ich einige interessante Gedankenansätze hierin gefunden. Manche Überlegungen sind regelrecht beängstigend, weil durchaus vorstellbar, wie zum Beispiel die möglichen Konsequenzen der Gen-Patentierung. Besonders interessant ist die Tatsache, dass das Buch inzwischen 15 Jahre alt ist und einige seiner Vorhersagen sich inzwischen widerlegt haben bzw sogar eingetreten sind. Das erzeugt bei dem Leser an der einen oder anderen Stelle ein wissendes Grinsen. Im vier Jahre später entstandenen Nachwort geht der Autor, nicht ohne Humor, selbst auf diese Dinge ein.
    W
    So kenne ich Eschbach inzwischen: hervorragende Ideen bei eher dürftigem Stil. Allerdings sind die Ideen so gut, dass ich über die Schwächen hinweg sehen kann.
    Insgesamt eine kurzweilige, gern gelesene Lektüre.
  7. Cover des Buches Weltbürger (ISBN: 9783732313068)
    Claudia Fell

    Weltbürger

     (18)
    Aktuelle Rezension von: AmberStClair

    Klappentext:

    Wir sind nicht allein!§Mit dieser Tatsache müssen sich die vier Auserwählten nach der Entführung abfinden. Was schon schwer genug ist, doch es kommt noch schlimmer:§Die Menschheit steht kurz vor ihrer Auslöschung. Was tun?§Wie sollen ausgerechnet eine Juristin, ein Arzt, ein Wissenschaftler und ein zerstreuter Professor die Welt retten?§Die Aufgabe, die man ihnen stellt ist nicht einfach:§Die Bevölkerungszahl muss sinken. Die Gesellschaft, die derzeit angetrieben wird von Habsucht, Missgunst, Rachsucht, Selbstsucht, Ignoranz und Verantwortungslosigkeit, soll sich zu einem Volk entwickeln, in dem jeder zufrieden und frei, für sich und für die Gemeinschaft einen Beitrag leistet und zwar egal wo auf der Welt.§Werden die Vier das schaffen?§... und, heiligt der Zweck wirklich alle Mittel?


    Meine Meinung:

    Die Shumer sind eine außerirdische hochintelligente Rasse die vor Millionen von Jahren die Erde mit ihren Abbild erschufen. Da sich aber nicht alles so entwickelt wie sie sich vorstellen, entführen sie vier Menschen die eine Aufgabe bekommen die unvorstellbar ist. Mit fünf Propheten, Konfuzius, Buddha, Jesus, Mohammed, Sokrates und Karl Marx sollen sie diese Aufgabe lösen. Gelingt es ihnen ???

    Dieses Buch hatte mich irgendwie magisch angezogen und bereuen tu ich es nicht das ich diese ungewöhnliche Geschichte, eine Mischung aus Fantasie, Zukunft usw. gelesen habe. Eigentlich ein Thema das gang und gäbe ist. Wie z.B. die Überbevölkerung und Hungersnot, Eigeninteresse und die Augen verschließen was um einen herum vor sich geht, sowie der Raubbau an unserer schönen Mutter Erde, die Ausbeutung der Rohstoffe, die maßlose Geldgier und mehr Macht zu haben als der Andere.

    Ich persönlich fand dieses Buch hoch interessant. Ein verdammtes heikles Thema, da nicht jeder diese Meinung teilt und trotzdem sollte man sich mal Gedanken machen wie unsere Zukunft aussehen könnte, wenn es weiter so geht wie es jetzt geht. Auch wenn die Menschen heute nicht mehr blind sind und so ohne weiteres Propheten folgen würden. Ich persönlich würde es auch nicht tun. Wer glaubt heute zu Tage an so einen quatsch? Und da sind wir schon wieder bei der Ignoranz angelangt.

    Die Autorin hat sich hier an einen wirklich interessantes Thema heran gewagt. Nicht jeder wird die Meinung teilen. Aber es sollte eine Überlegung wert sein sich einmal Gedanken zu machen wie es weiter gehen sollte. Nicht das doch auf einmal eine höhere Macht erscheint und die Menschheit auslöscht.

    Ich fand den Schreibstil sehr gut, es war Spannung da und man konnte dieses Buch flüssig lesen. Es gab viel Stoff worüber man überlegen sollte.

    Ich kann persönlich dieses Buch empfehlen!

    Lieben Danke an Claudia Fell das ich das Buch lesen durfte!


  8. Cover des Buches Something Rotten. (ISBN: 9780340834268)
    Jasper Fforde

    Something Rotten.

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Jerron
    Der vierte (und in meiner Zählweise) letzte Teil der Geschichte um Jurisfiction-Agentin Thursday Next, die aus der Welt innerhalb der Bücher zurückgekehrt ist, um ihren im Alter von 2 Jahren von der Goliath Corporation umgebrachten Eheman wieder zurückzubekommen, zu verhindern, daß ein Fiktionaler Charakter den dritten Weltkrieg auslöst und Hamlet zu einem Konfliktmanager zu schicken. Um die Welt zu retten muß laut der Prophezeihung des mittelalterlichen Propheten St. Zvlkx nur dafür gesorgt werden, daß Swindon die Croquett-Weltmeisterschaft gewinnt. Man sieht, es strotzt mal wieder nur so vor lauter abgefahrenen Ideen, die im Gegensatz zum vorigen Band jetzt mal wieder sinnvoll eingebaut werden und nicht nur, um einen Gag einzufahren. So bescheuert das ganze auch klingt, es löst sich alles wunderbar auf, macht richtig Sinn und gipfelt zudem noch in einer äußerst rührenden Abschiedsszene. schnüff. Und nein, Jasper Fforde hat keine Fortsetzung dazu geschrieben!! Eine Fortsetzung existiert nicht lalalalala augen zuhalt
  9. Cover des Buches Die Stiere von Assur (ISBN: 9783791516004)
    Werner Legere

    Die Stiere von Assur

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Grenzen unseres Wissens (ISBN: 9783572013708)

    Grenzen unseres Wissens

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Das Sternenschiff (ISBN: 9783453303096)
    Mark S. Geston

    Das Sternenschiff

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eine Trilogie um einen Schiffsbau in einer fernen Zukunft, nach dem apokalyptischen Ende. Um die Menschheit aus der Agonie herauszureißen wird ein Jahrhunderte Projekt angestoßen - ein Raumschiff soll gebaut werden. Das erste Buch ist noch leidlich spannend, doch dann geht es weiter....
  12. Cover des Buches Der Stern der Hoffnung (ISBN: B0028XJZ6C)
    Mark S. Geston

    Der Stern der Hoffnung

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    ...der im dritten und zum Glück letzten Band nochmal alles aufbietet was die Endzeitsciencefiction so zu bieten hat. Fazit: kleine vollkommen überflüssige Bücher voll mit allem was die ScienceFiction, Fantasy und Horror zu bieten hat, vollkommen durcheinandergewürfelt und ohne Zusammenhang
  13. Cover des Buches Himmelsreise (ISBN: 9783442156641)
    Necla Kelek

    Himmelsreise

     (4)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick
    Über den Islam wird gegenwärtig viel geschrieben und diskutiert. Es wird angegriffen, verteidigt, unterstellt und entlarvt. Es geht, wie immer, wenn von Religion die Rede ist, um Wahrheit. Aber da die Debatte im demokratisch verfassten Deutschland stattfindet, in dem sich auch die Religionen der Verfassung zu beugen haben, geht es auch um Menschenrechte, um die Rolle der Frauen, Zwangsheiraten und vieles mehr. Necla Kelek, die schon mit vielen Büchern und auch als Mitglied der von Wolfgang Schäuble initiierten Islamkonferenz von sich reden machte als streitbare Vertreterin eines aufgeklärten Islam, der im Westen und in der Demokratie ankommen soll, handelt in dem vorliegenden Buch alle diese Themen ab. Es ist aufgebaut wie eine Reise, eine "Himmelsreise" durch die Geschichte des Islam und die Rolle seiner Vertreter im gegenwärtigen Deutschland. Zwei Themen haben mich ganz besonders beschäftigt. Zum einen die Art und Weise, wie sie den auch von deutschen Intellektuellen als islamischen Aufklärer gehandelten Tariq Ramadan anhand seiner Reden und Schriften und in von ihr dokumentierten öffentlichen Diskussionen, die sie mit ihm geführt hat, schildert quasi als einen Wolf im Schafspelz, der mit gespaltener Zunge spricht und bei weitem nicht das hält, wozu ihn viele Intellektuelle machen. Zum anderen hat mich bestürzt, doch insgeheim auch in meinen "Vorurteilen" bestätigt, was Necla Kelek dokumentiert an Aussagen von Vertretern islamischer Verbände, allesamt Mitglieder der Ersten Islamkonferenz, die letztlich darauf hinauslaufen, dass auf eine stetige Islamisierung Deutschlands und Europas hingearbeitet werden soll. Bei aller Kritik an Broders Übertreibungen, vieles in diesem Buch von Necla Kelek bestätigt seine Thesen, die er zuletzt in "Hurra, wir kapitulieren!" und "Kritik der reinen Toleranz" vorgelegt hat. Ich empfehle beide Bücher Broders zur kritischen Nachlektüre dieses Buches von Necla Kelek.
  14. Cover des Buches Die Erlöser (ISBN: 9783453419414)
    Nick Cutter

    Die Erlöser

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Jana_Zimmermann
    Noch nie fiel es mir derart schwer, eine Buchrezension zu schreiben. Denn dieses Buch hatte ich gestern gegen 19:00 Uhr fertig gelesen, und gegen 20:00 Uhr erfuhr ich von dem schrecklichen Geschehen an einem Berliner Weihnachtsmarkt. Was hat das eine nun mit dem anderen zu tun? Nun, in dem Thriller „Die Erlöser“ von Nick Cutter geht es schlichtweg um Anschläge und Terrorismus. Ich bin erschüttert über das Gelesene. Denn eigentlich spielt die Geschichte des Buches in der nahen Zukunft, aber das müsste sie gar nicht, denn die Story ist – leider – sehr nah an der Gegenwart und Realität heran. „Die Erlöser“ beschreibt eine Republik, bei der es nur DEN einen Glauben gibt. Und jeder Ungläubige – also Andersgläubige – verstößt gegen das Gesetz. Diese Personen werden eliminiert. Kopfschütteln machte sich in meinem Verstand breit. Der Protagonist Jonah, der eigentlich dem Glauben treu ergeben ist, zweifelt dann irgendwann an den Machenschaften des Staates, was ihm zum Verhängnis wird. Nick Cutter beschreibt das Geschehen so unglaublich anschaulich, dass ich manchmal erschreckenderweise das Gefühl hatte, ich bin in dem Geschehen mit drin. Mich überkam hin und wieder ein gewaltiger Schauer und auch Ekel. Im Gedächtnis sind mir seit dem Lesen die geschundenen Tiere – das ist wahrlich nichts für Zartbesaitete.
  15. Cover des Buches Die Tempelritter (ISBN: 9783453620117)
    Martin Bauer

    Die Tempelritter

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Die Tempelritter sind in den letzten Jahren vor allem durch die Romane Dan Browns wieder in Mode gekommen. Dieses kompakte kleine Buch erzählt die Geschichte des mittelalterlichen Ordens. Man erfährt wie die Ritter lebten und kämpften, wie sie organisiert waren und woher sie ihren angeblich so großen Reichtum bezogen. Dabei bleibt einiges der Spekulation überlassen, denn es sind nur wenige Dokumente über den Orden erhalten geblieben. Neben den historisch verbürgten Fakten geht das Werk auch auf die zahlreichen Mythen ein, die sich um die Templer ranken. Von verborgenen Schätzen, über den Heiligen Gral, bis zur Entdeckung Amerikas - es gibt kaum etwas womit die Ritter nicht in Verbindung gebracht wurden. Ein sehr flüssig geschriebenes und interessantes Buch über, wie es der Autor selbst ausdrückt: „eine Fußnote der Geschichte“ , die die Menschen aber auch heute noch fasziniert.
  16. Cover des Buches dtv-Atlas Bibel (ISBN: 9783423033268)
    Annemarie Ohler

    dtv-Atlas Bibel

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Der Aufstand der Steine (ISBN: 9783355009706)
    Peter Jacobs

    Der Aufstand der Steine

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Götter, Engel und Propheten (ISBN: 9783548745060)
    Kurt Allgeier

    Götter, Engel und Propheten

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Schatzdose
    Das Thema der morphologischen Felder nach Sheldrake interessiert sehr. Aber dieses Buch von Allgeier fand ich eher nicht so toll. Sein angriffslustiger Schreibstil hat mich schon sehr gestört. Ich hätte das Buch am liebsten gar nicht zuende gelesen.
  19. Cover des Buches Bibelkunde des Alten und Neuen Testaments (ISBN: 9783772029981)

    Bibelkunde des Alten und Neuen Testaments

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Intuition (ISBN: 9783530422047)
    Ang Lee Seifert

    Intuition

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Die Ruinenwelt (ISBN: B003XQUYCC)
    Mark S. Geston

    Die Ruinenwelt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    ...mit dem zweiten Band der Schiffstrilogie um ein Raumschiff welches die Menschheit aus ihrer Agonie reißen soll. Die Vorfahren kehren aus der Galaxie(!) zurück um bei dme Projekt zu helfen. Reichlich unorganisierter verschwurbelter Kram, mit düsterer Endzeitapokalypse, doch es folgt noch der dritte Band...
  22. Cover des Buches Die Geheimnisse der sieben Weltreligionen (ISBN: 9783866471450)
  23. Cover des Buches Die Bibel (ISBN: 9783625105022)
    Julius Schnorr von Carolsfeld

    Die Bibel

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Luxus Lazarz
    "...und Gott sprach: Licht!, und es wurde Licht." Dann säte er das Licht in den Himmel, die Erde und in die Herzen aller Menschen. ...und das Licht blieb, weil der Mensch Lichtvolles sprach. Klar und freudvoll mit all dem - was er dachte und sagte, das eigene Leben und somit auch das Leben jener - um sich heller machte... Die Bibel ist ein wahrhaft zeitloses Buch. Bereits in ihr werden alle Dramen und Tragödien beschrieben, welche die Menschen - wenn auch in modifizierter Form - noch heute um und in sich erleben. Gleichgültig - in welcher Krise sich ein Mensch gerade wähnt (wähnen kommt von Wahnsinn) oder, wenn ihn eine Frage zum Leben und Lieben brennend im Verstand quält - greift er zur Bibel, öffnet diese - und liest, was dort geschrieben steht, - wird es immer eine Antwort sein, die dem Menschen hilft, einen Schritt weiterzumachen, als es ihm zuvor scheinbar möglich war - fühlt der Mensch, was er liest und zerdenkt es nicht. Ein empfehlenswertes Buch für stille und besinnliche Stunden im Alleinsein, in Liebe oder im offenen Kreis. :-) C. Luxus Lazarz
  24. Cover des Buches Das Undenkbare denken (ISBN: 9783570098882)
    Hans Biedermann

    Das Undenkbare denken

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Luxus Lazarz
    Ein wahrhaft interessantes Buch, das Erkenntnisse und Experimente der Wissenschaft beschreibt und teilweise in Bildern auch zeigt, welche nicht zum allgemeinen Lehrstoff in öffentlichen Schulen gehören. Das Buch ist fließend geschrieben und der Leser gerät in keinen Fachwort-Dschungel, sondern wird sanft und anregend über Forschungsergebnisse von Andersdenkenden informiert. Ob es sich nun um einen Mann namens Wilhelm Reich handelt, der glaubte, dass der Orgasmus die Lösung für alle menschlichen Probleme sei, oder um Nicola Tesla, dessen Charme und Geist selbst im Buch noch fühlbar sind - fast jedes Kapital in dem Buch ist so geschrieben, dass der Lesende sich um Wissen bereichert fühlt. Faszinierend ist auch ein Kapitel in diesem Buch, in dem es um die Macht der Gedanken und Worte geht. Es werden Beispiele von schriftstellerischen Werken angeführt, welche Katastrophen fiktiv beschrieben, die Jahre später in der Welt dann tatsächlich eintraten.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks