Bücher mit dem Tag "pullover"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "pullover" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Evermore - Die Unsterblichen (ISBN: 9783442473793)
    Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen

     (2.522)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Die Protagonistin Ever hat bei einem schrecklichen Autounfall ihre ganze Familie verloren. Fast wäre auch sie gestorben. Wie sie das überleben konnte scheint unerklärlich. Doch seitdem ist ihr Leben total verändert. Nichts ist mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie mit dem Verlust ihrer Familie klar kommen und zu ihrer Tante ziehen muss; Ever hat seit dem Unfall besondere Fähigkeiten. Sie kann die Auren von Menschen sehen, deren Gedanken lesen und erhält bei Berührungen Bilder aus deren Leben. All das überfordert Ever derart, dass sie sich zurückzieht und Schutzmaßnahmen ergreift. Ihr Leben wird allerdings von Neuem über den Haufen geworfen, als Damen in ihrem Leben erscheint. Denn bei ihm verhält es sich anders. Keine ihrer Fähigkeiten funktioniert bei ihm. Das verwirrt und fasziniert Ever zugleich. Aber warum ist Damen auch noch ausgerechnet an ihr interessiert?

    Inhalt und Bewertung:

    Das Buch startet mit Evers Leben nach dem Autounfall. Ever hat das alles noch lange nicht verarbeitet. Durch ihre neuen Fähigkeiten wird sie schließlich auch jeden Tag an den alles verändernden Tag in ihrem Leben erinnert. Sie ist völlig überfordert mit der Situation. Es wird sehr schnell deutlich, dass Ever sich nach ihrem alten Leben und Normalität sehnt, die sie jedoch nicht mehr zurückbekommen wird. Um ihren Fähigkeiten zu entkommen, vermeidet sie  jede Berührung, schirmt sich mit Kapuzenpullis und sehr lauter Musik ab, und hat nur Miles und Haven als Freunde, die sie allerdings genauso wenig an sich heranlässt, wie ihre tote Schwester Riley, die sie seit dem Unfall ebenfalls sehen kann.

    Am Anfang des Buches hatte ich deswegen wirklich Mitleid mit Ever und konnte verstehen, warum sie sich so zurückzieht. Ihren Freund Miles hat die Autorin sehr gut hinbekommen. Er war wirklich ziemlich lustig, was die triste Stimmung vom Anfang nochmal ein wenig aufgelockert hat und er hat sich auch, soweit Ever ihn an sich heranließ, immer um sie gekümmert. Ihre Freundin Haven ist ein ganz anderer Charakter. Sie ringt verzweifelt um Aufmerksamkeit und Zugehörigkeit. Sie ist nicht sehr standfest, ahmt andere nach und war meiner Meinung nach auch nie so richtig für Ever da, wie Miles es z.B. war. Zu einem späteren Zeitpunkt im Buch kann man auch das verstehen, ich konnte mich allerdings trotzdem nicht mit ihr anfreunden.

    Alles ändert sich jedoch für Ever, als Damen als neuer Mitschüler in ihr Leben tritt. Zugegeben: der Teil ist schon ein wenig klischeehaft. Ever ist irritiert. Bei Damen funktioniert nämlich keine ihrer neuen Fähigkeiten. Doch warum? Das verwirrt sie zwar ziemlich, macht Damen aber zugleich auch zu ihrem persönlichen Ruhepol. Sie spürt eine Verbindung zu ihm. Damen scheint zudem sehr interessiert an Ever, etwas was sie sich ebenfalls nicht erklären kann. Ever ist wegen all dem hin- und hergerissen. Sie spürt, dass zwschen Damen und ihr etwas ist, allerdings schüchtern sie Damens merkwürdiges Verhalten und ihre nicht funktionierenden Fähigkeiten  ein. Dieser Konflikt war ziemlich gut dargestellt und hat mir gut gefallen, weil es einfach nur logisch ist, dass sie ihm unter den Umständen nicht direkt an den Hals fällt. Damens Chrakter ist sehr interessant und rätselhaft gestaltet.
    Während Damen sie ausführen möchte und ich mich gefragt habe, wie es bei den beiden weitergeht, baut sich zeitgleich noch an anderer Stelle Spannung auf. Denn ihre Freundin Haven verhält sich ebenfalls sehr komisch und das scheint etwas mit Drina, einer alten Bekannten von Damen, zu tun zu haben.
    Ever kommt nach und nach allen Geheimnissen auf die Schliche. Doch alles sie Damen zur Rede stellt, ist sie erschüttert von der Wahrheit, was ich sehr gut verstehen konnte, obwohl man als Leser schon ähnliches erahnen konnte. Sie betrinkt sich jeden Tag und möchte der Wirklichkeit und ihren Fähigkeiten so entfliehen, doch es zeigt sich schnell, dass es kein Entkommen gibt...

    Die Spannung wird immer größer, bis es irgendwann zur großen Auflösung kommt, die mich nochmal völlig vom Hocker gerissen hat. Das hätte ich niemals erwartet. Ein richtig überraschendes Ende (im positiven Sinne😉).
    Insgesamt auf jeden Fall ein sehr gutes Buch mit spannender Handlung und auch ein richtig herzzerreißender Liebesgeschichte. Der Schreibstil der Autorin war an manchen Stellen zwar etwas ausbaufähig, was die Charaktere betraf, das hat aber nicht dazu beigetragen, das Buch zu schwächen.
    Ich freue mich auf das, was in den Fortsetzungen noch alles passieren wird.👍🏻

     

  2. Cover des Buches Evermore - Der blaue Mond (ISBN: 9783442473809)
    Alyson Noël

    Evermore - Der blaue Mond

     (1.298)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Ever und Damen haben endlich zueinander gefunden. Die Gefahr scheint gebannt und ihrer gemeinsamen Ewigkeit scheint nichts im Weg zu stehen. Doch der Schein trügt. Damen wird von einer mysteriösen Krankheit befallen, obwohl das doch eigentlich gar nicht möglich sein kann. Die Krankheit setzt ihm schnell hart zu und er verändert sich in kürzester Zeit. Er benimmt sich plötzlich wie ein ganz normaler Teenager und hat keinerlei Interesse mehr an Ever. Ever ist verzweifelt und weiß überhaupt nicht, was sie tun kann um Damen zu ihr zurückzubringen. Sie sucht nach Antworten im magischen Sommerland. Dort erfährt sie allerdings noch etwas anderes, was sie vor die schwerste Wahl ihres Lebens stellt...

    Inhalt und Bewertung:

    Auch wenn es am Anfang des Buches aussieht, als ob alles in perfekter Ordnung wäre und Ever und Damen nun endlich zusammen sein können, so stellt sich relativ schnell Veränderung ein. 

    Mir war natürlich klar, dass die Autorin nicht 5 weitere Bände über eine durchweg glückliche Zukunft von Ever und Damen schreiben konnte. Dennoch habe ich wirklich gemeinsam mit Ever getrauert, als Damen sie an ihrem romantischen Abend einfach sitzen ließ. Die beiden haben so lange aufeinander gewartet und dann so etwas. Ich konnte Ever total verstehen, wie sie das ganze Wochenende lang alles versucht hat, um irgendein Lebenszeichen von Damen zu bekommen. Und dann die Erschütterung, als sie Damen in der Schule trifft und dieser gar nichts mehr von ihr möchte und sich total komisch verhält. Ich war am Boden zerstört über sein Verhalten, auch wenn er natürlich am aller wenigsten dafür kann. Diese abrupt Verhaltensänderung hat die Autorin sehr gut hinbekommen, denn so hat sich schnell Spannung aufgebaut, da ich mich durchweg gefragt habe, was mit Damen passiert, wer dahinter steckt und warum und wie Ever ihn retten kann.

    Ever hat schnell den Verdacht, dass ihr seltsamer neuer Mitschüler Roman dafür verantwortlich ist. Seit er da ist, hat sich Damen verändert. Doch sie hat keinerlei Beweise dafür. Roman erschien mir von Anfang an als ein sehr rätselhafter Charakter mit vielen verborgenen Geheimnissen. Den fehlenden Beweisen zum Trotz, war aber auch ich davon überzeugt, dass Roman irgendwie seine Finger im Spiel hat.
    Evers Ansatz im Sommerland nach Antworten zu suchen ist gut.
    Dort trifft sie auf die zwei sehr unterschiedlichen Zwillinge Romy und Rayne. Die beiden sind auf jeden Fall eine Bereicherung. Sie können ihr weiterhelfen.
    So erhält sie neue Informationen, bis irgendwann eine dabei ist, die alles verändern kann. Zuerst muss ich sagen habe ich gar nicht richtig begriffen, was für ein Ausmaß das hat und welche Möglichkeiten Ever jetzt offen stehen. Ever war aber schlauer als ich.😂Sie hat sofort gewusst, dass sie nun eine schwere Entscheidung treffen muss. Und obwohl es ihr schwerfiel, hat sie auch relativ schnell gewusst wie ihre Entscheidung ausfällt. Das fand ich ein bisschen schade. Weil es doch ziemlich weitreichend war und ich da an ihrer Stelle glaube ich länger überlegt und gezögert hätte. Andererseits war sie auch gezwungen schnell zu handeln. 

    Es baut sich nochmal enorm Spannung auf in den letzten Kapiteln, sodass ich gar nicht anders konnte als weiterzulesen. Auch am Ende gab es nochmal eine Entscheidung, die ich zunächst nicht nachvollziehen konnte, wo mir dann aber klar wurde warum sie so gehandelt hat und ich dann doch ihrer Meinung war. Am Schluss fügt sich alles zu einem Gesamtbild zusammen, es werden einige Fragen beantwortet und das Ende war doch nochmal eine ziemliche Kehrtwende. Hat mir aber sehr gut gefallen.

    Insgesamt ist Band 2 eine schöne Fortsetzung, die definitiv dazu anregt schleunigst mit Band 3 anzufangen. Sehr empfehlenswert. ☺️


  3. Cover des Buches So finster die Nacht (ISBN: 9783404163397)
    John Ajvide Lindqvist

    So finster die Nacht

     (298)
    Aktuelle Rezension von: lovelines

    >>Wenn das Unfassbare Einzug hält, nimmt es anfangs niemand wahr ...<<
    ...und so gestaltet es sich wohl insgesamt mit dem Buch „So finster die Nacht“ von John Ajvide Lindqvist, denn nur durch die liebe Leilani bin ich darauf aufmerksam geworden. Auf Instagram & Co. eher ein unscheinbares Buch. Doch nachdem ich es nun gemeinsam im #buddyread mit @_____leilani_____ gelesen habe bin ich absolut beeindruckt, was sich hinter diesem Werk verbirgt. Betitelt wird das Buch als „Thriller“, das kann ich so absolut nicht unterstreichen, denn es ist so viel mehr als das! Es begegnet vielen gesellschaftskritischen Themen auf ganz eigene Weise und lies mich als Leser so manches Mal bis ins Mark erschüttert zurück. Es konnte mich gedanklich und emotional so tiefgreifend bewegen und Bilder auslösen, die ich so schnell nicht vergessen werde. Dieses Buch ist wahrlich kein Buch, was man einfach mal so liest, begreift man es, so zieht es einen in eine ganz eigene eiskalte und finstere Welt, die so viel mehr zu bieten hat und so vielschichtig mit seinen Charakteren und Thematiken aufwartet, dass es für mich in kleinen >Leseabschnitten wohldosiert war und umso dankbarer war ich mich intensiv mit Leilani austauschen zu können! Danke meine Liebe für diesen wieder einmal sehr intensiven und tiefgreifenden Austausch!
    Fazit: Wer das Besondere sucht, wird hier ein außergewöhnliches, besonderes Werk erleben können, aber Vorsicht, es ist absolut nichts für schwache Nerven! 

  4. Cover des Buches Nachtzug nach Lissabon (ISBN: 9783442746248)
    Pascal Mercier

    Nachtzug nach Lissabon

     (1.355)
    Aktuelle Rezension von: Xander-77

    Es gibt Bücher, die würde man gerne gut finden wollen, weil sehr viele andere  Leser sie gut finden und als großartig bewerten, dieses ist so eines, in meinen Augen.

    Leider habe ich keinen Zugang zu diesem Buch gefunden. Ich fand es furchtbar langatmig und langweilig und "Ein fesselndes Abenteuer" (Spiegel) konnte ich beim allerbesten Willen nicht ausmachen.

    Trotzdem habe ich mich bis zum Schluss durchgekämpft, fast schon gequält, immer in der Hoffnung, es könnte noch die Erleuchtung für mich kommen, sie kam aber nicht.

    Aufgrund einiger philosophischer Gedanken im Buch, die mir durchaus gefallen haben, würde ich eigentlich 1,5 von 5 Sternen geben, Tendenz aber eher Richtung 1/5.

    Aktuell ist es für  mich schwer vorstellbar, ein weiteres Buch des Autors zu lesen.

  5. Cover des Buches Die Entdeckung der Currywurst (ISBN: 9783423219082)
    Uwe Timm

    Die Entdeckung der Currywurst

     (282)
    Aktuelle Rezension von: buecher_ueber_buecher
    Als typisches Merkmal einer Novelle besitzt auch "Die Erfindung der Currywurst" eine Rahmenerzählung : Der nun schon erwachsene Erzähler erinnert sich an seine Kindheit und an die ehemalige Imbissbudenbesitzerin Frau Brücker. Seit längerer Zeit ist er auf der Suche nach der Geschichte, wie die Currywurst entstanden ist. Aus diesem Grund besuchte er die alt gewordene Frau Brücker.

    Sie holt weit aus und beginnt zu erzählen..

    1945 in Hamburg - kurz vor dem Ende des zweiten Weltkrieges. Jeder kämpft ums Überleben, doch Frau Brücker vertraut dem Erzähler und somit auch den Lesern eine außergewöhnliche Geschichte an.

    Sie lernte den Soldaten Bremer ganz zufällig kennen. Daraus entwickelte sich eine besondere Beziehung. Die Currywurst wird, wie im Klappentext steht, ganz nebenbei entdeckt. Das Buch hat wirklich eine starke Atmosphäre. Ich wurde quasi in die Geschichte hineingezogen. In die kurzen Glücksmomente, die Verzweiflung oder Angst, aber auch die Resignation, den Tauschhandel und damit verbundenen Schwarzmarkt, das Improvisieren und verstecken - kurz gesagt : man erfährt viel über die letzten Jahre des zweiten Weltkrieges. Besonders wie die Bevölkerung damit umgeht.

    Also ganz klar gebe ich hier eine Leseempfehlung !!!

  6. Cover des Buches Maschen Ware (ISBN: 9783442168835)
    Debbie Stoller

    Maschen Ware

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Nebelgift (ISBN: 9783863143497)
    Meranius Jasmin P.

    Nebelgift

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Pixibuch

    Ein unheimliches Cover, Nebel, kahle, schwarze Bäume ragen in den Himmel und im Vordergrund schwarz die Skyline von Frankfurt. Konrad Kümmer, Privatdetektiv ist nun kriminaltechnischer Angestellter bei der Kripo in Frankfurt. Er ist nicht ganz auf der Höhe, gesundheitlich macht sein Magen Probleme und seine Wohnung ist zwangsgeräumt, da das Haus einsturzgefährdet ist. Sein erster Fall läßt nicht lange auf sich warten. In einer Disco wird ein Mädchen betäubt, ausgeraubt und bewußtlos im Schmutz der Toilette liegen gelassen. Sie scheint zu wissen, wer der Täter ist, macht aber dazu keine Angaben. Vera, ein zweites Mädchen verschwindet, wird aber nicht gefunden. Zusammen mit Oberkommissarin Ina Kantelberg ist er auf der Suche nach dem Täter. Der zweite Handlungsstrang in dem Buch betrifft den Baudezerneten Jäckel. Mit einem auf ihn zugelassenen Auto wurde eine Leich transportiert. Auch er hat seine Hände bei Kümmers Zwangsräumung im Spiel, denn das Haus soll abgerissen werden und dort ein neuer Komplex entstehen. Hier ist die Baumafia im Spiel die eng in Kontakt mit den Chinesen ist. Die Autorin erzeugt mit den beiden Handlungssträngen derart viel Spannung. Es wird akribisch beschrieben, wie das ´gefangene Mädchen gequält, die Empfindungen des Peinigers werden dargestellt. Man meint, den Täter schon zu kennen und plötzlich wird man auf eine ganz andere Spur gebracht und man rätselt wieder von vorne. Jedes Kapitel wird mit Datum, Uhrzeit und Ort versehen, so kann sich der Leser einen genauen Eindruck verschaffen. Ein Buch, das zeigt, wieviel Böses in einem Menschen stecke kann. Ein besonderer Krimi, der Gänsehaut erzeugt.

  8. Cover des Buches Einfach Stricken (ISBN: 9783419533451)
    Renate Herrenknecht

    Einfach Stricken

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Garfield langt zu (ISBN: 9783810507167)
    Jim Davis

    Garfield langt zu

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Raven
    Der Comic "Garfield langt zu" von Jim Davis ist der erste Comic des faulen Katers und erschien beim Krügerverlag.

    Garfield der Kater ist frech, faul und philosophisch. Mit seinem Herrchen Jon und Hund Odie gibt es viele lustige Situationen aus dem Leben eines fetten, faulen Katers, der Lasagne über alles liebt.

    Jon Davis Originalcomic ist unglaublich witzig. Man kann nicht aufhören mit dem Lesen. Garfield ist richtig fett und gar nicht niedlich gezeichnet, Katermacho durch und durch. Trotz das der Comic bereits sehr alt ist, muss man die Zeichnungen und den Humor einfach lieben. Er hat überhaupt kein Staub der Zeit angesetzt. Ich hab mich unglaublich amüsiert und werde mir auch noch die anderen Teile holen. Ein total genialer Kultcomic mit dem man nichts falsch machen kann. Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir! 

  10. Cover des Buches Stilvoll Stricken (ISBN: 9783784350783)
    Anette Danielsen

    Stilvoll Stricken

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches FIT FOR LOVE (ISBN: B019MWAC90)
    Anya Omah

    FIT FOR LOVE

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87
    Anna und Norman lernen sich durch einen Zufall in einer Bar kennen. Nach diesem denkwürdigen Abend begegnen sich die beiden immer wieder. Während Norman ein großes Interesse an Anna hat, versucht sie ihren Ex zurück zu gewinnen bzw. ihn wenigstens ordentlich eifersüchtig zu machen. Dabei hilft ihr auch Norman und so kommen die zwei sich immer näher.
    Von Buch zu Buch werde ich zu einem immer größeren Anya Omah Fangirl. Ich kann gar nicht genau beschreiben was ich so toll an ihren Geschichten finde, sie sind es einfach. Es gibt immer was zu lachen, es ist romantisch aber nicht kitschig, die Erotik kommt auch nicht zu kurz. Kurzum es ist alles enthalten was für mich eine gute Liebesgeschichte ausmacht.
    So auch hier. Gerade die ersten ein zwei Begegnungen von Anna und Norman waren so lustig und ich habe mit Anna mitgelitten.

  12. Cover des Buches Lotta zieht um (ISBN: 9783960521358)
    Astrid Lindgren

    Lotta zieht um

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Ruby Summer
    Derzeit das liebste Vorlesebuch meiner Tochter (sie ist etwas über drei Jahre alt). Zwar ist es gerade an der Grenze dessen, was sie an Geduld aufbringen kann, aber sie liebt die Geschichte und nimmt die Länge deshalb in Kauf. Außerdem befindet sich auf jeder Seite ein buntes Bild, was in dem Alter besonders wichtig ist.

    Zur Story: Lotta steht mit dem falschen Fuß auf und ist auf Alles und Jeden sauer. Als sie in einem Wutanfalls ihren weißen Strickpullover zerstört und Angst vor den Konsequenzen hat, beschließt sie, auszuziehen. Doch wohin? Die Nachbarin Tante Berg bietet ihr die Rumpelkammer über ihrer Garage an. Lotta gründet ihre "eigene Haushaltung". Allein zu schlafen gefällt ihr dann aber doch nicht so gut wie gedacht und noch bevor die Nacht zu Ende ist, liegt Lotta wieder in ihrem eigenen Bett.

    Für alle, die auch mal grundlos wütend sind und nicht wissen, wohin mit sich. Für alle, die nachvollziehen können, dass Kinder eigene Persönlichkeiten sind und selbst Entscheidungen treffen wollen. Und natürlich für alle Astrid Lindgren Fans.
  13. Cover des Buches Christa de Carouge (ISBN: 9783905894219)
    Georg Weber

    Christa de Carouge

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Stricken für Dummies (ISBN: 9783527709885)
    Pam Allen

    Stricken für Dummies

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Disturbia
    Anschaulich. "Schon gelesen" stimmt eigentlich nicht, da man es ja immer mal wieder zur Hand nimmt. So ganz für Dummies ist es nicht, denn wie man Strümpfe strickt, hab ich immer noch nicht "verinnerlicht". Oder Zopfmuster, oder, oder, oder. Aber eigentlich ist es wohl gut beschrieben. Wenn ich nur geduldiger wäre. Fazit: Wer sich WIRKLICH INTENSIV tatengedrängt handarbeitend betätigen will, der ist vermutlich gut bedient. (Für mich faule Socke hätte eine Video-CD -- sooo müssen Sie jetzt die Nadel wenden...- genial gewesen und für das Buch der 5. Stern.)
  15. Cover des Buches Les Veufs (Le Livre de poche ; 7402) (French Edition) (ISBN: 9782253015833)
  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks