Bücher mit dem Tag "pygmäen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "pygmäen" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Im Bann der Masken (ISBN: 9783518737842)
    Isabel Allende

    Im Bann der Masken

     (155)
    Aktuelle Rezension von: Linny1
    Im dritten und letzten Band der Reihe fliegen Alex und Nadia zusammen mit Kate und ihren Kollegen nach Afrika, genauer gesagt in die Tropen. Sie geraten in ein Dorf, das von einem grausamen König und einem ehemaligen französischen Soldaten beherrscht wird. Vor allem die Pygmäen werden unterdrückt und versklavt, Das können Aguila und Jaguar natürlich nicht zulassen, vor allem dann nicht, als König Kosongo ihre Pilotin in seinen Harem aufnehmen möchte. In dieser sehr speziellen Welt, in der die Geisterwelt mit der der Menschen verschwimmt, ist nicht, wie es scheint, und die Seherin, die ihnen die Begegnung eines Monsters mit drei Köpfen vorhersagt, hat nicht so ganz Unrecht ...
    Ehrlich gesagt hat mir die Reihe mit jedem Band noch ein bisschen besser gefallen. Wer Abenteuerromane mit Fantasy-Einflüssen mag, wird das Buch lieben.
  2. Cover des Buches Dschungelfieber und Wüstenkoller (DuMont Reiseabenteuer) (ISBN: 9783770182688)
    Wolf-Ulrich Cropp

    Dschungelfieber und Wüstenkoller (DuMont Reiseabenteuer)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Carl-Conte
    Das Afrika hinter den Kulissen.
    Hier brodelnde Metropolen, in denen die Menschen bis heute einer Geister- und Dämonenwelt ergeben sind, dort fiebriger Dschungel mit grandioser Urnatur oder die erhabene Einsamkeit der Wüste. Stets geht es dem Autor um das Afrika hinter den Kulissen - und das wird spannend und eindrucksvoll beschrieben.
  3. Cover des Buches Tränen am Oubangui, Roman (ISBN: 9783426639344)
    Cornelia Canady

    Tränen am Oubangui, Roman

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Schatzfrau37
    Diesen Roman der in Kongo spielt habe ich vor einiger Zeit gelesen und fand ihn sehr spannend und fesselnd. Fand es toll etwas über das Volk der Pygmäen sowie auch Kongo selbst in diesem Buch zu erfahren. Eine tolle Liebesgeschichte die sich da zwischen Julia und tahim entwickelt hat. Mich persönlich hat dieses Buch total begeistert und von Anfang an gefesselt. Ich kann es nur empfehlen und werde es sicher auch mal wieder lesen den ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen da es genau nach meinem Geschmack war.
  4. Cover des Buches Die Wilden Hühner. Fuchsalarm - Das Buch zum Film (ISBN: 9783791504704)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner. Fuchsalarm - Das Buch zum Film

     (321)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    Aufregung bei den Wilden Hühnern: Sprottes Oma will alle ihre Hühner schlachten! "Das muss verhindert werden", sagt sich Sprotte und ruft daher den Fuchsalarm aus. Auch die anderen Mädchen sind sofort dabei, als Sprotte vorschlägt, die Hennen aus Omas Stall zu klauen, während diese bei ihrer Schwester ist. Doch wohin mit den Hennen? Schließlich haben die Wilden Hühner kein Bandenquartier. Dazu kommen weitere Probleme als Oma Slättberg sich den Fuß verknackst und nicht verreisen kann. Da müssen die Mädchen über ihren Schatten springen und ihre alten Feinde und Manchmal-Freunde, die Pygmäen, um Rat fragen.

    Ich liebe die Reihe rund um die Wilden Hühner sehr und habe jedes Buch viele Male in meiner Kindheit gelesen. Dieses hier finde ich jedoch am allerbesten. Dies liegt wahrscheinlich an der Spannung rund um den Hühnerklau, das Finden des Wohnwagens und auch an der Geschichte rund um Willi. Gleichzeitig finde ich darin, wie mit dem Thema Gewalt gegenüber Kindern umgegangen wird, auch den größten (und einzigen) Kritikpunkt. Das ist mir allerdings als Kind nicht aufgefallen, sondern erst jetzt, wo ich das Buch als Erwachsene nochmal gelesen habe.

    Achtung, Spoiler!

    Im Buch wird (ähnlich wie in Band 1) berichtet, dass Willi von seinem Vater häufiger verprügelt wird. Beim "Fuchsalarm" geht Cornelia Funke noch einen Schritt weiter und lässt Willis Vater auf dem Schulhof auch Fred, Torte und Sprotte angreifen. Problematisch finde ich jedoch, wie die Lehrerin Frau Rose mit dem Vorfall umgeht. Diese weiß von der ständigen Gewalt, der Willi ausgesetzt ist, sagt jedoch nichts (zumindest nicht zu Polizei, Jugendamt oder einer anderen Institution). Das suggeriert, dass Gewalt gegenüber Kindern zwar nicht in Ordnung ist, aber auch nicht bestraft wird. 


    Ansonsten finde ich das Buch aber ganz großartig. Und ich vergebe trotzdem fünf Sterne, weil es einfach eins meiner absoluten Lieblingsbücher als Kind war. Wie sich die Mädchen und die Jungs nicht nur beim Hühnerklau zusammen tun, zeigt einmal mehr, dass man zusammen stärker ist als allein.

  5. Cover des Buches Die Wilden Hühner 1 (ISBN: 9783751300636)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner 1

     (434)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    Als ihre strenge Oma eine Woche verreist und Sprotte sich um Haus, Garten und Hühner kümmern soll, macht sie Oma Slättbergs Haus kurzerhand zum Hauptquartier für ihre Bande. Zusammen mit Frieda, Melanie und Trude gründet sie "Die wilden Hühner". Zusammen wollen sie das Rätsel um den schwarzen Schlüssel lösen, den Oma Slättberg zurück gelassen hat. Immer wieder in die Quere kommen ihnen dabei vier Jungs aus ihrer Klasse (Fred, Torte, Steve und Willi). Auch sie sind eine Bande und nennen sich "Die Pygmäen". 

    Ich habe das Buch Anfang der 2000er-Jahre das erste Mal gelesen und war schon als Kind ein großer Fan der Buchreihe. Auch jetzt, 20 Jahre später, bin ich immer noch begeistert. Es ist einfach ein schönes Kinderbuch, das aber ruhig auch Erwachsene lesen können. 

    Es ist sehr unterhaltsam geschrieben. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang und die großen und kleinen Streiche der Mädchen und Jungs werden gut beschrieben. Eine ganz klare Leseempfehlung!

  6. Cover des Buches Die Wilden Hühner 2. Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt (ISBN: 9783791500812)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner 2. Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt

     (348)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    Sprotte, Frieda, Melanie und Trude fahren auf Klassenfahrt. Natürlich sind auch die Pygmäen, bestehend aus fred, Torte, Willi und Steve, mit dabei. Die Jungs sind der Meinung, dass der geschlossene Friedensvertrag mit den Wilden Hühnern auf der Insel nicht gilt und haben allerlei an Stinkbomben, Juckpulver und anderem Zeug dabei. Doch neben dem üblichen Bandenkrieg sind Hühner und Pygmäen bald etwas ganz anderem auf der Spur. Im Landschulheim soll es nämlich spuken, schon bald passieren die ersten ungewöhnlichen Ereignisse.

    Das Buch habe ich in meiner Kindheit unglaublich oft gelesen und auch jetzt verzaubert es mich noch. Es zeigt die Freundschaft zwischen den Mädchen und wie wichtig Zusammenhalt ist (insbesondere wegen Trudes Eltern). Und am besten sind sie, wenn Mädchen und Jungs zusammen arbeiten, um das Gespenst doch noch klein zu kriegen.

    Perfekt für Kinder und für alle, die mit dem Buch für eine kurze Zeit zurück in ihre Kindheit gehen.

  7. Cover des Buches Die Wilden Hühner. Das Bandenbuch zum Mitmachen (ISBN: 9783791504605)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner. Das Bandenbuch zum Mitmachen

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Lynala
    Viele nützliche Informationen zu der Bande mit tollen Rezepten und allen Steckbriefen. Es ist sehr interesant für alle Wilden-Hühner-Freunde. Am besten sollte man das Buch allerdings VOR den Romanen lesen und nicht danach.
  8. Cover des Buches Die Wilden Hühner 4. Die Wilden Hühner und das Glück der Erde (ISBN: 9783791501086)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner 4. Die Wilden Hühner und das Glück der Erde

     (290)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    Sprotte ist sauer: Statt mit ihr will ihre Mutter lieber mit ihrem Freund in den Urlaub fahren und sie soll stattdessen auf einen Reiterhof. Dabei mag Sprotte keine Pferde! Doch die anderen Mädchen der Wilden Hühner, insbesondere Frieda und Wilma, sind eher neidisch als tröstend. Daher beschließen sie, zusammen Ferien auf dem Reiterhof zu machen!  Nach einigen Schwierigkeiten rund um das Beschaffen des Geldes für den Aufenthalt geht es richtig los. Der Reiterhof von Mona, einer Schulfreundin von Sprottes Mutter, macht auf die Hühner sofort einen gemütlichen Eindruck. Aber Spotte will das ihre Mutter nicht wissen lassen - soll die ruhig mit einem schlechten Gewissen in den Urlaub fahren! Und wider Erwarten gefällt Sprotte (und den Anderen) nicht nur das Reiten unglaublich gut, auch mit Bess, Monas Tochter verstehen sie sich sehr gut. Dann gibt es noch Monas Sohn Maik, der ganz neue und verwirrende Gefühlebei Sprotte auslöst. Und nicht nur bei ihr! Einzig einige von den jüngeren Mädchen, die sich "Die wilden Küken" nennen, nerven und spielen den Hühnern einige Streiche. Schließlich machen sich die Wilden Hühnern "wie in alten Zeiten" auf zu einer Racheaktion, nach der die Tränen fließen. Natürlich sind auch die Pygmäen wieder mit dabei. Diese reisen den Mädchen hinterher und wirbeln das Reiterhofleben auf ihre Art durcheinander.

    Man merkt bei diesem Buch, dass die Mädchen älter werden. Sie sehen die Pygmäen nicht mehr nur als Feinde, sondern immer mehr auch als Freunde oder auch mehr als das. Auch die Streiche, die gerade in den ersten beiden Bänden im Vordergrund standen, würden ohne die Küken wohl gar nicht mehr stattfinden. Sie merken (bis auf Wilma) selbst, dass sie zu alt dafür werden. Zudem muss sich gerade Sprotte mit den ungewohnten Gefühlen rund um die erste (unglückliche) Liebe herumschlagen. 

    Alles in allem wieder ein wunderbares Buch, das die Wirren des Erwachsenwerdens sehr gut wiederspiegelt. Eine absolute Leseempfehlung!

  9. Cover des Buches Die Phantom-Story (ISBN: B002RSKY9A)
    Falk Lee

    Die Phantom-Story

     (2)
    Aktuelle Rezension von: TheSaint
    1936 erblickte das "Phantom" - "The Ghost Who Walks" - als Zeitungs-Comic-Strip das Licht der Welt. Die Strips erscheinen heute noch! 1972 begann dann der Erfinder des Helden, Lee Falk, Romane darüber zu schreiben. Dies hier ist der erste Romane aus einer Serie von 15 Büchern. Es wird in dem Roman der Ursprung des "Phantom" und in Kurzgeschichten einige seiner Abenteuer erzählt. Das erste "Phantom" machte 1536 auf sich aufmerksam und dieser Roman stoppt nun beim zwanzigsten "Phantom". Das Kostüm, die Maske, die Waffen und die zwei berühmten Ringe gingen stets vom Vater auf seinen Sohn über und so entstand die Dschungel-Legende des "wandelnden Geistes". Hier erleben wir die letzten Jahre des "Zwanzigsten" und die Geburt des 21. Kit Walker... seine Kindheit, seine Jugendjahre und schlußendlich die Übernahme der "Phantom"-Insignien nach dem Tod des Vaters. Durch die mosaikartige Erzählung (man springt zwischen den Lehrjahren des 21. "Phantom" und den Abenteuern seiner Vorfahren hin und her) leidet der Aufbau einer stimmigen Atmosphäre. Auch ist die deutsche Übersetzung nicht gerade die Glücklichste. Zum Ende des Romanes wird die Sache dann langsam interessant und man kann sich durchaus das Lesen eines weiteren - sehr trashigen und leichten - Romanes vorstellen. Ideale belanglose Sommerlektüre!
  10. Cover des Buches Die Wilden Hühner 5. Die Wilden Hühner und die Liebe (ISBN: 9783791501093)
    Cornelia Funke

    Die Wilden Hühner 5. Die Wilden Hühner und die Liebe

     (284)
    Aktuelle Rezension von: MarySophie

    Handlung

    Derzeit beschäftigt ein Thema alle fünf wilden Hühner: Die Liebe. Sprotte ist mit Fred überglücklich, auch wenn sie die Eifersucht nicht immer verdrängen kann. Melanie ist immer noch in Willi verliebt, der jedoch die Liebe nicht mehr erwidert. Trudes Angebeteter erscheint unerreichbar, Frieda wünscht sich mehr als nur eine Fernbeziehung und Wilma überrascht mit ihren Gefühlen alle...


    Meinung

    Den fünften Band habe ich mir neu gekauft und jetzt erstmals gelesen. Ich wusste zwar anhand der Verfilmung so ungefähr, was mich erwarten wird, jedoch sind Film und Buch nicht identisch, weshalb ich sehr gespannt auf die Handlung war.

    Es gibt wieder einen gewohnt angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der mir gut gefällt. Er zeichnet sowohl von den Figuren, als auch von den Handlungsorten und den Situationen allgemein ein solides und lebendiges Bild. Ich konnte mir jede Szene gut und vor allem farbenreich vorstellen,  häufig hatte ich dabei natürlich die jeweiligen Momente aus dem Film vor Augen.

    Die einzelnen Kapitel haben einen kurzweiligen Charakter, sie bauen aufeinander auf und überfordern den Leser in keinster Weise. Ich konnte mich bei der Lektüre richtig gut entspannen und hatte unterhaltsame Stunden mit dem Buch. Es ist mir leicht gefallen, mich auf die Handlung einzulassen, letztendlich hatte ich die Geschichte deshalb auch innerhalb von kurzer Zeit ausgelesen.

    In diesem fünften Band ist mir eine starke Entwicklung der Figuren aufgefallen. Sie sind nochmals reifer und erwachsener geworden und langsam lassen sie ihre kindlichen Züge und Eigenschaften hinter sich. Ein großes Thema, welches diesmal noch mehr behandelt wird ist die Liebe. Sie ist eines der Hauptthemen im Buch und man kann gut schauen, wie unterschiedlich und vielfältig dieser Bereich ist und das es kein richtig oder falsch gibt. Das lernen auch einige Figuren und ich glaube, dass manche Aussagen, die getroffen werden für jugendliche Leser sehr hilfreich sind.

    Außerdem finde ich, dass das Thema Freundschaft wieder einen vollkommen neuen Stellenwert erhält. Diese Thematik war schon immer unterschwellig vorhanden, allerdings wurde diesmal in nochmals einem stärkeren Maße darauf eingegangen. Ich denke, dass dies auch stark mit der Reifung der fünf Mädchen zusammenhängt und ihrer Selbstfindung. Auf jeden Fall werden starke Botschaften vermittelt, die man durchaus annehmen kann.


    Fazit

    Ich war sehr gespannt auf die Geschichte und hatte mich sehr auf das Lesen gefreut. Und glücklicherweise kann ich sagen, dass ich keineswegs enttäuscht wurde. Es handelt sich wieder um eine gut lesbare, interessante und kurzweilige Geschichte, die sich locker nebenbei lesen lässt und bei deren Lektüre ich mich gut entspannen konnte.

  11. Cover des Buches Fabelwaldgeschichten 3 - Eine Abenteuerliche Reise um die Welt - Ein Königreich aus Stein (ISBN: B0029SR7KW)
  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks