Bücher mit dem Tag "rain"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rain" gekennzeichnet haben.

32 Bücher

  1. Cover des Buches Twilight (ISBN: 9780316015844)
    Stephenie Meyer

    Twilight

     (1.375)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich muss mich hier mal als Twilight-Fan outen 😂🙈 Bei vielen sind ist das Thema eher negativ konnotiert. Jedoch finde ich immer noch, dass die Bücher wirklich großartig sind! Ich kannte bis zu dem Zeitpunkt die Geschichte Mädchen verliebt sich in Vampir noch nicht, auch wenn es im Nachhinein große Ähnlichkeiten mit Vampire Diaries gibt. 

    Trotzdem ist die Geschichte sehr angehen geschrieben, die Autorin geizt nicht an Spannung und Liebe und es wurde damit eine so schöne Welt erschaffen.  Ich lese die Bücher immer noch gern und versinke in der Welt. Und wenn jemand es negativ kommentiert, ist meine erste Frage immer: Hast DU denn die Bücher gelesen oder nur die Filme geschaut? - da werden die meisten immer ganz schnell still, weil ich finde für ein Urteil über die Bücher, sollte man sie auch gelesen haben! 

    Falls ihr die Bücher noch nicht gelesen haben solltet: Lest es! Auch wenn ihr Vorurteile habt. Die Bücher sind wirklich der Hammer und bieten absolutes Suchtpotenzial. Versucht es wenigstens mit dem ersten Band, denn ihr werdet in eine Welt eintauchen, die man nur lieben kann 🥰

    Und an alle, die die Bücher schon gelesen haben: Lest sie nochmal 😉 bei dieser Reihe lohnt es sich immer!

  2. Cover des Buches Zersplittert (ISBN: 9783733500399)
    Teri Terry

    Zersplittert

     (924)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Der zweite Band der Trilogie hat mich gegenüber dem ersten Band viel mehr überzeugen können und deswegen bin ich umso froher, dass ich mir vorgenommen hatte, den zweiten Band auch noch zu lesen. 

    Was mir im ersten Band zunehmend fehlte, konnte der zweite wiedergutmachen, indem ich bis zum Schluss herausfinden wollte, für welche Seite sich Kyla letztendlich entscheiden wird. Somit fehlte mir weder die Spannung, die durch einige Wendungen der Handlung hervorgerufen wird, noch die damit verbundene Action.

    Was mich jedoch zunehmend stört, ist der Einfluss, den Ben auf Kyla hat, weil ich mich persönlich mit Bens Charakter schon zu Beginn der Trilogie nicht anfreunden konnte. Der Grund dafür ist sein naives Handeln.

    Schlussendlich lohnt es sich aber, den zweiten Band zu lesen, weil dieser auf jeden Fall besser ist als der erste.

  3. Cover des Buches Die Perfekten (ISBN: 9783846600498)
    Caroline Brinkmann

    Die Perfekten

     (234)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Diana


    Meinung



    Bei diesem Klappentext musste ich einfach zu diesem Titel greifen, da ich auch schon viel darüber gelesen hatte und einfach neugierig war zu erfahren, wie es mir denn damit ergehen würde.






    Die ersten Seiten gingen schleppend voran, da es mir schwer gefallen ist eine Bindung zu den Charakteren aufzubauen. Das Setting und die Idee des Perfektionismus hingegen konnte mich direkt überzeugen. Sicher diese Spaltung der Klassen ist in vielen dystopischen Romanen enthalten, aber Caroline Brinkmann hat dennoch etwas ganz eigenes daraus erschaffen. Es gibt viele Einflüsse, die auf den ersten Blick bekannt erschienen, aber  nach genauem Hinsehen und der Erfahrung der Hintergründe erkannte man schnell die Tiefe, die in den Worten steckte.






    Bei den Protagonisten bin ich ein wenig hin- und hergespalten. Während mir Rain gefallen hat, ich sie gedanklich anfeuerte und ihren Eifer schätzte sorgte Lark hingegen eher für eine Art Dämpfer in der Sympathie. Man konnte ihn schwer einschätzen und seinen Spagat zwischen den unterschiedlichen Emotionen nahm ich ihm leider nicht wirklich ab. Beide machen im Laufe der Geschichte große Wandlungen durch, welche nicht immer für mich nachvollziehbar waren und die ich auf die Erfahrungen, die sie machen musste zurückgeführt habe, aber bei Lark war es mir einfach zu viel des Guten und ich hätte vielmehr gern den wahren Menschen hinter der Fassade kennen gelernt.






    Fazit



    Die Perfekten ist eine interessante Dystopie über Klassen, der Frage nach dem Perfektionismus und dem Kampf man selbst zu sein. Die Handlung hat mir gut gefallen, aber Rain und Lark machten es mir nicht immer leicht die Story zu mögen. Aus diesem Grund 4 von 5 Sternen ❤


  4. Cover des Buches Rain – Das tödliche Element (ISBN: 9783733500726)
    Virginia Bergin

    Rain – Das tödliche Element

     (248)
    Aktuelle Rezension von: secretworldofbooks

    Eigentlich ist Ruby mit ihren Leben fast zufrieden. Sitzt sie gerade ihren Traummann gegenüber. Bis es plötzlich anfängt zu regnen. Kein normaler Regen. Er ist tödlich. Sie hat nur noch ein Gedanken an ihre Familie. Sie will unbedingt nach Hause, obwohl sie ihren Stiefvater nicht mag. Als sie endlich ankommt ist nichts mehr wie es war. Sie verliert ihre Mutter und den kleinen Bruder. Nun bleibt ihr nur noch der Stiefvater und der Wille zu überleben. Bei ihren Beschaffungsgängen wird er ihr auch noch genommen. Sie beschließt sich zu ihren Vater durchzuschlagen und eine eigenwillige sowie skurille Suche beginnt. 


    Man braucht ein wenig um sich mit der eigenwilligen Protagonisten zurecht zu finden. Benimmt sie sich in manchen Situationen komisch und nicht nachvollziehbar. Sonst ist es ein gutes Buch was auch zum Nachdenken anregt. 

  5. Cover des Buches Bezwungen (ISBN: 9783733504243)
    Teri Terry

    Bezwungen

     (716)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Der Abschluss der Trilogie hat mir von allen Bänden am meisten gefallen, da mir weder die Spannung noch der Charakter von Ben nicht gefiel; die Spannung wird durch Wendungen und teils unerwartete Zusammenhänge erzeugt und hält sich bis zum Ende des Buches. Zudem wandelt sich der Charakter von Ben aufgrund der Handlung des zweiten Bandes und wird zunehmend interessanter.

    Allerdings hat mir, wie auch schon in den anderen beiden Bänden, das i-Tüpfelchen gefehlt, weil mir der Schreibstil der Autorin persönlich nicht sehr zusagt. Dies begründet sich mit einem fehlenden, fortlaufendem Rhythmus, der sich durch das Buch hindurchzieht.

    Im Gegenzug zu den anderen zwei Bänden muss aber absolut gesagt werden, dass der letzte Band ein runder, gelungener Abschluss der Trilogie ist.

  6. Cover des Buches Engelssturm - Uriel (ISBN: 9783453409293)
    Heather Killough-Walden

    Engelssturm - Uriel

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Franzelin
    Die Idee dieses Romans finde ich richtig gut und sie wurde zumindest im ersten Teil schon mal spannend umgesetzt.
    5 Erzengel und 1 Sternenengel...und ein Streit zwischen zwei von ihnen um die Frau.
    Der Roman beginnt schon spannend und dies kann auch im weiteren Verlauf gehalten werden. Immer wieder warten neue Überraschungen auf den Leser, die es Uriel schwer machen, seinen Sternenengel für sich zu gewinnen. Und nach und nach erfährt der Leser alles nötige über die Welt der Erzengel, die sich auf der Erde befinden.
    Besonders das Ende ist nochmals sehr fulminant und spitzt sich zu einem Höhepunkt zu, an dem man das Bucj nicjt mehr weglegen möchte.
    Auch die Charaktere konnten mich pberzeugen: Jeder der Erzengel ist anders begabt und mit einem anderen Charakter gesegnet. Ich hoffe, dass man davon noch etwas mehr in den folgenden Büchern liest.

    Bisher alles gute Worte...aber auch etwas Kritik muss sein! Ich bin der Meinung, dass ruhig etwas mehr an Liebesgeschichte enthalten sein könnte. Sie geht zwar nicht unter...aber mir hat die Leidenschaft und das Drama um die Liebe etwas gefehlt. Klar, dass Uriel auf seinen Sternenengel steht. Aber was schätzt er so an ihr? Irgendwie wurde einfach davon ausgegangen, sie passen zueinander und fertig...das Warum war irgendwie unbedeutend.

    Trotzdem kann ich den Roman an alle Fantas,Vampir und Engel-Begeisterten nr weiterempfehlen. Man sollte sich aber kein zu großes Liebesdrama erwarten...aber jede Menge spannende Wendungen.
  7. Cover des Buches Im Bann des Elfenkönigs (ISBN: 9783404187362)
    C.L. Wilson

    Im Bann des Elfenkönigs

     (122)
    Aktuelle Rezension von: frigg_bookworld

    Die Tairen Soul Saga ist eines der ersten Bücher von C. L. Wilson. Ich bin durch ihre Mystral Saga auf die Bände gestoßen und habe sie mir Stück für Stück gekauft.
    Die ersten Seiten waren etwas zäh und schwer zu lesen, aber danach fängt die Geschichte richtig an. Fremdartige Namen, eine eigene Sprache und Religion erwarten den Leser. Am Ende des Buches gibt es auch ein Glossar, der die Fey-Sprache übersetzt. Es wartet also großes Fantasy-Kino mit bildlicher Sprache.
    Das Setting ist mittelalterlich angehaucht und man wird mitten in die Geschichte hinein geworfen. Je mehr man aber gelesen hat und die Protagonisten kennen gelernt hat, desto mehr konnte das Buch einen fesseln. Magie und Intrigen waren hier das Hauptthema.

    Was mir vor allem gefällt ist der malerische Erzählstil der Autorin und wie sie es schafft Emotionen zu schreiben, dass selbst einem als Leser warm ums Herz wird.
    Die Protagonisten sind, wie ich es von C. L. Wilson nicht anders kenne, Personen mit Ecken und Kanten, mit ihren Abgründen und tiefen. Man liebt sie und fühlt mit ihnen. Es sind keine unfehlbaren Prinzen und Prinzessinnen auf strahlenden Rössern und einem sie verliebten sich auf den ersten Blick.
    Gut, letzteres trifft durchaus zu, aber selbst diese Liebe muss sich beweisen und kämpfen für ihr Glück. Es gibt schwarze Flecken in der Vergangenheit der Protagonisten, Abgründe, Ängste und Zweifel. Rain ist zum Beispiel kein einfacher Mann/Fey. Durch seinen Beschützerinstinkt und seine Werbung um Elysetta wird er durchaus zu einem Traumprinzen, der aber durchaus kompliziert ist und seine Abgründe in der Seele besitzt.
    Leider hat sich die Geschichte an einigen Stellen sehr gezogen, was den Lesefluss unterbrochen hat und sehr schwer gemacht hat. Es ist sehr lästig mit den politischen Belangen des Hofes und man hat viele Sichtweisen, in denen die Geschichte wechselt von den wichtigsten Charakteren, die ihre eigenen Ziele verfolgen, Intrigen und Komplotte schmieden.
    Das schöne bei der Autorin ist, dass man nie weiß, wie ihre Geschichten ihren Lauf nehmen. Bis zum Ende wird man überrascht von neuen Handlungen.

    Das Cover ist bei mir leider von einer der ersten Auflagen und daher ist es aufgemacht, wie ein Nackenbeißer. Die neueren Cover gefallen mir viel besser. Das Buch kommt gut ohne erotischen Szenen aus, aber es knistert trotzdem zwischen Ellie und Rain. Sie hüpfen nicht direkt nach zehn Seiten ins Bett und das macht die Erotik umso prickelnder.
    Deshalb liebe ich den Stil von C. L. Wilson so. Sie schafft es eine Vielschichtigkeit zu erzeugen, die in manchen romantischen Geschichten fehlt.
    Während des Lesens wird aber auch klar, dass es nur Auftakt zu einer Reihe ist und nicht alles in einem Band abgehandelt werden kann.
    Es ist erst der Anfang der Saga. Die Bedrohung ist erst vage und man weiß noch nicht, wie sich das auf die unterschiedlichen Völker auswirken wird.
    Ich bin froh mit diesen Büchern die Wartezeit verkürzen zu können bis auch die nächsten Bände von der Mystral Saga erscheinen werden.

  8. Cover des Buches Die finstere Macht der Tairen Soul (ISBN: 9783404187522)
    C.L. Wilson

    Die finstere Macht der Tairen Soul

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Wow...einfach nur Wow =)
    Ich bin total begeistert, wie auch schon bei den beiden ersten Teilen...eine unbeschreibliche Geschichte =)

    Ellysetta hat weiterhin mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen und tut sich mit dem Vertrauen in sich selbst und in Rain schwer. Der Empfang in den Schwindenden Landen, der Heimat der Fey ist nicht von allen Seiten herzlich und der Krieg mit den Eld wirft seine drohenden Schatten voraus. Die Tairen, die geflügelten Katzen setzen alle Hoffnung in Ellie, dass sie sie vor dem Aussterben retten.

    Jede Menge neue Schauplätze, man lernt neue Landschaften, neue Völker kennen. Erfährt mehr über die Fey und ihre Traditionen, auch die "Feinde", die Magier von Eld werden genauer beleuchtet.

    Eine absolut tolle Fantasy-Geschichte...ich liebe diese Bücher

    Zwei Bände kommen noch...kann es kaum abwarten =)

    Reihenfolge:
    1 - Im Bann des Elfenkönigs
    2 - Herrin von Licht und Schatten
    3 - Die finstere Macht der Tairen Soul
    4 - Königin der Seelen
    5 - Das betörende Lied des Elfenkönigs
  9. Cover des Buches Das betörende Lied des Elfenkönigs (ISBN: 9783404165742)
    C.L. Wilson

    Das betörende Lied des Elfenkönigs

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    „Das betörende Lied des Elfenkönigs“ und bildet den Abschluss der genialen Tairen-Soul-Reihe von C.L.Wilson.

    Frau Wilson hat mich mit ihrer Reihe in den letzten Jahren einiges an Nerven gekostet. So lagen zwischen dem Erscheinen der Bücher gut und gerne mal Zeiträume von 1 bis 1 ½ Jahren und ich habe mich immer wieder nach der Fortsetzung verzehrt. Doch gleichzeitig haben mir diese Bücher auch eine ganz neue Welt offenbart, mir unglaubliche Lesestunden geschenkt und mich zutiefst berührt.

    Mit „Das betörende Lied des Elfenkönigs“ werden viele Fragen geklärt und nach harten, grausamen Kämpfen, schweren und tragischen Verlusten gibt es für fast alle lieb gewonnenen Charaktere ein Happy End.
    Ich habe gelacht, vor Entsetzen aufgeschrien, mir die Lippen zerbissen vor lauter Spannung, fast Seiten zerfetzt beim schnellen Umblättern, war fassungslos vor Überraschung und habe geweint vor Trauer und Glück.

    Zur Handlung kann und will ich nicht wirklich etwas schreiben, da ich sonst einfach zu viel verraten würde und niemandem das Lesevergnügen schmälern möchte.
  10. Cover des Buches Die Mittwochsbriefe (ISBN: 9783453406513)
    Jason F. Wright

    Die Mittwochsbriefe

     (228)
    Aktuelle Rezension von: gsimak

    Gleich im ersten Kapitel sterben Jack und Laurel. Das Ganze passiert auf eine so tragische Weise, dass ich beim Lesen ein paar Tränchen vergossen habe. Nach 40 Ehejahren verabschieden sich die Beiden zusammen, in einer Nacht. Sie werden am nächsten Tag in einer innigen Umarmung gefunden.Jack und Laurel kamen sehr gläubig rüber. Sie waren Menschen, die verzeihen konnten. Ihre Hilfsbereitschaft kannte keine Grenzen. Die drei Kinder Samantha, Matthew und Malcolm verbringen seit vielen Jahren endlich wieder eine gemeinsame Zeit. Man erfährt viel von dem Leben der Geschwister. Trotz des traurigen Anlasses, geht einem bei den Dreien das Herz auf. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Samantha ist geschieden. Die Polizistin zieht ihre Tochter alleine groß. Ihre oftmals schroffe Art konnte nicht über Gutmütigkeit hinwegtäuschen.Matthew ist mit seiner ehrgeizigen Frau sehr glücklich. Leider erfüllt sich ihr Kinderwunsch nicht. Er ist der Vernünftige.Nesthäkchen Malcolm ist das Sorgenkind in der Familie. Er hat sein Temperament oft nicht im Griff. Er wollte sein Leben nicht als Vorbestrafter einschränken. So flüchtete er nach Brasilien. Das alles wegen seiner großen Liebe. Seine lustigen Sprüche konnten seine Traurigkeit nicht verbergen.Besonders gut haben mir die "Mittwochsbriefe" gefallen. Über so etwas würde ich mich auch freuen.Jack hat seiner Frau jeden Mittwoch einen Brief geschrieben. Oft saß Laurel im gleichen Zimmer, wenn er schrieb. Jack brachte damit seine Gefühle zum Ausdruck. Probleme konnte er so leichter ansprechen. Jack und Laura hatten sich einen großen Wunsch erfüllt. Sie führten eine Pension, die sehr beliebt war. Die Frühstückspension Domus Jefferson konnte keiner mehr vergessen, der einmal dort zu Gast war. Die Pensionsgäste wurden mit den Jahren so etwas, wie eine zweite Familie. Das Setting fand ich sehr gut gewählt. Die Pension liegt im Herzen des Shenandoah Valley. Diese traumhafte Kulisse unterstreicht die warmherzige Geschichte. Es werden Probleme bewältigt. Eine wunderbare Beerdigung vorbereitet.Was kaum jemand so erleben darf: Die Kinder lernen ihre Eltern anhand von Briefen richtig kennen. Erleben sie als junge Menschen. Erfahren große Geheimnisse. Für Malcolm gerät jedoch die Welt aus den Fugen .... 
    Diese durch und durch harmonische Liebesgeschichte, besticht durch Briefe. Sie sind das beste Vermächtnis, welches man seinen Kindern hinterlassen kann. Sie haben gezeigt, dass Laurel und Jack für ihr Glück kämpfen mussten. Sie haben den Kindern ermöglicht, das Leben ihrer Eltern kennen zu lernen.Die Nebencharaktere fügen sich wunderbar in die harmonische Familie ein. Besonders berührt hat mich Cameron. Warum? Das will ich jetzt nicht verraten. Damit würde ich zu sehr spoilern.Für Malcolm hatte ich eine besonders große Sympathie. Das Leben hat im übel mitgespielt. 
    Ein durch und durch stimmiger Roman, den ich sehr gerne empfehle. Der Epilog besteht aus einem Brief. Diese Idee finde ich sehr genial. Der Inhalt des Briefes hat mich sehr gefreut!
    Danke Jason F. Wright.
    Jack Cooper hat von Cameron eine Münze als Glücksbringer geschenkt bekommen.>>Mr Cooper, manchmal funktionieren Glücksbringer einfach nicht. Aber zumindest hatte ich immer etwas Kleingeld in der Tasche.<< (Seite 137)
  11. Cover des Buches The Lucky One (ISBN: B0051XWBD0)
    Nicholas Sparks

    The Lucky One

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Bei The Lucky One kann ich nichts negatives sagen.Dies ist mein erstes Buch von Sparks das ich im Original gelesen habe und es war einfach perfekt!Der Schreibstil kommt noch besser zur Geltung und die Geschichte war wunderschön!Die Charaktere waren sehr sympathisch und man konnte sich gut hineinversetzen.Das Thema mit dem Hundehotel hat mir sehr gut gefallen und es hat alles einfach gepasst.Natürlich hätte ich dem Ex von Beth gerne mehr als einmal eine gescheuert oder Logan gesagt er solle doch endlich mal die Sache mit dem Foto erklären.Zwischendurch gab es ein paar Rückblicke die sehr interessant waren.Gegen Ende nimmt die Spannung noch etwas zu und man fiebert richtig mit.Da man weiss das Sparks nicht immer Happy Ends schreibt,bleibt es wirklich bis zum Schluss spannend.Ich finde nicht das das Buch ein kitschiger Liebesroman ist weil es sehr vielschichtig ist und es ist für ein breites Leserpublikum gemacht.Von mir eine klare Leseempfehlung! Klappentext:after u.s. Marine logan thibaultfinds a photograph of a smiling young woman buried in the dirt during his tour of duty in iraq,he experiences a sudden streak of luck,winning poker games and even surviving deadly combat.only his best friend victor seems to have explanation for his good fortune: the photograph- his lucky charm. Back home in colorado ,thibault can't seem to get the woman in the photograph out of his mind and he sets out on a journey across the country to find her. But thibault ist caught off guard by the strong attraction he feels when his search leads him to elizabeth , a divorced mother in north carolina with a young son- and he keeps the story of the photo ,and his luck,a secret. As he and elizabeth embark upon a passionate love affair,thibaults secret will soon threaten to tear them apart,destroying not only their love,but also their lives.
  12. Cover des Buches Einmal gebissen, total hingerissen (ISBN: 9783401800738)
    Mari Mancusi

    Einmal gebissen, total hingerissen

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    Das Cover ist wie beim ersten Band sehr schlicht, aber durchaus schön. Man sieht wieder eine Fledermaus und die Schrift, die mit Blut geschrieben ist. "Einmal gebissen, total hingerissen" ist der zweite Band der Blood Coven Reihe von Mari Mancusi.

    Die Geschichte ist wieder sehr lustig und witzig geschrieben, sodass ich sehr oft schmunzeln musste und das Buch gar nicht mehr weglegen wollte. Außerdem hat man den Band auch schnell durch, da er sehr wenige Seiten hat.

    In diesem Band geht es mehr um Rayne als um Sunny. Das Buch ist dieses Mal auch aus der Sicht von Rayne geschrieben. Dies finde ich sehr erfrischend und spannend, da es mal etwas anderes ist. Die Autorin schreibt sehr flüssig und spannend.

    Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Rayne in den nächsten Bänden entwickeln wird. Raynes Sicht der Dinge und ihre ganz eigene Geschichte finde ich viel interessanter als die von Sunny. Doch sowie ich das verstanden habe, wird immer ein Band aus Sunnys Sicht sein und einer aus Raynes. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass es auch einen Band aus Magnus Sicht geben wird.

    Ich will bald weiterlesen und habe die Folgebände auch schon zuhause. Ich muss jetzt sowieso erst einmal meine Reihen fortsetzen, da ich einfach viel zu viele offene Reihen habe. Die Bände dieser Reihe sind gute Bücher für zwischendurch, die man schnell lesen kann.

    Das Ende ist auch sehr spannend, sodass ich noch neugieriger auf den nächsten Band bin. Ich gebe dem Band 5 Sterne, da er definitiv mit dem ersten mithalten kann.
  13. Cover des Buches Storm – Die Auserwählte (ISBN: 9783737351560)
    Virginia Bergin

    Storm – Die Auserwählte

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Lilli33

    Gebundene Ausgabe: 446 Seiten

    Verlag: FISCHER KJB (22. März 2016)

    ISBN-13: 978-3737351560

    empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

    Originaltitel: The Storm

    Übersetzung: Sabine Reinhardus

    Preis: 17,00 €

    auch als E-Book erhältlich


    Spannender Abschluss der Dilogie


    Inhalt:

    Ruby ist weiterhin auf der Suche nach ihrem Vater und ihrem Bruder, als ihre Freundin Saskia zu ihr stößt, die aus dem Army-Camp geflohen ist. Als Saskia verletzt wird, muss Ruby sie genau dorthin zurückbringen, um die Verletzung versorgen zu lassen. Doch dabei gerät Ruby selbst in Gefahr, denn sie birgt ein Geheimnis …


    Meine Meinung:

    „Storm. Die Auserwählte“ ist die Fortsetzung von „Rain. Das tödliche Element“. Den ersten Teil sollte man zumindest in Grundzügen kennen, um hier der Handlung folgen zu können. Das Weltuntergangsszenario durch den todbringenden Regen geht hier nahtlos weiter.


    Virginia Bergin schreibt mit lockerer Feder, denn eigentlich ist dies so eine Art Tagebuch bzw. Erlebnisbericht der fünfzehnjährigen Ruby. Die Sprache ist entsprechend einfach und schnodderig. Für mich hat das in diesem Zusammenhang aber gut gepasst. 


    Es gibt einige sehr spannende Szenen, aber auch brutale, die nicht unbedingt für jeden jugendlichen Leser geeignet sind (Amputation). Das Verhältnis von Action und Romantik (ja, auch die spielt in dieser apokalyptischen Welt in England eine Rolle) hält sich gut die Waage. Manchmal musste ich in der Handlung ein wenig den roten Faden suchen, der sich ab und zu versteckte. Manchmal fand ich die Handlung auch nicht ganz schlüssig, zum Beispiel, dass die Leute ihre Kinder trotz der Gefahr unbeaufsichtigt lassen. Aber das sind nur Kleinigkeiten, die mich nicht groß störten.


    Fazit:

    Dieses Buch weist wie schon der erste Band einige Schwächen auf, konnte mich aber trotzdem über die ganze Länge gut unterhalten. 


    Die Dilogie:

    1. Rain. Das tödliche Element

    2. Storm. Die Auserwählte


    ★★★★☆


  14. Cover des Buches Lord of Vengeance (ISBN: 0449004252)
    Tina St. John

    Lord of Vengeance

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Ich bin sehr enttäuscht von dem roman.ich liebe historische liebesromane die in der ritterzeit spielen.ich habe mich sehr gefreut, die geschichte von raina und gunnar zu lesen.aber es war so langweilig,das ich ewig gebraucht habe bis ich das buch fertig gelesen hatte.die geschichte hat überhaupt nichts fesselndes.man will gar nicht wissen wie es weitergeht sondern wann das buch endlich fertig ist.schade schade.ich habe noch drei weitere bücher von tina st.john und hoffe das diese besser sind.
  15. Cover des Buches Königin der Seelen (ISBN: 9783404187607)
    C.L. Wilson

    Königin der Seelen

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Tigerbaer
    Und wieder hat es Frau Wilson geschafft…ich sitze wie betäubt in der Ecke und würde am liebsten eine Zeitmaschine erfinden, die mich zum Erscheinungstermin vom 5. Teil der Tairen Soul-Reihe „Crown of Cyrstal Flame“ bringt.
    Warum tue ich mir das eigentlich immer wieder an? Seit Sommer 2009, als der erste Teil erschien, kostet mich diese Reihe Nerven, dass es eigentlich schon nicht mehr schön ist. Ich stehe im wahrsten Sinne des Wortes in Flammen und das Wasser zum Löschen fehlt *jaul*

    Aber wieder genug gejammert, dass soll ja eigentlich eine Rezi werden….

    Es geht also weiter mit Ellysetta und Rain. Der Spannungsbogen vom letzten Teil setzt sich nahtlos fort und lässt an Spannung und Dramatik keine Wünsche offen.
    Die Fey befinden sich im Krieg und der Großmagier von Eld rüstet zum letzten und alles entscheidenden Gefecht. Rain und Ellysetta versuchen Celieria zu warnen. Dort hat sich inzwischen eine große Front gegen die Fey gebildet und die Magier von Eld spinnen überall ihre Intrigen. Gelingt es ihnen das Königspaar von Celieria zu entzweien?
    Ein Besuch bei den Elfen bringt neue Erkenntnisse, wirft aber auch viele Fragen auf.

    Wage es nicht wirklich hier noch näher auf den Inhalt einzugehen, denn sonst verrate ich vielleicht zu viel. Ich habe beim Lesen gelacht, geweint, mich geschüttelt vor Schaudern und Ekel und bin nur so durch die Seiten geflogen...einfach der Wahnsinn =)

    Diese Bücher gehören für mich zu dem besten Lesefutter, dass mir in den letzten Jahren in die Finger gekommen ist und ich bin den Tairen Soul hoffnungslos verfallen.

    Ihr Götter der Buchsüchtigen, wenn ihr Erbarmen mit mir habt, dann lasst den 5. Teil ganz, ganz schnell erscheinen!!! =)

    Kleiner Tip für Einsteiger…es gibt insgesamt fünf Bände und die Reihenfolge sollte beim Lesen unbedingt beachtet werden, da die Teile nahtlos ineinander übergehen:

    1. Im Bann des Elfenkönigs
    2. Herrin von Licht und Schatten
    3. Die finstere Macht der Tairen Soul
    4. Königin der Seelen
    5. Das betörende Lied des Elfenkönigs
  16. Cover des Buches Phantasmen (ISBN: 9783551315212)
    Kai Meyer

    Phantasmen

     (455)
    Aktuelle Rezension von: Christinagirl

    Ich fand das Buch nicht so gut. Hätte mehr von dem Buch erwartet.

    INHALT DES BUCHES: Geht es um zwei Mädchen, die Geschwister sind. Sie haben beim Flugzeugunglück ihre Eltern verloren. Deswegen fahren sie zur Unglüsckstelle der Eltern  und wollen sich das letzte mal von ihnen verabschieden. Dabei sehen sie ihre Elten wieder, nur dieses mal ist es anders als bei den anderen Verabschiedungen. Sie sehen ihre Eltern als Geister und viele andere Geister auch. Diese Menschen sind auch beim Flugzeugabsturz umgekommen. Sie beboachten auch einen jungen Mann, der sich auch von jemanden verschieden möchte. So freunden sich die drei an und erleben viele Dinge miteinander... Jedes Mal wenn jemand stirbt, verwandelt er sich zu einem Geist... Jedes Mal wenn die Geister böse grinsen und du in ihrer Nähe bist, stirbst du inerhalb von kürzester Zeit und wirst selber zu einem Geist... 

  17. Cover des Buches Dragon Bound (ISBN: 9781101514399)
    Thea Harrison

    Dragon Bound

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG ‼️ 1. Teil der Elder Races - Reihe 🏙 Witzige Dialoge wechseln sich ab, mit actiongeladenen Szenen und sinnlichen Momenten. Wenn das Buch beendet ist und man sofort den nächsten Teil haben will, dann gibts höchste Punktzahl ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ bei mir! Ein paar kurze Hänger gab es zwar auch hier. ABER die sind nicht der Rede wert! Die Charaktere sind so sympathisch und lustig, dass man wirklich bis zum Schluss gut unterhalten ist. Ich habe das Buch zwar auch auf deutsch gelesen und die Übersetzung war einwandfrei. Aber im Original liest es sich noch besser! Da ich auch schon mehrere Teile dieser Reihe gelesen habe ( aber noch nicht alles rezensiert ) kann ich sie mit gutem Gewissen empfehlen! KLAPPENTEXT : 📖 Half human and half Wyr, Pia Giovanni spent her life keeping a low profile among the Wyrkind and avoiding the continuing conflict between them and their DARK FAE enemies. But after being blackmailed into stealing a coin from the hoard of a dragon, Pia finds herself targeted by one of the most powerful - and passionate- of the Elder Races. As the most feared and respected of the Wyrkind, Dragos Cuelebre cannot believe someone had the audacity to steal from him, much less succeed. And when he catches the thief, Dragos spares her life, claiming her as his own to further explore the desire they‘ve ignited in each other. Pia knows she must repay Dragos for her trespass, but refuses to become his slave - although she cannot deny wanting him, body and soul...
  18. Cover des Buches Dark Peril (ISBN: 9780515149999)
    Christine Feehan

    Dark Peril

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    SOLANGE SANGRIA!ganz genau!das ist der name der protagonistin in diesem buch.mal ehrlich. bin ich die einzige die diesen namen extrem doof findet?ich meine sanchez oder ähnliches hätte doch auch gepasst.was solls. dies , und die tatsache dass ich mich bis zum sechsten kapitel habe durchbeissen müssen, sind die einzigen negativpunkte.es kam einfach keine spannung auf.dann plötzlich rutschte ich in die geschichte rein und flog nur so durch die seiten.mir hat gefallen wie feinfühlig und fürsorglich dominic war im umgang mit solange.er hat seine bedürfnisse in den hintergrund gestellt und hat sich ganz auf solange eingelassen.mit der zeit habe ich das fast als erdrückend empfunden.erotische momente gibt es anfangs so gut wie keine.dafür wird man gegen schluss mehr als entschädigt.ein gutes buch das ich gerne weiterempfehle.es gehört zu einer reihe. klappentext: dominic of the dragonseeker lineage - one of the most powerful lines the carpathian people has- ingests vampire blood laced with parasites in order to infiltrate the heart of the enemy camp and learn their plans.this is a one -way mission,and dominic plans to get in fast,relay the information to the leader of the carpathians living in the area and go out fighting - an honourable way to end his life. solange sangria is one of the last of the jaguar people,a royal pure-blood. she has long been alone fighting to save other woman of her kind from the hands of brodrick the terrible, her own father who slaughtered her family and everyone she loved.wounded,weary,she plans one last battle, hoping to stop the man who has made an alliance with the vampires ,accepting she will not come out alive...
  19. Cover des Buches Imperial Bedrooms (ISBN: 9783462043525)
    Bret Easton Ellis

    Imperial Bedrooms

     (37)
    Aktuelle Rezension von: ichundelaine
    "They had made a movie about us, the movie was based on a book written by someone we knew. "
    25 Jahre nach dem Erscheinen von Less Than Zero ist Clay mal wieder auf dem Weg nach Hause, nach L.A., dieses mal nicht in den Collegeferien, sondern um von New York zu flüchten und bei den Castings für einen Film mitzuwirken.
    Direkt zu Beginn trifft er wieder auf all die anderen Charaktere, die man auch aus Bret Easton Ellis Erstlingswerk kennt - Blair, Trent, Rip und Julian- aber auch auf die geheimnisvolle Rain Turner, die ziemlich scharf auf eine Rolle in seinem neuen Film ist.

    She´s simply another girl who has gotten by on her looks - her currency in this world - and it will not be fun to watch her grow old. 

    Die Akteure aus Less than Zero sind zwar erwachsen aber nicht weniger kaputt geworden. Misstrauen, Paranoia, Schönheits-OPs und Affairen prägen ihr soziales Gefüge.
    Ein plötzlicher Todesfall in seinem Umfeld stellt Clay vor einige böse Erkenntnisse und er realisiert, wie tief er in der Sache mit drin steckt. 
    Clay rennt wie ein bösartiger, zynischer Zombie durch die Gegend und lebt immer noch das hedonistische Leben wie vor 25 Jahren, so farblos und Rückradlos wie er als Teenie wirkt, ist er immer noch, das mag den ein oder anderen frustrieren, aber wer bei B.E.E. eine Katharsis erwartet, sollte dieses Buch nicht lesen. Es ist das vorerst letzte Buch von B.E.E., leider nicht sein stärkstes. 
  20. Cover des Buches Savage Intrigue (ISBN: 0786298944)
    Cassie Edwards

    Savage Intrigue

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    hm, na ja.was soll man da sagen?ein nettes kleines geschichtlein über indianer,die nach lincoln's tod abgeschlachtet oder vertrieben werden.dann darf natürlich die arme junge frau nicht fehlen , die in diesem fall ihren vater verloren hat ( er wurde von einem weissen mann erhängt) und verletzt von einem indianer gefunden wird.er bringt sie zu seinem stamm wo sie sich relativ schnell ( gefühlte drei sekunden ) in den häuptlich verliebt, bla,bla,bla.die geschichte ist farblos und hinterlässt überhaupt keine emotionen bei mir.die protagonisten zeichnen sich durch gar nichts spezielles aus, wie ich es gewohnt bin bei geschichten die grosse ähnlichkeit mit anderen haben .es hat einfach das gewisse etwas gefehlt.der schreibstil war wie immer gut.mehr als drei sterne mag ich aber nicht vergeben weil es dafür einfach zu wenig pepp hatte.klappentext:to be a dakota indian in 1862 minnesota was to live in constant fear of lynching and hanging,even a white doctor known for treating native americans was viciously murdered,leaving his daughter, sheleen , to fight off his attacker and flee for her life...
  21. Cover des Buches Winterträne - New York Seasons 2 (ISBN: 9789963532858)
    Fabienne Siegmund

    Winterträne - New York Seasons 2

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Romanticbookfan

    Als seine Tochter Rain eines Tages nach Hause kommt und zu Eis gefriert, ist ihr Vater Robert verzweifelt. Wie kann er, der so gar nicht an Märchen glaubt, ihr helfen? Denn um Rain zu retten, muss er sich tief in die Welt der Sagen und Fabeln begeben und sich mit dem Sohn von Väterchen Frost, der Schneekönigin, aber auch mit Fabelwesen wie Einhörnern auseinander setzen.

    Meine Meinung:
    Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung des ersten Teils, der mir schon super gefallen hat. Fabienne Siegmund hat eine tolle, bildhafte Schreibweise und einfach wahnsinnig tolle märchenhafte Ideen, die sie in Winterträne hat einfließen lassen.

    Robert selbst ist jemand, der nicht wirklich an Märchen glaubt, auch wenn seine verstorbenen Frau hier viel fantasievoller war. Nun wird er vor eine große Herausforderung gestellt, denn nur, wenn er sich auf die Märchenwelt einlässt und sich auf eine gefährliche Reise begibt, hat er eine Chance Rain zu retten. Dabei beweist er viel Mut und macht eine große Veränderung durch.

    Auch Christian, der Sohn des Winters, und Rains große Liebe hat kleinere Auftritte, steht aber nicht im Mittelpunkt des Geschehens. Eine der zentralen Figuren ist die Schneekönigin, deren Geschiche mich ebenfalls sehr berührt hat.

    Fazit:
    Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung von Rains Geschichte. Diesmal steht die Liebe nicht so sehr im Mittelpunkt, dafür aber sehr viele märchenhafte Figuren, welche die Autorin zum Leben erweckt.
  22. Cover des Buches King's Way - Verlockende Berührung (ISBN: 9783843713443)
    Samantha Young

    King's Way - Verlockende Berührung

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Sarih151

    „King's Way – Verlockende Berührung“ ist eine weitere Novelle zu den „Edinburgh Love Stories“ von Samantha Young.

    Zeitlich ist sie zwischen „Dublin Street – Gefährliche Sehnsucht“ und „London Road – Geheime Leidenschaft“ einzuordnen.


    In dieser Kurzgeschichte wird der Barkeeper Craig, in Form der ambitionierten Jungdesignerin Rain, mit der Liebe konfrontiert.

    Rain ist eigentlich nur in der Bar unterwegs, um ihre Schwester zu rächen,

    und nicht daran interessiert, ihr Herz zu vergeben …

    zumindest nicht an einen Barkeeper, der mit seinen Kunden flirtet, was das Zeug hält ...


    Im Gegensatz zu den anderen Kurzgeschichten sind Craig und Rain fast gänzlich unbekannte Protagonisten aus dem Universum der „Edinburgh Love Stories“.

    Zwar waren mir beide ganz sympathisch,

    aber weil es eben nur eine Kurzgeschichte ist, konnte ich zu ihnen auch nicht die Verbindung aufbauen, wie sie für mich zu den anderen Protagonisten bereits bestand.

    Rain war mir ein bisschen zu stur und, dass sie ihr eigenes Wohl aufgrund der Liebe zu ihrer Schwester selbst völlig außer Acht lässt, war mir dann doch etwas übertrieben.

    Hier fehlte mir letztendlich auch die Entwicklung.

    Craig hingegen mochte ich total gerne.

    Ja, er flirtet viel, hat aber doch so eine einnehmende Art und vor allem, sein Verhältnis zu seiner Familie ist absolut liebenswert!


    Der Verlauf hält im Grunde genommen keine große Überraschung bereit,

    ein wenig Auf und Ab geht es aber dennoch,

    vor allem weil ihre Beziehung noch so frisch ist,

    und gegen Ende auch noch eine Herausforderung für sie bereit hält.


    Diese kleine Geschichte über Rain und Craig ist ein netter Zusatz,

    aus dem man ganz sicher auch noch hätte mehr herausholen können.

    Immerhin waren es 200 Seiten auf denen man etwas mitfiebern kann,

    und nebenbei auch noch nett unterhalten wird.


    4 von 5 Sterne.

  23. Cover des Buches Vampirya: Rain & Aidan (ISBN: 9783964432476)
    chaela

    Vampirya: Rain & Aidan

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Nicoles-Leseecke

    📜 Meinung 

    Wer mich kennt, weiß dass ich Vampire über alles liebe. Aber Vampir und Dystopie ging dann doch etwas über meinen Horizont, sollte das tatsächlich zusammen passen? Vorab meine Bedenken wurden in jeder Hinsicht zerstreut - es passt und zwar perfekt.

    Allerdings reden wir hier nicht von gewöhnlichen blutsaugenden Monstern, sondern von Vampiren die sich die Menschen zu Nutzen machen und nicht nur des Blutes wegen, den dies nehmen sie nur in ganz geringen Dosen zu sich.

    Ihre Protas sind absolut verzaubernd, eingehüllt in ihre Magie waren sie mir sofort sympatisch, ob Mensch oder Vampir alle konnten mich greifen.

    Die Handlung lässt viel Raum für eigene Fantasien, ist spannend und lässt an Wünschen nichts offen. Ereignisse sind schlüssig und können gut nachvollzogen werden. Die Tatsache das wir hier ganz andere Vampire kennenlernen, machte es für mich umso interessanter - es riss mich förmlich vom Hocker.

    📜 Fazit

    Ein Vampirroman der nicht auf glitzer und blink, blink bassiert aber dennoch seine ganz eigene Anziehungskraft entwickelt.

    - Lesetipp -

  24. Cover des Buches Amber Rain (ISBN: 9783864433634)
    Felicity La Forgia

    Amber Rain

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Veritas666
    Also erstmal sollte ich sagen das ich bis jetzt noch nicht allzu viele Erotik Bücher gelesen habe und die die ich gelesen haben waren zum großen Teil einfach nur Grottenschlecht, weshalb ich das Buch wegen des Covers beliebäugelt habe aber weiter auch nichts. Aber eine ganz liebe Freundin empfahl mir das und dann dachte ich mir sollte ich ihm eine Chance geben.. GOTT SEI DANK... und DANKE♥♥♥

    Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn, es ist flüssig geschrieben und außerdem ist es ansprechend. Es ist jetzt nicht so flach und extrem vulgär das man meint okaaaayyy... Was ich sehr interessant fand, war der Psychologische Aspekt hinter dem BDSM, es war einfach sehr ansprechend zu lesen das die Autorin sich extrem gut erkundigt hat, bevor sie sich da dran gewagt hat, was man auch ganz am Ende vom Buch nachlesen kann das sie sich in der Branche mit Interviews und allem durchgeschlagen hat.

    Beide Hauptcharaktäre sind sehr sympathisch und ich fand es absolut super, das man es aus zwei Perspektiven lesen konnte, einfach weil es hochinteressant war wie beide fühlten in diesen Situationen weil sie so extrem unterschiedlich waren. Auch finde ich gut das sie die Schattenseiten dieser Branche zeigten, denn auch diese gibt es mit Amateuren bestimmt zu Hauf.

    Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, das ist das beste Erotikbuch was ich bisher gelesen hab und ich kann es jedem nur sehr empfehlen der dieses Genre gerne liest. Ich habe es definitiv nicht zum letzten Mal gelesen.



    5 * = sehr gut,    0 * = Schlecht

    Ideen: *****

    Storyentwicklung: *****

    Charaktere: *****

    Unterhaltung: *****

    Erotik: *****

    Cover: ***** (hat mich gleich von Anfang an total angesprochen)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks