Bücher mit dem Tag "ratekrimi"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ratekrimi" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Spiele-Comic Krimi, Sherlock Holmes: Auf den Spuren von Jack the Ripper (ISBN: 9783957892386)

    Spiele-Comic Krimi, Sherlock Holmes: Auf den Spuren von Jack the Ripper

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Traubenbaer

    "Sherlock Holmes: Auf den Spuren von Jack the Ripper" (erschienenen beim Pegasus- Verlag) ist ein Spiele- Comic. 

    Man kann sich einen Spiele- Comic als eine Mischung aus Abenteuerspielbuch und Comic vorstellen. Die Geschichte ist dabei in viele Abschnitte unterteilt. Am Ende jedes Abschnitts hat der Leser die Wahl zwischen verschiedenen Optionen. Seine Wahl entscheidet, welcher Abschnitt dann als nächstes gelesen wird. So kann man als Leser direkten Einfluss auf die Geschichte nehmen. 

    Wie der Titel "Sherlock Holmes: Auf den Spuren von Jack the Ripper" schon erahnen lässt, treibt Ripper wieder sein Unwesen in London. Der Leser kann nun wahlweise in die Rolle von Holmes oder Watson schlüpfen, um zu ermitteln, wer der Täter ist. 


    Die einzelnen Bilder des Comics sind mit sehr viel Liebe zum Detail gemacht. Selbst Kleinigkeiten wurden in die Bilder integriert. Das macht sie realistisch und lädt den Leser zum Verweilen und Betrachten ein; Was auch gut so ist, denn zum Lösen der Rätsel kann selbst eine vermeintliche Kleinigkeit plötzlich wichtig werden. 

    Die Rätsel haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Manche von ihnen konnte ich sehr schnell lösen, während ich an anderen lange herumgeknobelt habe. Auf jeden Fall lohnt es sich genau hinzuschauen und auch mal unkonventionell zu denken. 

    Es gibt mehrere Schlussszenarien, von denen nur eine dazu führt, dass Jack the Ripper hinter Gitter kommt, ohne noch mehr Menschen zu verletzen. Ob man dieses Szanario erreicht hängt davon ab, welche Entscheidungen man im Laufe der Geschichte getroffen hat. 

    Am Ende des Buchs gibt es dann die Lösungsansätze für die Rätsel. So kann man nach dem Beenden der Geschichte überprüfen, ob man auch richtiggelegen hat, oder auf dem Holzweg war. Zudem kann man seine Leistung durch ein Punktesystem bewerten. 

    Mir hat das Rätseln, Knobeln und Kombinieren sehr viel Spaß gemacht. Ich kann das Buch nur jedem weiterempfehlen, egal wie alt oder jung er ist. 


  2. Cover des Buches Das Geheimnis des roten Tagebuchs (ISBN: 9783417286779)
    Simone Ehrhardt

    Das Geheimnis des roten Tagebuchs

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Taluzi

    Wuschel, Olaf, Latif und Freddy sind Mitglieder im W.O.L.F. Detektivclub. Olaf ist ein intelligenter Junge, der mit seiner Mutter alleine wohnt. Latif ist 12 Jahre alt und Sport begeistert. Wuschel heißt eigentlich Katharina, ist abenteuerlustig und hat eine kleine nervige Schwester. Freddy ist die handzahme Ratte von Wuschel. Die 4 Freunde bekommen den Auftrag von Wuschels alter Nachbarin, den Dachboden zu entrümpeln. Dabei finden sie eine rotes Tagebuch und eine Uniform beides aus dem ersten Weltkrieg. Das sich dahinter ein wohl gehütetes Familiengeheimnis verbirgt, ahnen die Detektive anfangs nicht. Als sie nachts einen Eindringling beobachten, ist das der Beginn eines neuen Detektivabenteuers für die Freunde.

    Ich habe das Buch mit meinen Kindern 9 und 11 Jahre alt gelesen. Sie fanden es toll. Besonders gut hat ihnen gefallen, dass an jedem Kapitelende eine Frage zum Kapitel war. Von dem Lösungswort musste man sich einen Buchstaben merken für die Lösung am Ende des Buches. Am Ende des Buches konnte man sich seine Teillösungen notieren. Die Detektivausrüstung wird dort auch noch mal vorgestellt.

    Die Schrift und der Zeilenabstand könnten größer sein. Gerade für meine Lesemuffel wirkte es nicht motivierend mal selber zu lesen. Aber vorlesen ist ja auch schön.

    Der Schreibstil ist kindgerecht, spannend und verständlich. Der christliche Glaube ist dezent eingebaut. Schwerpunkt ist aber der Kriminalfall. Die Kinder verfolgen Spuren, die ins Nichts führen, es tauchen neue Spuren auf und sie erkunden neue Tatsachen, die sie stückchenweise der Lösung näherbringen. Dabei kommt der Alltag der Freunde nicht zu kurz: das Familienleben und der Schulbesuch. So wirkt das auf uns als Leser recht realistisch.

    Ein toller Kinder-Krimi zum Mitraten.

  3. Cover des Buches Der Tempel der tausend Masken (ISBN: 9783785568941)
    Renée Holler

    Der Tempel der tausend Masken

     (3)
    Aktuelle Rezension von: cherrypie
    Der Anfang der Geschichte war nicht unbedingt mein Fall. Mir kam es beim Lesen so vor, als wären historische Fakten und Informationen über das Leben zur Mayazeit in die Geschehnisse hineingequetscht. Es las sich sehr aufgezwungen. Aber im Laufe der Geschichte las sich die Umgebung und auch das Handeln der Figuren sehr authentisch. Die Verbindung zwischen einem spannenden Krimi und der Vermittlung von Informationen ist ansonsten sehr gut geglückt. Abwechslungsreich sind auch, die in die Geschichte eingeflochteten Rätsel. Ich werde mir sicherlich noch ein anderen Buch dieser Reihe schnappen.

  4. Cover des Buches Kommissar Kugelblitz - Kugelblitz in Istanbul (ISBN: 9783505124006)
  5. Cover des Buches TKKG - Verrat im Höllental (ISBN: 9783570150276)
    Stefan Wolf

    TKKG - Verrat im Höllental

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Sonnenwind

    Mit Gemälden fängt es an...
    Der Kunstlehrer von TKKG erwartet Besuch von seinem Vater. Aber leider hat er das Geld, das der ihm für wertvolle Gemälde gegeben hatte, anderweitig investiert: In ein tolles Auto. Ihm hat er aber von den tollen Gemälden vorgeschwärmt. Da ist Holland in Not.
    Als schnelle Lösung fällt ihnen nur ein, die Bilder der Nachbarin "auszuleihen" und dem Vater vorzuführen. Die ist aber nicht da, deshalb steigt Tarzan übers Dach und holt die Bilder. Der Kunstlehrer merkt natürlich sofort, daß das Kopien von wertvollen Gemälden sind und die Nachbarin demnach auch nicht besonders sauber ist. Und dann kommt noch einiges nach...

  6. Cover des Buches TKKG - Unternehmen Grüne Hölle (ISBN: 9783570150351)
    Stefan Wolf

    TKKG - Unternehmen Grüne Hölle

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Sonnenwind

    TKKG sind bei der Mutter ihrer Klassenkameradin Elisa eingeladen - große Party bei reichen Leuten. Die Mutter besitzt einen höchst wertvollen Diamanten, den sie schon verschiedentlich hätte verkaufen können. Sie will ihn aber unbedingt behalten und hat sogar extra eine Kopie davon machen lassen. Heute will sie aber den echten tragen. Und der wird natürlich prompt gestohlen - obwohl die Wohnung verschlossen ist, und im sechsten Stock sowieso unerreichbar.
    Aber der Dieb ist schlau: Er packt den Diamanten in Kaugummi und wirft ihn vom Balkon. Eigentlich sollte es sein eigenes Autodach treffen, fällt aber auf einen anderen Wagen. Und dann geht die Sucherei los...

    Manche Rezensionen scheinen ein anderes Buch zu besprechen. Wie auch immer: Dieses war bei mir im Dreierband.

  7. Cover des Buches Kommissar Kugelblitz - Kugelblitz in Wien (ISBN: 9783898355032)
    Ursel Scheffler

    Kommissar Kugelblitz - Kugelblitz in Wien

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis
    Ursel Scheffler hat mit Kommissar Kugelblitz einen recht witzigen Kriminalkommissar geschaffen, der seine Fälle ausschließlich mit Köpfchen löst.

    Diesmal verschlägt es den sympathischen Kugelblitz, dessen Figur seinem Namen gerecht wird, nach Wien zum Opernball.
    Doch leider kann der Kommissar seinen ersten Opernball nicht so ganz genießen. Abgesehen davon, dass er sich mit Frack wie ein Pinguin vorkommt, nervt ihn auch der international tätige (und daher gesuchte) Juwelenräuber „Tigertatze“. Allerorten treibt der Räuber sein Unwesen und lockt auch Trittbrettfahrer an, wie Kugelblitz es beim Diner mit Prinz Mirza von Jamei, erkennen muss.

    Es kommt wie es kommen muss, Tigertatze raubt während der Eröffnungszeremonie des Opernballs wertvolle Geschmeide. Und das in der Loge neben Kugelblitz. Geht doch gar nicht!

    Wie wird der sympathische Kommissar aus Hamburg den kniffeligen Fall lösen?

    Meine Meinung:

    Ursel Scheffler hat mit Kommissar Kugelblitz einen sympathischen Charakter geschaffen, der seine Fälle mit Köpfchen löst.
    Es gibt inzwischen schon mehr als 30 Bände mit Kugelblitz. Der liebenswürdige Ermittler darf auf der ganzen Welt seine Kriminalfälle lösen.

    Alle Bücher sind als Rätselkrimi ausgelegt. Nach jedem Kapitel gibt es einige Verständnisfragen. So wird der Inhalt und damit Leseverständnis der jungen Leser überprüft, ohne dass es oberlehrerhaft wirkt.

    Gut gefällt mir, dass viele typische Wiener Ausdrücke und Begriffe vorkommen. Das Umfeld ist auch sehr stimmig. Wir erfahren einiges über Wien und seine Sehenswürdigkeiten.

    Die Ausführung ist hochwertig und die Zeichnungen sind liebevoll gestaltet.
    Das Glossar mit den wichtigsten Übersetzungen ergänzt den Krimi.

    Fazit:

    Ein toller Krimi, der sich für Kids ab ca. 8 Jahren gut eignet. Gerne gebe ich 5 Sterne und mache mich auf die Suche nach den nächsten Fällen.

  8. Cover des Buches Koalas spurlos verschwunden (ISBN: 9783785553831)
    Alexandra Fischer-Hunold

    Koalas spurlos verschwunden

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Barbara62
    Koalas spurlos verschwunden ist ein Ratekrimi aus der Reihe Tatort Erde und spielt in Australien. Er richtet sich an eher schlechte Leser ab ca. neun Jahren, ist sprachlich sehr einfach und daher zum Vorlesen eher weniger geeignet. Raten kann man nach jedem der neun Kapitel, wobei die Fragen hinten aufgelöst werden. Die Fragen zwingen zum sehr genauen Lesen, was pädagogisch zu begrüßen ist.

    Thema des Kinderkrimis sind Tierschmuggler. Mike und Brendan, die Söhne des Direktors des Island Koala Parks, helfen bei der Aufklärung. Viele landeskundliche und Sachinformationen, auch im Anhang, reichern den Krimi an, wobei mir die Handlung leider sehr konstruiert erschien.

    Fazit: Es gibt spannendere, besser erzählte Ratekrimis, trotzdem kann man das ein oder andere Interessante erfahren.
  9. Cover des Buches Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes 02 - Der Moriarty-Fall (Hardcover) (ISBN: 9783957891211)

    Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes 02 - Der Moriarty-Fall (Hardcover)

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension: Sherlock Holmes – Die Moriarty-Akte

    von CED – Bout Anox


    =[ Harte Fakten ]=


    - Pegasus Press 2017

    - Hardcover

    - 14,95 Euro

    - 271 Seiten



    =[ Worum geht’s denn eigentlich? ]=


    Hier liegt tatsächlich etwas sehr Außergewöhnliches vor mir! Ein Spiele-Comic-Krimi sozusagen! Ihr kennt sicher noch die „Du-entscheidest-selbst-Bücher“? Das ist hier ist quasi ein analoger Comic – mit gleich drei Fällen!

    Es handelt sich hier um den zweiten Teil, den man aber völlig unabhängig spielen kann.


    Klappentext:

    Während einer Bahnreise werden Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein treuer Weggefährte Dr. Watson mit einem mysteriösen Todesfall konfrontiert. Noch beunruhigender als dieser Vorfall ist aber, wen ihr diesmal als Verbündeten auf eurer Seite habt: ausgerechnet euren Erzfeind James Moriarty! […]


    =[ Meine Meinung ]=


    Puh wo fange ich denn da nur an?


    Was zu allererst zu loben gilt, sind die wundervollen Zeichnungen! Je öfter man sich die Panels ansieht, desto mehr Details fallen einem auf. Wirklich sein sehr schöner Zeichenstil, auch die Charaktere sind ausreichend markant, um sie auseinander zu halten.


    Am Anfang des Buches gibt es eine kurze Einführung, wie mit diesem Spiele-Comic zu verfahren ist. Aller sehr simpel und einleuchtend und ich war sofort gespannt, denn man kann den Charakteren tatsächlich auch Fragen stellen und sie reagieren entsprechend darauf. Wie sollte das denn gehen? Aber nach Beendigung der Fälle kann ich sagen – es geht sogar sehr gut!


    Und zwar so gut, dass man als Leser und Detektiv sofort merkt – hoppla! Hier hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht und viel Liebe und Zeit investiert! Generell sind die Wege und Möglichkeiten sehr gut durchdacht. Was mich zum folgenden Punkt bringt. 271 Seiten ohne Lösungsheft. Und das ganze dann aufgeteilt auf 3 Fälle, teilweise noch mit Erklärungen. Ich fand das schon sehr sportlich, muss aber sagen, die Seiten kommen prima hin. Nichts ist gekürzt oder abgehackt oder zieht sich zu lang. Das hätte ich persönlich nicht gedacht.


    Schon im ersten Fall wird klar: Wir brauchen hier etwas, um Notizen zu machen. Anders als bei den typischen Büchern, bei denen man zu Seiten blättern muss, kommt es hier nämlich auf die Panelnummer an. Und da verliert man sehr sehr schnell den Überblick. Vor allem, wenn man den Zwang hat, alles wirklich zu erkunden und jeden einzelnen Weg zu gehen – so wie ich.

    Deshalb habe ich auch etwas länger gebraucht als andere – sorry liebes Pegasus-Team.


    Der Clue hinter dem Ganzen: Man kann sowohl als Holmes, als auch als Watson spielen und später sogar noch als Moriarty. Jeder Charakter hat sozusagen eine Spezialfähigkeit.


    Ich habe den ersten Fall als Sherlock Holmes gespielt, den zweiten als Dr. Watson und den Dritten als Holmes. Bin aber auch auf Moriartys Spuren gewandelt. Es macht unheimlich viel Spaß, alles genau anzusehen. Trotz des kindlich anmutenden Stils haben es die Fälle ganz schön in sich und ich kann euch verraten, dass ich nur einmal zu 100 % richtig lag und das war bei Fall Nummer 1.


    Was wir hier haben ist auf jeden Fall ein Paradebeispiel für ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis. Für 14,95 Euro bekommt man ein Hardcoverbuch mit fast 300 Seiten, dass einen über 6 Stunden beschäftigt – wenn man möchte! Da Comics ja mittlerweile sehr teuer sind, finde ich denn Preis absolut gerechtfertigt und ich finde es eignet außerdem ein wundervolles Geschenk für Groß und Klein, Sherlock Fans oder Comicfreunde.


    Der Einzige Kritikpunkt den ich habe ist, dass während der Fälle immer wieder von Wiggins die Rede ist (Das ist ein kleiner Straßenjunge aus dem Kanon, der Holmes unter die Arme greift), der jedoch im Buch unauffindbar bleibt. Warum das so ist, wird leider erst ganz zum Schluss geklärt: Der Verlag möchte auf Messen und Spielertreffen eine Art Bonuskarte verteilen, mit der man dann Wiggins finden kann. Wiggins an sich ist nicht notwendig zur Lösung der Fälle, aber es war schon sehr enttäuschend 270 Seiten lang nach einem Charakter zu suchen, den es so nicht gibt. Erklärt wird das nämlich wie bereits erwähnt erst am Ende des Buches. Hätte man eigentlich auch am Anfang erklären können (oder den Rezensenten bei Lovelybooks eine Karte zukommen lassen können).


    Man sollte sich auf jeden Fall mehrere Notizzettel parat legen und einen Tee aufsetzen. Denn mein lieber Watson, es wird turbulent!


    =[ Fazit ]=


    Absolut gelungene Umsetzung zu einem unschlagbaren Preis!


    =[ Wertung: 5 von 5 ]=

  10. Cover des Buches Die Abenteuer der "schwarzen hand" (ISBN: 9783473520282)
    Hans Jürgen Press

    Die Abenteuer der "schwarzen hand"

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Ich habe das Buch als Kind abgöttisch geliebt und habe es immer wieder gelesen. Es ist spannend und die vielen Suchbilder machen noch mehr Lust darauf zu erfahren wie es weiter geht. Die vielen Rätsel animieren zum Mitmachen und ziehen volle Aufmerksamkeit auf sich. Die Suchbilder sind toll gestaltet. Nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht. Also genau das richtige für kleine Meisterdetektive. Auch jetzt noch bin ich ein Fan dieses Buches und werde es wohl immer und immer wieder lesen und miträtseln.

  11. Cover des Buches TKKG - In den Klauen des Tigers/Verrat im Höllental/Unternehmen Grüne Hölle (ISBN: 9783570151082)
  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks