Bücher mit dem Tag "rechtswissenschaften"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rechtswissenschaften" gekennzeichnet haben.

64 Bücher

  1. Cover des Buches Der Vorleser (ISBN: 9783257261349)
    Bernhard Schlink

    Der Vorleser

     (5.674)
    Aktuelle Rezension von: Lexitestet

    Das Werk "Der Vorleser" ist mal anders strukturiert, da es in drei Teile untergliedert ist, die alle einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt haben. Zudem bietet es zahlreiche Themen wie den Analphabetismus, Beziehungen mit großen Altersdifferenzen sowie die Verurteilung von NS-Verbrecher*innen. Die Themen sind immer noch aktuelle und durch den einfachen Schreibstil mehr als gut nachzuvollziehen. Jedoch enttäuschen die letzten beiden Teile, da die Emotionalität durch die distanzierte Beziehung ausbleibt.

    Empfehlenswert ist dieses Buch besonders für Menschen in juristischen wie auch sozialpädagogischen Berufen. Lernen aus Kasuistik.

  2. Cover des Buches Nackt duschen - streng verboten (ISBN: 9783809421849)
    Roman Leuthner

    Nackt duschen - streng verboten

     (116)
    Aktuelle Rezension von: SaintGermain

    Im Paragraphendschungel von Absurdistan Wer hat sich nicht schon mal über hiesige Paragraphenwut beschwert oder den Amtsschimmel zum Teufel gewünscht? Wohl jeder, aber dass es noch schlimmer geht – andere Länder, andere Sitten –, zeigt dieses Buch über verrückte Gesetze aus aller Welt. So ist es in Florida verboten, nackt zu duschen, und in Usbekistan darf man aus moralischen Gründen kein Billard spielen. Von „amüsant“ bis „unglaublich“ über „gar nicht mal so blöd“ dürften die Reaktionen in einer Small-Talk-Runde auf diese Fundgrube juristischer Kreativität reichen. Denn nach Lektüre dieser gar nicht trockenen Gesetzessammlung mutiert jeder zum unterhaltsamen Experten für „Gesetze-die-die-Welt-nicht-braucht“.

    Dr. Roman Leuthner stellt in diesem Büchlein die verrücktesten Gesetze der Welt vor.
    Er erläutert vorab, wie die Gesetze in der Neuen Welt entstehen und welchen tieferen Sinn sie haben. Anschließend liest man zunächst aberwitzige Gesetze aus den USA.
    So ist es Männern in Miami verboten, sich mit einer sichtbaren Erektion in der Öffentlichkeit blicken zu lassen. Welche Konsequenzen ziehen Männer daraus, insbesondere im Sommer? In New Mexiko ist es Frauen verboten, sich mit unrasiertem Gesicht und unrasierten Beinen in der Öffentlichkeit sehen zu lassen. Dieses Gesetz sollte man auch bei uns einführen. Alle Ästheten werden begeistert " Hurra! " rufen.
    In Vermont dürfen Frauen ohne schriftliche Erlaubnis ihrer Ehegatten kein künstliches Gebiss tragen. Fragt man sich doch wieso? Mir fallen nur zwei Gründe ein.
    In Alaska wiederum ist Elchen per Gesetz untersagt, auf den Bürgersteigen der Stadt der geschlechtlichen Liebe nachzugehen. Ich wusste bislang nicht, dass Elche lesen können.
    Hochinteressant sind die Gesetze in Florida. Dort ist beim Sex nur die Missionarsstellung erlaubt. Die Brüste einer Frau zu küssen oder Oralverkehr mit ihr auszuüben ist streng verboten. Ferner ist es ein Verbrechen nackt zu duschen. Worin liegt der Sinn sich bekleidet zu duschen? Möchte man auf diese Weise seine Kleider reinigen? Dass solche Verbote Perversitäten Vorschub leisten, zeigen zwei weitere Gesetze aus Florida. Dort ist es nämlich untersagt mit einem Stachelschwein sexuell zu verkehren und öffentliche Mülleimer sexuell zu belästigen. Offenbar sind solche Fälle dort vorgekommen.
    In North Carolina ist die Masturbation gesetzlich verboten und in Virginia darf laut Staatsgesetz Sex nur im Dunkeln stattfinden. Es ist eine Pflicht, dass das Licht unbedingt gelöscht wird. Außer der Missionarsstellung sind alle Stellungen verboten.
    Ob sich jemand wagt diese beiden letzt genannten Gesetze zu übertreten? Wie hoch ist das Strafmaß?
    Den tieferen Sinn eines Gesetzes aus Pennsylvania habe ich bislang noch nicht durchschaut, wonach es streng verboten ist, sich hinzusetzen, während man seinen Rasen mit einem Schlauch wässert.
    In Kalifornien ist es Frauen verboten mit einer Haushaltsschürze zu fahren. Was mag der Grund sein?
    In Maine gibt es ein Gesetz, das verbietet aus einem Flugzeug auszusteigen, während es fliegt. Wer erlässt solche Gesetze?
    In New Jersey ist Männern während der Fischfangsaison das Stricken verboten. Ist es nicht ökonomisch sinnvoll beim Angeln einen Pulli zu stricken?
    Man wird auch über Gesetzestexte aus Australien, Kanada , Asien und Südamerika informiert.
    So kann ein Ehemann in Uruguay, wenn er seine Frau mit einem Liebhaber inflagranti ertappt, den Liebhaber und seine untreue Frau umbringen oder alternativ den Liebhaber kastrieren. Eine interessante Variante des Machismo.
    Man liest auch eine Reihe abstruser Gesetze aus der alten Welt. Ich erspare mir an dieser Stelle auf deutsche Gesetze näher einzugehen, sondern wundere mich stattdessen über die Esten. Bei denen ist es nicht erlaubt, während der körperlichen Liebe Schach zu spielen.
    Fragt man sich, was dagegen spricht?
    Dass in französischen Zügen das Küssen verboten ist, hätte ich bislang nicht angenommen. Dieses Gesetz kann von keinem Franzosen erlassen worden sein.
    In Italien können Männer, die öffentlich einen Rock tragen, verhaftet werden und in England dürfen zwei Männer in einem Haus nur Sex miteinander haben, wenn sich keine weiteren Personen dort aufhalten.
    Niemals hätte ich geglaubt, dass die freien Ungarn laut Gesetz das Licht beim Sex löschen müssen. Vermutlich hält sich keiner dran.

    Eine sehr amüsante Lektüre, wenn man sich für die Abgründe und Aberwitzigkeiten menschlicher Regelungswut interessiert.

  3. Cover des Buches Bürgerliches Gesetzbuch (ISBN: 9783406552663)
    Palandt

    Bürgerliches Gesetzbuch

     (7)
    Aktuelle Rezension von: eva1982
    Dr Palandt ist ein abs Stdwerk, aber wg seiner st Abk manchm sehr anstrengend zu lesen.
  4. Cover des Buches Bürgerliches Gesetzbuch BGB (ISBN: 9783423050012)
    Helmut Köhler

    Bürgerliches Gesetzbuch BGB

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Vorweg gibt es eine mehrseitige Einführung über den Begriff und die Aufgabe des Privatrechts. Das entsprechende Gesetz findet man in der Regel schnell durch das Sachverzeichnis am Ende des Buches.
  5. Cover des Buches Handelsgesetzbuch HGB (ISBN: 9783423050029)
    Holger Fleischer

    Handelsgesetzbuch HGB

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Den Anfang macht eine Einführung zum Thema. Ein Sachverzeichnis am Ende des Buches erleichtert das auffinden von entsprechenden Gesetzen.
  6. Cover des Buches Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau (ISBN: 9783406586972)
    Wilfried Ahrens

    Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein Schmunzeln macht sich sehr schnell breit.
  7. Cover des Buches Familienrecht (ISBN: 9783867240260)
    Gabriele Wunsch

    Familienrecht

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Juristische Grundkurse / Band 27 - Die erste Hausarbeit im Öffentlichen Recht (ISBN: 9783935150408)
    Peters

    Juristische Grundkurse / Band 27 - Die erste Hausarbeit im Öffentlichen Recht

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Sicherlich für Anfangssemester sehr hilfreich, auch wenn man natürlich immer beachten muss, dass die meisten Professoren doch gerne ihre eigenen Formalien haben. Aber gerade was die Zitierweise und auch den Gutachtenstil betrifft, hat es mir durchaus sehr geholfen. Neben einer kleinen Einführung in den Umgang mit Word zur Formatierung der Hausarbeit sind auch die wichtigsten Schemata der Prüfungen im öffentlichen Recht und deren Musterlösung enthalten. Durchaus auch was die allgemeinem Formalien angeht für die anderen Fachbereiche sehr hilfreich.
  9. Cover des Buches Steuergesetze (ISBN: 9783423057653)

    Steuergesetze

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Käse ist Käse im Sinne der Käseverordnung (ISBN: 9783821849096)
    Falk van Helsing

    Käse ist Käse im Sinne der Käseverordnung

     (5)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Nein, dieses Buch muss man nicht unbedingt gelesen haben - aber wenn man es liest, sollte man nicht gerade in der Öffentlichkeit sein. Nicht alles ist lustig, aber es gibt ne Menge Definitionen, die den Leser doch laut auflachen lassen. Meine Lieblingsdefinition ist:
    Abkürzung ist eine kurze Fassung einer an sich längeren Gegebenheit.

    Unterteilt ist das Buch in 28 Kapitel, die vom Thema Nahrung, Kleidungsbegriffe, Kankheit und Medizin über Beamte und Behörden, Häuser, Bauen und Wohnen bis zu Arbeit und Beruf, Freizeitbegriffe und Juristen alles umfasst. Mein Lieblingskapitel beschäftigt sich mit der Schule.

    Zu guter Letzt gibt es auch noch eine Anleitung, um selbst so herrlich kurios und sinnentleert definieren zu lernen. Herrlich!

    Insgesamt vergebe ich drei Sterne, weil ich mich unterhalten gefühlt habe, das Büchlein auch gern als kleines Extra verschenke, aber nicht komplett vom Hocker gehauen worden bin.
  11. Cover des Buches Polizei- und Ordnungsrecht (ISBN: 9783811497412)
    Wolf-Rüdiger Schenke

    Polizei- und Ordnungsrecht

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Ein sehr gutes Buch, dass inhaltlich gut gegliedert ist, sehr übersichtlich und flüssig zu lesen
  12. Cover des Buches Christians Rechtspraktikum - ein erzählerischer Einblick in die Grundstrukturen des deutschen Rechtswesens: Teil 1: Das Verfassungs-, Staatsorganisations- und Zivilrecht (ISBN: B07DW624TG)
    Justus Blind

    Christians Rechtspraktikum - ein erzählerischer Einblick in die Grundstrukturen des deutschen Rechtswesens: Teil 1: Das Verfassungs-, Staatsorganisations- und Zivilrecht

     (2)
    Aktuelle Rezension von: JustusBlind
    Dieses Buch wurde mit dem Anspruch geschrieben, juristischen Laien, Schülerinnen und Schülern von Grund- und Leistungskursen im Recht, Auszubildenden in juristischen Berufen und Rechtsstudentinnen und Rechtsstudenten in den ersten Semestern die Grundzüge unseres Rechtswesens im Rahmen einer kleinen Erzählung spannend aufzubereiten.

    Christian ist 17 Jahre alt und Schüler eines Gymnasiums. Als die elfte Klasse zu Ende geht und die Kollegstufe naht, macht er sich erstmals Gedanken über seine berufliche Zukunft. Welche Leistungskurse soll er für die Kollegstufe wählen? Wirtschaft, Recht und Politik haben ihn ja schon immer interessiert. Aber ist das wirklich das Richtige für ihn? Um das herauszufinden, macht er ein Praktikum bei seinem Onkel Steffen, einem Rechtsanwalt. In der Kanzlei lernt Christian das Recht in all seinen Facetten kennen. Und es ist gar nicht trocken, so wie er es sich vorgestellt hatte.

    Und dann ist da noch Anna, die hübsche Anwaltssekretärin...

  13. Cover des Buches BGB-Allgemeiner Teil (ISBN: 9783811481022)
    Haimo Schack

    BGB-Allgemeiner Teil

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Ein sehr schlankes Lehrbuch, das zwar das wichtigigste enthält, aber den allgemeinen Teil des BGB nicht besonders ausführlich behandelt. Es ist nicht unbedingt notwendig ihn in der Bibliothek stehen zu haben, kann aber aufgrund seiner Übersichtlichkeit auch nicht Schaden. Es hat den für die Schwerpunktreihe spezifischen Aufbau, mit dem nicht jeder klar kommt, sollte man vorher also unbedingt anlesen.
  14. Cover des Buches BGB, Allgemeiner Teil (ISBN: 9783406678769)
    Helmut Köhler

    BGB, Allgemeiner Teil

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Schuldrecht (ISBN: 9783800642809)
    Dirk Looschelders

    Schuldrecht

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Verwaltungsrecht, Allgemeiner Teil 1 (ISBN: 9783935150118)
    Florian Schmieg

    Verwaltungsrecht, Allgemeiner Teil 1

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    VERWALTUNGSRECHT I: Das ist eines der besten Skripte, welches sich fast ausschließlich mit der Anfechtungsklage beschäftigt. Es bietet daher auch einen sehr guten Überblick und enthält zahlreiche Tipps und Bearbeitungshinweise zur KLageprüfung. Zudem enthält es Musterklausuren und die für die Richter- Skripe typischen Vertiefungsfragen am Ende jedes Kapitels. Dieses Skript kann ich also wirklich wärmstens empfehlen, gerade wenn man nur schnell etwas nachschlagen will.
  17. Cover des Buches Strafrecht, Besonderer Teil 2 (ISBN: 9783935150095)
    Wolfram Viefhues

    Strafrecht, Besonderer Teil 2

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Was die Urkundsdelikte betrifft sehr umfangreich (zumindest im Rahmen eiens Skriptes) und als Einstieg oder zum schnellen Nachlesen sehr zu empfehlen. Zudem ist es sehr gut verständlich und bietet mit kurzen knappen Definitionen die optisch hervorgehoben sind eine klare Linie bei den Urkundsdelikten. es behandelt außerdem noch Aussagedelikte, Hehlerei (Die meiner Ansicht nach eher bei den Vermögensdelikten behandelt werden sollte), Strafvereitelung, Begünstigung,Geldwäsche- und Fälschung, Bestechung, falsche Verdächtigung und Vortäuschung einer Straftat, sonstige Delikte gegen die öffentliche Ordnung. Über diese Themengebiete gibt es einen mehr oder mider groben Überblick, der selbst für eine Klausurvorbereitung im Grundkurs bei Weitem nicht ausreicht. Generell hapert es bei den Strafrechtsskripten von Richter an der Zuordnung der Delikte und der Masse vn Delikten die innerhalb eines Skriptes behandelt werden. Weniger ist manchmal mehr. Aber auch hier punktet Richter mit den Vertiefungsfragen und der Übersichtlichkeir
  18. Cover des Buches Staatsrecht I (ISBN: 9783800639076)
    Jörn Ipsen

    Staatsrecht I

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Allgemeines Verwaltungsrecht (ISBN: 9783406614521)
    Hartmut Maurer

    Allgemeines Verwaltungsrecht

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Sehr verständlich geschrieben, übersichtllich gegliedert, gerade für Anfangssemester hevorragend geeignet
  20. Cover des Buches Klausurenkurs im Sachenrecht (ISBN: 9783811492097)
    Karl-Heinz Gursky

    Klausurenkurs im Sachenrecht

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Modernisierung von Recht und Justiz (ISBN: 9783518121887)
  22. Cover des Buches Allgemeines Verwaltungsrecht (ISBN: 9783800639106)
    Jörn Ipsen

    Allgemeines Verwaltungsrecht

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fletcher
    Ipsen ist einer der größeren Namen im öffentlichen Recht und auch über seinen Lehrstuhl in Osnabrück hinaus bekannt. Das Buch ist sehr verständlich geschrieben, nur leider werden manche Themen zu kurz oder gar nicht behandelt. Da Ipsen zur Vertretung von Mindermeinungen neigt sollte dies nur eins von mindestens zwei Büchern zur Materie sein. Zitierfähigkeit und Fußnoten sind gegeben.
  23. Cover des Buches Der Unfallort hat sich bereits entfernt (ISBN: 9783406592454)
    Wilfried Ahrens

    Der Unfallort hat sich bereits entfernt

     (6)
    Aktuelle Rezension von: parden
    STAUBTROCKEN... "Straßenbahnen werden, wenn sie Eisenbahnen kreuzen, wie Straßen, wenn sie Straßen kreuzen, wie Eisenbahnen behandelt." Wem die rechtliche Bedeutung dieser Anordnung nicht sofort einleuchtet, der hat vielleicht um so mehr Spaß an Wilfried Ahrens' zweitem Streifzug durch die Stolperer und Ausrutscher gerichtlichen Schriftverkehrs. Ganz gleich, ob die "Bittstehler" Betrug und Diebstahl verwechselt oder "zapsarap" gemacht haben - nicht Straftat, Strafe, Rechtslage stehen hier im Mittelpunkt, sondern die erstaunlichsten und erheiterndsten Fehlschlüsse aus den Federn von Polizei, Anwaltschaft, des Gerichts und des streitbaren Bürgers selbst. Die juristischen Stilblüten, die der Autor hier in diesem Buch versammelt hat, sind zugegeben teilweise durchaus amüsant. Allerdings spricht es schon für sich, dass die Erläuterungen zu dem jeweiligen Absatz oft mehr Platz in Anspruch nehmen als die Anekdote selbst - einfach weil es ansonsten nicht verständlich wäre. Wie nicht anders zu erwarten, ist die amtsdeutsche Schriftsprache schlichtweg gesagt staubtrocken und droht dem ungeübten Leser zeitweise einen Knoten ins Hirn zu fabrizieren. Am nettesten fand ich die fantasievollen Einlassungen mancher Richter in ihrer Urteilsbegründung, in der sie beispielsweise dichtend zu Werke gingen. Auch der ein oder andere Erguss eines Staatsanwaltes - zynisch oder genervt - ließ mich so manches Mal schmunzeln. Insgesamt jedoch fand ich die Lektüre eher anstrengend und ermüdend. Es gibt wohl amüsantere Bücher, allerdings bietet die staubtrockene Amtssprache per se wenig Anlass zur Erheiterung. Da hat der Autor wohl schon das Beste draus gemacht...
  24. Cover des Buches Aktiengesetz · GmbH-Gesetz (ISBN: 9783423050104)
    Heribert Hirte

    Aktiengesetz · GmbH-Gesetz

     (3)
    Aktuelle Rezension von: tvb
    Hilfreiche und verständliche Behandlung des Gesetztes in der Einführung

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks