Bücher mit dem Tag "reime"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "reime" gekennzeichnet haben.

315 Bücher

  1. Cover des Buches Die unendliche Geschichte (ISBN: 9783522202503)
    Michael Ende

    Die unendliche Geschichte

     (7.022)
    Aktuelle Rezension von: FusselFelix

    Als großer Fan von "Die unendliche Geschichte" war es für mich ein faszinierendes Erlebnis, das Buch endlich zu lesen. Als Kind habe ich den Film geliebt, doch im Gegensatz zum Film, der leider viele Nuancen der eigentlichen Aussage und Logik des Buches verliert, entfaltet sich die wahre Tiefe der Geschichte erst beim Lesen. Michael Endes Meisterwerk entführt den Leser auf eine epische Reise voller Fantasie und Emotionen, die im Film oft nur oberflächlich dargestellt werden können. Das Buch regt viel mehr zum Nachdenken an als der Film es schafft. Es ist wirklich ein Buch, das man gelesen haben muss, um die volle Magie und Bedeutung Phantásiens zu erfassen. Ich bin dankbar, dass ich endlich die Gelegenheit hatte, das Buch zu entdecken und die Geschichte in ihrer wahren Form zu erleben.

  2. Cover des Buches Denk-an-Sätze (ISBN: 9783990934753)
    Andreas Engel

    Denk-an-Sätze

     (17)
    Aktuelle Rezension von: tardy

    Immer wenn ich in meiner Lieblingsstadt Wien bin, muss ich unbedingt mindestens einmal mit der Tram fahren. Am liebsten weit hinaus in die Vorstadt, denn dort trifft man sie ganz sicher. Leute wie die Frau Mariann und Leute wie den Havlitschek. Still, wie ein Mäuschen, lausche ich dann ihren Gesprächen, und auch, wenn ich den geliebten Wiener Dialekt nicht immer hundertprozentig verstehe, so ist es jedes Mal ein ganz großer Genuss.

    Das selbe Gefühl überkommt mich, wenn ich wieder einmal eines der Bücher von Andreas V. Engel in die Hand nehme. Ich lese und habe sofort diese wunderbare Sprachmelodie, dieses einzigartige Raunzen im Ohr. Sehe Wien vor meinem inneren Auge und bekomme wieder mal eine unbändige Sehnsucht nach dieser Stadt.

    Der Autor hat Wien und seinen Bewohnern ein ganz besonderes Denkmal gesetzt. Keines aus Stein und Bronze, aber eines aus wunderbaren Sätzen, die, egal ob in Reimform oder in Prosa, stets exakt den Nagel auf den Kopf treffen. Seine Gedichte und Texte sind witzig und, in einer angenehmen Art und Weise, auch spitz. Gerade so, dass es ein wenig weh tut, aber doch nicht zu sehr. Besser kann man die Wiener nicht kennenlernen, außer natürlich, man fährt direkt hin.

    Der Autor zeigt uns aber nicht nur die Seele der Wiener, sondern er spricht auch Dinge an, die jeden von uns betreffen können, die manch einer lieber nicht hören möchte. Er hält uns einen Spiegel vor, der manchmal noch etwas beschlagen ist und weichzeichnet, manchmal aber in der gnadenlosen Härte eines Bahnhofsneonröhrenlichts zuschlägt. Wenn man dann, wie ich, manches reflektiert und mal über sich selbst nachdenkt, hat der Schriftsteller schon sein Ziel erreicht.

    Ich wünsche uns Lesern, dass der Autor noch viele seiner zündenden Denk-an-Sätze mit uns teilt und, dass wir noch viel von ihm hören werden.

  3. Cover des Buches Abgegeben (ISBN: 9783949294174)
    Stefanie Steenken

    Abgegeben

     (33)
    Aktuelle Rezension von: mama_liestvor

    Wertvolle Gedanken und Gefühle , einfühlsam niedergeschrieben von Stefanie Steenken in ihrem dritten, poetischen Buchband... Ihr Gedankenkarussell gesammelt, aufgeschrieben und veröffentlicht, erzählt vom Innehalten, Suchen & Finden . Sehr beeindruckt und fasziniert bin ich von den wunderschönen Zeichnungen der Malerin Heike Niderehe ,die das ein oder andere Gedicht malerisch und stimmungsvoll hervorgehoben hat und mich immer wieder begeistern...

    In ihrem dritten Gedichtband *ABGEGEBEN* lesen wir viel herzliches , gefühlvolles aber auch mutmachendes , das uns nachdenken und innehalten lässt.  Selbstvertrauen , Selbstliebe , etwas Neues wagen und angehen und das Gewesene dankbar annehmen, ohne zu Hadern und ganz wichtig , auf sein Herz zu Hören ...das zählt !... Ganz wichtig , gerade jetzt auch in der Vorweihnachtszeit , ist das Innehalten ... nicht ständig nach etwas Suchen , das ja vielleicht schon da ist , du es nur noch nicht richtig mit deinem Herzen gefunden hast... Auf 149 Seiten ist garantiert für jeden das passende Gedicht dabei , das zu einem passt . Lass dich treiben, entspanne , höre auf dein Herz und schalte immer mal wieder ab... Am besten mit diesem wundervollen Gedichteband voller Poesie...

    Lesen , nachdenken, gedanklich wegtauchen und einfach mal Innehalten ! ... Wem tut das nicht gut in dieser hektischen und schnelllebigen Zeit , die oft keinen Raum lässt für eigene Gedanken...Authentisch und sehr einfühlsam niedergeschrieben , mit viel Offenheit und angepasst an viele Lebensabschnitte und Situationen ... Für Jeden !... Ein absolutes Buchschätzchen , von dem ich alle drei Bände besitze und immer wieder gerne hinein schmökere...Abgeheftet , Abgelegt & Abgegeben , ziert mein Buchregal und berührt mein Herz... DANKE :)

    Am Ende wurden alle Gedichte alphabetisch sortiert , zum besseren Überblick und Finden. Ein drittes Mal , möchte ich gerne diese schönen Gedichtbände empfehlen , auch denen, die vorab sagen Gedichte und Poesie ist nichts für mich !...Bitte lasst Euch unbedingt darauf ein ... Es lohnt sich so sehr ! :)

  4. Cover des Buches Der Dunkle Turm (ISBN: 9783453265783)
    Stephen King

    Der Dunkle Turm

     (591)
    Aktuelle Rezension von: 19gernot-winkler90

    Ein wunderbarer Auftakt!! Denn obwohl keine typischen nervenaufreibenden Scenen vorkommen, ist es trotzdem unfassbar spannend!! Hab es an einem Tag gelesen. Man sollte das Buch aber eher mit dem Vorhaben lesen, auch alle anderen Bände lesen zu wollen und die ganze Geschichte von Roland und seiner Welt kennen zu lernen. Als eigenständige Geschichte wäre "Schwarz" vielleicht ein wenig langweilig, ist es aber nicht, und daher ein super spannender Anfang für eine aufregende Horror-Fantasy Saga mit Gefühl ;) Am Besten "drei" gleich dazu kaufen, hätte mich verrückt gemacht wenn ich vielleicht einen Tag drauf warten hätte müssen!! (auch der war in 7 Tagen durch) Sehr empfehlenswert!!!

  5. Cover des Buches Buchtiere (ISBN: 9783944544083)
    Waldemar Mandzel

    Buchtiere

     (32)
    Aktuelle Rezension von: dia78
    Das Buch "Buchtiere" wurde von Waldemar Mandzel verfasst und ebenso illustriert. Es erschien bereits 2014 im Papierverzierer Verlag.

    Wundervoll gestaltet und illustriert, lädt uns dieses Buch dazu ein Buchstabe für Buchstabe des Alphabets mit einem Tier zu verbinden, was diese damit machen können oder welches Buch am besten zu jedem einzelnen passt.
    Es ist anspruchsvoll verfasst, sodass man es auch als Geschenkbuch für Buchliebhaber nehmen kann, aber auch durch die Illustrationen für Kinder geeignet ist.

    Absolute Leseempfehlung.
  6. Cover des Buches Äsops Tierfabeln (ISBN: 9783845839400)
    Äsop

    Äsops Tierfabeln

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Kriho

    🐢🐰Äsops Tierfabeln🐰🐢

    Dieses wunderschöne und lehrreiche Kinderbuch "Äsops Tierfabeln" (Autorin: Elli Woollard & Illustration: @martaltes) vom @verlagarsedition darf in keinem Bücherregal fehlen.

    Wer kennt sie nicht, die seit Jahrhunderten bekannten Fabeln des griechischen Dichters Äsop "Der Hase und die Schildkröte", "Der Hirtenjunge und der Wolf", "Die Stadtmaus und die Landmaus", "Der Esel in der Löwenhaut", etc.
    Als ich dieses Buch das erste Mal in den Händen hielt, war ich sofort ganz hin und weg von den hinreißenden Illustrationen und den fabelhaften Reimen. Die Reime lesen sind einwandfrei und sind sprachlich für Kinder sehr gut verständlich. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Die kurzen Texte halten auf jeder Doppelseite die Spannung hoch und geben so den farbenfrohen Illustrationen viel Raum.

    Fazit:
    Es ist ein Lesevergnügen für die ganze Familie. Die kleinen Zuhörer kleben förmlich an diesem Buch. Beim Vorlesen bleibt es nie bei einer Fabel. Meine Tochter möchte am Liebsten immer gleich das ganze Buch vorlesen bekommen. Besonders toll ist, dass diese Fabeln nach so vielen Jahrhunderten noch immer so aktuell sind wie damals. Auch heute können Kinder aus den Geschichten eine Moral bzw. Lebensweisheit für das Leben lernen.

  7. Cover des Buches Eines Tages, Baby (ISBN: 9783442482320)
    Julia Engelmann

    Eines Tages, Baby

     (470)
    Aktuelle Rezension von: Vanillezimtzauber

    Julia Engelmanns erster Gedichtband ist ein Feuerwerk der Gefühle und wunderschönen Worten. Mit Anfang 20 veröffentlichte sie vor 10 Jahren diesen Gedichtband nach ihrem großen Poetry Slam Erfolg. Das Buch umfasst 14 Texte, die vom Erwachsenwerden, Liebe und Familie erzählen. Die zum Im-Jetzt-Leben und Geschichten-Schreiben anregen und deren liebevolle Gestaltung mein Herz erwärmt. Ganz klare Leseempfehlung!

    Meine Lieblingstexte in dem Buch:
    - Erwachsenwerden

    - Für meine Eltern

    - Bestandsaufnahme in 3 Teilen

    - Wunschliste

  8. Cover des Buches Der Weihnachtosaurus (ISBN: 9783570313114)
    Tom Fletcher

    Der Weihnachtosaurus

     (267)
    Aktuelle Rezension von: LadyMuffinchen

    Eine Weihnachtsgeschichte über einen Jungen im Rollstuhl und einen Dinosaurier? Klingt eher untypisch und nach einem Buch, welches nicht viel gibt. Doch tatsächlich ist dieses Buch ein genau besonderes! Die Geschichte um William und seinen Weihnachtosaurus ist bezaubernd und besticht durch eine niedliche Geschichte mit charmanten und doch stereotypischen Charakteren und wunderschönen Illustrationen. 

    William und sein Vater Herr Trudel sind einfach herzliche Charaktere. Direkt sympathisch durch ihre Liebe zu Weihnachten oder auch Dinosauriern. Beide sind einfach gestrickt und doch gut zu verstehen. Man kann mit beiden mitfühlen und dabei muss man auch mal lachen. Brenda dagegen ist extra so gestrickt, dass man sie anfangs nicht mag. Dann ist da noch Weihnachtsmann mit seinen Wichteln. Wunderbar, wie die üblichen Weihnachtsvorstellungen einfach auf den Kopf gestellt werden. Nichts ist so, wie man es meint zu kennen und das war einfach herrlich erfrischend!  Der Weihnachtosaurus ist einfach zum Knuddeln und man wünscht sich einfach, man könnte ebenfalls mit ihm befreundet sein und mit ihm durch die Luft fliegen! 

    Der Stil ist leicht und locker flockig. Einfach perfekt und zwar nicht nur für Kinder. Die passenden Illustrationen dazu und die manchmal verschrieben Schriftarten und -größen machen die Geschichte noch besser und es passt einfach alles. 

    Insgesamt eine wunderbare Geschichten über einen Jungen mit Mut und Liebe, einen Dinosaurier voller Hoffnung und Freundschaft und einer Tonne Weihnachtsstimmung! Eine klare Leseempfehlung, insbesondere zur Weihnachtszeit! 💕

  9. Cover des Buches Der Grüffelo (ISBN: 9783407757128)
    Axel Scheffler

    Der Grüffelo

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Nini2307

    Ich liebe die Reime und die ganze Geschichten an sich. Ein Buch was für Kinder durch die Bilder sehr gut verständlich ist und bei der Sprachförderung sehr zum sprechen animiert. Kinder können sich den Text sehr schnell merken. Und es ist immer wieder sehr beliebt selbst nach dem 100 mal vorlesen. 

  10. Cover des Buches Du bist mein Glück (ISBN: 9783748800552)
    Smriti Prasadam-Halls

    Du bist mein Glück

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ramgardia

    Die beiden Protagonisten, Igel und Fuchs, sind schon auf dem Cover aneinandergeschmiegt und im Laufe des Buches bestätigen sie sich auf ganz unterschiedliche Arten, dass sie den anderen als ihr Glück empfinden. 

    „Egal, was du tust: Weil ich dich mag, geht mein Herz auf, du erhellst meinen Tag.“ Steht auf einer Seite, auf der der Fuchs einen wunderschönen Kirschkuchen für den Igel gebacken hat. Im Schnee haben die beiden Schneetiere, die aussehen wie sie, geformt. Im Frühling haben sie sich mit Blumen „garniert“, doch „egal, wie wir aussehen, wir bleiben doch WIR!“ Die beiden drücken sich feste, sind im Regen unterwegs und lassen Lichter auf dem abendlichen Bach schwimmen. Die mittlere Seite ist hochkant angelegt, damit die beiden ein Baumhaus bauen können. Dort sitzen sie am Abend und schauen in den Vollmond. „An deiner Seite, ist mein Platz.“ 

    Ein Buch voller Liebesbeweise, die durch alltägliche Szenen immer präsent sind. Ich finde dieses Buch ist ideal für Verliebte, ein Geschenk für den Partner oder die Partnerin, denen man mit diesen romantischen Reimen der Liebe erklärt.

     

  11. Cover des Buches Eule Elli wünscht sich Freunde (ISBN: 9783734820571)
    Georg Vollmer

    Eule Elli wünscht sich Freunde

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Kriho

    🌳🦉Eule Elli wünscht sich Freunde🦉🌳

    Heute wartet eine wunderschöne und auch lustige Geschichte Bücher Freundschaft auf euch. Und zwar "Eule Elli wünscht sich Freunde" (Autor: Georg Vollmer & Illustration: @pinagertenbach) vom @magellanverlag.

    Handlung:
    Die kleine nachtaktive Eule fühlt sich einsam und wünscht sich so sehr einen Spielgefährten. Doch nachts, wenn sie wach wird, schlafen alle anderen Tiere bereits. Daher beschließt sie tagsüber nach einem Freund zu suchen und bleibt daher wach. Doch da gibt es ein Problem. Immer, wenn es am lustigsten wird, schläft die müde Elli ein. Ob Elli doch noch einen Freund findet?

    Fazit:
    Wir lieben die Geschichte. Die Reime sind richtig toll und gehen locker von der Lippe. Besonderes Kompliment gilt der Illustratorin. Sie hat es geschafft kindgerechte und witzige Charaktere zu kreieren. Auch die Farbkombinationen sind super gewählt.

  12. Cover des Buches Klara schreibt mit blauer Tante (ISBN: 9783864291951)
    Andrea Schomburg

    Klara schreibt mit blauer Tante

     (9)
    Aktuelle Rezension von: danielamariaursula

    Schulanfängerin Klara sitzt am Tisch und schreibt an ihre Tante äh Tinte einen Brief, aus dem Land der rasenden Vokale. Die Selbstlaute machen einfach aus den Worten und vertauschen sich und bilden neue völlig sinnveränderte Wörter. Dabei reimen sich Klaras Erlebnisse im Land der rasenden Vokale wunderbar, auch bzw. gerade, wenn man sie vorliest. Manchmal kommt man ins Grübeln, aber die lustigen bunten Illustrationen helfen dann weiter, denn Kai Pannen hat stets die entsprechenden Vokale im Bild versteckt. Die Sätze sind kurz, knapp und durch den irrwitzigen Zusammenhang, richtig lustig. Sie sind also auch für Leseanfänger sehr geeignet, da sie automatisch weiterlesen wollen, so unerwartet ist diese Unsinnsgeschichte, die zum Vokalrätseln anregt z.B.: die Oma deckt den Dackel auf den Topf!

    Sehr gut gefällt uns, daß die Illustrationen perfekt zum Text passen, auch das Titelbild kommt im Text vor und weckt keine Erwartungen, die es nicht erfüllen kann. Illustrator Kai Pannen studierte Malerei und Film in Köln und arbeitet seitdem als Illustrator und Trickfilmer für Werbung, Verlage und TV. Daneben produziert er animierte Kurzfilme und ist Dozent an der Animation School Hamburg. Wie auch Autorin Andrea Schomburg lebt er inzwischen in Hamburg und schreibt auch eigene Kinderbücher, die er liebevoll illustriert (z.B. die Reihe um Stubenfliege Bisy und Kreuzspinne Karl-Heinz, oder den kleinen Zombiejungen Zombert).

    Der Humor ist absolut goldrichtig für Kinder und Junggebliebene.

    Wir hatten so einen Spaß an dieser irrwitzigen Wort-Bild-Kombination, daß wir sofort versucht haben uns auch solche lustige Vokalvertauschreime auszudenken. Das ist viel schwieriger als man denkt. Meine Jüngste wollte es sofort unseren Nachbarskindern vorlesen und als sie das noch schnell übte, geschah es, bei ihr wurden die rasenden Vokale zu den rasenden Vulkane... Nicht ganz im Sinne der Geschichte, aber sehr verräterisch im Hinblick auf unsere Heimat ;) Die Nachbarskinder (8 Jahre, 5,5 Jahre, 2,5 Jahre) und ihre Mutter hatten so einen Spaß an der Geschichte, daß es gleich noch mal von vorne losging.

    Ein wirklich tolles Buch, das die Fantasie und Sprachspielereien anregt und mit Illustrationen, die man immer wieder anschauen und bestaunen möchte. Bei der Familie in Badehasen am Pool oder dem Popo, der der Mama rote Riesen bringt, könnte ich mich auch noch nach mehrmaligem Lesen und schauen, wegwerfen. Franziska und ich sind uns einig: Wir wollen Badehasen!

    Einfach hinreißend!

  13. Cover des Buches Die Häschenschule 5: Winter in der Häschenschule (ISBN: 9783480401383)
    Albert Sixtus

    Die Häschenschule 5: Winter in der Häschenschule

     (11)
    Aktuelle Rezension von: printbalance

    Inhaltsangabe:
    Nachdem der Herr Oberlehrer alle Hasenkinder in die langersehnten Winterferien geschickt hat, rennen diese durch den verschneiten Winterwald nach Hause. Darunter befinden sich auch die beiden Geschwister Hasengretel und Hasenhansel. Nun haben die beiden endlich genug Zeit zum Schneemann bauen, Ski fahren, rodeln und Christbaumschmuck basteln. Doch dies ist noch nicht alles: Die Hasenkinder dürfen am Weihnachtsgottesdienst teilnehmen und auch der Nikolaus kommt zu Besuch.
    Kommt der Weihnachtsmann dieses Jahr ebenfalls zu dem aufgeweckten Geschwisterpärchen?

    Eigene Meinung:
    Wer den Namen Albert Sixtus liest oder hört, verbindet diesen sofort mit den liebevoll gestalteten Bilderbuchklassikern "Die Häschenschule". Bei "Winter in der Häschenschule" handelt es sich um einen bisher unveröffentlichten Band des mittlerweile verstorbenen Kinder- und Jugendbuchautors. Auf knapp 40 Seiten erzählt der Schriftsteller über das Geschwisterpärchen Hasengretel und Hasenhansel, wie sie gemeinsam ihre Winterferien verbringen. Dass die beiden Häschen eine wunderbare Zeit erleben, versteht sich dabei ganz von selbst. Das Manuskript hierzu stammt ungefähr aus den 1920er Jahren. Die nostalgisch angehauchten und detailreich gezeichneten Bilder von Julia Walther untermalen die liebevoll in Reimform gestalteten Texte.
    Bereits das winterliche Cover der gebundenen Ausgabe sticht Groß und Klein sofort ins Auge und lässt erahnen wie facettenreich und zauberhaft dieses Büchlein aufgemacht wurde. Ein kleiner Bücherschatz für Kinder ab 4 Jahren zum Vorlesen, Selberlesen und Anschauen. Vielleicht regt es den einen oder anderen Bücherwurm an, seiner Fantasie rund um Hasenhans und Hasengretel freien Lauf zu lassen- denn eine bunte Illustration folgt der anderen auf jeder Seite.
    Fazit: Dieses kleine Büchlein, hat großes Potenzial während der Weihnachtszeit zur Lieblingslektüre für Kinder zu werden.
    Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

  14. Cover des Buches Das Sams 4. Ein Sams für Martin Taschenbier (ISBN: 9783789108266)
    Paul Maar

    Das Sams 4. Ein Sams für Martin Taschenbier

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Vanillezimtzauber

    Nach drei Geschichten von Herrn Taschenbier und dem Sams, hat Paul Maar richtig erkannt, dass es Zeit für einen neuen Protagonisten ist. Mit Martin Taschenbier beginnt die nächste Generation mit dem Sams. Der vierte Sams-Band unterscheidet sich deutlich von seinen drei Vorgängern. Erstmal ist es nicht Herr Taschenbier, der seine Schüchternheit mit Hilfe des Sams zu überwinden versucht, sondern sein Sohne Martin, der aber seinem Vater in diesem Punkt nicht nur ähnlich ist sondern auch gleicht.

    Die Geschichte spielt in einem Skilager - ein unverbrauchtes Geschichtensetting. Martin muss ohne seinen besten Freund ins Skilager fahren und holt dort versehentlich das Sams zu sich. Das Buch zeigt nicht nur eine tolle Entwicklung von Martin Taschenbier, sondern auch die einer ganzen Klasse. Man lernt viel über Teamgeist und Zusammenhalt, was sich aber erst in der zweiten Hälfte des Buches entwickelt.

    Die Geschichte ist einzigartig und auch heute noch ein Spaß, obwohl in den 90ern Skilager noch ganz anders ausgesehen haben als heute. Jedoch muss man auch sagen, dass das Sams im Vergleich zu anderen Sams-Büchern sehr wenig vorkommt. Im Zentrum stehen Martin und seine Klassenkameraden. Dennoch hatte ich viel Freude mit dieser Geschichte und das Sams hat ja schon ordentlich mit seinen Witzen und lustigen Aktionen in den anderen Bänden vorgelegt.

  15. Cover des Buches Das Sams 1. Eine Woche voller Samstage (ISBN: 9783789108150)
    Paul Maar

    Das Sams 1. Eine Woche voller Samstage

     (387)
    Aktuelle Rezension von: rose7474

    Als Kind schaute ich im TV so gerne die Augsburger Puppenkiste an. Das Sams war mein absoluter Liebling und mochte ihn mit seiner frechen Art sehr. Die Bücher kannte ich jedoch nicht. 

    So freute ich mich sehr als ich dieses Buch im Bücherschrank fand. Es konnte mich ab der ersten Seite fesseln und ich musste oft lachen. So kamen Kindheitserinnerung wieder hoch. 

    Diesen Kinderbuchklassiker empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe wohlverdiente 5 Sterne. Dieses Buch wird mein Bücherregal niemals verlassen und wird immer mal von mir gelesen. 


  16. Cover des Buches Max und Moritz / Eine Bubengeschichte in sieben Streichen: Vollständige, kolorierte Fassung (ISBN: 9783943466201)
    Wilhelm Busch

    Max und Moritz / Eine Bubengeschichte in sieben Streichen: Vollständige, kolorierte Fassung

     (24)
    Aktuelle Rezension von: disadeli
    Was soll man zu diesem Klassiker noch sagen?!?

    Das ebook ist vernünftig unterteilt, die Illustrationen nicht (wie es in anderen Publikationen vorkommt) auseinander gerissen.

    Dennoch ist es ein ganz anderes Leseerlebnis, einen solchen Klassiker als anfassbares Buch, Seite für Seite, mit den entsprechenden Illustrationen, zu genießen.
  17. Cover des Buches The Melancholy Death of Oyster Boy (ISBN: 9780571224449)
    Tim Burton

    The Melancholy Death of Oyster Boy

     (47)
    Aktuelle Rezension von: pamN
    Ich bin bei Waterstones über das Buch gestolpert und musste es unbedingt haben. 
    Enthalten sind Kurzgeschichten und Illustrationen von Tim Burton.

    Das Cover ist sehr klassisch und von weitem sehr unscheinbar. Bei genauem hinsehen sieht man jedoch die Illustration von Oyster boy.

    Der Schreibstil fand ich sehr amüsant. Ich fand es toll, dass sich vieles reimt. Dadurch werden die Charaktere und Stories heiterer und alles fliesst. 
    Die Stories sind sehr kurz und manchmal auch nur wenige Sätze lang. Jedoch stört mich das gar nicht. Tim Burton kann in diesen wenigen Worten tolle Gescichten zu ungewöhnlichen Charakteren erzählen. Für einige etwas düster vielleicht, aber für mich einfach genial.
    Der Mumien Junge und der Austern Junge sind meine Lieblinge. Kein gutes Ende für die beiden, jedoch hatte ich viel Spass beim Lesen XD
    Die Illustrationen stammen alle von Tim Burton selbst. Einfach, aber super kreativ und passend zu den den Stories.
  18. Cover des Buches Zickenzoff im Märchenland (ISBN: 9783869011356)
    Lars Kramer

    Zickenzoff im Märchenland

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Dandy

    „Zickenzoff im Märchenland“ von Lars Kramer.


    Klappentext übernommen:

    Rapunzel ist ein mieses Flittchen.

    Das findet jedenfalls Schneewittchen,

    denn die blondierte „Wella“-Hippe

    riskierte wohl´ne kesse Lippe

    und flirtet im letzten März

    doch kackfrech mit Prinz Eisenherz.


    Dieses Buch beinhaltet 76   Gedichte , die sehr witzig und teilweise schwarzhumorig sind. Ich konnte sehr oft schmunzeln und der Autor hat mich hier immer wieder mit seinen Ideen und  Gedanken überrascht, sodass ich manchmal gedacht habe, wie kommt man nur auf so eine Idee.


    Bis auf ein paar Stücke, sind alle nur eine Seite lang. Jeder Satz ist stimmig, direkt und an der richtigen Stelle. Lars Kramer  hat ein Talent mit den unterschiedlichsten und außergewöhnlichsten Wörter zu reimen.


    Der Autor greift hier sehr viele Themen auf. Jeder Reim hat einen anderen Plot, sodass ich gar nicht genug davon bekommen konnte.


    Ich empfehle dieses Buch weiter.

  19. Cover des Buches Is' ja SAGENhaft! Norddeutsche Sagen voll verulkt. (ISBN: 9783957440228)
    Lars Kramer

    Is' ja SAGENhaft! Norddeutsche Sagen voll verulkt.

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Angelsammy

    Na sowas! Larsen, alles andere als kleinkrämerisch, verblüfft immer wieder mit seinem Ausbund an endloser Kreativität! Warum nur sind seine Bände so auffällig dünn? Sie leiden doch nicht etwa an Morbus Magersucht? Mitnichten, die Neffen! Meine Verschwörungstheorie lautet, daß Lars das mit voller, berechnender Absicht macht, damit mehr in das Regal passen und man somit zwingend auf sein ( noch weiterhin zu schreibende ) Gesamtwerk angewiesen ist, um diese grausigen Lücken zu füllen. 

    Wie immer versteht es unser nordisch by nature Lars auch diesmal uns manchmal maulige Leser mehr als nur launig zu unterhalten. Geschmiedete Verse, nicht alle unbedingt jugendfrei, hintergründig und erneut gesellschaftliche Schwächen und Nervigkeiten pointiert entlarvend, regt er zum Reflektieren an. 

    Er lehnt seine Poeme an echte nordische Sagen an, um sie so richtig durch den veganen Kakao zu zerren und eben erwähnte Punkte oft genug einzubauen. So müssen mit Prolog und Leckmichlog, pardon, Epilog, zehn Sagen dran glauben, an welche Religion, Gott oder Göttin auch immer ... 

    Wie Larsus Kramerius, der alte Wick Inger es immer schafft, genau an die schmerzenden Stellen des Zeitgeistkörpers zu fassen, wird wohl sein Mysterio bleiben. Selbstverständlich hat sich der Zeitgeist wegen angeblicher Belästigung nicht beschwert, denn ihre Beziehung, also die zwischen ihm und Lars, ist eine reine Patienten - Arzt Relation. Also bitte dreideutige Gedanken einpacken oder Cookie Dent, den berühmten New Yorker Privatschnüffler zum Spülen des dreckigen Geschirrs holen. Frei nach dem Motto: Starren vor Schmutz Löffel, Gabel und Teller, hilft dir nicht einmal Uri Geller!  ( Ha! Dieser Spruch kommt original vom Rezensenten, wer oder was auch immer ich sein mag! ). 

    Hier ein Zitat nach Kramer Lars:

    Es gilt nach diesem Fabulieren

    das Bild, das man von Zwergen hegt,

    mal so komplett zu revidieren,

    denn hier wird's faktisch widerlegt. Lars Vivendi! Unser nordischer Efendi!

  20. Cover des Buches Das Sams 5. Sams in Gefahr (ISBN: 9783789108310)
    Paul Maar

    Das Sams 5. Sams in Gefahr

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Vanillezimtzauber

    Nach vier Sams Bänden voller witziger Aktionen und lustiger Ideen des Sams, zeigt sich Band 5 als actionreiches Abenteuer mit einem großen Wiedersehen beider Taschenbier-Generationen.
    Als das Sams von Sportlehrer Daume entführt wird, sind sowohl Martin und seine Freunde als auch Herr Taschenbier und Herr Mohn alarmiert. Sie starten mehrere Rettungsversuche, einer spannender als der andere.
    Sams in Gefahr unterscheidet sich deutlich von seinen Vorgängern, da es nicht nur ein spaßiges Sams Abenteuer ist, sondern schon in die Richtung spannendes Jugendbuch geht. Vor allem für jüngere Sams Fans könnte die Geschichte durchaus gruselig und beängstigend sein, da an vielen Stellen um Entführung geht und das Sams von Herrn Daume regelrecht gequält wird. Daher kann ich das Buch leider nicht für eine jüngere Leserschaft empfehlen; für alle anderen Sams Fans aber allemal. 

  21. Cover des Buches Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen (ISBN: 9781979531306)
    Ted Sylvester

    Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: annlu

    Das Werk vereint Gedichte und Lyrik der etwas anderen Art. Die Texte – die im übrigen im Appendix in gewohnter Form nachgelesen werden können – wurden zu Collagen, zu Bildern verformt und auch ihre Schriftart angepasst, sodass sie die Gedanken eindrücklicher wiedergeben.


    Für mich war die Lektüre ein Experiment, hatte ich mich doch schon lange nicht mehr mit Lyrik auseinander gesetzt und mit diesem ein ungewöhnliches Buch dazu in die Hand genommen. Schon beim Cover fiel mir auf, dass die Grafik hier eine große Rolle spielt. Diese ist es auch, die beim Blättern durch das Buch als erstes ins Auge fällt, gleicht doch keine Seite der nächsten. Ich war überrascht davon, welche Bilder und Assoziationen entstanden, rein durch die unterschiedliche Verwendung verschiedener Schriftarten und Textanordnungen – besonders, da der bildhafte Eindruck hier auf die unterschiedliche Nutzung der Möglichkeiten eines Computerschreibprogramms basiert.


    So machten die grafische Gestaltung und die ersten, bildhaften Wahrnehmungen vieler Werke einen sehr guten Eindruck auf mich. Bei manchen Gedichten wurde ich mir aber auch darüber bewusst, dass ich doch ein sehr textlastiger Mensch bin. So waren einige der aneinandergereihten Gedanken ein optischer Schmaus für mich, wenn ich dann aber näher über den Sinn dieser nachgedacht habe, und mich mehr auf die Inhalte konzentriert habe, konnte ich ihnen nicht immer etwas abgewinnen. In dieser Hinsicht muss ich mich wohl bei den konservativen Gedichtlesern einreihen, die so viel wie möglich aus diesen herauslesen wollen und damit auch alle Wörter in die Waagschale werfen. Mir jedenfalls ging es so, dass so manches Werk seine (von mir angenommene) Intention über die Gestaltung erreichte, nicht immer aber über den Text.


    Mit fortschreitendem Stöbern und Lesen fielen mir aber auch Werke auf, die sehr wohl in der Lage waren, mich zu erreichen, Gefühle auslösten und mich zum Nachdenken brachten. Interessanterweise waren das meist die Gedichte, die in klassischer Reimform gehalten waren. So war es für mich eine Suche, ein Stöbern nach den Teilen der Sammlung, die mir zusagen.


    Fazit: Das Buch vereint sehr viele Werke, die der Autor im Laufe der Zeit kreiert hat. Hier wurden sie in thematische Kapitel gegliedert. Während ich die grafische Gestaltung aller Gedichte interessant fand, konnten mich nicht alle Texte erreichen. Auf jeden Fall dies ein Buch, in dem ich immer mal wieder stöbern werde, dessen Werke ich in unterschiedlichen Stimmungen auf mich wirken lassen muss, um so die Spreu vom Weizen zu trennen und immer mal wieder eine Werk aufzufrischen, das mich zum Nachdenken bringt.

  22. Cover des Buches Die ABC-Tierparade (ISBN: 9783961291830)
    Andrea Schomburg

    Die ABC-Tierparade

     (15)
    Aktuelle Rezension von: gruenefee7

    Das Kinderbuch „Die ABC Tierparade“, geschrieben von Andrea Schaumburg beinhaltet 26 lustige Geschichten und Reime zum Alphabet. Als wir das Buch zum ersten Mal in den Händen hielten, hat uns das toll gestaltete Cover des Buches sehr angesprochen. Die farblichen Illustrationen im Buch fanden wir absolut herrlich und ausgesprochen gelungen.

    Zu jedem Buchstaben gibt es eine wundervolle Geschichte oder Reim, wodurch man sich man sich mit dem jeweiligen Buchstaben beschäftigen kann. Ideal für Leseanfänger in der Schule aber auch als Geschichten für zu Hause.

    Besonders angesprochen hat uns die Geschichte vom kleinen Elefanten, der seine Herde verlor aber mit Hilfe von anderen Tieren seine Mama wiederfand. Auch das Erlebnis des dicken Igel Isidors, dem Flügel wuchsen und dabei auf eine verletzte Taube traf, vermitteln Kindern Werte wie Zusammenhalt und Unterstützung. Sehr lustig fanden wir zudem die Entstehung des Okapis. Jedes Tier erlebt auf seine Weise ein wunderbares Abenteuer.

    Der Autorin gelingt es auf spielerische Weise, Kindern das Alphabet näherzubringen. Unsere Kinder waren von der bunten Tierparade, insbesondere von den außergewöhnlichen Reimen, jedenfalls begeistert.

    Eine ganz klare Weiterempfehlung nicht nur für Leseanfänger!

  23. Cover des Buches Die Häschenschule: Pop-up-Leporello-Buch (ISBN: 9783480401284)
    Albert Sixtus

    Die Häschenschule: Pop-up-Leporello-Buch

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Was lernt man nicht alles in der Hasenschule: Pflanzenkunde, Eieranmalen, die Flucht vor dem Fuchs und bei allem gibt es viel Spaß! Auf einem Schulausflug gibt es viel zu entdecken und lustige Spiele, die allen Hasenkindern Spaß machen. Im dritten Band der Häschenschule begleitet der Leser den Hasen Fritz durch den Tag. Schule, Hausaufgaben, Spielen – für alles gibt es Zeit.

    Ein wunderbares, nostalgisches Bilderbuch mit den schönen alten Illustrationen, wenn die Originale auch leider im Krieg verloren gingen. Diese und andere spannende Details aus Leben und Werk des Autors Albert Sixtus, erfährt der Leser in einem ausführlichen, interessanten Vorwort, das der Jubiläumsausgabe voransteht. Die Bilderbücher selbst haben nichts von ihrem Zauber eingebüßt.

    Ich mag die alten Bilderbücher mit ihren wunderbaren, hochwertigen Illustrationen. Schade ist nur, dass das restliche Werk von Sixtus nicht wieder aufgelegt wurde.
  24. Cover des Buches Borst vom Forst (ISBN: 9783734820359)
    Yvonne Hergane

    Borst vom Forst

     (15)
    Aktuelle Rezension von: legend_of_bookworm

    Das Cover war für mich direkt der Grund zum Kauf, denn in den kleinen Borst habe ich mich sofort verliebt. Und die Illustrationen kann ich auch tatsächlich loben. Das war es dann aber leider auch schon.

    Die Geschichte wird nämlich ab einem Alter von vier Jahren empfohlen.Eine Empfehlung, die volles Rohr nach hinten losgeht. Wieso? Na ganz einfach. Denn meiner Meinung nach, muss man selbst schon lesen können, um diese komplizierten Reimsätze zu verstehen. Beim Vorlesen kommt der Witz einfach nicht an, denn wenn man liest hören sich Wortspiele, wie ,,Meer“ und ,,Mehr“, leider gleich an. 

    Zum Vorlesen ist die Geschichte auch enorm anstrengend, weil manche Zungenbrecher, wie ,,Borst rutscht. Borst flutscht. Borst zwutscht borstscharf am Felsbrocken vorbei.“ eingebaut worden sind.

    Aber jetzt kommt das Beste. Borst reist nach Gegenteil, weil er eine Seeschnecke gefunden hat. Er wohnt im Wald und die Schnecke gehört zum Strand. Der Wald und der Strand bilden also das Gegenteil. Als er dann am Strand ankommt, trifft er eine Robbe die eine Eichel gefunden hat. Daraufhin fragt Borst sie, ob hier Gegenteil sei. Und die Robbe antwortet, indem sie auf den Wald zeigt. Denn für die Robbe, die am Strand lebt ist der Wald das Gegenteil. Sagt mir bitte, welches Kind das schon mit vier Jahren verstehen soll?

    Somit ist der ganze Text super schwierig und verwirrend geschrieben und überhaupt nicht für kleine Kinder geeignet. Hätte ich das Buch in der Kita vorgelesen, dann kann ich euch so schon sagen, dass die Kinder super schnell das Interesse verloren hätten.

    Ich bin sehr enttäuscht von der Geschichte und den zweiten Stern gibt es leider echt nur wegen den Illustrationen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks