Bücher mit dem Tag "reimen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "reimen" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Eines Tages, Baby (ISBN: 9783442482320)
    Julia Engelmann

    Eines Tages, Baby

     (453)
    Aktuelle Rezension von: Eggi1972

    Ich wollte mir mal was kurzes gönnen, also griff ich diesmal zu dem ersten Buch von Julia Engelmann - Eines Tages, Baby. 

    Ihr kennt das ja mittlerweile bei mir mit den verschiedenen Reihenfolgen, wie ich Bücher lese, mit dem Buch Wir können alles sein, Baby habe ich mir ja etwas schwer getan, das gebe ich gerne zu! Aber mit Eines Tages, Baby muss ich sagen, ab da bin ich zu den Fans von Frau Engelmann aufgestiegen. 

    Irgendwie habe ich eventuell einen besseren Zugang zu ihren Texten gefunden als davor, was ja auch möglich sein kann, aber ich habe mich heute bei den Texten desöfteren beim Aufstehen erwischt und habe über die Texte von Ihr noch einmal ein wenig nachgedacht. Was hat aufstehen mit nachdenken zu tun?????

    Vor allem zwei Texte haben es mir doch sehr angetan. Das ist zum einen gleich der erste Text nämlich Stille Wasser sind attraktiv und der Text Goldfisch. Bei beiden Texten habe ich wirklich lange nachgedacht, da sie mich persönlich sehr am Herzen berührt haben. 

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es vielleicht daran liegt, dass ich momentan eher in mir ruhe als im Oktober als ich das andere Werk las. Oder es liegt daran, dass ich momentan eher das dann lese wann ich es lesen will. Oder ich bin einfach ein besserer Leser geworden und kann mich besser auf so etwas einlassen. 

    Auf alle Fälle ist es so, dass Frau Engelmann für mich etwas geschrieben hat, wo ich sage dies hat verdammt viel Herz und Verstand und sie kann es ausdrücken. 

    Ich weiß nicht, ob sie wie es Kollegen geschrieben haben eine Stimme einer ganzen Generation ist, aber für mich sind die längeren Texte in diesem Buch eine Stimme, die man zulassen sollte und über die man nachdenken sollte. Aber tut mir den Gefallen und macht dies an Tagen wo ihr euch gut fühlt und ihr das Gefühl habt, dass ihr in euch ruht. Die Autorin wird euch an diesen Tagen bestimmt auch etwas geben, worüber ihr nachdenken könnt.  

    https://www.literaturlounge.eu



  2. Cover des Buches Der Weihnachtosaurus (ISBN: 9783570164990)
    Tom Fletcher

    Der Weihnachtosaurus

     (226)
    Aktuelle Rezension von: ShalimaMoon

    Die Handlung: William Trudel wünscht sich nichts mehr als einen echten Dinosaurier vom Weihnachtsmann. Und wie es der Zufall so will schlüpft genau zur Weihnachtszeit am Nordpol ein Dino. Der Weihnachtsmann nimmt diesen bei sich auf und gibt ihm den Namen Weihnachtosaurus. Doch am Weihnachtsabend kommt alles ganz anders und William und der Weihnachtosaurus erleben ein gemeinsames Abenteuer.

    Meine Meinung: Der Weihnachtosaurus ist ganz klar ein Buch, das für Kinder konzipiert wurde. Der Schreibstil ist sehr einfach und auch die Geschichte selbst ist grundsätzlich sehr simpel gehalten. Aber dennoch ist es ein großer Spaß für groß und klein. Die Geschichte ist einfach wahnsinnig süß und vor allem für mich als Dinofan war der Weihnachtosaurus etwas ganz besonderes. Auch wenn die meisten Charaktere am Anfang in ein ganz klares Schema gepresst werden, sind doch Entwicklungen möglich. In welche Richtung diese abtriften, ist für den erfahrenen Leser wohl vorhersehbar, bietet aber gerade für Kinder eine schöne Moral. Schön ist auch, dass William im Rollstuhl sitzt, dies aber als relativ normal dargestellt wird. Das Buch hat darüber hinaus auch eine gute Portion Humor zu bieten und ist an den richtigen Stellen auch spannend. Ich konnte es zwischenzeitlich kaum aus den Händen legen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Zu guter Letzt möchte ich noch die unfassbar süßen Illustrationen erwähnen, die sich durch das ganze Buch ziehen. Dadurch werden Charaktere, Figuren und Geschichte noch einmal wesentlich lebendiger, es ist aber dennoch ein Roman und kein Bilderbuch.

  3. Cover des Buches Hummeldumm (ISBN: 9783596512379)
    Tommy Jaud

    Hummeldumm

     (1.450)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte7

    Ganz am Anfang brauchte ich etwas, um in die Geschichte rein zu kommen. Doch dann war es einfach nur lustig, ich bin froh, dass ich dabei geblieben bin. An einigen Stellen habe ich sogar laut gelacht.

    Natürlich ist Humor immer Geschmackssache. Aber ich fand dieses Buch einfach nur lustig und hatte großen Spaß beim Lesen.

  4. Cover des Buches Wir können alles sein, Baby (ISBN: 9783442484089)
    Julia Engelmann

    Wir können alles sein, Baby

     (205)
    Aktuelle Rezension von: Eggi1972

    Gedichte und ich, passt das? Es war mal wieder Zeit, was Neues zu probieren. Eigentlich versuche ich, um Gedichte oder ähnliches einen großen Bogen zu machen.

    Ich hatte zuerst das Hörbuch, welches von der Autorin eingesprochen wurde. Es war zwar gut, aber zu der damaligen Zeit hatte ich einfach zu viel Stress. Es konnte, auch wenn es gut vorgetragen wird (ein Kompliment von mir), nicht die Wirkung bei mir erzielen, die ich mir gewünscht habe. Dies bedeutete dann, dass ich das Buch dann doch noch ein paar Wochen nach hinten gereicht habe. Also zu einem Zeitpunkt, wo ich es einfach genießen konnte. Oder es einfach auf mich wirken konnte. 

    Es gab einige Texte, die dann wo ich endlich ein wenig zur Ruhe gekommen bin, auf mich gewirkt haben. 

    Manchmal habe ich mir auch die Texte zwei oder mehrmals zu Gemüte geführt. Und das komische war, dass ich jedes Mal zu einem anderen Entschluss oder Fazit gekommen bin. Es war dann aber auch egal, ob ich die CD gehört habe, oder ob es das Buch war, das Ergebnis war immer wieder anders. 

    Aber immer wieder war es für mich eine Aufforderung, etwas zu verändern oder sich selbst zu verändern und in Bewegung zu bleiben. 

    Mein eigenes Fazit zu diesem Buch ist einfach, dass es sich gelohnt hat das Buch einfach noch einmal in die Hand zu nehmen, wo der Stress langsam von mir abgefallen ist. 

    Wer Hörbücher mag, ist sicherlich auch mit dem Hörbuch sehr gut beraten, aber ich bleibe lieber bei dem gedruckten Buch, da es auch schön ist, die kleinen Zeichnungen von Frau Engelmann zu sehen, die einfach gehalten sind, aber dennoch ihre Wirkung nicht verfehlen. 

    Dafür ist bei dem Hörbuch die angenehme Stimme von Frau Engelmann sehr präsent. Alles hat wie immer Vor- und Nachteile und jeder sollte das Medium seiner Wahl aussuchen.  Aber es sollte auch so sein, dass man vielleicht, wenn es die Möglichkeit, gibt einfach einmal reinlesen oder reinhören und dann vielleicht seine eigene Entscheidung treffen und vielleicht so wie ich einmal etwas neues ausprobiert. Es kann nie schaden, einfach mal etwas zu probieren und zu wagen.

    Literaturlounge

  5. Cover des Buches Das Sams 5. Sams in Gefahr (ISBN: 9783789108310)
    Paul Maar

    Das Sams 5. Sams in Gefahr

     (83)
    Aktuelle Rezension von: fraeuleinbuecherwald

    In „Sams in Gefahr“ ist ganz schön was los. Paul Maar hat hier richtig tief in die Trickkiste gegriffen, um ein bisschen Action ins Buch bekommen.

    Zu Beginn der Geschichte lernt man den Sportlehrer von Martin Taschenbier, Herrn Daume, etwas näher kennen. Diesen hatte man zuvor schon in „Ein Sams für Martin Taschenbier“kennengelernt, als er Martins Klasse auf die Klassenfahrt begleitete und vom Sams fast in den Wahnsinn getrieben wurde. In diesem Buch beschließt er, sich zu rächen. Er stielt Martin die „Sams- Rückhol- Tropfen“ und klaut das Sams!

    Allerdings haben bei einem geklauten Sams die Wünsche Nebenwirkungen. Und als Herr Daume sich wünscht, dass die Wünsche keine Nebenwirkungen mehr haben sollen, haben sie stattdessen die Nebenwirkung, dass das Sams bei jedem Wunsch etwas schrumpft, bis es winzig klein und dann irgendwann weg sein wird.

    Martin und seine Freunde müssen das Sams also befreien, aber dafür muss er sie erstmal von seiner Existenz überzeugen! Die beiden haben das Sams nämlich natürlich noch nie gesehen. Dabei kommen sich Martin und sein Schwarm Tina aus der 4b dann auch endlich näher und freunden sich an.

    Herr Daume wird im Verlauf der Geschichte zunehmend größenwahnsinnig. Er will Schulleiter werden, einen Sportwagen fahren und in den Vorstand des Rollschuhvereins gewählt werden. Dabei ist ihm das Sams ziemlich egal, es dient ihm nur als Mittel zum Zweck, um seine Wünsche zu erfüllen.

    Der fünfte Band der „Sams“- Reihe hebt sich durch diese actiongeladene Geschichte deutlich von den ersten vier Bänden ab. Ich kann mich als Kind noch daran erinnern, dass ich ziemlich Angst vor dieser Geschichte hatte, weil ich es nicht ertragen konnte, dass dem Sams solche schlimmen Dinge angetan werden.

    Und dementsprechend sehen die Bücher in meinem Regal auch aus: Die ersten vier Bände sind ziemlich zerlesen und man sieht ihnen an, dass sie so manchen Urlaub mitgemacht haben und oft nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen wurden. „Sams in Gefahr“ sieht dagegen aus, als hätte ich es nur einmal gelesen und dann nie wieder in die Hand genommen. Meine Mutter bestätigte mir, dass sie mir diese Geschichte nie vorlesen durfte, weil ich sie nicht mochte.

    Und auch als ich es jetzt, als Studentin, wieder gelesen habe, habe ich die alte Abneigung gegen diese Geschichte wieder gespürt. Dagegen, wie Herr Daume das Sams ständig quält und dabei diabolisch lacht. Das ist nicht mehr kindgerecht und hat nichts mit der harmlosen Spaß- Unterhaltung zu tun, mit der die Reihe begonnen hat. Mit kindlichen Späßen und ganz viel Moral. Ich habe das gelesen, damit ich die Rezension dazu schreiben kann und werde es wohl auch nicht wieder tun.
    Schade, dass man so eine wunderbare Kinderbuchreihe so verhunzen kann.

  6. Cover des Buches Mit Ottern stottern, mit Drachen lachen (ISBN: 9783522435291)
    Edith Schreiber-Wicke

    Mit Ottern stottern, mit Drachen lachen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    In diesem Buch findet man zu jedem Buchstaben des Alphabets einen witzigen,gereimten Vers. In der Regel ist es ein Tier, nur beim X bezieht es sich auf X Beine.
    Das letzte Wort des Vers ist immer ausgelassen. Soll vom Leser erraten werden. Die Lösungen findet man auf der Klappenseite hinten.
    Die Bilder sind schön gemalt und die Großbuchstaben sind auch mit eingearbeitet.
    Die Verse sind so angelegt, das fitte Kinder ab 4 Jahren sie schon mitreimen können.
    Ich kann das Buch zur aktiven Sprachförderung durch genaues Hinhören wirklich wärmstens empfehlen.

  7. Cover des Buches Eins zwei drei Tier (ISBN: 9783779505075)
    Nadia Budde

    Eins zwei drei Tier

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Am besten vergesst ihr meine statisch erscheinenden Beschreibungen zu diesem Buch. Am besten, ihr holt es euch selber und lasst es auf euch wirken. Ausführlich schreibe ich in meinem Bücherfüllhorn darüber. Es ist schwer zu beschreiben, weil es mit so vielen andern Sinnen zusammenhängt. Lesen (Rhythmik), sehen (skurril, ungewöhnlich) und gleich sausen die Informationen durch die Nervenbahnen um im Gehirn neue Verbindungen entstehen zu lassen. Die Gedanken sind frei. Das passiert nicht beim ersten mal, wenn man das Buch schaut. Bei erwachsenen Lesern braucht es Zeit, manche werden darin vielleicht so gar nichts entdecken können.

     

    Für Leser, die unbedingt einen Sinn oder etwas Vernünftiges finden wollen: Das Buch vermittelt Wortschatzerweiterung, Grammatik (Nomen, Adjektive, Verben) und Anschlusskommunikation mit den Kleinsten. Wie sehen die Haare der Schweine aus? Glatt, Lockig, Kraus. Wie sehen die Katzen aus? Müde, Krank, Gesund.  Überhaupt die Hunde? Was haben sie an? Schlips, Kragen, Fliege. Die Hasen haben Verletzungen: Narbe, Schramme, Beule. Die Schakale: Nach links, nach rechts, Verkehrt.  Usw. Viele Wörter, viele Fragen.

  8. Cover des Buches Bilden Sie mal einen Satz mit ... (ISBN: 9783596174379)
    Klaus Cäsar Zehrer

    Bilden Sie mal einen Satz mit ...

     (16)
    Aktuelle Rezension von: SarahCatherine
    Ein tolles Buch für jeden, der Spaß an Wortspielereien hat. Robert Gernhardt und Klaus Zehrer haben für dieses Buch zahlreiche Autoren darum gebeten, Sätze zu bilden, in denen bestimmte Wörter vorkommen. Herausgekommen sind Zweizeiler, aber auch längere Gedichte, die Spaß machen. Oft muss man ein bisschen um die Ecke denken, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Toll war die Vorstellung dieses Buches in der leider mittlerweile abgesetzten Sendung "Was liest Du?" mit Jürgen von der Lippe und seinem Gast Jochen Malmsheimer - macht noch mehr Spaß als Selberlesen ;-)
  9. Cover des Buches Julius der Troll geht in den Kindergarten (ISBN: 9783735761934)
    Martin Nyenstad

    Julius der Troll geht in den Kindergarten

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Nyenstad

    Herbst- und Winterzeit ist Bastelzeit. Wenn es draussen beginnt richtig Herbst und kalt zu werden, ist es allerhöchste Zeit, um es sich drinnen gemütlich zu machen. Ein bisschen Kleber da, ein wenig schnipp – schnapp dort, malen, zeichnen und schon entstehen die schönsten Kunstwerke. Damit nie die Ideen ausgehen, bietet das neue Buch aus der Julius der Troll – Serie ”Julius der Troll geht in den Kindergarten” herrliche Anleitungen, die die bunte Jahreszeit sogleich verschönern. Ein besonderes Bastel – und Lernerlebnis für Gross und Klein ist garantiert und für Weihnachten bleiben so auch kaum Wünsche offen.

  10. Cover des Buches Was reimt sich auf Liebe? (ISBN: 9783522500494)
    Sabine Both

    Was reimt sich auf Liebe?

     (40)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Weinen, lachen, wütend sein - dafür bin ich nicht zu klein! (ISBN: 9783789165764)
    Dagmar Geisler

    Weinen, lachen, wütend sein - dafür bin ich nicht zu klein!

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Nalinja

    "Weinen, lachen, wütend sein - dafür bin ich nicht zu klein!" ist ein schönes Buch für Kleinkinder, es ist wunderbar farbenfroh, die Zeichnungen und Texte sind niedlich und der "Höhepunkt" ist der kleine Spiegel, in dem die Kinder ihren eigenen Gesichtsausdruck betrachten können.

    Dieses Buch gehört/e hier aber nicht zu den Lieblingsbüchern, die rauf und runter "gelesen" wurden, dennoch finde ich es gut, ein Buch zu besitzen (und somit auch manchmal vorlesen zu können), das die verschiedenen Gefühle der Kinder aufgreift.

  12. Cover des Buches Dunkel war's, der Mond schien helle (ISBN: 9783836957731)
    Edmund Jacoby

    Dunkel war's, der Mond schien helle

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Knapp 200 Gedichte u.a. von Goethe, Michael Ende, Ringelnatz, Gebrüder Grimm, Heinrich Heine, Heinz Erhardt:

    Bekannte und unbekannte, lustige und nachdenkliche, alte und neue Reime laden zu einer Reise in die Welt der Poesie ein.


    llustrationen:

    Zu jedem Reim/Gedicht findet sich eine passende Illustration. Der Zeichenstil ist modern und farbenfroh.


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)


    Mein Eindruck:

    Einen groben Überblick erhält man zu Beginn durch das Vorwort und das Inhaltsverzeichnis (Gliederung der Texte in z. B. Sprachmusik, Verwirr-Reime, Tiere usw.) sowie aufgrund des Autoren-/Quellenverzeichnisses und einer Übersicht aller Titel der Gedichte.

    Man kann querbeet lesen oder sich bestimmte Lieblingsgedichte rauspicken. Es gibt so viel zu Entdecken:


    Klassiker: Erlkönig, Knecht Ruprecht,Schneewittchen, Lirum-Larum-Löffelstiel

    Wiegenlieder: Schlaf, Kindlein, schlaf!

    Schüttelreime und Wortspiele

    Favorit: Heinz Erhardt "Die Made"


    Ein Gesamtkunstwerk für Liebhaber von Sprache und Poesie (ganz gleich welchen Alters) zum Lernen, Entdecken, Staunen und Spielen.


    Fazit:

    Eine herrliche Sammlung an Gedichten, Versen und Zungenbrechern, Schüttelreimen.

    Zauberhafte, farbenfrohe Illustrationen mit viel Liebe zum Detail ergänzen diese Sammlung sehr gut.


    So ein Poesie-Schatz sollte in keinem Bücherregal fehlen.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Dunkel war's, der Mond schien helle - Verse, Reime und Gedichten" aus dem Jahr 2013

  13. Cover des Buches Der Schatz im Silbersee (Taschenbuch) (ISBN: 9783780211361)
    Karl May

    Der Schatz im Silbersee (Taschenbuch)

     (89)
    Aktuelle Rezension von: seoirse_siuineir

    Der Roman erschien erstmals 1890/91 als Fortsetzungsroman in der Jugendzeitschrift "Der gute Kamerad", in der Karl May (der natürlich der Verasser ist und nicht der von LOVELY-BOOKS angegbene Lothar Schmid; das ist lediglich der ehemalige Eigentümer des Karl-May-Verlags und Inhaber des Copyrights) einige Jahre zuvor 2 Wildwest-Erzählungen veröffentlicht hatte, die heute in dem Band "Unter Geiern" vorliegen. In "Der Schatz im Silbersee" wird mehrfach auf die Geier-Abenteuer verwiesen, man begenet auch einigen der damaligen Hauptpersonen wieder. Neben Old Firehand, Winnetou und Old Shatterhand treten der Hobble-Frank, der Lange Davy sowie der Dicke Jemmy in Aktion.

    Im ersten Teil ist Old Firehand mit einigen Gefährten auf dem Weg zum Silbersee, um dort eine Silbermine auszubeuten. Mehrfach müssen sie sich zum Teil mit der Unterstützung Winnetous mit einer Bande von "Tramps" (keine Wanderarbeiter im ursprünglichen Sinne, sondern Verbrecher) herumschlagen. Deren Anführer ist im Besitz einer Karte, die zu einem Schatz im Silbersee führen soll. Später stoßen Old Shatterland und die oben erwähnten Personen dazu, nachdem diese sich mit List und Geschick aus den Händen feindlicher Utah-Indianer befreit haben. Gemeinsam erreichen sie den See, doch die Utah, die mit den ihnen in die Hände gefallenen Tramps kurzen Prozeß gemacht haben, sind Ihnen dicht auf den Fersen...

    "Der Schatz im Silbersee" gehört zu meinen Favoriten von Karl May. Nicht umsonst war dieser Roman auch der erste, der von Horst Wendlandt 1962 unter der Regie von Harald Reinl als Film produziert wurde und die große Welle der Karl-May-Filme mit Pierre Brice (Winnetou) und Lex Barker (Old Shatterhand) lostrat und - zumindest für mich - die Optik der Karl-May-Figuren nachhaltig prägte.

  14. Cover des Buches Fünf Kinder in einem Park (ISBN: 9783404615209)
    Antoine de Saint-Exupéry

    Fünf Kinder in einem Park

     (3)
    Aktuelle Rezension von: BeautyBooks
    Simone de Saint-Exupery, Schwester von Antoine, erzählt in ihrem sehr unterhaltsamen und ausführlich bebilderten Büchlein „Fünf Kinder in einem Park" (Bastei Lübbe) über die Kindheit ihres Bruders, der mit dem „Kleinen Prinzen" später einen literarischen Everseller geschaffen hat. Unbeschwert tollt der kleine Antoine mit seinem Bruder und drei Schwestern vor gut 90 Jahren durch den sommerlichen Schloßpark von Saint-Maurice und sammelt Eindrücke, die sein späteres schriftstellerisches Werk prägen. Als vertraute Schwester, aber auch mit dem gebührenden Abstand erinnert sich Simone an den jüngeren Bruder und schafft so „ihren" eigenen kleinen Prinzen.. Eine sehr schöne und interessante Biografie von den Saint-Exupery Kindern. Hat mir gut gefallen. Ich finde das Buch ist ein Muss für alle, die "Der kleine Prinz" gelesen haben =)
  15. Cover des Buches Mach auf - Mach zu! (ISBN: 9783473326167)
    Katja Senner

    Mach auf - Mach zu!

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Catwoman
    Mach auf - Mach zu! Mit diesem Lernbuch können schon die Kleinsten auf einer spielerischen Art das Aufmachen und Zumachen lernen. Das Buch hat schöne dicke Blätter, sodass das Kind auch gut damit arbeiten kann. Für Kleinkinder ein sehr gutes Lern und Lesebuch. Die Geschichte in diesem Buch fordert das Kind auf, mach doch mal eine Schleife oder öffne den Klettverschluss, etc. Was ich schade finde, dass es keinen Knopf und keinen Reißverschluss gibt, das sind 2 Dinge die täglich gebraucht werden. Trotzdem kann ich das Buch sehr empfehlen.
  16. Cover des Buches Schmunzel Weihnachtsgedicht (ISBN: 9783743113251)
    Doska Palifin

    Schmunzel Weihnachtsgedicht

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Zwei Diebe haben sich des weihnachtlichen Gänsebratens bemächtigt.

    Es ist wie jedes Jahr so weit, Weihnachten steht vor der Tür und in Folge dessen werden Vorbereitungen getroffen. Ein Baum muss her, der Braten muss angerichtet werden, der Baum angeputzt werden und schließlich kommen auch bald die lieben Gäste. Während Opa noch auf der wackeligen Leiter am Baum arbeitet, haben sich zwei Gäste den Gänsebraten auserkoren. 


    Das Schmunzelweihnachtsgedicht von Doska Palifin kann man kostenlos im Tolino ebookstore erwerben. An sich ist die Idee ganz nett und hätte auch lustig sein können, wenn sich das Gedicht flüssig lesen lassen würde. Auch nach mehrmaligem lesen hatte ich so meine Probleme mit dem Lesefluss in Hinsicht auf Betonung und Sprachrythmus. In so mancher Zeile hätte man den Wortlaut in meinen Augen noch besser schreiben können, sodass das Gedicht rund gewesen wäre. Manche Strophen wirken einfach so gezwungen, als ob man krampfhaft versucht hat ein sich reimendes Wort zu finden. Vom Stil abgesehen bedient sich Doska in meinen Augen aber einem Klischee, welches schon oft bedient wurde. Wir haben hier die Familienfeier zu Weihnachten, welche in einer Katastrophe endet - jedoch aber auf lustiger Weise. 


    Idee. 4/5
    Stil: 2/5
    Rythmus: 2/5
    Humor: 2/5



  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks