Bücher mit dem Tag "rezension"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rezension" gekennzeichnet haben.

2.903 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.483)
    Aktuelle Rezension von: OMess83

    Habe mich lange davor gedrückt, mit dieser epischen Reihe anzufangen. Dann fiel mir per Zufall "Die Herren von Winterfell" in die Hände und was soll ich sagen... Nach Band 1 folgen natürlich die Bände 2 bis 10, denn wenn man mal einen Fuß nach Westeros setzt, kommt man davon nur schwerlich wieder weg. Die gesamte Reihe ist in meinen Augen ein Meisterwerk und gehört in einigen Jahren hoffentlich zum erweiterten Kreis zur Weltliterarur. Und weiter ist zu hoffen, dass Herr Martin die Geschichte auch in Buchform noch zu Ende bringt. Wer die Serie kennt, weiß um die Unterschiede zur Buchvorlage und die Schwierigkeiten, die sich dem Autor wohl oder übel nun bieten. Meiner Meinung nach hat die Serie eine derartige Eigendynamik entwickelt und die Romane auch "überholt" und ich denke, das Epos wird in Buchform nicht zu Ende geschrieben werden. Ansonsten lässt einen das Epos sprachlos zurück. Die Ränkespiele zwischen den Häusern um den Eisernen Thron, die Figuren und Landschaften, die genial eingesetzten Fantasyelemente,.... Einfach genial geschrieben.

  2. Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783945350089)
    Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

     (4.384)
    Aktuelle Rezension von: Karoberi

    Nachdem ich vor Jahren mal den Film Stolz und Vorurteil gesehen und vor Kurzem die in 2024 erschienene Graphic Novel gelesen habe, musste ich nun endlich auch mal den Klassiker im Original lesen. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Die Autorin Jane Austen hat einen tollen, mitweilen humorvollen Liebesroman geschrieben. Einzig der Schreibstil und die geschwollene Sprache, welche definitiv zur damaligen Zeit passt, hat es mir nicht leicht gemacht, den Text flüssig lesen zu können. 

  3. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499012426)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.830)
    Aktuelle Rezension von: laurapintofernandes

    Schon vor längerer Zeit unvoreingenommen, ohne den Film vorher gesehen zu haben, gelesen und begeistert von der Schreibweise der Autorin gewesen. Eine schicksalhafte und emotional berührende Liebesgeschichte über die Wertschätzung des eigenen Lebens und denn Bann der Liebe. Eine emotional mitreißende Geschichte.

  4. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.788)
    Aktuelle Rezension von: Flo_W_

    Nachdem ich die Netflix Sendung Shadow Hunters sehr toll fand, wollte ich das Buch lesen. Leider hat mich das sehr enttäuscht, die Geschichte war sehr zäh und langweilig. Auch die Charaktere haben mir nicht so gut gefallen. Das Buch hat gefühlt ewig gedauert, um loszulegen. Schade, war nicht die passende Reihe für mich.

  5. Cover des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1) (ISBN: 9783551320117)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1)

     (19.390)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    So nachdem ich mich die vergangenen Jahre mehr oder weniger gegen den Hype rund um Harry Potter gestreubt habe wurde in den letzten Tagen hier doch mal zu einem der Bücher gegriffen. Ich mein, wenn ich sie schon im Inventurabverkauf in der Buchhandlung bekomme kann ich sie auch lesen. Also mit Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K. Rowling gestartet.

    Ich muss sagen, man merkt dem Buch natürlich an, dass es für ein junges Publikum geschrieben ist. Der Schreibstil per se ist jetzt nicht so schwerfällig, wie ich es von anderen Fantasybüchern mittlerweile gewöhnt bin. Auf der anderen Seite ist das auch eine willkommene Abwechslung, wodurch man Harry in seinem ersten Jahr in Hogwarts relativ gut begleiten kann.

    Verglichen zu seinem bisherigen Leben bei seiner Tante und seinem Onkel ist die Schulzeit ein wahrer Segen. Ich hab lange überlegt, welche der Figuren mein Favorit ist und muss sagen neben Ron ist das eindeutig auch Professor Gonagall. Die eingebauten Geister, welche durch die Schule streifen runden für mich das Gesamtbild ab. Ich kann dennoch nicht behaupten, dass das Buch nicht seine gewissen Schwächen hat. Das lag aber eher daran, dass ich mit Harry aktuell noch nicht so richtig warm werde. Oder es liegt daran, weil ihn schon ab dem Moment seiner Geburt jeder für einen Helden hält. Das macht es für mich schwer die Story richtig zum Greifen zu bekommen. Aber jetzt wo ich mal mit dem ersten Band angefangen habe, will ich eigentlich auch wissen, wie es mit Ron weitergeht. Eventuell mindert sich zeitgleich meine Ambivalenz gegen Harry. Mal sehen. Jetzt mach ich dann erstmal mit Band 2 weiter.

  6. Cover des Buches Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele (ISBN: 9783751203036)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

     (17.800)
    Aktuelle Rezension von: JuliaS22

    Dieser erste Teil gehört zu einer meiner absoluten Lieblingsbuchreihen.


    74 Jahre nach Ende des Kriegs in Panem werden die alljährlichen Hungerspiele gehalten, um alle Bewohner Panems an die schrecklichen Kriegszeiten und deren Ausgang zu erinnern. Deshalb muss jeder der 12 Distrikte jährlich einen weiblichen und einen männlichen Tribut zwischen 9 und 16 Jahren stellen, der in den sogenannten Hungerspielen um sein Leben kämpft. Nur der letzte lebende Tribut wird die Spiele gewinnen und weiter leben. 

    Katniss lebt mit ihrer Schwester Prim und ihrer Mutter in armen Verhältnissen in Distrikt 12- dem Distrikt für Kohleabbau. Ihr Vater ist verstorben und sie versucht die Familie durchzubringen. Gut dass ihr Vater ihr einige Dinge in der Natur gelehrt hat.
    Wie der Zufall es so will, wird Prim, die kleine Schwester, ausgelost. Um ihre Schwester zu retten meldet sich Katniss freiwillig.
    Somit ist Katniss‘ Kampf um Leben und Tod zwischen den anderen Tributen besiegelt.


    Ein aufregendes Buch meiner Meinung nach mit viel Tiefgang, Platz zum nachdenken, aber auch voller Spannung, etwas Gewalt und Kampf, sowie liebevoller Lichtblicke. Grandios geschrieben.

  7. Cover des Buches Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ISBN: 9783423086417)
    John Green

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter

     (12.774)
    Aktuelle Rezension von: very_bad_books

    MEINUNG:

    Im Klappentext des Buches steht, dass es eine der ergreifendsten Liebesgeschichten ist. Dem muss ich definitiv zustimmen…❤️ Ich habe für dieses Buch sehr lange gebraucht, aber nicht, weil es schwer zu lesen war… Nein… Es hat mich oft zum Weinen gebracht. Das Schicksal ist ein mieser Verräter. In diesem Titel steckt so viel Wahrheit.🥺💭 Ich habe den Film geliebt, als ich ihn vor einigen Jahren geschaut habe, aber noch mehr habe ich das Buch jetzt geliebt. Es ist eine traurige Liebesgeschichte, jedoch ist das Leben nicht immer schön… Es gibt viele Menschen, die einige Schicksalsschläge erleben müssen von schweren Krankheiten bis hin zum Tod. Die meisten dieser Menschen haben keine Wahl... sie können nicht einfach so aufgeben. Viele dieser Menschen haben Familie oder Freunde, für die sie kämpfen. Leider wird vielen von ihnen trotzdem viel zu wenig Zeit geschenkt.😔

  8. Cover des Buches Der Schatten des Windes (ISBN: 9783596512980)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der Schatten des Windes

     (5.798)
    Aktuelle Rezension von: SonjaMarschke

    Die Geschichte von Daniel Sempere, dem Friedhof der vergessenen Bücher und Julian Carax ist ohne Zweifel ganz große Kunst. Dieses Buch liest sich einfach so weg. Die Geschichte tänzelt auf der Grenze zwischen Fantasy und Belletristik. Und je länger man dieses Buch liest, desto mehr will man wissen, wie alles zusammenhängt. Und wie Zafon das alles aufgezogen und aufgelöst hat, ist schon ganz ganz große Kunst. 

  9. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423718493)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (3.321)
    Aktuelle Rezension von: Lina03

    “Das Reich der Sieben Höfe” war mein erstes Buch von der beliebten Autorin Sarah J. Maas. Das Buch hat 3,75 Sterne von mir bekommen.

    Durch den enormen Hype, wollte ich es aufjedenfall lesen. Ich verstehe auch warum es so beliebt ist, es hat sich angefühlt wie ein Mix aus Harry Potter/ Herr der Ringe und die Schöne & das Biest in der heutigen Generation.

    Im ersten Teil wurde sehr viel über die Welt beschrieben, was natürlich durchaus sinnvoll ist, aber sich teilweise auch etwas zieht.
    Feyre ging mir ab und zu auf die Nerven, aber das Ende hat alles rausgeholt!

    Kann man ruhig mal ausprobieren, bin jetzt aktuell bei Band 2! :)

  10. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442482450)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.295)
    Aktuelle Rezension von: BirgitVogt

    E. L. James (*07.03.1963, Pseudonym von Erika Leonard) schuf die Fifty Shades of Grey-Reihe vor über zehn Jahren. Entstanden sind von da an drei Bände. Zusätzlich zur Buchreihe gibt es drei lose Erzählungen. Los ging es mit der Reihenfolge im Jahre 2011 und der letzte bzw. neueste Teil kommt aus dem Jahr 2012.

    Die Begierde und das Verlangen wird gut dargestellt, hier und da hatte das Buch aber auch Längen, weswegen ich einen Stern abziehe.

  11. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783328102366)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.919)
    Aktuelle Rezension von: ratherbehappythandignified

    Mit so einer Geschichte habe ich tatsächlich nicht gerechnet. 

    Der 100 jährige Allan klettert an seinem Geburtstag aus dem Fenster seines Altenheims und beginnt eine weitere überraschende Reise in seinem Leben. Davon gab es nämlich viele, denn der Schwede ist weit in der Welt herumgekommen. In Zeitrückblenden erfahren wir von so manch historisch wichtigen Begegnungen und Gegebenheiten in Allans Leben. Durch viele glückliche Zufälle und auch durch seine Genügsamkeit, hat er manch brenzlige Situationen zum Guten gewandelt und nun auch mit 100 Jahren schreckt er nicht von einer grandiosen Flucht zurück.

    Obwohl die Geschichte ziemlich klug und humoristisch aufgebaut wurde, hat sie mich nicht unbedingt vom Hocker gerissen. Ich fand den Protagonisten Allan und seine Verbrechertruppe ziemlich sympathisch, doch richtig gefangen hat mich die Geschichte trotzdem nicht. Vielleicht war es zu viel von Allem, den ganz nebenbei sterben Menschen, jede Situation nimmt eine gute Wendung und eigentlich ist sowieso fast jeder etwas dümmlich. Vielleicht war es auch gerade für mich nicht die richtige Zeit für diesen Klamauk. Irgendwie hatte ich während des Lesens eine ziemliche Leseflaute. Trotzdem kann man das Werk des Autors nur huldigen. 


  12. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.928)
    Aktuelle Rezension von: Goeldi

    Sarah J. Maas entführt ihre Leser in "Throne of Glass" in eine faszinierende Welt voller Geheimnisse, Abenteuer und tödlicher Prüfungen. Das Buch erzählt die Geschichte von Celaena Sardothien, einer gefürchteten Assassine, die im Königreich Adarlan gefangen gehalten wird. Ihre Freiheit erhält sie unter der Bedingung zurück, als Champion an einem Wettbewerb teilzunehmen, um für den grausamen König zu arbeiten. Doch hinter den Kulissen lauern dunkle Machenschaften und eine bevorstehende Bedrohung, die das Schicksal der Welt verändern könnte.

    Maas' Erzählstil ist mitreißend und voller überraschender Wendungen. Die Protagonistin Celaena ist eine komplexe Figur, die mit Stärke und Verletzlichkeit gleichermaßen fesselt. Die Welt von Erilea ist detailreich und lebendig beschrieben, von prächtigen Palästen bis hin zu düsteren Verliesen.

    Besonders beeindruckend ist die Art und Weise, wie die Autorin Mythologie, Magie und Politik miteinander verwebt, wodurch eine tiefgründige und spannungsgeladene Handlung entsteht. Die Charaktere sind vielschichtig und entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, was das Lesen zu einem fesselnden Erlebnis macht.

    "Throne of Glass" ist ein Muss für Fans von High Fantasy und packender Action. Sarah J. Maas erschafft eine Welt, die den Leser in ihren Bann zieht und bis zur letzten Seite nicht mehr loslässt. Mit 5 von 5 Sternen bewerte ich dieses Buch uneingeschränkt und freue mich auf die Fortsetzung dieser mitreißenden Saga.

  13. Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453428911)
    Anna Todd

    After passion

     (4.872)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_Hawkins

    Ich habe den Hype um die After-Reihe und auch um die Filme mitbekommen und mein Interesse an dieser Geschichte war geweckt. Allerdings weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Vielleicht erst einmal mit den Hauptcharakteren...Da wäre zum einen Tessa, jung und ambitioniert, vergeben, zieht für ihr erstes Jahr ins Studentenwohnheim an der Uni. Soweit so gut. Ihre neue Mitbewohnerin ist Steph, die sowohl äußerlich, als auch von ihrem Verhalten eher das Gegenteil ist. Tessa, eher zurückhaltend, unauffällig bekleidet. Steph dagegen extravagant mit Tattoos und Piercings. Ich fand es hier schon sehr klischeehaft, dass Tessas erste Gedanken gegenüber Steph und auch Hardin und all den anderen aus dem Freundeskreis war, dass sie ja gar nicht befreundet sein könnten. Was für mich völliger Unsinn ist. Nur, weil man einen anderen Style hast, heißt das nicht, dass man nicht befreundet sein kann.

    Dann wäre da der nächste Hauptcharakter...Hardin. Ein richtiger "bad boy"! Aber nicht im positiven Sinne! Dieser Charakter ist so unsympathisch und einfach ein richtiges A****loch. Sorry für die Ausdruckweise, aber anders kann man es nicht ausdrücken. Er ist einfach gemein und manipulativ und auch eine traurige Backstory rechtfertigt das nicht!!!

    Zu Tessa ist er von Anfang an gemein. Sie findet ihn aber leider total interessant. Beide verhalten sich völlig daneben. Aber Hardin natürlich etwas mehr.
    Hardin demütigt Tessa andauernd, er drängt sie zu lebenswichtigen Entscheidungen, aber geht direkt an die Decke, wenn sie ihm mal eine normale Frage stellt.
    Tessa ist gegenüber ihrem eigentlichen Freund Noah auch daneben. Sie betrügt ihn mehrmals und verlässt ihn dann mit ach und krach für einen tättowierten Idioten.
    Und dann wiederholt es sich immer wieder. Hardin wird gedemütigt, sie fängt an zu heulen (zu Recht!), er kommt angekrochen, sie wird schwach und sie haben Sex. Und das immer und immer wieder.

    Am Anfang dachte ich, dass ich wenigstens die Nebencharaktere in Ordnung finde, aber nach dem Ende mit der Wette, kann man nur sagen, dass Landon und Noah ok sind und der Rest genauso lächerlich und kacke ist wie Hardin. Auch Tessas Mutter war für mich einfach nur drüber!

    Allgemein finde ich die Geschichte schwierig, weil ich das Gefühl habe, die Zielgruppe ist eine recht junge und möglicherweise auch in Sachen Liebe unerfahrene und hier wird eine Beziehung romantisiert, die für mich einfach nur aus emotionaler Gewalt besteht. Hardin setzt Tessa ständig unter Druck und das geht einfach nicht. Tessa hat auch einfach null Selbstachtung...dass sie auch immer wieder drauf reinfällt.
    Ich möchte nochmal sagen, weil ich es wichtig finde und die ganzen positiven Bewertungen es irgendwie übergehen: SO FUNKTIONIERT KEINE NORMALE UND GLÜCKLICHE BEZIEHUNG!

    Ich hätte auch zu Beginn des Buches eine Triggerwarnung angemessen gefunden.

    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob ich die Reihe weiterlesen möchte. Ich habe das Gefühl, dass beide am Ende eh wieder zusammenkommen und der ganze Kram von vorne losgeht. Und das auf weiteren 700 Seiten.

  14. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.398)
    Aktuelle Rezension von: Simy96

    Ich liebe Harry Potter, kenne die Filme in- und auswendig, da ich diese abertausende male geschaut habe. Nun als ich die Bücher angefangen habe zu lesen, liebe ich Harry Potter umso mehr! Der Schreibstil von J.K. Rowling ist super einfach und mühelos zu lesen. Man liest sich schnell in das Buch hinein und all die Details welche in den Filmen nicht gezeigt werden, machen die Suchtgefahr noch grösser. :-)
    Die neuen Cover sind auch vielversprechend, da Sie einige Szenen bereits "beschreiben" und so die Vorstellung beim lesen noch intensiver ist. 


    Zur Geschichte selbst: es geht um ein Turnier, bei welchem sehr gefährliche Aufgaben absolviert werden müssen. Harry wird aus unerklärlichen Gründen zusätzlich zu den anderen drei Teilnehmern auserwählt, obwohl er nicht dem Alter, welches das Turnier vorgibt, entspricht.  Sie kämpfen sich durch Drachen, Wassertieren und andere unvorstellbar ungeheuer und schon bald muss Harry feststellen das es um Leben und Tod geht. Man spürt die Angst, die Liebe, all die Gefühle raus und kann das Buch kaum zuklappen.
    Gegen Ende des Buches, fängt das Böse erst an. Der Dunkle Lord erwacht. Diese Szene wurde ebenfalls gekonnt beschrieben. J.K. Rowling hat hier wieder mal Ihre Kreative Vorstellung und Fantasie bewiesen und auf Papier gebracht.

    Im grossen und ganzen empfehle ich JEDEM der nur die Filme geschaut hat sich auch die Bücher zu lesen. Es sind viele Seiten, doch es lohnt sich wirklich! Also wenn ich das Buch markieren müsste mit Szenen welche im Film nicht vorkommen, dann müsste ich fast das komplette Buch markieren. Die Bücher sind es mehr wie Wert.

  15. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1) (ISBN: 9783551319715)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)

     (15.098)
    Aktuelle Rezension von: Imrona_Ismoilova

    Ich finde dieses Buch toll, da es einfach gut geschrieben wurde und der Schreibstil der Autorin hat mir auch relativ gut gefallen. Man müsste auch sagen, dass die Bücher viel besser als die Filme sind - natürlich sind die Filme auch gut, jedoch sind sie Bücher detaillierter und ein besseres Erlebnis. Liebe alle Bücher und Edward ;) - Lob an die Autorin! 

  16. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423718882)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter

     (1.913)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie-B

    Ich muss eigentlich gar nicht viel sagen, außer: ich habe dieses Buch geliebt. 

    Wie bereits die ersten beiden Bände erzählt es eine unglaubliche Geschichte mit viel Fantasie, tollen Charakteren, einer spannenden Entwicklung und einem flüssigen und mitreißenden Schreibstil. 

    In diesem dritten Band ist der Spannungsaufbau, mit all seinen Details, Wendungen und neuen Erfahrungen extrem gut gelungen. Gerade die vielen Einzelheiten sorgen für ein tolles Leseerlebnis.

    Und auch die Entwicklung der Charaktere und wie man sie als Leser besser kennenlernt fand ich toll. 

    Dazu den mitreißenden, bildhaften Schreibstil.

    Und schon haben wir ein Buch, an dem es für mich nichts auszusetzen gibt. Mit jedem Teil liebe ich diese Reihe mehr. 

  17. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.435)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Nachdem ich ja schon Band 1 von Harry Potter gelesen habe, ging es nahtlos mit Band 2 weiter.

    Ich muss sagen, Ron ist mir noch immer die liebste Figur. Harry, na ja, ich versuche mich mit ihm anzufreunden, aber es ist mehr so eine Hassliebe, wie früher bei Schulkameraden, die immer sehr beliebt waren, obwohl sie im Grunde meist nur Chaos angerichtet haben. Womit ich diesmal so überhaupt nicht klar kam war Dobby der Hauself. Der ist in meinen Augen eine echte Zumutung gewesen. Ich meine, ich konnte seine Beweggründe und warum er es getan hat sehr wohl verstehen, aber anstrengend zu lesen war es dennoch.

    Der Schreibstil im allgemeinen hat aktuell den Vorteil für mich, dass ich nicht viel nachdenken muss. In der Hinsicht ist die Buchreihe ideal, wenn man sich einfach mal berisseln lassen möchte.

    Das Ende diesmal hat mir ehrlicherweise sogar besser gefallen als in Teil 1, da wirkte es so übermäßig heldenmäßig. Diesmal erschien das ganze Runder.

    Trotzdem lege ich zwischen Band 2 und 3 jetzt erstmal eine Pause ein und schieb einige Mangas dazwischen, ansonsten wird mir das einfach zu viel.

  18. Cover des Buches Save Me: Special Edition (ISBN: 9783736323001)
    Mona Kasten

    Save Me: Special Edition

     (3.365)
    Aktuelle Rezension von: DottiRappel

    Die Handlung des Buches ist, im Gegensatz zu ähnlichen Büchern, zum Glück nicht vorhersehbar. 

    Darauf habe ich besonders geachtet, da Bücher in denen ein mittelständiges Mädchen sich in einen reichen Jungen verliebt und es zwischen beiden nur Höhen und Tiefen gibt, mir nicht besonders gefallen, da ihre Handlung vorherbestimmt zu sein scheint. 

    Dieses Buch jedoch hat einen besonderen Schreibstil, der mich fast schon gemütlich durch das Buch gebracht hat und die Geschichte flüssig und spannend gemacht hat.

    Das Ende ist sehr gemein, daher kann ich es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen. 

  19. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher

     (3.452)
    Aktuelle Rezension von: Buesra

    Dieses Buch zieht einen in eine neue Welt.

    Der Kreativität in diesem Buch sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Zusammen mit den liebevollen Illustrationen, dem Schreibstil und den vielen kleinen Details wird man in eine atemberaubende Welt der Bücher gezogen. Für mich wurde es schnell zu einem meiner liebsten Bücher.

  20. Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783442486830)
    Cassandra Clare

    City of Ashes

     (4.897)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Weiter geht's im Band zwei mit den Protagonisten, die wir unter anderem im ersten Band kennen lernen. Also unbedingt nach der Reihe lesen.

    Man muss sich einfach darauf einstellen, dass Clary eine fünfzehnjährige Protagonistin ist und daher die entsprechenden Charakterzüge hat. Finde sie daher schon naiv, aber nicht so, dass es bei der Story stört.

    Was mich ein bisschen bei dem Band gestört hat, dass es so kleine Passagen gab die ich nicht ganz verstanden hab. Liegt auch daher, dass manche Gestalten und Dämonen nur sehr oberflächlich beschrieben wurden.

    Kann es dennoch wirklich sehr empfehlen. Liest sich sehr flüssig und definitiv besser wie Band eins.

  21. Cover des Buches 1984 (ISBN: 9783328111368)
    George Orwell

    1984

     (4.192)
    Aktuelle Rezension von: Stephanie_Ruh

    Protagonist ist Winston Smith, der 1984 in einem totalitären Staat lebt und für das Ministerium arbeitet. Beobachtet vom "großen Bruder" über Monitore, verfolgt von Gedankenlesern, ist kein Widerstand und kein fremdes Gedankengut möglich. Es gibt "Neusprech" und "Doppeldenk" und die bekannte Sprache wird immer mehr verkürzt. Winston schreibt verbotenerweise Tagebuch und trifft sich heimlich mit Julia, fängt mit ihr eine Beziehung an und tritt der geheimen Bruderschaft bei, um Widerstand zu leisten. Aber kann das gutgehen?

    Ich hattte die zweisprachige Anaconda-Ausgabe, auf die sich meine Rezension bezieht. Das Cover ist ist in schwarz-weiß-grün gehalten und zeigt in der Mitte ein großes Auge, ein passendes Cover zum Buchinhalt. Bei dieser von mir gelesenen zweisprachigen Ausgabe ist auf der linken Seite die englische, auf der rechten Seite die deutsche Variante. Manche Wörter schienen mir von der Übersetzung her nicht so sinnvoll zu sein, aber insgesamt hat es mir viel gebracht, in Englisch zu lesen und ggf. aufs Deutsche zu schielen, wenn ich mir nicht so sicher war.

    Es ist fast schon beängstigend, was George Orwell mit "1984" für ein visionäres Werk gelungen ist! Vor allem, wenn man bedenkt, dass es 1949 erschienen ist. Bereits mit dem ersten Satz "...., and the clocks were striking thirteen" war ich im Buch drin. Man schüttelt immer wieder den Kopf, wenn man wie ich im Jahr 2024 lebt und bereits ein paar Jahre auf dieser Welt ist. Orwells Schreibstil hat mich beindruckt, die Schilderungen hin und wieder auch abgestoßen, aber immer gut unterhalten. Meiner Meinung nach ein Klassiker, den jeder gelesen haben sollte.

  22. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.390)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    HANDLUNG

    Allie will einen Neuanfang und alles alte hinter sich lassen: Neue Stadt, neue Frisur, neuer Name. Nur den Anfang hat sie sich irgendwie leichter vorgestellt, denn die Wohnungssuche stellt sich schwieriger herus, als sie gedacht hat. Eine letzte WG-Besichtigung hat sie noch vor sich. Mit Kaden, der ihr dort gegenüber steht, hat sie allerdings nicht gerechnet: Zwar unfassbar gut aussehend, leider aber auch unfassbar mürrisch. Nur unter einer Bedingunng lässt es Allie bei sich einziehen: Wenn sie seinen drei Regeln zustimmt. Die wichtigste: Auf gar keinen Fall in irgendeiner Form eine Annäherung zwischen Allie und Kaden. Allie stimmt sofort zu. Nichts leichter als das. Bis sie Kaden immer besser kennen lernt ...

    MEINUNG

    Ein für mich ganz typisches Buch aus dem New Adult Genre.

    Ich fand die Charaktere plausibel, die Schicksale erschreckend, den Schreibstil super. Ich mochte die Erzählgeschwindigkeit und fand auch Allie eine sympathische junge Frau. Es war erschreckend über ihre Vergangenheit zu lesen und was das mit ihr gemacht hat. Genauso ging es mir mit Kaden. Ich habe ihn in mein Herz geschlossen und kann seine plagenden Gedanken verstehen.

    In das Buch habe ich gut rein gefunden, war von der Geschichte gefangen und wollte weiterlesen. Und trotz all dem, fand ich das Buch nicht „herausragend“. Vielleicht lag es daran, dass ich das gesamte Buch über das Gefühl hatte, es schonmal gelesen zu haben. Erinnern kann ich mich aber nicht daran.

    Insgesamt würde ich sagen, dass es eine schöne Geschichte über eine 20-jährige junge Frau ist, die sich sehr gut lesen lässt. Für mich was es aber nichts besonderes, sondern mehr eine schöne Lektüre zur Entspannung für Zwischendurch.

    3,5 ⭐️

  23. Cover des Buches Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn (ISBN: 9783751203746)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn

     (8.242)
    Aktuelle Rezension von: annikasleseecke

    Der dritte und somit letzte Band der Reihe hat mir leider nicht so gut wie die ersten beiden gefallen. Vieles wurde meiner Meinung nach mit zu wenig Gefühl und zu wenig Details beschrieben. Diesmal fand ich eindeutig den Film, bzw. die Filme besser. Dennoch war es spannend und lies sich schnell durchlesen. Das Buch lässt mich zwar mit gemischten Gefühlen zurück, jedoch habe ich es auch hier genossen es zu lesen und bin gerne nochmal in die Welt von Panem abgetaucht.

  24. Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426228012)
    Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen

     (1.638)
    Aktuelle Rezension von: Iomarmi

    Bereits drei Jahre ist es her, dass ich die Grisha Reihe um Alina, Mal und dem Dunklen gelesen habe und anschließend auch die Serie auf Netflix verschlungen habe. Die Dilogie der Krähen spielt auch im GrishaVerse, sodass mir der Einstieg in die Geschichte, trotz vieler neuer Charaktere und Begriffe, nicht schwergefallen ist. Auch die mystische und geheimnisvolle Welt war mir dadurch schon bekannt.

    Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission. Kaz Brekker und seine fünf Gefährten, die nicht unterschiedlicher sein könnten, haben einen Auftrag. Einen, den Kaz sich nicht entgehen lassen darf, denn er wird ihm und seinen Krähen unglaublichen Reichtum verschaffen. Geht sein wahnsinniger Plan auf oder führt er sich und seine Gefährten in den sicheren Tod? 

    Das Lied der Krähen ist jetzt schon eines meiner Jahreshighlights. Der erste Band der Fantasydilogie zeichnet sich aus durch die grandiose und unvorhersehbare Handlung, die düstere Grundstimmung in Ketterdam, die unverbesserlichen Charaktere und deren einzigartige Wortgefechte und Auseinandersetzungen. Leigh Bardugos Schreibstil hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und die Charaktere die sie geschaffen hat (vor allem Kaz, Inej und Wylan) muss man einfach ins Herz schließen. Auch eine Liebesgeschichte bahnt sich an, von der ich hoffe in der Fortsetzung mehr zu lesen...


    Weitere Rezensionen findest du auf Instagram @iomarmi.blog oder unter www.iomarmi.home.blog 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks