Bücher mit dem Tag "ritterorden"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ritterorden" gekennzeichnet haben.

31 Bücher

  1. Cover des Buches Stadt der Finsternis - Duell der Schatten (ISBN: 9783802582196)
    Ilona Andrews

    Stadt der Finsternis - Duell der Schatten

     (176)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Wer mich kennt, oder meine Rezensionen zu den ersten beiden Teilen der Stadt-der-Finsternis-Reihe gelesen hat, weiß, dass ich die ersten beiden Bücher wirklich gut fand. Nach dem zweiten Teil habe ich mich dann auch auf den nächsten Band gefreut und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. In den Kreis unserer alten bekannten und geliebten Figuren werden noch mehr Figuren hineingeworfen, die ich auch sofort ins Herz geschlossen habe. Ich meine ein Tiger, der kein Blut sehen kann, wie kann man so was nicht ins Herz schließen. Die Haupthandlung lässt dann auch nicht lange auf sich warten und ist spannend, actionreich und ich musste ein paar Mal nach Luft schnappen, weil ein paar megacoole und auch ein wenig beunruhigende Dinge passieren. Ich war voll in der Handlung und habe mitgefiebert. Auch die Beziehung zwischen Kate und Curran kommt voran und ich liebe es. Zusammenfassend kann man sagen, wem die ersten Teile gefallen habe, wird auch an diesem Teil Spaß haben. Wie die anderen Teile auch bekommt „Duell der Schatten“ 4 von 5 Sternen.

  2. Cover des Buches Zorn des Himmels (ISBN: 9783404173976)
    Richard Dübell

    Zorn des Himmels

     (45)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    In dem kleinen Ort Franchenfurt macht der Kaiser halt um dort seine Macht zu demonstrieren. Begleitet von seinem Privatheer stößt er jedoch aufgrund der Massen an Menschen, die seinen Aufenthalt mit sich bringt, nicht nur auf Unterstützer.

    Der Gemeinderat ist gespalten und die Brücke wird vorerst streng bewacht und die Schiffahrten und Fährfahrten werden eingestellt.

    Hilpolt, der Gardemeister des Kaisers trifft auf Christian von Ascanius, einen Deutschordensritter, den er als den vermeintlich angekündigten Mörder entlarven will und bringt damit Philippa, die Tochter des Fährmeisters in Gefahr.

    Diese allerdings bekennt sich zu Christian, bis dessen Bruder Bernhard auftaucht und dieser sich als der geheimen Beschützer des Kaisers bekennt und Christian als Mörder entlarvt.

    Mit der Jagd auf Christian zieht ein Unwetter mit biblischen Plagen über Franchenfurt und während die Pegel rund um die kleine Stadt steigen und steigen, naht eine bedrohliche Flut heran.

    Philippa und Hilpolt erkennen während des Unwetters zu spät, dass sie beide einer Lüge erlegen sind und es jetzt nur noch um das eigene Leben und um das Überleben des Kaisers geht.

    Ein wirklich spannender historischer Roman über eine Jahrhundertflut, die Macht der politischen Intrige und dem Kampf um das nackte Überleben.
  3. Cover des Buches Talon - Drachenzeit (ISBN: 9783453321755)
    Julie Kagawa

    Talon - Drachenzeit

     (740)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Alles in allem eine sehr schöne Geschichte. Sie hätte aber tiefgreifender sein können. Aber es folgen ja noch weitere Teile

  4. Cover des Buches Bestiarium (ISBN: 9783404165308)
    Michael Tobias

    Bestiarium

     (12)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost
    Ein Taschenbuch, 334 Seiten stark und absolut handlich. Das Cover beseht aus einem Bild von Fabel- und Urtieren. Das Bild ist in Blau und Scharz gehalten. Buchtitel und Autor, sowie der Verlag sind in Gold aufgedruckt. Dazu auch eine Schmite mit Ranken darauf. Das könnte so eine Medaille sein, von der im Buch die Rede ist. Das Ganze ist noch einmal braun umrandet. Das könnte gut Holz oder Leder darstellen. Erschienen ist der Thriller „Bestiarium“ im Verlag „Bastei Lübbe“. Ich habe die Taschenbuchausgabe gelesen und damit keine Probleme in Sachen Gewicht gehabt. Ob Sofa, Badewanne oder Bett. Dauerlesen war kein Problem, da die Arme und Hände das problemlos mitgemacht haben, ohne zu verkrampfen oder tierisch weh zu tun. Der Inhalt war interessant und aus Tatsachen und Fantasie zusammen gesponnen. In Antwerpen bricht ein Tier aus einem Überseecontainer aus. Zeugen beschreiben es sehr unterschiedlich und die Tierschützer tappen im Dunkeln. Dann wird im Museum der Gärtner tot aufgefunden. Die Ermittlungen ergeben, dass er ein vermögender Mann war. Martin, ein sehr erfolgreicher Immobilienmakler bekommt einen Anruf von seinem Onkel. Er muss erfahren, dass sein Vater bereits vor einem halben Jahr verstorben ist. Er soll zu seinem Onkel kommen, um sein Erbe zu begutachten. Doch das ist nicht so einfach. Die „Reise“ entpuppt sich als geheimnisvolle Schnitzeljagd. An deren Ende steht ein Chateau in Frankreich. Aber ein wahrhaft paradiesisches. Das Paradies ist in Gefahr und Martin braucht die Hilfe seiner Frau. - Doch am Ende wirkt die Suche wie ein Ablenkungsmanöver. Das Buch war spannend. Da muss eine Menge Recherchearbeit dahinter stecken. Dem entsprechend hat es sich auch lesen lassen. Es war spannend und richtig fundiert. Ich war gefesselt und habe es dem entsprechend schnell durch gehabt. - Allerdings bin ich zum Final hin über die gute Recherche gestolpert. Hier wurde dann mit Namen und geschichtlichen Fakten um sich geworfen. Ich habe dann oftmals nur „Bahnhof“ verstanden. Über diese Stellen bin ich dann förmlich gestolpert, bin aus der Handlung heraus gefallen und musste später dann erneut einsteigen. Das war vom allgemeinen Verständnis her, kein Problem, aber ärgerlich war es doch. Trotz allem war das Buch spannend. Ich war gefesselt und konnte nicht so ohne Weiteres aufhören mit dem Lesen. Ärgerlich, wenn ich es dann doch tun musste. Also, auf jeden Fall werde ich das Buch noch einmal lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann auch mit dem Verständnis wesentlich besser wird.
  5. Cover des Buches Die Pendragon-Legende (ISBN: 9783423137126)
    Antal Szerb

    Die Pendragon-Legende

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Carina_Borutta

    Eine spannende Detektivgeschcihte, die sich leider im Mystischen verliert und mich durch das absolut veraltete und schreckliche Frauenbild leider einfach aus dem Lesefluss reist. Jedes Mal, wenn der Protagonsit etwas über Frauen sagt, will ich das Buch in eine Ecke werfen.

  6. Cover des Buches Asha (ISBN: 9783426626634)
    David Ball

    Asha

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Thunderdreamer
    Ich muss kurz vorausschicken: Ich habe diesen Roman vor einigen Jahren schon einmal gelesen. Und war damals begeistert!
    Jetzt, nachdem ich vor Kurzem den Medicus von Noah Gordon erneut gelesen habe, war es schwer, im Anschluss eine passende Lektüre zu finden ... und in diesem Zusammenhang erinnerte ich mich dann an Asha zurück ...

    Und nachdem ich gestern die letzte Seite des Romans beendet habe, kann ich nur sagen: Er kommt sehr dicht an den Medicus heran (und das, obwohl dieser mein Allzeit-Favorit ist).

    Soviel nur im Vorraus ...
    Asha, Sohn von Malta, von David Ball, ist ein absolut fantastisch geschriebener historische Roman, der neben einem wunderbaren Schreibstil (und hier kann ich bisher nur über die deutsche Version urteilen), alles enthält, was eine gute Story ausmacht: Liebe, Leidenschaft, Hass, geschichtliche Hintergründe, gut dargestellte Charaktere ... Und das über eine Länge von etwa 1000 Seiten ... Doch diese Länge wirkt nie langatmig, man fiebert stets dem nächsten Handlungsschritt entgegen.

    Worum aber geht es? Wie bereits im Titel anklingt, nimmt die Geschichte Maltas (hier in der Mitte des 16ten Jahrhunderts) einen breiten Raum ein. Jedoch nicht nur.
    David Ball teilt seinen Roman in insgesamt sechs Bücher auf, in denen zunächst verschiedene Handlungsstränge entwickelt werden ...
    das erste Buch widmet sich "Nico", einem zehnjährigen Malteser, der von vorbeiziehenden maurischen Korsaren geraubt wir. Man verschleppt ihn nach Algier, wo er als Sklave verkauft wird ...
    Im zweiten Buch, welches den Titel "Christien" trägt, wird die Kindheit und Jugend von Christien de Vries, eines französichen Adligen beschrieben, der schon als Kind dem Orden des Heiligen Johannes (Ordensritter, deren Sitz zur damaligen Zeit, nach der Vertreibung von Rhodos, eben Malta war) versprochen wird ... sein Leben scheint vorbestimmt ...
    Im dritten Buch dann, verfolgt man den weiteren Lebensweg von Maria, Nicos zwei Jahre älteren Schwester auf Malta. Im vierten Buch schließlich, das den Titel "Asha" trägt, kommt Nico nach Istambul. Er konvertiert zum Islam und wird zu Asha, dem Beschützer des Feuers, wie sein persischer Name ab jetzt lautet ... und damit zu einem Untertan des türkischen Sultans. Er genießt eine umfassende Ausbildung und kann schließlich seinen lange gehegten Traum erfüllen: Er wird Kapitän einer Galeere des Sultans ... Asha Rais!
    Im fünften Buch, mit dem Titel "Malta" erfährt man etwas über die weitere Geschichte der auf Malta lebenden Personen des Romans, sowie viele Einzelheiten zum Leben der Ordensritter dort, im sechsten und letzten Buch geht es schließlich um die Belagerung der Insel durch die Osmanen ... und zugleich werden alle bisherigen Handlungsstränge in einem furiosen Finale miteinander verknüpft. Meisterhaft! Ein wirklich absolut lesenswerter Roman, der einem viele geschichtliche Hintergründe des Mittelmeerraums nahebringt, zugleich alle beteiligten Religionen sehr ausgewogen und neutral einbezieht, und die großen Lebenskonflikte im Leben der Hauptpersonen hervorragend herausarbeitet ... ein Lesevergnügen erster Klasse, das man sich nicht entgehen lassen sollte ...
    Und mein persönliches nächstes Projekt: Ich werde den Roman in einigen Wochen noch einmal lesen ... im Original! Doch ob auf Deutsch oder in der Originalversion (Ironfire oder Sword and Scimitar) ... uneingeschränkte Leseempfehlung!
  7. Cover des Buches Ironfire (ISBN: 9780385336017)
    David W. Ball

    Ironfire

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Der Turm der Könige (ISBN: 9783502102267)
    Nerea Riesco

    Der Turm der Könige

     (35)
    Aktuelle Rezension von: nati51

    Da ich selber Schach spiele und gern historische Romane lese, war ich auf das Buch ganz gespannt. Aufgrund des Klappentextes bin ich davon ausgegangen, dass die Geschichte auf zwei Zeitebenen spielt, doch dem war nicht so. 

    Der Hintergrund des Romans ist, dass König Ferdinand die Iberische Halbinsel erobert hat und die Muslime das Gebiet verlassen mussten. Es fiel ihnen schwer, die Giralda, das Minarett der Moschee von Sevilla, den Christen zu überlassen. Der Sohn des Königs, Prinz Alfons, ein begnadeter Schachspieler, schlug vor, um den Turm der großen Moschee zu spielen. Er sollte dem gehören, der als Erster drei Partien gewann. Zu der Vereinbarung gehörte auch, dass nur der zum Schachturnier zu gelassen wird, der eine Figur des Schachspiels vor weisen kann. Die christliche Seite erhielt eine Figur aus Elfenbein und die muslimische eine aus Ebenholz. Fünfhundert Jahre später sind noch nicht alle Schachpartien gespielt worden und hier beginnt die Geschichte.

    Am 1. November 1755 bebte in Sevilla die Erde. Die junge Witwe und Druckereibesitzerin Dona Julia sowie ihre schwarze Dienerin Mamita Lula befinden sich zu diesem Zeitpunkt in der Kathedrale von Sevilla unter dem Altar. Sie überleben das Beben und nehmen einen Stein, der aus dem Deckengewölbe herunterfiel, mit nach Hause. Gegen den Rat ihrer Umgebung hat Dona Julia den jungen Leon als Gehilfen eingestellt, dessen Herkunft zweifelhaft ist. Sie verliebt sich in ihn und die beiden heiraten. Was keiner in seiner Umgebung weiß, ist, dass Leon darauf vorbereitet wurde, die noch offene Schachpartie zu spielen. Leon muss gegen viele Schwierigkeiten ankämpfen, Widersacher stellen sich ihm in den Weg und eigene Zweifel machen sich breit. Wird er diese letzte Partie spielen oder werden andere seinen Part übernehmen? 

    Der Roman, der in Sevilla über mehrere Generationen spielt, ist in einer sehr bildhaften Sprache geschrieben, so dass man sich die Handlungsorte und Personen sehr gut vorstellen kann. Auch wer sich mit Schach nicht auskennt, wird Gefallen an dem Buch haben. Neben den historischen Begebenheiten, erfährt man auch etwas über das Druckereiwesen und die Frauenemanzipation im 18. Jahrhundert. Zwischendurch gibt es unerwartete Wendungen, so dass immer eine leichte Spannung beim Lesen vorhanden ist. 

    Etwas Probleme hatte ich mit den handelnden Personen, die auf mich teilweise spröde und trocken wirkten. Ich hätte mir mehr Lebendigkeit und Tiefe gewünscht.

    Was mir gut gefallen hat, ist der schön gestaltete Schutzumschlag, der sich auf falten lässt und im Innenteil findet man einen alten Stadtplan von Sevilla. Auch die Darstellungen im Buch sind sehr hilfreich. 

    Trotz der genannten Kritikpunkte fand ich das Buch sehr unterhaltsam.

  9. Cover des Buches Der heilige Schein (ISBN: 9783548376813)
    David Berger

    Der heilige Schein

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Interessant mal hinter den Kulissen der Katholischen Kirche zu blicken
  10. Cover des Buches Die Rosenkreuzer (ISBN: 9783406398230)
    Roland Edighoffer

    Die Rosenkreuzer

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Die dritte Pforte (ISBN: 9783548280974)
    Esteban Martin

    Die dritte Pforte

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Quickmix
    Das Buch hat Stärken und Schwächen. Zu den Stärken gehört auf jeden Fall die Geschichte selber. Die Idee den Architekten Antoni Gaudi und seine Bauwerke als Basis für einen Thriller zu nehmen ist schon klasse. Es stecken viele gute Ideen drin. Hin und wieder gibt es auch ein paar Action Einlagen und interessante Rätsel die zu lösen sind (Dan Brown lässt grüssen). Damit sind wir auch schon bei den Schwächen. Es wird einfach zu viel über den Hintergrund und die Architektur erzählt. Sicher interessant wenn es ein Sachbuch wäre, aber da es sich hier um einen Thriller handelt kommt an vielen Stellen einfach keine Spannung auf. Zu viel Detailbeschreibungen und Erklärungen. Diese Einlagen ziehen sich teilweise einfach zu lange hin. Es könnte aber Lesern gefallen die: - Interesse an spanischer Architekur und an Bauwerken von Gaudi haben. - Interessante Details über Barcelona s Vergangenheit kennenlernen möchten. Wie gesagt das Buch ist nicht schlecht, aber ich brauche einfach mehr Thrill und Spannung :).
  12. Cover des Buches Der Deutsche Orden (ISBN: 9783933203274)
    Franz Kurowski

    Der Deutsche Orden

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Die Marienburg. (ISBN: 9788390051383)
  14. Cover des Buches Sphinx - Geheimnisse der Geschichte (ISBN: 9783453869189)
    Hans Ch Huf

    Sphinx - Geheimnisse der Geschichte

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Deutsche Geschichte (ISBN: 9781407568584)
    Cornelia Franz

    Deutsche Geschichte

     (3)
    Aktuelle Rezension von: baghs
    Dieses Buch ist mehr für Kinder gedacht. Es erklärt präzise, leicht und anschaulich mit Bildern, den Verlauf der Zeit in den verschiedenen Epochen.
  16. Cover des Buches Internationales Templerlexikon (ISBN: 9783706518260)
    Dieter H. Wolf

    Internationales Templerlexikon

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Jens65
    Das Internationale Templerlexikon bietet einen hervorragenden Überblick über die (zeitweise) verworrene Geschichte des Ordens der Tempelritter. Das Lexikon bietet umfassende, spannende und historisch exakte Informationen.
  17. Cover des Buches Verdacht (ISBN: B085W2CVP5)
    Paul Decrinis

    Verdacht

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Benni91

    An eine bischöflichen Gymnasium kommt es zu einem Mord, der Direktor wird erschossen. Schnell ahnt man einen Amoklauf, doch die Lage sieht ein wenig anders aus. 

    Dies ist meines Erachtens der erste Thriller von Paul Decrinis, der durchaus seine Stärken, aber auch leichte Schwächen hat. Aber erstmal von vorne: Eine der Ermittlerinnen, welche auch die Protagonistin des Buches ist, ist Sabrina Mara. Ihr Freund, Axel Kleingott ist in einer Spezialeinheit der Polizei, der Cobra tätig und spielt ebenfalls eine größere Rolle. Gleiches gilt für Sabrinas direkten Vorgesetzen Kurt Hunagl. Vor allem Sabrina erscheint dem Leser sympathisch, sie ist tough , weiß genau, wo sie hinmöchte und dabei auch bereit, Grenzen zu sprengen! 

    Als der Täter spezifische Forderungen stellt, die nicht eingehalten werden, kommt es schnell zu weiteren Toten. Durch ihre gute Intuition kommt Sabrina dabei einer Verschwörung auf die Spur, die es wirklich in sich hat. Im Laufe des Buches muss sie sich immer wieder fragen, wem sie noch trauen kann. 

    Der Schreibstil von Decrinis hat mir nicht ganz so gut gefallen, teilweise zieht sich die Story meines Erachtens ein wenig zu lang, an sich ist diese aber durchaus gelungen! Viele verschiedene Themen, wie Mobbing, Sünden, Verschwörungen und Geheimorden sind tragende Themen dieses Thrillers! Der Leser sollte zudem meiner Meinung nach Interesse an christlichen Traditionen bzw. Ursprüngen und Wurzeln haben bzw. religiös affin sein und wird dann erkennen, wie entsprechende Werte manipuliert werden können. 

    Den Showdown am Ende fand ich dann wirklich intelligent und gut gelungen! Insgesamt ein wirklich solider bis guter Thriller, dem ich 3,75 Sterne, mit einem zugekniffenen Auge also 4 Sterne geben kann! 

  18. Cover des Buches Die Templer (ISBN: 9783491962767)
    Malcolm Barber

    Die Templer

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Geschichte der Kreuzzüge (ISBN: 9783867560825)
    Adolf Waas

    Geschichte der Kreuzzüge

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches So lebten wir früher. 2000 Jahre Alltags- und Kulturgeschichte im Überblick (ISBN: 9783866474567)
  21. Cover des Buches Die Brücke von Avignon (ISBN: 9783596509652)
    Thomas R. P. Mielke

    Die Brücke von Avignon

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Die Templer (ISBN: 9783850031462)
    Susie Hodge

    Die Templer

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Der Kuttenträger : Thriller (ISBN: B007HOXBBC)
    Oliver Lierss

    Der Kuttenträger : Thriller

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Die Suche nach Vineta (Die Tempelritter) (ISBN: B001O7UYE0)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks