Bücher mit dem Tag "rory"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rory" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches Die Schatten von London (ISBN: 9783570309438)
    Maureen Johnson

    Die Schatten von London

     (407)
    Aktuelle Rezension von: welt_des_lesens_

    Zum Inhalt:

    Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...


    Kennt ihr das, wenn ihr von einem Buch einfach völlig andere Vorstellungen habt? Genau das ist mir in diesem Fall passiert aber fangen wir mal von vorne an 😁


    Charaktere:

    Rory ist eine ziemlich coole Socke. Sie ist ehrlich, authentisch, ein bisschen abgedroschen und vor allem eines : Unfassbar witzig. Ich hab teils echt Tränen gelacht 😁 


    Ich hab sie auf Anhieb ins Herz geschlossen. Da die Geschichte aus ihrer Sichtweise erzählt wird, hat man sie als Charakter auch sehr gut kennengelernt, was mir super gefallen hat. 


    Setting:

    Ein Internat mitten in London mit allem was das Herz begehrt: Einer altehrwürdigen Bücherei, den klassischen Schuluniformen, Hockey und natürlich vielen Legenden und Mythen. Genau das Setting hat es mir an dem Buch so angetan. Es hat sich angefühlt, wie nach Hause zu kommen. Gemeinsam mit Rory ihr neues Umfeld und die Geheimnisse Londons zu erkunden war genau das, was ich im dem Moment brauchte 🥰


    Schreibstil:

    Maureen Johnsons Schreibstil ist flüssig und man gleitet förmlich durch die Geschichte. Die  500 Seiten haben sich echt schnell weggelesen. Auch ihr Humor ist einfach grandios, was ein riesiger Pluspunkt für mich ist 😁


    Plot:

    Joa jetzt kommen wir zu dem "negativen" 😅

    Als ich gelesen habe: London, Internat, Jack the Ripper etc. hatte ich einfach eine völlig andere Vorstellung dessen, wie sich die Geschehnisse entwickeln würden. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich nicht allzu viel genaueres sagen. Aber im großen und ganzen geht es ab ca Seite 250 sehr in eine abwegige Richtung, die meiner Meinung nach nicht hätte sein müssen. Die ganze Thematik dahinter interessiert mich einfach leider nicht 😅 aber die Autorin hat sich das als ihr Thema für die Buchreihe ausgesucht und das ist natürlich völlig in Ordnung. Nur ich werde es dadurch bei diesem Band belassen, auch wenn wir der Rest sehr gut gefallen hat. 


    Aber naja, die Handlung ist ja immer noch das ausschlaggebende Kriterium 😅


    Trotzdem sehr gut gemeinte 4 / 5 ⭐


  2. Cover des Buches Töchter des Mondes - Cate (ISBN: 9783863960247)
    Jessica Spotswood

    Töchter des Mondes - Cate

     (334)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Das ist eine Geschichte in drei Bänden voller Magie und einfach nur toll geschrieben . 

    Im ersten Band geht es um Cate die älteste der drei Schwestern, die verzweifelt versucht ihre beiden Schwestern zu beschützen . Alle drei  haben natürlich ihre eigenen Charaktere , mal schwierig und auch auf Anhieb total liebenswert. Maura ist teilweise etwas anstrengend und ich hätte sie am liebsten manchmal echt geschüttelt,  und Tess muss man einfach nur lieb haben . 

    Ein paar kleine Ecken und Kanten  gibt es zwar in den Büchern,  trotz allem ist es eine Reihe die riesen Spaß gemacht hat .

  3. Cover des Buches Die Schatten von London - In Memoriam (ISBN: 9783570309995)
    Maureen Johnson

    Die Schatten von London - In Memoriam

     (186)
    Aktuelle Rezension von: fayreads
    Ein Mädchen, das Geister sieht. 

    Geister, die morden. 

    Eine Sekte, die den Tod besiegen will. 


    Rory und die Shades haben schon einmal einen Geister-Killer zusammen besiegt. Da trifft es sich doch jetzt gut, dass in London wieder durch Geister gemordet wird, oder? 
    Rory möchte den Shades helfen, doch sie muss sich auch um ihre Schulnoten kümmern und zu ihrer Therapeutin gehen. 

    Fazit: 

    Dieses Buch ist total langweilig! Es kommt gar keine Spannung auf, weil ein Mord in 50 Seiten aufgelöst wird und der Mörder umgebracht wird und der nächste Mord auch sofort gestanden wird. 

    Außerdem beansprucht Rory mindestens ein Drittel des Buches Mitleid für sich und ihre Situation, was mich persönlich ziemlich stört. 
    Mich hat es auch gestört, dass sie sich immer beklagt wie schlecht ihre Noten sind und sie den Stoff nicht kann, aber dann nie lernt, obwohl sie die Zeit dafür hat und lieber Stunden gelangweilt in ihrem Zimmer/ der Bibliothek/ der Cafeteria sitzt, als zu lernen!   

    Was mich aber fast noch mehr stört sind die Vorurteile in dem Buch! Jeder, der Rory entgegen kommt, hat rote Haare... Nicht jeder in England/ Schottland oder Irland hat rote Haare, aber leider wird es in diesem Buch sehr extrem dargestellt. 
  4. Cover des Buches True - Wenn ich mich verliere (ISBN: 9783802593901)
    Erin McCarthy

    True - Wenn ich mich verliere

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Als Rory bei einem feuchtfröhlichen Abend ihren Freundinnen erzählt, dass sie noch Jungfrau ist, können diese es kaum glauben. Um das allerdings schnell zu ändern, bieten sie Tyler Geld, damit er sich mit Rory einlässt. Womit aber niemand gerechnet hat, ist das Beide Gefühle für einander entwickeln.

    Wie auch schon das erste Buch der Autorin, konnte mich auch dieses nicht überzeugen. Leider komme ich mit dem Schreibstil so gar nicht zurecht.

  5. Cover des Buches Strawberry Summer (ISBN: 9783570308943)
    Joanna Philbin

    Strawberry Summer

     (245)
    Aktuelle Rezension von: leasbooks
    Inhalt:
    Eine Sommerromanze zum Verlieben in den legendären Hamptons Sonne, Strand und Meer wünscht sich Rory neben ihrem Sommerjob. Als 'Mädchen für alles' wird sie ihre Ferien bei der wohlhabenden Familie Rule in den legendären Hamptons verbringen. Doch es kommt alles anders: Die verwöhnte Tochter des Hauses macht ihr das Leben schwer, und sobald Rory Connor, den Sohn, kennenlernt, ist es um sie geschehen. Die Rules halten Rory allerdings nicht gerade für den richtigen Umgang für ihren Nachwuchs. Und Rory steht plötzlich vor der Entscheidung: Kämpft sie um ihre große Liebe, oder verschwindet sie und kehrt in ihr altes Leben zurück, als sei nichts gewesen?

    Cover:
    Das Cover passt perfekt zum Buch und es ist einfach schön sommerlich. Auch wenn es, hoffe ich, nicht die Personen aus dem Buch darstellen soll...

    Bewertung:
    Ja, ich habe dieses Sommer-Buch mitten im kalten Herbst gelesen. Aber das war gar nicht so schlecht, denn immer, wenn ich das Buch aufgeschlagen habe, bin ich in den warmen Hamptons gelandet, und konnte für ein paar Stunden dem kalten, regnerischem Wetter entfliehen. :D
    Also, das Buch hat mir total gut gefallen! Es war zwar nicht sehr anspruchsvoll und das Ende war vohersehbar, aber das haben diese Bücher so an sich.
    Den Schreibstill fand ich aber gar nicht anschpruchslos, da die Autorin diese ganze Umgebung, mit dem Meer und den großen Villen so gut beschrieben hat, dass ich mir alles total gut vorstellen konnte.
    Die Handlung fand ich auch sehr gut und diesen Wechsel von der Sicht von Isabel und Rory fand ich gut umgesetzt. Vielleicht hätte ich mir gewünscht, dass auch die anderen Geschwister, Gregory und Sloane, mehr in die Geschichte  hätten einbezogen werden worden.

    Fazit: Ein sehr tolles Buch zum entspannen und abschalten- ich freue mich total auf den zweiten teil!

  6. Cover des Buches Vergiss mein nicht (ISBN: 9783442379071)
    Karin Slaughter

    Vergiss mein nicht

     (1.709)
    Aktuelle Rezension von: NiniMiau

    Das Buch war richtig spannend. Ich habe es in einem Zug gelesen und konnte nicht aufhören.  Das Buch beinhaltet ein total  hartes uns schockierendes Thema, welches leider total real in unserer Gesellschaft ist.
    Auch wenn ich am Anfang schon eine Vermutung hattes wie das Buch ausgehen würde, war ich total überrascht, das ich zwar ein kleines Stück recht hatte, aber das komplette Ende trotzdem eine große Überraschung für mich war.
    Auch Fand ich den Nebenplot zwischen Jeffrey und Sarah total süß und nicht too much! Sie ist zwar da aber hält sich ziemlich Im Hintergrund.

    Ich weiß gar nicht warum ich nicht direkt nach dem ersten Teil (Belladonna) weiter gelesen habe und die folgebände der Grant County Reihe seit 2 Jahren ungelesen in meinem Regal stehen. 🤔😅 Ich fand diesen Band sogar ein Stück besser als Belladona.  

  7. Cover des Buches Hard Frost (ISBN: 9783492703840)
    Jennifer Estep

    Hard Frost

     (117)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Rory hat es immer noch schwer in der Schule, doch etwas hat sich doch geändert: nun hat sie Freunde. Gemeinsam versuchen sie Corvington aufzuhalten, doch sie haben nicht gerade viele Anhaltspunkte. Als sie schliesslich einen Tipp bekommen, dass ihr nächstes Ziel ein Artefakt in der Idun-Villa sein könnte, erarbeiten sie sich einen Plan und los gehts. Ein Schulausflug ist dorthin geplant, also ein perfekter Zeitpunkt, um sich das gefährliche Artefakt zu stehlen. Team Midgard will es beschützen, doch die Schnitter sind sehr gerissen und scheinen ihnen immer wieder drei Schritte voraus zu sein. Doch wie war das möglich? Niemand hat die Schnitter gesehen... Eine gefährliche Jagd beginnt.

    Auch in diesem Band geht es spannend weiter. Es war schön zu lesen, dass sich Rory etwas wohler in der Schule fühlte, weil sie nun irgendwo dazugehörte und nicht mehr ununterbrochen verurteil wird. Dennoch bleibt sie wachsam und versucht alles, um ihre Freunde zu beschützen. Der Raub und die Jagd hat mir ziemlich gut gefallen, obwohl ich manchmal schon geahnt hatte, wohin dies führen wird. Aber die Auflösung kam dennoch ganz zum Schluss, womit ich nicht wirklich gerechnet hätte. Die Freunde hatten kaum Zeit sich auszuruhen, immer passierte etwas. Rory ist eine sehr starke und intelligente Kämpferin, ich würde auch nicht gegen sie kämpfen wollen. Ian, Zoe und Mateo wurden diesmal etwas näher erläutern, so dass wir endlich etwas mehr über sie erfuhren und sie noch mehr Tiefe bekamen. Die Autorin hat sich auch diesmal hie und da wiederholt, aber es ist bei weitem nicht so "schlimm" wie in den Hauptbüchern. Der Schreibstil ist flüssig, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch diesmal trafen wir auf die Greifen, diesmal mit ein paar lustigen Szenen, die mich wirklich amüsiert haben. Die Hauptgeschichte dreht sich hautpsächlich um das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Team Midgard und den Schnittern. Die Liebesgeschichte schien nur etwas durch, aber genug, um das Knistern zu spüren. Die Göttin kam auch eher im Hintergrund vor, versuchte aber Rory so gut es geht ihr alle Informationen zu vermitteln, ohne viel zu sagen. Mir gefiel vor allem Rory's Entwicklung, auch was ihre Magie angeht. Bin echt gespannt, was sie noch auf den Kaste hat und wie sie Corvington aufhalten wird. Bis jetzt war sie so mutig und würde alles für ihre Lieben tun, worum ich sie sehr bewundere.

  8. Cover des Buches Die Schatten von London - In Aeternum (ISBN: 9783570310205)
    Maureen Johnson

    Die Schatten von London - In Aeternum

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Miia

    Achtung! 3. Teil einer Reihe!


    Inhalt: 

    Rory arbeitet endlich mit den Shades zusammen. Die skrupellose Jane hat jedoch zehn Teenager in ihre Gewalt gebracht, darunter Rorys Mitschülerin Charlotte. Alles deutet auf einen Massenmord hin und einen Fluch, der ganz London in einen Albtraum stürzen wird. Die drei verbliebenen Shades versuchen mit allen Kräften das Unheil abzuwenden, bis Rory herausfindet, dass jemand, dem sie bedingungslos vertraut hat, ein entsetzliches Geheimnis hütet ...


    Meine Meinung:

    Die Geschichte rund um Rory und die Shades geht nahtlos weiter. Ich war richtig froh darüber, dass ich die ersten beiden Bände vorher nach Jahren nochmal gelesen habe. Das war bitter nötig, weil ich mich quasi an gar nichts erinnern konnte und ohne Reread sicher gar nicht gut in den dritten Band reingekommen wäre. Die Geschichte startet zwar sofort, gestaltet sich aber meiner Meinung nach erstmal zäh und langatmig bis irgendwann zum Ende hin ein bisschen Fahrt reinkommt. Die Autorin kommt mit den Folgebänden aber irgendwie nicht mehr an die Euphorie heran, die ich noch nach dem ersten Band empfunden habe. 

    Hier kommt leider noch dazu, dass das Ende zwar für mich etwas fulminanter und damit auch spannender wurde, leider gibt es aber immer noch teils lose Enden bzw. Möglichkeiten wie die Geschichte weiter gehen könnte. Leider scheint es so, als hätte die Autorin nicht vor, die Geschichte noch weiter zu führen. Damit ist das Ende des dritten Bands für mich irgendwie frustrierend. Sollte es irgendwann doch noch Folgebände geben, werde ich diese auch nicht mehr lesen. Dafür packt mich die Geschichte einfach nicht mehr richtig. Die Idee fand ich wirklich sehr gut, aber die Umsetzung gefällt mir leider jetzt nach dem dritten Band einfach nicht mehr so gut. 


    Fazit:

    Zu viele lose Enden und bisher keine Aussicht auf einen Folgeband - das ist für mich frustrierend und nimmt mir den Spaß an der Reihe. Auch inhaltlich konnte mich die Autorin nicht mehr recht packen. Ich kann leider nur 2 Sterne vergeben.

  9. Cover des Buches Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe (ISBN: 9783789121289)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe

     (8.721)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Katniss und Peeta haben die Hungerspiele gewonnen. Nun leben sie in den Häusern im Dorf der Sieger in Distrikt zwölf. Obwohl alles gut sein sollte, haben die Hungerspiele dennoch ihre Spuren hinterlassen. Katniss kann mit den Erlebnissen bei den Hungerspielen nur schwer ihren Frieden finden und setzt die Hoffnung auf die Jagd. Endlich versteht sie, warum ihr Mentor Haymitch dem Alkohol verfallen ist. 

    Leider ist die ganze Show noch nicht zu ende, denn sie müssen sich weiterhin in den anderen Distrikten als Sieger zeigen. Doch bevor die Tour beginnen kann, bekommt Katniss Besuch von Präsident Snow. Mit seiner speziellen Art macht er ihr bewusst, dass ihr Leben nun für immer dem Kapitol gehören wird und sie kein Recht mehr auf Privatsphäre hat. 

    Das Buch ist einfach und sehr gut geschrieben, sodass man als Leser noch mehr Spaß an diesem Buch hat. Suzanne Collins weiß wie sie die Buchstaben aneinander reihen muss, um Spannung aufzubauen und diese auch nicht zu verlieren. In jedem Kapitel gibt es immer ein wenig mehr Spannung. 

    Auch im zweiten Band der Trilogie gibt es wieder ein Hungerspiel und die Entwicklung dessen ist durchweg spannend. Ich habe absolut nicht damit gerechnet, dass es so ablaufen wird. Aber ich möchte nun auch nicht zu viel verraten. Jeder, der dieses Buch gelesen hat, weiß was ich meine. 

    Ich habe dieses Buch wortwörtlich hautnah miterlebt und habe jedes Gefühl tief in mir gespürt. Suzanne Collins hat hier die Gefühle perfekt auf das Papier gebracht, sodass sie einen im Herzen berühren. Ich hatte oft Gänsehaut und feuchter Augen und das fand ich super.  Ich finde es klasse, wenn ich so sehr in einem Buch drinnen bin, sodass ich jedes Gefühl und jeden Gedankengang nachempfinden konnte.

    Oft ist es ja bei Trilogien so, dass der zweite Band etwas schwächelt. Aber in diesem Buch hat die Autorin uns gezeigt, dass es auch anders geht. Der zweite Band der Panem-Reihe hat einfach noch einmal einen drauf gesetzt und war einfach nur genial. Hier passiert so viel und es gibt immer und immer wieder neue Wendungen, sodass man als Leser immer wieder überrascht wird. 

    Der zweite Band der Trilogie ist wieder unheimlich spannend aufgebaut, sodass man als Leser dieses Buch gar nicht mehr aus den Händen legen möchte. Ich klebte auch wieder hier an den Seiten und wollte einfach nicht, dass die Geschichte endet. Suzanne Collins hat eine Welt geschaffen, die brutal und gleichzeitig faszinierend ist. Natürlich gibt es auch in diesem Band wieder einen bösen Cliffhanger, was mich rasend macht. Ich bin ganz neugierig darauf, wie es mit Katniss, Peeta, Gale und all den anderen weitergehen wird. 

  10. Cover des Buches Emma (ISBN: 9783959671156)
    Jane Austen

    Emma

     (1.095)
    Aktuelle Rezension von: lanasreadingpassion

    Das Buch war witzig und romantisch zugleich, wobei die Romanze nicht im Vordergrund stand, zumindest hat es sich nicht so angefühlt. Das Buch wurde zur Unterhaltung geschrieben, es ist nicht umsonst eine Komödie und ein Liebesroman zugleich. Emma ist eine tolle, willensstarke Protagonistin und ihre Entwicklung hat mir sehr gefallen. Mr. Knightley hat mir auch sofort gefallen und ich habe so lange darauf gewartet bis zwischen ihnen etwas passiert. Der Humor ist toll, zwar anders (für mich nicht immer sofort verständlich gewesen), denn das Buch wurde 1977 veröffentlicht. Der Schreibstil fiel mir anfangs etwas schwer, aber man gewöhnt sich daran und ich habe es trotzdem genossen.
    Ein schöner und witziger Liebesroman, der gut unterhält. Mir persönlich hat aber die Leidenschaft zwischen Emma und Mr. Knightley etwas gefehlt.

  11. Cover des Buches Eden Academy. Du kannst dich nicht verstecken (ISBN: 9783473585069)
    Lauren Miller

    Eden Academy. Du kannst dich nicht verstecken

     (479)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Rory glaubt es kaum, als sie die Zusage für die berühmte Eden Academy bekommt. Die beliebte Eden Academy ist eine Privatschule für besonders begabte Schüler. Als sie dort ankommt, erfährt sie etwas von einem Geheimbund, der an der Schule existieren soll. Dann lernt sie North kennen, den sie sehr anziehend findet, aber dennoch scheint er etwas zu verbergen…

    Ich habe dieses Buch schon lange auf meinem SuB liegen gehabt, deshalb habe ich mich kurzum dazu entschlossen, einfach mit diesem Buch anzufangen. Das ist das erste Buch der Autorin, was ich gelesen habe.

    Der Einstieg in die Geschichte von ,,Eden Academy‘‘ ist mir sehr leicht gefallen. Ich war schnell in der Geschichte drinnen und habe das Buch innerhalb zwei Tagen verschlungen. Gerade die Auflösung bzw. das Ende war etwas, mit dem ich nicht gerechnet habe, da auch nicht wirklich etwas darauf hingewiesen hat. Das fand ich toll, da der Überraschungseffekt umso größer war. 

    Jetzt einmal zu Rory. Ich habe oft gehört, dass viele sie gar nicht mochten, was ich absolut nicht verstehen kann. Zu Beginn war ihr verhalten nicht in Ordnung, ja, aber nach und nach wurde das auch immer besser und ich mochte sie richtig gerne. Rory ist sehr intelligent und ehrgeizig. Ich bewundere es sehr, wie schnell sie Rätsel lösen kann. Das könnte ich niemals. Hershey ist Rorys Zimmernachbarin und im Laufe der Geschichte wurde sie mir immer sympathischer. Sie entwickelt sich auch in der Geschichte. Zu Beginn ist sie noch zickig und verhält sich nicht okay, aber mittlerweile ist sie eine loyale Freundin.

    Nun einmal zu den zwei Jungs aus der Geschichte. North ist ein Hacker und hat viele Tattoos, dass fand ich wahnsinnig spannend als Charakter. Er ist der glückliche der mit Rory zusammen kommt. Die Liebesgeschichte der beiden ist unfassbar süß. Beck ist Rorys bester Freund und interessiert sich für Kunst. Ich mochte ihn von Anfang total gerne, er ist sehr sympathisch. Außerdem bleibt er immer er selbst und ändert sich für niemanden. 

    ,,Eden Academy‘‘ liest sich flüssig, locker und schnell. Außerdem schreibt sie auch unglaublich Spannend, ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Ich klebte förmlich an den Seiten und wollte gar nicht dass es endet, deshalb habe ich es auch so schnell durchgelesen.

    Die Geschichte ist durchweg spannend und ich kann es einfach nur empfehlen. Es wird nicht einmal langweilig und gerade das Ende erwartet man nicht, da nicht viel darauf hinweist. Als Leser möchte man immer wieder wissen was die Geheimnisse rund um Rorys Familie und die Eden Academy existieren. Das Buch zeigt uns eine Zukunft, die möglicherweise bald auf uns zutreffen könnte. Ich hoffe sehr, dass dies nicht passieren wird. Lest die Geschichte und lasst euch selbst davon überzeugen. Ihr werdet es lieben!

  12. Cover des Buches Gilmore Girls - 100 Seiten (ISBN: 9783150204450)
    Karla Paul

    Gilmore Girls - 100 Seiten

     (60)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Ich gebe zu, als ich 2005 das erste Mal mit Gilmore Girls in Berührung kam, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt, weil ich dachte, es geht um "Girlys", also einem Thema, das mich damals wenig interessiert hat. Erst ca. 2010 hab ich mir nachmittags nach dem Frühdienst mal eine Folge auf dem Sender VOX angeschaut und bin dann daran hängen geblieben. Später kaufte ich mir alle 7 Staffeln auf DVD und schaute sie mir an. Zugegeben, seit dem auch nicht nochmal, wenn ich auch natürlich die 8. Staffel unbedingt schauen musste, denn ich liebe die Gilmore Girls und Stars Hollow sehr.

    So ist dieses kleine Werk für mich als Fan auch ein Muss. Es ist so, als wäre man wieder in Stars Hallow und ich habe nach dem Lesen richtig Lust bekommen, die Serie nochmal anzuschauen. 

    Die Serie werde ich allerdings nie mehr mit den selben Augen sehen können, denn ich werde jetzt immer nach den Insidern und kleinen Fehlern, wie zum Beispiel ein Mikrofon, dass man nicht sehen sollte, oder eine Tasse, die nach einem Schnitt ihren Platz gewechselt hat, ausschau halten :)

    Zudem finde ich die Hintergrundinfos zu den Schauspielern, also nicht nur zu den Charakteren, ganz toll und die ausgesuchten Dialoge aus der Serie haben mich richtig zum Lachen gebracht.

    Es werden alle Bücher aufgelistet, die in der Serie Erwähnung finden, Filme und Musik (Bands oder Songtitel) werden dagegen eher kurz erwähnt und nicht so detailliert dargestellt wie die Bücher. 

    Die Interviews am Schluss finde ich auch sehr spannend. Dort wird die Serie mal aus einer anderen Sicht als der "Unterhaltungssicht" beleuchtet. 

    Ich war wirklich etwas traurig, als ich das Buch durch hatte, und dachte nur: "Ich will mehr!"


    Dieses Buch hat mich zudem auf eine ganze tolle Reihe, nämlich die Reclam 100 Seiten-Reihe, aufmerksam gemacht, die aus vielen so kleinen Büchern zu einem bestimmten Thema (oder Band, Serie, Person des öffentlichen Leben etc.) besteht. Da werde ich mir noch das eine oder andere Buch von zulegen.

  13. Cover des Buches Eine Handvoll Worte (ISBN: 9783499266911)
    Jojo Moyes

    Eine Handvoll Worte

     (1.765)
    Aktuelle Rezension von: Mazeixx

    Die Thematik des Buches hat mir gut gefallen und bis zu letzt war die Spannung groß. Stellenweise hatte ich Schwierigkeiten weil Risse im Ablauf oder der Herleitung der Ereignisse entstanden sind. Oft musste ich mehrere Seiten zurückblättern. Schade aber das Durchhalten lohnt sich am Ende dann doch!

  14. Cover des Buches Blueberry Summer (ISBN: 9783570309483)
    Joanna Philbin

    Blueberry Summer

     (75)
    Aktuelle Rezension von: fuufychen
    Diese Fortsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen, sowohl aufgrund der Entwicklung der Charaktere als auch die Handlung generell. 
  15. Cover des Buches Baum, L.F., Der Zauberer von Oz (Neuübersetzung) (ISBN: 9783730690574)
    Lyman Frank Baum

    Baum, L.F., Der Zauberer von Oz (Neuübersetzung)

     (234)
    Aktuelle Rezension von: n8eulchen

    Meine Meinung:
    Ich hab's ja nicht so mit Klassikern. Meistens wird Stil und Sprache für mich zur reinsten Anstrengung und wenn ich das Gefühl habe, mir eine Geschichte erarbeiten zu müssen, leidet das Vergnügen sehr.
    Dennoch habe ich den Anspruch an mich selbst, bestimmte Klassiker zu kennen.

    Der Zauberer von Oz ist ein Kinderbuchklassiker und vielleicht war deshalb das Gefühl von "erarbeiten müssen" nicht so groß. Ich las das Buch gerne, hatte viel Freude an der Geschichte um Dorothy, die die verrücktesten und gefährlichsten Abenteuer auf sich nimmt, um zurück in ihre Heimat Kansas zu kommen. In diesem Buch sind zwischen den Zeilen viele Weisheiten versteckt, die mich oft innehalten ließen. Allein das war es wert, sich die Zeit für diese zauberhafte Geschichte zu nehmen.

    Top oder Flop?
    Top

    Empfehlung?
    Für Freunde von Klassikern, Märchen, Abenteuergeschichten

  16. Cover des Buches Nichts weniger als ein Wunder (ISBN: 9783734108662)
    Markus Zusak

    Nichts weniger als ein Wunder

     (92)
    Aktuelle Rezension von: BuecherKatzja

    Markus Zusak hat mich hier wieder einmal in seinen Bann gezogen.

    Sein Schreibstil ist einfach schön. Er beschreibt sehr wortgewaltig und findet erstaunlich passende und kreative Ausdrücke für seine Geschichte. Manche Sätze musste ich daher zweimal lesen, um die Genialität und Klarheit dahinter zu erkennen, aber wenn ich sie dann hatte, trafen die Worte es perfekt.

    Das Buch hat mich auch zuerst etwas verwirrt. Mir war nicht direkt klar, wer der Erzähler ist und in welcher Beziehung er zu den anderen steht. Auch wusste ich nicht direkt, wessen Geschichte hier erzählt werden soll. Zudem sprang der Erzähler auch in den Zeiten immer sehr häufig, was es zum Teil schwierig machte zu folgen.

    Gleichzeitig machte das aber auch die Spannung des Buches aus. So wurden nach und nach die Geheimnisse der Familie aufgedeckt und bis zum Schluss gar es noch verwunderliche Dinge, die auch erst ganz zum Schluss einen Sinn ergaben. Man entdeckte quasi Schritt für Schritt die Familiengeschichte der Jungs.

    Es ist ein wunderschönes Buch über eine besondere Familie und die Kunst der Vergebung. Nicht nur bei anderen, sondern vor allem bei sich selbst.

  17. Cover des Buches Der Prozeß (ISBN: 9783899195880)
    Franz Kafka

    Der Prozeß

     (995)
    Aktuelle Rezension von: lilr

    Ich habe selten ein Buch gelesen, was mich derart in den Bann gerissen hat, wie dieser Klassiker von Franz Kafka! Ab dem ersten Kapitel wird man in die Gefühlswelt des Protagonisten Josef K. gerissen und fühlt am eigenen Leib die Verzweiflung, die Angst und das Elend die von dem Prozess ausgehen. Zeitweise musste ich das Buch beiseitelegen weil mich das Schicksal und die Wirrungen derart mitgenommen haben. Aber genau das ist die Meisterleistung Kafkas! Jeder neue Handlungsstrang überrascht mit neuen grotesken Elementen, die das Buch absolut "kafkaesk" machen. Ich empfehle einen Lektüreschlüssel für alle diejenigen, die das Buch ganz erschließen möchten, denn sowohl philosophisch, politisch, religionskritisch als auch autobiografisch überließ Kafka nichts dem Zufall. Ein Muss für alle Literaturfans! 

  18. Cover des Buches Moby-Dick; oder: Der Wal (ISBN: 9783990270875)
    Herman Melville

    Moby-Dick; oder: Der Wal

     (466)
    Aktuelle Rezension von: Salino23

     "Meine Mittel sind vernünftig, nur mein Zweck ist wahnsinnig", lässt Melville Kapitän Ahab sagen. Dies wird immer gern zitiert, wenn das vielschichtige Werk als geniale Parabel auf die Moderne interpretiert wird. Und wahrlich, das ist es!  Wohl kein zweiter, abgesehen vielleicht von Joseph Conrad, hat das Meer in einer solch epischen Breite beschrieben.
    Zweifellos enthält "Moby Dick" hat "Moby Dick" Längen und zweifellos steckt er voll naturwssenschaftlich Überholtem, was jemandem, der sich für Zoologie interessiert, schon ein bisschen aufstößt, doch sollte ,am sich letztlich auf sie einlassen, lassen sie uns doch um so tiefer eintauchen in eine andere Welt und uns bewegen in eben dieser, in einer Welt, die unwiederbringlich (und das ist gut so) versunken ist.
    "Moby Dick" auch das, was man heutzutage einen Longseller nennt (was große Literatur freilich oft ist), obwohl nahezu jeder heutige Leser den Ausgang schon vorher kennt. Das ging mir natürlich auch so, und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, ob sich der Lesegenuss noch gesteigert hätte, wenn sich zu der stilistischen Brillanz und der unausschöpflichen Faszination, die von dem Werk ohnedies ausgeht, noch das Nichtwissen um die Auflösung des großen äußeren Spannungsbogen gesellt hätte. Wie viele Werke der Weltliteratur haben ein dramatischeres Finale?

  19. Cover des Buches Bitterfrost (ISBN: 9783492282185)
    Jennifer Estep

    Bitterfrost

     (260)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Die Mythos-Academy-Reihe habe ich vor Jahren verschlungen und geliebt. Gwen war für mich ein toller Charakter und ihre Geschichte gefiel mir ziemlich gut. Ausser, dass sich vieles Wiederholt hatte. Dennoch liebte ich ihre Welt und als nun der Spinn-Off erschien, wollte ich unbedingt wissen, was uns Rory erzählen wird. Was haben die Götter tatsächlich mit ihr vor?

    Rory stand Gwen zur Seite, als der Krieg mit Loki begann und auch endete. Sie hoffte nun, dass sie es in der Schule leichter haben wird, weil sie gegen Schnitter gekämpft hatte. Aber es hat sich leider nichts geändert. Alle Schüler an ihrer Schule meiden sie weiterhin und verhöhnen sie, weil sie die Tochter von Schnitter-Assassinen ist. Genauso wie ihre Tante. Beide haben es nicht leicht, aber sie tun ihr bestes, um damit umzugehen. Als Rory eines Abends in der Bibliothek einen Mord beobachtet, findet sie sich gleich darauf in einer Spezialeinheit wieder. Sie besteht aus ganz unterschiedlichen Charakteren: Zoe, eine Walküre, Matheo, ein Römer, Takeda, ihr Sportlehrer, und noch Ian, ein arroganter Wikinger. Takeda will sie in sein Team haben, doch Ian will sie nicht dabei haben. Welches Problem hat er nur mit ihr? Er kennt sie doch gar nicht. Schlussendlich entscheidet sie sich, sich dem Team anzuschliessen. Denn: Schnitter scheinen sich neu formiert zu haben und wollen für ihre Pläne Artefakte stehlen. Doch wozu? Loki ist ja auch Ewig eingesperrt. Rory will unbedingt die Schnitter endgültig zur Rechenschaft ziehen. Doch noch ahnt sie nicht, wer eigentlich dahinter steckt. 

    Die Geschichte fing ganz locker. Wir lernen kurz die Mythos-Academy in Colorado kennen. Einige Schüler, die Rory beleidigen und am wichtigsten: wie Rory und ihrer Tante dabei gehen. Danach ging es schnell voran und begleiten Rory an ihrem Abenteuer. Auch wenn dies nun Rory's Geschichte ist, hat sie doch Ähnlichkeiten mit Gwen und man ahnt schon, wie das Ganze endet. Zuerst denkt man, vielleicht schlägt Rory in einer anderen Richtung, da "ihre" Göttin etwas anders tickt. Aber schlussendlich endete es genau so, wie es bei Gwen angefangen hat. Nur, dass Rory alles über die Mythen weiss. Das hat einwenig die Spannung genommen. Nichts desto Trotz, hat mich die Story dennoch packen können. Denn Rory ist eine furchtlose, aber auch sehr traurige Protagonistin. Wir erleben mit ihr mit, wie es ist, ein Aussenseiter zu sein. Weil niemand an ihr glaubt, da ihre Eltern Mörder waren. Doch in ihrem neuen Team findet sie bald Freunde und alles ändert sich für sie. Die Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere mochte ich alle auf Anhieb. Sogar Ian, weil ich genau wusste, dass die beiden sich näher kommen werden. Zu Beginn hatten sie ihre Probleme, was auch verständlich ist, aber mit der Zeit lernen sie miteinander zu arbeiten und sich auch zu schätzen und respektieren. Der eigentliche Bösewicht hat mich zwar überrascht, aber ich finde ihn jetzt nicht so spektakulär. Einzig seine "rechte Hand" macht mir eher Sorgen. Einfach, weil er so gefühllos rüberkommt und glaubt, der Beste zu sein, weil er alles so klar sieht seit er ein Schnitter ist. Ich kann mir vorstellen, dass er fast mehr Probleme machen wird, weil ein gewisser Jemand noch nicht akzeptieren kann, was aus ihm geworden ist. Bin gespannt was passiert, wenn sich die beiden wieder begegnen. Was wird das Team nun tun, da sie nun wissen, was die Schnitter vorhaben? Gut, dass Rory so tolle Artefakte bei sich hat, und Babs natürlich. Toll fand ich auch, dass die Greifen eine grosse Rolle spielen und immer wieder auftauchen. Bin gespannt, wie es weitergeht.

  20. Cover des Buches Vergiss das mit dem Prinzen (ISBN: 9783442380954)
    Pippa Wright

    Vergiss das mit dem Prinzen

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Meiky
    Aurora ist Single. Nach 11 Jahren Beziehung sieht sie sich völlig unerwartet einem Leben gegenüber, das sie so nie wollte. Ihre Freundin und ihre Tante überreden sie sich mit vielen unpassenden Männern zu treffen, um über ihren Ex hinwegzukommen. Sie hatte nie wirklich Dates und das führt natürlich zu vielen lustigen Situationen. Aurora durchläuft dabei verschiedenen Stufen. Anfangs ist sie natürlich am Boden zerstört und definiert sich selbst nur über die vergangene Beziehung. Aber nach und nach lernt sie sich selbst wieder zu finden. Die Männer der Geschichte sind natürlich alle sehr speziell und absichtlich mit negativen Eigenschaften bestückt. Trotzdem haben mir die Dates viel Freude bereitet. Seit langem musste ich bei einem Buch mal wieder lachen, weil die Situation einfach so unmöglich war.  Leider kam mir das Ende etwas zu plötzlich und war für mich nicht so recht nachvollziehbar. An dieser Stelle hätte ich mir etwas mehr von allem gewünscht. Das Buch war sehr locker und leicht geschrieben. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich. Von Selbstzweifel bis bizarren und witzigen Situationen ist alles dabei. Für mich eine super Mischung!
  21. Cover des Buches Eva Luna (ISBN: 9783518383971)
    Isabel Allende

    Eva Luna

     (146)
    Aktuelle Rezension von: ladyliest

    Eines der schönsten Bücher Isabelle Allendes, wo die Geschichte der Eva Luna mit derjenigen des nicht näher genannten südamerikanischen Landes verwoben wird. Eva, die erste Frau in der Bibel mit dem Nachnamen Luna (Mond), wird von einem sterbenden Indio gezeugt und ist nach dem frühen Tod der Mutter auf sich allein gestellt. Eva Luna erschafft ihre Lebensgeschichte selbst und erzählt sie zusammen mit vielen anderen Geschichten, geschmückt durch ihre sprudelnde Phantasie. Die Realität wird, wie üblich bei Allende, durch Mystisches gewürzt.

  22. Cover des Buches Die Tribute von Panem 1-3 (ISBN: 9783841504517)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 1-3

     (1.171)
    Aktuelle Rezension von: Midl

    Meine erste Dystopie, die ich gelesen habe und bisher auch die Beste! Auch die Ich-Form war neu und hat mich seitdem begeistert.

  23. Cover des Buches Lauren, vermisst (ISBN: 9783414823434)
    Sophie McKenzie

    Lauren, vermisst

     (38)
    Aktuelle Rezension von: tienea

    "Ich wurde Adoptiert, als ich drei war. Ich habe keine Ahnung, wo ich herkomme."

    Inzwischen ist Lauren vierzehn - und sie will endlich mehr über ihre Herkunft erfahren! Ihre Mutter weigert sich allerdings, ihr irgendetwas darüber zu erzählen. Also fängt Lauren heimlich an, im Internet zu recherchieren. Bei ihrer Suche stößt sie auf ein Mädchen, das verschwunden ist, kurz bevor Lauren adoptiert wurde. Die Ähnlichkeit zwischen dem Mädchen und Laurens Kinderfotos ist verblüffend. In Lauren wächst ein schrecklicher Verdacht: Kann es sein, dass man sie als kleines Kind entführt hat?


    Leider hat das Buch mich aufgrund einiger Punkte nicht von sich überzeugen konnte. Bereits im ersten Kapitel ist der gesamte Inhalt des Klappentextes vorgekommen was mir fast etwas zu schnell geschehen ist. Zudem sind mir mehrfach ziemlich große und auch plötzliche Zeitsprünge negativ aufgefallen, sei es ziemlich zu beginn wenn plötzlich eine größere Zeit vergangen ist, oder gegen Ende wenn an einer der Spannendsten Stelle eine, meiner Meinung nach möglicherweise Wichtigen Stelle, einfach komplett übersprungen wird. 

    Zum Teil fand ich es auch Ziemlich unrealistisch, dass Lauren mit 14 Jahren das alles so ganz alleine bzw. mit Jam, ihrem besten Freund, durchgezogen hat. Es ist zwar zu verstehen, dass sie unbedingt wissen wollte was geschehen ist, allerdings glaube ich nicht, dass ein normales 14-Jähriges Mädchen das alles so gemacht hätte. Lauren selbst kam auch immer sehr unsympathisch rüber. Sie war immer sehr Egoistisch, hat nicht auf andere gehört und hat sich dadurch auch immer wieder sehr viel eingebrockt, was eigentlich leicht hätte verhindert werden können.

    Alles in allem hat die Grundidee mir zwar gefallen, aber an der Ausführung hat es sehr gehakt.

    Die Fortsetzungen (bisher noch nicht übersetzt) "Sister, Missing", welches zwei Jahre nach "Girl, Missing(Lauren, vermisst)" und "Missing Me" welches dann nochmal sechs Jahre nach dem Zweiten Band spielt, werde ich vermutlich nicht lesen.

  24. Cover des Buches Mein Herz schlägt für uns beide (ISBN: 9783570156452)
    Suzi Moore

    Mein Herz schlägt für uns beide

     (32)
    Aktuelle Rezension von: _Sophia_
    Ich finde dieses Buch so unglaublich traurig. Emma hat ihre Zwillingsschwester verloren. Was kann es schlimmeres geben?
    Zu allem Unglück wird sie auch noch von ihren Klassenkameraden gemieden. Alle halten sie für eine bescheuerte  Streberin.
    Auch zu Hause denkt ihre Mutter immer an Laura, wenn sie Emma sieht und das belastet natürlich sie natürlich auch.

    Es ist mein ABSOLUTES Lieblingsbuch! Noch nie habe ich so ein super Buch gelesen!
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mir (wenn ihr es gelesen habt) gern ein Feedback geben, wie ihr das Buch findet!

    Eure Sophia

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks