Bücher mit dem Tag "sachwissen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sachwissen" gekennzeichnet haben.

26 Bücher

  1. Cover des Buches Das Kastanienhaus (ISBN: 9783442381180)
    Liz Trenow

    Das Kastanienhaus

     (68)
    Aktuelle Rezension von: UweKrauser
    Das Kastanienhaus war mein erster Roman der Autorin, ich werde mir die anderen Werke aber sicherlich einmal genauer anschauen. Erzählt wird die Geschichte der Industriellentochter Lily, die vom Schicksal gezwungen wird, das Familienunternehmen (eine Seidenmanufaktur) in der Zeit des zweiten Weltkriegs über Wasser zu halten. Der Schreibstil ist sehr detailliert und angenehm, ich fühlte mich beim Lesen in die beschriebene Zeitepoche zurückversetzt und teilweise lief ein spannender aber teils auch unglaublich trauriger Film vor meinen Augen ab. Das Kastanienhaus ist eine fesselnde Familiensaga, die ich gerne weiterempfehle.
  2. Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das Alte Ägypten (ISBN: 9783570172759)
    Ingo Siegner

    Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das Alte Ägypten

     (4)
    Aktuelle Rezension von: mikemoma

    Der kleine Drache Kokosnuss und seine Freunde Matilda und Oskar reisen mit Professor Champignon und seiner Zeitmaschine ins alte Ägypten. Dort lernen sie viel über die Geschichte, die Lebensumstände und das Land.
    Dies war mein erstes Sachbuch vom kleinen Drachen Kokosnuss und ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. Den Kindern wird spielerisch Wissen vermittelt, ohne dass es langweilig wird.

    Die Illustrationen tragen nochmal dazu bei, dass die Kinder das Gehörte bzw. Gelesene noch deutlicher vor Augen haben und verstehen.

    Mein Sohn (2. Klasse) und ich haben die Kapitel abwechselnd vorgelesen, wobei er noch ein paar Schwierigkeiten mit den komplizierteren Wörtern hatte. Das widerrum weckte sein Interesse und regte ihn dazu an, Fragen zu stellen.

    Uns gefiel das Buch sehr gut und er spricht immer mal wieder von den Ägyptern und wie sie gelebt haben. Also ein voller Erfolg bei meinem Kleinen, der sonst nicht so gerne Bücher liest. 

  3. Cover des Buches Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser: Unsere Erde - Band 5 (ISBN: 9783473600175)
    Sandra Noa

    Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser: Unsere Erde - Band 5

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Buch_mit_Dani

    "Unsere Erde" ist ein spannendes Kindersachbuch für Grundschulkinder.

    Jede Seite wird mit einer Frage begonnen. Diese wird kurz, knackig erklärt und durch Bilder und Illustrationen aufbearbeitet. Fürs Leseverständis gibt es Fragen, Rätsel und auch eine Dschungelabbildung, die durch Sticker vervollständigt werden kann.

  4. Cover des Buches WAS IST WAS Das Buch (ISBN: 9783788621926)
    Bernd Flessner

    WAS IST WAS Das Buch

     (5)
    Aktuelle Rezension von: SternchenBlau

    Mein 9jähriger Sohn findet:

    In dem Buch findet Ihr heraus, wie sich das Buch entwickelt hat, wie ein Buch entsteht und wie es zu den Lesenden kommt. Ich finde total witzig, dass in einem Buch erklärt wird, was mit Büchern zusammenhängt. (Ich habe schon schon mal einen „Was ist Was“-Film geguckt, in dem die Filmherstellung erklärt wird.) Mir haben auch Rekorde zu Büchern gefallen und wie Bücher in Zukunft aussehen können. Richtig interessant fand ich, warum wir überhaupt lesen.

    Meine Erwachsenen-Meinung:

    Mein Sohn ist mittlerweile eine ebensolche Leseratte wie ich. Als wir mal zur Leipziger Buchmesse eine Leseprobe zu diesem „Was ist Was“-Band erhalten haben, war gleich klar, dass wir das Buch unbedingt mal lesen müssen.

    „Das Buch“ ist scheinbar ein recht kleiner Ausschnitt für ein Sachbuch, aber nur scheinbar. Denn über dieses Feld lässt sich sehr viel erzählen. Und ich denke, es ist für die Kinder gut, dass sie merken, wie sehr sich ein Thema in die Tiefe erklären lässt.

    Der Bogen des Buches ist auch sehr weit geschlagen, von der Entwicklung von Schrift, Papier und Druckverfahren, frühen Bibliotheken und späteren Vertriebswegen wird auch die Produktion eines Buches heute erklärt: Von der ersten Idee bis hin zum Verkauf im Laden. Besonders ansprechend sind die Fotos gelungen. Als Bibliophile konnten mich besonders die Fotos von mehreren Bibliotheken begeistern. Beim Layout hat mich etwas verwirrt, dass die Überblicksseiten grafisch nicht nochmal extra abgesetzt waren. So hatte ich mich immer wieder gefragt: Warum wiederholt sich das jetzt etwas?

    Der Blickwinkel lässt zum Glück nicht unerwähnt, dass es schon vor Guttenberg z.B. in Korea Drucktechniken gab, weitgehend bleiben wir aber eurozentristisch. Etwas verkürzt fand ich die Darstellung, dass ab der Entwicklung von Taschenbüchern ab ca. 1840 diese zum Buch für „jedermann“ wurden. Bis weit in die 1950er und für viele armen Menschen heute noch zählen Bücher leider immer noch zu den Luxusgütern. Da wäre meiner Meinung nach ein sensiblerer Umgang angebracht gewesen, weil dieses Buch ja auch Kinder lesen, denen das heute noch so geht. Dafür ziehe ich einen halben Stern ab.

    Generell fanden mein Sohn und ich das Buch sehr spannend, auch, was alles nötig ist, damit ein Buch entsteht. Gerade, weil ich als Medienschaffende einiges über die Buchbranche weiß, denke ich, dass diese Zusammenfassung für Kinder ab etwa 8 Jahren sehr gut gelungen ist.

    Fazit:

    Das „Buch-Buch“, wie wir es beim gemeinsamen Lesen genannt haben, gibt einen umfassenden Blick für Kinder zum Thema Buch und hat uns viel Spaß gemacht. 4,5 von 5 Sternen.

  5. Cover des Buches Frag doch mal ... die Maus! - Dinosaurier (ISBN: 9783570131497)
    Heike Tober

    Frag doch mal ... die Maus! - Dinosaurier

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Wann und wie haben die Dinosaurier gelebt?

    Wie sahen sie aus und wie hörten sie sich an?

    Was haben sie gefressen?

    Welcher von ihnen war der stärkste, größte, schnellste?

    Warum sind die Dinosaurier ausgestorben?

    Gibt es unter den heutigen Tierarten Nachfahren der Urzeitriesen?


    So viele kluge Fragen und noch klügere Antworten von und mit der Maus.


    Illustrationen/Fotografien: 

    Zahlreiche große und kleine farbige und detaillierte Illustrationen spiegeln den Sachtext wider.

    Zeitstrahl und Grafiken helfen ebenfalls beim besseren Verständnis.


    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für geübte Leser von 6 bis 8 Jahren, denn die Schrift ist ist nicht allzu groß und auf jeder Seite entsprechend viel Text


    Mein Eindruck:

    Die Sendung mit der Maus wird bei uns jeden Sonntag gerne geschaut und seit das Dinofieber ausgebrochen ist und die Fragerei kein Ende zu nehmen scheint, musste ein Nachschlagewerk her.

    Das Buch ist erstaunlich groß und schwer und mit vielen Fotos und Grafiken ausgestattet.

    Es gibt viele verschiedene Dinosaurier-Arten zu entdecken und die gängigen, immer wieder auftretenden Fragen werden kindgerecht beantwortet. 

    Das Buch ist chronologisch aufgebaut und beginnt mit den wichtigsten Fragen:

    Warum heißen die Dinosaurier "Dinosaurier"? Wer hat sie zuerst entdeckt? Wie sahen sie aus? 

    Weiter geht es mit der Lebensweise, z.B. der Aufzucht der Jungen, Dino-Rekorden und zum Schluss die Erklärungen, warum die Dinosaurier ausgestorben sind bzw. in welchen heutigen Tierarten sie fortbestehen.

    Man kann, muss aber nicht von vorne bis hinten durch-/vorlesen, sondern kann unabhängig von dem, was bereits gelesen wurde, bestimmte Punkte nachschlagen.

    Besonders praktisch ist das Maus-Lexikon und das Dino-ABC zum Ende des Buches. 

    Egal ob Dinosaurier-Forscher-Neuling oder mit Vorkenntnissen ist es ein spannend aufgearbeitetes und informatives Sachbuch.


    Fazit:

    Ein sehr umfangreiches Nachschlagewerk:

    Sachwissen kindgerecht erklärt und mit vielen Illustrationen veranschaulicht.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Frag doch mal ... die Maus! - Dinosaurier"  aus dem Jahr 2015

  6. Cover des Buches WAS IST WAS Erstes Lesen Band 14. Unser Körper (ISBN: 9783788676704)
    Christina Braun

    WAS IST WAS Erstes Lesen Band 14. Unser Körper

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Was leistet unser Körper?

    Was gibt dem Körper die nötige Energie?

    Was passiert im Körper, wenn man krank ist?

    Wie funktionieren Muskeln, Nerven oder das Auge?

    Wie viele Knochen hat das menschliche Skelett? 

    Spannendes Sachwissen rund um den menschlichen Körper für Erstleser mit großem Lesequiz.


    Altersempfehlung: 

    ab 6/7 Jahre 

    bzw. für Ende 1. Klasse (große Fibelschrift, kurze Sätze, Flattersatz)

    Das Buch ist bei Antolin.de gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


    Mein Eindruck:

    Die Gliederung und Aufbereitung des Themas ist gut strukturiert, altersgerecht und leicht verständlich. 

    Dank kurzer Kapitel kann sich das Kind die Wissenstexte und das jeweilige Lesequiz selbst sehr gut einteilen. 

    Die Texte sind kurz, gut zu verstehen und überfordern kleine Leser nicht. Aufgrund der großen Fibelschrift sind sie bereits durch Leseanfänger (etwa ab Ende der ersten Klasse) zu bewältigen. 

    Der Roboter Roxy dient als Identifikationsfigur, führt durch das Buch und erklärt kindgerecht und in einfacher Form z. B. die Zusammensetzung des Blutes und die Funktion der einzelnen Organe und Sinne oder erläutert Fachbegriffe.

    Neben zahlreichen Infokästen gibt es vielen Zeichnungen und Fotos zur Veranschaulichung. Hierbei gefällt besonders, dass es meist Kinder sind, die beispielsweise den Luftballon aufpusten zur Erklärung was die Lunge leistet. Die Anschaulichen Skizzen z. B. betreffend Skelett und Funktionsweise der Muskeln usw. sind jedoch - entgegen der Coverillustration wie in allen Lehrbüchern - durchgegend männliche Körper.

    Nach jedem Themenabschnitt findet man ein kurzes Quiz und abschließend läd Roxy ein zum großen Lesequiz mit weiteren Verständnisfragen.

    Sachbücher sind bei den Kindern immer sehr beliebt und die Reihe "Was ist Was - Erstes Lesen" bietet einen guten Übergang vom Sachbilderbuch bis zur bekannten Reihe "Was ist Was" für größere Leser.

    Für die kindgerechte Aufarbeitung des spannenden Themas und die große Anzahl an Fotos und Zeichnungen zur bildlichen Erklärung und Auflockerung gibt es von uns eine ganz klare Leseempfehlung!


    Fazit:

    Ein informatives und kindgerechtes Sachbuch, spannend und einfach erklärt und dank der großen Fibelschrift und einem einfachem Schreibstil sehr gut für Erstleser (etwa ab Ende der 1. Klasse) geeignet.

    Viele farbenfrohe und detaillierte Illustrationen und Fotos veranschaulichen das Gelesene sehr gut und mithilfe des jeweiligen Lesequiz' kann überprüft werden, was vom Gelesenen hängen geblieben ist.



    ... 

    Rezensiertes Buch "Was ist Was - Erstes Lesen - Band 14 - Unser Körper" aus dem Jahr 2020

  7. Cover des Buches So leben die Tiere. Der Igel (ISBN: 9783401709482)
    Friederun Reichenstetter

    So leben die Tiere. Der Igel

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Tanpopo

    „Der Igel“ wendet sich vom Leseniveau her an Kinder der ersten Klassenstufe. Mein Sohn hat es jetzt in der zweiten Klasse gelesen und kam damit prima zurecht.
    Super fand er den kurzen Steckbrief zu Beginn des Buches, so dass er schon einmal einen groben informativen Überblick über das Tier hatte.
    Durch das wirklich schöne Inhaltsverzeichnis, in dem die Kinder durch die gelungenen Kapitelüberschriften sehr schnell eine klare Orientierung gewinnen, kann das Buch auch wirklich wie ein Sachbuch genutzt werden.
    So hatte mein Sohn schnell den Dreh raus, dass er das Buch nicht chronologisch lesen muss, sondern sich seine Inhalte bewusst zusammensuchen kann.
    Und er hat auch wirklich alles gefunden, was ihn zur Lebenswelt des Igels interessiert hatte.

    Die doppelseitige Kapitelgestaltung mit den schönen und auch sehr detaillierten Illustrationen von Hans-Günther Döring haben den Informationsgewinn sehr vereinfacht und meinen Sohn motiviert sich selbständig Sachwissen zu erarbeiten.

    Ein gelungenes Sachbuch vor allem für Leseanfänger, dass auch für den Sachkundeunterricht eine Bereicherung darstellt.

  8. Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht - die Dinosaurier (ISBN: 9783570172742)
    Ingo Siegner

    Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht - die Dinosaurier

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    "Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Dinosaurier" ist das erste Sachabenteuer der "Alles klar!"-Reihe mit Kokosnuss und seinen Freunden Matilda und Oskar. 

    Die drei reisen mit einer Zeitmaschine durch die verschiedenen Dinozeitalter und erleben Abenteuer. Nebenher lernen sie verschiedenste Dinoarten kennen und finden Antworten auf viele Fragen:

    Welche Dinos haben wann und wo gelebt?
    Was unterscheidet Dinosaurier von Meeressauriern oder Flugsauriern?
    Warum gibt es heute keine Saurier mehr?
    Woher wissen wir so viel über die Dinosaurier?


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre zum Vorlesen bzw. für geübte Erstleser


    Illustrationen:

    Auf jeder Doppelseite findet sich mindestens eine meist halbseitige oder aber mehrere kleine farbenfrohe Illustrationen als Ergänzung zum Text bzw. zum besseren Verständnis.

    Kokosnuss, sein Fressdrachenfreund Oskar und auch das Stachelschwein Matilda gefallen uns zeichnerisch sehr gut. Gleiches gilt für die Dinosaurier.

    Die vielen Zeichnungen lockern das Gelesene sehr gut auf.

    Mein Eindruck:

    Fast jedes Kapitel ist "nur" zwei Seiten lang, so dass Stück für Stück selbst gelesen werden kann. Wir haben es in etwa drei Teile für das abentliche Vorlesen geteilt.

    Das Buch ist lehrreich und informativ und dennoch spannend zu lesen. Auch ist es nicht zu informationsgeladen und eignet sich bereits für Dinosaurier-Neulinge, da per Abenteuer spielerisch durch die Vielzahl an Infos geführt wird.

    Auch gibt es ein Wiedersehen mit dem Triceratops Topsi und dem vegetarischen T-Rex Knobi aus dem Buch "Kokosnuss bei den Dinosauriern".

    Das Dinofieber war schon vor diesem Sachbuch ausgebrochen und selbst die kompliziertesten Dinosauriernamen gingen dem Kind problemlos über die Lippen.

    Die Mischung aus Abenteuer und spielerisch vermittelten Sachinformationen ist ausgewogen und gut gelungen. Ergänzt durch die vielen farbigen Illustrationen ist es auch für jüngere Leser nicht zu umfangreich.

    Am besten gefallen die Übersicht Dinosaurier-Drache und das Interview zwischen Oskar und einer Dinosaurier-Mutter, die erklärt wie die Eier ausgebrütet werden und ab wann der Nachwuchs flügge wird.

    Wir freuen uns schon jetzt aus weitere spannende Sachbuch-Abenteuer mit Kokosnuss, Oskar und Matilda und können die "Alles klar!"-Reihe sehr empfehlen.


    Fazit:

    Ein spannendes Abenteuer mit vielen kindgerechten Informationen zu den Dinosauriern (Lebensweise, Fressverhalten, Artenvielfalt usw.) kurzweilig gestaltet mit einer Vielzahl an farbigen Illustrationen.

    Eine gelungene Mischung aus Abenteuer und Sachwissen. Selbst für Erwachsene gibt es hier und da noch etwas Neues zu erfahren.


    ...
    Rezensiertes Buch: "Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Dinosaurier" von 2018

  9. Cover des Buches Eine Entdeckungsreise durch die Bibel (ISBN: 9783868276497)
    Dave Strehler

    Eine Entdeckungsreise durch die Bibel

     (8)
    Aktuelle Rezension von: danielamariaursula

    Die Bibel mit dem Alten und Neuen Testament sollte eigentlich inhaltlich bekannt sein und doch kennen sie immer weniger Kinder. Heutzutage steht bei uns in Rheinland-Pfalz auch keine Bibel mehr auf der Schulbuchliste. Erst ab der 5. Klasse und dann ist es die Standard-Bibel. Aber können Unterstufenschüler sie schon so richtig verstehen und etwas mit ihr anfangen?

    Dieses Buch versteht sich als Arbeitshilfe. Sie hilft Kindern einen leichteren Zugang zur Bibel und ihre doch recht eigene Sprache zu finden. Sie erklärt und schafft Querverweise. Es wird kurz in kindlich verständlicher Sprache der Inhalt vom Alten zum Neuen Testament zusammengefasst und immer wieder aufgefordert die entsprechenden Stellen in der Bibel nachzulesen. Hierbei wird besonders auch ein Augenmerk darauf gelegt, daß einige Stellen im Neuen Testament, bereits im Alten Testament angekündigt werden. Das heißt, daß sich die Prophezeiungen des Alten Testamentes mit Christi Geburt, Leben, Wirken, Tod und Auferstehung erfüllten.

    Dabei wird die sehr bildliche Sprache der Bibel beibehalten und ich war mal wieder erstaunt, wie martialisch das Alte Testament eigentlich ist. Wie oft dort Kriege mit Gottes Willen und Unterstützung gerechtfertigt werden. Meine Tochter fand das jetzt nicht sonderlich verwunderlich. Sie fand es richtig klasse, daß es einen wirklich guten Überblick über die Zusammenhänge in der Bibel gibt. Durch Stammbäume werden für sie einzelne, ihr bekannte Geschichte mit einander verknüpft.

    Meine Tochter findet dieses Buch ganz große klasse und sie hat auch schon ihrer nunmehr ehemaligen Religionslehrerin davon vorgeschwärmt, die es sich nun auch in den Sommerferien anschauen will. Sie findet es sehr gut verständlich. Die Tabellen in denen z.B. Gottes Gebote aufgelistet werden, Landkarten in denen man die Verteilung der 12 Stämme auf das Land erkennen lassen, machen die Geschichten für Kinder und Erwachsene viel greifbarer und erhöhen den Bezug.

    Die vorgenommenen Interpretationen sind mir bisweilen zu wörtlich, aber meine Tochter scheint es so deutlich besser begreifen zu können, als wenn ich es ihr abstrakter erklären würde. Daher habe ich auch kritische Anmerkungen z.B. zur Schöpfungsgeschichte mit Eva die aus einer Rippe Adams geformt wurde, mir verkniffen.

    Ich habe immer wieder gemerkt, daß das Alte Testament zwar sehr viel dramatischer und abenteuerlicher ist, mir das Neue Testament aber deutlich mehr liegt, auch wenn einige Gleichnisse für mich ebenso schwer zugänglich sind, wie für seine Jünger (an dem Gleichnis vom verlorenen Sohn knabbere ich immer wieder von Neuem). Für Unterstufenschüler scheint es aber genau richtig zu sein und eine gute Motivation auch mal in die „richtige“ Erwachsenen Bibel einen Blick zu werfen und sich nicht gleich von den vielen dünnen Seiten und der kleinen Schrift abschrecken zu lassen.

    Aber auch wenn natürlich die Geschichten von Jona und dem Wal, oder dem sich vor Mose teilenden Meer echte Sensationen sind, steht das Neue Testament dem ja eigentlich in nichts nach. Das Pfingstwunder ist nicht minder spektakulär, doch die dahinter stehende Botschaft fällt mir deutlich leichter mit meiner Tochter zu besprechen. Das Liebesgebot des Neuen Testamentes liegt mir einfach mehr, als die kriegerischen Verwicklungen des Alten Testamentes. Aber, während ich es vorlas hatte ich das Gefühl, daß ich die Konflikte im Nahen Osten, ihre Wurzeln und jeweiligen Rechtfertigungen deutlich besser nachvollziehen kann. Insofern war es für mich schon sehr interessant und aufschlussreich noch mal einen Überblick über das Alte Testament in gekürzter Form zu erhalten. Dabei wird in dieser Entdeckungsreise auch ein anderer Schwerpunkt gesetzt, als in den üblichen Kinderbibeln.

    Es war eine Lektüre und Bibelarbeit, die mich oft nachdenklich gemacht hat, während meine Tochter das Gefühl hatte, daß ihr ganze Kronleuchter aufgingen, weil für sie Zusammenhänge und Verknüpfungen geschaffen wurden, die ihr bislang noch keiner so aufgezeigt hatte. Auch für mich waren gerade die Stammbäume und die Karten, die ihre Verteilung über das Land aufzeigten wirklich interessant.

    Ein für mich wirklich bemerkenswert anderer Anknüpfungs- und Schwerpunkt für eine Bibelarbeit mit Kindern.

    Ein wirklich beachtliches Werk für die Bibelarbeit mit Kindern, daß mir bisweilen die Bibel ein wenig zu wörtlich nimmt, aber dennoch wirklich empfehlenswert ist. Daher gebe ich ihm gerne 4 von 5 Sternen und meine Tochter 5 von 5 Sternen.

  10. Cover des Buches Nennen wir dich doch Piepmatz (ISBN: 9783833740008)
    Hanna Müller

    Nennen wir dich doch Piepmatz

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Schon das Cover verspricht eine schöne Geschichte und in der Tat, das Buch erfüllt die Erwartungen. Mehr noch, das Autorinnen-Team hat es ganz wunderbar geschafft in eine erzählende Geschichte ganz viel Sachinformationen einzubinden.
    Die Rahmenhandlung ist schnell erzählt.
    Es ist Mittwoch. Mittwoch ist Markttag und so macht sich Opa Geerd mit seinem neuen Skooter auf den Weg zum Einkaufen. Zeitgleich sitzt ein kleines, noch unerfahrenes Vögelchen auf einem  Ast um kurz darauf mutig einen Flugversuch zu starten. Während Opa Geerd vom Markt aus noch schnell zum Bäcker fahren möchte starte der kleine Vogel seinen Flugversuch, der kurz darauf etwas unsanft zunächst auf Op Geerds Kopf und dann auf seinem Schoß endet. Sicherlich kann sich jeder gut vorstellen wie überrascht Opa Geerd da war. Liebevoll nimmt er sich dem kleinen an, der zwar unversehrt den Zusammenstoß überstanden hat aber weder noch weiß wo er ist , was er machen wollte noch wer er ist. Nur, dass er ein Vogel ist weiß er noch. Doch was für einer? Gemeinsam mit Opa Geerd versucht er es herauszufinden und auch einige Vögel versuchen ihm zu helfen. In diese Rahenhandlung eingebettet lernen wir nicht nur viele Vögel wie den Eichelhäher, den Storch, die Meisen, den Buchfink, den Zaunkönig und z.B. auch eine Eule kennen sondern ganz viel über diese Vögel, ihre Lebensweisen, Nahrung und auch wie aus einem Ei ein Huhn wird und wächst.
    Während der Suche  nach der Identität des kleinen Vogels, den Opa Geerd liebevoll Piepmatz tauft, wird der Kleine schnell Teil der kleinen Familie von Opa Geerd und Oma Anni. Er bekommt sogar einen eigenen Sitzplatz am Esstisch.
    Es ist eine so wunderbare, liebevolle, einfühlsame aber auch spannende Geschichte, die auf besonders schöne Weise Sachinformationen vermittelt, uns die Welt der Vögel näher bringt und gleichzeitig für die Schönheit der Natur als solches sensibilisiert. Nach der Lektüre gehen wir mit ganz anderen Augen durch den Tag, immer mit einem Blick in den Himmel, auf die Bäume und ins Gebüsch. Wer weiß vielleicht fliegt uns ja auch, auf die ein oder andere Weise, einmal ein kleiner Piepmatz entgegen, der nicht weiß wer er ist, vielleicht können wir ihm dann mit dem Wissen, das wir durch diese Geschichte jetzt haben, ja ein wenig weiter helfen und vielleicht hilft ein Blick auf das beiliegende Poster ja im  Alltag festzustellen welcher Piepmatz sich vielleicht gerade in unserem Garten, vor unserem Fenster bewegt.
    Die zauberhaften Illustrationen, die das Geschehen so herrlich illustrieren führen uns in eine ganz besondere Welt. Zum einen in die Welt der Vögel zum anderen aber auch in due Welt eines älteren, sehr liebenswerten Ehepaars, das zwar alt ist aber ganz modern und aufgeschlossen. Auch die Idee Opa Geerd als Fortbewegungsmittel einen Elektro Scooter zur Seite zu stellen ist einfach genial. Genial wie das ganze Buch, das schnell zu einem absoluten Lieblingsbuch wurde und anregt den Vögel um uns herum mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
    Ach, übrigens!
    Kennt ihr "Leipziger Lerchen"? 
    Nein?
    Ein Tipp, es ist ein süßes Gebäck. Wieso das so heißt und was es genau ist, das müsst ihr allerdings allein in Erfahrung bringen. Ein Blick ins Buch reicht aus!


  11. Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Ritter (ISBN: 9783837150605)
    Ingo Siegner

    Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Ritter

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    "Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Ritter" ist das fünfte Sachabenteuer mit Kokosnuss und seinen Freunden Matilda und Oskar.


    Bei ihrem Abenteuer finden sie auch Antworten auf viele Fragen:

    - Wie haben die Ritter gelebt? 

    - Welche Tugenden und welche Ausrüstung benötigt ein Ritter?

    - Wie ist eine Ritterburg gestaltet?

    - Wie sah der Alltag der Burgbewohner aus?

    - Gab es bei den Rittern Kindergärten? Wie lebten und spielten die Kinder?


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre 


    Cover/Booklet:

    Das Cover ist ansprechend gestaltet und durch einen orangefarbenen Balken am seitlichen Rand als "Sachhörbuch" sofort zu erkennen.

    Der CD liegt ein kleines Booklet bei. In "Matildas Notizbuch" findet man nicht nur die Titelliste sondern auch die Liedtexte zum Mitsingen und verschiedene farbenfrohe Zeichnungen (Walthers Ritterburg mit Hinweisen zu deren Aufteilung, Ritter mit Bezeichnungen und Erklärungen zur Rüstung uvm.).



    Mein Eindruck:

    Das Hörbuch ist lehrreich und informativ und trotzdem spannend. Es beinhaltet eine ausgewogene Mischung aus Sachwissen und Abenteuer.

    Das Hörspiel eignet sich sowohl für eingefleischte Ritterfans wie auch für Neulinge, da es spielerisch durch die Vielzahl an Infos führt. Beim Hören kann man immer wieder in Matildas Notizbuch blättern und die Illustrationen bestaunen.

    Das Abenteuer ist nicht mit Informationen überladen, der Alltag der Burgbewohner ist altersgerecht und anschaulich beschrieben.

    Zudem lockern drei Ritter-Lieder das Abenteuer auf und sind unterhaltsam. Wobei uns musikalisch dieses Mal die Lieder nicht so gut gefallen haben.

    Wir freuen uns schon auf weitere spannende Sachbuch-Abenteuer mit Kokosnuss, Oskar und Matilda!


    Fazit:

    Ein spannendes und gleichzeitig lehrreiches Abenteuer dank zahlreicher Informationen. 

    Eine gelungene Mischung aus Sachbuch und Geschichte, kurzweilig gestaltet und ergänzt durch tolle Lieder und ein passendes Booklet mit vielen farbenfrohen Illustrationen.



    ...
    Rezensiertes Hör-Buch: "Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Ritter" aus dem Jahr 2020

  12. Cover des Buches WAS IST WAS Erstes Lesen Band 10. Unsere Erde (ISBN: 9783788626464)
    Christina Braun

    WAS IST WAS Erstes Lesen Band 10. Unsere Erde

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Warum nennt man die Erde "blauer Planet"?

    Wie ist sie entstandene und wie aufgebaut?

    Wie hat sich Leben auf der Erde entwickelt? Welche Lebewesen gab es zuerst?

    Welche Schätze verbergen sich unter der Erdoberfläche?

    Warum ist es an einigen Orte sehr kalt und an anderen sehr heiß?

    Was bedeutet Treibhauseffekt?


    Waschbär Willi zeigt Erstlesen die Welt. Mit großem Lesequiz.


    Altersempfehlung: 

    ab 6/7 Jahre 

    bzw. für Ende 1. Klasse (große Fibelschrift, kurze Sätze, Flattersatz)

    Das Buch ist bei Antolin.de gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


    Mein Eindruck:

    Die Gliederung und Aufbereitung des Themas ist gut strukturiert, altersgerecht und leicht verständlich. 

    Dank kurzer Kapitel kann sich das Kind die Wissenstexte und das jeweilige Lesequiz selbst sehr gut einteilen. 

    Die Texte sind kurz, gut zu verstehen und überfordern kleine Leser nicht. Aufgrund der großen Fibelschrift sind sie bereits durch Leseanfänger (etwa ab Ende der ersten Klasse) zu bewältigen. 

    Der Waschbär Willi dient als Identifikationsfigur, führt durch das Buch und erklärt kindgerecht und in einfacher Form z. B. den Aufbau der Erde, die Jahreszeiten oder erläutert Fachbegriffe wie Treibhauseffekt

    Neben den vielen farbigen Zeichnungen und Fotos zur Veranschaulichung gibt es zahlreiche Infokästen zur Vertiefung.

    Nach jedem Kapitel findet man ein kurzes Quiz und abschließend gibt Willi ein Interview und läd zum großen Lesequiz mit vielen Verständnisfragen. Abwechslungsreich und eine gute Überprüfung, was vom Lesestoff in den Köpfen der Kinder hängen geblieben ist.

    Sachbücher sind bei den Kindern immer sehr beliebt und die Reihe "Was ist Was - Erstes Lesen" bietet einen guten Übergang vom Sachbilderbuch bis zur bekannten Reihe "Was ist Was" für größere Leser.

    Für die kindgerechte Aufarbeitung des spannenden Themas und die große Anzahl an Fotos und Zeichnungen zur bildlichen Erklärung und Auflockerung gibt es von uns eine ganz klare Leseempfehlung!


    Fazit:

    Ein informatives und kindgerechtes Sachbuch, spannend und einfach erklärt und dank der großen Fibelschrift und einem einfachem Schreibstil sehr gut für Erstleser (etwa ab Ende der 1. Klasse) geeignet.

    Viele farbenfrohe Illustrationen und Fotos veranschaulichen das Gelesene sehr gut und mithilfe des jeweiligen Lesequiz' kann überprüft werden, was vom Gelesenen hängen geblieben ist.

    Eine klare Leseempfehlung für wissbegierige Erstleser.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Was ist Was - Erstes Lesen - Band 10 - Unsere Erde" aus dem Jahr 2019

  13. Cover des Buches Der Bücherbär. Sachwissen für Erstleser / So leben die Tiere. Der Wolf (ISBN: 9783401713489)
  14. Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das Alte Ägypten (ISBN: 9783837147155)
    Ingo Siegner

    Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das Alte Ägypten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    "Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das alte Ägypten" ist das dritte Sachabenteuer mit Kokosnuss und seinen Freunden Matilda und Oskar.

    Die drei reisen gemeinsam mit Professor Champion mithilfe einer Zeitmaschine in das alte Ägypten, um das Rätsel eines alten Manuskripts zu entschlüsseln und die geheimnisvolle Grabkammer der Göttin Meretseger zu entdecken.

    Bei ihrem Abenteuer finden sie auch Antworten auf viele Fragen:

    - Wie sah der Alltag aus?

    - Was lernten die Kinder in der Schule?

    - Was ist ein Pharao?

    - Wie entstehen eine Pyramide oder ein Tempel?

    - Welche Gottheiten haben die Alten Ägypter verehrt?

    - Wie entsteht eine Mumie?


    Cover/Booklet:
    Das Cover ist ansprechend gestaltet und durch einen orangfarbenen Balken am seitlichen Rand als "Sachhörbuch" sofort zu erkennen.

    Der CD liegt ein kleines Booklet bei. In "Mathildas Notzizbuch" findet man nicht nur die Titelliste sondern auch die Liedtexte zum Mitsingen und Zeichnungen (Unterschied zwischen Hieroglyphen und der hierarischen Schrift) sowie ein kurzer Einblick in die verschiedenen Dynastien und die Götterwelt der Alten Ägypter.


    Mein Eindruck:

    Das Hörbuch ist lehrreich und informativ und trotzdem spannend. Es beinhaltet eine ausgewogene Mischung aus Sachwissen und Abenteuergeschichte.

    Das Pharaonen-Lied gefällt uns am besten. Der Mumien-Rap ist zwar musikalisch nicht ganz so toll, aber hierbei können selbst erwachsene Zuhörer noch etwas lernen.

    Das Hörspiel eignet sich aber auch für Neulinge, da es spielerisch durch die Vielzahl an Infos führt (Altersempfehlung ab 5 Jahre).

    Auch ist das Abenteuer nicht zu informationsgeladen, d.h. es werden nur die wichtigsten Gottheiten dargestellt, die Entstehung einer Mumie ist sehr anschaulich und dennoch kindgerecht beschrieben und mithilfe des Booklets bekommen Kinder noch eine visuelle Vorstellung beispielsweise von den Pyramiden, den Schriften oder den Göttern.

    Interessant ist auch der Alltag, denn der Junge Ägypter Amun führt Kokosnuss und seine Freunde durch sein Heim und erklärt die Wohnsituation, das Essen und gibt einen kurzen Einblick in die Schule und den Lehrplan.


    Fazit:

    Ein spannendes Abenteuer mit vielen Informationen über das Alte Ägypten (Bau der Pyramiden und Tempel, Mumien, Gottheiten und Alltag der Ägypter), kurzweilig gestaltet mit tollen Liedern.

    Selbst für Erwachsene gibt es hier und da noch etwas Neues zu erfahren.

    Wir freuen uns schon jetzt auf weitere spannende Sachbuch-Abenteuer mit Kokosnuss, Oskar und Matilda!


    ...
    Rezensiertes Sach-Hörbuch: "Der kleine Drache Kokosnuss erforscht das Alte Ägypten" von 2019

  15. Cover des Buches Lilli, Kuno und das Nussversteck (ISBN: 9783417286564)
    Elke Pfesdorf

    Lilli, Kuno und das Nussversteck

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Imoagnet

    In diesem schön bebilderten Buch von Elke Pfesdorf geht es um das Eichhörnchen Lilli und der Hasen Kuno. Das Eichhörnchen lebt im Wald und die Kinder erfahren allerhand über seine Lebensweise. Zum Beispiel, dass es sich einen Wintervorrat anlegt. Als der Hase dies erfährt möchte er auch so einen anlegen. Aber wird das mit einem Blatt funktionieren?

    In der Geschichte erfahren die jungen Leser außerdem etwas über den Herbst und die damit verbundenen Veränderungen in der Natur und dass Gott alles über uns weiß (Lukas 12,7) und auf uns aufpasst.

    Die Bilder im Buch (von Bianka Leonhardt) sind richtig toll gezeichnet und unterstützen jedes Wort der Geschichte.

    Für alle wissbegierigen Leser gibt es auf jeder Seite ein kleines Feld, in dem Sachwissen über Eichhörnchen vermittelt wird.

    Die Kinder, mit denen ich dieses Buch gelesen habe, fanden die eigentliche Geschichte toll, aber das Sachwissen bald noch interessanter.

    Das Buch ist perfekt für die jetzige Jahreszeit, den Herbst und auch für Kinder geeignet, die (noch) nichts von Gott wissen, denn dieser Teil der Geschichte nimmt nur einen kleinen Teil ein und kommt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher, sondern ganz sanft und nebenbei. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  16. Cover des Buches WAS IST WAS Erstes Lesen Band 3. Vulkane (ISBN: 9783788626389)
    Christina Braun

    WAS IST WAS Erstes Lesen Band 3. Vulkane

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Was geschieht im Inneren eines Vulkans? 

    Wann und warum bricht er aus?

    Welche Vulkanarten gibt es und wo sind sie zu finden?

    Wie sieht die Arbeit eines Vulkanforscher aus?

    Welchen Nutzen haben Vulkane?

    Spannendes Sachwissen rund um Vulkane für Erstleser mit großem Lesequiz.


    Altersempfehlung: 

    ab 6/7 Jahre 

    bzw. für Ende 1. Klasse (große Fibelschrift, kurze Sätze, Flattersatz)

    Das Buch ist bei Antolin.de gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


    Mein Eindruck:

    Die Gliederung und Aufbereitung des Themas ist gut strukturiert, altersgerecht und leicht verständlich. 

    Dank kurzer Kapitel kann sich das Kind die Wissenstexte und das jeweilige Lesequiz selbst sehr gut einteilen. 

    Die Texte sind kurz, gut zu verstehen und überfordern kleine Leser nicht. Aufgrund der großen Fibelschrift sind sie bereits durch Leseanfänger (etwa ab Ende der ersten Klasse) zu bewältigen. 

    Der Fischadler Rico dient als Identifikationsfigur, führt durch das Buch und erklärt kindgerecht und in einfacher Form z. B. den Aufbau des Vulkans oder erläutert Fachbegriffe wie Lava und Magma.

    Neben den vielen Zeichnungen und Fotos zur Veranschaulichung gibt es zahlreiche Infokästen.

    Nach jedem Kapitel findet man ein kurzes Quiz und abschließend läd Rico zum großen Lesequiz mit vielen Verständnisfragen.

    Sachbücher sind bei den Kindern immer sehr beliebt und die Reihe "Was ist Was - Erstes Lesen" bietet einen guten Übergang vom Sachbilderbuch bis zur bekannten Reihe "Was ist Was" für größere Leser.

    Für die kindgerechte Aufarbeitung des spannenden Themas und die große Anzahl an Fotos und Zeichnungen zur bildlichen Erklärung und Auflockerung gibt es von uns eine ganz klare Leseempfehlung!


    Fazit:

    Ein informatives und kindgerechtes Sachbuch, spannend und einfach erklärt und dank der großen Fibelschrift und einem einfachem Schreibstil sehr gut für Erstleser (etwa ab Ende der 1. Klasse) geeignet.

    Viele farbenfrohe und detaillierte Illustrationen und Fotos veranschaulichen das Gelesene sehr gut und mithilfe des jeweiligen Lesequiz' kann überprüft werden, was vom Gelesenen hängen geblieben ist.



    ... 

    Rezensiertes Buch "Was ist Was - Erstes Lesen - Band 3 - Vulkane" aus dem Jahr 2018

  17. Cover des Buches Wir erforschen die Dinosaurier (ISBN: 9783473328567)
    Angela Weinhold

    Wir erforschen die Dinosaurier

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Einblicke in die faszinierende Welt der Dinosaurier:

    zu Wasser, zu Lande und in der Luft!

    - Wann haben die Dinosaurier gelebt?

    - Sind sich Tyrannosaurus Rex und Stegosaurus über den weg gelaufen?

    - Was haben die Dinosaurier gefressen?

    - Wie haben sie gelebt? In Herden oder als Einzelgänger? Wer hat sich um den Nachwuchs gekümmert?

    - Warum gibt es heute keine Dinosaurier mehr?


    Als besonderes Extra finden sich auf den Seiten zahlreiche Klappen, hinter denen sich weiteres Sachwissen verbirgt.


    Altersempfehlung:

    ab 4 Jahre (beim ersten Öffnen der Klappen brauchen Kinder evtl. Hilfe)

    etwa ab 8 Jahre zum Selberlesen (kurze Texte, aber kleine Schrift)


    Illustrationen:

    Die Illustrationen sind farbenfroh, detailliert und naturnah. 

    Es gibt viele Kleinigkeiten zu entdecken und dank der zahlreichen Klappen warten sogar noch zusätzliche, versteckte Bilder.


    Mein Eindruck:

    "Wir erforschen die Dinosaurier" ist nach dem bekannten Konzept der "Wieso? Weshalb? Warum?"-Kinderbuchreihe gestaltet:

    Das Buch ist detailreich und liebevoll illustriert. Kindgerechte Informationen und bunte Zeichnungen begeistern jungen Leser:innen. Die geringe Seitenzahl sollte nicht abschrecken, denn hinter unzähligen Klappen, wird zusätzliches Wissen verstaut.

    Dank der stabilen Pappseiten sind die Bücher zum Entdecken und Bestaunen bereits für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Ein Alter in dem die meisten mit dem Dinosaurier-Fieber infiziert werden und plötzlich unendlich viele Fragen haben.

    Das Buch eignet sich sehr gut zum Vorlesen (zum Selbstlesen erst für geübte Leser, denn die Schrift ist stellenweise sehr klein).

    Durch die vielen Klappen können junge Leser:innen aber auch selbst auf Entdeckungstour gehen und die Zeichnungen bestaunen. 

    Man erhält einen guten Überblick über verschiedene Dinosaurierarten, deren Lebensweise und sogar einen kurzen Einblick in die Arbeit der Paläontologen.

    Für kleine Weltentdecker und Dinosaurierforscher bietet das Buch ein kurzweiliges und lehrreiches Lesevergnügen.


    Fazit:

    Ein tolles Sachbuch für kleine Dinosaurierfans mit vielen Klappen und Illustrationen zum Entdecken. 

    Leicht verständliche Texte beantworten Kinderfragen und detailreiche, farbenfrohe Zeichnungen ergänzen das Gelesene.


    ...

    Rezensiertes Buch: „Wieso? Weshalb? Warum? - Wir erforschen die Dinosaurier" aus dem Jahr 2011

  18. Cover des Buches Dinosaurier (ISBN: 9783473357642)

    Dinosaurier

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Viele Fragen anschaulich und einfach erklärt:
    Was sind Dinosaurier?
    Was sind Fossilien?
    Wie haben die Dinosaurier gelebt?
    Wie sahen sie aus und wie hörten sie sich an?
    Was haben sie gefressen?
    Welche Saurierarten gab es zu Land, zu Wasser und in der Luft?
    Warum/wie sind die Dinosaurier ausgestorben?
    Kann man Dinosaurier dank Gentechnik neu erschaffen?
    Gibt es heute noch Nachfahren der Dinosaurier?


    Illustrationen/Fotografien:

    Zahlreiche große und kleine farbige und detaillierte Illustrationen spiegeln den Sachtext wider.
    Grafiken helfen beim besseren Verständnis.
    Die Zeichnungen und Fotos wirken allerdings altbacken und viele Darstellungen (z.B. Dinobabys) werden vom kleinen Leser als "komisch" im Sinne von seltsam abgetan.


    Altersempfehlung:

    für geübte Leser ab 8 oder 9 Jahren, denn die Schrift ist ist sehr klein und auf jeder Seite entsprechend viel Text


    Mein Eindruck:

    Das Buch ist mit vielen Fotos und Grafiken ausgestattet und dank des Inhaltsverzeichnisses findet man sich schnell zurecht. Fremdwörter und Fachbegriffe (Klon, Rudel, Paläontologie, Trias usw.) werden auf einer Doppelseite erläutert.
    Es gibt viele verschiedene Dinosaurier-Arten zu entdecken und die gängigen, immer wieder auftretenden Fragen werden kindgerecht beantwortet.
    Das Buch ist (fast) chronologisch aufgebaut und beginnt mit den wichtigsten Fragen und Erklärungen:
    Was sind Dinosaurier? Wie entstehen Fossilien?
    Weiter geht es mit der Lebensweise, z.B. Nahrung, Jagdverhalten, Verteidigung, Intelligenz und Aufzucht der Jungen.
    Dann wird es etwas chaotischer, da erneut Pflanzenfresser und Verhaltensweisen erläutert werden. Es folgt der Unterschied der Saurier in verschiedenen Lebensräumen (Land, Wasser und Luft).
    Abschließend kommt wieder Ordnung in die Aufzählung, denn es werden nach einander das Aussterben, die Möglichkeit der Genetik und das "Fortbestehen" in heutigen Tierarten thematisiert.
    Man kann das Buch von vorne bis hinten durch-/vorlesen, oder kann unabhängig von dem, was bereits gelesen wurde, bestimmte Punkte nachschlagen.
    Die Liste der "Worterklärung" könnte umfangreicher ausfallen.
    Was ich zusätzlich vermisse ist ein Zeitstrahl oder etwas an dem man sich im Hinblick auf die verschiedenen Dino-Zeitalter zurechtfinden kann. Sonst wundern sich der kleine Leser warum der Plateosaurus (Trias) sich nicht mit dem Ankylosaurus (Kreidezeit) anlegen konnte ;-)
    Egal ob Dinosaurier-Forscher-Neuling oder Dino-Fan mit Vorkenntnissen ist es ein informatives Sachbuch für Grundschüler (etwa ab der 3. Klasse).


    Fazit:

    Ein umfangreiches Nachschlagewerk, hier wird kindgerecht Sachwissen vermittelt und mit vielen Zeichnungen/Fotos veranschaulicht.
    Letztere haben nicht so gut gefallen und wirken altbacken.
    Die Strukturierung des Buches ist etwas durcheinander.

    ...
    Rezensiertes Buch "Dinosaurier - Giganten der Vorzeit" aus dem Jahr 2003


  19. Cover des Buches So leben die Tiere. Das Kaninchen und der Feldhase (ISBN: 9783401711829)
    Friederun Reichenstetter

    So leben die Tiere. Das Kaninchen und der Feldhase

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Kennt ihr den Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen?


    Wer hat längere Ohren?

    Halten Hasen und Kaninchen Winterschlaf?

    Wie und wo leben sie? 

    Was fressen sie?

    Wie wachsen ihre Kinder auf?

    Kann man Feldhasen als Haustiere halten?


    Spannendes Sachwissen rund um Hasen und Kaninchen mit abschließenden Fragen für Erstleser.


    Illustrationen: 

    Auf jeder Doppelseite findet sich eine große detaillierte und farbenfrohe Illustration, um das Gelesene aufzugreifen. 

    Hierbei wird immer unterschieden zwischen typisch Kaninchen und in einem separaten Kasten typisch Feldhase.

    Der Zeichenstil gefällt sehr, denn die Darstellung der Tiere ist natürlich und nicht verniedlicht.


    Altersempfehlung:

    ab 6/7 Jahre 

    bzw. für Erstklässler (große Fibelschrift, kurze Sätze, Flattersatz)

    Das Buch ist bei Antolin.de gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


    Mein Eindruck:

    Das Buch macht bereits optisch einen hervorragenden und hochwertigen Eindruck: kompakt, handlich, gebunden mit Lesebändchen und Figur am Ende des Bandes (typisch für Bücher dieser Reihe). 

    Mir gefällt sehr, dass sich das Kind die Wissenstexte dank der Kapitel gut einteilen kann und dass überraschend viele Illustrationen den Text begleiten.

    Der Aufbau des Buches ist chronologisch sortiert beginnend beim Lebensraum über das Fressverhalten bis hin zur Aufzucht der Jungen.

    Zudem wird jedem Thema eine Doppelseite zugewiesen und immer klar unterschieden zwischen Kaninchen und Hase.

    Abschließend findet sich eine kurze Geschichte und der Leser hat die Möglichkeit Verständnisfragen zu beantworten. 

    Es ist unser erstes Sachbuch aus der Bücherbär-Reihe und bestimmt nicht das letzte. Die Gliederung und Aufbereitung des Themas ist altersgerecht und leicht verständlich.


    Fazit:

    Ein informatives und kindgerechtes Sachbuch, hochwertig mit Lesebändchen und dank Fibelschrift und einfachem Schreibstil sehr gut für Erstleser geeignet.

    Viele farbenfrohe und detaillierte Illustrationen spiegeln das Gelesene sehr gut wider.


    ... 

    Rezensiertes Buch "So leben die Tiere - Das Kaninchen und der Feldhase" aus dem Jahr 2018

  20. Cover des Buches tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum? Unsere Jahreszeiten (ISBN: 9783473329182)
    Inka Friese

    tiptoi® Wieso? Weshalb? Warum? Unsere Jahreszeiten

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Kellerbandewordpresscom
    Dieses tolle Sachbuch mit dem interaktiven Stift hat für jede Jahreszeit passende Texte, Spiele und Lieder parat.

    Abwechslungsreich führt es die Kinder an den wiederkehrenden Lauf der einzelnen Besonderheiten der Monate ein.

    Es macht Spass gemeinsam mit dem Kind in dem Buch zu tippen, oder einfach nur dabei zuzusehen.
  21. Cover des Buches Jim Knopf: Jim Knopf findet's raus (ISBN: 9783522184083)
    Charlotte Lyne

    Jim Knopf: Jim Knopf findet's raus

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Jim Knopf hat jede Menge Fragen und es kommen immer neue hinzu:

    Warum ist der Himmel manchmal blau und manchmal rot? 

    Was ist Himmel und was Weltall? 

    Wie entsteht ein Gewitter? Wie verhalten sich Tiere bei einem drohenden Unwetter?

    Was ist ein Blitzableiter?

    ...

    Gemeinsam mit seinem Freund Lukas geht er den Dingen auf den Grund und versucht dem Himmel so nahe wie möglich zu kommen.


    Illustrationen:

    Mathias Weber hat nach Motiven von F. J. Tripp das Buch farbenfroh und lebendig illustriert. 

    In jedem Kapitel findet sich eine ganzseitige llustration und einige kleinere abbildunge, um Personen vorzustellen oder die Handlung aufzugreifen. 

    Gerade bei Lukas' Erklärungen und Experimenten hätte ich mir für ein besseres Verständnis zusätzliche Illustrationen gewünscht.


    Altersempfehlung: 

    ab 6 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für geübte Leser etwa ab 8 Jahren, denn die Schrift ist sehr groß und die Kapitel sind kurz und übersichtlich.


    Mein Eindruck:

    Die Geschichten rund um Luft- und Raumfahrt sowie verschiedene Naturphänomene wurden frei nach Michael Ende von Charlotte Lyne verfasst.

    Jedes der achtzehn Kapitel ist mit einer kurzen Überschrift versehen, die die Handlung prägnant zusammenfasst z. B. "Zweites Kapitel, in dem Jim und Lukas Wege in den Himmel kennenlernt". 

    Wer Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer noch nicht kennt, findet problemlos in das Abenteuer. Zu Beginn werden Lummerland und seine Bewohner vorgestellt und hin und wieder wird auf Ereignisse oder Personen aus den Abenteuern z. B. mit der Wilden 13 verwiesen.

    Die Charaktere gefallen uns sehr gut. Besonders der wissbegierige Jim Knopf hat es dem kleinen Leser angetan. Und Lukas wird mit seiner ruhigen und geduldigen Art zum liebenswerten Erklärbär.


    Das Abenteuer ist eine interessante und gelungene Mischung aus Geschichte und Sachwissen - kindgerecht erklärt und veranschaulicht an alltäglichen Dingen. Beispielsweise wird der Himmel verglichen mit der Glasglocke über der Butter. Auch wird auf auf alte Weltanschauungen und berühmte Erfinder z.B. Benjamin Franklin verwiesen.

    Lukas erklärt und Jim Knopf hört aufmerksam zu, stellt weiter gehende Fragen (Weshalb ist der Himmel blau? Was ist die Erdanziehungskraft? usw.) und die beiden stellen Nachforschungen und Experimente an. Die Lokomotive Emma wird sogar zum Luftfahrzeug umgebaut, um den Himmel näher zu erforschen. Während der Planung und Umbauarbeiten beantwort Lukas seinem kleinen Freund geduldig eine Frage nach der anderen.

    Als ihnen ein Gewitter Flugverbot erteilt erzählt Lukas die abenteuerliche Geschichte von "Ikarus". Jim Knopf sitzt mit heißem Kakao und eingewickelt in eine warme Decke auf der Couch und lauscht gespannt.

    Das Buch ist perfekt für alle wissbegierigen - ganz gleich ob groß oder klein - und beantwortet ganz nebenbei viele der großen Kinderfragen.


    Fazit:

    Ein wunderschönes Abenteuer und Wissensbuch in einem. 

    Für Jung und Alt ein spannendes und lehrreiches Lesevergnügen.

    Lebendige und farbenfrohe Illustrationen ergänzen das Gelesene perfekt.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Jim Knopf findet's raus! Geschichten von Himmelsforschern, Halbdrachen und Flugmaschinen" aus dem Jahr 2016


  22. Cover des Buches Entdecke die Planeten (ISBN: 9783401706917)
    Stephanie Turnbull

    Entdecke die Planeten

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Was ist eine Galaxie?

    Welche Planeten findet man in unserem Sonnensystem? Welcher Planet ist der größte und welcher ist am weitesten von der Sonne entfernt?

    Wie weit ist es bis zum Mond? Wer ist wie dort gelandet?

    Was passiert bei einer Sonnenfinsternis? 


    Spannendes Sachwissen rund um Planeten und Galaxien für Erstleser.


    Illustrationen: 

    Auf jeder Doppelseite findet sich eine große farbenfrohe Illustration sowie viele kleine Bilder und Infokästen, um das Gelesene aufzugreifen.

    Der Zeichenstil gefällt, denn die Darstellung ist einfach gehalten, leicht verständlich und trotzdem ist alles Wesentliche enthalten.


    Altersempfehlung: 

    ab 6/7 Jahre 

    bzw. für Erstklässler (große Fibelschrift, kurze Sätze, Flattersatz)

    Das Buch ist bei Antolin.de gelistet für alle, die Lesepunkte sammeln.


    Mein Eindruck:

    Es ist unser zweites Sachbuch aus der Bücherbär-Reihe und bestimmt nicht das letzte. Das Buch macht bereits optisch einen hervorragenden und hochwertigen Eindruck: kompakt, handlich, gebunden mit Lesebändchen und Figur am Ende des Bandes (typisch für Bücher dieser Reihe). 

    Die Gliederung und Aufbereitung des Themas ist altersgerecht und leicht verständlich. Der Aufbau des Buches ist gut strukturiert. Dank kurzer Kapitel kann sich das Kind die Wissenstexte selbst sehr gut einteilen.  

    Jedem Thema ist eine Doppelseite gewidmet. Die Texte sind kurz und knapp und aufgrund der großen Fibelschrift auch durch Leseanfänger zu bewältigen. Kindgerecht und einfach erläutert werden dem kleinen Leser die Planeten, die Erde und das Sonnensystem näher gebracht. Besonders spannend ist die Reise zum Mond mit entsprechenden Zeichnungen von Rakete, Mondfähre usw.

    Abschließend findet sich eine Übersicht über die wichtigsten Begriffe. Mit anschließenden Quiz- oder Verständnisfragen wäre das Büchlein perfekt.


    Fazit:

    Ein informatives und kindgerechtes Sachbuch, hochwertig mit Lesebändchen und dank Fibelschrift und einfachem Schreibstil sehr gut für Erstleser geeignet.

    Viele farbenfrohe und detaillierte Illustrationen spiegeln das Gelesene sehr gut wider.

    Wir hätten uns jedoch ein abschließendes Quiz oder Verständnisfragen gewünscht.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Entdecke die Planeten - 1. Klasse, Der Bücherbär - Sachwissen für Erstleser" aus dem Jahr 2019

  23. Cover des Buches tiptoi® Pferde und Ponys (ISBN: 9783473554089)
    Yvonne Follert

    tiptoi® Pferde und Ponys

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    Das neue Format "Pocket Wissen" für den Tiptoi ist ideal für Unterwegs. Kleiner, handlich und daher schnell einmal in die Handtasche oder den Rucksack zu packen liefert die neue Reihe themenbezogenes Sachwissen.

    Hier sind es 
    Pferde und Ponys
    Ein Thema, das nicht nur Mädchen immer interessiert.
    Ob Vollblüter, Warmblüter, Westernpferde, Kaltblüter, Barockpferde oder Wildpferde hier lernen wir nicht nur viel über sie sondern auch noch über ihre Unterrassen.
    Wir lernen die Anatonie des Pferdes kennen, erfahren viel über die einzelnen Charaktere und ihre Besonderheiten, was man bei Haltung, Pflege und Ernährung wissen muss und welche Reitarten auf welchem Pferd möglich sind.
    Mit dem Schwarzwälder Fuchs z.B.  kann man gut Kutschen ziehen. Es ist fleißig und freundlich und etwa 1,55 Meter Stockmaß groß.
    Der Hannoveraner ist da schon bedeutend größer mit einem Stockmaß von 1,70m. Er ist ebenfalls fleißig und sehr intelligent. Das Painterhorse kommt aus Amerika ist ehrlich, gutmütig und etwa 1,50m Stockmaß ein tolles Reitpferd zum Westernreiten.
    Wer kennt den Kleinen Onkel? Das Pferd von Pippi Langstrumpf? Der kleine Onkel ist ein Knappstrupper, kommt aus Dänemark ist sehr intelligent , zäh und mit 1,50m Stockmaß ebenfalls ein tolles Reitpferd. Aber es gibt auch Pferde die wild Leben.  Die Dülmener Wildpferde leben im Merfelder Bruch einem 350 Hektar großem Gebiet im Münsterland. Alljährlich werden Ende Mai die Hengstfohlen eingefangen und versteigert. Ein Spektakel der besonderen Art. Die Wildpferde sind nach einer Ausbildung nicht nur tolle Reitpferde sondern können auch Kutschen ziehen.
    Es ist mehr als nur Grundwissen was hier vermittelt wird. Detailreich, informativ, mit vielen akustischen Eindrücken und jede Menge Spielen, die auch Sachwissen abruft vereint dieses Buch, das schon als Buch, dank vieler detailreicher,  realistischer Illustrationen,sehr viel bietet. Natürlich macht es am meisten Spaß wenn der Stift zur Hand ist doch auch ohne ihn macht es Spaß es anzusehen.


    Für 9,99€ bekommt man hier nicht nur viel Wissen sondern auch viel Spielspaß!


    Aus der Reihe Pocket Wissen mit Tiptoi gibt es noch einige weitere Titel.

  24. Cover des Buches Wohin fliegst du, kleine Fledermaus? (ISBN: 9783401708256)
    Friederun Reichenstetter

    Wohin fliegst du, kleine Fledermaus?

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Buchliebe4

    Wohin fliegst du, kleine Fledermaus? von Friederun Reichenstetter


    Klappentext:


    Welches Tier hängt kopfüber in seinem Versteck und kommt erst heraus, wenn es Abend wird? Es ist die Fledermaus! Doch wohin fliegt sie in der Nacht? Und wie findet sie sich in der Dunkelheit zurecht? Erlebe, wie eine kleine Fledermaus groß wird, wie sie fliegen lernt und mit den anderen Fledermäusen auf die Jagd nach Käfern und Faltern geht. Bis sie schließlich im Winter ein neues Zuhause für ihren Winterschlaf findet.

    Handlung:


    In diesem Buch wird kinderleicht den Kindern das Leben rund um die Fledermaus nahe gebracht und auf kindergerechte Art erklärt, wie sich das Leben der Fledermaus darstellt. Wie sie lebt, wo sie zu finden ist, Was sie frisst und wie sie sich im dunkeln orientieren kann.....


    Meinung:

    Ein ganz tolles Buch für Kinder, um ihnen das Leben der Fledermäuse näher zu bringen. Da wir viel Natur um uns herum haben und auch schon mal die eine oder andere Fledermaus live in der Wohnung hatten, haben wir nach einem Buch für die Kinder gesucht um ihnen alles gut, anhand von Bildern und kindgerechten Informationen näher zu bringen.

    Das ist mit diesem wunderschönen Buch mit den tollen, farbenfrohen und detailgetreuen Bildern/Illustrationen perfekt gelungen.

    Ein ganz fantastischen Kinderbuch, welches wir wärmsten weiterempfehlen können, zumal es dazu noch eine CD gibt, wo die Kinder alles noch einmal selber sich anhören können.


    5 Sterne für dieses tolle Buch!




Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks