Bücher mit dem Tag "sarah und jack"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sarah und jack" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Cherringham - Ungebetene Gäste (ISBN: 9783838781778)
    Matthew Costello

    Cherringham - Ungebetene Gäste

     (6)
    Aktuelle Rezension von: parden
    WO IST DER WEIHNACHTSMANN?!

    Seit Jahren tritt Bill Vokes auf der großen Weihnachtsfeier von Cherringham als Weihnachtsmann auf. Nur in diesem Jahr ist er kurz vor der Feier auf einmal spurlos verschwunden. Das ganze Dorf ist ratlos. Ist dem liebenswerten Bill, der wie kein anderer die Weihnachtszeit in Cherringham verkörpert, etwas zugestoßen? Jack und Sarah übernehmen den Fall und entdecken bald, dass diesen Weihnachtsmann Geheimnisse umgeben, die sich niemand hätte vorstellen können.

    Dies ist bereits der fünfundzwanzigste Band der mittlerweile 31bändigen Reihe englischer Kurzkrimis, bei Audible als ungekürzte Hörbuchfassung (3 Stunden und 28 Minuten) erhältlich. Gelesen wird das Hörbuch von Sabina Godec, die den Vortrag wieder einmal ruhig und unaufgeregt gestaltet, die aber durch ihre charismatische Stimme zu fesseln weiß.

    Es ist immer wieder schön, den Hobby-Ermittlern Jack und Sarah zuzuschauen, wie sie in dem beschaulichen englischen Dorf Cherringham Geheimnissen auf die Spur kommen. Dabei ist diesmal anfangs gar nicht klar, ob es sich tatsächlich um einen Fall für die beiden Ermittler handelt oder ob Bill Vokes mal wieder einen seiner spontanen Einfälle hatte und einfach abgehauen ist. Dies scheint die Mehrzahl der Dorfbewohner zu glauben, doch als der Weihnachtsmann verschwunden bleibt, gibt es zunehmend Zweifel an dieser Theorie.

    Tatsächlich tappen Sarah und Jack lange im Dunkeln, doch dann ergibt sich ausgerechnet in einem Altersheim ein erster Anhaltspunkt. Tatsächlich drängt die Zeit - und der weihnachtliche Schneefall macht die Aufgabe nicht leichter...

    Trotz des vielversprechenden Starts konnte mich diese weihnachtliche Folge leider nicht so recht überzeugen. Die Ermittlungen gehen lange nicht wirklich voran, und schließlich überschlagen sich die Ereignisse, doch die Entwicklung wirkt holprig - weil viel zu kurz. Der Schluss verblüfft zudem und gefällt mir in seiner Konsequenz auch nicht. Mehr kann ich hier nicht verraten, weil ich sonst gewaltig spoilern würde, aber manche Entscheidungen von Sarah und Jack finde ich schon merkwürdig.

    Schade fand ich auch, dass auf die Fragen, die im vorherigen Band aufgeworfen wurden, hier mit keiner Silbe eingegangen wurde. Dabei hätte mich schon interessiert, was nach der Schlussszene in Band 24 geschehen ist.

    Das Flair des winterlich verschneiten Cherringham und die Wiederbegegnung mit den vertrauten Figuren sorgten dennoch für ein Wohlfühl-Hörerlebnis, so dass ich mich schon auf die Fortsetzung freue.

  2. Cover des Buches Cherringham - Folge 29 (ISBN: 9783838785295)
    Matthew Costello

    Cherringham - Folge 29

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Rose75

    Laufzeit:  3 Std.  45 Minuten  - - Sprecherin:   Sabina Godec

    Nachdem  mir die Geschichte aus Band 28 sehr gut gefallen hat, habe ich mir gleich den nächsten Band besorgt.

    Diesmal geht es um den  Trunkenbold und zwielichtigen Charakter Charlie Clutterbucks.  Anfangs bekommt man mit, dass er auf wunderliche Weise zu Geld gekommen ist und bedroht wird.   Kurze Zeit später wird er tot aus der Themse gefischt.   Alle im Dorf sind sich einig, dass das ein Unfall war. Nur sein alter Kumpel Ray hat da Zweifel.  Der bittet den Ex-Polizisten Jack um Hilfe und der ermittelt mit seiner Partnerin Sarah auf eigene Faust.  Recht schnell wird klar, dass es kein Unfall war.   Aber wer hatte einen Grund, Charlie zu töten. 

    Es gibt einige Spuren und zum Schluss gibt es noch ne sehr raffinierte Wendung.   

    Mir hat diese Geschichte gut gefallen und dank der sympathischen Sprecherin habe ich das Hörbuch fast am Stück gehört. 

  3. Cover des Buches Cherringham - Folge 28 (ISBN: 9783838785288)
    Matthew Costello

    Cherringham - Folge 28

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Rose75

    Laufzeit:  3 Std. 45 Min.   -  Sprecherin: Sabina Godec

    Das ist mein erstes Buch/Hörbuch aus dieser Reihe und ich werde bestimmt noch weitere anhören, weil mir das Setting gefällt und die relativ kurze Laufzeit für mich sehr angenehm ist. 

    Die zwei Hobbyermittler  Sarah und Jack versuchen die Sabotageangriffe auf das neue Restaurant "Bayleaf" aufzuklären.  Hauptverdächtiger ist der Betreiber ihres Stammlokals "Spotted Pig".  

    Die Handlung ist in sich abgeschlossen und kann gut ohne Vorkenntnisse gelesen/gehört werden. 


  4. Cover des Buches Cherringham - Folge 26 (ISBN: 9783838785264)
    Matthew Costello

    Cherringham - Folge 26

     (4)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Cherringham Mord in heller Nacht ist der 26te Teil einer Cosy Crime Reihe die ich schon seit längerem Verfolge. Das Autorenduo Neil Richards und Matthew Costello haben einen gemütlichen Ort und sympathische Ermittler erfunden und immer wieder passiert etwas in dem kleinen Ort. Die Hobbydetektive gehen jeder Spur nach. 

    Der Verlobte von Sarahs Mitarbeiterin und Freundin Grace wird des Mordes verdächtig. Er soll seinen Vorgesetzten Lee Taylor erschossen habe. Alle Indizien zeigen auf Nick. Sogar die gefundene Tatwaffe gehört ihm. Doch Jack und Sarah stört etwas an dem Fall der zu einfach erscheint. Als Nick auch noch spurlos verschwindet schalten die beiden sich ein und machen sich auf die Suche zur Wahrheit. 

    Das Hörbuch wurde wieder von Sabina Godec gelesen, die auch hier wieder einen tollen Job gemacht hat. Sie liest flüssig und ohne Aufregung. Auch bringt sie durch ihre Stimmlage eine ganz eigene Spannung mit ein.

    Die Story an sich fand ich diesmal etwas flach und konnte mich nicht ganz so begeistern. Es gab genug subtile Spannung, wie man es von den Autoren gewohnt ist. Aber die Geschichte an sich konnte mich nicht fesseln. Obwohl alles auf einen Täter hindeutete war mir schnell klar das er es nicht war. Aber wer und warum war für mich ein großes Fragezeichen. Das Ende fand ich auch enttäuschend da mir das Motiv zu flach war und die Hintergründe zu sehr konstruiert. 

    Auch waren diesmal wenige Protagonisten am Start und Jack und Sarah haben sich nicht weiterentwickelt. Vielleicht liegt es daran, dass es schon so viele Teile der Reihe gibt und ich sie alle bisher kenne. Aber für mich müssen Protagonisten nicht nur einfach agieren sondern lebendig wirken und eine Entwicklung haben. Dies fehlt hier komplett. 

    Es war wieder ein nettes Hörbuch für zwischendurch, aber wirklich begeistern konnte es mich diesmal leider nicht.

  5. Cover des Buches Cherringham - Das Geheimnis von Mogdon Manor (ISBN: 9783785780336)
    Matthew Costello

    Cherringham - Das Geheimnis von Mogdon Manor

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Seit der ersten Folge  – Mord an der Themse – bin ich ein Fan der Cosy-Crime-Reihe „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“.

    Ermittelt wird in den Fällen von
    Jack – einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkomission. Er lebt auf einem Hausboot, fährt einen alten Sportwagen und ist recht neu in Cherringham.
    und
    Sarah – einer Hobbyermittlerin, die eigentlich Grafik-Designerin und Mama von 2 Kindern ist.

    Gelesen wird die Reihe von Sabina Godec, von der ich total fasziniert bin – vor allem die vielen Stimmvariationen, die sie beherrscht, machen das Zuhören kurzweilig und spannend.

    In diesem Fall geht es um den Besitzer von Mogdon Manor, der auf tragische Weise ums Leben kommt, als das Haus in Brand gerät. Zuerst wird von einem technsichen Defekt – und damit einem Unfall ausgegangen. Doch die Pflegerin, die sich um den älteren Herrn gekümmert hat, ist mit Sarah befreundet und bittet diese, Nachforschungen anzustellen. Denn kurz nach dem Brand tauchen die 3 Kinder des Opfers auf und streiten um das Erbe.

    Spannungsgrad: 3 (von 5)

    Hörbuchsterne 7 von 10

  6. Cover des Buches Cherringham - Folge 30 (ISBN: 9783838787534)
    Matthew Costello

    Cherringham - Folge 30

     (6)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Cherringham ein Gentleman verschwindet ist die 30igste Folge dieser sehr gemütlichen Cosy Criem Serie. Matthew Costello und Neil Richards haben mit dieser Reihe für mich eine Wohlfühlreihe erschaffen. Sie schafft es mich immer wieder aufs neue, durch sympathische Ermittler, mehr oder weniger guten Fällen und einem kleinen gemütlichen englischen Örtchen gefangen zu nehmen.  

    Dieses mal verschwindet Bernard Madeville nach einer Zugfahrt spurlos. Jeden Sonntag fährt der ältere, etwas kränkliche Herr mit der nostalgischen Museums Dampfeisenbahn. Doch an einem Sonntag ist er bei der Rückkehr nicht mehr im Zug. Er ist auch sonst nirgends ausgestiegen. Wo ist Bernard nur? Seine Familie macht sich sorgen und bittet Jack und Sarah um ihre Hilfe.

    Dies ist ein sehr gemütlicher und auch etwas nostalgischer Fall, gerade durch die vielen Dampfeisenbahnen und die sehr liebevoll beschriebenen Details dazu. Es kommt von der ersten Minute an eine gemütliche Atmosphäre rüber die bis zum Ende bestehen bleibt. Dazu kommt auch wieder die etwas subtilere Spannung die das ganze erst richtig Hörenswert macht. Auch wenn mir schnell klar war was hinter dem verschwinden steckte war es doch interessant die anderen Möglichkeiten mit zu verfolgen. Obwohl ich es etwas unglaubwürdig fand das gerade Jack bis zum Ende keine Ahnung hatte, Sarah ihm aber scheinbar weit voraus war.

    Sabina Godec hat dieses Hörbuch wieder sehr schön vorgetragen und macht dies zu einem Genuss. Man kann ihr ohne Probleme folgen und sie bringt durch ihre Stimmfabel Spannung und eine gewisse Atmosphäre rüber. Sie schafft es den Hörer zu fesseln.

  7. Cover des Buches Cherringham - Folge 33 (ISBN: 9783838787503)
    Matthew Costello

    Cherringham - Folge 33

     (5)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Cherringham Geheimnisvolle Zeugen ist der 33igste Teil der Gleichnamigen Reihe von Matthew Costello und Neil Richards. Ich verfolge die Reihe schon sehr lange und ich höre sie immer wieder gerne. Die Cherringham Reihe ist atmosphärisch und besticht durch subtile Spannung und sympathischen Ermittlern.

    Jack und Sarah sind immer da wenn man sie braucht, forschen und ermitteln bis sie das Rätsel lösen. So auch hier, obwohl es scheinbar keinen Fall gibt. Bei einer Wanderung durch die Cotswolds stürzt eine Teilnehmerin von einem Felsen. Sie überlebt den Sturz. Doch ist sie wirklich gestürzt oder wurde sie geschubst? William hat seine Zweifel und bittet Jack und Sarah um Hilfe. Doch das Opfer behauptet nur gestürzt zu sein.

    Mir hat dieser Fall wieder sehr gut gefallen. Er ist gemütlich, spannend und birgt seine Geheimnisse. Auch konnte man hier wieder schön miträtseln, was bei manch anderen Teilen nicht der Fall ist. Die Autoren haben wieder ein tolles Buch geschaffen das von Sabina Godec wunderbar vorgetragen wurde. Sie liest wieder sehr angenehm und ruhig. Sie transportiert die Geschichte super so macht das hören Spaß. Sarah und Jack wachsen an ihren Aufgaben und man merkt das sie sich weiterentwickelt haben im Laufe der Reihe. Das macht das Buch auch so sympathisch. Die Ermittler haben ihre Ecken und Kanten, lernen weiter dazu und gehen auch unkonventionelle Wege.

    Ich mag diese Reihe und freue mich schon auf die nächsten Fälle.

  8. Cover des Buches Cherringham - Die Legende von Combe Castle (ISBN: B01B7TN536)
    Matthew Costello

    Cherringham - Die Legende von Combe Castle

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das Ehepaar FitzHenry ist Besitzer des Anwesens Combe Castle, das sie vor Jahren zum Teil in ein Gruselkabinett umfunktioniert haben. Doch wirtschaftlich hat das auch nicht viel gebracht, zumal das Erhalten der alten Gemäuer kostenaufwendig ist – und Geld ist etwas, das das Ehepaar nicht hat.
    Und dann werden die beiden plötzlich Opfer von Hetzkampagnen und Drohbriefen. Irgendjemand will sie dazu bringen, das Anwesen zu verkaufen. Hinzu kommen dann noch gruselige Begebenheiten in der Burg, woraufhin Sarah und Jack eingeschaltet werden, um diese Umstände aufzuklären.

    Wer schon einmal in einem Gruselkabinett war, dessen Kopfkino wird in dieser Folge nicht still stehen. Diese Folge war zwar spannend und gruselig, aber sie gehört nicht zu meinen Lieblingsfolgen, weil nur wenige Bewohner aus Cherringham in den Fall involviert sind. Dafür hat man wieder ein bisschen die Umgebung von Cherringham kennen gelernt.

  9. Cover des Buches Cherringham - Eine alte Schuld (ISBN: B0747NRP6N)
    Matthew Costello

    Cherringham - Eine alte Schuld

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Wedma

    Es ist eine längere Cherringham Geschichte: Hörbuch, ungekürzt, Spieldauer: 10 Stunden und 4 Minuten. Ich fand sie insg. ganz gut. Ein netter cosy Krimi, bei dem von den beiden sympathischen Protagonisten zwei Morde enträtselt werden, und auch andere Dinge im Dorfleben passieren.

    Sara plagt sich mit den Gedanken, dass sie ihre Kinder bald ausziehen. Cloe ist 18 und geht auf Europareise mit Paar anderen Mädels, anschließend fängt Uni in der Großstadt an. Daniel ist bald auch so weit, aber nun will er beim anstehenden Dorffest mitmachen. Dieses Jahr soll es besonders spannend werden, denn amerikanisches Motto wurde ausgerufen, und Jack ist dabei, eine ungewöhnliche Regatta auszutüfteln. Kurz zuvor wurde bei den archäologischen Ausgrabungen auf der Suche nach den Überresten von römischen Bauten eine männliche Leiche aus der Erde gehoben. Nun sind die Ausgrabungen in Gefahr. Der Versicherungsagent, den Jack bei den Vorbereitungen auf die Regatta kennengelernt hat, verschwindet plötzlich. Sara und Jack erklären sich bereit, der Sache nachzugehen.

    Es ist kein Problem, wenn man die anderen Folgen nicht gehört hat, alle Figuren werden kurz vorgestellt, sodass man problemlos dem Geschehen auch ohne Vorkenntnisse folgen kann.

    An sich ist der Fall etwas zu einfach gestrickt. Zu viele Zufälle, die von Nutzen für die Ermittlung sind, z.B. Sara findet Passwörter zu den wichtigen I-Seiten des Verschwundenen in einem Heft ordentlich hingeschrieben, das in der Schreibtischschublade steckte. Jack hört zufällig, wie sich zwei Verdächtige streiten, was auch mit dem Fall zu tun hat. Und dass er für die Dorfmannschaft nun Kricket spielt, ist natürlich auch vom Nutzen für die Klärung des Ganzen.

    Die Handlung kommt nur mit ganz kleinen Schritten voran. Man wird indirekt, aber etwas plump auf die Auflösung vorbereitet.

    Das Tempo ist in diesem cosy Krimi sehr gemütlich, wie auch die Atmosphäre insg. Da muss man sich keine Gedanken machen, dass man etwas verpasst, denn es kommt nochmals bestimmt wieder, ggf. zusammen mit weiteren Informationen.

    Gut war, dass diese Geschichte diesmal mehr Raum hatte, um sich zu entfalten und besser erzählt werden zu können. 

    Insg. ist es ein guter cosy Krimi geworden, ein nettes Wiedersehen mit Sara und Jack. Fürs nebenbei beim heimischen Werkeln Hören geht er in Ordnung.

    Sehr gut gelesen von Sabine Godec.

  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks