Bücher mit dem Tag "scarrow, rom-serie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "scarrow, rom-serie" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Die Prophezeiung des Adlers (ISBN: 9783453471191)
    Simon Scarrow

    Die Prophezeiung des Adlers

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Medienjournal
    Römer und Schifffahrt ist eine zwar frische und unverbrauchte, aber auch gewöhnungsbedürftige Mischung, in die ich mich während der Lektüre von Die Prophezeiung des Adlers nur bedingt hineinversetzen konnte. Den Abenteuern von Cato und Macro in den Gefilden von Ravenna unter der Führung des opportunistischen Vitellius tat dies aber kaum einen Abbruch, zumal Scarrow mit gewohntem Verve und Witz erzählt, sich zugegebenermaßen zuweilen aber auch hätte kürzer fassen dürfen. 
    Mehr gibt es unter: 

    http://medienjournal-blog.de/2014/10/review-die-prophezeiung-des-adlers-die-rom-serie-6-simon-scarrow-buch/
  2. Cover des Buches Die Beute des Adlers (ISBN: 9783453471184)
    Simon Scarrow

    Die Beute des Adlers

     (17)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Britannien, A. D. 44: Über ein Jahr ist verstrichen, seit die römischen Eroberer an den Küsten Britanniens angelegt haben. Die wilden britannischen Stämme jedoch leisten erbitterten Widerstand und können nicht in die Knie gezwungen werden. Kaiser Claudius braucht einen schnellen Sieg, um seine Macht zu sichern. Entschlossen wie ihre Kameraden ziehen die Centurionen Macro und Cato in die entscheidende Schlacht, die Britannien unterwerfen soll. Doch der vermeintliche Triumph gerät zur Schmach, der Kampf ist verloren. Der jähzornige General Plautius braucht Schuldige für die Niederlage. Cato und seine Kampfeinheit werden der Befehlsverweigerung angeklagt und zum Tode verurteilt. Im Feindesland verhilft Macro seinem Freund zur Flucht. Von allen Seiten gehetzt, kämpfen beide um ihr Leben - und um ihre Ehre ... 
    Inhaltsangabe auf amazon


    Sehr verwirrend empfinde ich hier die Serienreihenfolge.
    Ich habe das Buch, zugegeben schon vor mehr als 1 Jahr, als den 2. Teil gelesen. Eigentlich dachte ich, dass ich mich dabei an die bei amazon vorgegebene Reihenfolge gehalten habe. Nun musste ich gerade sehen, dass das Buch da als Nummer 5 geführt wird. So was finde ich total ärgerlich, aber beim Lesen hatte ich gar nicht das Gefühl, dass mir Zusammenhänge entgehen.
    Evt bin ich aber auch nach dem Erscheinungsdatum gegangen.



    Die Geschihcte an sich hat mich diesmal etwas mehr begeistert als Teil 1, sodass ich 5Sterne vergeben habe.
    Für mich als Laien waren die früheren Bräuche und Gepflogenheiten sehr gut dargestellt.Auch wie die Männer ticken, was ihnen Ruhm und Ehre bedeuten und wie man sie am besten beeinflussen kann, positiv wie negativ.Die handelnden Personen waren glaubhaft und realistisch dargestellt, besonders der junge Cato agiert oft überraschend und  pfiffig.
  3. Cover des Buches Die Jagd des Adlers (ISBN: 9783453471207)
    Simon Scarrow

    Die Jagd des Adlers

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Tudde
    Das Buch liest sich zwar leicht, aber das genau ist das Problem. Zum Beispiel S. 113: "Alles klar, Kumpel?" So eine Frage und Anrede erwarte ich in einem Buch der 1970er Jahre welches im Ruhrgebiet spielt. Aber nicht in einem Buch, welches vor 2000 Jahren spielt. Völllig daneben. Der Satz kommt öfters vor.  
    S. 481: "Aber wir veranstalten hier keinen verdammten Rhetorikwettbewerb." Dieses Wort ist in jener Zeit sicher nicht Umgangssprache gewesen. Völlig unpassend. Das sind nur zwei Beispiele.
    Zum anderen erinnerte mich das Buch an die RTL-Effekthascherei. Billige Schlachten wobei viel Blut floß. Dazu gab es einige unglaubwürdige Szenen (Feuer anzünden etc.)
    Was mich aber am meisten negativ überraschte, war das erscheinen der Mutter eines gewissen Jehoshua (Jesus), mit dem Namen Miriam und des Sohnes des Jesus: Yusef   ???   Auch ein gewisser Simon - Petrus - Fels genannt ist in diesem Buch ein glorreicher Krieger, der die Feinde mit exakten Pfeilschüssen tötet. Petrus als wahrer Kriegsheld und eiskalter Mörder. Unglaubwürdig.
    Das Buch liest sich zwar leicht, aber das ist auch schon das einzig Positive daran. Leider hat es nicht mehr als 3 Sterne verdient. Ich weiß nocht nicht, ob ich mir die anderen Bücher des Simon Scarrow antun werde. "Die Jagd des Adlers " war keine Empfehlung.
  4. Cover des Buches Die Blutkrähen (ISBN: 9783453471214)
    Simon Scarrow

    Die Blutkrähen

     (9)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Centurio (ISBN: 9783453435056)
    Simon Scarrow

    Centurio

     (20)
    Aktuelle Rezension von: steijner12


    [Lesen Sie auch meinen Blog: Bennis Wühlkiste]

    Im ersten Jahrhundert nach Christus steht nur das kleine Königreich Palmyra zwischen dem römischen Imperium und seinem Erzfeind, dem Reich der Parther. Als die Parther in Palmyra einfallen, um eine Invasion vorzubereiten, werden die beiden Veteranen Macro und Cato mit der Aufgabe betraut, die scheinbar unbesiegbare Übermacht aufzuhalten.


    Abbildung: Heyne 

    Im Mittelpunkt von Simon Scarrows "Centurio" steht das kleine Königreich Palmyra, das als Pufferstaat zwischen dem römischen Imperium und dem Partherreich liegt. Als in Palmyra ein Bürgerkrieg ausbricht, werden die Kohorten von Macro und Cato als schnelle Vorauseinheit nach Palmyra geschickt, um die römischen Interessen zu wahren und den amtierenden König zu schützen. Da gleichzeitig eine Armee der Parther unterwegs ist, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Zumal die Verbündeten Roms in der dortigen Zitadelle eingeschlossen sind.

    Jede Menge Konfliktpotenzial

    Natürlich verwickeln sich die beiden römischen Centurionen dabei wieder in allerhand Ränke von Adligen, einen Thronfolgestreit und auch innerhalb ihrer Truppen gibt es ernsthafte Probleme. Dazu kommt, dass der syrische Statthalter Longinus die beiden eher heute als morgen vom Antlitz der Erde getilgt sehen möchte. Eine Menge Konfliktpotential also, zu dem sich auch noch eine geheime und gefährliche Liebe gesellt...

    Scarrow bleibt seinem schnellen, spannenden und informativen Schreibstil treu, beschreibt malerisch wenn es angebracht ist, spart aber an Adjektiven, wenn es dem  Handlungsfortschritt dient und bringt so Drive in die Story.  Auch die militärische Taktik und politische Ränkespiele bekommen mehr Platz als in den Vorgängerromanen - ein Ansatz der fruchtet. 

    Kurz gesagt: Eines der besseren Bücher der Adler-Serie - und das will durchaus etwas heißen!

    [Lesen Sie auch meinen  Blog: Bennis Wühlkiste]


    Simon Scarrow: Centurio; Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, Heyne, 9,95 Euro;
    ISBN: 978-3-453-43505-6


    [Lesen Sie auch meinen Blog: Bennis Wühlkiste]


  6. Cover des Buches Die Garde (ISBN: 9783453436213)
    Simon Scarrow

    Die Garde

     (13)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Blutsbrüder (ISBN: 9783453471382)
    Simon Scarrow

    Blutsbrüder

     (8)
    Aktuelle Rezension von: butterflyinthesky
    Zusammenfassung:
    Britannien, A. D. 52: Präfekt Cato und Centurio Macro, die besten Kämpfer der Legion, führen ihre Mannen weiter im Kampf gegen die einheimischen Stämme unter dem mächtigen Anführer Caratacus. Moral und Stärke der römischen Truppen sind durch unausgesetzte Attacken ausgehöhlt. In dieser verzweifelten Situation wählen Cato und Macro den direkten Angriffsweg ohne Rücksicht auf Verluste. Doch innerhalb ihrer Ränge gibt es einen Verräter. Die beiden römischen Blutsbrüder müssen nicht nur gegen Caratacus, sondern auch um ihr Leben kämpfen ...

    Meine Meinung:
    Das war mein erstes Buch von Simon Scarrow und somit auch der erste Band der Rom Serie. Ich bin relativ gut ins Buch gekommen obwohl ich nicht wusste was vorher geschehen ist oder wer wer ist. Es war als wäre ich mittendrin und würde an Cato's und Macro's Seite kämpfen. Blutig, fies und hier und da auch witzig. Super!
  8. Cover des Buches Die Legion (ISBN: 9783453436206)
    Simon Scarrow

    Die Legion

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ganz große Geschichte !
  9. Cover des Buches Invictus (ISBN: 9783453438972)
    Simon Scarrow

    Invictus

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Die Brüder des Adlers (ISBN: 9783453471481)
    Simon Scarrow

    Die Brüder des Adlers

     (20)
    Aktuelle Rezension von: TheBookAndTheOwl

    Ich habe endlich das letzte sich in meinem Besitz befindende Buch von Macro und Cato gelesen und war - wie üblich - begeistert. Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass Macro meine kleine, süße Kartoffel ist? Nein? Dann wisst ihr es jetzt. 

    Natürlich ist nach dem vierten Band nicht einfach Schluss in Rom bzw. Britannien. So weit ich weiß, folgen noch um die zehn Bände, aber die besitze ich leider nicht und ob es von denen noch einmal eine Neuauflage gibt, so wie von den ersten vier hier, weiß ich nicht. Ich möchte die Reihe auf dem Bücherregal ganz gern optisch einheitlich haben, deswegen werde ich wohl auf die Neuauflagen warten müssen. Vielleicht lege ich mir auch die eBooks zu... Mal schauen.

    Jetzt serviere ich euch erst einmal den Inhalt auf einem kleinen Silbertablett. 

    Verschworen bis in den Tod!

    Britannien, A.D. 44. Mit nadelstichartigen Attacken zerstören die britischen Barbaren immer mehr der wichtigen römischen Versorgungswege! Allein Macro und Cat können die Nachschublinien jetzt noch retten - an der Spitze einer Schar von keltischen Rekruten. Doch zunächst müssen die beiden Centurionen den einheimischen Kriegern zwei Dinge beibringen: Disziplin und Treue zu Rom - ihrem größten Feind...

    Ich weiß nicht, ob es euch in meiner Rezension zu »Der Zorn des Adlers« (Bd. 3) aufgefallen ist, aber ich bin immer noch happy über die Beförderung von Cato! Endlich ist er Centurio. Das hat er sich auch redlich verdient, der Bursche!

    Auch dieser Teil hat mich - wie zuvor bereits erwähnt - absolut begeistert. Ich fand es auch nicht so schlimm, dass man diesmal nicht so viel Krieg, sondern wieder mehr Lektionen und Politikverständnis hatte, wie ersteres bereits am Anfang der Fall war. Was mich jedoch ein bisschen gestört hat, war, dass sich Flavia erneut hier nicht wieder einfand. Ich würde gern wissen, wie es ihr ergangen ist, nachdem ihr Verrat aus Buch zwei aufgefallen war. Sie scheint einfach wie von der Bildfläche verschwunden. Aber sicherlich kommt Scarrow noch darauf zurück, da ich weiß, dass sich spätere Bände der Reihe in Rom abspielen werden, worauf ich mich schon immens freue. 

    Die Freundschaft zwischen Cato und Macro ist auch in diesem Band beständig wie eh und je. Gerade diese ungleiche Beziehung macht die Rom-Serie komplett aus und gibt ihr den Charakter, den sie nun einmal besitzt. Nur durch Macro und Cato erhält die Reihe diese wundervolle Atmosphere für die ich sie sehr schätze. Ich kann an dieser Stelle nur wieder erwähnen, wie faszinierend ich Scarrows Verwebung von Fiktion und Geschichte finde. Ebenso sein Talent, das Alte und Tote wieder aufleben zu lassen, sodass es jemanden aus der heutigen Zeit unterhält. 

    Von mir erhält auch dieser Teil fünf Sterne, weil es immer wieder gut angelegte Lesezeit ist, die man mit Macro und Cato auf ihren Abenteuern verbringt. Ich freue mich schon auf die nächsten Romane!

  11. Cover des Buches Im Auftrag des Adlers (ISBN: 9783453471467)
    Simon Scarrow

    Im Auftrag des Adlers

     (34)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Die Invasion Britanniens hat begonnen! Zenturio Macro und sein Optio Cato führen die Zweite Legion gegen den schlimmsten Feind, mit dem es die römische Armee je zu tun hatte: Die keltischen Barbarenhorden sind wild, grausam und beinahe übermenschlich tapfer. Und als ob das noch nicht schlimm genug wäre, müssen sich Cato und Macro auch noch gegen einen skrupellosen Feind aus den eigenen Reihen wehren: Der verräterische Tribun Vitellius hat seinen beiden Widersachen nämliche blutige Rache geschworen ...
    Inhaltsangabe auf amazon


    Der 2. Teil der Rom-Serie von Simon Scarrow.
    Es hat mir wieder sehr gut gefallen, nur bin ich sehr schwer in das Bich hereingekommen. Und das, obwohl der 1. Teil der Reihe noch gar nicht lange vorher von mir gelesen wurde.
    Sehr gut haben mir aber auch die Einblicke in die Strategien der römischen Armee gefallen. Anschaulich und gut verständlich.
    Eine sehr gute Serie👍
  12. Cover des Buches Im Zeichen des Adlers (ISBN: 9783453471450)
    Simon Scarrow

    Im Zeichen des Adlers

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Spannend, historisch, unterhaltsam. Mal eine ganz neue Zeit für mich, in der ich literarisch unterwegs bin. Mir hat dieser Serienauftakt sehr gut gefallen, so dass ich weitermachen möchte mit dieser Buchreihe. Obwohl ich diese Schlachten- und Kampfszenen eigentlich gar nicht so mag, hat mich das Drumherum sehr gefesselt.

  13. Cover des Buches Helden der Schlacht (ISBN: 9783453471795)
    Simon Scarrow

    Helden der Schlacht

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Britannia (ISBN: 9783453471405)
    Simon Scarrow

    Britannia

     (6)
    Aktuelle Rezension von: butterflyinthesky
    Zusammenfassung:
    Britannien, A. D. 52: Die westlichen Stämme planen einen Aufstand. Während Centurio Macro seine Wunden pflegen muss, führt Präfekt Cato eine Legion gegen die Stammeskämpfer an. Doch der Winter naht. Cato und seine Männer kämpfen gegen erbarmungslose Kälte und tödliche Schneestürme. Unterdessen kommt Macro ein schrecklicher Verdacht. Soll Catos Truppe im Zeichen einer Intrige geopfert werden? Schon bald merken die beiden Blutsbrüder, dass ihre Feinde überall lauern ...

    Meine Meinung:
    Ich liebe dieser "Rom"-Reihe. Es ist zwar erst mein zweites Buch und ich lese ein bisschen querbeet ein aber Macro und Cato habe ich schon tief ins Herz geschlossen! Wieder einmal wunderbar blutig, emotional und echt. <3
  15. Cover des Buches Imperator (ISBN: 9783453471498)
    Simon Scarrow

    Imperator

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Gladiator (ISBN: 9783453435063)
    Simon Scarrow

    Gladiator

     (14)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Das Blut Roms (ISBN: 9783453471771)
    Simon Scarrow

    Das Blut Roms

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Der Zorn des Adlers (ISBN: 9783453471474)
    Simon Scarrow

    Der Zorn des Adlers

     (21)
    Aktuelle Rezension von: TheBookAndTheOwl

    Da der dritte Teil in Relation zu den ersten beiden relativ dünn ist, war ich recht schnell mit diesem durch. Es wird einfach immer besser. Vor allem passt die Geschichte momentan an einigen Stellen echt zu unserem Wetter. :D

    Aber jetzt füttere ich euch erst einmal mit dem Klappentext...

    Sie fürchten keine Schlacht!

    Britannien, A.D. 44. Eisiger Frost lähmt die römische Invasion! Seit Monaten bringen verheerende Stürme den dringend benötigten Nachschub zum Erliegen. Von Hunger und Furcht geschwächt, verliert die römische Armee allmählich ihren legendären Kampfeswillen. Und dann die schreckliche Nachricht: General Plautius' Familie wurde von den fanatischen Drunten verschleppt! Nur zwei Männer können ihr Leben retten: Centurio Macro und Optio Cato beginnen einen Wettlauf mit der Zeit - denn mal schon werden die grausamen Götter der Drunten ein Blutopfer verlangen...

    Wie ihr seht, wird in diesem Band sehr mit den Mythen, Legenden, dem Heidentum usw. von dem damaligen Britannien gespielt und ich fand es wirklich faszinierend, wie sich meine Cinnamonbuns auch hier durchgekämpft haben. Die Beziehung von Macro und Cato vertieft sich von Band zu Band und man merkt einfach, wie sehr die beiden doch einander bedeuten und wie fest die Freundschaft bereits ist.

    Ich weiß nicht, wie Scarrow es hinbekommt, aber die Momente zwischen Cato und Macro sind einfach unendlich greifbar. Es ist schwer zu beschreiben. Man hat ihr nicht nur einfache Freunde, man hat hier Vater-Sohn-Momente, Humor, Standpauken und so viel mehr, was die ganze Geschichte wirklich sehr... ja, es verleiht ihr einfach diesen Charme, den ich so sehr mag.

    Achtung Spoiler!

    Jetzt muss ich leider etwas Spoilern. Ich war so was von aus dem Häuschen als Cato am Ende des Buches endlich einen verdammten Helm und einen Stock bekommen hat. Das hört sich jetzt zwar dämlich an, aber das war so ein bedeutender Moment für mich - äh, ihn. Er ist endlich Centurio! Das ist so unendlich toll.

    Nur frage ich mich jetzt, was aus Macro wird und wer den nun freien Posten des Optios erhält. Vor allem, Macro tut sich ja immer noch schwer mit dem Lesen, deshalb hoffe ich für ihn, dass entweder Cato weiterhin seinen Sekretär spielt oder er jemanden bekommt, dem er genauso gut vertrauen kann wie Cato.

    Was mich auch an diesem Teil fasziniert hatte, war die Geschichte um Boudica und Prasutagus. Boudica kannte ich bereits aus einer Ballade von Karlienne, deswegen war es wirklich faszinierend von ihr zu lesen. Und die Ehre, die Prasutagus den beiden Römern am Ende zu teil hat werden lassen, war wirklich herzerwärmend.

    Ich kann nicht anders. Ich muss diesem Roman auch wieder fünf Sterne geben. Simon Scarrow ist ein Genie, der mir zwei neue Helden geschenkt hat, die ich über die Maßen vergöttern kann. Hach, Macro und Cato... :P

    So, nun widme ich mich dem vierten und letzten Teil der Rom-Reihe, der sich in meinem Besitz befindet. Ich glaube, es gibt insgesamt 15 oder 16. Von daher werde ich noch sehr viel mit Macro und Cato in der Zukunft zu tun haben können, was ich wirklich toll finde. Aber bis dahin muss ich erst einmal die Fortsetzungen in die Finger bekommen.

  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks