Bücher mit dem Tag "schloss"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schloss" gekennzeichnet haben.

663 Bücher

  1. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499012426)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.830)
    Aktuelle Rezension von: laurapintofernandes

    Schon vor längerer Zeit unvoreingenommen, ohne den Film vorher gesehen zu haben, gelesen und begeistert von der Schreibweise der Autorin gewesen. Eine schicksalhafte und emotional berührende Liebesgeschichte über die Wertschätzung des eigenen Lebens und denn Bann der Liebe. Eine emotional mitreißende Geschichte.

  2. Cover des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1) (ISBN: 9783551320117)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter 1)

     (19.395)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    So nachdem ich mich die vergangenen Jahre mehr oder weniger gegen den Hype rund um Harry Potter gestreubt habe wurde in den letzten Tagen hier doch mal zu einem der Bücher gegriffen. Ich mein, wenn ich sie schon im Inventurabverkauf in der Buchhandlung bekomme kann ich sie auch lesen. Also mit Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K. Rowling gestartet.

    Ich muss sagen, man merkt dem Buch natürlich an, dass es für ein junges Publikum geschrieben ist. Der Schreibstil per se ist jetzt nicht so schwerfällig, wie ich es von anderen Fantasybüchern mittlerweile gewöhnt bin. Auf der anderen Seite ist das auch eine willkommene Abwechslung, wodurch man Harry in seinem ersten Jahr in Hogwarts relativ gut begleiten kann.

    Verglichen zu seinem bisherigen Leben bei seiner Tante und seinem Onkel ist die Schulzeit ein wahrer Segen. Ich hab lange überlegt, welche der Figuren mein Favorit ist und muss sagen neben Ron ist das eindeutig auch Professor Gonagall. Die eingebauten Geister, welche durch die Schule streifen runden für mich das Gesamtbild ab. Ich kann dennoch nicht behaupten, dass das Buch nicht seine gewissen Schwächen hat. Das lag aber eher daran, dass ich mit Harry aktuell noch nicht so richtig warm werde. Oder es liegt daran, weil ihn schon ab dem Moment seiner Geburt jeder für einen Helden hält. Das macht es für mich schwer die Story richtig zum Greifen zu bekommen. Aber jetzt wo ich mal mit dem ersten Band angefangen habe, will ich eigentlich auch wissen, wie es mit Ron weitergeht. Eventuell mindert sich zeitgleich meine Ambivalenz gegen Harry. Mal sehen. Jetzt mach ich dann erstmal mit Band 2 weiter.

  3. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.929)
    Aktuelle Rezension von: Magdalena_voll

    Nach dem ich alle bisher erschienenen Bänder von „Das Reich der sieben Höfe“ gelesen habe, hat mich Throne of Glas bisher etwas enttäuscht. Über all höre ich, das TOG eine der besten Serien ist und da fand ich ehrlich gesagt, den ersten Teil etwas nüchtern. Aber ich werde die Serie auf jeden fall weiter lesen! Ich bin mir sicher das die Serie noch wird!!! Man darf nicht vergessen, das dass SJM erstes Buch war und sie zu diesem Zeitpunkt ihren Schreibstil und co alles noch finden wird, ich bin zuversichtliche!!!

  4. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.399)
    Aktuelle Rezension von: Simy96

    Ich liebe Harry Potter, kenne die Filme in- und auswendig, da ich diese abertausende male geschaut habe. Nun als ich die Bücher angefangen habe zu lesen, liebe ich Harry Potter umso mehr! Der Schreibstil von J.K. Rowling ist super einfach und mühelos zu lesen. Man liest sich schnell in das Buch hinein und all die Details welche in den Filmen nicht gezeigt werden, machen die Suchtgefahr noch grösser. :-)
    Die neuen Cover sind auch vielversprechend, da Sie einige Szenen bereits "beschreiben" und so die Vorstellung beim lesen noch intensiver ist. 


    Zur Geschichte selbst: es geht um ein Turnier, bei welchem sehr gefährliche Aufgaben absolviert werden müssen. Harry wird aus unerklärlichen Gründen zusätzlich zu den anderen drei Teilnehmern auserwählt, obwohl er nicht dem Alter, welches das Turnier vorgibt, entspricht.  Sie kämpfen sich durch Drachen, Wassertieren und andere unvorstellbar ungeheuer und schon bald muss Harry feststellen das es um Leben und Tod geht. Man spürt die Angst, die Liebe, all die Gefühle raus und kann das Buch kaum zuklappen.
    Gegen Ende des Buches, fängt das Böse erst an. Der Dunkle Lord erwacht. Diese Szene wurde ebenfalls gekonnt beschrieben. J.K. Rowling hat hier wieder mal Ihre Kreative Vorstellung und Fantasie bewiesen und auf Papier gebracht.

    Im grossen und ganzen empfehle ich JEDEM der nur die Filme geschaut hat sich auch die Bücher zu lesen. Es sind viele Seiten, doch es lohnt sich wirklich! Also wenn ich das Buch markieren müsste mit Szenen welche im Film nicht vorkommen, dann müsste ich fast das komplette Buch markieren. Die Bücher sind es mehr wie Wert.

  5. Cover des Buches Harry Potter und der Orden des Phönix (ISBN: 9783551557452)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Orden des Phönix

     (9.882)
    Aktuelle Rezension von: wortgefluester

    Inhalt [Kurzfassung]

    Inzwischen möchte niemand mehr auf Harry hören. Du-weißt-schon-wer zurück? Nein, niemals. Davor hat jeder Angst, aber es ist leicht die Ohren zu verschließen als mit der Wahrheit konfrontiert zu werden und so sieht sich auch Dumbledore, Harrys Verfechter in der Lage fliehen zu müssen, bevor man ihn nach Askaban schleppt. Ein neues Jahr voller Unsicherheiten steht an. Und eine schreckliche Schulleiterin noch dazu!


    Meine Meinung

    Voldemort konnte sich mit Harrys Blut wieder vervollständigen und jetzt ist er wieder da. Doch niemand glaubt Harry, war er doch der einzige, der das bezeugen konnte. Warum glaubt man "dem Jungen, der überlebt hat" nicht? Einige zumindest scheinen immer noch auf seiner Seite zu stehen und das sind Ron und Hermine. Zusammen bilden sie einen mehr oder weniger unerschütterlichen Orden, der als spontaner Representant für Dumbledores Armee gilt. Harry bringt all denen, die durch missliche Lehrerumstände weniger gut in Verteidigung gegen die dunklen Künste sind, das defensive Kämpfen bei und bildet besser aus als jeder andere Lehrer es bisher getan hatte.
    Wie es dazu kommt ist verständlich Dolores Umbridge belegt die neue Lehrerrolle für Verteidigung gegen die dunklen Künste und ist so gar nicht damit einverstanden das praktische Übungen durchgeführt werden (das würde die armen Kinder ja auf Voldemort vorbereiten) Sobald dieses Zusammentreffen auffliegt wird Dumbledore dafür angeprangert und an seiner Stelle darf Umbridge die Schule leiten.


    Nach Mr.Lockhard dachte ich eigentlich gar nicht daran das ich noch einmal diese Antipathie spüren würde, doch Ms. Umbridge steigert das ganze Level noch einmal deutlich. Ihr chrm,chrm geht mir gehörig auf den Geist und die Art wie sie Harry quält lässt mich ganz schnell an Foltermethoden des KZs denken, wobei diese mit höchster Wahrscheinlichkeit wesentlich schlimmer ausfielen. Dennoch ziehe ich immer wieder einen Bezug zwischen dem zweiten Weltkrieg und dessen Rassismus und Harry Potter, in dem Rassismus zumindest in den späteren Bänden eine starke Rolle spielt. Zuletzt muss ich sagen das die Person, die es in diesem Band getroffen hat, einer meiner Lieblinge war. Vor allem im Film kam dieser plötzliche Schock über den Verlust der Person gut rüber. Im Buch kam mir der Tod jener Person etwas zu schnell. Ich konnte mitfühlen, der Film jedoch hat diesen Tod um einiges schmerzhafter wahrnehmen lassen. Dieser Tod wäre vermeidbar gewesen, hätte Harry sich nicht täuschen lassen oder seinen Spiegel genutzt, der mit betreffender Person in Verbindung stand. Doch er hat es nicht bedacht und musste dafür ein Leben einbüßen. Sehr traurige Stelle. Bin nie über diesen Tod weg gekommen.
    Die Rebellion war in diesem Teil ganz gut zu spüren, hier hat sie begonnen und sie hat ein ganzes Feuer entfacht.


    Mein Fazit

    In diesem Band setzen sich die Hogwarts Schüler zusammen um gemeinsam gegen die Ungerechtigkeit an zu gehen. Ein Buch das Revolutionsstimmung hinterlässt. Weiter zu empfehlen, so wie auch den Rest dieser Reihe.

  6. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.436)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Nachdem ich ja schon Band 1 von Harry Potter gelesen habe, ging es nahtlos mit Band 2 weiter.

    Ich muss sagen, Ron ist mir noch immer die liebste Figur. Harry, na ja, ich versuche mich mit ihm anzufreunden, aber es ist mehr so eine Hassliebe, wie früher bei Schulkameraden, die immer sehr beliebt waren, obwohl sie im Grunde meist nur Chaos angerichtet haben. Womit ich diesmal so überhaupt nicht klar kam war Dobby der Hauself. Der ist in meinen Augen eine echte Zumutung gewesen. Ich meine, ich konnte seine Beweggründe und warum er es getan hat sehr wohl verstehen, aber anstrengend zu lesen war es dennoch.

    Der Schreibstil im allgemeinen hat aktuell den Vorteil für mich, dass ich nicht viel nachdenken muss. In der Hinsicht ist die Buchreihe ideal, wenn man sich einfach mal berisseln lassen möchte.

    Das Ende diesmal hat mir ehrlicherweise sogar besser gefallen als in Teil 1, da wirkte es so übermäßig heldenmäßig. Diesmal erschien das ganze Runder.

    Trotzdem lege ich zwischen Band 2 und 3 jetzt erstmal eine Pause ein und schieb einige Mangas dazwischen, ansonsten wird mir das einfach zu viel.

  7. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher

     (3.452)
    Aktuelle Rezension von: Buesra

    Dieses Buch zieht einen in eine neue Welt.

    Der Kreativität in diesem Buch sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Zusammen mit den liebevollen Illustrationen, dem Schreibstil und den vielen kleinen Details wird man in eine atemberaubende Welt der Bücher gezogen. Für mich wurde es schnell zu einem meiner liebsten Bücher.

  8. Cover des Buches Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (ISBN: 9783551557476)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

     (9.770)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Eines der spannendsten Bande der Reihe. Die magische Welt ist in desaströsen Zustand. Es gibt einen quasi Weltkrieg zwischen Voldemort und seinen Anhängern und seinen Gegnern, den guten Zauberern. Harry Potter kann nicht in die Schule zurück. Es gibt keine Regelungen mehr. Zu groß ist die Gefahr für Harry Potter, dass Voldemort ihn in der Schule auftaucht und so die ganze Schule in Gefahr bringt. So versteckt sich Harry mit Hermine und Ron im Wald, den sie mit einem Zauber auslegen, sodass sie von niemandem mehr gefunden und gesehen werden können und bereiten sich vor...


    Das große Finale muss man als Fan lesen. Sehr spannend geschrieben, wobei natürlich jedem klar sein muss, dass es nur eine logische Lösung geben kann. Der Kampf ist dennoch sehr interessant. Ich habe mich nur die ganzen Bücher durch nie richtig vor den Todessern fürchten können, da ich das Wort im Kopf stets falsch intoniert hatte. Jahre später habe ich den Trailer auf Englisch gesehen und da hat es geklickt.

  9. Cover des Buches Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

     (1.868)
    Aktuelle Rezension von: books_ofjuliet

    Das erste Drittel hat sich etwas gezogen, wodurch ich auch ungefähr 1 Woche benötigt habe um es weiterzulesen. Doch ab dem zweiten Drittel haben sich die Ereignisse so überschlagen, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Bin verliebt in Chaol,  aber gleichzeitig frage ich mich auch, gegen wie viele Wände er wohl gelaufen sein müsste. Das mit Dorian schockiert mich weiterhin. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Jeder der noch am überlegen ist, ob er diese Reihe lesen soll kann ich nur ganz deutlich sagen "Lese es unbedingt, es wird dich nicht enttäuschen!"

  10. Cover des Buches Harry Potter und der Halbblutprinz (ISBN: 9783551557469)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Halbblutprinz

     (9.592)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Der sechste Band war eines der drei Bände der Reihe, die mir am meisten gefallen haben. Er war voller Spannung, Drama und Emotionen und Spoileralert: Er ist der letzte Handy der hauptsächlich in der Schule abspielt. Das hat mich überrascht mit Band 7, daher genießt die Schulzeit Harrys ein letztes Mal ausgiebig beim Lesen.

  11. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.953)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    An den Inhalt von Band 3 erinnere ich mich am wenigsten, da ich noch stark in Erinnerung rufen kann, wie langweilig ich den Band beim Lesen schon als Teenager fand. Ich habe schnell gemerkt hat, dass Fantasy nicht mein Genre ist.

    Die Familie Harry Potters verhält sich noch immer schrecklich gegenüber Harry Potter, sodass er das Haus wütend verlässt und durch die nächtliche Stadt Londons wandert, bis er sich im magischen Teil der Welt wiederfindet und dort herausfindet, dass das Gerücht kursiert, Sirius Black, der Mörder, sei aus Askaban geflohen, um Harry Potter zu ermorden...

  12. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.611)
    Aktuelle Rezension von: Eva_Rupp

    Das zweite Buch der Selection-Reihe ist in Rottönen gestaltet. Das Cover zeigt America im roten Ballkleid, umgeben von einem reflektierenden Hintergrund. Die Gestaltung gefällt mir gut und passt zum Inhalt.

    Ich habe den ersten Teil der Reihe letztens erst genossen und war gespannt auf die Fortsetzung. „Selection – Die Elite“ hat meine Erwartungen erfüllt. Die Dreiecksbeziehung zwischen America, Prinz Maxon und Aspen wird intensiv und emotional beschrieben. Obwohl ich zunächst ein Fan von Maxon war, fand ich mich durch die Wendungen im Buch oft hin- und hergerissen. Die politische Spannung und die persönlichen Konflikte der Charaktere machen die Geschichte fesselnd. Der Erzählstil ist flüssig, und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich freue mich auf den nächsten Teil der Reihe, um zu sehen, wie sich die Geschichte entwickelt.

  13. Cover des Buches Tintenwelt 3. Tintentod (ISBN: 9783751300537)
    Cornelia Funke

    Tintenwelt 3. Tintentod

     (2.919)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Einerseits fand ich die Idee der Trilogie großartig und im ersten Band auch entsprechend umgesetzt.

    Jedoch muss ich sagen, dass mir eine vernünftige Zusammenfassung schwerfällt, da es aufgrund der vielen Protagonisten und parallelen Erzählstränge sehr unübersichtlich wurde. Die Handlung verlor sich manchmal gerade zwischen diesen vielen Charakteren und Handlungssträngen, was mir das Lesen erschwerte. Meiner Meinung nach konnte diese Buch nicht mit dem ersten Band mithalten.

    Die gute und bildliche Sprache hat mich erneut beeindruckt, ebenso wie die schönen und zum Kapitel passenden Zeichnungen an den Kapitelenden. 😍

  14. Cover des Buches Silber - Das zweite Buch der Träume (ISBN: 9783596522903)
    Kerstin Gier

    Silber - Das zweite Buch der Träume

     (4.588)
    Aktuelle Rezension von: Leni_Katharina

    Ich muss sagen der Einstige war nicht so leicht, es hat ziemlich lange gedauert bis man an einen spannenden Punkt gekommen ist. Trotzdem muss ich sagen das es, sobald es fahrt aufgenommen hat einfach unschlagbar war. Ich habe schon viel Fantasy gelesen und geschaut, aber sowas in die Richtung hatte ich noch nicht. Dieses Träumen und die vielen Traum Türen waren echt eine super Idee. Auch die kleine love Story war richtig süß. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

  15. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783733500306)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.346)
    Aktuelle Rezension von: Eva_Rupp

    Die Geschichte spielt in einer post-apokalyptischen Welt, in der ein strenges Kastensystem herrscht, das jegliche soziale Mobilität verhindert. America Singer, die in einer höheren Kaste lebt, verliebt sich in Aspen, der unter ihr steht. Ihre Liebe ist verboten und gefährlich. Doch dann bietet sich America die Chance, am Casting für die zukünftige Frau des Prinzen teilzunehmen. Sie wird ausgewählt und zieht in den Palast, erlebt Luxus und Überfluss, lernt aber auch die dunklen Seiten des Kastensystems kennen. 


    Anfangs fand ich es schwer, in die Geschichte hineinzufinden, weil die Handlung zunächst gewöhnlich wirkte, aber die Welt zu fremdartig erschien. Doch diese Anfangsschwierigkeiten lösten sich schnell, und ich war bald vollkommen fasziniert. Die Autorin beschreibt alles so gut, dass keine Verständnisprobleme mehr auftreten und die Handlung flüssig vorangeht, ohne dass mein Interesse nachließ.


    Insgesamt hat die Autorin einen gelungenen Mix aus realistischen Parallelen zur Welt geschaffen, der die Geschichte überzeugend macht. Das Buch, obwohl für Jugendliche geschrieben, ist auch für ältere Leser geeignet.

  16. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.802)
    Aktuelle Rezension von: annabrocks_autorin

    🤍 Rezension 🤍

    Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei. So ist es auch mit der Selection Reihe, zumindest was die Geschichte um America und Maxons Casting angeht. 😊

    Auch der letzte Band der Hauptstory rund um die Prota America punktet wieder mit vielen echten Emotionen. Abermals wird hier die gesamte Palette an Gefühlen von Wut über Trauer bis Freude geboten. Die Figuren bleiben authentisch, ihre Reaktionen nachvollziehbar und das ist auf die ganzen drei Teile gesehen wohl die größte Stärke dieser Reihe. 🥰

    Storytechnisch ist die Geschichte mit dem dritten Band jedoch mehr als ausgereizt, würde ich sagen, denn im Kern drehen sich alle drei Bände um das gleiche Thema, auch wenn man hier fairerweise sagen muss, dass verschiedene Facetten angeschnitten werden. - Nach dem gefühlt hundertsten Hin und Her zwischen den Love Interests ist man dann aber auch mal froh, wenn die Sache ihren Abschluss gefunden hat. 😅

    Generell hätte man aus den Side Stories hier und da sicher noch mehr rausholen und den Büchern mehr Tiefe verleihen können, aber ich denke, das ist einfach nicht der Kern dieser Bücher. Im Wesentlichen geht's um die Lovestory, weniger um das Drumherum. Wer also Fan von Liebesgeschichten ist, unbedingt lesen. Wer eher ausgeklügelte Stories mag und die Lovestory als eher nebensächlich empfindet, ist hier vielleicht nicht ganz so gut beraten. 🤔

    Ich als Romance-Fan habe die Reihe jedenfalls sehr genossen, weshalb ich nun auch zu Band 4 greife, der einige Jahre nach den Ereignissen der Hauptreihe spielt. 😇

    Und natürlich werde ich auch hier wieder rasch berichten. 🫡😋❤️

  17. Cover des Buches P.S. Ich liebe dich (ISBN: 9783492320818)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe dich

     (8.774)
    Aktuelle Rezension von: Ruby_Fuchs

    Cecilia Ahern wählt einen lockeren, lustigen Schreibstil, der dennoch zum ernsten Thema passt. Das Buch handelt von Trauer, ja, vor allem aber zeigt es, wie lebenswert das Leben selbst in tragischen Momenten ist. Ich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen., weil es so federleicht geschrieben ist. Der Film trifft die Qualität des Buches nicht mal annähernd.

  18. Cover des Buches Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1) (ISBN: 9783551584656)
    Kristin Cashore

    Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1)

     (2.761)
    Aktuelle Rezension von: mybookiverse

    In den sieben Königreichen sind einige mit Gaben beschenkt. Katsa hat eine Gabe, die sie in allen Königreichen bekannt und ebenso gefürchtet macht: die Gabe des Tötens. Als sie Bo begegnet, dem Prinzen eines Königreichs, ist ihr sofort bewusst, dass auch er beschenkt ist, doch sie weiß nicht mit welcher Gabe. Außerdem scheint Bo keine Furcht vor ihr zu haben. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg um einen König mit einer teuflischen Gabe zu besiegen.

    Meine Erwartungen an das, was im Buch passiert waren durch den Klappentext doch sehr anders als das, was tatsächlich die Handlung war. Zu Beginn war die Geschichte sehr zäh und langatmig und ich habe ein paar Anläufe gebraucht um in die Handlung hinein zu kommen und vor allem auch mit den Charakteren warm zu werden.

    Die Grundidee mit den Gaben fand ich sehr spannend und auch im Mittelteil des Buches, als es spannend wurde, fand ich die Umsetzung ok. Doch das Ende hat mir absolut nicht gefallen und ich fand es leider auch recht unpassend zu dem, was die Handlung zuvor aufgebaut hat.

    Leider sind auch die Charaktere eher schwächer und ich habe als Leserin große Schwierigkeiten damit gehabt, diese Distanz überhaupt abzubauen. Die meisten Charaktere bleiben über das gesamte Buch hinweg eher flach und leider lernt man diese zu wenig kennen. Einzig Katsas persönliche Weiterentwicklung half, mit ihrem Charakter warm zu werden.

    Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Reihe weiterverfolgen möchte und Band 2 eine Chance gebe, da dort andere Charaktere vorkommen sollen.

  19. Cover des Buches Dracula (ISBN: 9783755300298)
    Bram Stoker

    Dracula

     (1.121)
    Aktuelle Rezension von: paw_prints_on_books

    Holla die Vampir-Fee, war das ein gutes Buch! Diese Geschichte sollte man nicht wegen des Labels “Klassiker” lesen, sondern schlicht und einfach, weil es eine abnormal gute Story ist. Ja, immer brav die Zeit im Hinterkopf behalten, aus der das Buch kommt, damit man als Frau bei manchen Nebensätzen keinen Schlaganfall bekommt (Stichwort: Frau mit Männergehirn), aber der gute Bram hat sich für damalige Verhältnisse wirklich Mühe mit Mina gegeben. Hach - und ansonsten ist Stokers “Dracula” nun einfach zurecht der Vater aller modernen Vampirromane. Zwar auch der Glitzervampire, aber so funktioniert nun einmal Kreativität. Hier glitzert natürlich nichts, außer ein Berg Goldmünzen auf Schloß Dracula, die Flügel der Fliegen, die Renfield verspeist und das Böse in Graf Draculas Blick. 1 A Leseerlebnis mit Sternchen.

  20. Cover des Buches Jane Eyre (ISBN: 9783966375146)
    Charlotte Brontë

    Jane Eyre

     (1.399)
    Aktuelle Rezension von: MEva

    Wer sich zum 1. Mal an die Klassiker wagt sollte sich unbedingt im Coppenrath Verlag in diese verlieben. Tatsächlich kannte ich die Geschichte von Jane Eyre durch den Film von 2011 - aber innerhalb von 2 Stunden konnte hier nur die Oberfläche der komplexen Charaktere in dem meisterhaften Roman angekratzt werden. Es geht um die eigenen Moralvorstellungen, um Liebe, Güte und die Fähigkeit Achtung vor sich selbst zu haben, sich aber trotzdem leiten lassen zu können. Wiegesagt; Komplex, immer aktuell und deshalb so lesenswert. 

  21. Cover des Buches Extrem laut und unglaublich nah (ISBN: B005BCDUP4)
    Jonathan Safran Foer

    Extrem laut und unglaublich nah

     (1.248)
    Aktuelle Rezension von: Johann_Baier

    Nach 100 Seiten abgebrochen: die Hauptfigur ist ein 9-jähriger Junge, der altklug wie ein Erwachsener daherredet, der mehr weiß, als die meisten Erwachsenen, der aber gleichzeitig sich auf eine Suche begibt, die so unsinnig ist, dass kein 9-Jähriger das tun würde. Die ein 9-Jähriger in der Riesenstadt New York auch nicht durchführen könnte. Der Protagonist ist eine unrealistische Kunstfigur (ähnlich wie Günther-Grass-Oskar mit der Blechtrommel, der aus Protest aufhört zu wachsen). Mit einer unrealistischen Kunstfigur kann man nicht mitfühlen, sie ist kalt wie eine Science-Fiction-Comic-Figur. Sie erschien mir mehr wie ein abstraktes Fabelwesen, das mir irgendwelche Lebensweisheiten mitteilen soll, ich habe nur nicht verstanden welche.

    Bei den unrealistischen (und schwer zu lesenden) Dialogen fragte ich mich: warum sind sie da, warum soll ich sie lesen? Dialoge werden in Romanen eingesetzt, um die Handlung voranzubringen, um die Personen zu charakterisieren, um eine Atmosphäre wiederzugeben, um Konflikte zwischen den Figuren aufzuzeigen – und sie hören auf, wenn diese Ziele erreicht sind. Die Dialoge in dem Roman von Foer dienen keinem dieser Ziele. Sie hören aber trotzdem nicht auf.

    Das Buch war angekündigt als Geschichte eines Jungen, der seinen Vater beim 9/11-Anschlag verloren hat. Einen solchen Jungen lernt man aber nicht kennen. Man lernt aber nur eine unrealistische geschwätzige Kunstfigur kennen.

  22. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783947185955)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.869)
    Aktuelle Rezension von: annikasleseecke

    Ein typischer Fitzek mit unerwartetem Plottwist! Jedoch hat es mich nicht so sehr gefesselt wie manch andere Bücher von ihm. Irgendwo hat für mich ganz einfach der letzte Funke gefehlt. Ich habe das Ende vorraussehen können, was ich sehr schade fand, da mich gerade das an Fitzeks Büchern so reizt, dass ich es sonst nicht kann.

  23. Cover des Buches Reckless - Steinernes Fleisch (ISBN: 9783791500959)
    Cornelia Funke

    Reckless - Steinernes Fleisch

     (1.788)
    Aktuelle Rezension von: Geekerella

    Inhalt:


    Jacob lebt die meiste Zeit seines Lebens in der Spiegelwelt: eine Welt hinter einem verzauberten Spiegel, in der Geschichten wie Grimms Märchen Wirklichkeit werden. 

    In dieser Welt kann er nicht nur die Probleme seines normalen Lebens verdrängen, sondern dort war er auch auf der Suche nach seinem Vater, der vor Jahren verschwunden war.


    Doch nun ist die Welt nicht mehr Jacobs Geheimnis, denn sein Bruder samt Freundin ist ihm in die Spiegelwelt gefolgt - mit fatalen Konsequenzen. 

    Jacob's Bruder Will wurde von einem Goyl verwundet, was aufgrund eines Fluches zur Folge hat, dass der Stein anfängt, Will's Haut und seine Menschlichkeit in Besitz zu nehmen. Zusammen mit Will's Freundin Clara, Jacobs treuer Begleiterin Fuchs - einer Gestaltwandlerin - sowie Freunden aus der Spiegelwelt versucht Jacobs den Fluch zu brechen. 

    Doch das ist gar nicht so einfach...



    Meinung:


    Cornelia Funke ist einfach eine Meisterin des Erzählens. Ihr Schreibstil ist so zielgenau und lässt einfach großartige, detaillierte Bilder entstehen. Ich hab ja eh schon etwas für Urban Fantasy und Märchen-Variationen übrig, und diese Bücher treffen mich genau ins Herz. 

    Ich weiß gar nicht wovon ich zuerst schwärmen soll. 

    Die Charaktere...

    gehen einem einfach unter die Haut. Die Autorin schafft es zum einen eine lange Vergangenheit und eine ganze Familiendynamik gekonnt, aber nicht ausschweifend, in die Story einzubauen, so dass man sozusagen "nebenbei" diese ganzen Infos sammelt, die uns zeigen, warum manche Charaktere so sind, wie sie eben sind oder warum sie überhaupt dort auftauchen.

    Unser "Held", Jacob, ist kein typischer Held. Ich würde jetzt auch nicht sagen, dass er ein Anti-Held ist, aber er hat nicht nur charmante oder edle Seiten und Gedanken. Bei den anderen Figuren ist es ähnlich. Auch die Beziehungen sind nicht alle unbelastet. Macht die ganze Sache für mich greifbarer und interessanter.

    Die Schauplätze...

    kann man mit unserer Welt im 19. Jahrhundert vergleichen. Und obwohl Jacob in den USA lebt, kommt in dem Pendant von Europa heraus. 


    Cover:


    Ich habe noch die "alten" Cover und die gebundenen Bücher, es gibt aber auch eine neuere Variante als Taschenbücher mit anderen Covern. Ich habe mich noch in die alten verliebt, finde die neuen allerdings auch hübsch.


    Im Buch findet auch man einige Zeichnungen sowie Landkarten, was ein super Bonus ist - ich liebe so Karten!


    Fazit:


    Diese Bücher gehören zu meinen Lieblingsbüchern und sind absolut underrated. Ich kann wirklich nur jedem ans Herz legen, es zu lesen.

  24. Cover des Buches Wolkenschloss (ISBN: 9783596523092)
    Kerstin Gier

    Wolkenschloss

     (1.513)
    Aktuelle Rezension von: Ronja_Madeleine

    Jugendbuch meets Romance-Suspense x malerisches Setting!
    Das Wolkenschloss hat sich in mein Herz geschlichen. Auch in dieser Geschichte hat Kerstin gier wieder Charaktere erschaffen, die mir sofort sympathisch waren und vom ersten Satz an sehr authentisch vorkamen. Ich liebe die Atmosphäre, die in ihren Jugendbüchern entsteht und werde wohl immer wieder zu Werken der Autorin greifen.

    Im Wolkenschloss begleiten wir Fanny Funke, die als Jahrespraktikatin zum "Mädchen für alles" im Nobelhotel wird, aber nicht damit gerechnet hat in dieser Zeit nicht nur ihr Herz, sondern auch beinahe ein Kind und den wertvollsten Diamanten der Gesichte zu verlieren. Uns begegnen tolle Charakterdynamiken, Geheimnisse, doppelte Böden und Plottwists, die man WIRKLICH nicht hätte voraussehen können. All das eingebettet in das malerische Setting des Hotels und die heimelige Atmosphäre von Kerstin Giers Schreibstil.

    Die Wendungen in dieser Geschichte haben mich besonders begeistert. Man konnte tatsächlich nicht vorausahnen, was als nächstes Geschen würde und dennoch wurde durch lustige Figuren und den lockeren Stil eine unbeschwerte Stimmung aufrecht erhalten. Dies war ein perfektes Buch zum Abschalten, in dem man sich einfach treiben lassen konnte!

    Eine große Empfehlung für alle, die mal ein paar Auszeit-Stunden von der Welt suchen - willkommen im Wolkenschloss!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks