Bücher mit dem Tag "schnulze"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schnulze" gekennzeichnet haben.

97 Bücher

  1. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.739)
    Aktuelle Rezension von: buecher_v_erliebt

    Zu der Reihe kann ich eigentlich fast nichts sagen, außer einfach nur wow! Es hat zwar etwas gedauert, bis ich den letzten Band der Reihe gelesen habe, weil ich einfach nicht wollte, dass es zu Ende geht.

    Genauso wie die vorherigen vier Bände, hat mir diese Band sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin fesselt einen einfach von der ersten Seite bis zur letzten. Ich konnte zwischendrin das Buch kaum aus der Hand legen, was ich durch die Schule leider öfter tun musste…

    Diese Reihe ist gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen und ich kann sie wirklich jedem empfehlen. Die Spin-Off Reihe von „Obsidian“ wird auch auf jeden Fall auf meine Bücher-Wunschliste wandern.

  2. Cover des Buches Maybe Someday (ISBN: 9783423740180)
    Colleen Hoover

    Maybe Someday

     (1.546)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    “Er würde bis ans Ende der Welt gehen. Aber nicht für sie, sondern für eine andere...”

    Alles, was Sydney will, ist eine neue Wohnung.

    Alles, was Ridge will, ist eine Mitbewohnerin, die ihm beim Songschreiben hilft.

    Alles, was sie nicht wollen, ist, sich ineinander zu verlieben. Und dann passiert es doch...


    Auch dieses Buch lag lang auf meinem SuB, aber auch hier kann ich nicht verstehen, warum ich das getan habe. Ich habe die Story von Ridge und Sydney, zusammen mit den wunderschönen Songtexten, die die beiden geschrieben haben, geliebt. Es war einfach mitreißend und berührend wie die beiden miteinander umgegangen sind und „kommuniziert“ haben... Einige Momente zwischen den Beiden fand ich so intim, dass ich mich wie ein Eindringling gefühlt habe. 

    Die Emotionen waren wirklich sehr gut beschrieben, die Protagonisten waren vielschichtig, authentisch und echt und so hatte ich immer das Gefühl, ganz „nah dabei“ zu sein und am Gedankenleben teilhaben zu können. 


    Die Songs von Griffin Peterson (die Songtexte aus dem Buch wurden von ihm gesungen, der Song „Maybe Someday“ läuft bei mir grad in Dauerschleife) liefen bei mir parallel zum lesen mit und haben mich vollends abgeholt und in die Geschichte abtauchen lassen und haben mir einige heftige Gänsehautmomente verschafft.


    Das Buch ist für mich ein absolutes Lese-Highlight und jetzt eines meiner Herzensbücher ❤️


  3. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (994)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_

    Triggerwarnung: Verlust, Trauer, Stalking!

     

    Elizabeth ist noch immer nicht über den Tod ihres Mannes hinweg, doch ihr wird klar, dass sie nicht mehr länger vor der Trauer davonlaufen kann. Also kehrt sie zusammen mit ihrer Tochter nach Hause zurück. Auf dem Weg zu ihrem Haus fährt sie einen Hund an, dessen Besitzer voller Widersprüche steckt. Im einen Moment brüllt er sie an, beleidigt sie und macht sie schrecklich wütend und im nächsten zeigt sich so viel Schmerz in ihm, dass Elizabeth ihn einfach nicht hassen kann. Die ganze Stadt warnt sie vor Tristan Cole, er sei ein Monster und verrückt, doch sie erkennt, dass er keines von beidem ist, er ist nur ebenso verletzt wie Elizabeth. Können zwei kaputte Seelen einander heilen oder steuern sie direkt auf die nächste Katastrophe zu?

     

     

    In diesem Buch geht es sehr viel um Trauer, Schuldgefühle, Schmerz und Verlust. Manchmal bricht es einem wirklich das Herz, weil man all das wirklich spüren kann und es einem so wehtut, dass die Protagonisten so viel durchleiden mussten. Aber manchmal war das Verhalten der beiden für mich nicht ganz nachvollziehbar.

     

    Elizabeth und Tristan verstehen den Schmerz des jeweils anderen, aber Tristan stößt sie immer wieder von sich. Man kann verstehen, warum und dass das für beide nicht einfach ist, weil sie so lange von Trauer umhüllt und erfüllt gelebt haben. Aber im weiteren Verlauf machen beide Dinge, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, zum Beispiel die Besuche – was ich genau damit meine, kann ich nicht verraten, ohne zu spoilern – oder Tristans Reaktion auf die Enthüllung, die es pünktlich zur Wendung gab. Andererseits fand ich es gut, wie er am Ende mit der Situation umgegangen ist. Elizabeth war mir da zu sehr schwarz/weiß. Klar hat das, was ganz kurz vor Schluss passiert ist, Auswirkungen auf sie, aber das ging mir zu schnell.

     

     

    Fazit: Ich konnte leider alles vorzeitig erraten und zwar schon relativ früh. Das hat mich nicht in allen Belangen gestört, aber ich fand es schade, dass ich wirklich bei allem Recht hatte. Es passte zur Geschichte, keine Frage, aber mir war es letztlich zu viel Drama, zu over the top. Abgesehen davon war mir Tristans Reaktion auf die Wendung zu Klischee, ebenso wie Elizabeths auf die Geschehnisse kurz vor Schluss.

    Aber das Buch hat mich auch berührt, vor allem wenn es um die Trauer und den Schmerz der Protagonisten ging, ich konnte das richtig spüren und es hat mich auch ein paar Mal schlucken lassen.

     

    Ich fand das Buch gut, aber es gab eben auch die angesprochenen Punkte, die mich gestört haben. Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne.

  4. Cover des Buches Breathe – Jax und Sadie (ISBN: 9783492306942)
    Abbi Glines

    Breathe – Jax und Sadie

     (486)
    Aktuelle Rezension von: Booksworld_lightdark

    Meine Meinung:

    Nachdem mir die Rosemary Beach Reihe von Abbi Glines so gut gefallen hatte, habe ich keine Sekunde gezögert auch die Sea Breezee zu beginnen. Vielleicht genau weil mir die Rosemary Beach Reihe so gut gefallen hat, bin ich Enttäuscht worden. Die Geschichte Breathe von Jax und Sadie ist zwar ganz süß und auch mal eine etwas andere Rockstar Geschichte, aber irgendwie hat mich das Buch einfach nicht gepackt. Es war etwas langatmig und nicht so mitreißend.

    Für den Urlaub oder zwischendurch kann man das Buch Lesen, aber leider kommt es nicht an die Rosemary Beach Reihe ran. Werde den zweiten Teil der Reihe eine Chance geben, weil ich ein großer Fan von Abbi Glines Schreibstil und normalerweise auch Büchern bin.

  5. Cover des Buches Wie ein einziger Tag (ISBN: 9783453408708)
    Nicholas Sparks

    Wie ein einziger Tag

     (2.407)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Meinen ersten Sparks ("Mit dir an meiner Seite") habe ich vor fast sechs Jahren gelesen und regelrecht verschlungen. Dementsprechend habe ich mir gedacht, als  ich dieses Werk im öffentlichen Bücherschrank entdeckt habe: "Wieso nicht? Dein letztes gelesenes Buch liegt schon sehr lange zurücl und hat dir ja auch eigentlich ganz gut gefallen, obwohl dich die anderen Titel sonst nicht wirklich interessieren."

    Tja und irgendwie hat sich hier wieder bestätigt, warum ich einfach keine Romanleserin bin. Es catcht mich nicht und ist mir schlicht irgendwie zu langweilig.

    Dabei hätte der Inhalt mich eigentlich abholen können. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen, die aus unterschiedlichen Welten stammen und das alles vor der Kulisse des Zweiten Weltkriegs. Im Erwachsenenalter treffen die beiden dann nach vielen Jahren wieder aufeinander. Im zweiten Teil des Buchs sind die beiden dann schon alt und haben den Großteil ihres Lebens hinter sich und trotzdem immer noch diese besondere Verbindung.

    Nicholas Sparks Schreibstil ist gut, das muss man definitv festhalten. Er ist total romantisch, aber trotzdem nicht übermäßig kitschig. Auch die Charaktere waren eigentlich sympathisch. Dennoch hat mich das Ganze irgendwie überhaupt nicht gecatcht und auch bis zum zweiten Teil nicht wirklich berührt. Ich kann nicht sagen, woran es liegt, manchmal ist das leider irgendwie so... Und hätte es den gerade angesprochenen zweiten Teil nicht gegeben, wäre meine Bewertung definitiv schlechter ausgefallen.

    Hier sind nämlich endlich viele Dinge passiert, die ich in der ersten Buchhälfte vermisst habe. Es hat mich total abgeholt und war unheimlich emotional, sodass ich meine Tränen gerade so zurückhalten konnte. Das war zwar schön, aber kam leider einfach zu spät.

    Fazit: Ein mäßiger Liebesroman mit schwachem Start und umso emotionalerem zweiten Teil, der mich trotzdem nicht abholen konnte und ich ihn dadurch auch nicht noch einmal lesen, aber vielleicht den Film anschauen würde.

    3/5

    Kleine Anmerkung: Da ich keine Reihen angefangen lassen kann, sondern sie immer auch fertig lesen möchte, habe ich Band 2 der Dilogie bereits auf dem SuB und werde diesen auch noch lesen!

  6. Cover des Buches Ich finde dich (ISBN: 9783442482580)
    Harlan Coben

    Ich finde dich

     (455)
    Aktuelle Rezension von: gabelingeber

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Buch zu Ende lese. Ich hatte aber schon nach wenigen Seiten grossen Spass an der Lektüre. Mr. Cobens Schreibstil ist nicht das herausragende Element an der ganzen Sache, aber er schreibt mit viel Witz und Lakonismus - was angesichts der haarsträubenden Geschichte sehr wohltuend ist.
    Das Leben eines Collegeprofessors gerät buchstäblich aus den Fugen, als er auf die Todesanzeige des Ehemannes seiner einstigen Geliebten stösst und der Sache nachgehen will.
    Geschickt entzieht Coben dem Leser (und seiner Hauptfigur) den Boden unter den Füssen mit einer vertrackten Geschichte, die im Rückblick absolut schlüssig erscheint. Wie in Tom Stoppards Stück "Rosencrantz & Guildenstern are Dead" sieht unser Professor immer nur einen Ausschnitt des Ganzen, was ihn bisweilen an seinem Verstand zweifeln lässt.
    Der Roman wird dem Thriller-Genre zugeordnet, dabei gerät er kaum in dessen reisserische Fahrwasser. Coben erzählt entspannt, mit Blick für die solide Figurenzeichnung.
    Obwohl das Finale nicht mehr so ganz überzeugend ist, sehr zu empfehlen!

  7. Cover des Buches Es muss wohl an dir liegen (ISBN: 9783426517956)
    Mhairi McFarlane

    Es muss wohl an dir liegen

     (313)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Zehn lange Jahre waren Delia und Paul ein Paar. Und das sollen sie plötzlich nicht mehr sein? Delia ist fassungslos und zieht erstmal zu ihrer Freundin Emma nach London. Immerhin findet sie einen Job, doch irgendwie schafft es Adam, ein Skandalreporter, ihr Leben gehörig noch mehr aus den Fugen zu bringen. Und plötzlich taucht Paul wieder auf, alles könnte so einfach sein, wenn es nicht so kompliziert wäre.

    Wunderschön. Ein Stern Abzug, weil das Ende dann doch abrupt und eine Spur zu offen war, ich brauche einfach rundere Happyends. Trotzdem uneingeschränkte Leseempfehlung für Leute, die es romantisch mögen!

  8. Cover des Buches Lieblingsmomente (ISBN: 9783492304467)
    Adriana Popescu

    Lieblingsmomente

     (594)
    Aktuelle Rezension von: Kathrin_Yuki

    Layla ist glücklich mit Oliver zusammen und jeder beneidet sie um ihre perfekte Beziehung, den perfekten Freund. Er arbeitet viel und ist selten bei ihr Zuhause. Sie ist eine Fotografin, die ihren Schwerpunkt auf Konzertfotografie gelegt hat, da ihr das ein kleines, aber sicheres Einkommen bietet. Alles in ihrem Leben ist sicher, genauso sicher wie das sie ihre wahren Träume mit ins Grab nehmen wird, da Oliver kein Interesse daran zu haben scheint, sie dabei zu unterstützen, diese zu verwirklichen. Eines nachts, Layla ist wieder beruflich als Fotografin unterwegs auf einem Event, fällt ihr ein junger Mann in der Mitte der Menschenmenge auf. Sie schießt ein Foto von ihm kurz bevor er verletzt wird. Als Layla kurz darauf auf ihn trifft und seine Wunden versorgt, kommen die beiden ins Gespräch und so beginnt sich eine zaghafte Geschichte zwischen den Beiden zu entspinnen, die Layla eines klarmacht - Oliver ist nicht der richtige Mann für sie und sie möchte ihre Träume nicht mit ins Grab nehmen. Und während Tristan ihr zeigt, wie sich wahre Lieblingsmomente anfühlen, die unter allen anderen Momenten im Leben herausstechen und sich unwiderruflich ins Gedächtnis brennen, scheitert sie immer wieder an sich selbst und bringt es nicht fertig, für sich selbst einzustehen, bis es fast zu spät ist. Aber ohnehin ist sie in einer festen Beziehung mit Oliver und Tristan hat Helen - oder nicht?


    Adriana Popescu nimmt sich wirklich Zeit die Geschichte von Layla und Tristan zu erzählen. In einem ruhigen Tempo und mit viel Liebe zu ihren Protagonisten erzählt sie detailreich von Layla und Tristan. Von Laylas Gefühlen, von ihren Zweifeln, von Tristan und wie er ihr hilft, sich an ihre Träume zu erinnern, daran was sie eigentlich braucht. Die Autorin erzählt so deutlich und gefühlvoll die Geschichte der Beiden, das man zwischen den Zeilen alles fühlt, was auch Layla fühlt. Man klopft sich selbst ab auf seine Träume, ob man selbst alles erledigt hat, was man erleben wollte oder ob da noch etwas ist. Und wenn da noch etwas ist, ist man nach diesem Buch, nach diesen eindringlichen Gesprächen zwischen Layla und Tristan selbst inspiriert, sich endlich wieder ein paar Lieblingsmomente zu gönnen. Die Geschichte regt wirklich zum Nachdenken an, lädt zum Fühlen, zum Lieben ein. Lieblingsmomente ist ein potentielles Lieblingsbuch mit viel Tiefe und Protagonisten, die man nicht mehr loslassen mag. Auch der Mini-Stadtführer am Ende des Buches war ein toller Bonus. Man bekommt richtig Lust, selbst nach Stuttgart zu reisen und die Stadt persönlich kennenzulernen. 

  9. Cover des Buches Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551316615)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mittagsstunde

     (7.592)
    Aktuelle Rezension von: Nathaly_Schluttenhofer

    Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde ….

    Es gibt Dinge, die sind nocht von dieser Welt. Das sehen wir hier bie Edward und Bella ganz gut. Sie ist ein kleines schüchternes Mädchen, welches einfach sich in einen Vampir verliebt. 


    Die Sprache die hier benutzt wird, ist so wunderbar und auch so eloquent, das es einfach nur Spaß macht es zu lesen. Die Wörter sind mit so viel Bedacht gewählt und auch sonst ist es alles sehr bildlich dargestellt und es wird mit jedem Satz ein neues Bild geschaffen vor dem inneren Auge. Ein Film kann es gar nicht so ausdrücken wie es vielleicht der eigene Kopf macht.

    Die Figuren sind alle super realistisch und auch alle Charakterzüge die dort vorhanden sind, kommen beim Schreiben super gut raus. Es ist von allem etwas dabei, doch ist es nie zu viel. Es wird immer gewechselt zwischen Liebe, Freundschaft aber auch Wut und Bangen um die Liebsten. 


    Für mich ein super tolles Buch, mit einer fantastischen Handlung, welche so gar nicht erwartet war und dann eine spontane Wendung nimmt! Weiter so! 

  10. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.158)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Wow, was für ein Finale! Die Reihe habe ich fast in einem Rutsch gesuchtet.

    Bella ist von Edward schwanger, aber niemand weiß, was es für ein "Monster" wird. Unaufhaltsam wächst ihr Bauch und sie wird immer schwächer.

    Als das Kind zur Welt kommt, bemerken sie schnell, was es für eine Gabe hat.

    Ich habe die Reihe total gemocht. Der Schreibstil der Autorin zieht sich über die komplette Reihe flüssig und fesselnd hinweg, sodass man die Bücher nur ungern weglegt. Ich habe ein klein wenig mehr Jacob lieben gelernt. Auch wenn er manchmal ruppig ist. Aber wenn man da drüber hinweg sieht, ist er ein guter Kumpel, den man alles anvertrauen kann.

  11. Cover des Buches Maybe Now (ISBN: 9783423740500)
    Colleen Hoover

    Maybe Now

     (159)
    Aktuelle Rezension von: Nicola89

    Inhalt:

    Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge?


    Fazit:

    Den ersten Band dieser Reihe fand ich unglaublich berührend und es war gleichzeitig mein erster Roman von Colleen Hoover. Deshalb habe ich mich auch genauso sehr auf die Fortsetzung gefreut.

    Die Charaktere waren mir wieder alle sehr sympathisch und ich war gleich wieder in der Geschichte drin. Es war schön zu lesen, wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben.

    Außerdem gab es auch in diesem Teil zwischendurch immer wieder eigene Songtexte, die ich mir parallel dazu immer auf Youtube angehört habe. So wird das Leseerlebnis noch intensiver.

    Nach diesem Ende hoffe ich, dass es noch eine weitere Fortsetzung geben wird. 

  12. Cover des Buches Liebe, Zimt und Zucker (ISBN: 9783548287881)
    Julia Hanel

    Liebe, Zimt und Zucker

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Die ersten beiden Bücher konnten mich ja leider nicht so überzeugen, aber dieses hier wird mein neues Lieblingsbuch von Julia Hanel. Ich mochte die Geschichte total gerne und auch die Charaktere waren authentisch und realistisch. Ich konnte mich so gut in Marit hineinversetzen, aber manchmal wollte ich sie schütteln, um ihr zu zeigen, wer der Richtige für ihr Herz ist. Ich ließ sich locker leicht lesen und ich kam schnell voran. Es hat mich sogar mit dem Kleinstadtfeeling an Green Valley erinnert. Ein Buch fehlt mir nur noch von dieser Autorin und auf das bin ich auch schon gespannt.

    4,5 Sterne

  13. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.979)
    Aktuelle Rezension von: Nathaly_Schluttenhofer

    Bellas Leben ist in Gefahr. Ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden – doch damit könnte sie den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen …  

    Dieser Teil geht so sehr ans Herz, das ich immer mal wieder eine Pause machen musste. Es sind so viele Höhen und Tiefen drinnen, das es unmöglich ist, das ich es weglegen kann.

    Die Charaktere sind wieder so in ihren Rollen, das sie in einander verschmelzen. Zwischen Liebe und Hass, aber auch zwischen Retten und gerettet werden, ist der Spalt nicht sonderlich groß. Es werden von beiden Seiten Dinge gefordert, die einfach nicht machbar sind, aber es muss eben doch sein, den sie verbindet etwas, das sie beide lieben! 


    Der Mond führt die Wesen der Nacht zusammen. Die Geschichte wird immer verstrickter und damit auch immer spannender. Die Lage spitzt sich zu und beide Seiten werden immer rabiater in ihrer Vorgehensweise. Sie kämpfen beide um die Gunst eines Menschen und merken nicht, wie sie den Menschen damit in die Enge treiben. 

    Der Schreibstil hat mich vollkommen abgeholt. Die Seiten sind nur so geflogen und ich habe gar nicht gemerkt, wie ich mich manchmal in den Seiten verloren habe, wenn es richtig spannend wurde. Die Figuren sind so authentisch, das sie einfach perfekt zusammen passen. 

  14. Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783596033386)
    Brenda Bowen

    Sommertraum mit Aussicht

     (95)
    Aktuelle Rezension von: moccabohne

    Lottie und Rose bringen ihre Kinder in den Kindergarten und entdecken gemeinsam am Schwarzen Brett einen Aushang, auf dem ein kleines Cottage zur Miete für einen Monat angeboten wird. Spontan entscheiden die beiden sich für eine kleine Auszeit von Mann und Kindern.

    Da das Cottage nur monatsweise vermietet wird und daher eine ziemlich hohe Miete verlangt, entschließen die beiden Frauen sich, zwei weitere Mitbewohner zu suchen. Sie werden schnell fündig.

    Eine aufregende Zeit beginnt, vier unterschiedliche Menschen, die sich nicht kennen, werden für 4 Wochen auf einer kleinen Insel in einem kleinen Cottage leben und jeder auf der Suche nach Ruhe und Frieden.

    Der Roman hat sehr langweilig begonnen und konnte mich nur zeitweilig begeistern. Ich hatte mir etwas Humorvolleres vorgestellt. Interessant fand ich die einzelnen Schicksale der Protagonisten. Trotzdem empfand ich die Geschichte als lesenswert, vielleicht weil es in einer traumhaften Umgebung gespielt hat.

  15. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.783)
    Aktuelle Rezension von: JourneyGirl

    Ich mag das Buch genauso wie den Film. Charmant und witzig geschrieben. Und so herrlich romantisch! Eine Liebesgeschichte, die es so auch noch nicht gab. Die Idee mit den Briefen, die nach dem Tod eines Mannes seiner Frau helfen sollen, zurück ins Leben zu finden! Einfach schön. 

  16. Cover des Buches Twilight (ISBN: 9780316015844)
    Stephenie Meyer

    Twilight

     (1.395)
    Aktuelle Rezension von: Miaplacidus

    Da ich die Filme schon vor Jahren gesehen hatte, wollte ich schauen, ob mir die Bücher gefallen würden und inwieweit sie den Filmen ähneln. Jetzt bin ich mit dem ersten Buch fertig.
    Eins muss ich auf jeden Fall loswerden: Ich fand das Buch weitaus besser als den ersten Film. Im Film wurde meiner Meinung nach zu viel weggelassen und er war teilweise so kitschig, dass ich mich fremdschämen musste.

    Das Buch hingegen ging meiner Meinung nach, was den Kitsch betraf. Besonders am Anfang fand ich es überhaupt nicht kitschig. Es hat sich anfangs nur etwas hingezogen. Ich kann verstehen, dass manche sagen, die Protagonistin hätte keine Persönlichkeit. Daran hätte man auf jeden Fall noch etwas arbeiten können, genauso wie an Edward. Es stimmt. Meiner Meinung nach hätte das Buch ruhig etwas länger sein können, wenn dadurch die Charaktere etwas besser zur Geltung gekommen wären. Genauso hätte ich mir gewünscht, dass man ein wenig mehr über die Hintergrundcharaktere erfahren hätte, wie z.B. die Cullens oder die Schüler der High School in Forks.

    SPOILER

    Es ging schon alles ein bisschen schnell. Im einen Moment nähern sich Edward und Bella vorsichtig an und im nächsten würde sie für ihn sterben und er ist ein herrischer und eifersüchtiger Beschützer. Ich habe es vor dem Hintergrund betrachtet, dass die beiden eben verliebt waren und dass man da häufig etwas übertreibt aber ohne das wäre das Ganze (abgesehen vom Genre Fantasy) sehr unrealistisch gewesen. Ich meine, ja klar ich lese einen Vampirroman. Das hat mit Realismus wenig zutun aber man hätte es etwas realistischer gestalten können meiner Meinung nach.

    Zudem hätte ich es noch ein bisschen spannender gefunden, wenn es mehr Rivalität gegeben hätte. Beispielsweise nicht nur durch Rosalie im Bezug auf Bella. Es überrascht mich, dass eine so verschlossene Vampirfamilie, einen Menschen aufnimmt, den sie nicht ein mal kennt und sich darüber hinaus auch noch für diesen in Gefahr begibt.
    Hier hätte ich mir auf jeden Fall mehr Entwicklung zwischen den einzelnen Charakteren gewünscht und mehr Einsicht, wie oben schon erwähnt.

    Außerdem wurden viele Fragen unbeantwortet gelassen. Klar, das trägt zur Spannung bei und macht vielleicht Vorfreude auf die nächsten Bücher aber ich hätte mir gerne mehr Informationen über das ganze Vampirdasein gewünscht und vielleicht ein paar Ein- und Rückblicke in die Zeit aus der sie kamen. (Hier fällt mir besonders Alice ein: Am Ende bekam man eine kurze Antwort, was damals wirklich mit ihr passiert war. Aber darüber hinaus, weder den Namen des Vampirs der mit ihr zutun hatte, noch die Anstalt in der sie gelebt hatte oder der Grund warum sie überhaupt dort gewesen war. Alles etwas schwammig.)

    Alles in allem muss ich deshalb sagen, auch wenn das etwas komisch klingt, da ich so viel kritisiert habe: Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte mehr ausgeschmückt worden wäre und dafür das Buch etwas länger.
    Ansonsten fand ich die Story gar nicht mal so schlecht. Es ist eben ein Liebesroman. Wer mit Kitsch nichts anfangen kann, sollte deshalb lieber die Finger davon lassen. Ich freue mich darauf, dass nächste Buch zu lesen und hoffe, dass man dort eventuell mehr Einblick in die Charaktere und die Welt bekommt. 

  17. Cover des Buches Weit wie das Meer (ISBN: 9783453408692)
    Nicholas Sparks

    Weit wie das Meer

     (822)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Die Geschichte beginnt mit einer Flaschenpost.

    Wir landen bei Theresa, die sich gerade wegen einer Sache am Strand aufhält und einen kurzen Moment später in ihren Erinnerungen. 

    Was passiert ist und was das ganze mit der Flaschenpost zutun hat, gilt es nun herauszufinden. 

    Dabei scheint Theresa nicht das beste leben zu haben, sie scheint eine tolle Mutter zu sein, die ihr Kind liebt. 

    Die gefundene Flaschenpost und weitere Briefe aus anderen Flaschenposts lassen Theresa nicht los. Nach kurzem zögern begibt sie sich auf eine Reise ins Unbekannte, ohne zu wissen, was am Ende ihr Ziel bei all dem ist. 


    In dem Buch kommen sehr viele Perspektivenwechsel vor. Was perse nicht schlecht ist. Nur sind diese Perspektivenwechsel von einer Zeile auf die andere und im Kapitel sehr häufig. Dabei sprechen wir von 3 Perspektiven - die Vergangenheit, Theresas Gefühlswelt und seine Gefühlswelt. Dieser häufige plötzliche Wechsel macht die Verfolgung manchmal schwierig. 


    Die Entwicklung der Story ist fast vorhersehbar aber schön geschrieben. Wir treffen auf zwei Menschen die beide was in ihrem Leben lernen müssen. Es ist schön die Entwicklung der beiden zu beobachten auch wenn das Ende des Buches sehr ernüchternd ist. Es hat mich zutiefst bewegt. 


  18. Cover des Buches Verliebt in der Nachspielzeit (ISBN: 9783499269318)
    Poppy J. Anderson

    Verliebt in der Nachspielzeit

     (301)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich habe diesen teil als Hörbuch gehört und muss sagen das es mir richtig gut gefallen hat . diese reihe ist einfach nur der Hammer und kann man einfach nur Empfehlen .Hanna Dubois und John kennen ist ein tolles paar und die Geschichte wie sie sich kennen gelernt haben ist einfach nur süß😍😍😍😍sehr zu Empfehlen

  19. Cover des Buches Zwei an einem Tag (ISBN: 9783036959375)
    David Nicholls

    Zwei an einem Tag

     (3.671)
    Aktuelle Rezension von: Jenny_Fabienne

    Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die beiden Hauptcharaktere werden sehr gut erklärt und bauen sich zu zwei Charaktern auf, mit denen man mitfiebern kann. Man kann sich extrem gut in die Geschichte hineinempfinden und die Liebe der beiden zueinander wird auch super toll erklärt. 

    Noch ein Tipp am Ende: Lest erst das Buch und schaut dann den Film. Ist immer besser ;)

  20. Cover des Buches Schiffbruch mit Tiger (ISBN: 9783596196982)
    Yann Martel

    Schiffbruch mit Tiger

     (1.017)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Worum geht's

    Pi Patel, der Sohn eines indischen Zoodrektors und praktizierender Hindu, Moslem und Christ erleidet mit einer Hyäne, einem Orang-Utan, einem verletzten Zebra und einem 450 Pfund schweren bengalischen Schiffbruch. Bald stehen sich nur noch zwei gegenüber - Pi und der Tiger

    Cover

    Ein schönes Cover, wobei ich die ältere Ausgabe des Covers schöner finde.

    Meine Meinung

    Eins vorweg: Ich habe dieses Buch bei Seite 280 abgebrochen. Ich hatte so meine Probleme mit diesem Buch, was 1.) daran lag, dass die ersten 120 Seiten nur über Zoo und Religion geredet wird und dadurch 2.) kaum Spannung in diesen ersten 120 Seiten und auch in den folgenden ist kaum Spannung vorhanden. Yann Martel schreibt alles so genau, was mich bei einigen Sachen einfach gar nicht interessiert. Auch seine Vergleiche mag ich nicht.

    Fazit

    Ich empfehle dieses Buch nicht, da sich das Vorgeplänkel einfach sehr lange zieht und der eigentliche Schiffbruch (worum es ja eigentlich geht) eher Nebensache in diesem Buch ist.

    1 von 5 Sternen!


  21. Cover des Buches Baseball Love - Die Liebe ist (k)ein Spiel (ISBN: 9783960870784)
    Saskia Louis

    Baseball Love - Die Liebe ist (k)ein Spiel

     (89)
    Aktuelle Rezension von: koetzi

    Das Leben kann einem ziemlich in die Beine grätschen. So fühlt sich Chloe O`Connor. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnungssituation und alles was sie anfasst, scheint in einem Chaos zu enden.
    Eiin Plan muss her der sagt, mach deinen Collegeabschluss nach, zieh aus der Wohnung deines Bruders aus und treff vor allem keine dumme Entscheidungen mehr. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht mehr wiederholen wird.

    Sam ist sehr erfolgreich, auch wenn er viele Opfer dafür bringen musste und das er als der Eisklotz benannt wird. Er braucht seine sichere Ordnung und kein Chaos. Nur eine Person konnte an seine harte Eiskruste kratzen und seine angeeignete Kontrolle auf die Probe stellen.
    Aber solange er ihr aus dem Weg geht, kann ja nichts geschehen...

    Die Autorin hat hier wieder zwei starke Charakteren gegenüber gestellt, bei denen nicht nur die Funken der Leidenschaft fliegen. Sie ist eine chaotische Dramaqueen und er ein sturer Kontrollfreak.
    Klar ist, wenn sie aufeinander treffen knallt es in allen Richtungen. Selten habe ich bei einer Sports-Romance so viel gelacht, wie bei den beiden.
    Dieses Buch ist eine turbulente und unterhaltsame Liebesgeschichte in der Sports Romance-Reihe. 

    https://www.amazon.de/review/R2H0BY4PYQBA3K/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

    https://www.thalia.de/shop/home/rezensent/

    https://www.ebook.de/de/account/review?page=12

    https://www.buecher.de/go/my_my/my_ratings/

    https://www.weltbild.de/konto/kommentare

    https://www.hugendubel.de/de/account/review?page=11

  22. Cover des Buches Ich hab dich im Gefühl (ISBN: 9783596297191)
    Cecelia Ahern

    Ich hab dich im Gefühl

     (1.214)
    Aktuelle Rezension von: miss_loori

    Joyce überlebt nur knapp einem Unfall - und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will.
    Sie krempelt ihr Leben um, trennt sich von ihrem Ehemann und zieht bei ihrem alten und leicht senilen Vater ein.


    Der geschiedene Justin ist als Gastdozent für Kunst an der Universität in Dublin..

    Frisch im Datingleben angekommen fängt Justin wieder mehr und mehr an, auf sich und seinen Körper zu achten und entscheidet sich kurzentschlossen beim Frisör anzuhalten.
    In dem kleinen Laden trifft er auf Joyce, bei der er das seltsame Gefühl hat sie zu kennen.
    Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und laufen sich dann ständig zufällig über den Weg.

    Die Geschichte ist packend, rührend und liebenswürdig.

    Im Vordergrund wird Joyce’ Geschichte, die Suche nach Justin und die Beziehung zu ihrem Vater erzählt.
    Der Vater bringt mich immer wieder zum Lachen und hat den besten und authentischsten Charakter der Geschichte.

    Prinzipiell könnte man das Buch als Liebesroman sehen, aber dafür war mir zu wenig Zweisamkeit bei Joyce und Justin vorhanden.

    Justin war mir ein bisschen zu unsympathisch, da er ständig die Augen verdreht und auf Angriff mit allen möglichen Charakteren geht.

    Das Highlight war für mich die Beziehung zwischen Joyce und ihrem Vater!
    Einfach sehr rührend 💓

    Der Roman lies sich gut und flüssig lesen und ich würde ihn weiterempfehlen.


  23. Cover des Buches Rendezvous mit einem Mörder (ISBN: 9783641097066)
    J. D. Robb

    Rendezvous mit einem Mörder

     (272)
    Aktuelle Rezension von: JourneyGirl

    Dieses Buch gehört zu einer immer noch fortlaufenden Reihe. Jedes Buch baut auf dem vorherigen auf. Die Autorin schreibt über eine Polizistin in New York. Die Reihe spielt in der Zukunft, was ein sehr interessanter Fakt ist. Die Polizistin hat eine dunkle Vergangenheit, genauso wie ihr Mann, der sehr reich ist und ihr oft bei den Ermittlungen hilft. Sehr einfühlsam wird ihre Vergangenheit Stück für Stück aufgearbeitet. Die Dialoge und Charaktereigenschaften der Hauptpersonen sind oft mit viel Witz zum Schmunzeln gespickt. Die Morde, die passieren, sind teilweise brutal. Es bleibt spannend, da erst auf den letzten Seiten der Fall aufgeklärt wird und man bis zum Schluss nicht weiß, wer der Mörder ist! Einfach tolle Bücher, jedes einzelne für sich, und die fortlaufende Geschichte macht es noch interessanter zu lesen! Absolut empfehlenswert für alle Krimifans!

  24. Cover des Buches Rockstar Sommer - Küsse niemals einen Rockstar (ISBN: 9783960870258)
    Sandra Helinski

    Rockstar Sommer - Küsse niemals einen Rockstar

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Stups
    Hier handelt es sich um Band 3 der vierteiligen Liebesgeschichte um den Rockstar Eddi und der Tiertherapeutin Anna.

    In diesem Band hat erstmals nicht nur Eddi ein Problem sondern Anna muss um ihre Zukunft fürchten. Dabei merkt sie, wie gut es tut, nicht immer alleine dazustehen, sondern jemand an seiner Seite zu haben. Dadurch nähern sich die beiden etwas zaghaft an und man hofft, dass es endlich zum Happy End kommt.

    Auch dieser Band liest sich leicht und schnell, allerdings finde ich es sinnvoll die beiden Vorgänger gelesen zu haben.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks